Mazda 626 Automatik-Probleme

Diskutiere Mazda 626 Automatik-Probleme im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo liebe Community Vor drei Wochen habe ich mir einen 99er 626 GF 2.0l 115PS Spirit-Ausstattung Automatik mit 82000km gekauft. Leider...

  1. #1 andy-257, 16.09.2008
    andy-257

    andy-257 Neuling

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Community

    Vor drei Wochen habe ich mir einen 99er 626 GF 2.0l 115PS Spirit-Ausstattung Automatik mit 82000km gekauft.

    Leider habe ich folgende Probleme mit der Automatik:
    1. Beim Schalten vom 1. in den 2. Gang ruckelt es recht stark, bei den anderen Schaltvorgängen weniger.
    2. Beim niedertourigen Fahren im 4. Gang schwankt die Drehzahl um plusminus 400 Umdrehungen
    3. Beim Beschleunigen auf der Autobahn schaltet die Automatik vom 3. in den 4. Gang (Drehzahl z.B. 3000 Umdrehungen nach dem Schalten in den 4.) und sofort danach geht die Drehzahl noch einmal um ca. 400 Umdrehungen runter(also wie ein 5. Gang, den es natürlich nicht gibt).

    Da die Reparatur des Automatikgetriebes in die Tausende gehen kann, will ich gerne andere Fehlerquellen vorher überprüfen.
    Vielleicht könnte ja das Motor-Steuergerät, das auch die Automatik steuert, einen Fehler haben.

    Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

    :)Liebe Grüße, Andy
     
  2. #2 darkrider, 16.09.2008
    darkrider

    darkrider Neuling

    Dabei seit:
    05.09.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 GE 2,0 Automatik
    Hallo Andy,

    ich hab zwar einen 626 Bj 94, doch die Zeichen sind bei mir die gleichen. Brauchst dir aber keine Gedanken machen.

    zu1. Je nachdem wie viel Gas du gibst, ruckelt es mehr oder weniger zwischen dem 1. und 2. Gang
    zu 2. Du hast einen Overdrive. Das ist ein elektr. simulierter 5. Gang. Je nach Drehzahl und Belastung wechselt das immer hin und her.
    zu 3. siehe vorher.

    Wenn alles nicht gerade ungesund klingt, und der Motor (Getriebe) soweit rund läuft, würde ich mir keine Sorgen machen. So sind jedenfalls meine Erfahrungen.

    LG

    Mario
     
  3. #3 andy-257, 16.09.2008
    andy-257

    andy-257 Neuling

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mario

    Danke für deine Antwort.:D
    Hört sich zwar alles recht positiv an, aber mich stört das unruhige Fahren doch etwas.
    Der Motor läuft ansonsten 1a.
    Das mit dem Overdrive verstehe ich nicht recht. In der Bedienungsanleitung steht drin, dass die Automatik nur 4 Gänge hat. Bist du sicher, das stimmt mit dem Overdrive?:?:

    Vielleicht hat noch jemand ähnliche Erfahrungen mit einem Automatikgetriebe gemacht.

    Grüße, Andy
     
  4. T-Bird

    T-Bird Stammgast

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    RX-7 FB mit Doppelweber,
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Ford Probe
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Der Overdrive ist der 4 Gang. Das was da hin und herwechselt ist eine Art Unterstufe und nicht der Overdrive. Das dient zum besseren Beschleunigen ohne Gangwechsel.
    Das der Gangwechsel 1-2 2-1 recht ruckhaft sein kann, ist normal.
     
  5. #5 darkrider, 16.09.2008
    darkrider

    darkrider Neuling

    Dabei seit:
    05.09.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 GE 2,0 Automatik
    Sorry, ich nahm den Begriff noch aus Toyotas Zeiten. Es ist dann eben eine Art 5. Gang. Dieser regelt elektr. die Umdrehungszahl ca. 400 Umdrehungen zurück. Das funktioniert jedoch auch erst, wenn der Motor etwas warm gelaufen ist. In kaltem Zustand regelt er nicht runter, jedenfalls bei mir nicht. Und wenn ich auf HOLD drücke, komm ich auch nicht in den Genuß, weniger zu drehen und dadurch auch etwas weniger Sprit zu verbrauchen. Probier es aus, am besten auf einer Landstraße. Spiel etwas mit dem "Gasgeben", du wirst sehen, das du es auch beeinflussen kannst.

    LG

    Mario
     
  6. T-Bird

    T-Bird Stammgast

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    RX-7 FB mit Doppelweber,
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Ford Probe
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Die Unterstufe läuft nicht nur im Overdrive, sie läuft auch im 3 Gang. Ob das auch im 2 Gang der fall ist, weiß ich gerade nicht genau. Im 1 defentiv nicht.

    Das ist auch kein 5 Gang. Es ist eine Unterstufe. Quasi ein seperates Wechselgetriebe. Es wird nur das Übersetzungsverhältniss geändert. Die Gänge 1-4 bleiben in ihrem festen Verhältniss. Ich finde gerade die §%&§$ Querschnitt von dem Getriebe nicht. Denn könnte ich es illustrieren.

    Die Funktion "Hold" ist keine Spritsparfunktion oder bessere Beschleunigungsfunktion. Sie ist eine Art Motorbremse.
    Die Taste wird wenn gedrückt, wenn man die Geschwindigkeit verringern möchte ohne die Bremse betätigen zu müssen. Das heißt, daß man damit, den Motor zur Verringerung der Geschwindigkeit benutzen kann.
    Allerdings muß man bei niedrigeren Fahrstufen, auch den Wahlhebel hinterherstellen. Wenn der Wahlhebel in der 4 Stufe steht, die Automatik aber in der 3 Stufe fährt, muß auch in die 3 Stufe gestellt werden, damit mittels der "Hold" Funktion, ein Gang weiter runtergeschaltet werden kann und der Motor auch abbremsend genutzt werden kann.

    "Hold" bedeutet im übersetzen sinne halten bzw. verringern.

    Die Unterstufe wird davon nicht tangiert. Das ist eine sperate Funktion.

    Was soll da jetzt von Toyota anders sein??? Overdrive ist immer der letzte Gang, ausser bei 3 Gang Automaten und bestimmten neueren Automatentypen. Unterstufen gibt es auch bei fast allen Herstellern.
    Ich frage mich gerade, wer ist eigentlich der Hersteller der Toyota Getriebe??? So viele gibt es da auch nicht
    Könnte es sein, daß es der gleiche Hersteller ist, der warum auch immer noch für seine Getriebesparte zu der Zeit den alten Herstellernamen Toyo Kogjo verwendet hat???
    Ich glaube aber, der Hersteller der Getriebe war Getrag. Auch da wäre bei einem 4 Gang Automatikgetriebe, der 4 Gang der Overdrive.
     
  7. #7 andy-257, 17.09.2008
    andy-257

    andy-257 Neuling

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo T-Bird

    Danke für deine Infos.
    Kannst du auch etwas zu meinen Problemen mit dem Automatikgetriebe sagen?

    Danke und Gruß, Andy
     
  8. #8 Schurik29a, 17.09.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Moin,
    zum getriebe-Problem kann ich leider nichts beitragen - aber zur Verwirrung des "Overdrives" ;)
    Mein Cherokee hatte ne 4-Gang-Automatik mit Overdrive. Hier war das eine "Vollgas +"funktion, man konnte also das Gaspedal mit etwas Druck über den Vollgaspunkt hinaus treten und hatte dann ein extrem schnell schaltendes Getriebe. Beispiel: In der Stadt gemütlich mit 60 im 4. Gang, bei Vollgas ging er dann in den zweiten zurück, schaltete zügig in den dritten und dann halt in den 4. Bei Overdrive schaltete er blitzschnell in den 2., drehte diesen bis zum optiomalen Schaltpunkt aus, shmiss (von Hand nicht schaffbar) den 3. rein und drehte diesen ebenfalls bis zum optimalen Schaltpunkt. Ist man nur 30 gefahren, dann schaltete das Getriebe bei beschelunigung gewöhnlich in den 2. Gang, bei Overdrive direkt in den ersten.
    Was soll ich sagen, da war das Wort "Overdrive" nahzu wörtlich übersetzt 8) Was sich allerdings auch im Verbrauch direkt bemerkbar machte :(

    Naja, ich denke, dass die Hersteller das Wort verschieden umgesetzt haben.

    Gruß Schurik
     
  9. T-Bird

    T-Bird Stammgast

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    RX-7 FB mit Doppelweber,
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Ford Probe
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Auch bei Jeep ist der Overdrive ein Energiespargang. Das was Du meinst, ist der sobenannte Kickdown.

    Hier mal eine Erklärung, was Overdrive in Bezug auf Getriebe bedeutet.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Overdrive_(Getriebe)

    Overdrive heißt im übersetzten Sinne: Schongang, bei manchen auch Schnellgang, wobei hier nicht der schnelle Gangwechsel gemeint ist

    Es gibt noch den Sport/Eco-Schalter. Das Mazda G4A-EL konnte mit diesen Schalter ausgestattet werden. Ist dieser nicht vorhanden übernimmt das Steuergerät diese Funktion. Da das GF4A-EL eine Weiterentwicklung ist, dürfte es diese Funktion auch haben, sicher bin ich mir da aber nicht. Vermutlich wird der Jeep diese Funktion auch haben.

    Ich muß allerdings noch mal eine Korrektur zu der Unterstufe vornehmen, ich habe das mit einem anderen getriebetyp verwechselt.
    Diese Funktion ist nur im Overdrive verfügbar. Sie dient reinweg nur zum besseren beschleunigen im Overdrive, damit nicht bei normaler Beschleunigung in den 3 Gang zurück geschaltet werden muß. Da der Overdrive bei diesen Getriebetyp nur ein Energiespargang bzw Schongang ist.
    Würde man Vollgas geben, würde das Getriebe je nach Drehzahl entweder gleich in den 2 oder 3 Gang schalten. Erst ab einer bestimmten höheren Drehzahl würde nur die Unterstufe benutzt werden.
    Im 3 Gang oder niedriger wird auch bei normal gedrückten Gaspedal immer einen Gang runter geschaltet.

    Mir ist noch eingefallen, daß das starke Rucken vom 1-2 Gang auch teilweise stark vom Getriebeöl abhängig sein kann. Desto älter desto schlechter schaltet die Automatik. Es gibt aber auch Automaten, die haben das als generelles Problem oder schalten in dem Bereich ziemlich lange.
    Eventuell kann man das rucken auch etwas unterbinden, wenn man, wenn der Schaltvorgang beginnt, ein wenig vom Gas geht.
    Besser er schaltet schnell und etwas ruckelig als langsam und träge. Das letzte führt immer schneller zum Kupplungsverschleiß im Automatikgetriebe.
     
  10. T-Bird

    T-Bird Stammgast

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    RX-7 FB mit Doppelweber,
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Ford Probe
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Wie äussert sich denn das Rucken??? Beschreib das doch mal genauer. Gibt es nur einen starken Ruck. Tritt das auch beim langsamen beschleunigen auf. Ruckt es mehrmals?

    Das ist die von mir beschriebene Unterstufe.
    Geb mal weniger Gas, denn schaltet sich diese nicht ein.
    Die Funktion ist normal.


    Unnötig. Eventuell könnte ein Schaltrelais nicht richtig arbeiten. Da Du aber schreibst, daß kein Problem bei 3-2 auftritt, fällt das weg. Eventuell auch zu hoher Öldruck. Fällt aber auch weg, da die anderen Gänge nach Deiner Aussage normal schalten. Da der Schaltvorgang von 1-2 oder 2-1 immer anders ist als wie bei den anderen Schaltvorgängen, gehe ich mal davon aus, daß es normal ist.
    Mit anderen worten, da kann man nichts machen.
    Speziell für Automaten gilt folgender Satz. Don´t touch a running system.
    Eventuell mal den Fehlerspeicher auslesen lassen. Es könnte auch sein, daß der Öltemperatursensor irgendwelche komischen Werte ausgibt, wenn das überhaupt vom Fehlerspeicher erkannt wird.


    Die Steuereinheit hat in meinen Augen keinen Schaden. Es schaltet normal rauf und runter. Das Rucken hat wenn eine andere Ursache.
     
  11. #11 andy-257, 17.09.2008
    andy-257

    andy-257 Neuling

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo T-Bird

    Danke für deine Antwort.

    Nochmal zu den Punkten:
    1. es ist ein Ruck, das heißt der Schaltpunkt ist zu hart.
    2. Ich denke nicht, dass die Unterstufe normal funktioniert, da die Drehzahl auch schwankt, wenn ich sehr wenig oder sogar gar kein Gas gebe, z.B Stufe D, ebene Fahrbahn, 50-60km/h, kaum bis kein Gas. Die Sache tritt nur in Stufe D auf, da ja nur im 4.Gang die Unterstufe elektronisch dazu kommt. Wegen der elektronischen Regelung auch meine Vermutung, dass es das Steuergerät ist.

    Mir ist noch eingefallen, dass beim Rückwärtsfahren ein Ruck erfolgt, direkt beim Anfahren.

    Ich hoffe, die Beschreibungen sind genau genug.
    Mir kommt das Verhalten der Automatik auch deshalb nicht normal vor, da ich vor 2 Monaten einen Citroen Xsara Automatik gefahren bin (etwa gleiches Baujahr), der wesentlich sanfter geschaltet hat.

    Gruß, Andy
     
  12. T-Bird

    T-Bird Stammgast

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    RX-7 FB mit Doppelweber,
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Ford Probe
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Na denn sieht das schon anders aus. Denn sollte das ein elektr. defekt sein.
    Es könnte der Öltemperatursensor sein. Lass doch mal den Fehlerspeicher auslesen. Eventuell hat er ihn schon erkannt. Wenn die Unterstufe nicht richtig funktioniert, ist da was faul. Allerdings müßte ich schon genau wissen, was sie wann wie macht.
    Wie schaltet das Getriebe im kalten Zustand, gibt es Unterschiede zu dem warmen Zustand??

    Toyo Kogjo Getriebe ist nicht gleich ein Citroen Getriebe. Da liegen Welten zwischen.
     
  13. #13 andy-257, 17.09.2008
    andy-257

    andy-257 Neuling

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hatte ich vorhin vergessen:
    Daten wurden vom Mazda-Händler ausgelesen, ohne Fehlermeldung.
    Ist natürlich die Frage, welche Fehler z.B im Steuergerät sein könnten, die gar nicht angezeigt werden beim Auslesen der Daten.

    Zwischen kaltem und warmem Zustand gibt es keinen Unterschied!

    Das heißt, Citroen-Automatik ist besser als Mazda?
     
  14. T-Bird

    T-Bird Stammgast

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    RX-7 FB mit Doppelweber,
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Ford Probe
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Keine. Entweder sie werden angezeigt oder nicht. Wenn nicht ist auch nichts. Versteckte Fehlercodes gibt es nicht. Eventuell hat der Öltemperatursensor einen Schuß. Wenn er bei +20°C stehen geblieben ist, wird das auch nicht im Fehlerspeicher erkannt.

    Sagt mir eigentlich, daß Dein Getriebe so wie es ist scheinbar normal sein müßte von der elektrik. Seite.

    Eventuell ist der Öldruck im Getriebe zu hoch. Wenn ich mich richtig entsinne, ist der manuell einstellbar mittels einer Schraube von aussen.
    Auch ein etwas härterer Ruck für den Rückwärtsgang ist durchaus normal. Ich kann von hier aus auch nicht beurteilen, ob das Rucken bei Dir zu stark ist oder nicht. Ich hab den Wagen nicht gefahren.

    Da Du den Wagen noch nicht lange hast glaube ich eher, daß Dich die Unterstufe irritiert. Die kann durchaus sehr nervig sein, wenn man nicht genau weiß, wann sie wo wie schaltet. Da hat jeder mehr oder minder Probleme mit. Wenn man raus hat, wie sie funktioniert, macht sie eher Spaß.



    Das habe ich nicht geschrieben. Ich hasse französchische Automaten. Das liegt aber eher an der Reperaturfreundlichkeit.


    P.S.

    mir fällt auch gerade ein, eventuell ist Dein Drosselklappenpositionssensor nicht mehr ganz OK. Allerdings ist das mehr raten, als alles andere.
     
  15. #15 andy-257, 25.09.2008
    andy-257

    andy-257 Neuling

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle, hallo T-Bird

    Es kommt mir so vor, dass das beschriebene Problem im 4.Gang ( unruhiger Lauf, Problem mit Unterstufe) erst auftaucht, wenn der Motor warm gelaufen ist, also im kalten Zustand noch nicht. Vielleicht weiß jemand eine Lösung, ob irgendwo ein Temperatursensor eingebaut ist, der Informationen an die Steuereinheit gibt.

    Vorab vielen Dank für eure Hilfe.
     
  16. T-Bird

    T-Bird Stammgast

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    RX-7 FB mit Doppelweber,
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Ford Probe
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Wie viel Benzin auf 100km verbraucht er bei welcher Fahrweise???
    Ich glaube eher, daß das Problem bei der Motorenelektronik liegt.
     
  17. #17 andy-257, 25.09.2008
    andy-257

    andy-257 Neuling

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich fahre täglich 2 mal 50km hauptsächlich Landstrasse und Autobahn bei max. 120km/h und brauche auf einen Tank im Schnitt 7,8 Liter.
     
  18. T-Bird

    T-Bird Stammgast

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    RX-7 FB mit Doppelweber,
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Ford Probe
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Denn sollte dort eigentlich alles OK sein.
    Ich tippe der Temperaturfühler für die Getriebeöltemperatur hat einen Schuß. Das wird nur noch einen Temperaturwert von ca 20°C ausgeben. Alles andere würde einen Fehlercode nach sich ziehen.
     
  19. MR.Tom

    MR.Tom Neuling

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 GF, Bj.1997,204.000km, läuft und läuft...
    KFZ-Kennzeichen:
    Keine Panik

    Hi !
    Fahre auch einen Automatik. Dein beschriebenes Schaltverhalten ist bei mir nahezu identisch. Ich bin selbst seit ca. 160.000km damit unterwegs. Habe regelmäßig den Getriebeölstand kontrolliert und einfach die Finger von der Automatik-Technik gelassen. Er läuft und läuft und läuft...

    Leider weiß man nicht, wie der Vorbesitzer mit Deinem Wagen umgegangen ist.

    Ich denke mal das es einer gewissen Eingewöhnung bedarf.
    Den bisherigenTipp's zum Umgang mit der Automatik kann ich mich anschließen.
    Etwas vorsichtig mit dem Gaspedal und auch Deiner wird laufen und laufen...

    MFG MR.TOM
     
  20. #20 andy-257, 03.10.2008
    andy-257

    andy-257 Neuling

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo T-Bird
    Danke für deinen Tipp.
    Wie komme ich denn an den Temperaturfühler ran, der wird ja im Automatikgetriebe sitzen. Muß ich dabei das Getriebeöl ablaufen lassen und das Getriebe öffnen?

    Hallo MR.Tom
    Danke für deine Info.
    Der Vorbesitzer ist die letzten 6 Jahre im Schnitt 6000 km gefahren. Ich nehme mal an, nur kurze Strecken in der Stadt.

    Gruß,
    Andy
     
Thema: Mazda 626 Automatik-Probleme
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 626 automatik

    ,
  2. mazda 626 automatikgetriebe

    ,
  3. mazda 626 automatik ruckelt

    ,
  4. mazda 626 2.0 automatik,
  5. mazda 626 gf automatik,
  6. mazda 626 automatik hackt,
  7. Mazda 626 GD overdrive,
  8. mazda 626 automatikgetriebe probleme,
  9. mazda 626 bj 97 motor läuft nicht rund,
  10. mazda 626 automatik hersteller,
  11. mazda 626 automatik erfahrungen,
  12. mazda 626 2.0 automatikgetriebe probleme,
  13. mazda.626 automatik,
  14. mazda 626 3gang automatik,
  15. Mazda 626 Automatikgetriebeöl,
  16. mazda. automatik 626,
  17. mazda 626 automatik notentriegeln,
  18. mazda 626 automatik schnarrt,
  19. mazda 626 getriebe hackt beim gas geben,
  20. mazda 626 kaufberatung automatikgetriebe,
  21. automatik schaltet rauf und runter mazda 626,
  22. Mazda automatik probleme,
  23. mazda 626 probleme,
  24. ruckeln im 3 und 4 gang automatik mazda 323 f,
  25. Mazda 626 GE 2 0 schneller machen
Die Seite wird geladen...

Mazda 626 Automatik-Probleme - Ähnliche Themen

  1. Mazda 2 Kizoku Intense BJ 2019

    Mazda 2 Kizoku Intense BJ 2019: Guten Tag, ich wollte mal nachfragen ob jemand Erfahrungen mit der Auspuffanlage hat die Mazda für den 2er anbietet ? Ich wollte in näherer...
  2. Mazda MX 5 Scheinwerfer

    Mazda MX 5 Scheinwerfer: Hallo zusammen, ich weiß gar nicht ob ich hier richtig bin. Ich möchte eine Frage im MX 5 Forum stellen, finde aber dort nichts, wo ich...
  3. Mazda 6 GL 2018/2019 - Tieferlegung ?

    Mazda 6 GL 2018/2019 - Tieferlegung ?: Hallo, hat hier schon jemand das neuste Mazda 6 Modell mittels Federn (Eibach/H&R) tiefer gelegt und gibt es Bilder dazu? Vorzugweise als 2,5l...
  4. Ventilspiel Mazda 929

    Ventilspiel Mazda 929: Hallo, liebe Mazdagemeinde, nach einigen Jahren Standzeit möchte ich gerne meinen Mazda 929 zu neuem Leben erwecken... Kann mir jemand...
  5. Mein 626 GV Comprex Diesel

    Mein 626 GV Comprex Diesel: Mein Vater hat sich bis heute nur einen Neuwagen gegönnt (er fährt seine Autos auch immer recht lange). Einen 626 GV Comprex Diesel Kombi hat er...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden