Mazda GJ 2.5 Facelift VS BMW F30 320i

Diskutiere Mazda GJ 2.5 Facelift VS BMW F30 320i im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo, Mazda: 2.5 192PS Benziner BMW: 2.0 184 PS Benziner mich würde mal interessieren, welches der beiden Autos mehr Leistung auf die Straße...

  1. Rekoj

    Rekoj Neuling

    Dabei seit:
    16.04.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GJ Facelift 2.5 192ps Kombi
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Corsa
    Hallo,

    Mazda: 2.5 192PS Benziner
    BMW: 2.0 184 PS Benziner

    mich würde mal interessieren, welches der beiden Autos mehr Leistung auf die Straße bringt.
    Der Mazda ist zwar ein Sauger, aber dafür mit mehr Hubraum.
    Der BMW hat dafür einen Turbo verbaut.

    Wie sieht es mit der Kraftentwicklung, Leistung und Sportlichkeit aus?
    Kurz gesagt, welcher geht mehr ab?

    Vielleicht hat ja jemand schon Erfahrungen gemacht.


    Grüße
    Rekoj
     
  2. #2 driver626, 17.06.2015
    driver626

    driver626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.664
    Zustimmungen:
    165
    Auto:
    Mazda 6 Sport 2.2 Sportline + Eibach, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZR7-S mit Wilbers+ Bos, Bj.02
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Geht es dir rein um die Fahrleistungen oder generell um einen Vergleich der beiden Fahrzeuge?
    Die Fahrleistungen dürften ähnlich liegen, wenn der BMW mit Automatik zum Vegleich genommen wird (die beim M6 Serie ist).
    Das subjektive Empfinden dürfte dem BMW durch den Turbo-Schub mehr Leistung zuschreiben, dafür läuft der M6 gleichmäßiger, kultivierter.

    Interessanter wird es wenn man die Kosten und Ausstattung der Fahrzeuge vergleicht:
    Da werden beim BMW bestimmt ca. 10t€ mehr fällig wie für den M6. Wenns reicht.
    Dafür gibt es bei BMW noch mehr Features fürs Geld zu kaufen. Wers braucht.
     
  3. Rekoj

    Rekoj Neuling

    Dabei seit:
    16.04.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GJ Facelift 2.5 192ps Kombi
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Corsa
    Hallo,

    es geht wirklich um die reine Fahrleistung + subjektive Empfinden.
    Wobei wenn man beim neuen M6 Facelift in den Sport Modus wechselt ob es einen enormen Unterschied macht?

    Grüße
    Rekoj
     
  4. #4 driver626, 17.06.2015
    driver626

    driver626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.664
    Zustimmungen:
    165
    Auto:
    Mazda 6 Sport 2.2 Sportline + Eibach, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZR7-S mit Wilbers+ Bos, Bj.02
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Der Sportmodus beeinflusst ja "nur" das Getriebeverhalten und die Schaltpunkte.
    Der Motor wird auf höherer Drehzahl gehalten bzw. schaltet bei Gaspedalbewegungen früher zurück und später hoch ....
     
  5. #5 Maddin85, 17.06.2015
    Maddin85

    Maddin85 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    26.01.2014
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 bk MPS
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 6 gj G192 Kombi
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hi,

    Da die Leistung und das Drehmoment fast identisch sind wird es kaum einen Unterschied geben, wenn man sich die reinen Zahlen an schaut.

    Subjektiv wird der BMW besser sein wegen Turbo und Hinterradantrieb
    Ein Sauger zieht unspektakulär durch's Drehzahlband, ohne den Turbopunch.

    Ich persönlich finde Sauger schöner zufahren, finde es befremdlich wenn plötzlich der Turbo draufhaut und man nach ca. 2000 Umdrehungen einen Leistungseinbruch.
     
  6. #6 Schwedensaft, 17.06.2015
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2015
    Schwedensaft

    Schwedensaft Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.02.2014
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Würde mich auch interessieren... Ich hab einen 165PS Automatik, und muss komischerweise an der Ampel ganz gut reintreten wenn vor mir die kleinen City Flitzer wie Hyundai, Polo oder ähnliches Gas geben und ich dranbleiben will. Mit Kick Down bin ich natürlich schneller, aber den benutze ich nicht so häufig. Von den 165PS in Verbindung mit der Automatik merke ich zumindest in der Stadt nicht soviel. Auf der Autobahn marschiert er ganz gut, aber im Anzug in der Stadt finde ich ihn etwas schlapp. Ob das immer noch der Einfahrzeit geschuldet ist? Hab aktuell 8.800 km runter...

    Grüsse
     
  7. #7 V168330, 18.06.2015
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.2015
    V168330

    V168330 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.09.2014
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda 6 GJ Limousine G-165 / Mercedes SLC
    Zweitwagen:
    Hyundai Tucson 1.6 GDI
    Hi,

    ich denke das ist der Automatik geschuldet ! In keinem Fahrzeug, dass ich jemals getestet habe bzw. Probegefahren bin, hat mich die Automatik überzeugt, gerade in den von Dir genannten Punkten. Die Mazda Automatik macht da, meiner Meinung nach, keine Ausnahme.

    Ich fahre ebenfalls den G165, allerdings mit 6 Gang Schaltung. Der Wagen geht sowohl im Stadtverkehr als auch bei der Autobahnauffahrt sehr zügig zur Sache. Wenn man beim Beschleunigen die Gänge ausfährt, so bis etwa 6000 Umdrehungen als Grenzwert, dann zügig weiterschaltet, entwickelt sich beachtlicher Durchzug. (Laut Drehzahlmesser fängt der rote Bereich zwar erst bei 7000 und ein paar zerquetschten an, aber das sollte man nicht ausreizen.)

    Der Wagen hat ab ca. 4500 KM in der Elastizität und Durchzugsstärke stetig zugenommen. Auch wenn er mit nun ca. 9500 KM bestimmt noch nicht wirklich eingefahren ist (ich denke das ist so mit 20-25.000 KM der Fall) bin ich mit dem Fahrzeug an der Ampel und im Stadtverkehr immer vorne dran.

    Das einzige was beim Anfahren und in Kurven Fingerspitzengefühl verlangt, sind die miserablen, viel zu harten Bridgestone Serienreifen. Der Grip ist gleich Null. Da spürt man häufig den Einsatz des ASR.

    Im Winter bin ich mit Nokian WR A3 unterwegs gewesen, ein Unterschied wie Tag und Nacht ! Mit diesen Reifen war auch das sportliche fahren, ohne Einsatz elektrischer Stabilitätssysteme, kein Problem.

    Grüße

    P.S.: Ich würde den G165 mit Handschaltung nehmen, aus Preis/Leistungs Gründen, den G192 gibt es nur mit Automatik und dementsprechend den bekannten Nachteilen (Spritverbrauch, Anzug etc.) Ansonsten ist der BMW 320 mit Handschaltung, wenns nur um Fahren und Durchzug/Spritzigkeit/Sportlichkeit geht, in jedem Falle die bessere Wahl !
     
  8. #8 Schwedensaft, 18.06.2015
    Schwedensaft

    Schwedensaft Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.02.2014
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Absolut meine Meinung. Hast du eine Lösung, sprich andere Reifen gekauft?
     
  9. #9 V168330, 18.06.2015
    V168330

    V168330 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.09.2014
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda 6 GJ Limousine G-165 / Mercedes SLC
    Zweitwagen:
    Hyundai Tucson 1.6 GDI
    Hi,

    wie gesagt, für den Winter habe ich neue Felgen (Borbet F Silber, sehen sehr gut aus auf dem Graphitgrauen Wagen und schließen Aufgrund der etwas anderen Einpresstiefe bündig mit dem Kotflügel ab !) und die Nokian Reifen gekauft.

    Für den Sommer werde ich die Serienreifen erstmal weiterfahren. Ich hatte bei meinem alten Wagen die Bridgestone Turanza 300 drauf, die waren Anfangs genauso, zu Hart und bei Nässe nicht so toll. Haben aber dafür 60TKM mit sportlicher Fahrweise gehalten und wären noch 2 weitere Jahre mitgegangen (Fahrleistung nur etwa 6-8TKM im Sommer), ab 20TKM wurden sie deutlich besser.

    Da ich den Wagen im September gekauft und im Oktober schon die Winterreifen montiert habe, haben die Bridgestone erst ca. 3000 KM drauf. Ich gebe Ihnen mal ein oder zwei Sommer, dann sehe ich weiter. Wäre zu Schade um 500 Euro wegzuschmeisen.

    Grüße
     
  10. Rekoj

    Rekoj Neuling

    Dabei seit:
    16.04.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GJ Facelift 2.5 192ps Kombi
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Corsa
    Da ich jetzt meinen 2.5er habe, kann ich mal meine Erfahrungen schildern.
    Wie ich finde ist der Mazda um einiges sportlicher man hat immer einen guten durchzug und genug Leistung für
    einen Problemlosen Überholvorgang.

    Der Sportmodus beeinflusst zwar "nur" das Getriebeverhalten, aber da Resultat davon ist das es einen "richtig fett" in die
    Sitze presst.

    Ich bin den F30 zwar nur mit manueller Schaltung gefahren, muss aber trotzdem sagen, dass er um weiten nicht so dynamisch ist
    wie der M6 trotz des Turbos und Heckantriebs.
     
  11. #11 Schwedensaft, 29.09.2015
    Schwedensaft

    Schwedensaft Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.02.2014
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Das freut mich für dich. Mein 165PS Automatik hat jetzt 16tkm runter und ich finde ihn immer noch einfach zu schlapp. Auch irgendein Heulen am Motor, was 2 Werkstätten als normal bezeichneten, entreißt mir nicht gerade Freudentränen. Meine Frau fährt den aktuellen M3 mit 120PS und der hängt viel spritziger am Gas, macht richtig Spaß den zu fahren. Ich befürchte fast die Automatik war für mich die falsche Wahl.... :(
     
  12. Elric

    Elric Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    M6 III 2.2 (175 PS) Sport-Line Kombi
    Zweitwagen:
    MX-5 2.0 NC
    Der 165er ist auch schlapp. Auch als Schalter eine Enttäuschung. Was meinst du warum ich jetzt den Diesel fahre? Automatik kommt mir nicht ins Haus und somit hat Mazda für mich keinen Benziner mehr.
    Von den Fahrleistungen her war der 2.3er mit 166 PS super.
    Der hat den 165er aber locker stehen lassen.
    Deshalb fahre ich nach 30 Jahren Benziner nun einen Diesel.
     
  13. #13 spaßcal, 30.09.2015
    spaßcal

    spaßcal Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda6 GY1 EZ 05.2007 2.3 Prins VSi Gasanlage
    KFZ-Kennzeichen:
    Also laut den Daten soll der BMW wohl schneller als der 6er sein, nun sind es Daten aus dem Internet

    BMW 0-100 7.2 (Automatik 7.6 ) Topspeed 235
    Mazda 6 0-100 7.8 Topspeed 223
     
Thema: Mazda GJ 2.5 Facelift VS BMW F30 320i
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 6 gj 2.5

    ,
  2. mazda 6 2.5 192 ps Sauger oder Turbo

    ,
  3. mazda 6 gj facelift

    ,
  4. mazda gj bmw f30,
  5. turbopunch limousine,
  6. bmw 320i f30,
  7. bmw f30 320 i vs mazda 6 192,
  8. mazda 6 g192 vs d175,
  9. mazda 6 2.5 gj,
  10. mazda 6 gj 2.5 vs d175,
  11. mazda 6 2016 192,
  12. mazda 6 2016 oder bmw f 30,
  13. mx5 vs z4 forum www.mazda-forum.info,
  14. bmw f 30 oder mazda 6,
  15. mazda 6 gj 2015 vs. 5 er bmw,
  16. mazda 6 gj 2.5 bremsen,
  17. mazda 6 gj 2.5 facelift
Die Seite wird geladen...

Mazda GJ 2.5 Facelift VS BMW F30 320i - Ähnliche Themen

  1. RX-8 (SE) Mazda RX8

    Mazda RX8: In sehr näher Zukunft würde ich mir einen Mazda RX8 kaufen weil der Markt im Gebrauchthandel sehr günstig ist und sehr gute/saubere Modelle haben....
  2. Starterbatterie Mazda 6 Kombi GJ 2013

    Starterbatterie Mazda 6 Kombi GJ 2013: Hallo liebe Forum-Mitglieder, ich hoffe, hier kann mir jemand von Euch weiterhelfen. Mein Wagen war in der Werkstatt, weil der rechte...
  3. Suche Handbuch für Mazda 6 GG1 1,8L

    Suche Handbuch für Mazda 6 GG1 1,8L: Hallo, bin auf der Suche nach einem Handbuch oder einer PDF Datei für meinen neuen Mazda 6 Typ GG1 Bj 2005. Wäre super wenn mir jemand...
  4. Ein Mazda 6 - GG1 - als Neustart

    Ein Mazda 6 - GG1 - als Neustart: Hallo Mazda Fan´s, wollte mich mal eben vorstellen.. Mein Name ist Anja, komme aus Dortmund und bin seit heute Morgen stolze Mazda 6 (GG1) 1.8L...
  5. Emotionaler Schritt mit Mazda 6

    Emotionaler Schritt mit Mazda 6: Hallo Bin nun auch Mazda Fahrer. Mazda 6 Sport Baujahr 2008. Erst 66000 km runter und kein Steinschlag. Auto meines Vaters was er mir geschenkt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden