[Mazda MX-5] Wahl des Motoröls

Diskutiere [Mazda MX-5] Wahl des Motoröls im Mazda MX-5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo Zusammen, ich habe einen Mazda MX-5 (Baujahr 2012) und kenne mich mi Motoröl nicht so gut aus. Deshalb hoffe ich, dass mir jemand...

  1. #1 guesswho, 30.04.2015
    guesswho

    guesswho Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    28.04.2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich habe einen Mazda MX-5 (Baujahr 2012) und kenne mich mi Motoröl nicht so gut aus. Deshalb hoffe ich, dass mir jemand weiterhelfen kann.

    Ich suche kein Billig-Öl, sondern ein motorschonendes Öl, in der Hoffnung, dass der Motor lange hält :-). Wichtig ist natürlich, dass Preis-Leistung stimmt.

    Ich fahre das Auto das ganze Jahr über (Sommer + Winter) und fahre im Jahr ca. 14.0000 bis 18.000 Kilometer. Desweiteren fahre ich teilweise Kurzstrecke (15 Km), aber meistens eher längere Strecken (40 Km - 80 Km).

    Falls ihr weitere Informationen zur Beurteilung benötigt, dann fragt mich einfach :)

    Bisher sagt mir folgendes Motoröl zu:

    Castrol EDGE 5W-30 5L: Amazon.de: Auto

    Was meint ihr?

    Liebe Grüße
    guesswho
     
  2. #2 Der C.E., 30.04.2015
    Der C.E.

    Der C.E. Guest

    Was zum Henker ist motorschonendes Öl ?? :D

    Benutz mal die Suchfunktion, wirste einiges finden ;)
     
  3. -Herb-

    -Herb- Neuling

    Dabei seit:
    04.09.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    MX5-NBFL, 81kW, BJ 2005
    @ C.E. Also bitte. Motorschonendes Öl ist eben besonders rutschig. Also ein Rutschfaktor größer 1. Das weiss sogar Otto: https://www.youtube.com/watch?v=ncD4YEn4de8:grin:

    @ guesswho: Bei einem MX5 mit ungetuntem Motor kannst Du meiner Meinung nach jedes gute Markenöl hernehmen. Ich würde aber auf 5W 40 gehen, da die MX5 original keinen Ölkühler haben und so mehr Reserve nach oben ist. Auch gibt es aschearme Öle, die zwar prinzipiell zugelassen sind, aber dennoch weniger Notlaufreserven haben. Gewisse Additive lassen sich eben nicht so einfach ersetzen. Aschearme Öle werden aber nur für Dieselpartikelfilter wirklich benötigt. Mit der Bezeichnung A3 / B4 hast Du jedenfalls kein aschearmes Öl und somit optimal für Benziner.
     
  4. #4 gustelschorsch, 30.04.2015
    gustelschorsch

    gustelschorsch Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    MX5 NC/FL RC 1,8
    KFZ-Kennzeichen:
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Nehm doch originales Mazda-Öl aus der Bucht, such nach "5 ltr. Mazda Original Oil Ultra 5W-30 Motorenöl / Motoröl (Dexelia Ultra)" kostet keine 40.-
    Nur die Entsorgung bei FMH kommt noch dazu, waren bei mir um die 5.-
     
  5. #5 guesswho, 30.04.2015
    guesswho

    guesswho Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    28.04.2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ahja Öl, das den Verschleiß des Motors verringert. Was macht denn sonst ein gutes Öl aus?

     
  6. #6 guesswho, 30.04.2015
    guesswho

    guesswho Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    28.04.2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deinen Beitrag, aber ich kenne mich technisch leider nicht so gut aus, sodass ich nur die Hälfte verstanden habe :-)

    Also, du würdest mir eher dieses Öl empfehlen?
    http://www.amazon.de/Castrol-Synthe...0414680&sr=8-2&keywords=Castrol+EDGE+5W-40+5L

    Worin liegt der Unterschied zwischen dem 5W-30 und dem 5W-40?

     
  7. #7 Malakai, 30.04.2015
    Malakai

    Malakai Stammgast

    Dabei seit:
    27.10.2013
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Wie bei Öl ja zu erwarten, gibt das Kürzel Rückschlüsse über die Viskosität -also die Zähflüssigkeit-.
    Der erste Wert gibt dabei die anhand eines Schlüssels an, die untere Temperaturgrenze an, bei der das Öl noch pumpbar ist. "5W" steht glaube ich für -35 °C, "10W" für -30 °C.
    Der zweite Zahlenwert gibt einen Schlüssel für die Zähflüssigkeit des Öls an. Je größer die Zahl, desto dickflüssiger die Pampe.

    Demzufolge wären die beiden Getriebeöle bis zu einem Temperaturbereich von -35° zu verwenden. Das 5W-30 ist aber etwas dünnflüssiger... verteilt sich dadurch besser, hat aber eine geringere Tragfähigkeit und der Schmierfilm kann etwas leichter abreißen.
     
  8. #8 -Herb-, 30.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 30.04.2015
    -Herb-

    -Herb- Neuling

    Dabei seit:
    04.09.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    MX5-NBFL, 81kW, BJ 2005
    @guesswho:
    Also das von Dir erwähnte Castrol Edge ist das derzeitige Spitzenprodukt von Castrol und vermutlich sogar "überdimensioniert" für den Mixxer. Obwohl es mit der Bezeichnung C3 auch aschearm ist und somit auch für Dieselpartikelfilter geeignet.
    Ich verwende das Liqui Moly Synthoil High Tech 5W-40. Das günstigere Leichtlauf High Tech 5W-40 würde ich aber genauso nehmen. Das ist aber keine Empfehlung, denn jede Marke hat da für den MX5 sehr gute und passende Öle.
    Das 40 bedeutet, dass das Öl auch bei höheren Temperaturen noch genügend Viskosität und damit Schmiersicherheit aufweist. Ein 40iger ist also auch für höhere Motortemperaturen (Hochsommer, forcierte Fahrweise) geeignet als ein 30iger. Im Net findest Du aber darüber jede Menge bzw. auch hier im Forum.
     
  9. #9 guesswho, 30.04.2015
    guesswho

    guesswho Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    28.04.2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Wäre es dann nicht sogar sinnvoll ein Öl für Sommer und ein anderes Öl für den Winter zu verwenden? Jeweils mit unterschiedlichen Zähflüssigkeiten?
     
  10. #10 Malakai, 30.04.2015
    Malakai

    Malakai Stammgast

    Dabei seit:
    27.10.2013
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    In einem ganz gewöhnlichen Alltagsfahrzeug?
    Du liebe Güte - wir sprechen hier über Feld-, Wald- und Wiesenmotoren. Genau dafür werden Mehrbereichsöle doch entwickelt, um bei Betriebstemperatur (die sich im Sommer wie im Winter nicht sooo sehr unterscheiden sollte) nicht zu dünnflüssig zu werden. Mit einem Einbereichsöl hätte man heute nicht mehr wirklich Spaß, da man das Zeug wirklich sehr vorsichtig warmfahren sollte...

    Sinnvoll ist es dagegen absolut, ein Öl mit einem möglichst breiten Temperaturbereich von Kaltzustand bis Betriebstemperatur zu haben, in dem die Viskosität nicht zu stark variiert. Einziger Nachteil ist halt, dass diese modernen Getriebeöle durch die Additive schneller altern und im Alterungsprozess dünnflüssiger werden.
     
  11. #11 Nihonsha, 30.04.2015
    Nihonsha

    Nihonsha Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.05.2014
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    52
    Auto:
    MX-5 NC 2.0 Coupe Sendo
    KFZ-Kennzeichen:
    In der Tat wurde dies früher so gehandhabt als es nur Einbereichsöle gab. Zweimal im Jahr oder öfter zum Ölwechsel zu müssen findet heute aber aus diversen Gründen nur wenig Akzeptanz und ist auch nicht vernünftig (Nachhaltigkeit, Kosten...) 8)

    Viele Grüße
     
  12. #12 Ricky_P, 01.05.2015
    Ricky_P

    Ricky_P Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.03.2013
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    33
    Auto:
    Mazda MX5 NCFL 2.0
    Speziell beim NC würde ich auf ein 5W50 gehen, das Mobil1 5W50 fahren etliche NCler die ich kenne bzw. die in den Foren unterwegs sind. Ich hatte das auch ne ganze Zeit im Motörchen, allerdings von ELF. Die Erfahrungen sind durchweg gut, mir ist zumindest nichts gegenteiliges bekannt. SPS Motorsport empfiehlt auch das 5W50, bei getunten und nicht getunten Motoren. Von 5W40 im NC wurde mir abgeraten...die tiefgehenden Hintergründe weiß ich ehrlich gesagt nicht, dazu fehlt mir auch der themenbezogene Sachverstand. Ich bin kein KFZ-Fachmann und verlasse mich daher auf die Aussagen von erfahrenen Werkstätten oder Personen. Soweit ich weiß, wird das 5W 40 eher beim NB empfohlen und verwendet. Neben der grauen Theorie gibt es noch die Praxis....und das 5W 50 hat sich in der Praxis beim NC bewährt. Ich würde daher an der Stelle des TE das Mobil1 oder ELF 5W50 nehmen und keine Experimente eingehen. Ist aber nur eine Empfehlung von meiner Seite, eine Darlegung meiner Erfahrung und meines Kenntnisstandes zum Thema ÖL und NC ...möchte damit keineswegs das zuvor Geschriebene anzweifeln.

    Gruß
     
  13. J.-M.

    J.-M. Stammgast

    Dabei seit:
    13.05.2014
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    MX 5 NC/FL 1,8 Bj.: 10/2010
    Zweitwagen:
    Ford Focus
    Zu dem Thema Öle kann man endlos diskutieren und philosophieren. Fest steht doch - egal ob Auto, Motorrad oder Rasenmäher, der Hersteller gibt beim Kauf eines Produktes eine Betriebsanleitung dazu. Da steht doch die geforderte Spezifikation (Visco und Qualitätsanforderung nach ACEA) drin. Die Wahl der ÖLmarke ist jetzt natürlich individuell begründet. Dazu kommen die Empfehlungen der Marke von Herstellern und / oder Tunern die ja auch ein "wenig" geschäftsfördernd motiviert sind. Ich hab in meinem Autofahrerleben schon viele Autos besessen und hab es wie oben beschrieben immer so gehalten. Ich hab noch nie einen Motorschaden oder ähnliches gehabt - aber, die regelmäßige Wartung (jährlich oder nach KM-Leistung) finde ich wichtiger als viel Geld in z.B. Öle zu stecken, die vielleicht in einem Rennmotor oder in Autos die auf Rennstrecken bewegt durchaus Sinn machen. Der Motor im NC (Serie) ist ein ganz normaler Grossserienmotor von Ford der zigfach verbaut wird. Da wird ein 5W30 empfohlen, weil auch die Spritverbräuche in den Prospekten mit dieser Spezifikation ermittelt wurden
     
  14. DrArno

    DrArno Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.06.2013
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    37
    Auto:
    '94 MX-5 NA 1.9
    Zweitwagen:
    BMW 320dA Touring (E46)
    Auch NA und NB dürfen laut Handbuch mit 5W-30 befüllt werden, der NC bekommt es ja serienmäßig bei Mazda so wie die allermeisten anderen Autos auch, und kaum jemand hat damit irgendwelche Probleme (auch wenn es wohl gerade beim NC gelegentlich mal Motorprobleme gibt, aber ob das nun unbedingt am Öl liegt?). Da andererseits NA, NB und NC gerne mit 5W-50 gefahren werden, muss 5W-40 in jedem Fall grundsätzlich ebenfalls verwendbar sein, weil seine Viskosität genau dazwischen liegt. :) Ob das jeweilige Öl den geforderten Spezifikationen entspricht, steht auf einem anderen Blatt und hat mit der Viskosität direkt nicht viel zu tun.

    Dass 5W-30 so gerne von (Vertrags-)Werkstätten genommen wird, liegt meiner Ansicht nach daran, dass sie dieses Öl deutlich billiger einkaufen können als ein vollsynthetisches 0W-40, daran dass es eben meistens lange genug gut genug funktioniert und daran, dass sie an einem Motorschaden nach der Garantiezeit sehr gut verdienen. Der Motor ist ja sowieso schon lange nicht mehr der lebensdauerbegrenzende Faktor beim Auto...und wenn doch mal ein Motorschaden auftritt, dann liegts ja ganz oft doch eher daran dass zuwenig Öl drin war - Schäden wegen falschem Öl gibts eher bei Turbomotoren.
     
  15. #15 Ricky_P, 01.05.2015
    Ricky_P

    Ricky_P Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.03.2013
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    33
    Auto:
    Mazda MX5 NCFL 2.0
    Die regelmäßige Wartung bzw. der regelmäßige Ölwechsel sollte im Vordergrund stehen, das sollte wohl jedem bewusst sein. Auch ist es durchaus ratsam, den Vorgaben des Herstellers Folge zu leisten. Im Rahmen der Gewährleistung/Garantie ist das sogar mehr als nur ratsam. Wenn man jedoch, aus welchem Grund auch immer, auf ein anderes Öl umsteigen möchte, ist das durchaus legitim. Der TE möchte umsteigen, fragt nach Alternativen und bekommt unsere Erfahrungen als Hilfestellungen. Fakt ist, dass der NC auch im Serientrimm bei längerer Verwendung unter Volllast (längere Vmax, Rennstrecke, ambitionierte Passfahrten usw.) schnell an seine thermischen Grenzen kommt. In diesem Zusammenhang soll ein 5W50 deulich bessere Eigenschaften als ein 5W30 mitbringen. Dieses Problem haben NA und NB nicht, diese Motoren sind wohl robuster. Wer den NC nur "ganz normal" bewegt, ist mit dem 5W30 bestens bedient...keine Frage.
    Es ist jedoch kein Hirngespinst, dass recht viele NCler (1.8 und 2.0) mit 5W50 unterwegs und durchweg zufrieden sind. ZB. SPS Motorsport, die diese Empfehlung auch deutlich aussprechen, haben daran kein wirtschaftliches Interesse. Ob die mir 5W30 oder 5W50 einfüllen, spielt keine Rolle...die Preise sind gleich. Das 5W30 von Mazda ist oftmals sogar teurer. Die Praxis zeigt einfach, dass 5W50 und NC auch bei härterem Einsatz gut harmonieren...alleine dieser Umstand sollte eine Empfehlung rechtfertigen. Alles andere ist theoretisches Geplänkel, da kann man sich in der Tat tot diskutieren.
    Ein 5W50 hat übrigens nichts mit Leistungssteigerung oder Rennsport zu tun, das ist eine stinknormales Öl für Straßenfahrzeuge. Seit meinem Kompressorumbau fahre ich ZB. mit 10W60 und Ölkühler...das ist etwas anderes. Allerdings werde ich wahrscheinlich demnächst wieder auf 5W50 umsteigen, da ich doch recht zurückhaltend unterwegs bin und keine Rennstrecke fahre. Werde mal den heißen Sommer abwarten und die Öltemp.-Anzeige beobachten.
     
  16. #16 nos4711, 11.07.2015
    nos4711

    nos4711 Neuling

    Dabei seit:
    11.07.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ich fahre einen NC, EZ 2015, 1,8 L

    Von meinem Fahrzeug vorher habe ich noch einen 5 Liter Kanister Mobil 1, 0W 40 übrig.

    Kann ich den verwenden?
     
  17. J.-M.

    J.-M. Stammgast

    Dabei seit:
    13.05.2014
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    MX 5 NC/FL 1,8 Bj.: 10/2010
    Zweitwagen:
    Ford Focus
    Da wird der bestimmt nicht von kaputtgehen, aber einen Tip hätt ich noch (ernstgemeint). Du hast ja noch Garantie und solange das so ist würde ich nur das geforderte empfohlene Öl fahren. Aus folgendem Grund: Wenn irgendwas am Motor (schwerwiegendes) in der Garantiezeit kaputtgeht (egal ob das mit dem Ölkreislauf in Verbindung steht oder nicht), dreht der Hersteller dir unter Umständen einen Strick daraus. Über eine Ölanalyse kann man das nachweisen. Die warten dann nämlich nur darauf eine Ablehnung zu erteilen.
    Vielleicht hat einer in deinem Umfeld Verwendung für das Mobil1. Gruss Jörg
     
Thema: [Mazda MX-5] Wahl des Motoröls
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda MX5 ND 5w50

    ,
  2. 5w50 vs 10w60 mazda

    ,
  3. 5w50 cx-5

    ,
  4. mazda mx 5 nb 0w20,
  5. mx5 nbfl 0-w40,
  6. mazda nx 5 4w40,
  7. 5w 50 mx 5,
  8. motorschonendes motoröl,
  9. 5w30 mx 5 nb ,
  10. mx 5 bj 91 welches öl,
  11. mx5 nb 5w 30 empfehlung,
  12. mx 5 5w 50 sps motorsport
Die Seite wird geladen...

[Mazda MX-5] Wahl des Motoröls - Ähnliche Themen

  1. Mazda MX-5 als Erstauto

    Mazda MX-5 als Erstauto: Hallo, bin gerade dabei meinen Führerschein zu machen und werde mir als Erstauto ziemlich fix einen MX-5 NA oder NB zulegen. Bin ein Riesenfan von...
  2. Mazda 3 2019 - Klappern im Heads-Up Display

    Mazda 3 2019 - Klappern im Heads-Up Display: Habt ihr auch ein nerviges klappern im Heads-Up Display? meines wurde mir auf Garantie getauscht, ujd hab seitdem kein Problem mehr, dennoch...
  3. [Mazda 6 GH Kombi] Innere Rückleuchten Klarglas

    [Mazda 6 GH Kombi] Innere Rückleuchten Klarglas: Biete Japanische innere Rückleuchten für einen Mazda 6 GH Kombi. Sieht sehr schön aus. Preis 170€
  4. Suche Bordcomputer Mazda 6 gg

    Suche Bordcomputer Mazda 6 gg: Mit der Nummer CA-DM4292K Falls jemand einen Schlachter hat bitte kurze Info...danke Gruß Lars
  5. Abgasmanipulationen bei Mazda

    Abgasmanipulationen bei Mazda: Ist bezüglich Abgasmanipulation schon was bekannt geworden? Evtl. im Ausland?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden