mazda pick up top oder flop

Diskutiere mazda pick up top oder flop im Mazda BT-50 und B-Serie Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; wollte mich erkundigen ob wer erfahrung hat mit dem pick up B serie hat erbete um antworten ! :?: :!:

  1. #1 juergenfm4, 13.01.2006
    juergenfm4

    juergenfm4 Guest

    wollte mich erkundigen ob wer erfahrung hat mit dem pick up B serie hat

    erbete um antworten !
    :?: :!:
     
  2. Piper

    Piper Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    0
    Wir ham einen als Vorführwagen. Bin ihn mal im Moor auf unserem Acker gefahren da wir unser Auto retten mussten. Alrad ist gut, macht auch Spaß damit durchs gelände. Der Motor könnte stärker sein. Aber warscheinlich kommt dieses oder nächstes jahr ein neuer.
     
  3. M0gRiS

    M0gRiS Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323 1.6 BF Turbo jg. 87, Mazda 323 1.8 GTX
    Zweitwagen:
    Mazda 323 1.6 BF Turbo; Fiat 500
    Also wir hamn zu Hause einen BT50 zu Hause und im Hängerbetrieb hat der also wirklich kräftig biss!! Und auch sonst ist extrem was der so zu bieten hat für nen 2.5 Liter kann ihn nur empfehlen!!

    MFG
    M0gRiS
     
  4. Piper

    Piper Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    0
    Richtig, mitlerweile haben wir auch den Bt50, und wir ziehen damit unseren Autoanhänger und ich hole immer Autos, und der läuft wirklich wunderbar =)
     
  5. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Aber selbst die aktuellen Wagen sind nicht mit ESP lieferbar. Allein Mitsubishi liefert bei den Pickups ein ESP. Dabei wären es gerade diese Wagen, die aufgrund ihrer "überragenden" Fahrwerke mit Blattfedern und ähnlichen Teilen aus der automobilen Steinzeit ein ESP dringend gebrauchen könnten.

    CU
    Jonni
     
  6. #6 Reisender, 03.03.2008
    Reisender

    Reisender Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    13.01.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    BT 50 L-Cab, 2,5l TD 143PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Hi,

    Besitze und Fahre mitlerweilen seit 10 Jahren einen Mazda B2500(beide Modelle).

    Ein elektronisches Fahrhelferlein ala ESP, EDS oder wie auch sonst genannt, habe ich noch nie vermisst.

    Die einzigste Verbesserung war die Einführung des ABS, da im unbeladenen Zustand die Hinterräder beim Bremsen öffters blockierten.

    Man sollte nur nicht vergessen, dass man mit nem Pickup unterwegs ist und nicht in einem Sportwagen sitzt.

    Ansonsten erwartet mich (in hoffentlich 2 Wochen:p ) der BT50.

    Ach noch eins, ich fahre den Pickup überall, das heißt auf der Straße und im Gelände, von normal langsam bis ganzschnell auf der Autobahn 8) .
    Zu dem Wohne ich im Gebirge und hab auch mit ´´schlechtem´´ Wetter zu tun. Wobei, wenns Wetter ´´schlecht´´ wird, machst Fahren besonders viel Spaß, wenn man weis wie sich ein Starrachsen Heckantrieb bei rutschiger Fahrbahn verhält;-)


    Gruß vom Reisenden
     
  7. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Du solltest ein ESP aber vermissen. Die Crashtests der neusten Pick Ups (z.B nachzlesen in der AMS) waren verheerend. Fahrzeuge, denen nicht einmal ein Stern zuerkannt wurde. Kabinen, die unter der Last des Aufpralls zusammenbrachen. Pedale, die 20 cm in den Innenraum wanderten etc.. Solch schlechte Ergebnisse hatte nicht einmal der Frontera-Nachbau aus China. Allein der Mitsubishi war vom Ergebnis her akzeptabel.

    CU
    Jonni
     
  8. #8 Reisender, 05.03.2008
    Reisender

    Reisender Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    13.01.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    BT 50 L-Cab, 2,5l TD 143PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Da frag ich mich nur wozu ein ESP bei einem Crash hilft.
    Wenn ich mich nicht irre, dann hilft es beim Crash nix.

    Es mag vielleicht helfen, einen Crash, den ich beim Fahren verursachen könnte zu verhindern, indem es aktiv in die jeweilige Situation eingreift, um z.B. ein Ausbrechen zu verhindern, aber wenn es Kracht dann kracht´s.

    Hier mal ein Auszug aus der Mazda Webung;

    ´´Als Fahrer unterstützen Sie in kritischen Fahrsituationen eine Reihe aktiver Sicherheitsfeatures. Bei Schleudergefahr stabilisiert die Dynamische Stabilitätskontrolle (DSC) das Fahrzeug durch ein gezieltes Abbremsen einzelner Räder. Das Traktionskontrollsystem (TCS) regelt das Drehmoment des Motors und sorgt so u.a. dafür, dass die Räder beim Anfahren auf rutschigem Untergrund nicht durchdrehen.´´

    Wie die Crashtest ausgegangen sind werd ich mir mal anschauen, danke für den Hinweis.
    Die Fahr-Stabilitätsprogramme haben aber nichts mit einem Crashtest zu tun.
    Allerdings sah der Kadet, der mir Frontal ins Auto krachte, schlimmer aus als meiner
     
  9. #9 Schurik29a, 05.03.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Sorry Jonny, dass ich das so sagen muss: Wenn man einen Geländeagen fährt, und dazu gehören die PickUp's nunmal, dann ist ein Schleuderkontrolle eher hinderlich. Gut, man kann sie abschalten....
    Ich frag mich auch, wie unser Eltern und Großeltern seinerzeit heile fahren konnten, wo es nichtmal Gurte gab, geschweige denn diesen elektronischen Kram ;) Die Antwort bekam ich schon vor meiner Führerscheinprüfung und fahre auch seit meinem ersten km mit dem besten Sicherheitssystem der Welt: VORAUSSCHAUENDE FAHRWEISE 8) Meine Autos mit ABS, das einzige "Sicherheitsdingens" was meine älteren Autos hatten/haben löste bisher nur aus, wenn ich es provoziert habe um zu sehen ob der Mist noch funktioniert ;)

    Jeder soll selber wissen was im Auto sein soll und was nicht - leider geben die Hersteller einem nicht mehr genug Entscheidungsfreiheit und irgendwann muss ich nen Haufen Geld ausgeben, für Sachen, die ich nicht haben möchte - nur weil es nichts andres mehr gibt :(

    Allen allzeit knitterfreie Fahrt

    Gruß Schurik
     
  10. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Hier muss ich aber energisch widersprechen. Gerade Geländewagen, Pick Ups und SUVs werden häufig eingesetzt, um schwere Hänger zu ziehen. In diesem Fall ist ein ESP unverzichtbar. Unser Touareg hatte sogar ein ESP, welches den Betrieb mit Hänger erkannte und in der Lage war, auch ein Gespann in kritischen Fahrsituationen wieder zu stabilisieren. Das ist ein echter Fortschritt!

    Zum Thema "früher war alles besser" muss ich auch noch etwas sagen. Früher waren viel weniger Autos unterwegs, dennoch lagen die Zahl der Verkehrstoten weit über den Zahlen, die wir jetzt verzeichnen. Frag einmal die Fachleute der Versicherungswirtschaft, weshalb die Zahl der Toten in den letzten Jahren so stark gesunken ist. Die Antwort ist ganz einfach: immer bessere Fahrzeuge mit immer besseren Sicherheitssystemen.

    Ach ja, unsere Freunde jenseits des großenn Teichs schreiben vor, dass ab 2011 oder 2012 kein Auto ohne ESP mehr zugelassen werden darf. Spätestens dann werden auch alle neuen Autos in der EU ein ESP haben. Versucht dann einmal einen Gebrauchtwagen ohne ESP zu verkaufen. Vielleicht geht noch was in Afrika. Bezahlen werden die dann aber wohl mit den Glasperlen, mit denen unsere Vorfahren den Afrikanern zu Kaisers Zeiten die Schätze abgenommen haben. ;-)

    CU
    Jonni
     
  11. #11 Schurik29a, 05.03.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Jepp, das sagte ich ja - ich werde irgendwann ne Menge Geld für etwas ausgeben müssen, was ich nicht brauche ;)

    Zum Thema "über'n Teich" - wozu brauchen die ESP???? Nur gerade Straßen und max 65 Meilen ;) Da bräuchten die Autos eher nen Kontakt wie die Bahn, den man betätigen muss damit das Fahrzeug merkt das man nicht schläft ;).

    Wie gesagt, es soll jeder selber wissen was im Fahrzeug sein soll und was nicht. Das ich noch lebe und nicht nen Abhang runtergerutscht bin verdanke ich einem Auto ohne ABS (auch kein ESP), da so ein Depp bergab anfing auf der Bremse rumzusappen, anstatt von vorn herein im 2. Gang sich langsam rollen zu lassen. Wenn diese Leute eine besser Fahrausbildung hätten, dann bräuchten wir den ganzen Mist nicht. Wir hätten auch locker 50% weniger Verkehrstote im Alter bis 25, wenn die Hersteller nicht immer sagen würden, dass deren Systeme alles richten.
    Früher hatten wir weniger Autos, aber auch andere Geschwindigkeiten - so zum Beispiel 120 auf Bundesstraßen (ohne ESP), freie Fahrt auf AB (auch ohne ESP), LKW die gerade mal knapp über 60 schafften und dennoch nicht darauf gefahren wurde.
    Die Zeiten haben sich geändert und ändern sich weiterhin - aber dass das Alles Vorteile bringt wage ich zu bezweifeln. Ich werde weiterhin ohne ESP heile von a nach b kommen und andere mit ESP eben nicht, weil sie es falsch einschätzen. Wiederum andere werden 50 Jahre unfallfrei fahren und es auf die Systeme schieben, obwohl diese bei denen nie eingesetzt haben - aber schön, dass man dran geglaubt hat ;)

    Ich akzeptiere Deine Meinung, keine Frage - wünsche mir jedoch schon seit geraumer Zeit und auch weiterhin, dass unser Staat uns die Wahl lässt, ob wir elektronische Helfer wollen, oder nicht. Wenn das tatsächlich mal kommen würde (ich glaube bei der derzeitigen globalen Entmündung nicht dran), dann könnten wir in 20 Jahren sehen, wieviel % weniger Schäden hatten. Aber das werden wir leider nie rausbekommen :?

    Ein großen Vorteil hat ESP gegenüber ABS > man kann es abschalten 8)

    Ich wünsche Dir allzeit unfallfreie Fahrt und immer funktionierende Systeme, auch wenn Du sie selten benötigst, und ebenso aufmerksame andere Verkehrsteilnehmer wie ich sie hatte um unfallfrei zu bleiben.

    Gruß Schurik
     
  12. #12 Probmaker, 10.03.2008
    Probmaker

    Probmaker Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda3 MPS
    KFZ-Kennzeichen:
    @schurik:

    das mit dem abschalten ist so eine sache. bei Mazda ist ESP ja DSC, und ASR ist TCS...

    ...wenn du zB beim Mazda6 die DSC OFF taste drückst, dann ist ausschließlich das ASR/TCS aus... das ESP/DSC ist weiterhin an, und drifts sind unmöglich.

    einzige möglichkeit biem nicht-MPS das DSC auszuschalten ist, die ABS sicherung vorne raus zu nehmen... dann gehn die drifts gut ;-)
     
  13. #13 Transeurop, 21.03.2008
    Transeurop

    Transeurop Neuling

    Dabei seit:
    25.12.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    TE 2800
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Auch wen sich jetzt viele auf den Schlips getreten fühlen mir geht dieses ESP und ASR und weiß was ich nicht noch alles an Elektronik Stabilisierung Systheme und Anfahrhilfen unheimlich auf die Nerven.Ich Persönlich bin froh das der Bt 50 nicht mit so einem Blödsin ausgerüstet ist.Ist ja eigentlich ein Geländewagen und keine E Klasse. :shock:Besser währe es wenn jeder sein Auto in Grenz situationen beherrschen würde und nicht das ein Coputer fahrfehler korrigieren muss.Aber Sogenannte Sicherheit kaufen ist ja leichter als Auto fahren lernen.
    MfG Mik:shock:
     
  14. #14 Schurik29a, 22.03.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Ganz meine Meinung :ja:

    Gruß Schurik
     
  15. #15 Schurik29a, 22.03.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Ganz meine Meinung :ja: Wobei es leider auch ne Menge Fahrer/innen gibt, die trotz gekaufter Sicherheit immer noch zu... sagen wir mal unsicher unterwegs sind und aufgrund der übermäßigen, vielleicht unnötigen Ängstlichkeit Fehler machen, die die Systeme nicht ausgleichen (können).

    Gruß Schurik
     
  16. M0gRiS

    M0gRiS Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323 1.6 BF Turbo jg. 87, Mazda 323 1.8 GTX
    Zweitwagen:
    Mazda 323 1.6 BF Turbo; Fiat 500
    Sali
    Ja das stimmt! Wir haben auch einen BT50 zu Hause und ja man muss halt aufpassen das einem das Heck nicht ausbricht wenn man keine Last drauf hat aber bei mir wäre es jetzt noch nie von nöten gewesen wenn ich ESP etc. gehabt hätte! Ja gut is auch nicht mein Auto;) aber trotzdem und dazu kommt noch man muss ja mit diesen Pick Ups auch nicht fahren wie die Verbrecher WEIL sie nähmlich da sind um LASTEN zu transportieren und nicht wie bei Nissan und Co. als künstliche .......verlängerung! Also bei den einen könnte man sich echt fragen!

    Schöns Tägli
    Sam
     
  17. #17 streethawk, 01.08.2008
    streethawk

    streethawk Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    1.833
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 BK 14 2.0 Top Bj. 2004
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 3 Bk 1,6 Bj. 04; MZ TS 125; Simson S51
    also mal ne frage zum bt 50 hat der denn eine alb(automatisch lastabhänige bremse)????

    kenns von unseren mist sprintern auf arbeit die ham sowas


    esp bzw asr sind ja net ganz schlecht aber viele leute verlassen sich zu sehr darauf das ist das ganze problem nen sicherheits trainer hat gesagt die physikalioschen grenzen sind die selbe nur das esp eher reagiert als der mensch d.h. wenn mers übertreibt fliegt mer auch mit esp ab


    un wie hinderlich ne anfahrhilfe sein kann sehen wir auf arbeit jeden winter das scheiß ding versucht andauernd den motor abzuwürgen wenn wir net rechtzeitig die off taste nehmen und nur leicht beladen sind
     
  18. #18 Reisender, 29.08.2008
    Reisender

    Reisender Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    13.01.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    BT 50 L-Cab, 2,5l TD 143PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Jeep, der BT50 hat einen ALB (Automatisches Lastabhängiges Bremsventil)8)
     
Thema:

mazda pick up top oder flop

Die Seite wird geladen...

mazda pick up top oder flop - Ähnliche Themen

  1. 323 (BG) Video zum Wechsel Lenkradschloss Mazda 323 BG

    Video zum Wechsel Lenkradschloss Mazda 323 BG: Der aktuelle Stand zu meinem Mazda 323 mit Hinweisen zum Wechsel des Lenkradschloss. Das Lenkradschloss ist mit Abreißmuttern gesichert und in...
  2. Ich & mein Mazda verabschieden sich

    Ich & mein Mazda verabschieden sich: Hallo Mazda-Gemeinde, mein treuer Mazda 6 GG Sport 2.0 exclusive (BJ 2002) wird mich demnächst verlassen. Leider habe ich bei Mazda nicht mehr...
  3. Mazda 6 Dauerplus Bereich Fahrer

    Mazda 6 Dauerplus Bereich Fahrer: Hallo! Ich bin neu hier im Forum und habe keine Ahnung was Mazda betrifft. Ich hab von meinem Großvater einen Mazda 6 Bj. 2009 bekommen und habe...
  4. Dpf Mazda 6 bj 2006

    Dpf Mazda 6 bj 2006: Hallo ihr lieben, mein Mazda hat einen neuen Dpf bekommen und glaube die Temperatursonde. Die leuchten sind immer noch an ( dpf, motorleuchte und...
  5. Mazda pick up springt nicht an!

    Mazda pick up springt nicht an!: Hallo Leute, ich habe ein dringendes Problem: Mein Vater hat einen Mazda pick up (2500 l, 108 Ps Diesel, Saugmotor). Leider springt dieser im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden