Mazda 626

Diskutiere Mazda 626 im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; so brauch nochmal ein paar infos von euch :D hab mir jetzt noch geschaut, was mich noch für ein Fahrzeug interessieren könnte und bin da auf...
  • Mazda 626 Beitrag #1
yasashiku

yasashiku

Stammgast
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
1.327
Zustimmungen
3
Ort
Berlin/Brandenburg
Auto
R32 Nissan Skyline GTS4-R
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
E50 Nissan Elgrand 3.2TD
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
so

brauch nochmal ein paar infos von euch :D

hab mir jetzt noch geschaut, was mich noch für ein Fahrzeug interessieren könnte und bin da auf Mazda 626 gekommen :D

interessieren würde mich das Modell ab 89, hab bisher nur 116 u 90PS Mazda 626's gesehen, was gibbet da denn noch für Modelle u was für typische macken hat der? :D
 
#
schau mal hier: Mazda 626. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  • Mazda 626 Beitrag #2
K3-VET

K3-VET

Mazda-Forum User
Dabei seit
23.06.2004
Beiträge
798
Zustimmungen
1
KFZ-Kennzeichen
Hallo,

es gibt noch einen 2,0 16V mit 140 PS und einen 2,0-D mit 60 PS.

Heißen tun die GD. Macken? Meiner hatte keine :)


Bis denne

Daniel
 
  • Mazda 626 Beitrag #3
Schurik29a

Schurik29a

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
11.10.2005
Beiträge
5.530
Zustimmungen
0
Ort
Braunschweig - Nds. - D
Auto
323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
Mir sind vom GD auch keine Macken bekannt. Sie gelten, bei entsprechender Pflege, als "unkaputtbar". Der Nachfolger GE ist Motortechnisch sehr gut (meine Meinung und Erfahrung), aber eher zum gemütlichen Fahren ausgelegt.

Gruß Schurik
 
  • Mazda 626 Beitrag #4
wirthensohn

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.804
Zustimmungen
11
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
Den GD gab's übrigens ab '87.

Ich persönlich würde empfehlen, entweder zum 2.2i 12V mit 116 PS oder zum 2.0i 16V mit 140 PS zu greifen. Der 2.0i 8V mit 90 PS wirkt einfach zu schlapp und zu träge. Vor Mitte '88 gab es da noch einen Zweiliter 12-Ventiler Vergaser, aber der dürfte wohl kaum noch zu finden sein.

Bei der Motorenwahl kommt es auf die persönliche Fahrweise an. Der 16V ist recht kräftig und zügig, falls man einen eher sportlichen Fahrstil pflegt. Ich habe den 2.2i 12V, der ist etwas für Leute, die gerne vieeeel Druck untenrum haben wollen, gerne mal mit Turbodiesel-ähnlich geringsten Drehzahlen cruisen und nicht ständig im Getriebe rumrühren wollen, wenn Beschleunigung gefordert ist.

Dafür macht der 2.2i auf der Autobahn halt wenig Laune - in der Stadt und auf der Landstraße umso mehr. Und wenn man seine langhubig Auslegung munter ausreizt, kann man durchaus - wie ich - auf Verbräuche unter 7 Liter Normalbenzin auf 100 km kommen.

Ich würde den 2.2i 12V empfehlen. Der ist mehr als ausreichend, sparsam und gilt als unkaputtbar. Klar, bei Drehzahlen wie bei einem großen Diesel ist die Lebenserwartung des Motors auch entsprechend ewig. Und er ist enorm pflegeleicht.

Gruß,
Christian
 
  • Mazda 626 Beitrag #5
Tha Rob

Tha Rob

Mazda-Forum User
Dabei seit
24.03.2004
Beiträge
748
Zustimmungen
0
Ort
Kirchardt
Auto
'91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
'02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
Ich persönlich würde empfehlen, entweder zum 2.2i 12V mit 116 PS oder zum 2.0i 16V mit 140 PS zu greifen. Der 2.0i 8V mit 90 PS wirkt einfach zu schlapp und zu träge.

Naja, daß die 90 PS für den GD zu wenig sind, kann ich nicht behaupten. Es mag kein Renner sein, aber zum zügigen und locker leichten Vorankommen allemal gut. Meiner schafft in fast jeder Lebenslage locker 160 Sachen, lt. Tacho sind (bei ordentlich Anlauf) weit über 200 (eingetragen 175) drin.

Der 16V ist heuer, wie ich feststellen mußte, nur noch schwer zu bekommen. Hauptsächlich in den Coupés verbreitet, in den (heute noch verfügbaren) Limos eine Seltenheit wie eine blaue Mauritius. In den GV (Kombi / Station Wagon) meines Wissens überhaupt nicht verbaut (was sicher nicht ganz verkehrt gewesen wäre).
 
  • Mazda 626 Beitrag #6
wirthensohn

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.804
Zustimmungen
11
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
Meine Eltern hatten damals den 8-Ventiler, wodurch es das erste Auto war, das ich nach dem Fahrschul-Astra in die Finger bekam. Man kommt sicherlich zügig voran und hat auch nicht unbedingt das Gefühl, untermotorisiert zu sein. Aber im Vergleich zu den 12- und 16-Ventilern ist der 8-Ventiler schon arg schlapp.

Den 8-Ventiler findet man überwiegend in den Stufenheck-Modellen, die aber in Deutschland deutlich seltener sind als die Fließheck-Version. Dort und im Kombi ist häufig der 2.2i 12V zu finden, aber auch sehr oft im Coupe - obwohl nur dort die 16V zahlreich zum Einsatz kamen.

Aber der 8-Ventiler wurde auch im Kombi verbaut. Da der Kombi (GV) aber während der Bauzeit des GD-Nachfolgers GE weiter produziert wurde, allerdings nur noch mit dem 2.2i, ist der Anteil noch existenter 90 PS Kombis entsprechend gering.

Aber gerade für den Kombi, der ja vielleicht auch ab und zu mal ordentlich was schleppen soll, bietet sich der 2.2i als perfekte, weil kräftige und doch sparsame Maschine an.

Gruß,
Christian
 
  • Mazda 626 Beitrag #7
wirthensohn

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.804
Zustimmungen
11
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
Hier mal was zur Anschauung. Man vergleiche das Drehzahlniveau des 2.2i 12V wie hier....

drehzahl-bei-70.jpg


... und hier....

drehzahl-bei-120.jpg


... mit dem eines "normalen" Autos. Damit dürfte dann auch der erstaunlich niedrige Verbrauch erklärt sein.

Der 8-Ventiler mit 90 PS ist auch so ein ausgesprochener Langhuber mit niedrigem Drehzahlniveau, aber beim 2.2i 12V erübrigt sich das Herunterschalten, wenn man aus obiger Situation mal zügig beschleunigen mag.

Gruß,
Christian
 
  • Mazda 626 Beitrag #8

Mad-Max

Einsteiger
Dabei seit
20.10.2006
Beiträge
22
Zustimmungen
0
Ort
Hockenheim
Auto
Mazda MX6 2.5L V6 24V
KFZ-Kennzeichen
Holla der Waldbrand, äh die Waldfee

und ich dachte der GE ist schon nen gemütlicher Dreher...
Aber leider gabs den ja auch net mit 140 PS & 2.0L... :(
 
  • Mazda 626 Beitrag #9
yasashiku

yasashiku

Stammgast
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
1.327
Zustimmungen
3
Ort
Berlin/Brandenburg
Auto
R32 Nissan Skyline GTS4-R
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
E50 Nissan Elgrand 3.2TD
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
ok, dann danke schonmal für die ganzen infos :D

welcher 626 es mir irgendwie sehr angetan hat, ist der Mazda 626 GD 2türer :D

dieses Modell:

Mazda-626-gd-X5C0.jpg


besonders wegen den Kotflügeln vorne und hinten gefällt er mir sehr gut :D
was den Motor angeht, passt da sicherlich auch nen grösserer rein, aber so zum rumfahren und für den winter ist die Leistung denk ich letzendlich net allzuwichtig, wenn er sparsam ist, ist es natürlich umso besser :D

und was ich noch fragen wollte, heisst dieser 626 in Japan auch Atenza oder hatte der noch einen anderen namen?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Mazda 626 Beitrag #10

Mad-Max

Einsteiger
Dabei seit
20.10.2006
Beiträge
22
Zustimmungen
0
Ort
Hockenheim
Auto
Mazda MX6 2.5L V6 24V
KFZ-Kennzeichen
schaut aber echt nett aus... vor allem die Farbe ^^
 
  • Mazda 626 Beitrag #11
wirthensohn

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.804
Zustimmungen
11
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
und was ich noch fragen wollte, heisst dieser 626 in Japan auch Atenza oder hatte der noch einen anderen namen?

Nein, Atenza heißt in Japan der Mazda 6. Der 626 GD hieß in Japan Capella. In USA wurde das Coupe übrigens als MX-6 verkauft.

Gruß,
Christian
 
  • Mazda 626 Beitrag #12

BlackBetty2168

Macken 626 / BJ1989

Hallo,

ich habe 7 Jahre lang einen 89er 626 gefahren, hatte den 2.2i / 12V.

So wirkliche Macken hatte er keine, habe ihn mit 280.000KM nach Afrika verkauft. Der Rost hatte seine Spuren hinterlassen nach 17Jahren.

Als "Macke" habe ich den Führungsnippel des Fensters Fahrerseite empfunden.
Wie soll ich das erklären...? Das Fenster wird von einem kleinen Nippel geführt, der mit der Scheibe verschraubt ist. Diese Schraube hat sich in den 7 Jahren 3x gelöst und der Nippel ist in die Tür gefallen. Ersatzteil kostet 5,--€, aber der Einbau raubt einem den letzten Nerv, gottseidank habe ich schlanke Hände und Finger :-)

Die Türdichtungen muß man gut pflegen sonst frieren einem im Winter regelmäßig die Türen zu. Das Fahrerschloß übrigens auch. Habe morgens schon bei -10Grad dagestanden mit Kabeltrommel und Fön, bis mein Auto endlich aufging...:-)

Und sonst...? Nur Verschleiß eigentlich, nix Großes...!

Liebe Grüße

Betty
 
  • Mazda 626 Beitrag #13
Marlingo

Marlingo

Mazda-Forum User
Dabei seit
18.10.2006
Beiträge
508
Zustimmungen
0
Ort
Thüringer Becken
Auto
Mazda5 Edition_40 2.0 DISI
KFZ-Kennzeichen
Ich hatte einen 91er 626. Ich dachte immer der heißt GLX.

Meiner hatte mit der 2 Liter-Maschine 90PS und das war schon recht ordentlich, zumal das auto auch nicht viel wiegt. Der Motor war auch nach 210.000 Km nicht totzukriegen (dann musste ich ihn leider abgeben :heulsuse:)

Hatte nur Problem mit einem ständig verrosteten Auspuff und einer rostanfälligen Kofferraumklappe.
Bei stakem Wind musste ich ihn auch ganz schön festhalten. Auch der Rückwärtsgang ging nicht immer gleich rein. Also dann nochmal in den Leerlauf, Auskuppeln und dann gings. Also kein wirkliches Problem.
Ansonsten ein Super Auto.
 
  • Mazda 626 Beitrag #14
wirthensohn

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.804
Zustimmungen
11
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
Ich hatte einen 91er 626. Ich dachte immer der heißt GLX.

GLX ist die Ausstattungsvariante. Da gab es noch LX (schlechtere Ausstattung), den GT (stärkster Motor) und beim Nachfolger bzw. beim Facelift-Kombi den GLE (ich glaube Vollausstattung).

Die Typenbezeichnung des 626 sind GC ('83-'87), GD ('87-'92), GE ('92-'98 ) und GF ('98 bis 2002).

Gruß,
Christian
 
  • Mazda 626 Beitrag #15
Marlingo

Marlingo

Mazda-Forum User
Dabei seit
18.10.2006
Beiträge
508
Zustimmungen
0
Ort
Thüringer Becken
Auto
Mazda5 Edition_40 2.0 DISI
KFZ-Kennzeichen
@wirthensohn
danke für die Aufklärung. Kann man so eine Auflistung irgendwo nachlesen? Habe auch bei google nichts gefunden.
 
  • Mazda 626 Beitrag #17
Marlingo

Marlingo

Mazda-Forum User
Dabei seit
18.10.2006
Beiträge
508
Zustimmungen
0
Ort
Thüringer Becken
Auto
Mazda5 Edition_40 2.0 DISI
KFZ-Kennzeichen
besten Dank für den Tip mit wikipedia. warum bin ich da nicht eher drauf gekommen :wall:

Euch allen einen schönen Sonntag
 
Thema:

Mazda 626

Mazda 626 - Ähnliche Themen

Kaufberatung MX5 Phoenix Bj. 2002 & Fragen zu Erfahrungen betreffs Heckantrieb: Hallo liebe MX-5-Fahrer, ich habe vor, nach mittlerweile 10 Jahren "Cabrio-Erfahrung" mit einem FORD Streetka (Bj. 2004) nun auf den Mazda MX-5...
Mazda 3 BP Fragen und Anmerkungen: Hallo zusammen, wir sind nun seit 3 Monaten stolze Besitzer eines Mazda 3 BP Skyactive G 150. Bisher sind wir mit dem Auto sehr zufrieden es gibt...
[Mazda 626 Coupe Bj. 1979] Garagenfahrzeug mit TÜV und vielen Original Ersatzteilen dazu: Mein Vater möchte sich von diesem sehr gepflegten und fahrbereiten Mazda 626 Coupe trennen. Hier einige Infos: Oldtimer mit H-Kennzeichen...
Mazda 3 BM 2.2D Kurzstrecke und Unterhaltskosten + Android-Car: Servus zusammen, seit nun mehr als fast 3 Jahren fahre ich meinen geliebten Mazda 3 nicht mehr, da dieser ein Firmenwagen war und ich aufgrund...
[CX30] Technische Daten & Informationen: Bitte keine Diskussionen, das Thema ist zum schnellen Überblick gedacht Hier der Link zur CX30 Infoseite von Mazda (Stand 4/2021) Infos Mazda...

Sucheingaben

mazda 626 gd 2.2

Oben