Mazda blamiert sich!

Diskutiere Mazda blamiert sich! im Pressemeldungen über Mazda Modelle Forum im Bereich Allgemeine Diskussionen; Small Overlap Crashtest: Nissan Juke, Fiat 500L, Mazda 5 fallen durch - SPIEGEL ONLINE

  1. #1 Premacy2004, 30.07.2014
    Premacy2004

    Premacy2004 Stammgast

    Dabei seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 1.8 Benzin
    Zweitwagen:
    Hyundai Getz Cross und I10 Style 1.2
  2. #2 Incanus, 21.08.2014
    Incanus

    Incanus Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    14.01.2014
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    54
    Auto:
    Mazda 3 BL 2.0 MZR-DISI High-Line Bj. 2009
    KFZ-Kennzeichen:
  3. solblo

    solblo Guest

    Da fallen alle älteren Baujahre durch, der Test wird erst seit rund 2 Jahren durchgeführt, bzw. Bewertet.

    Und da meist nach gegeben Testverfahren konstruiert wird, werden erst neuere Fahrzeuge positiv abschneiden. Bis der nächste Test kommt. Ein Katz und Maus-Spiel. Wobei mir dieses Verfahren besser gefällt, da wohl häufiger als die 50% Überschneidung.
     
  4. #4 michael060392, 26.11.2015
    michael060392

    michael060392 Stammgast

    Dabei seit:
    30.04.2015
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mazda 3 BK MZR-CD Kintaro Edition
    KFZ-Kennzeichen:
  5. #5 Niklas9405, 24.02.2016
    Niklas9405

    Niklas9405 Neuling

    Dabei seit:
    13.10.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 BL
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich habe in den letzten 10 Wochen gleich 2 Mazda 3 (BK) Kaputt gefahren und kann euch versichern, dass dieses Auto stabil und sicher ist.

    Mit freundlichen Grüßen
     
  6. #6 Clawhammer, 02.03.2016
    Clawhammer

    Clawhammer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    Mazda 9 GH 2,5l
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 3 BL 1,6l MZ-CD 116 PS
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Wird das nicht auf Dauer zu teuer? ;)
     
  7. #7 stakardet, 18.06.2016
    stakardet

    stakardet Guest

    Ich glaube nicht dass die verschiedenen Testunternehmen wirklich unabhängig arbeiten.
    Je nachdem wer einen Auftrag gibt fallen die Ergebnisse etwas schlechter oder besser aus. Als der ADAC, viele haben es sicherlich schon vergessen, seiner Manipulationen überführt wurde, habe ich auf seine Beurteilungen nichts mehr gegeben. Und ich glaube er ist nur ein Spiegelbild der Branche.
     
  8. #8 guest_jo, 20.06.2016
    guest_jo

    guest_jo Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    14.10.2009
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Mazda 3 2.0 MZR-CD Active+ ;BK 2008
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 2 Kizoku G90 6/2018
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Mal davon abgesehen ist es natürlich auch ein sicheres Geschäftsmodell alle 2 Jahre neue Tests zu erfinden, damit die Leute wieder Autos kaufen müssen.
    Zumindest beim auf Sicherheit bedachten Deutschen funktioniert es wunderbar.
    Notfalls führt man noch ne neue Umweltplakette ein und der Rubel rollt auch wieder...
     
  9. solblo

    solblo Guest

    Naja, rein vom Ergebnis her sollte einen die gestiegene Sicherheit schon was Wert sein.

    Vor 30 Jahren war es nahezu unmöglich, einen Crash zu überleben, der in etwa so aussah : Mit 30 kmh Frontal gegen die Wand. Heute spricht man da von 50 kmh.

    So gesehen pushen immer neue Test´s die aktive Sicherheit im Auto immens.
     
  10. #10 guest_jo, 20.06.2016
    guest_jo

    guest_jo Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    14.10.2009
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Mazda 3 2.0 MZR-CD Active+ ;BK 2008
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 2 Kizoku G90 6/2018
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Was heißt sollte ? Das ist doch Ansichtssache. Der Deutsche an sich mags halt sicher.
    Gleichzeitig freuen wir uns im Urlaub in anderen Ländern über die lockere Lebensart anderer Völker... Man kann halt nicht beides haben.
    Ich erinnere mich noch gut daran bei 35°C Mit Helm und Kombi durch Südeuropa, und dann von turnschuhtragenden T-shirt-Trägern in Serpentinen überholt werden... Ja man kann halt nicht alles haben aber sich entscheiden zu dürfen ist was tolles.
    Wer will kann auch beim Fahrradfahren einen Helm aufsetzen. Ich kämpfe für die Freiheit das selbst entscheiden zu dürfen.
     
  11. solblo

    solblo Guest

    Du kannst doch wählen?! Entweder du fährst VW Käfer oder wenn du´s modern magst nimmst du Auto´s die Klima und Co bieten und beim Crashtest versagen. Die kosten auch nur ein Bruchteil.

    Ich kann dann wohl nur für mich sprechen, aber da ich keinen kenne der einen schweren Unfall bewusst beisteuert, freue ich mich sehr, das ich heute Unfälle überleben kann, die vor 30 Jahren noch den sicheren Tod bedeuteten. Ebenso fahre auch ich bei 40 Grad mit Kombi und Helm, und freue mich trotzdem am Motorrad fahren. Alternative ist natürlich der Slipper Chopper, der dann im Falle bis runter zum Knochen im Graben liegt (schon gesehen). Brauch kein Mensch, hier für etwas Eitelkeit. Übrigens ist es dir freigestellt wie du im Sommer fährst, nur der Helm ist Pflicht. Wenn du drauf stehst, fährste im Netzstrumpf.

    Denn was du machst, ist Sicherheitskultur anzweifeln. Das geht dann ja soweit das du gerne Fluggesellschaften nutzen kannst, die stetig im Verdacht erhöhtem Sicherheitsrisiko´s zu fliegen. Wüsste keinen der bewusst dann dort einsteigt, nur des Nervenkitzel´s halber?

    Persönliche Entscheidungsgewalt hin oder her, die geht auch nur soweit wie es von nöten ist Beteiligte zu schützen.
     
  12. #12 stakardet, 20.06.2016
    stakardet

    stakardet Guest

    Dem pflichte ich voll und ganz bei, gestiegene Sicherheit hat seinen Preis. Dazu gehören auch die vielen kleinen Helferlein, wenn man sie denn ordert.
     
  13. #13 michael060392, 20.06.2016
    michael060392

    michael060392 Stammgast

    Dabei seit:
    30.04.2015
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mazda 3 BK MZR-CD Kintaro Edition
    KFZ-Kennzeichen:
    Im Gegensatz zu ihm hast du noch eine Haut und ein intaktes Gesicht, wenn du dich bei einer der Serpentinen hinschmeißt... :-O
     
  14. #14 Jakob der Weise, 04.07.2016
    Jakob der Weise

    Jakob der Weise Guest

    Also da baue ich voll und ganz auf die Ingenieure. In West - Europa sollten ziemlich gleiche Standards herrschen. Amerika ist da deutlich strenger. Besser ist es natürlich Knitterfrei durchs Autoleben zu kommen.
     
  15. #15 Agentgreen, 04.07.2016
    Agentgreen

    Agentgreen Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.04.2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    323 BA-C V 1.5 Bj:96
    Zweitwagen:
    Skoda Fabia Kombi
    Crashtest und helfer und immer mehr regeln auf der straße und immer mehr und niedrigere geschwindigkeits begrenzungen. Trotzdem steigt die anzahl der verkehrstoten und wenn ich so durch die gegend fahre und die ganzen deppen (anscheint ohne Hirn) sehe weiß ich auch warum.
    Die technik und die test passen sich an, jeder will ein geschäft machen und es wird getrixt wo nur geht.
    Was mich stört ist das die quallität trotz der neuerungen ständig sinkt.... wegschmeiß und alles muss neu sein gesellschaft sei dank.
    Autos von vor 30 jahren fallen beim modernen test durch, aber sie laufen noch! Wenn du die haube öffnest kommst du an alles ran und bei der konstruktion wurde dran gedacht (wie mache ich es zugänglich für reperaturen oder wartungen, wie kann man es konstruiren das es möglichst lange hält) heute steht die frage auf dem kopf und jeder von uns weiß mitlerweile was Obsoleszenz bedeutet.

    Eine auto gebaut nach dem slogen "das letzte das du kaufst - technik machts möglich" wäre ein traum!

    ps. Habe als neuling mal einen Fiat Panda "86er" gekillt und war überrascht wie gut der gehalten hat, meinen gegner moderner SUV war nicht mehr zu helfen. Der panda war nur noch hässlicher, aber voll funktionsfähig XD :-) Kein unfall ist immer das beste, aber es findet auch keiner so statt wie im Test-labor.
    In diesem sinn, unfallfreie reise euch allen
     
  16. #16 michael060392, 05.07.2016
    michael060392

    michael060392 Stammgast

    Dabei seit:
    30.04.2015
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mazda 3 BK MZR-CD Kintaro Edition
    KFZ-Kennzeichen:
    Agentgreen: da widerspricht dir aber die Statistik ganz eindeutig [​IMG]
    (Quelle: TAZ)

    Zum Thema "geplante Obsoleszenz" ein paar Takte:

    Ja, ein alter Mercedes-Diesel war mit 200.000 km gerade so eingefahren. Und ja, die haben manchmal die 800.000 km geknackt. Aber damals hat ein 2.0 l-Motor auch 55 PS produziert. Heute kommen aus 2.0l-Motor 190 PS. Gleichzeitig verbraucht der Motor etwa 30 % weniger Kraftstoff, trotz gestiegenen Gewichts. Diese Motoren sind mechanisch so ausgereizt, wie man es sich vor 30 Jahren nicht hätte erträumen können. Dafür braucht es Injektoren, die mit 2000 Bar 9 mal pro Takt einspritzen, zwei Turbolader, die jeweils mit bis zu 250.000 U/min drehen, mittels Bionik-Forschung optimierte Leichtbaukarrosserien, wo jedes Gramm eingespart wird. Gleichzeitig hat so ein Auto heute eine Technologie, die es dir erlaubt, mit 100 km/h auf eine Mauer zuzufahren und unverletzt auszusteigen. Vor 30 Jahren waren 20 km/h genug, um den sicheren Tod zu bedeuten. Und das führt halt auch dazu, dass heute nur noch ein Bruchteil der Menschen in Unfällen sterben, wie früher.

    Das mit zunehmender Komplexität und vor allem zunehmender Werkstoffbelastung die Fehleranfälligkeit steigt, sollte niemanden wundern.

    Kann man ein Auto so bauen, dass es 50 Jahre hält? Mit Sicherheit. Würde irgendjemand sein Auto 50 Jahre fahren wollen? Ich glaube kaum. In den 50 Jahren hat es Quantensprünge in der Technologie gegeben, alleine in den letzten 10 Jahren, ach 5 Jahren! Wäre es 2005 vorstellbar gewesen, dass irgendwann mal dein Auto eine eigene SIM-Karte bekommt, womit es sich Sekunden-aktuell Stauinformationen holen, dir eine bessere Route vorschlagen und sie dir dann auch in Sekundenbruchteilen ausrechnen kann? Oder dass ein Auto eine Kamera integriert hat, die das Kind erkennt, das vor dir auf die Straße rennt und schon die Vollbremsung ausgeführt hat, bevor du überhaupt begriffen hast, was gerade passiert?

    Wer kann ein Auto heute derartig modular bauen, dass es 50 Jahre lang auf den neuesten Stand gebracht werden kann? Heute ist sogar die Windschutzscheibe Teil der Struktur, die Karosserie ist das Chassis. Um die Steifigkeit (und Sicherheit) moderner Autos zu erreichen, muss man modulier Bauweisen aufgeben. Und was ist mit Umweltvorschriften? Ich bekomme mit meinem 10 Jahre alten Auto schon heute nur noch Euro 4. Mein Kumpel mit seinem 2 Jahre älteren Auto nur noch Euro 3 und eine gelbe Plakette. DPFs sind erst seit etwas mehr als 10 Jahren vorgeschrieben. Heute sind sie schon in der dritten Generation.

    In den nächsten 20 Jahren wird sich der Wechsel zu neuen Antrieben vollziehen. Keiner kann vorhersehen, ob das, was heute der Motorraum ist, in ein paar Jahren überhaupt noch dafür verwendet wird. Ein Tesla hat keine Antriebswelle zwischen beiden Achsen. Er hat auch kein Schaltgetriebe. Braucht der nicht.

    Und selbst, wenn man das alles vergisst, wenn man die Werkstoffe hätte, um Autos trotz allem länger haltbar zu machen... Was würde so ein Auto kosten? Wenn man die Karosserie aus Karbon baut, den Motor aus... keine Ahnung... Titan?

    Ich habe mich über das Thema auch schon geärgert, aber umso mehr ich mich damit beschäftigt habe, umso mehr sehe ich, dass es nicht der Realität entspricht.
     
    2000tribute gefällt das.
  17. #17 Agentgreen, 05.07.2016
    Agentgreen

    Agentgreen Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.04.2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    323 BA-C V 1.5 Bj:96
    Zweitwagen:
    Skoda Fabia Kombi
    Nagut, das mit den toten war falsch! Nur ein subjektiver eindruck.
    Das technik und immer mehr komplexität auch mehr fehleranfälligkeit bedeutet ist klar. Das dies aber auch gewollt und provoziert ist meiner meinung nach auch.
    Neue technik ist nicht immer nur gut und ich glaube es bedarf nicht unbedingt Carbon karrosse und titan motor um eine derart lange lebensdauer zu erzeugen, ging mit stahl und guss ja auch ;-)
    Ist ein grundsätzliches problem meiner "persönlichen" meinung nach.
    Auch wenn das beispiel jetzt nicht ganz zur diskusion passt. Produktionskosten für das neue immer besser I-phone sind ca. 30 $ - der preis bei 600 $
    Auch die neuen injektoren und elektroteile der neuen autos werden doch nicht mehr auf qualität produziert, warum auch? In 4-5 jahren soll ja sowie so neu gekauft werden, technicher fordschritt produziert aus dieser sicht gesehen vorallem ein und das ist ein riesen Müllberg. Was wird denn noch repariert? Schmeiß weg, neu kaufen ist billiger und das tut mir in der seele weh.
    Ich hätte gern ein auto das noch 50 jahre fäht ;-)
    Na klar werden heutige motoren immer mehr ans limit getrieben und das geht auf die haltbarkeit, immer leichter baumaterialien auch. Mein letzter Mercedes c180 holte aus 1,8 litern 130ps der Mazda 626 meines freundes aus dem selben hubraum nur etwa 90ps. Sein Mazda war älter und fährt noch, mein schätchen landete in der presse. Auch wenn höher, schneller, weiter ein schöner grundsatz ist - brauchen wir autos mit leistungen jehnseits von 200ps für private nutzer wirklich? (die frage möchte ich nur am rand stellen)
    Unfall ist immer kacke, aber wenn ich mit 100km/h ungebremst auf einen festenstehenden gegenstand pralle habe ich glaube ich selber schon viel falsch gemacht.
    Alternative antriebe sind am kommen, stimmt! Wann stelle der Blonde Typ mit den Locken aus der Haribo werbung noch das berennstoffzellen auto im deutschen fernsehn vor? 1996-1998 ich weiß nicht mehr.
    Die Ol-lobby ist die reichste und stärkste der welt und steht in ihrem ureigenen interesse natürlich jeder neuen energie die sie ablösen will im weg. Überall wird über nachhaltigkeit gesprochen und geprädigt aber umgesetzt wird es kaum wo - der technische fortschritt bewegt sich in allen bereichen irgendwie in die falsche richtung. -wenn ich meinem kind in die augen schaue tut mir das leid.

    beeinflussen können wir das wirklich wenig aber das finde ich auch schade.
    Die bilder des videos sind erschreckend und krass, das würde mich aber nicht abhalten den mazda zu kaufen und zu fahren, vorallem weil ich ihn aufgrund dieser kretik bestimmt schön günstig bekomme und es sonst ein gutes und hübsche auto ist :-)
     
  18. solblo

    solblo Guest

    Heute fährt ein Auto auch 50 Jahre. Nur quält sich heute keiner mehr an jedem 4. Woche unters Auto um stetig und ständig was dran zu machen.

    Heute wird das Auto gekauft, einmal im Jahr in die Werkstatt und nach 6 Jahren ist das Auto vom Restwert weitestgehend so gering, das man dort keine 2000 Euro mehr investieren will.

    Angeblich, so behauptet mein Vater, hat man im Auto-Freunde-Kreis sich regelmäßig getroffen und mal hier geschliffen, hier repariert, hier Rostvorsorge. Ich glaube, wenn man das heute bei einem Mazda 6 GJ auch so startet, wird der auch noch 2050 erleben.

    Und von dieser oft beschworenen Obzolenz hab ich noch nie was erleben dürfen. Soll ja angeblich TV Geräte geben, die reproduzierbar 2 Jahre und 2 Wochen halten.

    Meine Gurke an der Wand ist jetzt über 6 Jahre alt, hat 3 Umzüge erlebt. Kühlschrank, Waschmaschine ebenso. Für meinen Drucker gibts garkeine offiziellen Patronen mehr.

    Manchmal frag ich mich dann bei solchen Behauptungen, warum es offenbar immer die gleichen Personengruppen trifft?
     
  19. #19 michael060392, 05.07.2016
    michael060392

    michael060392 Stammgast

    Dabei seit:
    30.04.2015
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mazda 3 BK MZR-CD Kintaro Edition
    KFZ-Kennzeichen:
    Du hast natürlich Recht: braucht ein Auto 200 PS? Ich bin kein Ingenieur oder Physiker, aber ich hab das irgendwie so in Erinnerung:

    Die Leistungssteigerung eines Motors (bei gleichbleibendem Hubraum) ist das Ergebnis davon, dass der Motor den Treibstoff besser verbrennen kann. Um aus demselben Motor mehr Kraft zu holen, muss das Gemisch mit mehr Kraft expandieren (und mehr Druck gegen die Kolben zu verüben). Das erreichst du durch eine Optimierung des Gemischs, des Zündzeitpunkt, der Verdichtung, etc. Letztere erreichst du zum Beispiel durch den Turbolader, der die Luft mit mehr Druck in den Zylinder presst...

    Umso höher die Energie, die bei der Verbrennung freigesetzt wird, umso höher auch die Temperatur.


    Die begrenzende Komponente im Motor ist vor allem die thermische Belastbarkeit der Komponenten. Wenn du aus einem Motor mehr Leistung heraus kitzeln willst, musst du sicherstellen, dass die Komponenten aus Materialien gefertigt werden, die diese Temperaturen aushalten. Auf die Spitze treibt das Rolls Royce in den Turbofan-Triebwerken. Da werden die Turbinenblätter als Monokristall "gezüchtet", weil jeder noch so kleine Riss (der bei herkömmlichen Produktionsmethoden entsteht) zu einer Überbeanspruchung führen würde. Im Autobau geht man nicht ganz so weit, aber auch da kommt man mit den bestehenden Materialien mittlerweile an Grenzen.

    Wenn du jetzt unter Vollast aus 2.0 l Hubraum 200 PS herausholen kannst, bedeutet das, dass du auch entsprechend weniger Treibstoff brauchst, um 30 PS zu erzeugen, als ein Motor, der nur 90 PS produzieren kann. Und um 100 km/h zu halten, brauchst du nicht mehr als 30 PS. Der Turbolader verstärkt das noch, weil er die Effizienz insbesondere im Teillast-Betrieb steigert.

    Die These ist also: ein 200 PS-Auto mit 2.0l Hubraum sollte für 100 km/h weniger Treibstoff benötigen, als ein 90 PS-Auto mit demselben Hubraum.

    Daher kommt ja die Idee des Downsizings. Wenn du nur 90 PS brauchst, könntest du doch einfach den Hubraum verringern und aus 1.2 l Hubraum diese Leistung herausholen. Das sieht man ja bei VW ganz krass. Der 160 PS Scirocco hat 1.4 l-Hubraum. Das bedeutet natürlich, dass der 90 PS-Downsize-Motor einer viel höheren thermischen Belastung ausgesetzt wird. Wenn der nicht ordentlich warm und kalt gefahren wird, hält der Motor nicht lange.

    BMW geht einen anderen Weg und bietet den 2.0l Diesel mit drei Leistungsstufen an: als x18d, x20d und x23d. Das ist immer derselbe Motorblock, aber mit anderer Steuerung. Denken sich die Tuner: hey, wir ändern einfach Software. So einfach ist es aber nicht. Je nach Motor werden durchaus ab Werk andere Komponenten verbaut, die aus unterschiedlich belastbaren Materialien zu unterschiedlichen Kosten gefertigt werden. BMW spart Geld, wenn sie in den schwachen Motor günstigere Materialien verwenden können. Und die, die das Maximum heraus kitzeln wollen, können gegen Aufpreis die besseren Materialien bekommen.

    Nun sind wir hier im Mazda-Forum. Mazda geht bewusst einen anderen Weg, und setzt auf großen Hubraum und hohe Verdichtung, statt Downsizing. Das hat in der realen Welt sogar Vorteile. Aber welche das genau sind, kann ja vielleicht jemand anderes besser erklären als ich. Ist ja auch massiv off-topic. Aber im Prinzip ist es nicht ökologisch unvertretbar, mehr Leistung aus dem Motor heraus zu holen.

