Mazda 3 MZR-CD 2,0 CD Benzim im Dieseltank

Diskutiere Mazda 3 MZR-CD 2,0 CD Benzim im Dieseltank im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Liebe Forengemeinde, ich hab ne kleine frage.. ich bin bis vor kurzem einen Mazda 3 MZR-CD 2,0 Sport Active gefahren. Als ich mich...

  1. mynote

    mynote Neuling

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Forengemeinde,

    ich hab ne kleine frage..
    ich bin bis vor kurzem einen Mazda 3 MZR-CD 2,0 Sport Active gefahren.

    Als ich mich entschlossen habe, dass ich das Auto verkaufe, da ich nicht zufrieden war (nach 2 monaten), da permanent die DPF Lame aufblinkte, gab ich es meinem Händler zurück.

    Ich habe ihm das Auto mit etwa 4000 KM gegeben und er meinte, dass er Problemlos mit dem DPF Problem (Motor war schon im Notfall Modus) bis zur Werkstatt fahren kann. Die Werkstatt ist etwa 50-70KM entfernt.

    Zuerst dachte ich mir, dass das wohl dem Motor nicht so toll tut, wenn man mit DPF Problem und Notfall-Modus noch soweit auf Autobahn usw fährt.

    Ich habe das Auto mit einem fast Leeren Tank dem Händler gegeben, dass dieser das Auto repariert. Nach etwa 6 Wochen meldete sich der Händler, dsas er einen Käufer gefunden hat. (Das Auto wurde seitdem angeblich nie getankt, obwohl vlt noch 5 Liter im Tank auf 400 KM fahren drin waren).

    Da kommt schonmal das A) Wie kommt man mit vlt 5 Liter noch 400 KM? Diesel ist zwar Sparsam (obwohl es der 2,0er nicht war) aber dann weniger als 1,5 Liter/100KM verbrauchen.. das ist doch ma was.

    Wie dem auch sei. Der händler hat das Auto in meinem Auftrag verkauft.. heute wurde ein Käufer gefunden und ich wurde um 10 uhr morgens angerufen.

    Um 14 Uhr wurde ich dann erneut angerufen und es hies, dass ich wohl ein Problem habe, da der Käufer 150 KM weiter weg an einer Tankstelle getankt hat und das Auto nichtmehr anspringt.

    Mein Händler meinte ausserdem, dass es zu 99% daran liegt, dass Benzin von "MIR" getankt worden ist.

    Da ich ein sehr sorgfältiger Mensch bin und dies auch für die Buchhaltung wichtig ist, habe ich natürlich jede Tankrechnung aufgehoben. Ich bin ebenso ein Mensch der NIE zwischentankt. Das heißt ich fahre das Auto bis zum Blinken leer und dann geh ich zur Tankstelle und Tank es komplett voll bis zum Anschlag.

    Nun meinte ich zu meinem Händler, dass dies NICHT möglich ist, da ich a) nie Benzin getankt habe und B) wenn Benzin drin wäre dann ein voller Tank, da ich eben immer voll Tanke und ich auch der einzigste bin, der dieses Auto gefahren ist und einen Schlüssel dafür hat.

    Ich meinte ausserdem, dass er dieses Auto mit einem fast leeren Tank bekommen hat und es nicht möglich ist, dass er das ohne einmal Tanken so weit fährt.

    Dann hies es plötzlich, dass das Auto schon sehr komisch gefahren ist (Hab 3 Zeugen, die dabei waren, dass mit dem Auto bis auf das DPF alles i.o war).

    Nun musste der händler das Auto von dem Käufer (150 KM entfernt) abschleppen lassen worauf knapp 400€ kosten entstehen.

    Diese kosten soll ich übernehmen und auch für die Kosten für das Ersatzfahrzeug für den Käufer soll ich aufkommen.

    Nun meinte mein Händler, dass dies von IHM geprüft wird und falls ein Schaden vorliegt dieser wohl nicht unter die gewährleistung fällt. (Auto ist EZ 10/2007 mit 4100km).

