Mazda 323P Jahrgang 1999 gekauft; Fahrbericht nach 5`000km

Diskutiere Mazda 323P Jahrgang 1999 gekauft; Fahrbericht nach 5`000km im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo Mazdafreunde Einige Umstände haben mich dazu gebracht, einen Mazda 323P Jahrgang 1999 zu kaufen. Der P hat fast gar nichts drin, neben...

SwissMX5

Dabei seit
07.05.2016
Beiträge
7
Zustimmungen
7
Hallo Mazdafreunde

Einige Umstände haben mich dazu gebracht, einen Mazda 323P Jahrgang 1999 zu kaufen.
Der P hat fast gar nichts drin, neben einem Radio und einer Klimaanlage findet man keine weiteren Extras.
Das Auto konnte ich mit 85`000 km Laufleistung erwerben, MFK war ebenfalls neu gemacht, wie auch jede Wartung inkl. allen nötigen Reparaturen.
Um es kurz zu machen; das Auto ist in einem sehr guten technischen Zustand, bis auf etwas oberflächlichen Rost gibt es nichts zu bemängeln.

Bis anhin bin ich ca. 5`000 Kilometer damit gefahren, jeder einzelne Kilometer macht einfach Laune.
Das Getriebe und die Schaltung sind dermassen präzise, man würde nicht denken, dass man in einem über 20 jährigen Auto sitzt.
Auch das Fahrwerk hat über die Jahre nicht gross gelitten, der P klebt fast wie mein ehemaliger MX5 ND auf dem Asphalt.
Gibt man ihm die Sporen, kommt er gut voran. Er will einfach ein bisschen Umdrehungen.

Bis anhin hat er keinen Tropfen Öl verbraucht, der Motor ist dicht, es gibt keine austretenden Flüssigkeiten.
Das Auto macht mir so viel Spass, dass ich sogar ein paar Bilder davon gemacht habe.
Diese will ich euch nicht vorenthalten.

Gibt es noch andere Spinner, welche sich ab einem 323P erfreuen?

41847137np.jpeg


41847138ad.jpeg


41847139fl.jpeg


41847140iw.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
PuK

PuK

Einsteiger
Dabei seit
19.06.2021
Beiträge
46
Zustimmungen
57
Ort
Dortmund
Auto
Mazda 3 BP - Matrixgrau - Handschalter - 150 PS
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Fahrrad
Der steht aber noch ordentlich im Futter. Der Lack gefällt mir!
 

s-ok

Neuling
Dabei seit
23.11.2020
Beiträge
116
Zustimmungen
65
Auto
M3 BN G165
Da kommen Erinnerungen hoch, war mein erstes Auto. 1997er 323P , 1.5/88PS. Auch in blau.
Das mit dem Getriebe kann ich absolut unterschreiben, ist super. Außerdem "spürt" man das Auto gut. Man merkt
sehr gut, wenn er in Kurven über die Vorderräder schieben will oder man im Winter mal mit Handbremse um die Ecke fährt. Macht Spaß mit dem. Außerdem läuft der Motor schön geschmeidig (wenn er in Ordnung ist).

Auf eine Sache musst du achten: Wenn der Leerlauf schwankt, musst du in die Werkstatt. Bei Mazda hatte man mir damals gesagt, dass man beim "P" eigentlich alle 30-40tkm die Ventile einstellen lassen muss, weil die sich sonst verstellen und anfangen abzubrennen. Das macht den schlechten Leerlauf. Er bekommt dann langsam auch, besonders bei kaltem Motor, eine schlechte Kompression. Das merkt man deutlich, wie er dann immer schwächer wird, solange der Motor kalt ist. Bei meinem hätte ich alle Ventile erneuern müssen, das hätte damals komplett 1300€ gekostet. Ich bin ihn auch lange mit dem schwankendem Leelauf gefahren. Es wurde auch immer schlimmer. Ich habe ihn dann abgestoßen mit 13Jahren und knapp 200tkm.
Dein Licht sieht sehr gelb aus, mit Philips Xtreme oder Racing Vison hat man deutlich besseres (und weisseres) Licht bei dem Auto, allerdings ist er ein Glühlampenkiller. Selbst die Racing Vison haben nur ca. ein 3/4 Jahr gehalten....aber man kann sie wenigstes super schnell tauschen.
Eins will ich noch ergänzen, wenn die Bremswarnleuchte aufleuchtet, sind womöglich die Sättel vorne fest. Leider ein häufiges Problem bei dem Auto. Selbst damals als ich ihn hatte (2006-2010) gab es keine neuen Sättel mehr. Man hat nur aufgearbeitete bekommen und die alten dafür abgegeben. In 4 Jahren wurde mir 2 mal beide Sättel vorne getauscht.
 
Zuletzt bearbeitet:

SwissMX5

Dabei seit
07.05.2016
Beiträge
7
Zustimmungen
7
Vielen Dank für deine detaillierte Rückmeldung.
Der Leerlauf ist im Moment ok, die Bremsen ebenfalls.
Das gelbe Licht kommt, so glaube ich, von den vergilbten Scheinwerfer. Die H4-Leuchten habe ich jetzt mal getauscht, die Sicht in der Dunkelheit ist tatsächlich eine Katastrophe. :-)
Sollte ich mal die Lust dazu haben, werde ich die Scheinwerfer aufpolieren.
 
Fischbrezel

Fischbrezel

Neuling
Dabei seit
27.01.2016
Beiträge
116
Zustimmungen
36
Dein P sieht auf jeden Fall sehr schick aus.
Meinen persönlichen Geschmack treffen nur die Felgen nicht. :D
Aber das hätte mich vom Kauf auch nicht abgehalten, wenn alles andere so gut ist, wie du beschrieben hast. :)
 

SwissMX5

Dabei seit
07.05.2016
Beiträge
7
Zustimmungen
7
Die Felgen sind tatsächlich nicht schön.
Sie müssen jedoch reichen….
 
Fischbrezel

Fischbrezel

Neuling
Dabei seit
27.01.2016
Beiträge
116
Zustimmungen
36
Vielleicht reicht es, die Felgen vernünftig lackieren zu lassen.
In schwarz mit Akzenten in Wagenfarbe würde bestimmt nicht schlecht aussehen.
 

s-ok

Neuling
Dabei seit
23.11.2020
Beiträge
116
Zustimmungen
65
Auto
M3 BN G165
Für den Wagen gut Alus zu finden ist nicht so leicht. Er hat standardmäßig recht kleine Räder. Da sieht keine Alu-Felge wirklich gut aus, zumal immer recht viel Platz im Radkasten ist (bei mir war's Winter 14/Sommer 15 Zoll...ich glaube selbst 16 Zoll müsste man schon eintragen lassen.)
Silber finde aber schon am besten, bei dem Wagen. Zu diesem schönen Blau sieht schwarz nicht so dolle aus...zumindest meine Meinung.
 

SwissMX5

Dabei seit
07.05.2016
Beiträge
7
Zustimmungen
7
Am besten würden mir die original-Stahlfelgen gefallen. Die zu kriegen wird wohl schwierig.
 
Thema:

Mazda 323P Jahrgang 1999 gekauft; Fahrbericht nach 5`000km

Oben