Mazda 6 Erfahrungen

Diskutiere Mazda 6 Erfahrungen im Mazda6 und Mazda6 MPS Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Dann bitte lies was ich geschrieben habe...:neeee: Unser E81/82/87/88 kam 2004 auf den Markt, unser BM eben 2014! Die Beiden hast Du verglichen...

  1. #21 tuerlich, 04.08.2020
    tuerlich

    tuerlich Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.12.2014
    Beiträge:
    3.315
    Zustimmungen:
    679
    Auto:
    Mazda 3 BM 07/2015 2,2D Challenge
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    BMW E88 Cabrio
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Dann bitte lies was ich geschrieben habe...:neeee:

    Unser E81/82/87/88 kam 2004 auf den Markt, unser BM eben 2014!

    Die Beiden hast Du verglichen...
     
    Bigteddy und Gast83707 gefällt das.
  2. #22 Mr. Mazda, 04.08.2020
    Mr. Mazda

    Mr. Mazda Stammgast

    Dabei seit:
    16.02.2020
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    1.169
    Auto:
    Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    @SaxnPaule
    Die 100 Jahre Editions haben auch ein Facelift beim Motor bekommen, ein RSG wie im 3/CX-30 scheint es aber nicht zu geben :idea:

     
    Bigteddy und Gast83707 gefällt das.
  3. #23 michibeck1968, 04.08.2020
    michibeck1968

    michibeck1968 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    08.02.2018
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    37
    Auto:
    Mazda 6 Kombi 2.2TD Exceed AWD BJ 2018
    Hallo,
    ich fahre seit Oktober 2018 den 6er Kombi 2.2D Automatk AWD (die Version vor dem aktuellen Facelift).
    Die 2 letzten privaten Autos waren Subaru Legacy und davor Toyota Avensis mit jeweils knapp 170.000 km/9 Jahren Haltezeit. Beruflich dagegen VW Passat, Audi A4, Opel Insignia, Ford Mondeo (alles Kombis).
    Wie Du siehst - privat eher Japan-lastig, beruflich eher deutsch, was aber an der Firmen-Vorauswahl liegt.

    Zum Mazda 6: gute Verarbeitung, leiser und hochwertiger Innenraum, gute Straßenlage, Motor+Automatik passen gut zusammen (ist meine erste Automatik und ich war sehr skeptisch), Verbrauch wg. Allrad + Automatik akzeptabel (klick auf die Literanzeige unten, dann siehst du die Spritmonitor-Daten im Detail), ADAS sind eher konservativ eingestellt (OK). Die adaptiven LED-Scheinwerfer sind sehr gut, und Navigation-Multimedia-Komunikation-BoseSound sind für meine Ansprüche voll ausreichend. Die Ledersitze sind bequem, leicht zu säubern und gut einstellbar (1,95m/80kg), die Klimaanlage kräftig (kühlt auch bei den aktuellen 38°C in kurzer Zeit), und das Schiebedach bringt viel zusätzliche Luft und hellt den Innenraum auf (dunkles Leder).
    Einzig die Bremse war für mich etwas "indirekt", seit Einbau der Stahlflexleitungen alles ok.
    2 Inspektionen bisher mit knapp über 200 bzw. 300 Euro, somit absolut im Rahmen (Subaru war da deutlich teurer)
    Ich bin sehr zufrieden mit dem Kauf.
     
    Skyactiv Ox, Mr. Mazda und Bigteddy gefällt das.
  4. #24 Bärenmarke, 04.08.2020
    Bärenmarke

    Bärenmarke Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    248
    Vielleicht solltest du auch mal richtig lesen :neeee:
    Zum einen hatte ich selber keinen 1er der ersten Generation, sondern schon das Facelift (erhältlich ab 2007) und zum anderen hätte dir bei dem 1er von meinem Kumpel mit dem BJ 2014 auffallen müssen, dass es sich schon um die zweite Generation handelt. Nämlich den F20:
    BMW F20 – Wikipedia
    Und auch hier glänzt das Cockpit nicht gerade mit besonders hoher Qualität sondern als Hartplastikwüste...
    Und das bei 3 Jahre Unterschied ist ein Armutszeugnis!

    Und zu guter letzt, wenn du meinen direkten Vergleich noch ansprichst, was alles kaputt ging, weil BMW ein paar cent sparen musste:clap: Und auch wenn mein 1er dann von der Produktionszeit her 5 Jahre älter wie der BM war (wenn wir vom Erscheinungsjahr des BM ausgehen) ist so ein Cockpit für einen Hersteller, der sich Premiumhersteller schimpft ein Armutszeugnis! Schau dir vergleichbare Audis von 2009 an, da wirst du sehen, dass es besser geht. Selbst bei nem Golf war das Cockpit schöner...
    Zumal das ja auch in sehr vielen Tests immer bemängelt wird, dass BMW hier nicht auf der Höhe der Zeit ist, also durchaus kein unbekanntes Thema...
    Heckantrieb, tolle direkte Lenkung alles schön und gut, aber die Cockpitqualität gehört da mit Sicherheit nicht zu der Schokoseite des Autos.

    Und absolut erschreckend, dass bei so einem Kommentar auch noch gefällt mir gedrückt wird:neeee::wall:
     
  5. #25 Gast83707, 04.08.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.08.2020
    Gast83707

    Gast83707 Guest


    Extra, damit du es erwähnst und den Kopp gegen die Wand hauen kannst. Bitte, gern geschehen. :-D

    Und ergänzend dazu: ich hatte es ebenso wie tuerlich verstanden. Was daran dann erschreckend sein soll, wenn einem der Beitrag gefällt, das muss man nicht verstehen.
     
    tuerlich, Bigteddy und Mr. Mazda gefällt das.
  6. #26 tuerlich, 04.08.2020
    tuerlich

    tuerlich Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.12.2014
    Beiträge:
    3.315
    Zustimmungen:
    679
    Auto:
    Mazda 3 BM 07/2015 2,2D Challenge
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    BMW E88 Cabrio
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    @Bärenmarke

    Also ich habe jetzt extra nochmal genau gelesen, hast Du ja gesagt, soll ich machen...

    Du bist 2015 vom 1er mit 160tkm auf den BM umgestiegen!

    Da habe ich 1+1 zusammengezählt, und bin bei der Laufleistung einfach mal vom E81/87 ausgegangen und von keinem F20!

    Den F20 Deines Kumpels hast Du zudem auch erst ein paar Posts später aus dem Hut gezaubert...

    Ob nun LCI oder nicht, am Armaturenbrett hat sich nichts geändert, deshalb bleib ich dabei, dass man die 10 Jahre echt nicht miteinander vergleichen sollte!

    Wäre genauso einen Golf V innen mit dem BM zu vergleichen, es hinkt einfach!
     
    Bigteddy, Mr. Mazda und Gast83707 gefällt das.
  7. #27 Skyactiv Ox, 04.08.2020
    Skyactiv Ox

    Skyactiv Ox Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.12.2019
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    304
    Auto:
    Mazda 3 Fastback Skyactiv X Selection
    Zweitwagen:
    vorher: Mazda 3 G165 Sportsline




    ...irgendwie glaube ich, Euer Kleinkrieg hilft dem Threadstarter nicht wirklich weiter... ;-)
     
    Palim, Bigteddy und tuerlich gefällt das.
  8. #28 tuerlich, 04.08.2020
    tuerlich

    tuerlich Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.12.2014
    Beiträge:
    3.315
    Zustimmungen:
    679
    Auto:
    Mazda 3 BM 07/2015 2,2D Challenge
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    BMW E88 Cabrio
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Da hast Du sowas von Recht!!:thumbs:

    Fühlte mich aber zum rechtfertigen genötigt...

    Und nun BTT!:dance:
     
    Palim, Bigteddy und Skyactiv Ox gefällt das.
  9. #29 michibeck1968, 04.08.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.08.2020
    michibeck1968

    michibeck1968 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    08.02.2018
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    37
    Auto:
    Mazda 6 Kombi 2.2TD Exceed AWD BJ 2018
    Ich will ja niemand auf den Schlips treten ......aber das Thema dieses Threads heißt eigentlich

    "MAZDA 6 ERFAHRUNGEN"

    Genau meine Rede...Du warst 21 Minuten schneller
     
    Bigteddy, Skyactiv Ox und tuerlich gefällt das.
  10. #30 Bigteddy, 04.08.2020
    Bigteddy

    Bigteddy Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.07.2018
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    491
    Auto:
    Mazda 3 (2020) Skyactiv-X Automatik
    Merkt ihr was ? Wir reden und reden und diskutieren hier.....aber vielleicht sollten wir bevor wir weitermachen erstmal den Threadersteller zu Wort kommen lassen ? Wäre doch ne Idee....

    :haha:
     
    Skyactiv Ox gefällt das.
  11. ReMaTi

    ReMaTi

    Dabei seit:
    03.08.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    9
    Ich dachte ich lass erst mal alle fertig diskutieren und schau mir an was die Meinungen sind ;)

    Erstmal vielen Dank für die vielen Beiträge ich bin nach wie vor sehr positiv von Mazda und gleichzeitig negativen von so vielen schlechten BMW Erfahrung überrascht.

    Eure Beiträge haben mir auf jedenfall geholfen eine Entscheidung, PRO Mazda zu treffen.
    Ich bin heute final noch einmal den Diesel und den Benziner Probe gefahren und habe mich nun für einen Sportline+ in Magmarot entschieden. Überraschenderweise bin ich dann doch vom Diesel abgekommen. Zum einen weil der Benziner günstiger war und ich einfach mal gerechnet habe dass ich knapp 3 Jahre brauche den Preis an der Tanke raus zu fahren. Zum Anderen weiß ich nicht so wirklich was mit dem Diesel in Deutschland noch so alles kommen wird.
    Sischer is Sischer....

    Das einzige Manko ist der Sound vom Benziner als eingeschworener Diesel Fahrer ist das irgendwie gewöhnungsbedürftig. Habe aber auch schon hier gelesen dass man der Auspuffanlage bisschen mehr Wums verleihen kann, das wird wohl recht schnell passieren 8)

    Ansonsten nochmal vielen Dank in die Runde Ich freu mich sehr drauf wenn er dann start klar ist.:dance:

    p.s.: Ich finde trotzdem dass das neue bmw (G21) Interieur schöner ist
     
    Sauerland, Mr. Mazda, Skyactiv Ox und einer weiteren Person gefällt das.
  12. #32 Skyactiv Ox, 04.08.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.10.2020
    Skyactiv Ox

    Skyactiv Ox Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.12.2019
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    304
    Auto:
    Mazda 3 Fastback Skyactiv X Selection
    Zweitwagen:
    vorher: Mazda 3 G165 Sportsline
    Hallo,

    eine sehr gute Entscheidung, besonders auch in der Farbe...

    Wird es eine Limousine oder ein Kombi...G165 oder der 2,5er, also G194...?

    Edit by SaxnPaule: Unnötiges Vollzitat entfernt
     
    Mr. Mazda und Bigteddy gefällt das.
  13. #33 Mr. Mazda, 05.08.2020
    Mr. Mazda

    Mr. Mazda Stammgast

    Dabei seit:
    16.02.2020
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    1.169
    Auto:
    Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    @ReMaTi
    Glückwunsch zu deiner Mazda Entscheidung! Ich denke mit dir haben wir einen weiteren "Petrolhead" gewonnen :cheesy:

    Der Sound der Benziner wird dir mit der Zeit immer mehr gefallen, welcher Motor/Farbe/Extras sind es genau bei dir geworden?
     
  14. ReMaTi

    ReMaTi

    Dabei seit:
    03.08.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    9
    Es wird der G194 Als Kombi, den großen Motor wollte ich schon gerne haben.


    Von der weiteren Ausstattung ist es ein Sportline mit Sportsline + Paket und Glasschiebedach. Ich glaube da bleiben in der Serienausstattung keine Wünsche offen :)
     
    Skyactiv Ox, Sauerland und Mr. Mazda gefällt das.
  15. #35 Skyactiv Ox, 05.08.2020
    Skyactiv Ox

    Skyactiv Ox Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.12.2019
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    304
    Auto:
    Mazda 3 Fastback Skyactiv X Selection
    Zweitwagen:
    vorher: Mazda 3 G165 Sportsline

    Klasse Auswahl. Das Glasdach hätte ich bei meinem BP auch gern gehabt. Mazda bietet dies da aber nicht an....warum auch immer.

    Viel Spaß schon mal vorab mit Deinem 6er!!! :-)
     
    Bigteddy und Mr. Mazda gefällt das.
  16. #36 michibeck1968, 05.08.2020
    michibeck1968

    michibeck1968 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    08.02.2018
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    37
    Auto:
    Mazda 6 Kombi 2.2TD Exceed AWD BJ 2018
    Ich glaube Mazda macht da eine "Marktspezifische Vorauswahl".
    Hier in Italien ist das Glasschiebedach in der Exceed/Sportsline-Ausstattung Serie, dafür haben wir aber keine Lenkrad- und Rücksitzheizung, die in Deutschland Serie ist.
    Aber in Deutschland kann man das Schiebedach extra dazubestellen, die Heizmodule dagegen gibt es bei uns nicht extra (und sind bei unserem Klima effektiv unnötig).

    @ReMaTi: Eine sehr gute Wahl, praktisch vollausgestattet und mit dem stärksten Motor.
    So wollte ich den auch, allerdings in Mitternachtsblau mit hellem Leder. Aber die lange Lieferzeit und der hohe Preisunterschied zum bereits beim Händler stehenden AWD-Diesel haben mich dann umgestimmt.
    Stell dann mal ein paar Fotos rein, wenn Du ihn hast, ok ?
     
    ReMaTi und Mr. Mazda gefällt das.
  17. #37 Zwickiii, 29.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2020
    Zwickiii

    Zwickiii

    Dabei seit:
    27.10.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M6 GG Benziner Bj98 Diesel + GY Bj 03 + Bj06
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Honda Accord derzeit,
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hi, ich bin neu hier im Forum, aber du gehört in meine "Gruppe der 2m-Menschen", leider hab ich etwas mehr Kilos, die noch irgendwann runterpurzeln müssen, danke Corona.

    Ich habe bisher immer Mazda gefahren, damals fuhr ich 60.000 km im Jahr und kann dir sagen, dass die Mazdas absolut langfahrt-tauglich sind. Dies machen die komfortablen Sitze (insbesondere das in Leder), sowie heute mit der elektrischen Lenkradheizung und Sitzheizung und Sitzbelüftung nochmals sehr sehr komfortabel über lange Strecken zu fahren - ich hatte mal alles gar nichts, dann ein M6 Bj06 mit Sitzheizung.

    Nebenbei bin ich auch mal beruflich im Audi A5, VW Passat, Mercedes Benz E-Klasse, sowie auch den BMW 1er gefahren.
    Für Langstrecken würde ich keine von allen nehmen, das Platzangebot insbesondere für uns große Menschen, war im VW und im Audi gerade so noch gegeben und könnte diesen auch zwischendurch fahren. Am schlimmsten fand ich den Benz E-Mobil, dieser ist sowas von zugebaut, dass dein Knie direkt auf diese Plastik-Ecke aufliegt und somit für längeren Aufenthalt im Auto eine Qual wird. Nie wieder!
    Den BMW 1er, war nicht mein Geschmack, Audi ist zwar schick aber mehr auch nicht, ist ebenfalls nicht so mein Ding.
    Dafür spricht mich der Mazda umso mehr an und ist sogar Mehrzweck-tauglich, das Platzangebot ist da und kann sogar mit Hänger bestellt werden. Ich verstehe nur eins nicht, dass der Diesel immer unattraktiver wird, obwohl es mit dem SkyactiveTechnology-Motor echt Top-Werte ausspuckt als die Konkurrenz.

    Ich finde Rot, zwar schick, aber bevorzuge Schwarz oder Grau. Wenn noch später die Erd-Farben rauskommen sollten, ist dann der Mazda echt schick. Mazda hat in den letzten 5 Jahren extrem aufgeholt und gehört für mich schon fast zur Oberklasse. Ab 2021 soll der 6-Reihenzylinder-Motor kommen und laut dem Autohaus von Mazda, soll es leider nur in Benziner geben, aber mit Mazda 6 kann man einfach nichts falsch machen.

    Wobei ich eins bemängeln muss, dass Mazda die Höhe bis zum Dachhimmel seit der 2008 Facelift, massiv eingeschränkt haben, zu dieser Zeit konnte ich allzeit den Dachhimmel am Kopf fühlen. Heute mit ab der 2018 ist dies nicht mehr so schlimm, habe jetzt einige cm mehr Platz da oben übern Kopf. hehe.

    Das mit der Inspektion, ja die Intervalle werden später länger, aber wenn scheckheftgepflegt, dann kann der M6 auch locker beim Diesel locker 500k und mehr Kilometer schaffen.

    Ich habe leider die Erfahrung hier machen müssen, dass Mazda-Originalteile teuer sind und deshalb dieses Vorurteil gibt - aber mal ehrlich eine Gegenfrage, willst du lieber eine Fremdmarke damit fahren? Mein Vater ist naja, sagen wir mal so einer der gerne billig haben möchte und ich kann das zwar verstehen, aber da geht bei ihm auch viel neues oder altes kaputt. Nicht so gut, finde ich.

    Ich hatte bei M6 bisher immer Manuell gefahren und bin gute 5,9 bis 6,2L/100km, trotz ab und zu mal Vollgas-Fahrten über 200km/h gedüst, ganz gut mit dabei gewesen. Beim Automatik liegt der Verbrauch etwas höher, doch erfahrungsgemäß immer noch geringer als die Konkurrenz bei gleichem Gewicht und Klasse vom Auto.

    -----

    Könntest du bitte vielleicht mal Feedback geben, wie es ist mit deinem neuem M6? Bestätigen sich die der anderen und deinen Angaben?
     
  18. #38 Acuerdo, 30.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2020
    Acuerdo

    Acuerdo

    Dabei seit:
    30.10.2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mazda 6 Kombilimousine GH
    Mazda6 SKYACTIV-D 184 Sportsline-Plus Bj.7/2019

    Nach knapp 7 Jahre Renault Megane III Kombi, Bj. 2013 (als Jahreswagen 8 Monate alt gekauft) sollte langsam ein neues Auto her.
    Wieder ein Jahreswagen in neuwertigem Zustand denn warum nicht den ersten großen Wertverlust kompensieren? Wie schon ein Vorredner hatte ich Mazda gar nicht auf dem Schirm. Mein Mazda RX7 Wankel aus Mitte der 80er Jahre war bezüglich Materialien und Verarbeitung in eher schlechter Erinnerung. Wankelmotor war allerdings Top. Und bitte keinesfalls ein Auto von einem Hersteller, der bewusst seine Kunden betrügt. Mercedes und die gesamte, völlig überteuerte VAG Gruppe kamen somit nicht in Frage.

    Leider sind heute alle Hersteller (auch Renault) auf Downsizing gepolt. Möglichst viel Leistung aus wenig Hubraum zu generieren. Oder erst gar keine Leistung mehr bieten. Und dann auch noch der ganze Elektroauto-Unsinn.

    Mazda macht genau das nicht: 2.2 Liter Hubraum, 184 PS Diesel, Euro-6d-Temp, Ø 6 Liter Verbrauch bei jetzt 2200 gefahrenen Kilometern.

    Es sollte ein Kombi sein, der technisch und optisch begeistert und auch einfach mal Spaß macht.
    Kein Auto mit dem Charme langweiliger Stützstrümpe.

    Für meinen Geschmack ist der Mazda 6 Kombi Facelift 2 mit seinem KODO-Design ein absoluter Leckerbissen.
    Da genügt oft schon nur Anschauen und Drumherumlaufen. Die sportliche Linienführung in der Seitenansicht.
    Die tiefe Dachlinie. Der mächtige Kühlergrill. Die kraftvolle sportliche Ausstrahlung. Die 19 Zoll Felgen.
    Ein echter Hingucker besonders in der schimmernden Farbe Magmarot Metallic.

    Also zum Händler und eine Probefahrt vereinbart. Erst beim dritten Händler fand ich einen akzeptablen "Jahreswagen" 13 Monate alt davon nur 5 Monate angemeldet mit 20000 Km Laufleistung und 23 Monate Rest-Garantie. Mit Vollausstattung inkl. elektrischem Glasschiebedach, welches noch im übrigen Dach verschwindet.
    Kein Glasdeckel, der irgendwie im offenen Zustand nach hinten hochragt, wie es heute wohl aus Kostengründen üblich ist.

    Der seit 2018 komplett neu gestaltete Innenraum kommt den sogenannten Premiummarken sehr nahe.
    Die Materialien...allein schon die hochwertigen Knöpfe der Klimaanlage, die belüftbaren und beheizbaren elektrisch verstellbaren Ledersitze...der Digitale Tacho...die Assistenzsysteme z.B. Spur- u. Stauassistent. Das Head-up-Display, das auch Verkehrsführung vom Navi und erkannte Verkehrszeichen sehr gut und brillant-scharf in die Windschutzscheibe projiziert...der automatisch abblendbahre Innenspiegel (elektrisch abschaltbar!), adaptive Matrix LED-Scheinwerfer, Android Auto - Apple CarPlay, 360 Grad Kamera mit Sicht von oben...und und und.

    Das Fahrverhalten in der Stadt, auf Landstraße und Autobahn ist tadellos. Die Lenkung ist direkt und vermittelt guten Kontakt zur Straße. Kritik, dass die 6-Gang Automatik zu lahm wäre oder zuviel Kraft schlucken würde, kann ich nicht nachvollziehen. Immer ausreichend Kraft bzw. Drehmoment 445 Nm bei 2000 U/min vorhanden.
    Es gibt eine gute Wandlerautomatik und kein DSG Doppelkupplungsgetriebe. Vor dem Kauf eines DSG Automatikgetriebe sollte man sich in das Thema genau einlesen. Der seidenweiche Gangwechsel der Mazda Wandlerautomatik ist nur zu erahnen. Manuelles Schalten per Schaltknauf ist möglich. Ebenso sind Schaltwippen am Lenkrad vorhanden.

    Während der Fahrt klein Klappern, kein Knarzen kein Rappeln. Die gesamte Verarbeitung: ERSTKLASSIG.
    Windgeräusche auf der Autobahn sind minimal. Angenehme Ruhe abgesehen natürlich vom Motorgeräusch.
    Der Motor allerdings "nagelt" in kaltem Zustand wie ein alter Strich/8er DB von 1976. Angeblich den niedrigen
    Abgaswerten geschuldet?? In warmen Zustand dann aber OK. Auch auf der Autobahn fast geräuschloses Dahingleiten.

    Genug gelobt? Nun etwas zu den Minuspunkten:

    • Bin 177cm bei 72 Kg. Jedes Ein und Aussteigen erfordert Kopf einziehen wegen der niedrigen, schicken Dachlinie. Darum mein ehrlicher Rat an den 2 Meter Mann ReMaTi: Unbedingt eine Probefahrt wegen der nicht sooo ausladenden Platzverhältnisse. Der Passat ist wesentlich geräumiger.

    • Die sehr schwere Motorhaube wird mit einem Stab händisch in offener Position fixiert. Keine Hydraulikstange verbaut.
    (Renault Megane 3 hat 2 Hydraulikstangen verbaut. Öffnen geht wie von selbst)

    • Der Tankdeckel wird von innen per Seilzug entriegelt. Nicht per Fernbedienung. Dann noch den Verschluss per Drehen öffnen. Und alles wieder von Hand schließen. Wie vor 40 Jahren.
    (RM3 hat integrierten Tankverschluss in der fernentriegelbaren Klappe verbaut. Nichts mehr mit drehen von Hand)

    • Fensterheber haben ein gewöhnungsbedürftiges Bedienkonzept. Einfach ausprobieren und versuchen zu verstehen.
    (Traditionelles Bedienkonzept bei RM3)

    • Motor "nagelt" regelrecht im Kaltzustand.
    (RM3 Diesel wesentlich laufruhiger ohne "nageln", seidenweich - 131PS)

    • Navi und Entertainment ist nicht auf Höhe der Zeit. Erkennung der Sprachsteuerung stark verbesserungswürdig.
    (RM3 hat TomTom Carminat verbaut. Um Klassen besser und bedienfreundlicher)

    • Keine Fernentriegelung der Heckklappe. Weder mit Schlüssel noch mit Fuß. Kein elektrisches Schließen.

    • Rückleuchten nur teilweise LED. Weiterhin Glühbirnen verbaut. Nur eine Nebelschlussleute links. Nur ein
    Rückfahrscheinwerfer rechts. (RM3 hat 2 Nebelschlussleuchten und 2 Rückscheinwerfer)

    • Der 15 Liter AdBlue-Tank liegt unter der Laderaumabdeckung im Kofferraum. Zum Auffüllen alles ausräumen
    und Vorsicht bitte beim kleckern. Somit auch leider kein Platz mehr für ein Reserverad.

    • Kurze Serviceintervalle: Alle 12 Monate oder 20.000 km
    (RM3 Alle 24 Monate oder 30.000 km)

    Mein Fazit:
    Die Summe der auch kleinen, hochwertigen Details ergaben für mich trotz einiger Minuspunkte ein unschlagbares Angebot. Mazda hat seine Hausaufgaben gemacht. Kein anderer Autohersteller bietet zur Zeit diese Austattung und diese Qualität zu diesem Preis.
    Leider auch nicht die sympathischen Franzosen.
     
    Skyactiv Ox, 3bkDriver und SaxnPaule gefällt das.
  19. #39 SaxnPaule, 30.10.2020
    SaxnPaule

    SaxnPaule Zuckerbrot ist alle!
    Mod-Team

    Dabei seit:
    29.12.2018
    Beiträge:
    1.270
    Zustimmungen:
    595
    Auto:
    GJ2 G194 Signature
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Corolla E11 FL 3ZZ-FE
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Mit meinen 1,80m hab ich da keine Probleme.
    Dafür gibt's Haubenlifte. Dann kann man die blöde Stange auch abbauen.
    Nö. Gleiches Prinzip wie bei allen Asiaten. Runter drücken fährt die Scheibe runter, hoch ziehen fährt sie hoch.

    Schließ mal mit dem Schlüssel zu. Da wirst du das zweite mal staunen. Ich habs noch nicht probiert, wette aber bei Mazda ist es auch wie bei Toyota und Honda, das auf = zu und andersrum ist ;)
     
    Bigteddy gefällt das.
  20. #40 michibeck1968, 19.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2020
    michibeck1968

    michibeck1968 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    08.02.2018
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    37
    Auto:
    Mazda 6 Kombi 2.2TD Exceed AWD BJ 2018
    - Ich bin 1,90 m groß und muß den Kopf (leicht) einziehen/kippen.
    - Richtiger Hinweis für die Haubenlifte, aber die 2 Stück rechts+links die ich habe (von ATH) sind von der Öffnungskraft am unteren Limit somit eher schwach und halten nach 2 Jahren die Haube nicht mehr auf.
    - Navigation+Entertainment sind älter, richtig. Können ausreichend/akzeptabel sein oder nicht, hängt mMn eher vom persönlichen Technik-Niveau ab. Musikqualität (ich habe das Bose-System) ist für mich voll ok.
    - Tankdeckel/Verschluß/Fensterheber/Heckklappe/Serviceintervall/Nebler/Rückfahrscheinwerfer sind so wie bei meinem Legacy vorher, daher kein Unterschied bzw. Negativpunkt.
    - Motor für die Heckklappe + Sensor + Taste: es gibt dafür Aftermarket-Kits wenn Du willst. Brauche ich aber nicht.

    Ich habe hier mehrere Stellen, wo die Verkehrszeichenerkennung jedesmal absolut NICHT funktioniert, das betrifft auch andere User, sh. auch den Thread hierzu. Das würde ich für mich als Negativpunkt aufführen.

    Auch ist mein Verbrauch höher als erwartet (knapp 8 Liter/100 km) für 2.2 TD 175 PS mit AWD. Bei Spritmonitor finde ich Werte zwischen 6,8 und 8,3 Liter, somit liege ich im oberen Toleranzfeld, wahrscheinlich wg. meines Fahrprofils.

    Ansonsten bin ich nach 2 Jahren Benutzung absolut Deiner Meinung, daß es ein schönes, wertiges, ausreichend geräumiges leises und kraftvolles Auto mit guter Straßenlage.
     
Thema: Mazda 6 Erfahrungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 6 bj 2012 erFAHRUNG

Die Seite wird geladen...

Mazda 6 Erfahrungen - Ähnliche Themen

  1. Mazda2 (DY) Mazda 2 DY BJ 2004 1,25 FUJA - Keropur-Erfahrung

    Mazda 2 DY BJ 2004 1,25 FUJA - Keropur-Erfahrung: Hallo Gemeinde, in Anbetracht des überaus heftigen Erfolgserlebnisses mit dem im Betreff angegebenen Kraftstoffzusatz, möchte ich von meinem...
  2. Erfahrung Mazda 2 Bj.2012

    Erfahrung Mazda 2 Bj.2012: Moin, ich kann recht günstig einen Mazda 2 1.5 Sport-line, Bj. 2012, 150.000 KM, 1.Hd, durchgängig Scheckheft bei Mazda, kaufen. Was würdet ihr...
  3. Mazda 929 HC 2.2i Erfahrungen

    Mazda 929 HC 2.2i Erfahrungen: Mon, ich bin am überlegen, mir einen 929 HC mit der 2.2 Liter Maschine für den Alltag zuzulegen. Ich habe einen 92er in Ausblick.. Ich wollte...
  4. Mazda 6 GH Xenon Brenner Erfahrungen Vergleiche

    Mazda 6 GH Xenon Brenner Erfahrungen Vergleiche: Hallo Leute, ich bins mal wieder. Lang nicht mehr hier gewesen...zur Zeit beschäftigt mich das Thema Xenon Brennertausch bei meinem GH... Ich...
  5. Erfahrung? Mazda 6 und CX7

    Erfahrung? Mazda 6 und CX7: Hallo hat vielleicht jemand einen vergleich vom Mazda 6 Benziner Automatik 192 PS und einem CX7 Diesel Schalter? Mich würde interessieren wie der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden