Mazda 6 BJ 2003 - Welche Batterie am besten?

Diskutiere Mazda 6 BJ 2003 - Welche Batterie am besten? im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Habe einen gebrauchte M6 AWD Kombi gekauft. Hatte am Wochende etwas sauber gemacht am Auto und dabei knapp 1 Stunde Radio dabei gehört. Als ich...

  1. #1 harryhirsch11, 10.03.2015
    harryhirsch11

    harryhirsch11 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.02.2015
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Habe einen gebrauchte M6 AWD Kombi gekauft. Hatte am Wochende etwas sauber gemacht am Auto und dabei knapp 1 Stunde Radio dabei gehört.
    Als ich dann wieder losfahren wollte, war die Batterie leer, Radio ging aber noch. Zum starten hat es nicht gereicht.
    Im Auto ist eine "kleine" Batterie (von der Größe her) drin. Es ist diese hier: Repstar Powerblock plus +12V 54Ah 470A

    Ich kenne mich nicht so gut aus, aber ich glaube schon fest, das die Batterie nichts taugt. Habt ihr eine Empfehlung für mich? Ich möchte halt, wenn ich nächstes Mal mein Auto putze und Musik höre (Radio oder USB), das die Batterie nicht gleich wieder nach einer knappen Stunde leer ist!
     
  2. #2 Draußen nur Kännchen, 10.03.2015
    Draußen nur Kännchen

    Draußen nur Kännchen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    01.06.2013
    Beiträge:
    1.614
    Zustimmungen:
    22
    @harryhirsch11

    Empfehlen würde ich dir eine VARTA Blue Dynamic.
    Ich musste vor kurzer Zeit auch schon meine ca. 6 Jahre alte Batterie ( Akku ) gegen "was" neues und frisches tauschen.
    Produkte | Automotive | VARTA | VARTA

    Gruß
    Das Kännchen
     
  3. #3 MFseries, 10.03.2015
    MFseries

    MFseries Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    87
    Auto:
    Mazda 3 MPS BL
    KFZ-Kennzeichen:
    Varta oder Banner. Sollte nicht die billigste sein. Musst eben paar testberichte lesen.
    54Ah sind aber schon arg wenig. Also 60Ah solltens meiner Meinung nach schon sein
     
  4. #4 harryhirsch11, 10.03.2015
    harryhirsch11

    harryhirsch11 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.02.2015
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Wisst ihr zufällig die Maße unter der Motorhaube für die Batterie? Welches Maß es bei einer Batterie sein darf?
     
  5. #5 solblo, 10.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2015
    solblo

    solblo Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.07.2009
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    52
    Auto:
    M6 und M2
    Ich würde die Frage mal andersrum stellen.
    War deine Batterie denn vorher auch gut geladen? Wenn das Auto z.b. vorher ne Weile stand, vorm Kauf, könnte die Batterie schon gut entladen gewesen sein. Bevor ich 100 Euro ausgebe, würde ich erstmal die Batterie richtig ans Ladegerät hängen und Testen.
    Und die Batteriekapazität muss zur Lichtmaschine passen. Wenn die Lichtmaschine nur 60A maximal liefert, bringt eine 80AH Batterie nix.
    Auch wenn dort "wartungsfrei" steht. Bitte öffne auch mal die Verschlusskappen der Batterie und kontrolliere den Flüssigkeitsstand. Bitte Handschuhe und Schutzbrille tragen (Arbeitssicherheit). Ich wette eine Flasche Bier, dass der Flüssigkeitsstand zu niedrig ist. Wenn, dann bitte mit dest. Wasser bis zum Kragen auffüllen.
    Solltest du ein gutes Ladegerät haben (geht aber auch mit einem 0815, wenn auch nicht so gut), steht dir und der Batterie noch viele, weitere treue Jahre bevor.
     
  6. #6 skymaster, 10.03.2015
    skymaster

    skymaster Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.11.2009
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    17
    Auto:
    Mazda 6 GG1 1,8 Benzin
    KFZ-Kennzeichen:
    Dem stimme ich zu. Ergänzend noch: Wie alt ist der Akku? Hast du ein vernünftiges Ladegerät(gibts schon unter 100 Euro)? Radio Bose oder "normal"? Ich würde Akku um die 70 Ah wählen, falls du einen Neuen brauchst. Gibts in der Buch um 80 Euro. Aber prüfe erstmal, ob überhaupt nötig.

    Grüße Mario.
     
  7. #7 harryhirsch11, 10.03.2015
    harryhirsch11

    harryhirsch11 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.02.2015
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Habe das Auto jetzt 1 Monat. Direkt beim Kauf war die Batterie leer. Der Händler hat mir Starthilfe gegeben. Seit 1 Monat fahre ich täglich mit dem Auto. Das längste am Stück waren 2 x 100 Kilometer.
     
  8. solblo

    solblo Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.07.2009
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    52
    Auto:
    M6 und M2
    Reicht nie und nimmer. Gerade jetzt in der kälteren Zeit.

    Ab ans Ladegerät und Flüssigkeitsstand checken.
    Arbeitsaufwand, 5 Minuten, spart aber 100 Euro für ne neue Batterie.
     
  9. #9 harryhirsch11, 10.03.2015
    harryhirsch11

    harryhirsch11 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.02.2015
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ok. Ein Ladegerät habe ich nicht. Müsste ich erst kaufen. Muss ich auf was bestimmtes beim Ladegerät achten?
     
  10. #10 skymaster, 10.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2015
    skymaster

    skymaster Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.11.2009
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    17
    Auto:
    Mazda 6 GG1 1,8 Benzin
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    ein tiefentladener Bleiakku ist oftmals reif für die ewigen Jagdgründe. Wenn längere Zeit leer, hilft auch das beste Ladegerät nix! Bei deiner Fahrstrecke müßte ein intakter Akku voll geladen werden.

    @ solblo: Egal, wieviel A die Lima bringt, die Ladeleistung berechnet sich ca. aus Dauer, Strom und Faktor(ca. 1,2) bei Bleiakkus. Der verfügbare Ladeleistung der Lima muß noch der Strom für die angeschlossenen Verbraucher abgezogen werden. Bsp: Dem Akku fehlen 30 Ah, also halb leer. Der verfügbare Strom der Lima wäre 30 A(Rest geht an Verbraucher), müßte Lima rund eine Stunde laden, da Faktor 1,2; weil der Strom nicht 1:1 in der Zellenchemie aufgenommen wird, also 1 Stunde und ca. 10 Min.

    Ich empfehle einen neuen Akku, im Zweifel nochmal prüfen lassen(BOSCH-Dienst oder Freundlicher).

    Grüße Mario.

    PS.: Die gute, alte Edit:

    Ausschlaggebend für die Leistung des Akkus ist der Kälteprüfstrom, macht der Freundliche oder Bosch-Dienst. Der gibt Aufschluß auf den Innenwiederstand des Akkus, der im zunehmenden Alter höher wird, begünstigt auch durch Tiefentladung. Je höher der Innenwiderstand, um so schlechter die Zellenchemie und die Startwilligkeit.
     
  11. #11 harryhirsch11, 10.03.2015
    harryhirsch11

    harryhirsch11 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.02.2015
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde dann eher zu einer neuen Batterie tendieren. Kommt es da auf die ah oder A drauf an? Ich würde auch gerne in Erfahrung bringen, welche Maße die Batterie haben darf, damit diese baulich reinpasst.
     
  12. #12 skymaster, 10.03.2015
    skymaster

    skymaster Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.11.2009
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    17
    Auto:
    Mazda 6 GG1 1,8 Benzin
    KFZ-Kennzeichen:
  13. #13 Faritan, 10.03.2015
    Faritan

    Faritan Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.01.2013
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda 6 GJ
    ...und ganz wichtig! Die Batterie auf jeden Fall ohne AIRBAG nehmen!!! :mrgreen:

    (sorry, konnte ich mir jetzt einfach nicht verkneifen...)

    äh...Hallo und LG...;-)
     
  14. #14 harryhirsch11, 10.03.2015
    harryhirsch11

    harryhirsch11 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.02.2015
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ok, also eine Markenbatterie muß also nicht unbedingt sein!?
     
  15. #15 harryhirsch11, 10.03.2015
    harryhirsch11

    harryhirsch11 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.02.2015
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    ???
     
  16. #16 Faritan, 10.03.2015
    Faritan

    Faritan Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.01.2013
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda 6 GJ
    ja...tut mir leid...das war ein kleiner "Insider"...falls es Dich interessiert, dann lies Dir einfach mal den Thread "Erste Bilder vom Mazda 6 GJ - Facelift 2015" durch!
    So...jetzt aber OT Ende!!!!
     
  17. #17 Klaus 52, 10.03.2015
    Klaus 52

    Klaus 52 Stammgast

    Dabei seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 1,8 Benzin 120 PS Kombi. Bauj. 2007
    Ich lese das so, bis oben hin voll machen, ich kenne das nur, einfüllen bis 1 Zentimeter über die Lamellen.

    Im September habe ich eine neue Batterie eingebaut, leider weiß ich die Maße nicht mehr, aber der Mazda hat eine japanische Norm. Das Seitenmaß ist etwas kleiner, dafür ist die Batterie etwas höher. Ich habe eine 60 Ah Batterie gekauft und die normale 60 Ah hat nicht gepasst, ich musste eine mit japanischen Maßen nehmen.
    MFG. Klaus
     
  18. #18 solblo, 10.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2015
    solblo

    solblo Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.07.2009
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    52
    Auto:
    M6 und M2
    @skymaster

    Logisch lädt auch eine "kleiner" Lichtmaschine eine große Batterie. Nur dauert es eben ungemein länger. Wie du sagst muss man die anliegende Last der elektrischen Verbraucher sowieso abziehen. Also bleiben meinetwegen von einer 60A Lichtmaschine nur noch 30A für das Laden übrig. Nun würde es bei einer 90AH Batterie mindestesten 3,5 h dauern, bis die Batterie voll geladen ist. Im alltäglichen Betrieb ist das unrealistisch, da 1: die Lichtmaschine keine 60A bei niedriegen Drehzahlen liefert (also dort, wo man mehrheitlich ein Auto bewegt) und 2: der aufgenommene Ladestrom eines Bleiakkus mit zunehmender Ladung abnimmt. Erschwerend kommt im Winter dazu, dass das Elektrolyt auch erst eine gewisse Temperatur erreichen muss um überhaupt Ladung effektiv aufnehmen zu können. (Faustformel : ab 0 Grad beginnt der Ladeprozess, sollte das Elektolyt kälter sein, wird die Leistung dazu verendet das Medium zu erwärmen) Also kann man davon ausgehen, das eine Batterie NIE vollgeladen werden kann, wenn die AH der Batterie >= der A-Leistung der Lichtmaschine ist.

    Da die Lebensdauer eines Bleiakku aber durch den Ladezustand abhängt, ist dies ein schlechter Zustand. Daher lieber eine kleine AH Zahl, dafür einen Akku der auch realistisch von der Lichtmaschine geladen werden kann.

    Auch ein tiefenentladener Bleiakku ist kein Todesurteil. Mit einer Entsulfatierung lässt sich mehr als oft ein tiefenentladener Akku wieder reaktivieren. Kerngröße für solche Bedingung ist lediglich die Außentemperatur, in der sich der entladene Akku befand,d a mit abnehmender Ladung des Akkus der Gefrierpunkt des Elektrolyts absinkt.

    Dürfte in etwa dem nahekommen, was ich mit Kragen meine. Es gibt meist 2 Stege, die vom Deckel in die Zelle hinein ragen. Bis dahin muss aufgefüllt werden. Diese Stege mein ich mit Kragen. Also bitte nicht bis zum Rand füllen.
     
  19. #19 Klaus 52, 11.03.2015
    Klaus 52

    Klaus 52 Stammgast

    Dabei seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 1,8 Benzin 120 PS Kombi. Bauj. 2007
    Ich habe mal gemessen, meine Batterie ist 23 Zentimeter lang, 17 Zentimeter breit und 20,5 Zentimeter hoch.
    Vorher war auch nur eine 55 Ah Batterie eingebaut, ob die Original war, weiß ich nicht.
    Ob die Batterien bei allen Benziner die gleiche Größe haben, weiß ich auch nicht.
    MFG. Klaus
     
  20. #20 MFseries, 11.03.2015
    MFseries

    MFseries Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    87
    Auto:
    Mazda 3 MPS BL
    KFZ-Kennzeichen:
    Man merkt aber bei billigen Batterien den Unterschied im besagten Kaltstartstrom. Markenbatts haben oft bei gleicher Kapazität nen höheren Kaltstartstrom und der ist bei Kälte besonders wichtig
     
Thema: Mazda 6 BJ 2003 - Welche Batterie am besten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. batterie für mazda 6

    ,
  2. mazda 6 gy batterie

    ,
  3. mazda 6 gg batterie

    ,
  4. Mazda 6 batterie,
  5. mazda 6 2003 akku,
  6. batterie mazda 6 gg,
  7. mazda 6 starterbatterie,
  8. batterie mazda 6 gy,
  9. welche batterie braucht mein Mazda 6 baujahr 2003,
  10. mazda gg/gy1 8 baujahr 2003 batterie,
  11. mazda gg/gy1 8 baujahr 2003 ölverbrauch www.mazda-forum.info,
  12. welche batterie mazda 6 gy,
  13. Welche Batterie Mazda 6 gy 2003,
  14. batterie mazda gy,
  15. batterie mazda 6 b.j. 2004,
  16. mazda 6 kombi auto laden,
  17. batterien für mazda mx 5 bj 2003,
  18. batterie abmaße mazda 6 gy ,
  19. mazda 6 gy 2.3 batterie,
  20. mazda 6 2002 ampere der autobatterie,
  21. Welche Batterie Mazda 6,
  22. mazda 6 gg welche batterie,
  23. mazda 6 sportsline 2013 starterbatterie,
  24. mazda 6 gg 2.3 welche batterie,
  25. autobatterie mazda 6 kombi
Die Seite wird geladen...

Mazda 6 BJ 2003 - Welche Batterie am besten? - Ähnliche Themen

  1. Mazda mit offene Dach + Regnen

    Mazda mit offene Dach + Regnen: Hi, ich hab heute meinem Man Cabrio genommen und ich hab Dach für 10-15 Min. auf gelassen. In diese Zeit hat Regnen anfangen (kurz aber stark)....
  2. Mazda 3 BP Navi Update ?

    Mazda 3 BP Navi Update ?: Hallo Gemeinde, hat schon jemand ein Lösung um die Navisoftware vom BP zu aktualisieren? Bin offen für Vorschläge.
  3. FAQ/DOIY für Mazda CX30 (2019 - )

    FAQ/DOIY für Mazda CX30 (2019 - ): Da immer wieder ähnliche Fragen gestellt werden und sich in den anderen Bereichen die FAQ`s pro Modell recht gut bewährt haben, wollen wir das...
  4. CX-9 (TB) FAQ/DOIY für Mazda CX9 (2016 - )

    FAQ/DOIY für Mazda CX9 (2016 - ): Da immer wieder ähnliche Fragen gestellt werden und sich in den anderen Bereichen die FAQ`s pro Modell recht gut bewährt haben, wollen wir das...
  5. CX-9 (TB) FAQ/DOIY für Mazda CX9 (2006 - 2016)

    FAQ/DOIY für Mazda CX9 (2006 - 2016): Da immer wieder ähnliche Fragen gestellt werden und sich in den anderen Bereichen die FAQ`s pro Modell recht gut bewährt haben, wollen wir das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden