Mazda 3 MPS oder Sports Line?

Diskutiere Mazda 3 MPS oder Sports Line? im Mazda 3 MPS Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Hallo bin der neue :) Da ich mich von meinem Mazda 6 Sportkombi (2006er) verabschieden möchte, will ich mir wieder einen Mazda holen. Habe schon...

  1. #1 sinalco, 29.01.2016
    sinalco

    sinalco

    Dabei seit:
    29.01.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo bin der neue :)

    Da ich mich von meinem Mazda 6 Sportkombi (2006er) verabschieden möchte, will ich mir wieder einen Mazda holen.
    Habe schon einige Testberichte zum Mazda 3 gelesen und ich möchte definitiv einen 3 Mazda.

    Habe jetzt hier zwei Gebrauchtwagen als Angebot vorliegen:

    Mazda 3 Sportsline (50.000km, 12.000€)
    Mazda 3 MPS (100.000km, 12.000€)

    von den Leistungsdaten her würde ich ja auf jeden Fall zum MPS tendieren. Aber wie ist es mit der Laufleistung vom MPS, da dieser ja schon 100.000km runter hat? Und sind die laufenden kosten viel höher, als beim Sportsline?
     
  2. #2 Nidhögg, 29.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2016
    Nidhögg

    Nidhögg Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.12.2006
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    33
    Auto:
    Mazda3 BP Fastback schwarz
    welcher MPS und welcher Sportsline:confused::confused:BM oder BL oder wie auch Immer--MPS ist schon allein bei Steuer und Sprit etwas teurer--Reifen etc. dann auch


    weil die Reifen einen höheren Geschwindigkeitsindex haben---bzw. haben sollten 250KMH ist ja V-max
     
  3. #3 Der C.E., 29.01.2016
    Der C.E.

    Der C.E. Guest

    Teurer bei den Reifen ? Wieso ? Die haben keine Sondermaße oder so...und wir reden hier auch nicht von einem Supersportwagen ;)
    Allerdings ist der MPS dennoch ein ganz andere Auto als ein normaler 3er. Ich denke wenn, dann sollte man schon entweder die gleichen Modelle miteinander vergleichen, oder wenn andere Modelle, dann gleichen Alters und ähnlicher Laufleistung.
     
  4. #4 Levishadow, 29.01.2016
    Levishadow

    Levishadow Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.07.2015
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    MX-5 Skyactiv-G 160 Sportsline
    Ich glaube, einen MPS muss man haben wollen, oder sollte eher die Finger von lassen. ;)
     
  5. #5 MFseries, 29.01.2016
    MFseries

    MFseries Stammgast

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    118
    Auto:
    Mazda 3 MPS BL
    KFZ-Kennzeichen:
    Nen MPS ist im Endeffekt nix andres wie nen scharfgemachter 3er. Kein Porsche GT3 in dem Sinne ;)

    Von daher ne Frage des Umgangs. Dass er in der Versicherung, etc mehr kostet ist eigtl logisch, aufgrund der Leistung.

    Verbrauchstechnisch ists ne Frage vom Fahrstil. Manche fahren im Alltag mit 13l ... Ja 13!!! KP wie man das schafft. Ich schaffs problemfrei mit 8-9l, wenn man net dauerhaft Stoff gibt (Brauch man eeh nich)
    Also in der Sache frisst er niemanden die Haare vom Kopf ;) Ob man 4ct mehr für S+ zahlt und dafür seinen Spass öfters hat, ist ne Frage, die man sich selber stellen muss. Mir wars das wert und glaubt mir ich dachte auch am Anfang, dass ich mehr Unterhaltskosten hab und jetzt freu ich mich umsomehr, dass es nicht der Fall ist.

    Reifentechnisch: Kannste vergessen, siehe oben. Alles ne Sache vom Fahrstil. Die 225/40/R18 (beim BL zumindest) sind ne "günstige" Größe und halten auch einige Jahre.

    Laufleistungstechnisch: Gut 100tkm sind schon was, da können schon paar Sachen anfallen und da möchte man auch bissl Plan vom MPS haben. Der MPS ist kein Auto, was man 20 Jahre Vollgas fährt und es gibt dann keine Probleme. Wer das denkt, für den ist der MPS definitiv nix.
    Gerade weil er ab Werk auch paar Kinderkrankheiten hat, die man schon kennen sollte.