    Wenn ich irgendwas da falsch geschrieben habe, bitte korrigiert mich.
     
    Agentgreen gefällt das.
  20. #20 stephan-jutta, 22.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 22.07.2016
    stephan-jutta

    stephan-jutta Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    30.05.2010
    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    136
    Auto:
    Mazda 3 MPS (BL)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    CX3+Mazda 2
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Die kleiner Motoren brauchen aber uch nur auf dem Papier weniger.der immer kleinere werdende Hubraum wird ja durch Turbolader wieder ausgeglichen,
    Wenn also früher ein 2,0 Sauger mit 120 PS auf dem Papier 8 Liter brauchte ist es heute ein 1,2 Liter Turbo mit 120 PS der auf dem Papier 5 Liter braucht. Nur wird dieser Verbrauch so ermittet das extrem füh geschaltet wird und der Turbo fast nie im Einsatz ist.
    Man könnte auch sagen von den 120 Turbo PS werden nur 50 PS genutzt.
    Im Alltag fährt so niemand, sonst könnte er sich direkt ein 50 PS Auto kaufen. Nutzt man aber die Leistung und der Turbo läuft permanet trifft immer noch der Spruch zu- Turbo luft,Turbo säuft- Ein Verbrauch mit viel Turboeinsatz dürfte dann bei 9-10 Liter liegen, genau da wo der Sauger real auch liegt.
    Unabhängig davon trauen ich den "Minimotoren" nicht die lange Haltbarkeit zu die grössere Motoren haben. deshalb würde ich bei Mazda mit einem 2,2 D /150 PS besser aufgehoben fühlen wie bei manch anderem Hersteller mit einem 1,6 D mit 150 Ps

    das es nicht immer nur Software ist sehe ich auch so (BMW) allerdings ist es manchmal auch nur Software wie bei Mazda 150 D und 175 D
    Wenn mehr Leistung aus dem gleichem Motor geholt wird ist immer das Problem das keiner weiss wo die Grenze ist. Wenn diese ausgelotet ist wird es einfacher. Nehmen wir einen MPS 2,3 L 260 PS Serie. 300 PS gehen nur über Software (einziges Problem ist auf Dauer der Turbolader weil es nicht das Beste ist was Mazda da verbaut und sie selbst bei 260 PS meist keine 100000km schaffen). Als die Tunerszene angefangen hat an dem Motor zu arbeiten wurde die Leistung immer mehr geteigert bis es defekte Motoren gab. Heute weiss man aus diesen Erfahrungen das Motorteile wie z.B. Pleuel nur 350 PS aushalten (dazu müssen Komponeten wie Ladeluftkühler, Turbolader, Software und noch einige andere Dinge geändert werden). Ich fahre 325 PS nun dauerhaft ohne Probleme
     
Thema:

Mazda blamiert sich!

Die Seite wird geladen...

Mazda blamiert sich! - Ähnliche Themen

  1. KeyShell in Magmarot für Mazda3 und Mazda CX-30!

    KeyShell in Magmarot für Mazda3 und Mazda CX-30!: Ich biete hier einen originalen Selective KeyShell aus Japan in der Farbe Magmarot an. Der Artikel ist völlig neu und unbenutzt. Passend für die...
  2. Mazda 6 Navi verliert Position nach Neustart

    Mazda 6 Navi verliert Position nach Neustart: Hi, Das Navi meines Mazda 6 - BJ 2018 - verliert manchmal die Position. Erst funktioniert alles, aber bei einem kurzen Stopp (z.B. Motor aus, Tür...
  3. Servus Mazda 5

    Servus Mazda 5: Hallo Möchte mich mit diesen und letzten Beitrag aus dem 5 er Forum verabschieden.Er war jetzt 10 Jahre Familienmitglied ,jetzt war der Punkt...
  4. Mazda Premacy Lüftung Kalibrieren

    Mazda Premacy Lüftung Kalibrieren: Hallo Ist es möglich die Lüftungsklappen zu kalibrieren? Ich habe einen BJ 2002 mit Klimaautomatik und leider kommt an der Windschutzscheibe nicht...
  5. Mazda 3 BP EURO KLASSE in Typenschein!

    Mazda 3 BP EURO KLASSE in Typenschein!: Ich bin Besitzer eines neuen Mazda 3 BP X mit 180Ps AWD und Automatik Bj.10.2019 !Das Fahrzeug hat „Euro Klasse 6d-Temp !“ gem. Ihrer Werbung....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden