Mazda 6 - LPG Umbau

Diskutiere Mazda 6 - LPG Umbau im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo zusammen, da mein alter Audi 80 TDI (93er BJ, Rapsöl-Elsbett-Umbau, 390tkm) diesen Monat zum TÜV müsste ;), hab ich mich entschlossen mir...

  1. Expoel

    Expoel Einsteiger

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    da mein alter Audi 80 TDI (93er BJ, Rapsöl-Elsbett-Umbau, 390tkm) diesen Monat zum TÜV müsste ;), hab ich mich entschlossen mir ein anderes Fahrzeug zuzulegen.

    Mein Mazda Händler im Dorf hätte nen netten Wagen für mich der mir zusagen würde. Mazda 6 Kombi, BJ 2006 mit 78tkm.

    Welcher Umbausatz (Landi Renzo, Prins, KME Diego, usw) ist am geeignetsten bzw. Welche Werkstatt ist in (NordOst)Bayern zu empfehlen?

    Da ich vorhabe, den M6 etwas länger zu fahren, scheidet ein Austausch vom Zylinderkopf nicht unbedingt aus. Es muss nur was taugen. Jährliche Fahrleistung ca 30-40tkm.

    ... ein noch Poel fahrender Expoel ;)

    PS: Falls euch noch was einfällt, worauf ich bei dem Fahrzeug sonst noch achten muss.. schreibt bitte
     
  2. mersy

    mersy Neuling

    Dabei seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda6 Sportkombi 2.0 Diesel DPF
    Hallo,

    ich hatte mich auch mal diesbezüglich informiert.
    Du wirst an einem Zylinderkopf tausch, bzw Bearbeitung nicht drumrum kommen.
    Da Mazdamotoren nicht Gasfest sind. Es sei denn der LPG-Umbau ist ab Werk.
     
  3. maik79

    maik79 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    28.05.2007
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    simmt sonst kanns teuer werden
     
  4. #4 Trivial, 03.08.2009
    Trivial

    Trivial Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6, BJ04, 1,8l LPG
    KFZ-Kennzeichen:
    75.000km ohne Zylinderkopf wechsel, einfache Fahrstil Anpassung, Prinsanlage verbaut sehr zufrieden.. einzig Ventilspiel nach 60.000 richten lassen.


    im Autogas Portal - Flüssiggas LPG Tankstellen ! Forum raten die meisten Umrüster zwar davon ab wegen der Borel Liste... aber naja muß jeder selbst wissen... ansonsten da mal ne Anfrage stellen ob auch jemand gleich den Zylinderkopf überarbeitet bzw. die Ventilsitzringe gegen härtere ersetzt...
     
  5. mersy

    mersy Neuling

    Dabei seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda6 Sportkombi 2.0 Diesel DPF
    Ich hab es damals nicht gemacht und mir einen Diesel geholt.
    Hatte von zu vielen gelesen bei denen die Ventile weg gebrannt sind.
     
  6. burner

    burner Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.09.2008
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda CX9 Bj 2014
    Zweitwagen:
    Mazda6, Bj03 über 340.000KM, Leider tot seit 12.16
    richtig ist, das die mazda-motoren der zoom-zoom generation eigentlich nicht gas-fest sind. die mazda motoren sind mit weichen ventilsitzen ausgestattet. diese sollen angeblich schneller verschleißen als gehärtete, da im gasbetrieb wesentlich höhere temperaturen auftreten.

    fakt ist jedoch, wenn man seinen fahrstil den vorraussetzungen anpasst, also auf vollgasorgien, ständig hohe drehzahlen und der gleichen verzichtet, der motor keinerlei schaden nimmt.

    ich persönlich fahre seit mittlerweile ca 120.000km meinen 6er auf gas, ohne probleme!!! habe eine prins-anlage verbaut, würde das jederzeit wieder machen!

    man sollte nur wissen, was man tut! und mit bedacht handeln!

    edit: fast vergessen, der wagen war jetzt erst zur inspektion, dort wurde auf mein verlangen hin eine kompressionsmessung gemacht. mein 6er unterscheidet sich nicht im mindesten von anderen 6ern die nicht mit gas fahren!!!
     
  7. #7 wirthensohn, 06.08.2009
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Da muss ich burner zustimmen. Dass die Motoren der Zoom-Zoom-Generation generell nicht gasfest sind, bedeutet natürlich keineswegs, dass der Motor kurz nach der Umrüstung zugrunde geht. Bei unseren europäischen Nachbarn fahren diese Autos mit den gleichen Motoren seit Jahren und in Massen herum und dort macht sich keiner derartige Sorgen - die Autos fahren dort ewig, vor allem, weil dort ja keine unbegrenzten Geschwindigkeiten gefahren werden dürfen.

    Es ist meiner Meinung nach nicht erforderlich, gleich den kompletten Zylinderkopf zu tauschen. Das übliche Flashlube zur Gewissensberuhigung verbauen lassen und den eigenen Fahrstil etwas anpassen und schon läuft das Ganze. Man sollte einfach nur auf häufige, insbesondere längere Volllast- und Vollgasfahrten verzichten. Dazu gehört auch, ein gerade mal ausreichend motorisiertes Auto mit Wohnanhänger oder vollbeladen die Kasseler Berge hoch zu quälen.

    Ich empfehle dazu ja generell immer wieder, zum größtmöglichen Motor zu greifen. Bei 60 Cent je Liter und weniger ist das nun wirklich egal, ob da vorne ein 1.8 Liter oder 2.3 Liter Motor steckt. Aber mit dem 2.3 Liter kommt man deutlich seltener in die Verlegenheit, ihn in höheren oder hohen Lastbereichen zu bewegen. Kurz: den 2.3 Liter kaufen und auf der Autobahn bei gemütlichen 150 km/h den Tempomat reinhauen, dann gibt es auch keine Probleme mit Autogas.

    Alternativ würde ich empfehlen, zu einem Modell zu greifen, dessen Motor definitiv und erwiesenermaßen gasfest ist, wie z.B. Mazdas V6-Motoren aus der Zeit vor Zoom-Zoom. Mein Zweiliter-V6 hat jetzt über 290.000 km auf dem Tacho, davon über 90.000 km mit Autogas - da hat ihm nicht geschadet.

    Gruß,
    Christian
     
  8. solblo

    solblo Guest

    Ich fahre mein Mazda 6 Bj 2002 auch auf LPG, und habe seit nunmehr 15000 km keine Probleme. Habe eine Prinsanlage mit Flashlube. Habe eben wegen LPG auch den größten Motor genommen.

    Wie schon gesagt wurde, sollte man im LPG Betrieb auf Höchstleistung des Motors verzichten. Mir wurde gesagt, das man (trotz Flashlube)nicht über 150 kmh fahren sollte. Kurzfristig (zum Überholen) bis 160 - 180 kmh. Für mich aber kein Problem. Da heut zutage eh kaum noch ausreichend Platz auf der Autobahn ist, und es eh "angenehmer" ist dahin zugleiten, fahr ich 140 kmh und gut ist. Wenns halt mal doch knallen soll, wird halt auf Benzin gefahren. Schließlich muss auch der Tank ja hin und wieder etwas leerer werden, da sich sonst Flocken und Partikel im Sprit bilden, und das ist auch nicht gesund.


    Musst du also selber wissen, ob du es schaffst dich so zu disziplinieren und eher "gemächlich" zu fahren (wobei fahren wie ein Opi wohl übertrieben ist,
    man darf schon "Gasgeben") dafür aber über die hälfte an kosten zu sparen. Mir ist es das Wert, und wenn dann mal wieder irgent ein 323i BMW den Sprint haben will, stellt man fix um, und ja, der Japaner hat dort sogar die Schnauze vorn. ;)

    Welche Anlage dir zusagt, musst du mal googlen, anscheind sind die Prinsanlagen am durchdachtesten und organisierter als andere.
     
  9. #9 wirthensohn, 06.08.2009
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Nur noch 150 zu fahren, finde ich jetzt doch etwas übertrieben. Du kannst auch gefahrlos mal eine Weile mit 200 fahren, ohne dass Dir die Ventile um die Ohren fliegen. Nur halt nicht stundenlang mit Dauerfeuer und Tempo 200. Aber wo geht das hierzulande noch - man kann ja keine 5 km weit zügig fahren, ohne schon in den nächsten Stau vor der auf Tempo 60 begrenzten, weil extrem engen 15 km langen Baustelle zu fahren.... *seufz*

    Wegen dem Benzin würde ich mir keine Sorgen machen. Das wird auch nach Monaten nicht schlecht. Allerdings ist es auch wenig sinnvoll, immer einen größeren Vorrat durch die Landschaft zu schleppen. Ich tanke alle paar tausend Kilometer mal für 10 oder 15 Euro Benzin nach, aber immer erst dann, wenn der Motor mangels Restbenzin nur noch mühsam anspringt und dann auch höchstens maximal so viel, dass die Reserve-Warnlampe gerade so ausgeht. Eigentlich fahre ich permanent mit leuchtender Warnlampe rum.

    Was die Prins angeht: Prins kocht auch nur mit Wasser. Zuweilen schlechter, als so manch anderer Hersteller. Die Qualitätsmängel in den letzten Jahren sind ja berühmt und berüchtigt. Ich habe im Xedos 6 seit viereinhalb Jahren eine Bigas SGIS drin und die ist mal richtig zuverlässig und pflegeleicht. Und in gewissem Maße selbstlernend - selbst wenn der Motor Probleme hat und sich unwohl fühlt, stellt sie sich sofort darauf ein und holt das Beste aus der Situation raus.

    Welche Gasanlage man verbaut bekommt, ist aber wirklich völlig egal. Die Anlagen nehmen sich alle nichts. Das einzig Wichtige ist nur, einen kompetenten, erfahrenen Umrüster zu wählen, der die Anlage perfekt dimensioniert, verbaut und justiert. Dann ist es völlig egal, welcher Herstellername auf dem Steuergerät steht.

    Gruß,
    Christian
     
  10. solblo

    solblo Guest

    Sicherlich kann ich das machen, aber mit welchem Grund? Warum soll ich mich bewusst in einem "Gefahrenbereich" bewegen, wo die Gefahr besteht das die Ventile löchrig werden. Wenn ich über 150 fahre, schein ich es eilig zu haben, und dann ist mir bewusst das ich dafür "drauf" zahlen muss, da ich dann auf Benzin fahre.

    Letzten endes muss es ja jeder selber entscheiden, bevor ich Tausende Euros für neue Ventilsitze zahle, bezahl ich lieber das Spritgeld und bin auf der Sicheren Seite.

    Und wie du selber sagtest, offene Autobahnen gibts mitlerweile auch immer weniger, und die sind oft eh nur in den Abend/Nachtstunden wirklich frei. Und den Kick mit 230 über die Straße zu brettern geb ich mir auch nicht mehr, und das mit 21. oO Ich würd sagen ich hab mir die Zähne stumpf gefahren, und mein Adrenalin suche ich mir beim Motorrad fahren. ;) Macht eh mehr Spaß. :p
     
  11. burner

    burner Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.09.2008
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda CX9 Bj 2014
    Zweitwagen:
    Mazda6, Bj03 über 340.000KM, Leider tot seit 12.16
    stimmt! dem ist nichts hinzuzufügen!
     
  12. Expoel

    Expoel Einsteiger

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mahlzeit,

    also vielen Dank für die Tipps. Das Auto ist gekauft :). Ich hab auch einen Umrüster in der Gegend (25km entfernt) gefunden, der den Umbau durchführt und einen soliden Eindruck macht.

    Es wird eine Prins-Anlage werden, allerdings ohne Flashlube und ohne Zylinderkopfbearbeitung.

    Seine Aussage: Ganz normal fahren und "Dauerlastfahrten" vermeiden. Dann funktioniert es wunderbar. Denn Vollgas-Gaser kriegen auch mit Flashlube den Zylinderkopf kaputt.

    Anfang September, also KW 36, werd ich meinen umgebauten M6 abholen. Ich werde wieder berichten

    ...Expoel
     
  13. burner

    burner Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.09.2008
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda CX9 Bj 2014
    Zweitwagen:
    Mazda6, Bj03 über 340.000KM, Leider tot seit 12.16
    na denn: viel spaß beim gasgeben :)
     
  14. #14 sunroof, 26.08.2009
    sunroof

    sunroof Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda6 GJ 165PS Limousine
    Zweitwagen:
    VW Polo Typ F Dreizyl.
    Hallo zusammen,
    mein 6er ist nun 3 Jahre alt und hat 55.000 km gelaufen.
    Gas war auch schon früher für mich ein Thema,aber nun wird’s interessanter.
    Mein ``freundlicher`` Händler,mit dem ich hochzufrieden bin (Stammkunde)
    macht nun auch seit einiger Weile LPG-Umbauten.
    Habe mir 2 Kundenwagen angesehen und erläutern lassen.
    Verbaut wird eine VAN-DALGO mit Flashlube und kostet ca. 2600.- Endpreis.
    Gasstutzen mit in der Tanklappe und auch der Rest sehr sauber verarbeitet.:D

    Werd`s wohl machen………….

    PS:Die Anlage kann drehzahlabhängig konfiguriert werden,z.b.ab 4500Upm wieder auf Benzin.
     
  15. solblo

    solblo Guest

    Der Preis ist aber sehr hoch... ich habe 1500 bezahlt. Auch mit Flashlube und Tankstutzen under der Tankklappe...

    Dafür aber kein Drehzahlschnickschnack...
     
  16. #16 Revians, 27.08.2009
    Revians

    Revians Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M6 I Kombi 2.0 FL
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Honda CBR 600
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Meine Prins mit Flashlube und Einbau vom Freundlichen hat ca. 2200 gekostet. Ich denke, dass sollte in etwa der gängige Preis dafür sein... 2600 finde ich auch ein wenig viel.
     
  17. Expoel

    Expoel Einsteiger

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    So, jetz bin ich mal n paar tkm gefahren :)

    Bis jetz läuft alles wunderbar. Die Umschaltung auf Gas durch die Prins-Anlage (ohne Flash-Lube) erfolgt nach 1-2minuten Leerlauf. Wenn man nicht genau aufpasst, merkt mans nicht. Umbaupreis 2300€ + 150€ Garantieerweiterung auf 3 Jahre. Solide umgebaut würd ich sagen.

    Reichweite mit dem 60l Tank ca 500/530km bis die Anlage auf Benzin umschaltet. Verbrauch laut Anzeige 9,2l Benzin, ca 10l LPG/100km bei meiner Fahrweise. Bundesstraßen mit ~110km/h, maximal 4000 Umdrehungen auf der AB mit knapp 160km/h, Tempomat rein und gut:)

    Bei ner wöchentlichen Strecke von ca 900-1000km bedeutet das leider, dass ich 2x in der Woche tanken muss. Das nervt bisserl. (bin da halt noch von meinem alten 80er Audi verwöhnt. Richtig vollgetankt waren da 1200km kein Problem)

    Was mir aufgefallen is, dass Gänge 1-5 wunderbar leicht reingehn und schnell schaltbar sind, aber der 6. nicht. Beim Wechsel von 5 auf 6 hab ich manchmal das Gefühl, dass das Getriebe nicht bei jeder Drehzal 100%ig synchronisiert und der bisserl "hakelig" reingeht.

    Ansonsten passts

    ...Expoel
     
  18. burner

    burner Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.09.2008
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda CX9 Bj 2014
    Zweitwagen:
    Mazda6, Bj03 über 340.000KM, Leider tot seit 12.16

    DAS hat aber definitiv nichts mit dem gasumbau zu tun... :fluester:
     
  19. #19 scuidgy, 03.04.2010
    scuidgy

    scuidgy Stammgast

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M6 GH 2.5
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    M3 BM G-120
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Zumal die Gänge eh zu kurz übersetzt sind. Bei mir geht´s vom 4. in den 6. Probiere mal ob das besser geht.
     
  20. Froggy

    Froggy Einsteiger

    Dabei seit:
    04.05.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 Kombi 2.3
    Hallo,

    ich fahre seit knapp einem Jahr ein 6er 2.3 und bin daher erst seit kurzemim Forum angemeldet.

    Ich habe mein Mazda auf LPG umrüsten lassen, auch aus den bisher guten Erfahrungen bei dem Zweitfahrzeug (Renault Clio), mit dem ich täglich 120 km rolle. Um den höheren Temp. bei der "trockenen" Verbrennung und damit größeren thermischen Belastung der weichen Ventilsitze und des Zylinderkopfes entgegen zu wirken, habe ich nach intensiven Recherchen eine Anlage von Ökotec mit lambdagesteuerter Zusatzschmierung einbauen lassen, die dann entsprechend der Belastung des Motors sich mehr oder weniger Schmierstoff gönnt. Und es gibt auch keine Zuschaltung von Benzin ab 4.500 U/min. Die Anlage läuft ohne Probleme und nach einer Studie sind die Motortemp. bei Gasbetrieb im Bereich wie bei Benzinbetrieb.
     
Thema: Mazda 6 - LPG Umbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 6 2.0 lpg umbau

    ,
  2. mazda6 lpg

    ,
  3. mazda 6 sport kombi 6er lpg

    ,
  4. kann man einen mazda diesel umbauen für gas,
  5. mazda motoren lpg gas v6 ,
  6. mazda 6 auf lpg umbsuen,
  7. mazda 6 2.5 lpg umbau,
  8. mazda 6 2.5 gasumrüstung,
  9. mazda 6 lpg umrüstung,
  10. mazda 6 kombi gasanlage,
  11. mazda 6 lpg ab werk 2005,
  12. mazda 6 umbau gas,
  13. mazda 1.8 lpg an werk,
  14. mazda 6 gasanlage,
  15. mazda 6 bj 2010 umrüsten auf gas ,
  16. mazda 6 2.3 umrüstung lpg,
  17. koste einbau gasanlage mazda 6,
  18. mazda 6 lpg ab werk,
  19. mazda 6 kombi 2002 lpg umbau,
  20. mazda 6 gas-umrüstunen,
  21. mazda 6 2006 lpg,
  22. mazda 6 autogas-umrüstung,
  23. mazda 6 gas nachrüsten,
  24. mazda 6 lpg probleme,
  25. mazda 6 mit autogas ab werk
Die Seite wird geladen...

Mazda 6 - LPG Umbau - Ähnliche Themen

  1. Mazda 2 - alternative Navi SD Karte

    Mazda 2 - alternative Navi SD Karte: Guten Tag zusammen, Habe mir heute einen Mazda 2 BJ 2018 (Takumi) gekauft. Bzgl. Navi hat mir der Händler noch angeboten eine Originalkarte zu...
  2. Mazda 2 Kizoku Intense BJ 2019

    Mazda 2 Kizoku Intense BJ 2019: Guten Tag, ich wollte mal nachfragen ob jemand Erfahrungen mit der Auspuffanlage hat die Mazda für den 2er anbietet ? Ich wollte in näherer...
  3. Mazda MX 5 Scheinwerfer

    Mazda MX 5 Scheinwerfer: Hallo zusammen, ich weiß gar nicht ob ich hier richtig bin. Ich möchte eine Frage im MX 5 Forum stellen, finde aber dort nichts, wo ich...
  4. Mazda 6 GL 2018/2019 - Tieferlegung ?

    Mazda 6 GL 2018/2019 - Tieferlegung ?: Hallo, hat hier schon jemand das neuste Mazda 6 Modell mittels Federn (Eibach/H&R) tiefer gelegt und gibt es Bilder dazu? Vorzugweise als 2,5l...
  5. Ventilspiel Mazda 929

    Ventilspiel Mazda 929: Hallo, liebe Mazdagemeinde, nach einigen Jahren Standzeit möchte ich gerne meinen Mazda 929 zu neuem Leben erwecken... Kann mir jemand...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden