Mazda 6 Erfahrungen

Diskutiere Mazda 6 Erfahrungen im Mazda6 und Mazda6 MPS Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo zusammen, ich liebäugle gerade mit dem Mazda 6 Kombi Sportsline+ & Skyactive-D 184 automatik, als Neuwagen und würde gerne mal echte...

  1. ReMaTi

    ReMaTi Einsteiger

    Dabei seit:
    03.08.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    9
    Hallo zusammen,

    ich liebäugle gerade mit dem Mazda 6 Kombi Sportsline+ & Skyactive-D 184 automatik, als Neuwagen und würde gerne mal echte Erfahrungen hören und dachte mir hier wird das sicherlich leichter sein als auf der Straße jemanden anzuquatschen oder dem Verkäufer einfach alles zu glauben.

    Ich fahre aktuell den neuen BMW 320d Touring als Firmenwagen und werde aufgrund von einem Jobwechsel diesen abgeben. Natürlich habe ich mich in das blöde Ding verliebt (wie es vermutlich auch mit jedem anderen Auto passiert wäre) privat ist das aber vermutlich nicht das richtige Fahrzeug unter anderem ist der Preis natürlich auch so eine Sache. Blöderweise vergleicht man aber alles mit dem was man bereits kennt...
    Ich bin knappe 2 Meter groß und brauche entsprechenden Platz (leider auch in der Breite befinde ich mich nicht in der Norm), die Probefahrt war zwar weitgehend positiv aber vielleicht gibt es ja auch hier ähnlich zu groß geratene?

    Der Mazda 6 Kombi hat mich bislang sehr positiv überrascht. Das war ein Auto das ich überhaupt nicht auf dem Schirm hatte.
    Ich kenne aber niemanden der bereits einen Mazda besitzt. Überraschenderweise habe ich auch das Gefühl, dass Mazda nicht sonderlich verbreitet ist. Als ich auf der Autobahn versucht habe zu zählen war das schon irgendwie ernüchternd. Nach 8 Stunden Autobahn habe ich 4 x Mazda 6 gesehen und natürlich einige SUV's.

    Meine Frage(n) zielen also z.B. darauf ab wie langlebig so ein Mazda ist / die Qualität.

    Ich habe gelesen man müsse alle 20.000 km eine Inspektion mit Ölwechsel durchführen müssen. Ich fahre voraussichtlich 30.000 km im Jahr, müsste also alle 9 Monate ran? Stimmt das?

    Es gibt mitunter das (böse) Vorurteil dass Mazda bei Ersatzteilen und bei der Inspektion richtig drauf haut und hohe Preise einfordert. Wie sind hier die Erfahrungen? Gerne auch Service allgemein bzgl. Kulanz?

    Der realistische Verbrauch wäre noch eine Frage die ich hätte. BMW hat ein 8 Stufen Automatik gedöns verbaut ich kann drauf halten wie ich will der bleibt auf 7.5 Liter und nach unten gehts bis zu 5 Liter. Wie ist das mit der 6 Stufen Automatik. Was verbraucht man realistisch?

    Wie sieht es mit der allgemeinen Qualität aus? Bspw. kenne ich das von einem meiner Vorgänger bei Citroen, da hat nach 2 Jahren das Ding angefangen zu quietschen und ich habe Schrauben im Innenraum gefunden die irgendwo raus gefallen sind -> Nie wieder ein Citroen für mich!

    Vielen Dank schon mal für die Unterstützung.
     
    Bigteddy und Mr. Mazda gefällt das.
  2. #2 Bärenmarke, 03.08.2020
    Bärenmarke

    Bärenmarke Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    207
    Ich bin ein Mazda 3 Fahrer und beantworte dir die Fragen mal soweit wie möglich ;-)
    Zum Thema Qualität, ich bin damals von einem 1er BMW auf einen Mazda 3 BM (2015) umgestiegen und es sind welten hinsichtlich der Qualität! Allein das Cockpit ist deutlich wertiger verarbeitet wie bei BMW und wenn ich meine Werkstattbesuche Vergleiche aktuell 140k km und beim 1er hatte ich ca. 160k km spricht das eine eindeutige Sprache und nicht gerade für BMW...

    Das ist soweit richtig, alle 20k km steht der Kundendienst an. Bei BMW wurde man da öfter in die Werkstatt gelockt, da ja alles flexibel war, zumindest bei meinem 1er, da waren mal die Bremsen fällig, mal der Ölwechsel... Meiner Meinung nach bewusst so gewählt, damit die Preise niedrig erscheinen, was sie in Wirklichkeit nicht sind... Wäre man einmal im Jahr gegangen, wäre man wohl vom Stuhl gefallen.

    Ich weiß nicht wo dieses Gerücht von den hohen Preisen herkommt. Ich war einmal direkt in Stuttgart beim Mazdahändler zur Inspektion, der wollte 85€ die Stunde, vollkommen Ok meiner Ansicht nach. VW/Audi möchte außerhalb von Stuttgart schon 115€ (wobei das mittlerweile bestimmt auch schon wieder mehr ist) und bei BMW warens auch immer über 100€ die Stunde (auch außerhalb von Stuttgart). Den Service führe ich allerdings immer bei einer freien Werkstat durch, da geschickter für mich und hatte da bisher 0,0 Probleme.
    Kulanz sollte für dich als BMW Fahrer ja ein Fremdwort sein!
    Ich zähle dir mal die Dinge auf die bei mir kaputt gingen und es 0,0 Kulanz gab, obwohl BMW am Material gespart hatte!
    - Schiene der Steuerkette unbeschichtet und nutzt sich dadurch zu stark ab, Austausch der Schiene Kosten über 1k€ ---> keine Kulanz
    - Außenspiegel haben eine Art Rostflecken gebildet, da Wasser hinter den Spiegel kommt und BMW das falsche Glas verbaut hat ---> keine Kulanz
    - Rückspiegelhalterung gebrochen (bei einem "Premium" Fahrzeug) ---> keine Kulanz
    - Tankdeckelhalterung gebrochen ---> keine Kulanz

    Und nein ich bin keine Ralley gefahren und bewege den Mazda genauso wie den BMW und da ging noch nichts kaputt...

    Ich hab keine Automatik, jedoch soll die recht gut sein von Mazda. Ich würde da empfehlen dies am besten bei einer Probefahrt auszuprobieren, weil jeder fährt anders und nur du selbst kannst das adäquat vergleichen.


    Höher wie bei BMW ;-)
     
  3. #3 fastclimber, 03.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2020
    fastclimber

    fastclimber Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.06.2016
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Ich fahre auch einen Mazda 3 BM, zuvor hatte ich einen 120D. ich fand Sitze und Cockpit beim BMW wertiger und besser bedienbar (Geschmacksache). Ersatzteile hab ich beim Mazda nur eines gekauft. Eine Zünspule, die beim Händler über 100€ gekostet hätte, ich habe sie dann im Internet gekauft (75€?) Also Ersatzteile sind teuer meiner Meinung nach.
    Wobei beim BMW war nach 70.000 der Motor kaputt, nix Kulanz, Hat sich nach 4 Jahren bei BMW niemand für interessiert und der Rumpfmotor hätte einen hohen 4stelligen Betrag gekostet.
    Aber so normales Zeug (Zündspule :-) ) fand ich bei deutschen Herstellern billiger, ich würde das nicht überbewerten, normal geht nix kaputt
     
    Mr. Mazda gefällt das.
  4. #4 Skyhessen, 03.08.2020
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    5.111
    Zustimmungen:
    1.463
    Auto:
    Mazda3 BM G120, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
    Ich kann auch nur für die 3er-Baureihe sprechen ... seit über 20 Jahren ist der 3erBM nun der vierte Mazda, den ich fahre. Warum? Weil in Sachen Langlebigkeit und Qualität mich Mazda überzeugte. Außer einem kaputten Fenterhebermotor gab es nichts an außergewöhnlichen Defekten. Einzig hatte die Rostvorsorge bei meinem letzten 323F (Baujahr 2002) etwas geschwächelt. Da rosteten die hinteren Radläufe bereits nach 8 Jahren durch (von Innen).
    Die 3er und 6er bis Baujahr 2008 hatten ebenso darunter zu leiden, Mazda hat dann nachgebessert und betreibt mittlerweile wieder eine bessere Vorsorge. Technisch ist Mazda also nahezu problemlos ... das überzeugt.

    Franzosen (weil Du Citroen erwähnst), wir fahren seit 15 Jahren Peugeot CCs. Der Verarbeitungsunterschied zu Mazda ist da erheblich minderwertiger, hält sich aber bei unserem jetzt 10J. alten 207cc (reines Sommerfahrzeug) im Rahmen, da er erst 60k auf dem Zähler hat. Citroen ist wohl noch schlechter verarbeitet mit viel geschmacklosem Hartplastik.
     
    Bigteddy und Mr. Mazda gefällt das.
  5. #5 Mr. Mazda, 03.08.2020
    Mr. Mazda

    Mr. Mazda Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    16.02.2020
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    912
    Auto:
    Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    @ReMaTi
    Willkommen im Forum, hatten bisher viele Mazdas aber nur Benziner! Damit nie technische Probleme und immer in ganz Europa ans Ziel gekommen :!:

    Mazda Diesel sind wie bei allen anderen Herstellern etwas öfters mit Verkokung im Forum aufgefallen wegen AGR... Falls du aber nach Wartungsplan das Öl wechselst und vielleicht auch im Jahr 12x Premium-Diesel tanks bzw. dich mit dem Thema Additive etwas beschäftigst, sollte alles sauber bleiben!

    Mit 30tkm gehört dein Fahrprofil gut zum Diesel und da sind sicherlich nicht nur Kurzstrecken dabei? ;)

    Innenraum, Geräuschdämmung, Qualität und Zuverlässigkeit gehören neben Lexus/Toyota zu den Besten japanischen Autos! :idea:

    Wartungen sollten jährlich oder alle 20tkm in der Garantiezeit beim Händler gemacht werden. Es ist immer abwechselnd eine "Kleine bis ca. 250€" oder "Große bis ca. 350€" in den Wartungsbüchern. Servicenachweise werden. nur digital geführt bei Mazda, um den KM-Drehern das Leben zu erschweren :!:

    Es werden sich sicherlich noch einige 6er + Diesel Fahrer im Thread zu Wort melden :grin:

    Grüßle und ne gute Woche!
     
    Bigteddy gefällt das.
  6. #6 implied, 03.08.2020
    implied

    implied Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.05.2017
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    127
    Auto:
    Mazda 3 BN G-120 Sportsline
    Ich hatte 7 Jahre lang einen Mazda 6 GH Kombi, nach dann insgesamt 8 Jahren aber nur 100.000 km hätte vorne rechts ein neuer Bremssattel drauf gemusst - das war´s, sonst nur jährlicher Service - der in der Marken-Fachwerkstatt immer günstiger war als der vom Skoda Fabia (!) oder vom Opel Corsa (!) meiner Frau.
    Die Verarbeitung war in meinen Augen auch in dem schon ok, im Detail hätte man Kleinigkeiten natürlich besser machen können. Den aktuellen 6er habe ich mir bisher nur mal angeschaut, ich finde in Sachen Qualität ist das richtig gut und um Welten besser als in meinem GH, in Bezug dazu ist der Mehrpreis eines vergleichbar ausgestatteten BMW nicht gerechtfertigt.

    Aktuell fahre ich einen Mazda 3 (BN, Bjhr 2017) und bin insgesamt zufrieden.
    Mit der Lackqualität hapert es leider, weshalb mir Mazda aufgrund Beschwerden eine Gutschrift gab. Der Lack ist sehr dünn und damit empfindlich gegen Steinschläge.
    Das Leder machen Premium-Hersteller auch besser, nach 3 Jahren wurde bei mir (auf Garantie) die Sitzfläche des Fahrersitzes getauscht (und dabei habe ich auf 182cm nur 80 kg)
    Ebenso ist die Hardware von Navi/Radio ziemlich langsam, das haben in 2017 andere besser gemacht, kann aber sehr gut damit leben, bei aktuellen Modellen sieht das alles wesentlich flüssiger aus.

    Verbrauch kann ich nicht sagen, da ich Benziner fahre. Aber der GH mit 147PS kam mit 8,2 Litern im Schnitt aus, der 3er BN 120 PS mit 6,4l/100. laut "Spritmonitor" liegt der 6er Diesel mit 184 im Durchschnitt zwischen minimal 5,78 bis maximal 7,55 l/100.

    In Sachen Ersatzteile sind alle Hersteller mit den "Original Ersatzteilen" preislich nicht sehr weit auseinander, aber mit baugleichen Teilen anderer Hersteller hat man mit BMW wohl mehr Erfolg, an günstigere Teile zu kommen, da die Fahrzeuge nun mal einen höheren Verbreitungsgrad haben. Und der Stundensatz ist auch bei meinem freundlichen Mazdahändler gleich mal 20,- bis 30,- günstiger als bei Opel oder VW.

    Am Ende ist es doch eh ein Rechenbeispiel des Kaufpreises, des Wertverlustes und der Servicekosten sowie anfallenden Reparaturen nach Garantieende. Wenn ich aber sehe, was ein vergleichbarer BMW kostet, muss ich da gar nicht drüber nachdenken. Dazu gefällt mir das Mazda-Design aktuell besser als das von BMW.

    Wichtig ist eben, das Auto sich mal auszuleihen und eine längere Probefahrt zu machen, vielleicht bekommst Du den ja mal für 2,3 Tage für einen ausgiebigen Test. Da siehst Du am besten, ob der zu Dir passt.
    Viel Spaß
     
    Bigteddy und Mr. Mazda gefällt das.
  7. #7 Bärenmarke, 03.08.2020
    Bärenmarke

    Bärenmarke Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    207
    Kannst du das eventuell erläutern, was du wertiger findest? Das BMW Cockpit ist eine ziemliche Hartplastiklandschaft und von der Wertigkeit her schon deutlich hinter den direkten (preislichen) Konkurrenten Mercedes und Audi zurück und ich bin jedesmal froh, einen Mazda gekauft zu haben, wenn ich aus dem 2014er 1er BMW von einem Kumpel aussteige.
    Die Sitze mögen bei BMW, etwas besser sein, wobei ich mit meinem Stoff bezogenen Sitz keine Nachteile feststellen kann. Allerdings geht beim Thema Cockpit der Punkt klar an Mazda, deine Aussage ist mir wirklich ein Rätsel. BMW ist dafür ja auch bekannt, dass sie da nicht auf der Höhe mit der Konkurrenz sind.
     
  8. #8 2000tribute, 03.08.2020
    2000tribute

    2000tribute Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    4.100
    Zustimmungen:
    1.492
    Auto:
    M 6 Edition 125 2.0 DISI bj 2011, 99TKM, M3 BL 1,6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    M 2 1.4 Active bj 05, 148TKM, M2 DJ 1,5 BJ 18
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Servus,

    mein "Vorgänger" hat vor 2 Wochen die 100tkm geknackt, hat 9 Jahre auf dem Buckel und die einzige kostenpflichtige Reparatur (Ersatzteil außerhalb Verschleißteile) war eine Türdichtung,
    die ich mit meinem Reißverschluss der Jacke geschrottet habe...(hab´ich gerade beim Aufräumen der Garage wieder entdeckt und nun endlich entsorgt). Klappern etc. kenn ich nicht, zuverlässiger
    Alltagsgenosse. Kumpel von mir bekommt nächsten Monat einen Sportsline+, G 194 - auch meinen positiven Erfahrungen geschuldet...:cheesy:
     
    Mr. Mazda gefällt das.
  9. #9 Mr. Mazda, 03.08.2020
    Mr. Mazda

    Mr. Mazda Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    16.02.2020
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    912
    Auto:
    Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Vielleicht lohnt sich für @ReMaTi auch der neue G165 beim M6?

    Ist natürlich eine große Umstellung aber im Bezug auf Steuer, Wartungskosten, Versicherung und Zuverlässigkeit sind die Benziner bissel besser :?:

    Positiver Nebeneffekt: Der G165 sollte auch Euro 6D ab 2021 erfüllen und besitzt auch Zylinderabschaltung.

    Ist nur eine unverbindliche Idee und vor dem Kauf fahre ich immer mehrere Triebwerke :cheesy:
    Grüßle
     
    Bigteddy gefällt das.
  10. #10 Skyactiv Ox, 03.08.2020
    Skyactiv Ox

    Skyactiv Ox Stammgast

    Dabei seit:
    25.12.2019
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    208
    Auto:
    Mazda 3 Fastback Skyactiv X Selection
    Zweitwagen:
    vorher: Mazda 3 G165 Sportsline

    Vielleicht dann eher der G194 ;-)
     
    Mr. Mazda gefällt das.
  11. #11 SaxnPaule, 03.08.2020
    SaxnPaule

    SaxnPaule Zuckerbrot ist alle!
    Mod-Team

    Dabei seit:
    29.12.2018
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    507
    Auto:
    GJ2 G194 Signature
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Corolla E11 FL 3ZZ-FE
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Der G165 hat meines Wissens keine Zylinderabschaltung. Nur der G194.
     
  12. #12 Skyactiv Ox, 03.08.2020
    Skyactiv Ox

    Skyactiv Ox Stammgast

    Dabei seit:
    25.12.2019
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    208
    Auto:
    Mazda 3 Fastback Skyactiv X Selection
    Zweitwagen:
    vorher: Mazda 3 G165 Sportsline

    Hallo ReMaTi,

    zwar fahre ich keinen M6, wohl aber einen 6 Monate jungen M3 Fastback mit der 180PS Maschine.
    Nicht mein erster Mazda.

    Hab lange für BMW gearbeitet.

    Qualitativ und besonders vom Innenraum stehen die aktuellen Mazdas den bayrischen Motorwagen in NICHTS nach...
    eher im Gegenteil.

    :-)
     
    Bigteddy und Mr. Mazda gefällt das.
  13. #13 tuerlich, 03.08.2020
    tuerlich

    tuerlich Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.12.2014
    Beiträge:
    3.303
    Zustimmungen:
    673
    Auto:
    Mazda 3 BM 07/2015 D150+ Challenge
    KFZ-Kennzeichen:
    Bitte vergleicht doch keinen Innenraum eines BMW 1er, welcher 2004 auf den Markt kam, mit einem Mazda 3, welcher 2014 auf den Markt kam!

    Natürlich liegen in 10 Jahren Welten dazwischen!

    Ich selbst habe einen ‘15er Mazda 3 und einen ‘09er BMW 1er Cabrio, klar ist der Mazda da bedeutend moderner und wirkt hochwertiger!
     
    Ostseekieker und Bigteddy gefällt das.
  14. #14 Bigteddy, 03.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2020
    Bigteddy

    Bigteddy Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.07.2018
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    327
    Auto:
    Mazda 3 (2020) Skyactiv-X Automatik
    Hallo ReMaTi,

    auch ich komme von einem anderen Hersteller, nämlich direkt von VW. Daher sind meine Ansprüche auf (Innenraum-) Qualität (klingt blöd, ich weiß) schon recht hoch. Ich kann es auf den Tod nicht ausstehen wenn Autos klappern oder sonstige Scherze machen, da könnte ich regelrecht die Decke hochgehen. :motz: Hatte deswegen sogar schonmal einen Toyota Avensis nach nur 1 Jahr mit massiven Wertverlust wieder verkauft gehabt, weil das eine Klapperkiste hoch drei war. Nie wieder Toyota.

    Ich kann Dir da Entwarnung geben, ich fahre seit 8 Wochen meinen ersten Mazda im Leben, einen 3er X. Im Innenraum ist absolute Stille, nichts klappert, nichts knarzt. Ich hatte zwar noch keinen BMW, aber denke dass Mazda da in nichts nachsteht. Auch scheinen die Autos reparaturunauffällig zu sein und die Werkstattpreise halten sich (im Gegensatz zu meinem ex VW) in Grenzen.

    Ich werde sogar bei den Werkstattpreisen künftig sparen. Das war u.a. ein Mitgrund den Hersteller zu wechseln, ich bin bei VW nie unter 600,- bis 800,- EUR rausspaziert. Nein danke, mit mir nicht mehr. Mein Bruder fährt übrigens auch Mazda, und seine Werkstattpreise sind im Gegensatz zu anderen Herstellern ein Traum. :oops:

    Dass man draußen in freier Wildbahn nicht so viele Mazdas sieht kann ich nicht bestätigen, zumindest nicht bei mir in Hessen, nähe Fulda. Ich finde sogar dass relativ viele rumfahren. Die Leute scheinen zu begreifen dass das Preis-Leistungs-Niveau bei Mazda einfach passt. Zudem habe ich mich nach 14 Jahren VAG bewusst für einen anderen Hersteller entschieden, alleine schon wegen des Automatik-Getriebes und der Optik. Mein 3er BJ 2020 hat auch einen Wandler verbaut, ein DSG kommt mir nicht ins Haus, von daher hast Du schonmal eine gute Wahl getroffen.

    Das einzige was ich bei Mazda negativ im Kopf hatte waren evtl. Rostprobleme. Ich hatte mal einen Kollegen dessen Mazda 6 war nach 11 Jahren KOMPLETT durchgerostet und kam daher nicht mehr durch den TÜV. Doch das scheint Vergangenheit zu sein, denn alle Mazdas werden (wenn sie in Deutschland ankommen) direkt am Hafen nochmal gegen Rost behandelt und auch erst in Deutschland werden erst Android Auto und Apple CarPlay eingebaut soweit ich weiß.

    Also: Du wirst vermutlich mit dem Kauf nichts falsch machen. Wäre schön Dich hier bald in der Mazda-Gemeinde begrüßen zu können. :-)

    Soweit, Zoom Zoom, :wink:

    viele Grüße, Marco
     
    Skyactiv Ox und Mr. Mazda gefällt das.
  15. #15 SaxnPaule, 03.08.2020
    SaxnPaule

    SaxnPaule Zuckerbrot ist alle!
    Mod-Team

    Dabei seit:
    29.12.2018
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    507
    Auto:
    GJ2 G194 Signature
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Corolla E11 FL 3ZZ-FE
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Mein Mazda klappert wie Sau aus dem Bereich HUD. Mazda konnte nix finden und es angeblich nicht nachstellen.

    Wenn ich mal wieder Zeit habe schnappe ich mir nen Mazda Heini ausm Autohaus und nehme ihn mit. Auf jeder Kopfsteinpflasterstraße klingt es als läge da vorn ein Schlüsselbund oder ne Hand voll Münzen drin.

    Bei meinen Toyotas hat übrigens nix geklappert. Teddy hatte da nen Montagsmodell.
     
  16. #16 Bigteddy, 03.08.2020
    Bigteddy

    Bigteddy Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.07.2018
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    327
    Auto:
    Mazda 3 (2020) Skyactiv-X Automatik
    Bei mir ist es genau umgedreht wie bei Paule :rolleyes: Ich meine gelesen zu haben dass das Klappern beim HUD mittlerweile gefixed wurde (ab BJ Herbst 2019 bzw. BJ 2020).
     
  17. #17 SaxnPaule, 03.08.2020
    SaxnPaule

    SaxnPaule Zuckerbrot ist alle!
    Mod-Team

    Dabei seit:
    29.12.2018
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    507
    Auto:
    GJ2 G194 Signature
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Corolla E11 FL 3ZZ-FE
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Wo hast du das gelesen? Mir ist da nur was vom 3er bekannt.
     
  18. #18 Bigteddy, 03.08.2020
    Bigteddy

    Bigteddy Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.07.2018
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    327
    Auto:
    Mazda 3 (2020) Skyactiv-X Automatik
    Ich glaube sogar hier im Forum irgendwo.....:rolleyes: Jedenfalls klappert bei meinem HUD nichts. Auch nicht wenn der Mazda in der prallen Sonne stand.....
     
  19. #19 Bigteddy, 04.08.2020
    Bigteddy

    Bigteddy Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.07.2018
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    327
    Auto:
    Mazda 3 (2020) Skyactiv-X Automatik
    Um vielleicht noch was Negatives zu nennen (stand aber auch schon weiter oben): der Mazda-Lack ist seeeehr dünn....:rolleyes: Was sich Mazda dabei denkt verstehe ich auch nicht wirklich...
     
  20. #20 Bärenmarke, 04.08.2020
    Bärenmarke

    Bärenmarke Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    207
    Wo vergleicht denn jemand einen 1er BMW aus dem Jahr 2004 mit einem Mazda aus 2020? Richtig nirgends...
    Mein 1er war BJ 2009 und der von meinem Kumpel ist 2014, mein BM ist 2015 und es sind Welten von der Haptik her!
    Vor allem wenn man sich dann noch den Preis eines BMW anschaut, dazu den eigenen Anspruch Premiumhersteller zu sein, da könnte man auch ein 2004er Modell heranziehen... Weil auch damals ging das schon bedeutend besser.
    Für die Preise und mit dem Anspruch muss man einfach mehr liefern und da braucht sich Mazda ganz bestimmt nicht zu verstecken.

    Ansonsten drücke ich dir die Daumen, dass bei dir nichts kaputt geht wo BMW mal wieder am Material gespart hat und von dem Wort Kulanz noch nie was gehört hat...
     
Thema: Mazda 6 Erfahrungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 6 bj 2012 erFAHRUNG

Die Seite wird geladen...

Mazda 6 Erfahrungen - Ähnliche Themen

  1. Mazda2 (DY) Mazda 2 DY BJ 2004 1,25 FUJA - Keropur-Erfahrung

    Mazda 2 DY BJ 2004 1,25 FUJA - Keropur-Erfahrung: Hallo Gemeinde, in Anbetracht des überaus heftigen Erfolgserlebnisses mit dem im Betreff angegebenen Kraftstoffzusatz, möchte ich von meinem...
  2. Erfahrung Mazda 2 Bj.2012

    Erfahrung Mazda 2 Bj.2012: Moin, ich kann recht günstig einen Mazda 2 1.5 Sport-line, Bj. 2012, 150.000 KM, 1.Hd, durchgängig Scheckheft bei Mazda, kaufen. Was würdet ihr...
  3. Mazda 929 HC 2.2i Erfahrungen

    Mazda 929 HC 2.2i Erfahrungen: Mon, ich bin am überlegen, mir einen 929 HC mit der 2.2 Liter Maschine für den Alltag zuzulegen. Ich habe einen 92er in Ausblick.. Ich wollte...
  4. Mazda 6 GH Xenon Brenner Erfahrungen Vergleiche

    Mazda 6 GH Xenon Brenner Erfahrungen Vergleiche: Hallo Leute, ich bins mal wieder. Lang nicht mehr hier gewesen...zur Zeit beschäftigt mich das Thema Xenon Brennertausch bei meinem GH... Ich...
  5. Erfahrung? Mazda 6 und CX7

    Erfahrung? Mazda 6 und CX7: Hallo hat vielleicht jemand einen vergleich vom Mazda 6 Benziner Automatik 192 PS und einem CX7 Diesel Schalter? Mich würde interessieren wie der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden