Mazda3 - Reparaturen und kein Ende

Diskutiere Mazda3 - Reparaturen und kein Ende im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Habe mir 2007 den Mazda3 Sport, 1,6 MZR als Neuwagen gekauft. Die Japaner lagen in den Statistiken für Zuverlässigkeit und TÜV immer vor den...

burgwaechter

Dabei seit
07.03.2013
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Habe mir 2007 den Mazda3 Sport, 1,6 MZR als Neuwagen gekauft. Die Japaner lagen in den Statistiken für Zuverlässigkeit und TÜV immer vor den deutschen Herstellern. Ich hatte vorher einen Audi, eine absolute Gurke, da habe ich mir gedacht, ich versuche es mal mit Mazda - und wurde wieder bitter enttäuscht:

Mär 2007 Mazda3 Neuwagen gekauft, alle folgenden Jahresinspektionen in der Vertragswerkstatt durchführen lassen

Apr 2009 Spur stimmt nicht, 2 Reifen schief abgefahren
Spur neu eingestellt, aber auf den Kosten für die Reifen bleibe ich sitzen Kosten: 130 Euro

März 2010 Rostbildung an der Fahrertür unten - Garantieleistung Mazda
(Aber darf so etwas an einem Neuwagen nach nur 3 Jahren passieren?)

Jul 2009 Klimaanlage bringt nur Abkühlung, wenn das Gebläse auf Stufe 3 steht,
den vorherigen Sommer ging das allerdings auch auf Stufe 1
Laut Werkstatt ist alles OK Kosten 65 Euro

Feb 2011 Laut Werkstatt sehen die neu lackierten Stellen and der Tür schon wieder
"komisch" aus. Man müsse das "im Auge behalten."

Apr 2011 ABS Steuergerät defekt, muß ersetzt werden Kosten: 2197 Euro

Okt 2012 Der Wagen hört sich an wie eine Straßenbahn. Die Bremsklötze vorn schleifen
und haben damit auch die Scheiben ruiniert Kosten: 283 Euro

Okt 2012 Die Spur ist schon wieder verstellt, dadurch Sägezahnbildung am Profil
der Reifen.

Feb 2013 Zentralverriegelung, Radio, Tacho und Innenbeleuchtung funktionieren
nicht mehr. Türschloss und Hauptsicherungskasten müssen ersetzt werden Kosten: 831 Euro


Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit Mazda gemacht? Für mich war das der erste und auch der
letzte Mazda. Ich hatte eigentlich vor, mir den Mazda3 MPS auch als Neuwagen zuzulegen,
aber das habe ich mir dann doch nochmal gründlich überlegt.
 

bino71

Einige von Dir erwähnte Fehler sind bekannt, andere sind wiederum Verschleiß.
Was mir bei Deiner Ausführung fehlt, sind die gefahrenen Kilometer.

Klimaanlage: Muß alle 2-3 Jahre gewartet werden. Die wenigsten Werkstätten machen da was. Wäre Dir mit einem anderen Fahrzeug auch passiert.
Bremsen: Bei M3 sind die Bremsen nach 60000 - 120000 zu wechseln. Wann das ist, hängt sehr von der Fahrweise ab. Da sehe ich das Problem bei Deiner Werkstatt, die den Verschleiß nicht überprüft hat, da Du jährlich dort warst.
Spur: Ich kenne Deine Fahrweise nicht, aber die Spur verstellt sich nicht von alleine. Daher wurde entweder oft die Gehsteigkante benutzt oder breitere Reifen verwendet.

Rostbildung: Ist ein Problem beim M3 ... siehe dazu diverse Threads in diesem Forum. Solange Du alle Servicenachweise hast, kannst Du Mazda nerven und da ist Mazda kulant.

Nur die beiden Punkte tun echt weh: ABS und Schloß/Sicherungskasten. Diese Probleme sind eher die Ausnahme als die Regel.

Zusammenfassend meine Meinung: ein Montagsauto oder Deine Werkstatt ist nicht wirklich toll.
 

Palim

Mod-Team
Dabei seit
30.07.2005
Beiträge
5.946
Zustimmungen
78
Ort
Gerolsheim
Auto
Ford Mondeo Turnier 1,6 Eco; AD M3 1.6 BK Active
KFZ-Kennzeichen
Muss da meinem Vorredner zustimmen!
Ich hatte meinem M3 Baujahr 2005 sieben Jahre und habe ihn im letzten Jahr abgestoßen und der Gute hat in den sieben Jahren außerplanmäßig kaum, sieht man mal von zwei Unfällen ab, die Werkstatt gesehen.

Das einzige was ich hatte war auch das defekte ABS Steuergerät, was bei mir aber zum Glück noch in der Garantiezeit kam und einen defekten Nebelscheinwerfer. Ansonsten war immer alles top und ich hatte null Probleme!
Auch vom Rost blieb ich, trotz Preface Modell verschont.

Kann also nur das selbe Fazit wie mein Vorredner ziehen.
 

hondacivic

Mazda-Forum User
Dabei seit
28.07.2009
Beiträge
445
Zustimmungen
3
Auto
Mazda 3 BK 1.6 Active Benziner FL 2008
Kann mich auch nur Palim und bino71 anschließen. Hab auch einen M3 BK Baujahr 2008 der 1.6 Benziner. Hab ihn jetzt über 4 Jahre und bin damit 110.000 km gefahren und hatte nur eine Reperatur gehabt, defektes Radlager. Und das wurde von der Garantie bezahlt. Das wars, sonst nur tanken und Inspektion.

Also der Threadersteller hat wohl glaub ich einfach Pech gehabt.
 

Eraser23

Mazda-Forum User
Dabei seit
06.10.2012
Beiträge
285
Zustimmungen
0
Ort
Chemnitz
Auto
Mazda 3 MPS BL
KFZ-Kennzeichen
Hi also ich hatte meinen 3er BK von 2005 6 Jahre lang und hatte nie Probleme mit Rost, Bremsen oder ähnlichen jedoch ist bei mir das Hydroaggregat bei ca. 40tkm ausgestiegen das war nach der Garantiezeit und hätte ca. 2000 Euro gekostet meine Werkstatt hat daraufhin einen Kulanzantrag bei Mazda gestellt und meine gesamt kosten wurden auf 3 Euro für die Bremsflüssigkeit gesenkt das heist wenn alle Service bei Mazda gemacht wurden ist Mazda sehr kulant bei bekannten Fehlern.
 

autowirdzumluxus

Dabei seit
26.03.2013
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Habe auch den Mazda 3 Baujahr 2007 und ebenso war mein ABS Steuergerät nach 65.000km und 5 Jahren Defekt. Ein Zufall? Leider kann man immer mehr Fälle von Defekten mit Elektrogeräten nachlesen. Und dies meist kurz nach der Garantie. Ein Zufall? Auch die Zentralverriegelung fängt nun an bei mir zu spinnen und ich muss diese oft neu programmieren, da immer mal Ausfälle einzelner Fenster mit den Fensterhebern. Nach Programmierung wieder für eine Zeit ok. Ich glaube der Kunde muss in der heutigen Zeit immer mit solchen leider oft teuren "Unannehmlichkeiten" rechnen. Und dies gerne kurz nach der Garantiezeit. Ein Zufall? Die Zeiten, wo man ein B-Kadett 20 Jahre ohne große Probleme fahren (und auch mal selbst schrauben) konnte sind vorbei. Und auch so gewollt. Bin schon am überlegen, ob mein nächster Wagen nur noch Leasing wird mit Garantiezeit während der kpl. Nutzzeit. Denn wenn ich die Reparatur nur von dem ABS Steuergerät nach dieser kurzen Laufzeit des PKW sehe mit weit über 2000 Euro dann steht dies in keinem Verhältnis mehr.
 

dave0506

Stammgast
Dabei seit
06.11.2012
Beiträge
1.120
Zustimmungen
0
Ort
Welver
Ist nen bekanntes Problem und wird auf Kulanz bei Mazda behoben wenn Scheckheftgeplegt
 

denis77elf

Nobody
Dabei seit
23.08.2006
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Ort
BW
Auto
Mazda 3 Diesel
Und was bringt Service bei dem Autohändler, die kassieren nur Geld, Roststellen musste ich selbst dennen zeigen. Und was hat überhaupt Rost mit Service zu tun, wenn ich jedes Jahr beim Autohänled bin dann rostet mein Auto nicht, oder wenn die Inspektion durchführen ,dann ist alles wunderbar!!!! Das ist ein schwachsinn , Mazda soll alle Beseitigungkosten, die mit Rost zu tun haben, übernehmen, ohne wenn und aber...
Von mazda bin ich enttäuscht!!!!
 

mooZmooZ

Neuling
Dabei seit
27.01.2011
Beiträge
62
Zustimmungen
2
Ort
Magdeburg
Auto
M6 GH Sport Kombi
KFZ-Kennzeichen
der Sägezahn kommt aber nicht durch ne verstellte Spur....bei manchen Reifen z.B. Bridgestone auf dem Mazda 6 GG war n Sägezahn standard
und die ABS EInheit ist die wirklich so teuer? hatte was von knapp 500€ im Hinterkopf?!
 

exgolfer

Mazda-Forum User
Dabei seit
11.01.2009
Beiträge
352
Zustimmungen
0
Auto
Mazda 3 BK / Mazda 5 CR
Teilweise ist es wirklich Pech, teilweise wie schon geschrieben normaler Verschleiß. Wenn die Bremsbeläge unten sind, dann gehen eben die Scheiben kaputt. Da muss man selbst ein wenig nach schauen bzw. eine gute Werkstatt sollte nach Kundendienst oder Reifenwechsel sagen, wie lange die Beläge noch ungefähr halten.

Bei meinem (EZ 11/08 ) sind jetzt die Bremsen fällig, vorne und hinten Scheiben und Beläge. Tut natürlich erst mal weh auf der Rechnung, haben aber auch fast 90.000 km gehalten.

Ansonsten habe ich bis auf eine Rückrufaktion nichts an dem Auto gehabt. Bisher auch kein Rost, obwohl hier im Winter viel Salz gestreut wird (kann das daran liegen, dass es ein Grauimport aus Lettland ist und die anders konserviert werden?).

Krücken kann man bei fast jeder Marke erwischen, aber wenn ich sehe was in meinem Bekanntenkreis so alles los ist bezüglich VW, Daimler und Opel (von Fiat und Franzosen will ich erst gar nicht reden), dann geht es mit Mazda noch.
Obwohl es sicher nicht die perfekte Marke ist, dafür gibt es zu viele Probleme mit Rost und den Dieseln.
 
Zuletzt bearbeitet:

Manuela

Mazda-Forum User
Dabei seit
17.01.2009
Beiträge
528
Zustimmungen
3
Ort
Hannover
Auto
Mazda 3 BM D-150 Sportsline Soulred
KFZ-Kennzeichen
Ich habe auch kein Problem mit Rost oder mit meinem Diesel, überhaupt machen die 1,6er Diesel mehr zicken als der 2,0 Diesel, so der O- Ton meiner Werkstatt.
Sägezahnbildung hatte ich auch, aber das lag an den Reifen selbst, die neuen Reifen sind okay.
Spur war auch mal verstellt, aber das ist nicht die Schuld von Mazda, sondern da sitzt das Problem hinter dem Lenkrad.
Meine Bremsen sind noch gut, vorne sind so bei 75.000 km neue Beläge eingebaut worden, jetzt sind 115.000 km auf dem Tacho.
Ansonsten gab es nix, das ist das beste Auto(EZ 11.2007) was ich je hatte und im nächsten Frühjahr ist der neue 3er auch als Diesel (150Ps) mein nächstes Auto.
 

mps-engelchen

Mazda-Forum User
Dabei seit
24.10.2012
Beiträge
281
Zustimmungen
4
Ort
1. Barßel / 2. Vielitzsee
Auto
Mazda CX-5
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Seat Leon FR
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Ich hatte eigentlich vor, mir den Mazda3 MPS auch als Neuwagen zuzulegen,
aber das habe ich mir dann doch nochmal gründlich überlegt.

ich glaube du hast einfach ein Montagsauto erwischt, denn nicht jeder Mazda hat immer Rost oder irgendwelche Probleme. Nur weil deiner jetzt schlecht ist, kannst du nicht für alle Mazda´s reden!
als Beispiel der M2 meiner Schwiegereltern, ist um die 10 Jahre alt und hat keinen Rost und auch sonst keine Probleme außer halt der normale Verschleiss
Und auch wir fahren einen M3 MPS BL und haben bisher noch keine Probleme gehabt, das Auto ist 1A und fährt sich auch so, aber er wird halt auch regelmäßig gepflegt ;)
 

2Xtreme

Neuling
Dabei seit
22.01.2012
Beiträge
197
Zustimmungen
7
Auto
Mazda 5 CR 2.0 Active Plus
Zweitwagen
Nissan 200SX S14a
Ist mit ABS-Steuergerät das "Hydroaggregat" (ESP) gemeint? Läuft das ABS nicht auch darüber?
 

bestia negra

Dabei seit
01.04.2013
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hi,

Habe mir 2007 den Mazda3 Sport, 1,6 MZR als Neuwagen gekauft. Die Japaner lagen in den Statistiken für Zuverlässigkeit und TÜV immer vor den deutschen Herstellern. Ich hatte vorher einen Audi, eine absolute Gurke, da habe ich mir gedacht, ich versuche es mal mit Mazda - und wurde wieder bitter enttäuscht:

Mär 2007 Mazda3 Neuwagen gekauft, alle folgenden Jahresinspektionen in der Vertragswerkstatt durchführen lassen

Apr 2009 Spur stimmt nicht, 2 Reifen schief abgefahren
Spur neu eingestellt, aber auf den Kosten für die Reifen bleibe ich sitzen Kosten: 130 Euro

Spur kann sich schon durch Schlaglöcher verstellen. Hier sollte man einfach min 1x im Jahr nachmessen lassen

März 2010 Rostbildung an der Fahrertür unten - Garantieleistung Mazda
(Aber darf so etwas an einem Neuwagen nach nur 3 Jahren passieren?)

Rost gibt es nicht nur beim Mazda. Fahre seit 6 Jahren diverse SLK-Baureihen. Beim R170 ein Thema am Kofferraumdeckel und am Dach, beim R171 rostet die Falz des Kofferraumes unter dem Dichtungsgummi und teilweise die Radläufe. Kulanz bzw. Garantie gibt es nur wenn man alle Inspektionen erfüllt (im Schnitt 750EUR je Service und Jahr, bei mir eher mehr).


Jul 2009 Klimaanlage bringt nur Abkühlung, wenn das Gebläse auf Stufe 3 steht,
den vorherigen Sommer ging das allerdings auch auf Stufe 1
Laut Werkstatt ist alles OK Kosten 65 Euro

Klimaanlage ist bei vielen Marken ein Problem. Wenn sie läuft...perfekt, wenn nicht...großes Problem. Bei zwei meiner SLKs hatte ich Klimaprobleme, welche auch nach langer Suche nicht behoben werden konnten. Mein Vater sein Mazda6 war bereits 5x in der Werkstatt. Jetzt scheint die Klima wieder zu funktionieren. Bei meinem Chef sind zeitgleich beim Honda und beim Citroën die Klima defekt.
Tipp: Mach mal eine Klimacheck mit Reinigung. Sollte bei einer anständigen Klimawerkstatt nicht die Welt kosten und du weißt woran du bist. Mein M3 aus 2006 kühlt auch bei Stufe 1.


Feb 2011 Laut Werkstatt sehen die neu lackierten Stellen and der Tür schon wieder
"komisch" aus. Man müsse das "im Auge behalten."

Von der Werkstatt schlecht gearbeitet. Würde ich sofort beanstanden.

Apr 2011 ABS Steuergerät defekt, muß ersetzt werden Kosten: 2197 Euro

Ist ärgerlich. Würde hier aber zuerst einen Kulanzantrag stellen bzw. bei Ablehnung nicht bei Mazda reparieren lassen.


Okt 2012 Der Wagen hört sich an wie eine Straßenbahn. Die Bremsklötze vorn schleifen
und haben damit auch die Scheiben ruiniert Kosten: 283 Euro

Kilometerangabe wäre hier sinnvoll. Nichtsdestotrotz hätte eine ordentlich Werkstatt dies sehen müssen. Wenn die Inspektion erst kurz davor gewesen wäre und die Scheiben noch in Ordnung, hätte ich die Werkstatt um kostenlosen Austausch der Scheiben aufgefordert.
Mals als kurzer Anhaltspunkt: Bei meinem AMG kostet eine Scheibe vorn über 1.000 EUR...ohne Montage. Da sind die 283 EUR von Mazda geradezu ein Schnäppchen.


Okt 2012 Die Spur ist schon wieder verstellt, dadurch Sägezahnbildung am Profil
der Reifen.

Siehe oben...

Feb 2013 Zentralverriegelung, Radio, Tacho und Innenbeleuchtung funktionieren
nicht mehr. Türschloss und Hauptsicherungskasten müssen ersetzt werden Kosten: 831 Euro

Nach sechs Jahren kann dann schon mal was kaputt gehen. ;-)

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit Mazda gemacht? Für mich war das der erste und auch der
letzte Mazda. Ich hatte eigentlich vor, mir den Mazda3 MPS auch als Neuwagen zuzulegen,
aber das habe ich mir dann doch nochmal gründlich überlegt.

Wenn ich mir die Aufzählung anschaue sind eigentlich nur drei"echte" Ausfälle zu verzeichnen. Klima, ABS-Steuergerät und Türschloss/ Hauptsicherungskasten. Wobei bei der Klima geklärt werden muss ob es an der Wartung liegt. 4x hat die Werkstatt versagt: Bremsen nicht kontrolliert, Klima (Wartungsstau) und ´Spurvermessung (2x)

Wenn du wüsstest wie häufig ich mit der sogenannten Premiummarke in den Serviceräumen den Leitspruch "Das Beste oder nichts" lesen muss und mich darüber masochistisch amüsiere. Du wärest mit den paar Problemchen sowas von zufrieden.
Grüße Ralph
 

2Xtreme

Neuling
Dabei seit
22.01.2012
Beiträge
197
Zustimmungen
7
Auto
Mazda 5 CR 2.0 Active Plus
Zweitwagen
Nissan 200SX S14a
Ja ja, die Klimaanlagen in "neuen" Autos.

Hab schon oft gehört/gelesen, dass die Klimaanlagen bei Autos aus den 90'ern qualitativ besser und relativ wartungsarm sind. Heute wird halt überall gespart.

Ein schönes Beispiel ist mein 15 Jahre alter Nissan, hab das Auto jetzt seit 5 Jahren und die Klima läuft und kühlt absolut 1A. Musste da noch nie was dran machen, noch nie neu befüllt oder so.
 
Thema:

Mazda3 - Reparaturen und kein Ende

Sucheingaben

mazda 3 reparaturkosten

,

Mazda 3 Zuverlässigkeit

,

reparaturkosten mazda

,
Reparaturen Wehnde
, mazda 3 bk zuverlässigkeit, mazda reparaturkosten, Mazda 3 2005 Reparaturen, mazda 3 reparaturen, reperaturen mazda 3 mps bk, mazda 3 zuverlässig, http:www.mazda-forum.infomazda3-und-mazda3-mps55773-mazda3-reparaturen-und-kein-ende.html, mazda 3 reparatur, Reparatur Mazda3, mazda 3 bj 2005 reparaturkosten, reparatur kosten Mazda, was kostet eine reparatur bei mazda, reparatur kosten mazda 3, montagsauto mazda cx3 neuwagen nur defekt, mazda reperaturkosten, teure reparatur mazda 3 bl, mazda cx-3 reparatur kosten, was kostet mich eine reparatur klimaanlage mazda 3, mazda 3 hydroaggregat probleme, mazda kosten reparaturen, kosten klopfsensor reparatur mazda 3
Oben