Mazda6 Handbremse zieht immer schlechter

Diskutiere Mazda6 Handbremse zieht immer schlechter im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo zusammen, bei unserem Mazda6 hatten wir seit dem das Auto vom vorletzten Werkstattbesuch zurück kam das Problem, dass die Handbremse fast...

JulesMy

Dabei seit
19.04.2012
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,

bei unserem Mazda6 hatten wir seit dem das Auto vom vorletzten Werkstattbesuch zurück kam das Problem, dass die Handbremse fast gar nicht mehr zog. Vorher war es leider noch nie ein Problem. An leichten Gefällen fing das abgestellte Auto trotz auf höchster Raste angezogener Handbremse an zu rollen. Wir sind also nochmal zur Werkstatt und haben die Handbremse nachstellen lassen. Die Ursache blieb aber auch dem KFZ-Mechaniker unbekannt.
Eine Zeit lang hatte es funktioniert mittlerweile verschlechtert sich der Zustand jedoch wieder und das Auto bleibt selbst bei minimalem Gefälle nur noch auf der letzten Raste stehen (ohne einen Gang einzulegen).

Kennt jemand das Problem? Ist vielleicht der Seilzug defekt?

Ich freu mich über Hilfe
LG JulesMy
 

Sunburst

Stammgast
Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
1.466
Zustimmungen
2
Ort
Hartberg&Wien
Auto
Mazda3 2.2 CD210
Zweitwagen
Mazda MX-5 NA 1.6 BJ.90
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Wie siehts denn um die Abnutzung der Bremsbeläge und Bremsscheiben?

Ein defekter Seilzug sollte sich eher durch garkeine Handbremswirkung oder eine hängende Bremszange äußern
 

MPS32010

Neuling
Dabei seit
15.08.2009
Beiträge
227
Zustimmungen
0
Ort
Österreich/Graz
Auto
Mazda 626 GF 2.0 DITD '00
Zweitwagen
Mazda 6 MPS
Leider hab ich bei meinem 626er ein Ähnliches Problem.....verhältnismäßig zur VW Gruppe wie ich bisher verglichen habe hält meine Handbremse auch kaum, wenn ich auf nasser/rutschiger Fahrbahn die Handbremse anziehe wird mein 626 nur wenig abgebremst, mache ich das selbe mit einem 4er Golf oder Seat Leon 1M blockieren die reifen und schleifen hinterher. Obwohl bei mir Scheiben + Beläge neu sind.... Ich weiss nicht woher das kommen kann....
 

lilinator

Mazda-Forum User
Dabei seit
10.06.2009
Beiträge
817
Zustimmungen
0
Ort
Heilbronn
Auto
626 GF Schrägheck 2.0 85kw/115ps BJ2001
KFZ-Kennzeichen
naja liegt halt daran, daß die Handbremse beim 626 generell SCHEI*** ist. Schuld ist wohl die Konstruktion des Bremssattels, so daß die Handbremse nicht so viel Kraft aufbringt, wie bei anderen Fahrzeugen....dafür ist das ganze Konstrukt umso anfälliger und gammelt ratz fatz weg :-)

Also BMW 3er, Mitsubishi Carina und Kia Ceed und Ford Focus schleifen auch problemlos die Hinterräder über die Straße - bei jeder Geschwindigkeit. Beim Mazda klappt das gerade so auf Schotter! Und das bei neuen Scheiben, Klötzen und Sätteln. Schade! :-(
 

sbl_626

Mazda-Forum User
Dabei seit
07.03.2009
Beiträge
364
Zustimmungen
1
KFZ-Kennzeichen
Hallo,
tja, genau wie 'lilinator' sagt: Das ist so.

Bei meinem 626 hielten die hinteren Bremsen trotz kompletter Erneuerung (Sättel, Scheiben, Beläge) genau vom letzten TÜV zum jetzigen TÜV und die Scheiben und die Beläge sind wieder hin (Scheiben total verrostet und die Beläge verglast).

Anscheinend hat Mazda diese 'Tradition' auch beim 6er weiter beibehalten. Das ist echt ärgerlich.

Gruß
SB
 

black6

Stammgast
Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
2.138
Zustimmungen
339
Ort
SüdWestDeutschland
Auto
seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
Hallo, das kommt drauf an wie deine Werkstatt, dein Kumpel oder Du die Führungsbolzen pflegst. Bei der Inspektion nur nach der Belagdicke zu schauen ist halt definitiv zu wenig. Das gilt aber nicht für Mazda speziell, das gilt allgemein ;o) gruss black6
 

[Axela]Cruiser

Stammgast
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
1.023
Zustimmungen
0
Ort
Eisenach
Auto
Toyota Auris HSD
KFZ-Kennzeichen
Das hatte ich am 3er so. Betriebsbremse top, Handbremse Flop

Es gibt 2 Seile, 1 davon war schwergängig oder sonstwie im Eimer.
Was genau konnte mir der Meister nicht direkt sagen, als ich das Problem präsentiert hatte. Nur Vermutung.

Hab es eingrenzen lassen und das defekte Seil tauschen lassen.

Hatte ihn bei atu zum Check der Anlage, die haben das mit dem einstellen auch probiert. Genützt hat es nichts.
 

black6

Stammgast
Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
2.138
Zustimmungen
339
Ort
SüdWestDeutschland
Auto
seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
Moin, ok, wenn es rein um die Handbremse geht da ist es vielleicht so. Hatte ich auch schon, bei mir starben beide Bremssättel hinten, sprich die Hebelmechanik der Handbremse war so vergammelt das nix mehr zu retten war.
Was ich meinte war, wenn die Bremsscheibe rostet bzw. ein schlechtes Tragbild hat liegt es daran das hier die Beläge nicht richtig aufliegen. Und das liegt sehr oft daran das der Sattel nicht richtig "auf schwimmt". Gruss black6
 

stein6

Neuling
Dabei seit
09.11.2009
Beiträge
170
Zustimmungen
0
Auto
M6 GJ Kombi 2,2 CD 175 PS satinweiß Leder weiß
Das Problem (Mazda 6 GH) ist bekannt. Der Exentermechanismus im Bremsenträger ist defekt. Der Schaden ist nicht reparabel, da sich dieser nicht öffnen lässt. Der Bremsenträger muß komplett getauscht werden, was bei mir im Rahmen der Anschlußgarantie anstandslos ausgeführt wurde ( Material Garantie / Arbeitskosten selbst zu tragen). Gesamtkosten ca. 500 €.
 

Chorknabe

Neuling
Dabei seit
01.08.2011
Beiträge
199
Zustimmungen
9
Ort
Thueringen
Auto
Mazda 6 GH Kombi sportsline
KFZ-Kennzeichen
Das Problem (Mazda 6 GH) ist bekannt. Der Exentermechanismus im Bremsenträger ist defekt. Der Schaden ist nicht reparabel, da sich dieser nicht öffnen lässt. Der Bremsenträger muß komplett getauscht werden, was bei mir im Rahmen der Anschlußgarantie anstandslos ausgeführt wurde ( Material Garantie / Arbeitskosten selbst zu tragen). Gesamtkosten ca. 500 €.
Ich habe das Problem noch nicht, aber mir fällt auf dass ich die Handbremse immer mehr hochziehen muss damit das Auto an einem recht steilen hang sicher steht. Vermutlich ist es nur eine Frage der Zeit bis das Problem auch bei mir so richtig zuschlägt.

Hat Mazda bei Dir ohne Murren die Kosten übernommen?

Grüße.
 

Urumbel

Ich dachte bis jetzt, die Probleme gibt es nur bei VW, aber dass das auch Mazda betrifft.....:confused:
Ich hatte genau das Gleiche bei VW Jetta 2, und bei 2 Ventos. Alle 2 Jahre kein TÜV wegen der Sch.... Handbremse. Bis mir mein Bruder das mal erklärt, warum das so ist. Man bremst einfach zu leicht, die hintere Bremse wird zu selten in Anspruch genommen. Abhilfe könnte eine Veränderung der Bremskraftregelung schaffen, was aber nur sportlichen Fahrern zu empfehlen ist. Hierbei wird die Bremsstärke mehr auf die Hinterachse verlegt. Leider kann das Fahrzeug dann bei einer starken Verzögerung in Kurven hinten ausbrechen.

Eine andere Abhilfe hatte ich mir angewöhnt, mache das heute auch noch so. Bei längerer Gefällabfahrt bremse ich einfach nur mit der Handbremse. Natürlich nicht so, dass die Räder blockieren. Dadurch bleibt die Mechanik immer in Bewegung und somit leichtgängig und der Bremsbelag liegt immer gut an und hält die Scheibe sauber, die dann nicht mehr rostet. Auf diese Art und Weise hat meine Bremse lange gehalten, hatte nie mehr ein Problem damit. Sogar beim darauffolgenden TÜV Besuch nach 3 Jahren, hatte die Handbremse eine Abweichung links/rechts von 5%.

Aber das habe ich bei meinen VWs so erlebt. Ob das auch so auf den Mazda 6 zutrifft, weiß ich nicht. Ist ja auch ein wesentlich moderneres Auto und auch mit ESP/ABS. Vielleicht habe ich trotzdem einen Gedankenanstoß geben können....:rolleyes:
 

stein6

Neuling
Dabei seit
09.11.2009
Beiträge
170
Zustimmungen
0
Auto
M6 GJ Kombi 2,2 CD 175 PS satinweiß Leder weiß
Kosten wurden anstandslos übernommen, wie schon beschrieben.
Angefangen hat es auch mit einseitig stark nachlassender Bremswirkung. Ggf. mech. Abnutzung bzw. Bruch der Mechanik im Inneren des Bremsenträger. Da in der Regel nur eine Seite betroffen ist, verdreht der Wagen am Hang, wenn die Handbremse angezogen und die Fußbremse anschließend gelöst wird (wird ja nur noch ein Rad gebremst)

Ich habe das Problem noch nicht, aber mir fällt auf dass ich die Handbremse immer mehr hochziehen muss damit das Auto an einem recht steilen hang sicher steht. Vermutlich ist es nur eine Frage der Zeit bis das Problem auch bei mir so richtig zuschlägt.

Hat Mazda bei Dir ohne Murren die Kosten übernommen?

Grüße.
 

M6 GH Driver

Stammgast
Dabei seit
22.01.2010
Beiträge
1.540
Zustimmungen
51
Ort
Stolzenau
Auto
Mazda 6 GH Dynamic 2,0 l MZR Sport Kombi
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Kawasaki ZRX 1200 S
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Die Handbremse stellt sich ja von alleine nach.Das das Material festgammelt und hohe Folgekosten entstehen,liegt daran,das die Handbremse so gut wie nie benutzt wird.
Klingt hart,ist aber so.Was nicht bewegt wird,leidet halt!;-)
 

stein6

Neuling
Dabei seit
09.11.2009
Beiträge
170
Zustimmungen
0
Auto
M6 GJ Kombi 2,2 CD 175 PS satinweiß Leder weiß
Hat mit dem angefragten Problem keinen Zusammenhang. Wer die Handbremse nicht benutzt bedient halt sein Fahrzeug falsch und schafft sich selbst Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

black6

Stammgast
Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
2.138
Zustimmungen
339
Ort
SüdWestDeutschland
Auto
seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
Moin, ist mindesten 2 mal täglich zu wenig ??? Das Gespräch von "wenig benutzt" und "zu sachte bremsen" kann ich nicht mehr hören. Daran liegt es in den seltensten Fällen. Ich denke es ist generell die Abdichtung der Mechanik, und da ist es egal ob es die Führungsbolzen sind oder der Handbremsmechanismus, obwohl der etwas besser gelöst ist. Bei den Führungsbolzen soll eine Gummitülle auf der Gussfläche rein durch Pressung abdichten, aus meinen beruflichen Erfahrungen völlig daneben. gruss black6
 

Nichtraucher

Mazda-Forum User
Dabei seit
12.12.2011
Beiträge
584
Zustimmungen
33
Ort
Wien
Auto
Mazda6 Sport GG Diesel
Zweitwagen
Mazda CX-30
Die Handbremse stellt sich ja von alleine nach.
Vielleicht bei GH , aber definitiv nicht bei GG und GY , die Handbremse muss man im Tunell nachspannen.
 

M6 GH Driver

Stammgast
Dabei seit
22.01.2010
Beiträge
1.540
Zustimmungen
51
Ort
Stolzenau
Auto
Mazda 6 GH Dynamic 2,0 l MZR Sport Kombi
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Kawasaki ZRX 1200 S
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Da Jules My sein Handbremsenproblem hier eingestellt hat,aber ich nicht weiß ,welchen Mazda 6 er fährt,hab ich nur ne Anmerkung geschrieben,was den 6 er GH betrifft.Trotzdem danke für die Info zum GG/GY.
War diesen Monat beim TÜV und der Prüfer bemerkte,das die Handbremse auf dem Bremsenprüfstand ungleichmäßig zog.Er fuhr dann 2x mit dem Wagen an,zog die Handbremse und alles war i.O.!
Sein Kommentar war darauf,das das ganz normal sei,weil die Handbremse immer vernachlässig wird.

Der Winter steht vor der Tür und wenn der Schnee erst wieder liegt,kann gedriftet werden(Parkplatz)Dann freut sich nicht nur die Handbremse!:p
 
Thema:

Mazda6 Handbremse zieht immer schlechter

Mazda6 Handbremse zieht immer schlechter - Ähnliche Themen

Motorschaden: Hallo zusammen Ich muss mal Luft machen. Ich fahre einen Mazda 6 Diesel Bj. 2007. Am Freitag den 17 Dezember 2010 habe ich in Füssen geheiratet...

Sucheingaben

mazda 6 handbremse einstellen

,

mazda 6 handbremse nachstellen

,

mazda 6 handbremse zieht einseitig

,
mazda 6 gh handbremse einstellen
, mazda 6 gh handbremse nachstellen, mazda 6 gg handbremse einstellen, handbremse einstellen mazda 6, mazda 6 handbremse, handbremse nachstellen mazda 6, handbremze einstelen mazda 6, mazda 6 gj handbremse einstellen, mazda 6 handbremsseil wechseln, handbremse mazda 6 einstellen, Handbremse Mazda 6 defekt, mazda 6 gg handbremsseil wechseln, handbremse einstellen mazda 6 gh, wie funkioniert handbremse mazda6 bj 2015, http:www.mazda-forum.infomazda6-und-mazda6-mps53431-mazda6-handbremse-zieht-immer-schlechter.html, mazda 6 gy handbremse einstellen, defekte Handbremse Mazda 6, kosten handbremse einstellen, mazda6 handbremse, mazda 6 sw handbremse, bremse einstellen mazda gh, handbremse mazda 6
Oben