Mazda 6GY Bj.02 Xenon Ausfälle

Diskutiere Mazda 6GY Bj.02 Xenon Ausfälle im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo zusammen. Kurz zu mir, jahrelanger Mazda-Fahrer und eigentlich auch immer super zufrieden gewesen. Angefangen hat es mit einem Bj. 93 323...

  1. Veriko

    Veriko Einsteiger

    Dabei seit:
    01.12.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen.
    Kurz zu mir, jahrelanger Mazda-Fahrer und eigentlich auch immer super zufrieden gewesen.
    Angefangen hat es mit einem Bj. 93 323 1.3 Benziner Limousine (380.000km) gefolgt von einem 626 2.0 Benziner Bj, 97 ("nur" 298.000km) und nun ist es seit 4 Jahren ein 6er Kombi (GY) 2.3 (ohne Allrad) Baujahr 2002 mit jungfräulichen 189.000km.

    Um letzteren geht es hier.
    Um es vorne weg zu nehmen, ich habe die Suchfunktion genutzt, allerdings ohne auf eine tatsächliche Lösung zu kommen.

    Bei meinem Wagen "spinnt" der linke Xenon-Scheinwerfer.
    Das Fehlerbild ist folgendes: Gelegentliches "aufblitzen" während der Fahrt. Meistens beim Beschleunigen (Der Scheinwerfer blitzt, kein Buschfotograf) oder abbremsen und auch sehr oft in Rechtskurven (Bei Linkskurven ist es nie sonderlich aufgefallen). Oft fällt der Scheinwerfer dann nach 1-2 Sekunden aus. Licht aus-an und dann geht es wieder.
    Mittlerweile geht er auch einfach so während der "unbelasteten" Fahrt aus. Im Stand ist mir das noch nie aufgefallen, allerdings steht er für gewöhnlich nicht lange mit laufendem Motor.
    In der Vergangenheit hat der Scheinwerfer auch mal die Symptome gehabt, dass er leicht flackert, als würde unregelmäßig Wasser darüber laufen. (Meistens im Lack anderer Autos beobachtet, z.B. vor der roten Ampel).
    Zudem kommt es mir vor als würde die Leichtweitenregulierung ab und an mal nicht regeln. Gelegentlich kommt es beim Starten des Wagens vor, dass die LWR erst links und dann rechts regelt (oder umgekehrt, hab die Reihenfolge nicht im Kopf). Ich könnte auch schwören dass die LWR ab und an auf sehr knappe Distanz geregelt hätte, während der Fahrt. Allerdings ohne das der Wagen nennenswert beladen war.

    Jetzt zu meiner bisherigen, erfolglosen Instandsetzung:
    Vor 2 Jahren ist der linke Brenner, war noch der Erste, mit einem violett-rötlichen Bild fröhlich in die ewigen Jagdgründe gegangen. Damals allerdings auch schon mit dem "flackernden" Fehlern. Ich habe beide Brenner gegen Neue (Markenprodukt, kein 15€ China-Import) ausgetauscht. Licht wie andere Sicherheitsdinge am Auto sind halt Dinge an denen man nicht sparen sollte.
    Nach dem Einbau war fast ein dreiviertel Jahr lang Ruhe, ich habs also zunächst auf den alten Brenner geschoben. Dann kam das Fehlerbild im Winter wieder auf, allerdings hatte sich in dem Winter die erste Batterie des Wagens in ihren wohlverdienten Ruhestand begeben und eine Neue kam rein. Siehe da, das Flackern war weg. Wieder voller Optimismus dachte ich, dass die Batterie vielleicht nicht mehr kräftig genug war um die gelegentlichen Spannungsspitzen und -einbrüche der Lichtmaschine während der Fahrt zu puffern und somit für den Ausfall schuldig war.
    Aber, der Fehler kam wieder. Dann habe ich ein generalüberholtes Vorschaltgerät gekauft und eingebaut, dabei die Brenner untereinander getauscht.
    Der Fehler bleibt...
    Auch das Reinigen der Kontakte nutze nichts. Die Relais fürs Schalten sind auch geprüft, sind in Ordnung.

    Und jetzt ist euer Rat gefragt. Wie man liest habe ich eigentlich so gut wie alles schon probiert.
    Das einzige was mir nun noch einfällt wäre entweder, dass die LWR da irgendwie eingreift (habe aber keine logische oder sinnvolle Erklärung WIE die dafür verantwortlich sein könnte) oder es ist ein Wackelkontakt bzw. Kabelbruch im Kabelbau.
    Hat vielleicht jemand die Stecker- / Kabelbelegung für den Scheinwerfer oder hat dieses identische Problem gelöst? Oder noch andere mögliche Ursache im Kopf?

    Klingt vielleicht blöde, aber ich sehe es nicht ein einen technisch ansonsten einwandfreien Wagen nur wegen einem flackernden Scheinwerfer in den Export zu bringen, der hat auch den letzten TÜV Termin ohne Mängel geschafft und bei mir noch nie eine Reparatur gebraucht. Unkaputtbar...nur leider keine große Leuchte (ok, das gibt 5€ in die Schlechte-Wortspiel-Kasse)

    Vielen Dank schon mal im Voraus für alle Mühen und fürs Lesen meiner leicht gefrusteten Fehler-such-instandsetzungs-start-stop-Schade Beschreibung.

    MfG
     
  2. #2 driver626, 02.12.2016
    driver626

    driver626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.614
    Zustimmungen:
    146
    Auto:
    Mazda 6 Sport 2.2 Sportline + Eibach, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZR7-S mit Wilbers+ Bos, Bj.02
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hast du die Massepunkte (an dem der/die Scheinwerfer hängen) kontrolliert?
    Ich meine beim GG/GY gab es da öfter Probleme, die sich auch aufs Xenon auswirkten.
    Masseverschraubung an der Karosserie lösen, reinigen oder besser durch neue Schraube ersetzen und mit Polfett fest ziehen.
    Dann sollte der Punkt schon mal sicher sein.
     
  3. Veriko

    Veriko Einsteiger

    Dabei seit:
    01.12.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi, erstmal schon mal vielen Dank für die Antwort.
    Die Massepunkte habe ich noch nicht genauer kontrolliert. Wo verstecken die sich denn bei dem Modell? Die Sicht an der Stelle im Motorraum ist ja ein bisschen "verbaut". Den Kabelbaum konnte/habe ich noch nicht weiter zurück verfolgt.
    Schlechte Massepunkte könnten dann die Erklärung für die Meldung "Überspannung" am Scheinwerfer im Speicher sein. Der Fehler wurde damals vor dem ersten Austausch der Lampen ausgelesen.
     
  4. #4 driver626, 03.12.2016
    driver626

    driver626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.614
    Zustimmungen:
    146
    Auto:
    Mazda 6 Sport 2.2 Sportline + Eibach, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZR7-S mit Wilbers+ Bos, Bj.02
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Wo du die findest kann ich dir leider nicht sagen.
    Das können bestimmt andere hier besser.

    Einfach die Kabel verfolgen, dann sollte sich das finden lassen. Auch wenns etwas verbaut ist.
     
Thema:

Mazda 6GY Bj.02 Xenon Ausfälle

Die Seite wird geladen...

Mazda 6GY Bj.02 Xenon Ausfälle - Ähnliche Themen

  1. Mazda 2 Fit For Fun Ersatzteile

    Mazda 2 Fit For Fun Ersatzteile: halle ich habe ein kleines Problem mit meinem Mazda 2 2008 FUN, und zwar is mir lüftergrill gerissen durch einen kleinen Auffahrunfall, so mein...
  2. Mazda MPV II LW 2l Diesel 100kw Kupplung selber wechseln

    Mazda MPV II LW 2l Diesel 100kw Kupplung selber wechseln: Hallo, ich bin Philippe, 43 Jahre Jahre alt und fahre mit meiner Familie seit 5 Jahren oben erwähnten MPV. Ich lese hier hin- und wieder, muss...
  3. Mittelarmlehne Mazda 3 BM

    Mittelarmlehne Mazda 3 BM: Hi ich habe mir leider ein loch in das Leder eingefangen und würde gerne wissen ob man so etwas im Zubehör oder besser zum Sattler gehen sollte ....
  4. Neuer facelift vom Mazda 2

    Neuer facelift vom Mazda 2: ***** Neuer facelift vom Mazda 2.........sehr schön..........1,5 Benzin und 1,8 Diesel..... [IMG] [IMG] [IMG] Gefacelifte Mazda 2 in beeld...
  5. Mazda5 (CW) Kaufberatung : Sports-line/ Bj. 2012/ 120.000km/ Benziner 144PS Automatik

    Kaufberatung : Sports-line/ Bj. 2012/ 120.000km/ Benziner 144PS Automatik: Hallo liebe Community, auf der Suche nach einer neuen gebrauchten Familienkutsche bin ich beim Mazda5 CW (pre Facelift) hängengeblieben....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden