Mazda 6 GH Startet nicht

Diskutiere Mazda 6 GH Startet nicht im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hey Leute Ich verzweifel hier Langsam mit meinem 6er GH 2.0 MZR 147P.S von Baujahr 2009. Unzwar habe ich Folgendes Problem. In Meinem Fahrzeug...

Rudi96

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
4
Hey Leute Ich verzweifel hier Langsam mit meinem 6er GH 2.0 MZR 147P.S von Baujahr 2009.

Unzwar habe ich Folgendes Problem.
In Meinem Fahrzeug habe ich auf Verdacht eine neue Batterie Eingebaut da der Motor nicht mehr Startete.
Nun sind 3 Tage vergangen und der wagen Startet wieder nicht von Selbst.
Multimeter Genommen Durchgemessen Waren 12.5V drauf auf der Batterie.
Habe Danach beim Bekannten angerufen und wir haben Meinem Wagen Starthilfe gegeben und der ist sofort angesprungen.
Bin danach ca. 30 kilometer umher gefahren und konnte den wagen 6 mal an und aus machen ohne Probleme.
Am nächsten Tag wollte ich morgens mit meinem Wagen wieder los und der Sprang wieder nicht an.
Hab die Batterie jetzt auch gerade einmal an die Ladestation Gepackt jedoch ist mir was Eigenartiges aufgefallen.
Anfangsspannung wurde mir 10.4 V angezeigt nach nicht einmal 20 Sec. waren es schon 12.8V.

Mir gehen so langsam echt die Ideen aus was es sein könnte.:(
Hat von euch jemand solche Probleme schon gehabt ?
 

klaboka

Mazda-Forum User
Dabei seit
04.01.2015
Beiträge
438
Zustimmungen
197
Ort
Bochum
Auto
Mazda CX-5 G194 Fwd Bj. 2020
KFZ-Kennzeichen
In Meinem Fahrzeug habe ich auf Verdacht eine neue Batterie Eingebaut da der Motor nicht mehr Startete.
Nun sind 3 Tage vergangen und der wagen Startet wieder nicht von Selbst.
Hallo Rudi, wirklich ein neuer Akku der richtigen (Mindest-)Größe oder nur ein anderer Akku?
Wie weit bricht die Akkuspannung beim Startversuch ein?
Hab die Batterie jetzt auch gerade einmal an die Ladestation Gepackt jedoch ist mir was Eigenartiges aufgefallen.
Anfangsspannung wurde mir 10.4 V angezeigt nach nicht einmal 20 Sec. waren es schon 12.8V.
Das klingt verdächtig nach einem defekten Akku (deshalb meine Fragen oben).
Ein solches Verhalten (Spannungsanstieg beim Laden um mehr als 2V innerhalb von wenigen Sekunden) deutet auf einen hohen Innenwiderstand hin. Ein Startetakku mit hohem Innenwiderstand aber ist (höchst)wahrscheinlich defekt.
Wie ein neuer Akku innerhalb weniger Tage bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sterben kann, ist kaum zu erklären.
Kannst Du in einer geeigneten Werkstatt mal den Gesundheitszustand de Akkus prüfen lassen?

Grüße Klaus
 

Rudi96

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
4
Guten Tag Klaus
Ja es ist ein Komplett neuer Akku.
Ich habe den Jetzt etwas geladen und an meinem Fahrzeug wieder angeschlossen gehabt.
Der Wagen Sprang sofort ohne Probleme an.
Irgendwie habe ich das Gefühl das es nicht an dem Akku Liegt sondern das ich irgendeinen Nebenverbraucher im Fahrzeug habe was mich ehrlich gesagt wundern würde.
 

klaboka

Mazda-Forum User
Dabei seit
04.01.2015
Beiträge
438
Zustimmungen
197
Ort
Bochum
Auto
Mazda CX-5 G194 Fwd Bj. 2020
KFZ-Kennzeichen
Hallo Rudi,
ein zu hoher Ruhestrom (>50mA) kann zwar den Akku in wenigen Tagen soweit entladen, dass es für's Starten nicht mehr ausreicht, das erkärt aber nicht, wieso beim Laden die Akkuspannung derart sprunghaft ansteigt. Kannst Du sagen, wie hoch in diesem Fall der Ladestrom war?
Die Werkstatt, die Deinen Akku auf Gesundheit prüfen kann, kann auch den Ruhestrom bei ausgeschaltetem Auto messen. Das würde ich an Deiner Stelle zuerst mal machen (lassen). Sonst ist das ein Stochern im Nebel.
 

hjg48

Mazda-Forum User
Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
718
Zustimmungen
210
... verzweifel hier langsam mit meinem 6er GH 2.0 MZR 147P.S von Baujahr 2009.

Unzwar habe ich Folgendes Problem.
In Meinem Fahrzeug habe ich auf Verdacht eine neue Batterie Eingebaut da der Motor nicht mehr Startete.

Moin Rudi96,
mein Tipp, warum kompliziert wenn es auch einfacher zu lösen ist.
Bitte entferne karosserieseitig die Schraube vom Masseanschluss,
reinige das Mutterngewinde mit einem 6 mm Gewindebohrer,
reinige auch das Schraubengewinde, oder noch besser, eine neue Spezialschraube (9945-90-616) einsetzen.
Dann alles mit Kontaktspray mit benetzen und zusammenbauen.

Und dann ... der Motor sollte sich wieder problemlos starten lassen.

Viel Erfolg!
 
Zuletzt bearbeitet:

Rudi96

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
4
Hatte die Batterie ja vorhin voll Geladen gehabt und konnte den Wagen ohne Probleme Starten nun nach ca 90 min habe ich Probiert den Wagen wieder zu Starten und es Passiert wieder nichts.
 

Rudi96

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
4
Mir ist auch gerade was Eigenartiges beim Zündung ausschaltem im Fahrzeug aufgefallen weiß aber nicht ob es mit der geringen Spannungsversorgung Zusammen hängt kann aber auf jedenfall sagen das ich es vorher nie gehabt habe
 

hjg48

Mazda-Forum User
Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
718
Zustimmungen
210
Batterie ja vorhin voll Geladen gehabt und konnte den Wagen ohne Probleme Starten nun nach ca 90 min habe ich Probiert den Wagen wieder zu Starten und es Passiert wieder nichts.

Moin Rudi96,
sorry, aber haste / kannste oder willste nicht meinen Tipp nicht lesen / verstehen / ausführen???

Wem nicht geholfen werden will, dem ist auch nicht zu helfen!
 

Rudi96

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
4
Hey hjg48
Doch ich werde es ausprobieren habe nur leider aktuell keinen Gewindebohrer da.

Jedoch verstehe ich nicht wie es mir danach weiterhilft wenn die Batterie sich anscheind Entläd ^^
 

hjg48

Mazda-Forum User
Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
718
Zustimmungen
210
Hey hjg48
Doch ich werde es ausprobieren habe nur leider aktuell keinen Gewindebohrer da.

Moin Rudi96,
sorry, aber mein Tipp beschreibt die perfekte Abhilfe!
Als rasche Abhilfe darfste / kannste mit einem 10er Schlüssel die Masseschraube
mehrmals heraus- / hinein- / herausdrehen.
Vor dem endgültigem Wiedereindrehen der Schraube das Mutterngewinde mit Rostlöser
oder WD40 einsprühen.
Alles ganz einfach, wenn man / Mann nur will oder kann, in 5 Minuten zu erledigen.
 

Rudi96

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
4
Moin Rudi96,
sorry, aber mein Tipp beschreibt die perfekte Abhilfe!
Als rasche Abhilfe darfste / kannste mit einem 10er Schlüssel die Masseschraube
mehrmals heraus- / hinein- / herausdrehen.
Vor dem endgültigem Wiedereindrehen der Schraube das Mutterngewinde mit Rostlöser
oder WD40 einsprühen.
Alles ganz einfach, wenn man / Mann nur will oder kann, in 5 Minuten zu erledigen.
Hab es gerade einmal ausprobiert jedoch ist die Batterie wieder nicht betriebsbereit.
werde sie Erneut laden und dann zum Späteren zeitpunkt wieder Berichten ob es was gebracht hat
 

Rudi96

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
9
Zustimmungen
4
Das Problem wurde endlich gelöst.
Nach dem eine unabhängige Firma die neue Batterie getestet hat wurde mir bestätigt das es an der Batterie Liegt da die Ein Zellenschuss hat.
Neue Batterie eingebaut 20km rumgefahren , KFZ 4 Stunden stehen gelassen und es läuft alles.
 

klaboka

Mazda-Forum User
Dabei seit
04.01.2015
Beiträge
438
Zustimmungen
197
Ort
Bochum
Auto
Mazda CX-5 G194 Fwd Bj. 2020
KFZ-Kennzeichen
Nach dem eine unabhängige Firma die neue Batterie getestet hat wurde mir bestätigt das es an der Batterie Liegt da die Ein Zellenschuss hat.
Na bitte.
Es ist zwar sehr merkwürdig, dass eine neue Batterie defekt ist, aber der Teufel ist ein Eichhörnchen. Nach Deiner Beschreibung war fast nichts anderes zu erwarten.
Schön, dass Du eine Rückmeldung gibst. :respekt:

Gute Fahrt weiterhin, Klaus
 
Thema:

Mazda 6 GH Startet nicht

Mazda 6 GH Startet nicht - Ähnliche Themen

Mazda 6 GH bj 2008 187PS Benziner 2.5L Motor Schlüssleuchte erscheint bei der Fahrt Rot am leuchten?!: Hallo Zusammen, Undzwar ist mir folgendes passiert, ich habe die Tage die Batterie in meinem Fahrzeugschlüssel vom Mazda 6 GH bj 2008 187PS...
Diverse Probleme - Mazda 3 Fastback 2020: Hallo liebe Mazda-Freunde, ich bin seit fast 2 Wochen Besitzer eines Mazda 3 Fastback (Neuwagen) Der Wagen hat nun knapp 400 km aufm Tacho und...
Mazda 6 Gh mit viel Qualm und klappern: Hallo zusammen, will mal versuchen mein Problem genau zu schildern: Ich habe einen Mazda 6, 2.0 Diesel, baujahr 2008, von privat gekauft. Ich...
Mazda 6 ging aus und startet nicht mehr: Mazda 6 GY (Bj2003), 2L Diesel 100kW/136PS Guten Tag, ich bin mit meinem lieb gewonnenen Mazda 6 nach Italien in die Ferien gefahren. Habe vorab...
Mazda 6 GH Ölverbrauch / Kaufberatung: Hallo zusammen! Wir haben uns im August einen Mazda 6 Gy, Benziner, Kombi, Baujahr 2007, 1.8 Liter Motor, 146.000km gekauft. Es war ein...
Oben