    Ich habe heute 2 Mazda Werkstätten angerufen und beide meinten, dass dies nicht möglich ist, da Benzin bei den neuen Autos sofort dem Motor schädigen würde.

    Wie sollte ich mich verhalten? Was ist richtig?

    PS: Ich fahr nun einen MX5 Roadster Coupe 2,0 und bin sehr froh! Nächtes jahr kommt RX8 Revolution oder Mazda 3 MPS.

    Viele Grüße und vielen dank schonmal,
    mynote
     
  2. Palim

    Palim
    Mod-Team

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    5.826
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Ford Mondeo Turnier 1,6 Eco; AD M3 1.6 BK Active
    KFZ-Kennzeichen:
    Hmm also ganz ehrlich muss sich sagen das das schon recht schwierig ist. Ich meine das steht jetzt Aussage gegen AUssage und er kann dir denke ich zumindestens nicht nachweisen oder? Du hast das Auto ja mit einem fast leeren Tank abgegeben und hast wie deine Tankrechnungen ja anscheinend belegen keinen falschen Krafstoff eingefüllt. Wie soll man denn sowas nachweisen wer denn nun den "angeblich" falschen Kraftstoff eingefüllt hat (wenn der Defekt überhaubt daher rührt)?
    Könnte mir vorstellen das das hier schön haarig werden könnte....Rechtsberatung wäre denke ich mal nicht verkehrt.
     
  3. #3 wadriller, 27.06.2008
    wadriller

    wadriller Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX-5 Niseko Roadster Coupe 1.8
    KFZ-Kennzeichen:
    Würde auch erstmal mit meinem Anwalt reden bzw. ggf. wenn du im ADAC bist da mal nachhören. Ansonsten würde ich einen unabhängigen Gutachter einschalten.
     
  4. #4 Gast28213, 27.06.2008
    Gast28213

    Gast28213 Guest

    Also mein Wissensstand ist, daß man bei modernen Dieselfahrzeugen, die mit Benzin betankt werden, innerhalb der nächsten 1 bis 2 km die Kiste stehenbleibt und da schon evtl. Motorschäden bzw. Einspritzpumpenschäden auftreten.

    Somit finde ich die Aussage der Werkstatt ein Frechheit, da Du ja praktisch kurz vor der Werkstatt Benzin getankt haben müßtest und dann nur ein paar hundert Meter zur Werkstatt gerollt sein müßstest.
     
  5. #5 micha_3mps, 27.06.2008
    micha_3mps

    micha_3mps Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    17.04.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3MPS
    Zweitwagen:
    Mazda 323F BG 1.8 16V GT
    Wenn man Benzin in einem Diesel tankt und der Tank noch dazu fast leer war, springt der Diesel sehr schlecht bis überhaupt nicht an. Ein Motorschaden ist eher nicht zu befürchten wenn mit Benzin gefahren wurde, aber die Einspritzpumpe ist auf jeden Fall defekt, da der Diesel die Pumpe schmiert.
    Kontaktiere einen Anwalt!!
    Wahrscheinlich hat deine Werkstatt den Wagen,wenn er so leer war wie Du sagst betankt ( Azubi oder so ), und der hat den Wagen falsch betankt.
    Du wirst ja bei der Rückgabe des Autos den Kilometerstand irgendwo schriftlich haben. Wenn der Händler jetzt sagt der Wagen wurde seitdem 400km gefahren entspricht das etwa 25 liter Diesel und da steht die Tankuhr bei mindestens 1/3 voll.
    Klär das über den Anwalt, sonst wirst Du über den Tisch gezogen.

    Grüsse Racer
     
  6. #6 jürgen fd, 27.06.2008
    jürgen fd

    jürgen fd Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    Mazda 6 CD179 GTA
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 323 BG 1.9 Sedan
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    ist doch schwachsinn...
    wie sollte der käufer mit benzin im tank noch 150km bis zur nächsten tankstelle kommen?
    und genau nach der betankung springt er dann nicht mehr an?
    ein bissl zuviel unwahrscheinliches auf einmal ;-)
     
  7. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Nicht einen Cent an den Händler zahlen und sofort (!!!) zum Anwalt. Alles andere ist Zeitverschwendung.

    CU
    Jonni
     
  8. mynote

    mynote Neuling

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die vielen Tipps.

    Also ist definitiv sicher gestellt, dsas dies WEDER etwas mit dem DPF zutun hat und es nicht möglich ist 400 KM noch zu fahren mit Benzin im Tank?

    Das mit dem DPF.. ist es möglich, dass der Motor einen Schaden genommen hat, da dort ja noch über 150 KM mit der Warnleuchte gefahren wurde?
     
  9. Palim

    Palim
    Mod-Team

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    5.826
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Ford Mondeo Turnier 1,6 Eco; AD M3 1.6 BK Active
    KFZ-Kennzeichen:
    Also das mit dem DPF das weiß ich nicht, bei dem anderen muss ich aber den anderen hier zustimmen, ich meine ich hätte auch mal gehört das wenn man falschen Sprit fährt man nicht sehr weit kommt und es schon nach ein paar Kilometer zum Schaden bzw. zum Stillstand kommt. Wie gesagt nur gehört, 100 % sicher bin ich mir nicht.
     
  10. #10 future74, 28.06.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Wenn die DPF Lampe geblinkt/geleuchtet hat, dann wurde ein Problem seitens DPF festgestellt und das hat nichts mit dem Motor zu tun. Auch wenn du im Notlauf weiter fährst, kann dadurch dem Motor nichts passieren. Im aller schlimmsten Fall ist der Diesel-Partikel-Filter nicht mehr zu retten und muss ausgetauscht werden, was aber bei einem Kilometerstand von 4.000 auf jeden Fall unter Garantie passieren muss.

    So wie du den Fall schilderst, vermute ist stark, das der "neue" Kunden beim Tanken Benzin getankt hat und dadurch das Auto nicht mehr anspringt. Es ist aber absolut unmöglich das vorher schon Benzin im Tank war und er wäre so 150km gefahren.

    Ich denke auch, das die versuchen dir die Schuld in die Schuhe schieben wollen, wo aber eindeutig bei dir keine Schuld liegt. Zahl auf keinen Fall was an den Händler, und wie auch schon andere empfehlen, hier kann nur mehr ein Anwalt helfen. In Zukunft würde ich mit diesem Händler nichts mehr machen, den der ist alles andere als kundenfreundlich, aber das konntest du ja bis zu diesem Vorfall nicht wissen. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück bei dieser Sache, das du zu deinem Recht kommst, und nicht für den Schaden anderer aufkommen musst. Berichte uns, wenn du was neues weist.

    Grüsse Peter
     
  11. #11 lingnoi, 28.06.2008
    lingnoi

    lingnoi Stammgast

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Sofort Anwalt und keine weiteren Aussagen (mündlich, schriftlich) oder Zusagen etc. machen.

    Kommunikation mit dem Händler nur noch schriftlich über Anwalt.

    Der Händler will Dir nen teuren Fehler seinerseits in die Schuhe schieben!!!!

    L
     
  12. #12 BigBoymann, 01.07.2008
    BigBoymann

    BigBoymann Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    19.09.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Also DPF hat mal nichts damit zu tun. Ist aber wohl ein bekannter Fehler bei dem Modell, hängt wohl irgendwie mit der Motorsteuerung zusammen und sollte eigentlich behoben worden sein, durch ein Update der Software. Ich habe es zumindest nicht mehr.

    Aber, wenn in einen fast leeren Tank Benzin getankt wird, dann kann es sein, dass er erst gar nicht mehr anspringt. Aber mal so als Idee für deinen Anwaltsbesuch, soll doch der Kunde seine Tankrechnung vorlegen, denn wenn er an dem Tag um die Uhrzeit Diesel getankt hat, ist er ja schonmal raus, wenn nicht hat sich das ja eh erledigt.

    Wenn er Diesel getankt hat, dann bleiben nur noch du und die Werkstatt. Das Problem was ich sehe ist, dass er das Auto in deinem Namen verkauft hat. Meines Wissens nach musst du jetzt nachweisen, dass die Werkstatt was falsch gemacht hat. Auf jeden Fall mit Anwalt, aber es dürfte sehr schwierig werden, Aussage gegen Aussage und du bist in der Beweispflicht. Im Zweifel wird hier wohl immer gegen dich entschieden werden.

    Anders sähe es aus, wenn der Wagen einem technischen Check unterzogen worden wäre. Dann könnte man sagen, dass der Fehler ja hätte auffallen müssen, aber der Wagen wurde somit in einem einwandfreien Zustand übergeben.


    P.S
    Ich weiß nicht ob das hier zur Geltung kommt, aber im Prinzip heißt es bei Privatverkauf, gekauft wie gesehen und du wusstest davon nichts, also ist es auch nicht grob fahrlässig.
     
  13. #13 wadriller, 01.07.2008
    wadriller

    wadriller Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX-5 Niseko Roadster Coupe 1.8
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich denke mal hier kommt es eher drauf an, wer mit wem einen Vertrag hat.
    Wenn der Käufer den Vertrag mit dem Händler geschlossen hat, dann ist hier der User eigentlich "sauber" raus, da der Händler das Fahrzeug verkauft hat und nicht der User
     
  14. mynote

    mynote Neuling

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    werkstatt

    Das Auto ist nun in der Werkstatt und es wurde tatsächlich festgestellt, dass Benzin im Tank ist. Das Benzin hat irgendwas verbrannt und auch die Schläuche o.ä müssen ausgetauscht werden.

    Bis auf die volle Tankladung und eine Ladung ÖL wird alles von Garantie übernommen.

    Was mich daran aber immer noch ärgert ist, dass ich definitiv kein Benzin rein getankt habe und ich immer noch beschuldigt werde...
     
  15. #15 gorden freeman, 01.07.2008
    gorden freeman

    gorden freeman Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 Sport EZ 2007
    Zweitwagen:
    Nissan Micra Automatik
    Verstehe ich nicht..wieso greift jetzt die Garantie..wenn Benzin im Tank ist hat definitiv jemand etwas falsch gemacht!
    Ich denke auch, das den neue Käufer die Schuld trifft, immerhin ist er noch ein ganzes Stück gefahren und nach dem Tanken war das Auto Schrott. Kann er denn nun belegen, was er getankt hat?
    Blöde Frage..sind die Einfüllstutzen von Benzinern und Dieseln nicht so konstruiert, das ein man die gar nicht mit einander vertauschen kann? Ich meine mal so etwas gehört zu haben.
    Gruß Chrisse
     
  16. #16 BigBoymann, 01.07.2008
    BigBoymann

    BigBoymann Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    19.09.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine es ist genau so rum, dass ein Diesel nicht in einen Benziner reinpasst.

    Der Sinn und Zweck:Könnte mir nur vorstellen, das einige Leute einfach keinen Plan haben und einfach das billigste tanken wollen.Jetzt machen die den Diesel etwas größer und so passt er nicht mehr in den Benziner, mag aber auch etwas mit den Spritmengen zu tun haben, in einen Diesel passen im Schnitt mehr Liter, da es meist größere Autos und LKWs sind.

    zum topic.:
    Wenn es die Garantie übernimmt ist ja alles gut, wieso weshalb wird keiner wissen. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass der Mazda Händler den Fehler begangen hat und nun eine ominöse Reperaturaufstellung an Mazda geschickt hat um seinen Bockmist über Mazda zu regeln. Denn sonst müsste er das alles tragen.
     
  17. mynote

    mynote Neuling

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Das trifft den Nagel auf den Knopf.

    Genau sowas dachte ich mir nämlich auch.. zumal ich meinte: "Ich hab mir von 2 Mazda werkstätten bestätigen lassen, dass man mit Benzin im Tank nicht weiter als 100KM kommt" kam ein "Die Mazda werkstätten haben doch keine ahnung.
     
  18. #18 gorden freeman, 01.07.2008
    gorden freeman

    gorden freeman Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 Sport EZ 2007
    Zweitwagen:
    Nissan Micra Automatik
    Glaub ich nicht, das der Händler was damit zu tun hat..warum sollte er auch, er hat ja nur im Kundenauftrag verkauft und übernimmt keinerlei Verpflichtungen und das Auto hat ja eh noch Werksgarantie. Wieso sollte der Händler das Auto betanken..wenn er noch nicht mal (außer vielleicht Standgebühren und Provision) etwas daran verdient. Und mal ehrlich..habe alle meine Autos bei Händlern gekauft..und die Tanknadel war immer auf Ebbe, max. Sprit für 20 km um die nächste Tanke bequem zu erreichen.
    Gruß Chrisse
     
  19. #19 gorden freeman, 01.07.2008
    gorden freeman

    gorden freeman Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 Sport EZ 2007
    Zweitwagen:
    Nissan Micra Automatik
    Genau, das will ich damit sagen..wenn noch 5l Diesel drin waren und der Händler Benzin drauf getankt hat, läuft das Auto noch max. so lange, bis der restliche reine Diesel aus den Spritleitungen verbraucht ist. Das Auto fährt definitiv keine 100 km mehr..wie soll der Dieselmotor denn dieses "Gemisch"(Diesel und Benzin) bitte schön entzünden:?:
    Also meine Mutmaßung is immer noch, der Käufer hat falsch getankt, wenn es Der Händler gewesen wäre, dann hätte das Auto wahrscheinlich nicht einmal vom Hof fahren können.
    Gruß Chrisse
     
  20. #20 JPsy_M2, 01.07.2008
    JPsy_M2

    JPsy_M2 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich das so lese bin ich doch wieder einmal darin bestätigt worden das ich nun doch endlich ne Auto-Rechtsschutz abgeschlossen habe.

    Schon dreist wie das dargestellt wird - aber wie gesagt wurde, hättest du Diesel getankt wär der wagen ncith emhr bis zur Werkstatt gekommen...


    mfg JPsy
     
Thema:

Mazda 3 MZR-CD 2,0 CD Benzim im Dieseltank

Die Seite wird geladen...

Mazda 3 MZR-CD 2,0 CD Benzim im Dieseltank - Ähnliche Themen

  1. Sammlung MAZDA Prospekte & Preislisten ab 2006

    Sammlung MAZDA Prospekte & Preislisten ab 2006: Alle Prospekte, Preislisten und Zubehörlisten seit 2006 bis aktuell Mazda Deutschland Kataloge für MAZDA Modelle und Sondermodelle, LM Felgen...
  2. Mazda5 (CR) CD-Player-Tausch

    CD-Player-Tausch: Hallo zusammen, ich besitze einen Mazda 5 CR Bj. 2007. Nun hat der CD-Player eine Macke. Ein Kumpel hat mir einen CD-Player aus einem Mazda 5 CR...
  3. Mazda 2 Kizoku Intense BJ 2019

    Mazda 2 Kizoku Intense BJ 2019: Guten Tag, ich wollte mal nachfragen ob jemand Erfahrungen mit der Auspuffanlage hat die Mazda für den 2er anbietet ? Ich wollte in näherer...
  4. Mazda MX 5 Scheinwerfer

    Mazda MX 5 Scheinwerfer: Hallo zusammen, ich weiß gar nicht ob ich hier richtig bin. Ich möchte eine Frage im MX 5 Forum stellen, finde aber dort nichts, wo ich...
  5. Mazda 6 GL 2018/2019 - Tieferlegung ?

    Mazda 6 GL 2018/2019 - Tieferlegung ?: Hallo, hat hier schon jemand das neuste Mazda 6 Modell mittels Federn (Eibach/H&R) tiefer gelegt und gibt es Bilder dazu? Vorzugweise als 2,5l...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden