Mazda 3 (BL) Mazda 3 mit französischem Diesel

Diskutiere Mazda 3 mit französischem Diesel im 323 / Mazda3 Forum im Bereich Bilderbereich: User und ihre Autos; Ja, wie gesagt, die Tendenz geht für mich auch zum Benziner. In meiner Familie gibt's auch 35 Jahre beste Mazda Erfahrung - aber alles mit...

  1. Ben

    Ben Stammgast

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    68
    Ja, wie gesagt, die Tendenz geht für mich auch zum Benziner.

    In meiner Familie gibt's auch 35 Jahre beste Mazda Erfahrung - aber alles mit Benzinern. :)

    Denke auch Grad über den Mazda 6 nach.. die vorletzte Modellreihe, GH sollte das sein. Der 2.5 ltr V6 spricht mich durchaus. Für um die 10k kriegt man da was ordentliches, so wie ich das sehe.
     
  2. #82 tuerlich, 29.06.2018
    tuerlich

    tuerlich Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.12.2014
    Beiträge:
    2.682
    Zustimmungen:
    357
    Auto:
    Mazda 3 BM 07/2015 D150+ Challenge
    KFZ-Kennzeichen:
    Nur ist der 2,5er ein Vierzylinder!
     
  3. Ben

    Ben Stammgast

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    68
    Huch? Hab ich da was falsch gelesen?
     
  4. #84 2000tribute, 29.06.2018
    2000tribute

    2000tribute Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    3.149
    Zustimmungen:
    610
    Auto:
    M 6 Edition 125 2.0 DISI bj 2011, 92TKM, M3 BL 1,6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    M 2 1.4 Active bj 05, 143TKM, M2 DJ 1,5 BJ 18
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    ...bist wahrscheinlich bei US-Version gelandet...alles 4 Pötte für Germany :fluester:
     
  5. Ben

    Ben Stammgast

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    68
    Ist auch so.. Hatte auf wikipedia nachgesehen. :D
    Was haltet ihr denn von dem 2.5er?
    Und was für motoren sind beim Vorgänger, beim GG empfehlenswert? Wie gesagt, geht jetzt definitiv um Benziner.. Kraft sollte schon da sein, da der Knabe viel Autobahn und Überland rennen wird und gelegentlich auch Anhänger ziehen.

    Übrigens, war grade beim auslesen beim FMH. Man hat mal wieder vergessen, die Ölüberwachung zurückzusetzen.. Deswegn war die Lampe für die Ölverdünnung wieder an.
     
  6. HELAN

    HELAN Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    287
    Auto:
    CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
    KFZ-Kennzeichen:
    Der 2,5er ist ein super Auto hatte ein ehemaliger Arbeitskollege der hatte nur immer gestöhnt weil der so durstig war.
     
  7. #87 3bkDriver, 29.06.2018
    3bkDriver

    3bkDriver Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.11.2016
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    209
    Auto:
    Mazda 2 DJ G115 Revolution
    Zweitwagen:
    Mazda 6 GH 2.5 sport
    Also ich bin mit unserem GH als Kombi mit dem 2.5er absolut zufrieden. Ist natürlich keine Rennsemmel, da wärst du mit dem MPS sicherlich besser bedient :-), zieht aber gut durch von unten nach oben und lässt sich sehr schaltfaul fahren, da er praktisch überall noch etwas Reserven hat. Wir fahren den so gemischt kurz-/lang-Strecke, bei uns natürlich mit AB max. so 130 im Schnitt, unserer hat sich nun bei etwa 8.5l eingependelt. Anfänglich waren wir höher, was aber vorallem daran lag, dass meine bessere Hälfte durch den Wechsel vom 5-Gang-GY den 6. Gang ignoriert hat :-).

    Uns macht er nach einem Jahr noch genau so viel Spass wie am ersten Tag und vom Motor her kann ich absolut nichts sagen, kein auffälliger Ölverbrauch, alles bestens. Nur die Batterie hat uns im Stich gelassen und die Druckschalter an den Türen können auch rumzicken. Ach ja, Alarmanlage hat auch mal gedacht, sie müsse sich selbständig machen :-). Aber ganz ehrlich, für mich sind das völlig nebensächliche Kleinigkeiten die nach 10 Jahren einfach mal kommen können. Der Motor ist 1A, das ist Hauptsache. Deine Aussage zu modernen Diesel und von wegen dass es dir langsam zu heikel wird kann ich absolut nachvollziehen. Deshalb fahre ich auch noch immer nur Saugbenziner - auch wenn ich immer wieder denke, ein Turbobenziner wär schon mal was tolles...
     
    Ben gefällt das.
  8. HELAN

    HELAN Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    287
    Auto:
    CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
    KFZ-Kennzeichen:
    Mein Kollege hat in der Stadt was von einem Verbrauch von 14-15 l gefaselt.
    Bei 130 km/h Autobahn und 8,5 l ist glaube ich nicht die Norm.
     
  9. #89 3bkDriver, 29.06.2018
    3bkDriver

    3bkDriver Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.11.2016
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    209
    Auto:
    Mazda 2 DJ G115 Revolution
    Zweitwagen:
    Mazda 6 GH 2.5 sport
    Naja, mit viel Wille kriege ich den Verbrauch auch au 15l, das variiert natürlich schon sehr. Wenn ich 100km deitsche AB fahre mit Geschwindigkeiten 180+ kann man der Nadel fast beim runtergehen zuschauen ;-)
     
  10. HELAN

    HELAN Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    287
    Auto:
    CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
    KFZ-Kennzeichen:
    Mein 6er GH 2,0/147 PS hatte in der Stadt auch 13 l und Autobahn ging der Verbrauch ins Uferlose.
     
  11. HELAN

    HELAN Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    287
    Auto:
    CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
    KFZ-Kennzeichen:
    Na gut wollen wir den Ben mal nicht zu sehr schocken, aber am Dieselverbrauch kommen die Benziner nicht ran.
     
    3bkDriver gefällt das.
  12. Ben

    Ben Stammgast

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    68
    Danke für eure Rückmeldungen. :)

    Nein klar, dass die nicht an die Dieselverbräuche rankommen ist mir schon klar. Bin ja vor dem Mazda nur Benziner gefahren, von klein (Corsa B, 1,4 Ltr. 60 PS) bis groß (VR6 Golf, 523er BMW...) und hab somit die ganze Palette von Benziner verbräuchen erlebt. :D

    Und was heißt schocken.. ich bin eigentlich froh über ehrliche Rückmeldungen! Damit zeichnet sich für mich wieder ab, es lohnt sich eher ein bisschen länger zu sparen und dafür einen der moderneren Wägen mit Skyactiv Benziner zu kaufen. Der Vorteil dort ist ja schon groß.

    Bei 14-15 Liter in der Stadt, brauch ich kein neues Auto kaufen, da melde ich einfach meinen Opel Omega mit dem V6 Motor fürs ganze Jahr an. Mit der Automatik braucht der in der Stadt mit Sicherheit auch 15 Liter. :D
     
Thema:

Mazda 3 mit französischem Diesel

Die Seite wird geladen...

Mazda 3 mit französischem Diesel - Ähnliche Themen

  1. Was macht Mazda gegen andere aka wo ist Mazdaspeed?

    Was macht Mazda gegen andere aka wo ist Mazdaspeed?: Moin beisammen. Wie es üblich ist, wenn man einen Neuwagen kauft, der einem gefällt, kommt man mit der Zeit mit Personen zusammen, die die selbe...
  2. Mazda 3 BM "Pseudo"-Bodykit

    Mazda 3 BM "Pseudo"-Bodykit: Moin beisammen. Ich fahre den 2013er Mazda 3 BM und gemäß der Regel, wenn Du dich nach dem Einparken nicht umdrehst, um dein Auto anzuschauen,...
  3. Betriebsanleitung Mazda 2 DY Bj.2007

    Betriebsanleitung Mazda 2 DY Bj.2007: Hallo zusammen ! Haben uns erstmals einen gebrauchten Japaner zugelegt als Zweitwagen . Sind bisher echt begeistert . Leider fehlt zum Wagen die...
  4. Kaufberatung Diesel oder Benziner

    Kaufberatung Diesel oder Benziner: Hey Mazdafans Habe vor mir einen neuen 3er BP zu kaufen. Nur kann ich mich nicht entscheiden ob es ein Diesel oder Benziner (122 PS) werden soll....
  5. Mazda 3 2.2 MZR CD 185 PS stottert bei kaltem Motor

    Mazda 3 2.2 MZR CD 185 PS stottert bei kaltem Motor: Hallo zusammen, ich bin neu in diesem Forum und hoffe Ihr könnt mir mit meinem Mazda weiterhelfen. Autodaten: Mazda 3 2.2 MZR CD Baujahr: 2010...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden