Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen?

Diskutiere Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen? im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Moin, habe seit kurzem einen Mazda 6 gl welcher mir mit sommerreifen übergeben wurde. Jetzt mache ich mir langsam Gedanken um den Winter. Ich...
  • Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen? Beitrag #1

Craiziks

Neuling
Dabei seit
05.05.2017
Beiträge
163
Zustimmungen
7
Moin, habe seit kurzem einen Mazda 6 gl welcher mir mit sommerreifen übergeben wurde.
Jetzt mache ich mir langsam Gedanken um den Winter.
Ich fahre ca. 10tkm bis 15tkm im Jahr. Nur selten fahre ich in die Berge oder ähnliches wo viel Schnee liegt.
Ich bekam jetzt von Mazda die Angebote für Winterreifensets, allerdings wenn ich dann sehe dass die 17 zöller 1.600 euro kosten, wird mir schlecht :)

So kam ich jetzt auf die Idee mit allwetterreifen.
Da gibt es allerdings nur 2 in den dimension 225 45 R19.
- Nankang 607+ A/S XL
- Maxxis AP2 All Season XL FSL
Zu diesen finde ich leider keine Tests.

Könnte mich evtl. einer von euch beraten?

Mfg.
 
  • Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen? Beitrag #2
2000tribute

2000tribute

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
29.12.2013
Beiträge
4.676
Zustimmungen
2.061
Ort
Erkrath/Hochdahl
Auto
M 6 Edition 125 2.0 DISI bj 2011,138TKM, M3 BL 1,6
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
M 2 1.4 Active bj 05, 160TKM, M2 DJ 1,5 BJ 18
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
...wenn man bei der Reifenauswahl so tief unten ins Regal greifen muss - Nankang und Maxxix sind reifentechnischer Bodensatz - sollte
sich die Frage bei dir gar nicht erst stellen. Selbst ein guter Marken-/Premiumallwetterreifen ist ein Kompromiss...aber mit dem "Chinamist"
das ganze Jahr bei Wind und Wetter ???
Dass dein FMH bei Reifen/Felgen ordentlich zulangt ist doch klar...preiswerter bekommst du Winterkompletträder bei
dem Reifenhändler deines Vertrauens - oder im Netz

LG
 
  • Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen? Beitrag #3

Gast50844

Vorab kann ich aus eigener Erfahrung berichten, dass es sich bei dem Nankang nicht um einen Allwetterreifen handelt!

Nankang hat lediglich einfach das M+S Symbol mit in Ihre Pressformen übernommen, es handelt sich nicht um ein geschütztes Zeichen, also einfach rein damit!

Lass bitte die Finger von solchen Billigheimern, mehr wie 100km/h waren mir mit Nankang im strömendem Regen zu heikel!
 
  • Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen? Beitrag #4
Gladbacher

Gladbacher

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
24.08.2013
Beiträge
7.558
Zustimmungen
1.553
Ort
Mönchengladbach
Auto
Opel Cascada
KFZ-Kennzeichen
Ich ziehe immer Winterreifen vor. Hier bei uns am Niederrhein sehen die zwar wenig Schnee, aber es geht ja auch um die Fahreigenschaften allein bei tieferen Temperaturen usw.
Auch bist du mit Winterreifen versicherungstechnisch auf der sicheren Seite im Falle eines Unfalles, aber das ist wohl bei Allwetter/Ganzjahresreifen auch so, oder? Außerdem relativiert sich der Mehrpreis, weil du Sommer- oder Winterreifen jeweils nur ca. halbjährlich fährst. Die halten dann logischerweise ja auch länger.
 
  • Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen? Beitrag #5
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
8.332
Zustimmungen
3.160
Ort
zwischen WZ und DIL
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Die einzigen "halbwegs brauchbaren" Allwetterreifen (=Ganzjahresreifen) kommen von den Premiumhersteller
- Michelin Crossmate
- Vredestein Quadrac 5
- Nokian Weatherproof
- Goodyear Vector 4 Season

... vorrausgesetzt, es gibt die passenden Größen für den Wagen
Aber auch wirklich nur ein denkbarer Kompromiss für Wenigfahrer im Flachland und Stadtgebietfahrer, der auch kaum Autobahnkilometer fährt. Wer eine etwas sportliche Fahrweise bevorzugt, für den sind sie völlig fehl am Platz.
 
  • Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen? Beitrag #6
implied

implied

Mazda-Forum User
Dabei seit
24.05.2017
Beiträge
598
Zustimmungen
138
Ort
90513
Auto
Mazda 3 BN G-120 Sportsline
Da mir 17 oder 18-Zöller auch zu teuer waren, bin ich auf 16" mit 215/55 R16 gegangen und mit etwa 850,- hingekommen, inklusive Qualitätsreifen (weiß grad nicht welche ich drauf habe, ich glaube Michelin, waren im Test auf jeden Fall mit die Besten) und Montage - war für meinen 6 GH pfl.
Und wie @Gladbacher schreibt, man benötigt die ja dann jeweils nur ein halbes Jahr.
Bin selber schon auf anderen Fahrzeugen sogenannte "Allwetter" gefahren, das ist mittelmäßig bis schlecht im Sommer wie im Winter, es ist eben nur ein Kompromiß. Wäre das Gleiche, als würdest Du im Sommer wie im Winter Billigreifen fahren.
Sicherheit und Spaß kommen da zu kurz
 
  • Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen? Beitrag #7

solblo

Hi,

die neueren Generationen von den Markenherstellern sind mitunter garnicht mal mehr so schlecht. Früher waren Ganzjahresreifen ja eher etwas modifizierte Winterreifen, heute wird mit Profildesign und Gummimischung schon sehr gute Werte erzielt.
Klar ist der Ganzjahresreifen in der Mitte ein Kompromiss, im Sommer weniger stark als ein reiner Sommerreifen, im Winter eben nicht 100% ein Winterreifen.
Ich denke aber, das es für Leute mit wenigen Kilometern im Jahr durchaus sinnvoll ist, zum Ganzjahresreifen zu wechseln. Natürlich auch nur, wenn man weiß das Schnee im Winter eher eine untergeordnete Rolle spielt.

Aber hier sollte es dann wirklich Marke sein, um dann das Beste aus dem Kompromiss zu machen.

Ansonsten kann ich als preigünstige Alternative den Gebrauchtmarkt empfehlen. Da findet man, gerade für den Winter, günstige Reifensätze für den Start. Da gibt es z.T. Winteralus mit halbwegs brauchbaren Reifen drauf für um die 300 - 400 Euro der Satz. Das hält dann meist noch für 1 - 2 Saisons.

Und wie @Gladbacher schreibt, man benötigt die ja dann jeweils nur ein halbes Jahr.

Richtig, aber Ganzjahresreifen sind ja meist eine Überlegung von Wenigfahrern. Wer 10.000 km im Jahr fährt, der bekommt die Winter-/Sommersätze kaum vernünftig runter und schmeißt nach 6 - 8 Jahren ungenutztes Profil weg.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen? Beitrag #8
implied

implied

Mazda-Forum User
Dabei seit
24.05.2017
Beiträge
598
Zustimmungen
138
Ort
90513
Auto
Mazda 3 BN G-120 Sportsline
Es kommt natürlich auf die fahrweise, das Fahrzeug und die Reifen an, aber meiner Meinung nach halten Reifen meist um 30 - 40.000 km, das wären rechnerisch bis zu 8 Jahren.
So lange hatte ich selbst noch nie Reifen, musste immer vorher wechseln, obwohl ich defensiv und spritsparend fahre. Ich liege dazu meist bei 9000 - 12000 km je Jahr.
Moderne Reifen halten dabei bis zu 10 Jahren bei guter Pflege, wenn auch die Leistungsfähigkeit ab ca. 8 Jahren merkbar abnimmt. Habe im TV mal einen Test verschieden alter Reifen gesehen, da schnitten 9 Jahre alte Reifen noch ganz ordentlich ab.
Autoreifen: Normale Lebensdauer beträgt zehn Jahre
 
  • Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen? Beitrag #9

Craiziks

Neuling
Dabei seit
05.05.2017
Beiträge
163
Zustimmungen
7
Also, ich bin jetzt weg von allwetterreifen.
Hab mir jetzt 2 felgen rausgesucht.
Die Brock b24 sg in 19 zoll und die oxxo mimas Black in 19 zoll.
Reifen nehmen ich die Bridgestone blizzak lm25
Weiß nur nicht ob die felgen passen.
 
  • Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen? Beitrag #11

Craiziks

Neuling
Dabei seit
05.05.2017
Beiträge
163
Zustimmungen
7
Gut, hab ich gemacht. Die Brock passen. Wo ist der Unterschied zwischen den ET50 und ET38?

Muss ich das eintragen lassen?

Kenne mich da null aus.
 
  • Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen? Beitrag #12

Gast50844

ET38 steht eben 12mm weiter raus wie ET50 und wird, mal geschätzt, keine Freigabe für Dein Modell haben.

ET50 werden hingegen, auch nur geschätzt, ne ABE haben und brauchen nicht eingetragen werden!
 
  • Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen? Beitrag #13
Killarusse85

Killarusse85

Stammgast
Dabei seit
19.11.2009
Beiträge
1.961
Zustimmungen
183
Ort
Aachen
Zweitwagen
Bobby Car
Mal eine Frage von mir in den Raum geworfen: Warum 19 Zöller für den Winter? Du wolltest auf Allwetter Reifen um Geld zu sparen aber findest du so große, teure Alus nicht etwas zu schade für den salzreichen Winter?
 
  • Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen? Beitrag #14

Craiziks

Neuling
Dabei seit
05.05.2017
Beiträge
163
Zustimmungen
7
Wenn schon kein Weg an richtigen winterrädern vorbeiführt, dann wird richtig gemacht. Der 6er soll ja auch nach was aussehen.

Hatte aber auch schon überlegt ob ich die brock b24 in 17 Zoll nehme. Spare ich mal eben 600 damit.
 
  • Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen? Beitrag #15
implied

implied

Mazda-Forum User
Dabei seit
24.05.2017
Beiträge
598
Zustimmungen
138
Ort
90513
Auto
Mazda 3 BN G-120 Sportsline
Brock B24: Viel Spaß beim putzen :p
Aber schon sehr schick​
 
  • Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen? Beitrag #16
M6Schrauber

M6Schrauber

Mazda-Forum User
Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
739
Zustimmungen
151
Auto
Mazda6 2018, Sports-Line 194 PS
Ich fahre im Winter 18er Enkei Amato.
Die sehen durchaus ansprechend aus, auch wenn sie 1 Zoll kleiner sind als die Sommerräder.
Ich habe damals mit Markenreifen ca. 1300 Euro bezahlt.
Also Deine oben angegebenen 1600 für 17er halte ich für deutlich zu hoch gegriffen.

Zum Thema Sommer/Winter vs. Allwetter:
Das ist letztlich einfach Physik. Die kann man leider nicht austricksen.
Ein Allwetter ist zwangsläufig im Winter schlechter als ein Winterreifen und im Sommer schlechter als ein Sommerreifen. Es geht nicht anders, egal was man mit dem Profil usw macht.
Um im Winter guten Grip auszubauen muss (neben der Profilform) der Gummi relativ weich sein. Diese Eigenschaft für im Sommer aber zu deutlich höherem Verschleiß. Davon ab wird durch die weiche Mischung im Sommer der Grip nicht unbedingt besser. Es gibt da durchaus auch ein "zu weich".
Auch die im Winter üblichen Lamellenprofile sind für den Winter-Grip gut. Im Sommer rauben sie den Profilblöcken aber Stabilität und damit wird die Kontrolle schlechter.
Umgekehrtes gilt für die Konstruktion eines Sommerreifens im Winter.

Der Allwetterreifen kann bei diesen Zielkonflikten nur irgendwie die Mitte suchen und ist damit letztlich für beide Anforderungen nicht optimal.

Und ob man viel oder wenig fährt, sollte dabei praktisch keine Rolle spielen. In einer kritischen Situation kann einem ein angepasster Reifen den Hals retten. Und kritische Situationen interressieren sich üblicherweise nicht für die jährliche Kilometerleistung ;)
Kann einfach jedem passieren. Und dann enscheidet der aufgezogene Winterreifen u.U. darüber, ob man dem Vordermann hinten drauf hängt oder eben nicht.
 
  • Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen? Beitrag #17

Craiziks

Neuling
Dabei seit
05.05.2017
Beiträge
163
Zustimmungen
7
Eben, für 17 Zoll 1600 ist mir zu viel.
Da kann ich auch auf die brock b24 in 19 zoll wechseln und hab schicke Reifen drauf :)
 
  • Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen? Beitrag #19
M6Schrauber

M6Schrauber

Mazda-Forum User
Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
739
Zustimmungen
151
Auto
Mazda6 2018, Sports-Line 194 PS
225/50 R18
 
  • Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen? Beitrag #20

solblo

Und ob man viel oder wenig fährt, sollte dabei praktisch keine Rolle spielen. In einer kritischen Situation kann einem ein angepasster Reifen den Hals retten. Und kritische Situationen interressieren sich üblicherweise nicht für die jährliche Kilometerleistung ;)
Kann einfach jedem passieren. Und dann enscheidet der aufgezogene Winterreifen u.U. darüber, ob man dem Vordermann hinten drauf hängt oder eben nicht.

Da bin ich bei dir. Aber kann dir eben auch von mir berichten, früher bin ich 30.000 km/a gefahren. Da machen Sommer und Winterreifen einfach Sinn. Aber jetzt komm ich auf 10.000 km/a. Da führt zu 2 Problemen.

1: Bekomme ich das Profil nicht runter. Ich verbrate etwa 0,4 mm pro Saison. Habe jetzt noch 6mm drauf, der Reifen hat laut DOT 4 Jahre. Meine Grenze fürs Wechsel liegt bei 3,0 mm, also brauch ich noch mind. 6 Jahre, dann hat der Reifen 10 Jahre drauf. Ob man jetzt mit 6 Jahren, oder 8 Wechseln soll, sei dahingestellt. Aber ein Zusammenhang aus Sicherheit und Reifenalter ist definitv zu sehen.

2 : Bedingt durch das seltene Fahren, ist man nicht "motiviert" den Reifen nach der Regel "O bis O" zu wechseln. Also kann es mal vorkommen, dass man das nervige Wechseln schiebt. So möge es auch sein, dass du mit dem Sommerpneu doch mal vom ersten Bodenfrost überrascht wirst.

Also ist es am Ende doch sehr subjektiv, ob im Zweifel de richtige Reifen auch drauf war. Besonders bei Punkt 1, wenn die Allwetterreifenlösung dazu führt, dass dieser dann nach 4 - 6 Jahren erneuert wird, weil das Profil runter ist und man so eher frische und moderne Reifen fährt.
 
Thema:

Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen?

Mazda 6 gj/gl Allwetterreifen oder aber doch Winterreifen? - Ähnliche Themen

Winterreifen & -felgen für Mazda 6 GJ: Voraussichtlich kommt im Oktober mein neuer Mazda 6 Kombi. Das Autohaus hat mir für den Winter Alufelgen inkl. Bereifung für 1100 EUR angeboten...
Mazda 6 (GJ) Mazda 6 GJ Sportsline Upgrade: Hallo, nachdem mein BK ja nun verkauft ist, nenne ich nun einen GJ mein eigen. Es handelt sich um das 2015 er Upgrade Modell in Onyxschwarz mit...

Sucheingaben

mazda 6 gj bj 2018 225*50*18

,

mazda 6 19 zoll ganzwetterreifen

,

mazda 6 gj allwetterreifen

,
mazda6 2016 ganzjahr
, welche mu.s reifen benutzt mazda, mazda 6 ganzjahresreifen, allwetterreifen 185 60 r 16
Oben