Mazda 3 (BP) Mazda 3 Skyactiv X Erfahrungsbericht

Diskutiere Mazda 3 Skyactiv X Erfahrungsbericht im Mazda3 und Mazda3 MPS Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Finde interessant, dass der 1,8D überarbeitet wird. Wie ich wegen der Formalitäten für meinen neuen beim Händler war, hab ich mich dem dem...

  1. W-BP

    W-BP

    Dabei seit:
    14.11.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Mazda 3 BP G122 Comfort+ SO/ST
    Finde interessant, dass der 1,8D überarbeitet wird.
    Wie ich wegen der Formalitäten für meinen neuen beim Händler war, hab ich mich dem dem Händler unterhalten und mal gefragt wie oft eigentlich der Diesel beim 3er gekauft wird. Daraufhin meinte er, dass er das an seinen Händen abzählen könne und der Diesel auch wegen geringer Verkaufszahlen im Herbst eingestellt werden würde. Anscheinend gibts eine überarbeitete Variante
     
    Skyactiv Ox gefällt das.
  2. Mr. Mazda

    Mr. Mazda Stammgast

    Dabei seit:
    16.02.2020
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    1.153
    Auto:
    Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Die Quote wird wohl Richtung 10/1 (Benziner G+X zu Diesel D) sein.

    Hab seit 2018 in meinem großen Autohaus keine Mazda Diesel zur Probefahrt, Tageszulassungen oder als Neuwagen gesehen!?
     
    Skyactiv Ox und Bigteddy gefällt das.
  3. Skyactiv Ox

    Skyactiv Ox Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.12.2019
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    300
    Auto:
    Mazda 3 Fastback Skyactiv X Selection
    Zweitwagen:
    vorher: Mazda 3 G165 Sportsline
    Als CX5 oder 6 hat meiner schon Diesel als Vorführwagen...aber darunter...fast alles Benziner.
     
  4. Bigteddy

    Bigteddy Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.07.2018
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    463
    Auto:
    Mazda 3 (2020) Skyactiv-X Automatik
    • Wer kauft heute schon noch Diesel ? :wink:
    Sogar ich als Pendler bin auf einen Benziner (X) umgestiegen - wenn Benziner dann bitte auch so dass man die Kiste recht sparsam fahren kann wenn man es möchte.
     
    Mr. Mazda, Skyactiv Ox und Andre-San gefällt das.
  5. Mr. Mazda

    Mr. Mazda Stammgast

    Dabei seit:
    16.02.2020
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    1.153
    Auto:
    Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Finde lediglich VW ist Schuld an dem globalen Diesel Skandal... Dieser Antrieb ist weiterhin sehr gut für echte Vielfahrer und mit Bio/Synthsprit ist diese Motorart tatsächlich sehr sauber :grin:

    Geben und Nehmen sollte es sein bei der Mobilität und "sauberer Sprit" kann den Diesel KFZ genauso helfen wie allen Verbrennern :!:

    Ich habe selber nie Dieselmotoren gekauft, weil ich oft nur 10tkm im Jahr fahre und im Herzen ein drehfreudiger Petrolhead bin :cheesy:
     
    Bigteddy gefällt das.
  6. Bigteddy

    Bigteddy Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.07.2018
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    463
    Auto:
    Mazda 3 (2020) Skyactiv-X Automatik
    Ich würde gerne was zum Diesel schreiben aber lasse es mal lieber, ist ja hier der X-Thread ;)

    OT Ende
     
    Mr. Mazda und Skyactiv Ox gefällt das.
  7. Morgi64

    Morgi64 Nobody

    Dabei seit:
    26.10.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    23
    Auto:
    MAZDA 3 Skyactiv X-Selection
    KFZ-Kennzeichen:
    Bin jahrelang zufriedener Dieselfahrer gewesen,alles Renault...aber der Diesel ist unbegründeter Weise so in Misskredit geraten,auch durch VW!,das ich mich auch für einen Benziner entschieden habe und es bis jetzt nicht bereut habe...der X ist sparsam und schnell...und...er wird gefühlt immer schneller...
     
    Mr. Mazda, Skyactiv Ox und Bigteddy gefällt das.
  8. Bigteddy

    Bigteddy Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.07.2018
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    463
    Auto:
    Mazda 3 (2020) Skyactiv-X Automatik
    Wieviel KM hast Du drauf dass Du das schon merkst ? Ich habe jetzt die 10k KM geknackt, und auch ich denke dass er spritziger geworden ist.
     
    Skyactiv Ox gefällt das.
  9. Morgi64

    Morgi64 Nobody

    Dabei seit:
    26.10.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    23
    Auto:
    MAZDA 3 Skyactiv X-Selection
    KFZ-Kennzeichen:
    Sind erst 3510 km...;-)
     
    Skyactiv Ox und Bigteddy gefällt das.
  10. fliwatut

    fliwatut Nobody

    Dabei seit:
    12.07.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    20
    Ich kann den derzeitigen Verbrauch des Xer nur mit dem Verbrauch meines Vorgänger-Fahrzeug vergleichen, der war im Stadtverkehr vergleichbar, auf Landstraße und Autobahn eher höher. Nur, der Citroen Cactus wog locker 150 kg weniger, war ca. 30 cm kürzer und 10 cm schmaler, hatte einen 1,2 l Motor mit 110 PS.

    insofern wäre der Vergleich mit einem in Hubraum, Leistung und Gewicht vergleichbaren Benziner anderer Hersteller interessant. Ich habe da nicht den Überblick, eine Frage an die Forum-Mitglieder, gibt es da vergleichbare Fahrzeuge und was verbrauchen die denn?

    Eine weitere Frage an das Forum.

    Mein Verbrauch scheint mit steigender km-Leistung immer noch zu sinken, mittlerweile habe ich 2000 km auf der Uhr. Diesen Effekt kenne ich so ausgeprägt von anderen Fahrzeugmarken nicht. Kann hier mir im Forum jemand erklären, warum Mazda-Motoren so lange brauchen, sich "freizufahrend"?
     
  11. Bigteddy

    Bigteddy Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.07.2018
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    463
    Auto:
    Mazda 3 (2020) Skyactiv-X Automatik
    Ich denke eher es ist vermutlich eine Kombination von niedrig werdendem Verbrauch aufgrund sich zunehmend aufeinander einspielenden Fahrzeugteilen UND Anpassung des eigenen Fahrverhaltens an das neue Fahrzeug.
     
    Morgi64 und Skyactiv Ox gefällt das.
  12. tino27

    tino27 Stammgast

    Dabei seit:
    09.08.2006
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    98
    Wenn man nach den KBA-Zahlen für 2020 geht, liegt der Dieselanteil beim 3er bei 3,1%. (155 von 4984)
     
    Mr. Mazda gefällt das.
  13. bigfluxxer

    bigfluxxer Neuling

    Dabei seit:
    02.06.2013
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    128
    Auto:
    Mazda 3 Fastback Skyactive X Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    vorher Mazda 6 GH Kombi
    Zum Thema Spritverbrauch möchte ich hier auch mal meinen Senf dazu geben:

    Vorher: M6 GH Kombi mit 2,2L / 163 PS Diesel, manuell
    Jetzt: M3 Fastback X mit Automatik, 180PS und immer E10

    Im Netz bin ich über einen Vergleichsrechner gestolpert, der den Energiegehalt berücksichtigt und E-Auto, Benziner, Diesel, Autogas und Erdgas vergleichbar macht und nebenbei auch 2 Fahrzeuge gegenüberstellen. Zu finden unter
    Elektroauto - Verbrauch: Vergleich Strom, Benzin, Diesel, Gas

    Im linken Feld habe ich den aktuellen Durchschnitt meines X (Benzin, 6,76L/100km) und im rechten den über 157000km ermittelten Durchschnitt des Diesel mit 6,85L eingetragen. Umgerechnet sieht das dann so aus:
    IMG_20201123_192755.png

    Ich kann mich jedenfalls über den Verbrauch des X nicht beschweren. Mein Fahrprofil ist unverändert geblieben, das Fahrverhalten hat sich logischerweise komplett gewandelt.

    Ein kleiner Nachtrag noch: Nein, ich habe es nicht bereut, von Diesel auf Benziner umgestiegen zu sein...
     
    Skyactiv Ox, Mr. Mazda und Bigteddy gefällt das.
  14. Trapper

    Trapper Einsteiger

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    Mazda 3 G150 (BP)
    Keine Frage, die 6,7 l/100km sind für einen 180 PS Benziner ziemlich gut, allerdings war dein Diesel auch echt schlecht! 6,8 l bei 160PS... ziemliche Möhre, das geht viel besser, auch viel besser als 6,7 l/100km.
     
  15. bigfluxxer

    bigfluxxer Neuling

    Dabei seit:
    02.06.2013
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    128
    Auto:
    Mazda 3 Fastback Skyactive X Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    vorher Mazda 6 GH Kombi
    Ich hab den auch mit 5,4l bewegt. Die 6,8 sind der Durchschnitt aus allen (!) Fahrten. Urlaub mit 4 Personen, Dachbox, Fahrrädern hinten drauf, 250km Vollgas am Stück (auch das kann gehen...), Pendeln auf Arbeit unter allen Witterungsbedingungen (dabei regelmäßig Durchschnittsgeschwindigkeiten über komplette Tankfüllungen mit 67+ km/h) - wenn ich das alles zusammenzähle, gehen die 6,8 absolut in Ordnung. Selbst bei Tachoständen jenseits der 240000km läuft der locker über seine angegebene Vmax hinaus - auch das bekam er regelmäßig. Ebenso seinen Beitrag liefert der DPF, bei dieser Laufleistung sind das über 800 Regenerationen mit dem entsprechenden Verbrauchsaufschlag.
    Und vergiss nicht, dass der aus 2009 ist, also schon einige Jahre gelaufen...

    Eigentlich muss ich mich zum Verbrauch nicht rechtfertigen, kann ja jeder fahren wie er mag. Und im Vergleich zu Dienstwagen von VW mit 150Ps, die im Familienkreis mit über 7Litern bewegt werden, passt das ebenfalls.

    Sprit sparen findet im Kopf und im rechten Fuß statt - aber niemand zwingt mich dazu.
     
    Bigteddy und Mr. Mazda gefällt das.
  16. Trapper

    Trapper Einsteiger

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    Mazda 3 G150 (BP)
    Ich hab meinen G150 (siehe Spritmonitor) auch schon mit 5,5 l/100km bewegt und es gibt hier Sparfüchse, die schaffen sicherlich noch viel weniger. Das sind einfach keine gute Werte für einen Diesel, meiner Meinung nach. Auch nicht für 2009 (siehe z.B. alle BMW 3er Diesel mit der 2-Liter Maschine Baujahr 2005 bis 2015 auf Spritmonitor: 6,25 Liter im Schnitt).

    Absolut nicht, darum geht es auch gar nicht. Aber du hast mit dem Diesel-Vergleich angefangen, der eben meiner Meinung nach etwas hinkt, wenn man den Verbrauch des Vergleichsgefährts etwas genauer betrachtet. Das macht den X nicht schlechter!
     
  17. Bigteddy

    Bigteddy Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.07.2018
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    463
    Auto:
    Mazda 3 (2020) Skyactiv-X Automatik
    Ich zum Beispiel fuhr 6 Jahre und 130.000 KM einen Golf 7 mit 2.0 TDI und 150 PS. Mein Langzeitverbrauch war nur 5,3 Liter. Allerdings bin ich zu 80% immer Landstraße gefahren als Pendler, Stadt und Autobahn sehr selten.

    Mit dem X habe ich mich in Sachen Verbrauch schon ein wenig verschlechtert und habe allerdings durch die Laufruhe und Automatik dazugewonnen. 6,5 Liter Super für einen Benziner mit Automatik sind trotzdem ganz in Ordnung für mich. Wenn es ab Frühjahr wieder etwas wärmer wird, der Verbrauch nach noch ein paar tausend KM noch etwas runter gegangen ist wird der X bei meinem Fahrprofil ggf noch etwas weniger verbrauchen. Für mich passt das.

    Hatte auch kurz überlegt mir einen Hyundai I30 N zu kaufen. Aber der Verbrauch mit der Kiste ist für mich einfach nicht mehr alltagstauglich. Ich kaufe im Jahr 2020 bestimmt kein Auto mehr was 9-10 Liter frisst und nach 500 KM wieder an die Tanke muss !

    Daher ist Deine Aussage @Trapper so einfach nicht korrekt in Sachen Dieselverbrauch denn Du urteilst ohne den genauen Einsatz des Fahrzeuges von @bigfluxxer zu kennen.

    VG, Marco
     
  18. Trapper

    Trapper Einsteiger

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    Mazda 3 G150 (BP)
    Naja, doch. Er sagt ja, er fuhr ihn genauso wie den X. Da der Verbrauch des X mit 6,7 l/100km ganz ok ist, der Diesel aber (nach seinen Aussagen mit gleichem Nutzungsverhalten) höher, muss der Diesel doch echt schlecht sein... außer, er fährt den X jetzt doch ganz anders als den Diesel oder der X ist ein so unglaubliches Sparwunder, dass er sogar bei Pedal-to-the-metal quasi nix verbraucht.

    Aber wir driften ab, der Verbrauch des X geht voll in Ordnung!
     
  19. 3bkDriver

    3bkDriver Stammgast

    Dabei seit:
    18.11.2016
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    467
    Auto:
    Mazda 6 GH 2.5 sport
    Zweitwagen:
    Ford Fiesta ST MK6
    Nicht vergessen @Trapper , dass der 6er auch grösser und schwerer ist als der 3er. Ebenso kann man einen Mazda 6 nicht mit einem 3er BMW vergleichen, da würde eher der 5er passen.
     
    Bigteddy und Mr. Mazda gefällt das.
  20. Trapper

    Trapper Einsteiger

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    Mazda 3 G150 (BP)
    Welchen Sinn hatte dann der Vergleichsrechner im Screenshot oben? :think:
     
Thema: Mazda 3 Skyactiv X Erfahrungsbericht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 3 forum

    ,
  2. mazda forum skyactiv x erfahrungen

    ,
  3. mazda 3 fastback skyactiv-x 2.0 m hybrid Erfahrung

    ,
  4. Mazda 3 BP Langzeit Verbrauch ,
  5. mazda 3 bp anfahren ,
  6. skyactive x mazdaforum
Die Seite wird geladen...

Mazda 3 Skyactiv X Erfahrungsbericht - Ähnliche Themen

  1. Mazda 3 (BP) Mazda 3 bp Skyactiv X Auspuff

    Mazda 3 bp Skyactiv X Auspuff: Hi, ich komme mit meinen Recherchen irgendwie nicht weiter, bzw. dadurch sind ein paar Fragen entstanden. Thema Sportauspuff/Endtopf. Gibt es...
  2. Mazda 3 2.2 Skyactiv - Probleme mit dem Motor

    Mazda 3 2.2 Skyactiv - Probleme mit dem Motor: Moin Moin, ich habe seit einigen Tagen Probleme mit dem Motor. Zuerst leuchtete die Motorkontrollleuchte auf, weshalb ich direkt in die Werkstatt...
  3. Mazda3 (BM) Mazda 3 SkyActiv 2015 - Display ist komplett aus

    Mazda 3 SkyActiv 2015 - Display ist komplett aus: Hallöle, ich habe einen tollen Mazda 3 SkyActiv - Erstzulassung 2015. Seid einer Woche geht das Display nicht mehr. Es läuft auch nur ein...
  4. Marcos 3er - nach 14 Jahren Golf nun Mazda 3 Skyactiv-X 2.0 M Hybrid

    Marcos 3er - nach 14 Jahren Golf nun Mazda 3 Skyactiv-X 2.0 M Hybrid: Hallo liebe Forengemeinde, vielleicht kennt mich der ein oder andere, ich bin hier im Forum seit ca. 1,5 Jahren angemeldet, bisher allerdings...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden