Mazda 323f BJ Bj 2002 - diverse Fragen von einem Neubesitzer

Diskutiere Mazda 323f BJ Bj 2002 - diverse Fragen von einem Neubesitzer im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo zusammen, dies ist mein erster Beitrag hier im Forum, da sich mir mittlerweile sehr viele Fragen stellen und ich hoffe ihr könnt mir...
  • Mazda 323f BJ Bj 2002 - diverse Fragen von einem Neubesitzer Beitrag #1

Viewty

Hallo zusammen,

dies ist mein erster Beitrag hier im Forum, da sich mir mittlerweile sehr viele Fragen stellen und ich hoffe ihr könnt mir behilflich sein.
Die ein oder andere Frage die ich stellen werde, wurde bestimmt schon an einer anderen Stelle besprochen, da ich aber schon zig Google Suchanfragen gestellt habe und nicht wirklich fündig geworden bin, wäre es lieb wenn ihr mich dann einfach auf den jeweiligen Thread verweisen könntet.
Schon einmal an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Im August dieses Jahres habe ich nach einem unerwarteten familiären Zwischenfall einen Mazda 323F Sporty erhalten. Der Wagen hat die 1,6 Liter Maschine mit 98 PS und die Erstzulassung war im Oktober 2002, deshalb gehe ich davon aus, dass der Wagen auch im Jahre 2002 gebaut wurde.
Seitdem ist er fast 155.000 Kilometer gelaufen.
Mein Vater hat den Wagen gehegt und gepflegt und nachdem ich kurzzeitig der Meinung war ich müsse den Mazda verkaufen und einen anderen Gebrauchten erwerben, habe ich mich nun dazu entschlossen den Wagen in allen Ehren zu halten und dafür zu sorgen das es ihm gut geht. 

Anfang Oktober bin ich dann mit dem Wagen zum TÜV gefahren, da dieser fällig war und zu meiner Überraschung hat er den TÜV nicht bestanden.
Ich habe dann alle Mängel beseitigt welche vom TÜV notiert wurden und gleichzeitig das ein oder andere zusätzlich gemacht, dazu aber gleich mehr.
Laut TÜV sieht der Motor noch super aus. Richtig sauber für das Alter, kein Öl, kein Wasser oder Sonstiges am Motorblock. Auslaufen tut auch keine Flüssigkeit.

Seit ich den Wagen habe wurde freiwillig oder weil es der TÜV so wollte folgendes durchgeführt:
- Ölwechsel inkl. Ölfilter
- Abblendlicht wurde eingestellt
- Nebelscheinwerfer wurden eingestellt
- Bremsbeläge links und rechts vorne wurden gewechselt
- neue Glühbirnen (weiß) wurden eingesetzte (Abblendlicht und Begrenzungsleuchten)
- Schweller hinten links und rechts wurden geschweißt
- Neue Antenne wurde montiert
- Luftfilterwechsel
- an den Türen wurde unten der Rost entfernt und diese Stellen mit Sprühlack überdeckt
- Winterreifen wurden montiert

Für mich als Student waren das natürlich enorme Investitionen. Manche Sachen konnte ich selber machen, manches jedoch leider nicht.
TÜV hat der Wagen aber jetzt glücklicherweise und ich wünsche mir ihn mindestens noch die nächsten zwei Jahre als treuen Begleiter fahren zu können.


Nun zu meinen eigentlichen Fragen, welche sich mir stellen.

1. Laut der Werkstatt welche die Bremsbeläge gewechselt haben ist der rechte vordere Bremssattel defekt.
Dies habe ich mir schon gedacht, da die Bremsbeläge erst letztes Jahr gewechselt wurden und der äußere rechte vordere Bremsbelag fast vollständig abgebaut war. Somit wurde beim Bremsen wohl nur dieser Belag auf der rechten Seite beansprucht.
Der linke Bremsbelag auf der rechten Seite wurde wohl nicht auf die Bremsscheibe gedrückt. Die Werkstatt sagt das sollte man schnellstmöglich beheben, sie haben jedoch den Bremssattel gangbar gemacht, sodass jetzt wieder beide Beläge auf die Bremsscheibe drücken.
Ein Bekannter von mir, der in Sachen Autotechnik sehr gewandt ist, meinte aber das dies wohl die Führungsbolzen sind und das dies vorerst kein Problem sein sollte, wenn sie den Sattel wieder gangbar gemacht haben.
Zudem bräuchte man dann auch nicht den kompletten Sattel tauschen, sondern es würde ausreichen die Führungsbolzen zu wechseln.
Ist dies so korrekt? Ist für mich natürlich ein himmelweiter Unterschied, ob ein kompletter Sattel getauscht werden muss (€ 200) oder nur die Führungsbolzen getauscht werden müssen. Dies könnte dann sicher auch besagter Bekannter übernehmen?

2. Mir ist aufgefallen, dass der Wagen manchmal ganz schlecht anspringt. Bei 1 von 10 Startversuchen scheint es so als würde er auch nicht so wirklich wollen. Er ist zwar an, aber auch nicht so wirklich. Zudem macht er bei dieser Zündung dann komische Geräusche. Sobald ich einmal kurz Gas gebe ist er aber wie der alte und dreht ganz normal.
An was könnte das denn liegen?
Zündkerzen? Zündspule? Drosselklappe? Anlasser?

3. Wenn ich ihn im ersten Gang im Standgas rollen bzw. fahren lasse, kommt es manchmal vor, dass er ganz normal fährt und dann kurzzeitig so etwas wie einen Leistungsabfall hat, da fängt er kurzzeitig an zu ruckeln, beruhigt sich dann aber wieder.
Spätestens wenn ich dann Gas gebe ist alles wieder in Ordnung.
Dieses Problem hat er aber nur im 1. Gang.

4. Des Weiteren ist mir aufgefallen, dass er sich bei 2000 Umdrehungen beim Gas geben im 5. Gang anders anhört als in den anderen Gängen. Da vernehme ich dann ein Geräusch was einem schnurren, wohl eher etwas lauter, anhört. Kommt aber auch nur im 5 Gang vor.
Kann ganz normal sein und das Geräusch muss sich auch nicht ungewöhnlich anhören, mir kommt es aber ungewöhnlich vor.

5. Winterreifen sind drauf, Forstschutz in der Scheibenwaschanlage und Türgummis wurden eingeschmiert, dass sie nicht so schnell festfrieren.
Was sollte ich noch machen, dass er den Winter unbeschadet übersteht?
Da ich im südlichsten Teil Deutschlands wohne, habe wir es hier auch gerne mal nachts mit
-20 /-25 Grad zu tun.

6. An sich möchte ich an dem Auto nicht viel verändern, jedoch stören (stören ist hier vielleicht der falsche Ausdruck) mich ein paar Dinge, welche ich gerne verändern möchte. Da wäre zum Beispiel das Radio und dessen Sound.
Ich brauch kein Boom-Boom-Boom, jedoch hab ich derzeit das Problem, dass ich manche Lieder in gehobener Lautstärke hören kann, andere jedoch wieder nicht, da der Bass dann so hoch ist (obwohl dieser im Radio nur minimal hoch eingestellt ist) dass die Türen blecherne Geräusche von sich geben.
Somit bleibt mir nur die Wahl zwischen leiser machen oder Bass ganz raus, was sich dann wiederum sehr Bescheiden anhört.
Aus diesem Grund würde ich gerne ein bisschen Geld in diesen Bereich stecken.
Nun würde ich gerne ein 2 DIN Radio verbauen, jedoch wird man von der Auswahl ja förmlich erschlagen. Vielleicht könntet ihr mir ja eins empfehlen?!
Es sollte zwingend folgendes können: CD, mp3 CD, USB-Anschluss, Doppel DIN,
Das wäre schön, muss aber nicht: DVD, Bluetooth, AUX

Was benötige ich um das Radio einzubauen?
Radio, 2 DIN Einbaurahmen, 2 DIN Blende – Sonst noch irgendetwas?

Gleichzeitig möchte ich die vorderen Boxen ersetzen – evtl. auch hinten welche einbauen, da dort keine eingebaut sind (Kabel sollten da ja schon verlegt sein?) – und da würde ich gerne wissen was besser ist. Soll ich Runde mit Adapterringen einbauen oder reichen für meine Bedürfnisse halbwegs gute Ovale, so wie sie von der Form her derzeit verbaut sind?

Gegen das blecherne Türengeräusch würde ich die Türen gerne irgendwie Dämmen.
Ich hab gelesen, dass Alubutyl die einfachste Möglichkeit dazu wäre. Würde es somit ausreichen einfach jede Tür mit einer Schicht von dem zeug zu bekleben oder muss ein größerer Aufwand betrieben werden?

7. Der KFZ-Steuer-Bescheid kam heute. Da dies mein erstes Auto ist, wurde mir natürlich nichts angerechnet und die volle Steuer ist fällig.
In dem Bescheid steht folgender Satz „Bitte zahlen Sie (Einzug erfolgt per Lastschrift) spätestens am 09.12.2013 und dann der Betrag.
Buchen die den Betrag somit erst am 09.12.2013 ab oder irgendwann, wenn die Lust und Zeit haben, zwischen morgen und dem 09.12.2013?


Ich bedanke mich jetzt nochmals für eure Hilfe.
Vielen lieben Dank.

Lieben Gruß
Viewty
 
Thema:

Mazda 323f BJ Bj 2002 - diverse Fragen von einem Neubesitzer

Mazda 323f BJ Bj 2002 - diverse Fragen von einem Neubesitzer - Ähnliche Themen

Kaufberatung MX5 Phoenix Bj. 2002 & Fragen zu Erfahrungen betreffs Heckantrieb: Hallo liebe MX-5-Fahrer, ich habe vor, nach mittlerweile 10 Jahren "Cabrio-Erfahrung" mit einem FORD Streetka (Bj. 2004) nun auf den Mazda MX-5...
Mazda MX 5 NBFL 1.9 Sportive: Hallo, ich verkaufe schweren Herzens meinen sehr gut gepflegten Maxda MX 5 NBFL 1.9 in der Farbe Silber. Der Wagen wurde von mir ganzjährig...
100000km (BJ:03/2011 FL Sportsline Plus): Ich war ja schon länger nicht mehr im Forum aktiv, weshalb ich mein 100000km Kundendienst als kleines Fazit nehmen möchte. Der Preis des...
Rostvorsorge beim Mazda 6: Hallo, ich hätte mal eine Frage wegen Rostbehandlung. Im Oktober 2013 haben wir uns ja unseren neuen ( gebrauchten ) Mazda 6 Kombi Aktive mit...
[Mazda 121] GLX Canvas Top (DB) Bj. 1991 für 150 EUR VB: Hallo, verkaufe einen Mazda 121 (DB) GLX Canvas Top Bj. 91 1324ccm 53KW/72PS grün-metallic 157.000 km EZ: 11/1991 Fahrgestellnummer...
Oben