Mazda 6 LPG

Diskutiere Mazda 6 LPG im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Fahre einen Mazda 6 Active Kombi mit LPG umgerüstet von Intax seit Oktober 2007 als Neuwagen. Bemängele seit November den hohen Gasverbrauch....

  1. neure2

    neure2 Einsteiger

    Dabei seit:
    15.09.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahre einen Mazda 6 Active Kombi mit LPG umgerüstet von Intax seit Oktober 2007 als Neuwagen. Bemängele seit November den hohen Gasverbrauch. Verbrauch zwischen 13 und 15 Litern.Habe bei Mazda Leverkusen angerufen bei Technikabteilung der Herr sagte mir ich darf ihnen keine Auskunft geben bitte Händler fragen. Bei Intax angerufen keine Auskunft zum Händler gehen wo gekauft wurde.Zum Händler gefahren sagte braucht 13 Liter ist normal Automatik , Winterreifen .5mal bis jetzt bemängelt.keine klare Antwort bekommen. Mazda Leverkusen meldet sich gar nicht. Ich glaube denen geht es nur noch ums verkaufen. Im Kundendienst mit LPG Gasanlage sehr schlecht nie wieder Mazda.Wer kann mir vieleicht weiterhelfen.
     
  2. Vinni

    Vinni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ex Mazda 3 Kintaro 2,0 MZR, jetzt Ford Mondeo MK4
    Zweitwagen:
    Citroen Berlingo II MS + 1,6 16 V Benziner
    Hallo,
    das Intax die Umrüstung gemacht hat, ist schon mal ok, weil dann hast Du einen Zylinderkopf mit gehärteten Ventilsitzen.
    Ein Mehrverbrauch von LPG zu Super von bis zu 25% gilt bei Verdampferanlagen als akzeptabel und normal. Wäre also interessant, was dein Mazda 6 mit Automatik im Benzinmodus verbraucht, dann ist ein Vergleich möglich. Dass ein Mazda 6 mit Automatik kein Verbrauchswunder ist, sollte klar sein. Dennoch ist eine Einstellung und Überprüfung der Anlage sicher sinnvoll, natürlich sollte sie kostenlos sein.
    Dass weder Intax noch Mazda eine Lösung anbietet, ist nicht ok. Dass der Händler dich abwimmelt, ist noch weniger ok, da Du Werksgarantie hast.
    Probiere es mal bei einem Mazda Händler, der Gasanlagen verbaut und hoffentlich über genügend Erfahrungen verfügt. Da sollte ein ev. Fehler schnell gefunden werden.
    Gruß
    Vinni
     
  3. #3 nrwskat1, 15.09.2008
    nrwskat1

    nrwskat1 Neuling

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Die Aussage ist falsch. Die Werksgarantie auf dem Motor ist nicht mehr gegeben.

    Gruß
     
  4. #4 sunroof, 15.09.2008
    sunroof

    sunroof Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda6 GJ 165PS Limousine
    Zweitwagen:
    VW Polo Typ F Dreizyl.
    Hohohooooooooo,
    wo haste das denn her:?::?::?::?:
     
  5. #5 nrwskat1, 16.09.2008
    nrwskat1

    nrwskat1 Neuling

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Nach meinem Kenntnisstand, erlischt die Mazda Weksgarantie auf alle Teile die mit dem Umbau auf Gas im Zusammenhang sind.
    Die Garantie wird über die CG Garantie Gesellschaft abgewickelt.

    Gruß
     
  6. Vinni

    Vinni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ex Mazda 3 Kintaro 2,0 MZR, jetzt Ford Mondeo MK4
    Zweitwagen:
    Citroen Berlingo II MS + 1,6 16 V Benziner
    Hallo,
    normalerweise ist die Motorgarantie flöten, weil Mazda keine Gasanlagen werksseitig anbietet und auch die Motoren, speziell die Zylinderköpfe, nur ungehärtete Ventilsitze haben.
    Die Umrüstung bei Intax ging auf die vielen Kundenwünsche zurück. Mazda hat mit Intax kooperiert und denen modifizierte Köpfe gegen Tausch der vorhandenen geliefert. Daher war der Preis auch etwas höher, ich meine so um 2500 €.
    Daher dürfte hier die Werksgarantie greifen.
    Gruß
    Vinni
     
  7. #7 nrwskat1, 16.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.2008
    nrwskat1

    nrwskat1 Neuling

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Nochmals, die Werksgarantie greift nicht. Es wurde eine Vereinbarung mit CG Garantie getroffen. Die Abwicklung im Garantiefall erfolgt über CG und nicht über Mazda.
    Daher gibt Leverkusen auch keine Auskünfte bei Nachfragen betreffs Gas Umbau.

    Gruß

    Original Text von Mazda: Im Nachrüstpreis inbegriffen ist eine Garantieversicherung von CarGarantie, die den
    Verlust der Werksgarantie für die betroffenen Teile und Aggregate auf ebenfalls 3
    Jahre oder 100.000km (je nachdem, was zuerst eintritt) abdeckt.
     
  8. Vinni

    Vinni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ex Mazda 3 Kintaro 2,0 MZR, jetzt Ford Mondeo MK4
    Zweitwagen:
    Citroen Berlingo II MS + 1,6 16 V Benziner
    Ok,
    danke!
    Gruß
    Vinni
     
  9. #9 wirthensohn, 16.09.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    @nrwskat1: hier geht es nicht um eine nachträgliche Umrüstung auf Autogas, bei der tatsächlich die Werksgarantie auf alle vom Umbau betroffenen Teile entfällt.

    Hier geht es um einen direkt ab Händler mit Autogas bestellten Mazda 6 in der LPG-Variante, der noch vor (!) Auslieferung an den Kunden bei der Firma Intax mit einer Autogas-Anlage und einem anderen Zylinderkopf ausgerüstet wurde.

    Es handelt sich dabei um ein offizielles Angebot von Mazda und damit sollte die ganze Sache auch die Mazda-Werksgarantie besitzen.

    Gruß,
    Christian
     
  10. #10 nrwskat1, 16.09.2008
    nrwskat1

    nrwskat1 Neuling

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    @wirthensohn

    Das ist schon klar.;-)

    Trotzdem besteht keine Werksgarantie.
     
  11. #11 wirthensohn, 16.09.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Wie jetzt? Mazda bietet ein Modell als LPG-Version an, das dann aber ohne Werksgarantie an den Kunden übergeben wird? Bist Du sicher?

    Dann kann man ja auch gleich einen normalen M6 bestellen und ihn zu einem guten Umrüster vor Ort zur Umrüstung geben. Der Effekt wäre der Gleiche, nur evtl. sogar noch billiger.

    Gruß,
    Christian
     
  12. #12 nrwskat1, 16.09.2008
    nrwskat1

    nrwskat1 Neuling

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Das würde ich nicht so sehen.

    1. gibt es 3 Jahre Garantie.
    2. wurde ein komplett anderer Zylinderkopf verbaut.
    3. war der Preis durch MMD subventioniert.

    Glaube kaum, das diese Voraussetzungen bei einem freiem Umrüster zu den Konditionen möglich sind.

    Vieleicht in Polen :-)

    Gruß
     
  13. #13 wirthensohn, 16.09.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Ja was denn nun? Garantie oder nicht? Hieß es auf der Vorseite dieses Threads nicht noch, dass der Intax-LPG-Mazda6 keine Garantie hätte?

    Richtig. Mazda hat den Preis für die Umrüstung subventioniert, weil sonst aufgrund des Zylinderkopftauschs die Kosten bei etwa 3500 Euro gelegen hätten und kaum ein Kunde das bezahlt hätte. Normale, deutsche Umrüster tauschen den Zylinderkopf nicht, sondern verbauen ein Flashlube - Kosten der Umrüstung für einen Vierzylinder derzeit 2000 bis 2300 Euro und damit sogar noch günstiger als das Mazda-Angebot.

    Für den Preis, den Mazda für den LPG-M6 verlangte, kriegst Du aktuell schon einen Sechszylinder bei einem seriösen Umrüster umgerüstet. Da muss man sich nicht nach Polen begeben.

    Gruß,
    Christian
     
  14. neure2

    neure2 Einsteiger

    Dabei seit:
    15.09.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    LPG Mazda 6

    Der Umbau wurde von Intax gemacht, der Preis 2368 Euro. Die Nachrüstung wird durch eine Garantie ergänzt, die dem werkseitigen Garantieumfang entspricht.
     
  15. #15 CptHell, 19.09.2008
    CptHell

    CptHell Neuling

    Dabei seit:
    19.09.2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M6 Sport Kombi 2,0 CD Top 5T
    KFZ-Kennzeichen:
    Das ja interessant... mein Händler sagte mir noch im Mai, als ich meinen neuen bestellt habe, dass eine Umrüstung ab Werk gar nicht möglich sei und folglich die Werksgarantie immer erlischt.
    Gut war nur, dass er mich auf den hohen Verbrauch von bis zu 15 l LPG hingewiesen hat. Das scheint mir hier bestätigt zu sein. Ich hab mich als Vielfahrer für den Diesel entschieden und hoffe, so billiger zu kommen, da sich das Gas nach meiner Rechnung bei 45000 Km im Jehr nicht lohnt.
    Die Rumschickerei von a nach b st natürlich ärgerlich... Service Wüste pur...
    Hoffe Du hast trotzdem Spaß an diesem geilen Gefährt!:-D
     
  16. #16 wirthensohn, 19.09.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Bei 15 Liter Autogas-Verbrauch bei einem Zweiliter-Vierzylinder würde ich mich wirklich beschweren. Diesen Verbrauch erreichte ich mit meinem Sechszylinder (!) nur ein einziges mal: mit defekten Krümmerdichtungen, Rissen in beiden Auspuffkrümmern und altersschwachen Lambdasonden.

    Bei 15 Liter ist irgendwas mit dem Motor oder der Abgasanlage nicht in Ordnung. 15% Mehrverbrauch sind normal und in Ordnung. 50% und mehr ganz sicher nicht.

    Ansonsten, @CptHell, hast Du möglicherweise falsch gerechnet. Die Amortisationsgrenze bei Autogas wird immer in absoluten Kilometern gerechnet, nicht - wie beim Diesel - in Jahresfahrleistung. Bei Dir würde sich die Gas-Umrüstung vielleicht nach 45.000 km amortisieren. Danach wird gespart und zwar kräftig. Und je länger Du das Auto besitzt, um so mehr sparst Du.

    Bei mir lag die jährliche Einsparung bei 1.800 bis 2.000 Euro pro Jahr (!), die Kosten für Gasanlage waren so nach nicht mal 18 Monaten wieder reingeholt. Und seitdem spare ich gut und gerne 2.000 Euro jährlich (auf 32.000 km gerechnet). Und das sind keine Peanuts.

    Hinzu kommt, dass ich minimal geringere Versicherungsbeiträge habe als bei einem Diesel, nicht mal die halbe KFZ-Steuer und deutlich geringere Wartungskosten.

    Oder einfach gesagt: nach letzten Berechnungen habe ich effektive Kosten je Kilometer, die denen eines sehr sparsam gefahrenen Golf 1.9 TDI entsprechen - den muss man aber schon wirklich sparsam fahren bei den aktuellen Treibstoffkosten.

    Deshalb habe ich mich auch jetzt für einen Xedos 9 2.5i V6 entschieden, der Anfang Oktober natürlich wieder umgerüstet wird. Wenn ich die Wahl zwischen einem Diesel und einem geschmeidigen, großen Sechszylinder habe, der obendrein noch günstiger zu betreiben ist, als ein Diesel, dann muss ich nicht lange überlegen ;)

    Gruß,
    Christian
     
  17. #17 scuidgy, 30.04.2009
    scuidgy

    scuidgy Stammgast

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M6 GH 2.5
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    M3 BM G-120
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hatte auch mal einen Volvo S80 (6-Zylinder) und den auf LPG umgerüstet.
    Ohne gehärtete Ventilsitze (daher mit Flashlube gefahren) und auch Automatik.
    Also 11-13 Liter, mehr wollte der nicht an Gas. Von daher kann bei dir wohl was nicht stimmen.
    Im übrigen wird die Sache mit den Ventilsitzen ohnehin überbewertet. Wer fährt denn schon überwiegend mit ständig hohen Drehzahlen? Nur so könnte man den Motor bei LPG überhitzen. Im übrigen kann man jederzeit auf Benzinbetrieb umschalten (wenn man denn wirklich mal die Sau rauslassen will für einige Kilometer).
    Hatte bei ca. 120.000km umgerüstet. Das Auto fährt beim neuen Besitzer immer noch völlig problemlos und mitterweile über 200.000km.
     
Thema:

Mazda 6 LPG

Die Seite wird geladen...

Mazda 6 LPG - Ähnliche Themen

  1. Mazda 2 Kizoku Intense BJ 2019

    Mazda 2 Kizoku Intense BJ 2019: Guten Tag, ich wollte mal nachfragen ob jemand Erfahrungen mit der Auspuffanlage hat die Mazda für den 2er anbietet ? Ich wollte in näherer...
  2. Mazda MX 5 Scheinwerfer

    Mazda MX 5 Scheinwerfer: Hallo zusammen, ich weiß gar nicht ob ich hier richtig bin. Ich möchte eine Frage im MX 5 Forum stellen, finde aber dort nichts, wo ich...
  3. Mazda 6 GL 2018/2019 - Tieferlegung ?

    Mazda 6 GL 2018/2019 - Tieferlegung ?: Hallo, hat hier schon jemand das neuste Mazda 6 Modell mittels Federn (Eibach/H&R) tiefer gelegt und gibt es Bilder dazu? Vorzugweise als 2,5l...
  4. Ventilspiel Mazda 929

    Ventilspiel Mazda 929: Hallo, liebe Mazdagemeinde, nach einigen Jahren Standzeit möchte ich gerne meinen Mazda 929 zu neuem Leben erwecken... Kann mir jemand...
  5. Mazda6 (GG/GY) Mazda 6 Kombi Bj 2006 88KW Benziner Keilriemen

    Mazda 6 Kombi Bj 2006 88KW Benziner Keilriemen: Hallo zusammen ich bin neu im Mazda-Forum.info Ich bin der Markus ich hätte eine frage ich kenne mich leider nicht so gut aus bezüglich Motor und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden