Mazda 3 (BP) Mazda 3 Skyactiv X Erfahrungsbericht

Diskutiere Mazda 3 Skyactiv X Erfahrungsbericht im Mazda3 und Mazda3 MPS Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Er will ja seine vmax im 5. Gang erreichen, weil der 6. da ein wenig schwächelt. So ist es auch angegeben. Er muss aber nicht beispielsweise 210...
bigfluxxer

bigfluxxer

Neuling
Dabei seit
02.06.2013
Beiträge
113
Zustimmungen
214
Auto
Mazda 3 Fastback Skyactive X Automatik
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
vorher Mazda 6 GH Kombi
Er will ja seine vmax im 5. Gang erreichen, weil der 6. da ein wenig schwächelt. So ist es auch angegeben. Er muss aber nicht beispielsweise 210 km/h im 5. Gang fahren, das macht er problemlos auch im 6. Deswegen schalte ich manuell hoch. Und dort bleibt er eben so lange, bis ich wieder eingreife oder wie geschrieben in Richtung 120 - 130 langsamer werde und dort eine Weile bleibe.
Es stört mich nicht, ich kann damit leben.
Dass er bei zu niedriger Drehzahl nicht zum Hochschalten zu bewegen ist, ist absolut logisch. Nur etwas unlogisch, dass er aus dem hohen Tempo nur unter den beschriebenen Umständen wieder in den Automatikmodus zurück fällt...
 
bigfluxxer

bigfluxxer

Neuling
Dabei seit
02.06.2013
Beiträge
113
Zustimmungen
214
Auto
Mazda 3 Fastback Skyactive X Automatik
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
vorher Mazda 6 GH Kombi
Das sollte beim vorherigen Beitrag eigentlich noch mit rein:

Wird dann interessant, wenn sich einer auf die linke Spur fädelt, einen dort etwas ausbremst und man anschließend bei freier Spur wieder beschleunigen möchte. Dann ist nämlich der 6. Gang noch drin und da passiert ja nun doch nicht ganz so viel...
 
Bigteddy

Bigteddy

Mazda-Forum User
Dabei seit
02.07.2018
Beiträge
830
Zustimmungen
865
Auto
Mazda 3 (2020) Skyactiv-X Automatik
Nach meinem Minimalverbrauch von 5,25L/100km habe ich in letzter Zeit einige zügigere Fahrten unternommen. Ergebnis: einer möglichen Einsparung von lächerlichen 5 Minuten Fahrzeit auf dem Arbeitsweg (darunter 25km Autobahn ohne Beschränkung) steht ein gefühlt doppelt so hoher Spritverbrauch entgegen.

Und genau da stimme ich Dir zu 100% zu ! Ich selbst bin von 2014-2020 Diesel gefahren, und da waren gelegentliche zügigere Fahrten bei Weitem im Verbrauch nicht so spürbar wie mit dem X (Automatik). Streichelt man beim X das Gaspedal selbst auf Landstraßenfahrten etwas zu viel, steht ein nicht unerheblicher Mehrverbrauch entgegen, kommt mir beim Benziner nun wieder echt krass vor nach all den Diesel-Jahren.

Mein einfacher Arbeitsweg ist 30 KM. Fahre ich die zügig im Gegensatz zu "gemütlich standard" macht das in Summe vielleicht 5 Minuten Zeitersparnis aus und aber ein viel zu hoher Spritverbrauch. Das ist der Grund warum ich inzwischen meistens recht angepasst fahre, meine dollen 5 Minuten habe ich immer seltener.

Früher hatte ich mal Punkte wegen zu schnellen Fahrens bekommen, aber diese Zeiten sind lange vorbei 😅 Und wenn man nun bedenkt dass der Bußgeldkatalog kürzlich wieder verschärft worden ist, dass sich der X nicht unerheblich mehr genehmigt und das die Zeitersparnis nur minimal ist, dann muss man sagen auf alltäglichen Fahrten macht "gleiten" einfach viel mehr Sinn (von den gelegentlichen dollen 5 Minuten mal abgesehen).

VG, Teddy

PS: wo ich mich wirklich tag täglich nur noch an den Kopf fassen kann sind zum Beispiel Kolonnenspringer, die andere Autos überholen nur um ein Fahrzeug weiter vorne zu sein. Was soll der Quatsch ? Oder Autofahrer die andere Autofahrer überholen um sich dann in die Fahrzeuglücken "reinzubremsen". Und genau so entstehen Unfälle. Sorry, aber für diesen Kinderquatsch bin ich inzwischen einfach zu alt....
 
Zuletzt bearbeitet:
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.499
Zustimmungen
2.335
Ort
Lahn-Dill-Kreis
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
@Bigteddy
100% Übereinstimmung :ja: Sehe und mache ich genau so.
Früher, als ich noch z.T. mit Terminstress im Außendienst unterwegs war, bin ich wohl ähnlich hektisch gefahren (aber nicht übertrieben riskant, mit Lücken springen o.ä.). War ja auch nicht mein Spritgeld, also fast immer mit Bleifuß unterwegs.
Nachdem ich in den Innendienst kam, wurde mein Fahrstil mit dem eigenen Wagen weitaus gelassener. Mein aktueller Mazda mit Automatik verführt tatsächlich noch mehr zum gelassenen Fahren. Die letzten 4 Monate mit dem CX30 war ich so entspannt wie noch nie unterwegs, da hätte ich wohl mal noch eher auf Automatik wechseln sollen. Klaro ... natürlich die ganze Sache auch dem zunehmenden Alter geschuldet.
 
Thema:

Mazda 3 Skyactiv X Erfahrungsbericht

Sucheingaben

mazda forum skyactiv x erfahrungen

,

mazda 3 forum

,

skyactive x mazdaforum

,
mazda 3 bp anfahren
, Mazda 3 BP Langzeit Verbrauch , mazda 3 fastback skyactiv-x 2.0 m hybrid Erfahrung
Oben