Mazda 6 gh 2.2 185 Probleme mit der steuerkette

Diskutiere Mazda 6 gh 2.2 185 Probleme mit der steuerkette im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Moin Mazda Rider, Fahrzeug schon so gekauft und nichts unternommen, dies zeigt uns aber, dass Du Alt-Jungspund von einem Auto so viel verstehst,...

  1. Palim

    Palim
    Mod-Team

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    5.919
    Zustimmungen:
    65
    Auto:
    Ford Mondeo Turnier 1,6 Eco; AD M3 1.6 BK Active
    KFZ-Kennzeichen:
    Mäßig mal bitte deinen Tonfall hjg48! Ich glaube du bist nicht in der Position so über ihn zu urteilen ohne ihn näher zu kennen :frown:
    Außerdem geht die Ausdrucksweise mal gar nicht!

    Erste und letzte Verwarnung, beim nächsten Mal gibt`s ne Auszeit für dich!
     
    seven21075, 2000tribute, Mazda Rider und einer weiteren Person gefällt das.
  2. #62 Gast83707, 13.02.2020
    Gast83707

    Gast83707 Guest


    Wobei so eine öffentliche Maßregelung ja auch nicht die feine Art ist, vor allem in dem Tonfall. In Moderation steckt das schöne Wörtchen moderat (gemäßigt). Wäre sowas per PN nicht sinnvoller?
     
    hjg48 gefällt das.
  3. #63 Mazda Rider, 13.02.2020
    Mazda Rider

    Mazda Rider Neuling

    Dabei seit:
    01.02.2020
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    21
    Ich kann den Moderator nur zustimmen! Eine Entschuldigung wäre jetzt angebracht,
    Was hier sich manche Teilnehmer alles rauslassen können
     
    hjg48 gefällt das.
  4. Palim

    Palim
    Mod-Team

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    5.919
    Zustimmungen:
    65
    Auto:
    Ford Mondeo Turnier 1,6 Eco; AD M3 1.6 BK Active
    KFZ-Kennzeichen:
    Wo war mein Tonfall nicht korrekt? Ich habe extra nicht beim 1. Beitrag wo schon ein Verstoß vorhanden war eingegriffen, sondern habe mir das Ganze weiter angeschaut. Nun ist uns das Ganze aber auch "offiziell" von einem anderen User gemeldet worden und deswegen haben ich eingegriffen. Das ist dann meine Pflicht.

    Eine versteckte Verwarnung oder nicht öffentliche gibt es hier eigentlich nicht, eben aus Gründen der Nachvollziehbarkeit. Auch das uns der Vorfall von einem anderen User gemeldet wurde beeinflusst natürlich die Art und Weise der Moderation.
    Ich hab auch nicht das offizielle Verwarnsystem mit Punkten bemüht, sondern es bei einer mündlich/schriftlichen Verwarnung belassen....ich hätte also auch noch ganz anders handeln können!
     
    seven21075, 2000tribute, hjg48 und einer weiteren Person gefällt das.
  5. KRITHO

    KRITHO Nobody

    Dabei seit:
    08.02.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Hallo hast du schon ein Resultat bei mir ist jetzt der Partikel filter nicht zu reinigen also er ist zu, und habe die Einspritzdüsen prüfen lassen sind alle grenz wertig
     
  6. KRITHO

    KRITHO Nobody

    Dabei seit:
    08.02.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Hallo
    habe bei meinen jetzt fast alles versucht Steuer kette ist neu Schlepp hebel neu Ventilverschleiß Kappen neu , den Partikel filter reinigen lassen Einspritzdüsen Prüfen lassen die sind angeblich fertig,weis jemand günstige Einspritzdüsen??
     
    Mazda Rider gefällt das.
  7. #67 Gast83707, 13.02.2020
    Gast83707

    Gast83707 Guest


    Ich kenne es halt anders. Im Beruf, und u.a. auch aus meiner ehemaligen Moderationstätigkeit. Quasi im Sinne von: Zusammenschiss vor versammelter Mannschaft macht man nicht. Der Betroffene kann es doch nachvollziehen, wenn er persönlich angeschrieben wird.

    Zum Tonfall: wirkt halt so, als ob der böse Kevin der Chantalle die Schaufel gemopst hat und nun auf die stille Treppe soll ;-)

    Das soll es dann dazu meinerseits auch gewesen sein. Sonst gleitet das noch zu sehr ab hier.
     
    Palim gefällt das.
  8. Palim

    Palim
    Mod-Team

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    5.919
    Zustimmungen:
    65
    Auto:
    Ford Mondeo Turnier 1,6 Eco; AD M3 1.6 BK Active
    KFZ-Kennzeichen:
    Passt Ostseekiecker, da gehe ich mit :ja:
    Jeder hat da denke ich andere Meinungen wie was gehandhabt wird und das ist auch von Fall zu Fall unterschiedlich.

    So wie du sagst, ich denke wir gehen wieder back to topic :thumbs:
     
    Gast83707 gefällt das.
  9. #69 Mazda Rider, 14.02.2020
    Mazda Rider

    Mazda Rider Neuling

    Dabei seit:
    01.02.2020
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    21
    Wieviel hast du jetzt schon ausgegeben für das? Und der Fehler ist immer noch da!?
     
  10. Gruni

    Gruni Neuling

    Dabei seit:
    29.07.2009
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    26
    Auto:
    2010er Mazda6 SK GH-FL 2.0 DISI
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    2017er Mazda3 HB BN 2,0 120PS
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    moin,

    uiuiui, hier ist ja was los. Für den Thread-Starter ist leider "das Kind schon in den Brunnen gefallen". Wenn es mein Wagen wäre, so wie er ist verkaufen. Es hilft jetzt dem Thread-Starter auch nicht weiter, wo alles schon zu spät ist, aber ... meine Hinterfragung / Kritik.

    Du hast in 3,5 Jahren jetzt nur 63.000 km gefahren ... wenn das vorher bekannt war, hätte ich eher zum Benziner gegriffen (Mazda-Benziner, ohne Turbo- und Partikelfilter-Probleme (weil auch nicht vorhanden), OHNE STEUERKETTEN-Probleme)! Bei Deinem Fahrzeug waren, muss man ehrlicherweise zugeben, die Steuerketten ein ab Werk bestehenden Problem, kann auftreten, musste aber nicht. Gerade die Drehmomentstarken Diesel waren mehr betroffen als z. B. der 163 PS Diesel gleicher Bauart. Das Problem ist das Drehmoment "was der der Kette zerrt", bei ungestümen Gasfuß, ggf. kalter Motor, besteht die Gefahr der Ketten-Längung, ggf. daher auch eine Teilschuld beim Fahrer durch "menschliches Versagen".

    Ich kann einige User hier verstehen, die sich verbal aufregen. Eine vorherige Informationssammlung mittels Internet-Foren ist mittlerweile fast schon Pflicht beim Gebrauchtwagenkauf. Wenn dann der MAZDA-Händler aber auch nicht sein Handwerk kann oder können will. hat der Laie (unerfahrene Mazda-Käufer) leider verloren. Das ist so. Eine freie Werkstatt oder ein Fähnchen-Händler kennt nicht die Probleme mit der Steuerkette, Ein Mazda-Händler als Verkäufer, hätte hier die Längung, beim Kauf, leicht auslesen und ausdrucken können. Ich kann mir schon gut vorstellen das der Thread-Ersteller "etwas im Regen stehen gelassen wurde", wenn das Fahrzeug entsprechende andere sichtbare "Macken" (Rost an Heckklappe, Rost an Unterboden) und das Motorproblem hat, das dann die Händler/Werkstätten einfach nur abwinken und sich sagen "lohnt nicht mehr die Fehlerdiagnose", weil der Wagen ist mit der KM-Leistung "um". Da wollen die Händler/Werkstätten keine Zeit und Geld investieren, weil der Kunde ggf. in ein paar Monaten wieder mit einem neuen Schaden auf der Matte steht und rum mosert, weil viel Geld verbrannt wurde.

    Generell Mazda zu verteufeln ist aber auch nicht der richtige Ansatz. Ich fahre sein 1989 Mazda-Benziner, immer weit über 200.000 km, OHNE Kupplungsschaden, OHNE, Getriebeschaden, OHNE Motorschaden, bin nicht einmal liegen geblieben. Das sind robuste Motore, gut entwickelt. Mein Nachfolger des GH 2,0 aus 2010 wird wieder ein Mazda, wieder ein Benziner. Ich fahre pro Jahr 25.000 km und trotzdem immer noch Benziner. Da ist kein Turbo oder Kompressor drauf der kaputt geht, habe keine Öl-Verdünnung, keine zu sitzenden Öl-Siebe usw. Es wird wieder ein 6-.Zylinder kommen, die neuen X-Motore sind super, großer Hubraum, kein Downsizing in Zylinder und Hubraum ... genau mein Ding und hier bei vielen Mazda-Stammfahrern auch deren Vorliebe für die Marke.

    Probleme bei anderen Marken sind mir auch bekannt, Firmenfahrzeuge VW-Bus T5 mit Turbo und Motorschaden bei 120.000 km. BMW 1er außerhalb der Garantie auch Motorschaden wegen defekter Steuerkette, Renault-Master-Transporter Motorschaden, alles waren Diesel und im Bereich von 100000 - 150000 km. Das darf eigentlich auch nicht passieren. Arbeitskollege VW-Touran, Benziner auch Steuerkette defekt und DSG-Getriebe defekt, unter 100.000 km. Gerade bei VWs gabs wohl auch massig Probleme bei den DSGs, die nicht in Öl-laufen bzw. durch Öl-gekühlt werden ... egal wo man schaut, Probleme gibt es viele, auch bei anderen Marken.

    Fazit, verkauf den Wagen wie er ist und kauf dir "mit Zuzahlung" a) einen Mazda-Benziner oder b) eine andere Marke, wenn es denn ein Diesel sein sollte. Was ich aber bei deiner geringen Laufleistung von untern 20.000 km pro Jahr nicht nachvollziehen kann.

    Bevor ich jetzt Kloppe von den Diesel-Fans hier bekomme ... ich kann deren Berechtigung auch verstehen, wenn Langstrecke, Hängerbetrieb, oder immer vollbeladen gefahren werden muss. Wenn man sein Fahrverhalten entsprechend anpassen kann, Regenationsfahrten zu Ende bringt und das ordentliche warm- und kalt-fahren beherzigt ist ja alles gut. Jeder wie er mag,

    auf bald
    Gruni
     
    Gast83707 und Mazda Rider gefällt das.
  11. #71 Mazda Rider, 14.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2020
    Mazda Rider

    Mazda Rider Neuling

    Dabei seit:
    01.02.2020
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    21
    So hallo , und vielen Dank für deine ausführliche und lange Antwort! 63000 in 3,5 Jahren, so wenig ist es gar nicht, für kurze Strecken benutzt ich immer den 125 cm Roller,
    Hab ja auch noch nie Probleme mit dfp gehabt, bisher,
    Klar ist es ärgerlich wegen der Kette, voralem ist das schon die zweite wo verschließen ist, Und eine Kette ist normalerweise kein Verschleißteil!!! HAB schon davor so viel Geld schon reingesteckt in das Auto, erst letzte Jahr, Winter und Sommer Reifen gekauft,
    voralem gefällt mir der Wagen gut, hat alles was ich brauche, Anhängerkupplung usw, Hab mir den Diesel gekauft, weil der auch viel billiger war als ein vergleichbare Benziner damals, und dazu 185 PS, wenig Verbrauch, und außerdem war ich mir damals sicher, daß ein Dieselmotor viel mehr km schafft als ein Benzin Motor,
    War grad noch in ein paar Werkstätten, Entwender die wechseln keine steuerketten, oder die Verlangen den selben Preis, wie bei mazda, 1400€dafür ist mir echt zuviel, wenn ich jetzt wüsste das nichts mehr kaputt geht, hätte ich es reparieren lassen,
    Ich schaue mich jetzt nach Ford focus, bzw C max um, Da sind die Diesel auch günstiger wie vergleichbare Benziner, Ich fahr im Schnitt 15000 im Jahr, Mal schauen, aber ein Motor mit Kette kommt mir Nicht mehr ins Haus!!
    Ich probiere den Wagen zu verkaufen, ob ich den so überhaupt verkaufen kann, ist eine andere Frage

    Also kann man davon ausgehen das beim Benziner weniger Kaputt geht als beim Benziner?
    Zb turbolader, ladeluftkühler, dpf Filter, Injektoren usw
     
  12. turte

    turte Einsteiger

    Dabei seit:
    16.06.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    Mazda 6 (GJ) 2.0 Skyactiv-G 165
    Beim Benziner geht weniger kaputt als beim Benziner...
    Scherz beiseite.
    Grundsätzlich bekommt man dieser Tage Diesel deutlich billiger als Benziner, trotz des höheren Neuwagenpreises. Das ist die Folge dieser ganzen politischen Diesel ist Evil Debatten.
    Auch wenn ich jetzt keinen Diesel mehr habe, will ich zukünftig nur noch wenige km fahren werde, würde ich mich immer nach einem Diesel umsehen, sobald die Jahres km höher sind und die Anzahl an Kurzstrecken abnimmt. Was sich lohnt kann man ja ganz einfach in einen Kostenrechnung ermitteln. Spritpreis pro km plus Steuern und dann schauen, wo der Break-Even-Point liegt.
    Werkstattkosten und andere Ausgaben werden wohl im Normalfall bei beiden Fahrzeugarten ähnlich sein.
    Das ist aber wie schon das letzte Mal gesagt eine Entscheidung, die jeder für sich treffen muss, auch anhand seiner finanziellen Situation.
     
    Mazda Rider gefällt das.
  13. #73 Mazda Rider, 14.02.2020
    Mazda Rider

    Mazda Rider Neuling

    Dabei seit:
    01.02.2020
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    21
    Also für mich ist ein Diesel, was jetzt nur kosten für sprit und Steuer und Versicherung angeht deutlich günstiger als Benziner! Zudem auch der Kaufpreis günstiger ist, da lohnt sich ein Diesel trotz der wenigen Kilometer, selbst wenn man nur 10000 oder weniger fährt,
    Natürlich kan ln bei Diesel mehr kaputt gehen, sieht man in meinen Fall! Deswegen das ganze was mann eingespart hat, geht wieder in Werkstatt kosten drauf ( z. B verstopfter dpf)
     
  14. Tischo

    Tischo Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    155
    Auto:
    M6 GJ/GL Kizoku Intense
    Zweitwagen:
    Mini Clubmann JCW
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Bezüglich der geposteten Bilder, kann es sein das da schonmal ein Aufkleber über die Stelle geklebt wurde, zumindest der kreisförmige Rand lässt darauf schließen das da mal was war und "fachmännisch" überdeckt wurde :roll:
     
  15. #75 Mazda Rider, 14.02.2020
    Mazda Rider

    Mazda Rider Neuling

    Dabei seit:
    01.02.2020
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    21
    Natürlich war da ein Aufkleber! Den habe ich draufgemacht, damit man es nicht sieht, hab den aber nach 1 Jahr wieder weg gemacht
     
  16. KRITHO

    KRITHO Nobody

    Dabei seit:
    08.02.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Hallo
    ja habe bis jetzt nur an teilen schon über 1500 Euro reingesteckt ,
    Jetzt brauch ich wahrscheinlich auch noch neue Einspritzdüsen.
    der Fehler wurde noch immer nicht gefunden.
     
    Mazda Rider gefällt das.
  17. #77 Mazda Rider, 14.02.2020
    Mazda Rider

    Mazda Rider Neuling

    Dabei seit:
    01.02.2020
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    21
    Das ist natürlich sehr ärgerlich, was für ein Motor hast du?
    Mal ne Frage, haben die Benziner bei GH auch ne steuerkette? Dachte Zahnriemen,,,,
    Aber auf der Seite Kette oder Zahnriemen wird was anderes angezeigt
     

    Anhänge:

  18. #78 man weiß, 14.02.2020
    man weiß

    man weiß Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    65
    Auto:
    Atenza Bj.2009 Dynamik 163PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda2 1.3 84 PS
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Mazda Benziner haben Kette.
     
  19. KRITHO

    KRITHO Nobody

    Dabei seit:
    08.02.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Habe einen 2,2 Diesel mit Kette und 185PS und Chip auf 220PE
     
  20. #80 tuerlich, 14.02.2020
    tuerlich

    tuerlich Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.12.2014
    Beiträge:
    3.326
    Zustimmungen:
    684
    Auto:
    Mazda 3 BM 07/2015 2,2D Challenge
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    BMW E88 Cabrio
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Jedoch kein Drehmoment...
     
    Mazda Rider gefällt das.
Thema: Mazda 6 gh 2.2 185 Probleme mit der steuerkette
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 2.2 185 steuerkette

Die Seite wird geladen...

Mazda 6 gh 2.2 185 Probleme mit der steuerkette - Ähnliche Themen

  1. Mazda 3 2.2 MZR CD 185 PS stottert bei kaltem Motor

    Mazda 3 2.2 MZR CD 185 PS stottert bei kaltem Motor: Hallo zusammen, ich bin neu in diesem Forum und hoffe Ihr könnt mir mit meinem Mazda weiterhelfen. Autodaten: Mazda 3 2.2 MZR CD Baujahr: 2010...
  2. Original Auspuff Mazda 3 BL 2,2 CD150/185

    Original Auspuff Mazda 3 BL 2,2 CD150/185: Suche KAT/DPF Mazda 3 BL CD 185 2,2 BJ 09 lg
  3. [Mazda 3 BL] 2.2 Diesel 185 PS zu verkaufen

    [Mazda 3 BL] 2.2 Diesel 185 PS zu verkaufen: Hallo Leute, biete meinen sehr gepflegten Mazda 3 BL 2.2 Diesel zum Kauf an. Mazda 3 2.2 MZR-CD DPF Sports-Line als Limousine in Duisburg Bei...
  4. Kaufberatung für Mazda 3 2.2 MZR 185

    Kaufberatung für Mazda 3 2.2 MZR 185: Hallo, Da sich mein Fahrprofil geändert hat (ca 30-35tkm im Jahr) Suche ich aktuell einen gescheiten Diesel, nun habe ich einen Mazda gefunden...
  5. möglicher Motorschaden -> Mazda 6 GH MZR 2.2 185 PS

    möglicher Motorschaden -> Mazda 6 GH MZR 2.2 185 PS: Hallo, nun hat es möglicherweise auch mich erwischt :( Kurz zu den Fahrzeugdaten: M6 GH, Baujahr 2009 mit 93 000 km. Heute in der Früh habe...