    Wiegesagt ich hatte damals auch überlegt ob mir nicht auch der 2.0er mit 150PS langt, aber der MPS war für mich doch das exklusivere Auto und ich bereue es nicht ;)

    Weil das schöne am MPS ist einfach, dass man nen normalen Mazda 3 hat(Platz alles top) und bei Bedarf die Sau rauslassen kann.
     
  6. #6 Daniel_sun, 29.01.2016
    Daniel_sun

    Daniel_sun Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    09.02.2013
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    27
    Beim MPS solltest halt immer etwas Kohle griffbereit haben falls mal eine gröbere Reparatur anfällt.... Turbo, Steuerkette bei den BMs und ersten BLs
     
  7. #7 drehstrom, 29.01.2016
    drehstrom

    drehstrom Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.01.2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    10
    Auto:
    Mazda 3 BM "Black Limited" N°47/250
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Suzuki GSX-S1000
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Bin selber über 8 Jahre mit viel Spaß MPS gefahren (einen der ersten in Deutschland). Während der 165.000km hatte ich allerdings auch 2 kapitale Motorschäden (1. Schaden: Injector Zylinder 3 verkokt -> Kolben geschmolzen, 2. Schaden: Spritzöldüse Kolben 1 dicht -> Pleuel gebrochen, Loch im Block). Die Motoren sind jeweils bei etwas über 80.000km Laufleistung verreckt. Wobei beide Schäden nix mit dem Fahrstil oder dem Tuning zu tun hatten, sonst hätte ich nicht noch den ersten Turbo gefahren. Der MPS hat nur Langstrecke und zügige Fahrweise gesehen (Durchschnittsverbrauch ca. 19L/100km, bei Vollgas gingen auch schon mal 30L/100km durch).
    Außerdem hat es bei meinem MPS die Sperre und damit das Getriebe zerrissen (Vermutlich falsches Getriebeöl durch die Werkstatt eingefüllt. Lässt sich aber schlecht beweisen.)

    Alles in allem hat mich der MPS in der Zeit in der ich ihn gefahren habe 25.000€ an unplanmäßigen Reparaturen gekostet. Dazu kommen knapp 40.000€ Spritkosten + 5000€ Versicherung + 9000€ Reifen.

    Es war immer ein Spaß einen MPS zu fahren, aber ein sehr teurer. Das solltest du bedenken vor einem Kauf, auch wenn der Preis lockt. Wenn du nicht wirklich gut verdienst und/oder sehr wenig fährst lass es lieber. Nix ist peinlicher als ein MPS der zum Verkehrshindernis wird! Über solche Typen kann ich immer nur den Kopf schütteln. Entweder kann ich mir so ein Auto leisten, oder eben nicht.

    Wenn du es dir leisten kannst, kaufe dir den MPS! Aber mit wenig Kilometern, möglichst nur Sommerbetrieb und Scheckheft gepflegt. Lieber länger suchen, als später teure Reparaturen.
     
  8. #8 stephan-jutta, 29.01.2016
    stephan-jutta

    stephan-jutta Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    30.05.2010
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    186
    Auto:
    Mazda 3 MPS (BL)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    CX3+Mazda 2
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Wenn man sich im Vorfeld mit Direkt Einspritzern und MPS beschäftigt kann man lesen das man die Injektorendichtungen irgentwann mal neu machen muss. Verkorkung betrifft alle direkt Einspritzer egal welche Marke, da kann man mit einer Bedi Reinigung vorbeugen. Es istaber schwierig wenn man wie Drehstorm einen der ersten MPS fährt und nicht auf Erfahrungen andere Fahrer zurückgreiffen kann. Ich habe jetzt was über 60000 drauf und noch keinen Defekt.
    Allerdings habe ich aufgrund der Erfahrung anderer Fahrer den Turbolader überarbeiten lassen weil der wohl eine Schwachstelle darstellt
     
  9. #9 MFseries, 30.01.2016
    MFseries

    MFseries Stammgast

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    118
    Auto:
    Mazda 3 MPS BL
    KFZ-Kennzeichen:
    Genau das meinte ich eben. Fürn MPS sollte man auch bissl Hintergrundwissen haben und notfalls bissl schrauben können, ansonsten wirds oft teuer.

    Allerdings fahren da draußen auch millionen MPS'e rum, die über 100tkm drauf haben und keinen einzigen Defekt. Das bei Drehstrom ist also eher die Ausnahme als die Regel ;)
    Man muss auch immer bedenken, dass in Foren nur die Schadenfälle geschrieben werden und niemand wird nen Thread aufmachen, wo drinsteht: "Hurra hab 100tkm runter und nix war" Verstehst was ich mein?

    Im Grunde kannste mit nem 2.0er genauso nen Motorschaden haben etc und Geld ohne Ende verballern an Reperaturen ;)
     
  10. mhel2

    mhel2 Stammgast

    Dabei seit:
    28.11.2013
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    M3 G120 Centerline
    Da überschätzt du den Verkaufserfolg aber gewaltig.
     
  11. #11 drehstrom, 30.01.2016
    drehstrom

    drehstrom Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.01.2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    10
    Auto:
    Mazda 3 BM "Black Limited" N°47/250
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Suzuki GSX-S1000
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hintergrundwissen alleine hilft auch nicht viel. Habe mich sehr intensiv mit dem Thema MPS beschäftigt und trotzdem hat es mich mit den Motorschäden erwischt. Dummerweise beide nicht reparabel. Das mit der Verkokung stimmt, ist aber bei meinem Motor extrem gewesen. Da sollte man als MPS Fahrer wirklich drauf achten, dass sich der Ölverbrauch im minimalsten Rahmen bewegt. AGR verschließen ist sicher auch nicht verkehrt. ;)

    Der 2. Motorschaden hat sich nicht angekündigt und ist ohne ein komplettes Zerlegen des Motors im Vorfeld zur Kontrolle der Ölsiebe im Motor auch nicht zu verhindern.
    Das macht mit ziemlicher Sicherheit kein MPS Fahrer. Ist wohl ein Problem, dass vor allem bei BL Motoren auftritt (so einen hab ich ja eingebaut bekommen bei meinem ersten Motorschaden). Ich bin da leider kein Einzelfall, wenn man einem Mazda Händler aus dem MPS Forum glauben darf. Und dem kann man glauben, weil er nebenher MPS Motoren wieder aufbaut. 8)

    Der MPS ist mit Sicherheit nie als 250.000km Auto konstruiert worden. Allerdings gibt es ne Menge Leute, die die 100.000km nicht oder nur knapp geschafft haben. Das spricht in meinen Augen etwas gegen einen MPS als Erstfahrzeug. Vor allem bei Vielfahrern wie mir, die auch das Potenzial des Autos nutzen wollen.

    Aber ich bin ehrlich... ...ich vermisse meinen MPS schon ziemlich!!! Mir fehlt einfach der Punch beim Fahren.
    200 Diesel-PS sind halt nicht mit rund 340 Turbobenziner-PS zu vergleichen. :(
    Aber leider hat ja Mazda nix mehr im Programm. Werde mir wohl nächstes Jahr einen Focus RS oder einen Camaro kaufen müssen. :? Falls bei meinem Hausumbau nicht mein ganzes Geld draufgeht (wonach es jetzt leider aussieht :| )
     
  12. #12 MFseries, 30.01.2016
    MFseries

    MFseries Stammgast

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    118
    Auto:
    Mazda 3 MPS BL
    KFZ-Kennzeichen:
    Dann seh erstmal, ob du überhaupt nen Focus RS bekommst... die 1000 sind ja alle schon weg ;)

    @mhel: Mag sein, dass es keine Millionen sind, aber es fahrn ja nicht nur MPS ind DTL rum, sondern auch in andren Ländern eben als MS3. Von daher sind das schon einige ;)
     
  13. #13 drehstrom, 31.01.2016
    drehstrom

    drehstrom Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.01.2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    10
    Auto:
    Mazda 3 BM "Black Limited" N°47/250
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Suzuki GSX-S1000
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    @MF-series

    Wird kein Problem sein. Die werden bei unseren Ford Händlern angeboten wie Sauerbier. :D Sonst wird es halt ein neuer Camaro. Den 3er BM hab ich ja als Alltagsauto und mehr als mein MPS schluckt der Camaro auch nicht. ;) Der hat halt den Vorteil des nahezu unzerstörbaren Motors und des höheren Spaßfaktors (Heckantrieb).
     
  14. #14 MFseries, 31.01.2016
    MFseries

    MFseries Stammgast

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    118
    Auto:
    Mazda 3 MPS BL
    KFZ-Kennzeichen:
    Also da hat Ilja im MPS Forum aber was andres gesagt mit der Stückzahl ;) Der konnt auch bestellen, dann muss aber die Meldung gekommen sein, dass keine mehr verfügbar wären...
     
  15. #15 drehstrom, 31.01.2016
    drehstrom

    drehstrom Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.01.2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    10
    Auto:
    Mazda 3 BM "Black Limited" N°47/250
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Suzuki GSX-S1000
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Dann sagt mein Ford Händler was falsches. Aber egal. Hab ja Alternativen. :D
     
  16. #16 stephan-jutta, 31.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2016
    stephan-jutta

    stephan-jutta Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    30.05.2010
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    186
    Auto:
    Mazda 3 MPS (BL)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    CX3+Mazda 2
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    AGR habe ich schon lange zu, das meinte ich mit Erfahrungen anderer MPS Fahrer (was als einer der ersten nicht geht). Auch sollte man nicht das Mazda Öl fahrern. HAbe meinen direkt auf Mobil 5W50 umgestellt (kurzfristig hatte ich mal Aral 0W40) was vielelicht auch gegen das zusetzten der Ölsiebe hilft.
    Das der 200 PS Diesel kein MPS ist, ist verständlich aber bestimmt kein schlechtes Auto. Werde mir nächstes Jahr das gleiche Auto als 2. Wagen holen. Nur schade das bei 200-210 PS aus 2,2 Liter Ende ist. Mein Chef holt aus seinen Audi 3,0 TDI 400PS, da müsste beim Mazda auch 250PS drin sein.
    Wenn ich den MPS heute ersetzten müsste würde ich mir wohl den neuen Mustang als V8 holen. Zum gemütlichen fahren eine Gasanlage rein und wenn man Spass haben will muss man eben den "Spritzuschlag" zahlen. Aber das geht bei den momentanen Preisen ja ganz gut.
     
  17. #17 Der C.E., 01.02.2016
    Der C.E.

    Der C.E. Guest

    Naja, also wie schon gesagt habe, man sollte die Kirche mal im Dorf lassen ;) ....zum einen ist der MPS kein Supersportwagen, der mehrer tausend Euro monatlich verschlingt, zum anderen ist er sicher nicht der anfälligste Wagen schlechthin. Da gibt es weitaus schlimmer Kandidaten. Dass ein winizger Turbomotor nunmal generell anfälliger ist sollte jedoch auch klar sein, und hier ist es eben auch sehr vom Umgang abhängig. Jeder schreit, dass er den Wagen penibel war fährt etc., leider tun das aber reell nur die wenigsten.

    Btw. wer glaubt ein Camaro verbraucht soviel wie ein MPS, liegt auch ziemlich neben der realität ;) ..... und von einem Mustang würde ich gänzlich die Finger lassen. Hier sind die Qualitätseinbußen in der Technik einfach viel zu gravierend :(
     
  18. #18 drehstrom, 01.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2016
    drehstrom

    drehstrom Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.01.2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    10
    Auto:
    Mazda 3 BM "Black Limited" N°47/250
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Suzuki GSX-S1000
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    @Der C.E.

    Du hast dich augenscheinlich noch nicht mit dem neuen Camaro beschäftigt. Der schafft mit Zylinderabschaltung und ein paar Tricks schon recht brauchbare Werte. Aber dafür will ich ihn ja nicht. ;) Zum sparen hab ich den Mazda 3 Diesel bzw. den Benz.

    Und ich weiß sehr genau, was mich mein MPS im Monat gekostet hat. Leider :? Allerdings bin ich viel gefahren und hab oft den Motor ausgereizt (bin sehr viel auf nicht limitierten BAB unterwegs gewesen). Da stand die Tachonadel ziemlich häufig auf 280 oder etwas darüber (ja ich weiß das das nur um die 265km/h sind 8) )
    Verbräuche von über 30L/100km Super+ (in der Regel hab ich Aral Ultimate getankt) waren bei mir keine Seltenheit. So viel mehr verbraucht auch der neue Camaro nicht. :D

    Das der MPS ein anfälliges Auto ist, hab ich auch nie geschrieben. Er ist nur halt kein Dauerläufer und alle 15.000km neue Bremsbeläge und Scheiben rund rum muss man auch rechnen, wenn man das Potenzial des Autos nutzen will (und das trotz DBA4000 Scheiben und EBC Yellow Stuff Belägen). Leider sind die Teile wie Motor und Getriebe recht teuer, wenn mal was kaputt geht. -> Motor: 10.800€ mit Einbau, Getriebe: 6700€ mit Einbau
    Das muss man halt wissen.

    PS: Ich hatte nach 165.000km trotz ziemlich exzessiven Tuning immer noch den 1. Turbo im MPS. Da siehst du, dass ich den Motor immer warm und kalt gefahren hab. Kurzstrecke kannte mein MPS gar nicht. Das Auto war Scheckheftgepflegt und hat nur teures Öl bekommen. Trotzdem ist es kaputt gegangen.
     
  19. #19 Der C.E., 01.02.2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.02.2016
    Der C.E.

    Der C.E. Guest

    Genau...habe mich damit nicht beschäftigt. Steht unangerührt in der Garage :? .....ausgehend von deiner Aussage, dass du den MPS mit 19 Litern gefahren bist, Spitze sogar 30, wirst du diesen Camaro nicht unter 25 Litern fahren! Du wirst mit dem MPS ja keine 19 Liter verbaucht haben, weil du höchst sparsam gefahren bist ;)

    Edit: Alle 15.000km Scheiben rundum ?! ...wie gesagt, vielleicht mal die Kirche im Dorf lassen. Das würde ja an Materialschändung grenzen ;) .... MPS hin oder her... um solch einen Verschleiß hervorzurufen müsstest du (mit egal welchem Auto) überwiegend einem anhaltenden Zyklus aus Vollgas und Vollbremsungen frönen :D ..... das ist wirklich schon etwas absurd ;)

    Und 280 KM/H mit 340 PS...... Respekt, da hast du die Physik ausgetrickst ;) ....
     
  20. #20 drehstrom, 01.02.2016
    drehstrom

    drehstrom Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.01.2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    10
    Auto:
    Mazda 3 BM "Black Limited" N°47/250
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Suzuki GSX-S1000
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hab ja geschrieben, dass das lt. GPS nur 265km/h gewesen sind. Steht doch eindeutig in meinem Post (280 Tacho).

    Ich habe den MPS nur artgerecht bewegt. Und bei Dauervollgas bleibt es auch nicht aus, dass man öfter wegen diversen "Linksparkern" voll in die Eisen gehen musst. 8) Zum cruisen hab ich den Benz. ;)

    PS: Das 2016er Modell mit dem Motor aus der aktuellen Corvette kommt doch erst zu den Händlern. Wie kannst du da so ein Teil schon haben? ;)
     
Thema: Mazda 3 MPS oder Sports Line?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. laufbuchsen mazda 3 mps

    ,
  2. wie lange kann man einen mazda 3 mps fahren

    ,
  3. mazda 3 mps laufleistung

    ,
  4. mazda 3 bl geschwindigkeitsindex v www.mazda-forum.info
Die Seite wird geladen...

Mazda 3 MPS oder Sports Line? - Ähnliche Themen

  1. Mazda3 (BK) Mazda 3 BK MPS Sitze einbauen steckverbindung

    Mazda 3 BK MPS Sitze einbauen steckverbindung: Hallo Liebe Community, ich habe eine Frage zu wohl einem bekannten Thema. Es geht um den Umbau der Sitze (normalo auf MPS). Aber es geht hierbei...
  2. Mazda 3 BK 2.0, zu einem MPS

    Mazda 3 BK 2.0, zu einem MPS: Hallo, ich hab mir überlegt meinem Mazda 3 BK 2.0 den Motor auszubauen und mir einen MPS Motor zu, zu legen. Da ist die Frage würde das irgend...
  3. Kauf des Mazda 3 MPS 2008 als Erstwagen empfehlenswert?

    Kauf des Mazda 3 MPS 2008 als Erstwagen empfehlenswert?: Ich hätte eine Frage zum Diskutieren, ich werde mir bald meinen Erstwagen kaufen und wahrscheinlich wird das der 2008 Mazda 3 MPS sein. Was...
  4. Suche Mazda 3 BK MPS Heckschürze

    Suche Mazda 3 BK MPS Heckschürze: Moin zusammen! Ich bin schon seit geraumer Zeit auf der Suche nach einer Heckschürze von einem Mazda 3 BK MPS. Es ist seit ca. einem halben Jahr...
  5. Mazda 3 MPS Bremsanlage in Normalem BL

    Mazda 3 MPS Bremsanlage in Normalem BL: Gude, Mich würde mal Interessieren ob ich die Bremsanlage vom MPS ohne weiteres in meinen Normalen BL einbauen kann? Da ich relativ günstig einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden