Mazda 3 (BL) Mazda 3 mit französischem Diesel

Diskutiere Mazda 3 mit französischem Diesel im 323 / Mazda3 Forum im Bereich Bilderbereich: User und ihre Autos; Also ich bin mit meinem CX-3 mehr wie zufrieden. Gefühlt komme ich sehr viel besser und spritziger weg. Liegt aber an den 204Nm bei 2800U/min dass...

  1. #61 Zecke, 22.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2018
    Zecke

    Zecke Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.08.2016
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    46
    Auto:
    CX 3 120PS FWD SKYACTIV
    KFZ-Kennzeichen:
    Also ich bin mit meinem CX-3 mehr wie zufrieden. Gefühlt komme ich sehr viel besser und spritziger weg.
    Liegt aber an den 204Nm bei 2800U/min dass das so ist. Der BL hatte erst ab 4000-4500U/min seine 191Nm.
    Aber auch von der Beschleunigung her (Autobahn) finde ich den CX-3 ganz passabel. Der BL war gefühlt etwas langsamer.
     
    Gladbacher gefällt das.
  2. Ben

    Ben Stammgast

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    68
    Übrigens, ich hab nicht richtig gelesen im Fahrzeugschein und meine Ohren haben mich heute wohl auch getäuscht - der kurze ist der 150 PS Diesel.
    Mich hat stutzig gemacht, wie früh der anpackt - da dachte ich mir dann "n Sauger kann das irgendwie nicht sein". Noch ein Blick in den FZG Schein - Diesel. xD

    Aber hey, diese Diesel heutzutage sind aber auch laufruhig und leise. Hammer!

    Edit: Ich frag mich nur ernsthaft, welcher Trick bei diesem Skyactiv zugrunde liegt, dass man das maximale Drehmoment so weit nach vorn verlagert hat.
     
    3bkDriver gefällt das.
  3. #63 3bkDriver, 22.01.2018
    3bkDriver

    3bkDriver Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.11.2016
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    209
    Auto:
    Mazda 2 DJ G115 Revolution
    Zweitwagen:
    Mazda 6 GH 2.5 sport
    ..das würd mich auch interessieren! Geht der schon in Richtung Skyactive II, also Benzin-Selbstzünder..?
     
  4. #64 mind_explorer, 22.01.2018
    mind_explorer

    mind_explorer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    58
    Auto:
    Mazda 3 Skyactiv D
    KFZ-Kennzeichen:

    wird mE an der Kompression von 14:1 liegen.... Und der Diesel ist ein Bi-Turbo (Registeraufladung) mit ebenfalls 14:1.

    Und ja, der Skyactive I war ein Schritt Richtung selbstzündender Benziner. Ich finde dieses Konzept sehr interessant, es verspricht bei verhaltener Fahrweise Verbrauch auf Diesel-Niveau.
    Am Rande angemerkt: streng genommen handelt es sich aber um keinen Benzin-Selbstzünder.... die homogene Verbrennung wird ausgelöst durch eine Frontflamme, diese wiederum wird durch eine spezielle Zündkerze ausgelöst. Also dann doch eine Zündkerze :cheesy:

    Wie auch dem sei, bin sehr gespannt auf die ersten Eindrücke / Erfahrungsberichte zu diesem Motor...

    Grüss
     
  5. Ben

    Ben Stammgast

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    68
    Ich glaube allgemein, dass Mazda mit dem Skyactiv Benziner auf einem sehr guten Weg ist.
    Allein der Verzicht auf eine Turboaufladung. Die heutigen, üblichen, klein volumigen Turbobenziner sind halt sehr viel fragilere Gebilde. Ich bin gespannt, wie sich das in ein paar Jahren darstellt und ob Mazda mit seinen größeren Hubräumen aber reinen Saugern den richtigen Weg beschritten hat.

    Zu meinem Auto: Mein Töff Töff hab ich gestern wieder abgeholt. Das Magnetventil zur Kraftstoffdruckregelung wurde auf Garantie getauscht, genauso ging damit das Leihauto auf Garantie. Den Kraftstofffilter hab ich wie vereinbart bezahlt, ist halt ein Verschleißteil. Dies war ja ein präventiver Tausch (obwohl er eh bald fällig wäre) um eventuellen Problemen durch Wasser im Diesel vorzubeugen.

    Jo, und damit.. Bin ich wieder mit meinem feinen BL unterwegs und sehr glücklich darüber.
     
    black6 gefällt das.
  6. Ben

    Ben Stammgast

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    68
    Update.. Leider nix schönes. Hatte heute n Anhänger hinten dran und wollte nach der Arbeit Altmetall abgeben.

    An einer Kreuzung ist mir leider jemand (arbeite sogar in der selben Firma wie ich :D ) hinten draufgefahren.. Also auf den Anhänger. :(
    Versicherung des Unfallverursachers hat mich schon angerufen und gesagt ich soll nen Gutachter bestellen. Auto und Hänger lassen sich leider momentan nicht trennen, weil das Zugmaul so verzogen ist. Werde morgen mal zu Mazda juckeln und hoffe, dass die einen Gutachter haben. Dann sehen wir mal weiter.
     
  7. HELAN

    HELAN Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    287
    Auto:
    CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
    KFZ-Kennzeichen:
    Hi Ben

    Das sind ja keine guten Nachrichten und das noch kurz vor der Urlaubszeit. Die Rennereien bleibt ja auch noch an dir hängen. Wünsche dir schnelle Abwicklung. :wall:
     
  8. Ben

    Ben Stammgast

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    68
    Ja, sehr ärgerlich. Zumal es sich ja um zwei Fahrzeuge handelt die von mir betroffen sind. -.-
    MOmentan hab ich auch kein anderes Auto zur Verfügung, hab also nur den Mazda zum fahren.

    Hoffe mal das geht alles halbwegs flott.
     
  9. Ben

    Ben Stammgast

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    68
    Und schon gibt es ein Update.. :)
    Ich hatte gestern ja bereits Kontakt mit der Versicherung des Unfallgegners.

    Heute früh hat mir mein örtliches Mazda Autohaus (Mazda Schmidbauer in Regensburg) bereits geholfen sehr kurzfristig einen Termin bei einem Gutachter zu bekommen. (ich habe den Namen des Autohauses geschrieben, weil denen ein ganz ganz großer Dank für diese Hilfe gebührt!)

    Heute Mittag dann also zur Dekra zum Gutachter. Der Hänger ist im Eimer.. Das Deichselrohr ist komplett verbogen, das Heckblech verbogen, Rücklicht kaputt, Seitenwand gestaucht.

    An meinem Mazda habe ich gottseidank Glück gehabt. Es wurde die hintere Stoßstange beschädigt sowie die Anhängerkupplung selber. Momentan sieht es aber so aus, dass die Karosse selber nix abbekommen hat. Das war meine größte Angst.

    Ich warte jetzt mal das Gutachten ab.. Schauen wir mal.
     
  10. HELAN

    HELAN Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    287
    Auto:
    CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
    KFZ-Kennzeichen:
    Hi Ben!
    Ich schätze ja auch dass der Hänger das meiste abgefangen hat und du noch mal mit der Karosse Glück gehabt hast. :-|
     
  11. Ben

    Ben Stammgast

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    68
    Jo, sieht auch absolut so aus vom Schaden her.
    Ist mir im Prinzip auch lieber, der Hänger ist vermutlich gleich bezahlt vom Geld der Versicherung. Gibts halt einen neuen (gebrauchten).

    Ich bin den Rest der Woche krank geschrieben.. War heute dann doch mal lieber beim Arzt, Nacken macht seit gestern Probleme. -.-
     
  12. #72 Skyhessen, 20.06.2018
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.533
    Zustimmungen:
    448
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Nicht gut, Schleudertrauma?. Gab es eine Halskrause? Wäre nicht schön bei dem warmen Wetter, es soll aber etwas kühler werden in den nächsten Tagen. Gute Besserung!
     
  13. Ben

    Ben Stammgast

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    68
    Zum Glück keine Halskrause. :D Halswirbelsäule verstaucht.. Tut weh, gerade wenn ich länger sitze. Das ist auch der Hauptgrund warum ich krankgeschrieben bin - ich kann halt nicht so lang sitzen wie ich im Büro sitzen muss.

    Ich merke, dass es besser wird.. Hoffe mal das wird zügig wieder ok.

    Gutachten sind da.. Der Hänger ist natürlich n wirtschaftlicher. Für das Geld das ich dafür kriege, kriege ich aber wieder n gebrauchten Anhänger. Also, alles ok.
     
  14. HELAN

    HELAN Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    287
    Auto:
    CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo Ben,
    dann ist ja alles okay, muss nur noch deine Verstauchung zurückgehen, dass kann sehr unangenehm sein. Mit der Halswirbelsäule ist nicht zu spaßen die muss richtig ausheilen. :winke:
     
  15. Ben

    Ben Stammgast

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    68
    Nochmal ein Update!
    Danke Helan. Ich denke, mit der Wirbelsäule hatte ich Glück im Unglück, zumindest fühlt sich seit dem Wochenende alles wieder ok an. :)

    Allianz vom Unfallgegner war super, hat mich Freitag benachrichtigt, dass die Gutachten geprüft sind und gestern war das Geld schon auf meinem Konto. Jetzt suche ich mir einen neuen Anhänger und lasse eine neue AHK verbauen. Falls doch noch versteckte Schäden auftauchen, ist es mir lieber, wenn er dann beim Händler steht, als dass ich die entdecke wenn ich selber die AHK wechsel. Am Ende heißts noch, ich hätte irgendeinen Schaden verursacht.
     
  16. Ben

    Ben Stammgast

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    68
    Schon wieder ich:
    Seit gestern (Kilometerstand 180.000) ist das wunderbare lämpchen für die Ölverdünnung wieder an.
    Morgen fahre ich mal eben zum auslesen des Fehlerspeichers. Ölstand ist nicht erhöht, seit dem Service vor 7000km unverändert.

    Ob die wieder vergessen haben,die Überwachung für die Ölqualität zurückzusetzen? oooder hat der Partikelfilter ein Problem? Ich hätte noch die Sorge, dass der doofe DPF zusitzt und nicht mehr regenerieren kann.

    Um ehrlich zu sein - ich tendiere zur Zeit stark dazu den Wagen abzustoßen. Irgendwie sind mir diese dusseligen modernen Diesel einfach zu fragil - wirkt so als könnte das Kartenhaus jederzeit zusammenbrechen. Ich denke ich steige wieder auf einen Benziner um. Die Spritkosten steigen dann zwar wieder, aber irgendwie traue ich den Dieseln nicht so recht.. Wenn ich mich jetzt n bisschen ausspinne, könnte es wieder ein BL werden, aber als MPS. :D
     
    3bkDriver gefällt das.
  17. #77 Skyhessen, 29.06.2018
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.533
    Zustimmungen:
    448
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Ölverdünnung/-vermehrung? Dies würde mich wundern. Die älteren HDI-Dieselmotoren haben damit im Normalfall keine Probleme, es sei denn, man fährt wirklich extrem viel Kurzstrecken.
     
  18. Ben

    Ben Stammgast

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    68
    Hm, ich hab diese Problematik im Zusammenhang mit dem Wagen immer wieder gelesen.

    Extreme Kurzstrecke kommt praktisch nicht vor, dafür nehme ich das Fahrrad. Alle meine Strecken sind minimum 15km am Stück. Seltene Ausnahme kann halt sein, dass ich samstags Mal 2km zum Getränke holen fahre, aber das fällt sicherlich nicht ins gewicht
     
  19. #79 2000tribute, 29.06.2018
    2000tribute

    2000tribute Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    3.149
    Zustimmungen:
    610
    Auto:
    M 6 Edition 125 2.0 DISI bj 2011, 92TKM, M3 BL 1,6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    M 2 1.4 Active bj 05, 143TKM, M2 DJ 1,5 BJ 18
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    ...so reizvoll ein MPS auch sein mag - sorgenfrei Mazda-Fahren über Jahre (nächsten Monat hab ich 30-Jahre-Mazda):saufen: kannst du am besten mit nem Saug-Benziner.
    Bin ja einst mit dem 323 DITD auf die Fresse gefallen...Motorschaden (Ventilsitzring gelöst ) bei unter 90TKM. :wall:War dann kurz davor, die Marke zu wechsel...war sauer ohne Ende!:motz:
    Bei allen meinen "Benzinern" gab´s keinerlei Probleme auf der Motorseite und seltenst anderweitige Macken....deshalb die Markentreue :winke:

    LG
     
    Skyhessen gefällt das.
  20. #80 Skyhessen, 29.06.2018
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.533
    Zustimmungen:
    448
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Dem kann ich nur voll zustimmen. Auch ich bin seit nunmehr 25 Jahren "Mazda-Freund". Ich hatte zwar mal für 2 Jahre den 323F mit einem RF2 Dieselmotor (2,0l, 90PS) der einwandfrei lief. Dieser hatte damals noch keinen DPF o.ä. Trotzdem bin ich danach wieder auf die Benzin-Saugmotoren umgestiegen.
     
    2000tribute gefällt das.
Thema:

Mazda 3 mit französischem Diesel

Die Seite wird geladen...

Mazda 3 mit französischem Diesel - Ähnliche Themen

  1. Was macht Mazda gegen andere aka wo ist Mazdaspeed?

    Was macht Mazda gegen andere aka wo ist Mazdaspeed?: Moin beisammen. Wie es üblich ist, wenn man einen Neuwagen kauft, der einem gefällt, kommt man mit der Zeit mit Personen zusammen, die die selbe...
  2. Mazda 3 BM "Pseudo"-Bodykit

    Mazda 3 BM "Pseudo"-Bodykit: Moin beisammen. Ich fahre den 2013er Mazda 3 BM und gemäß der Regel, wenn Du dich nach dem Einparken nicht umdrehst, um dein Auto anzuschauen,...
  3. Betriebsanleitung Mazda 2 DY Bj.2007

    Betriebsanleitung Mazda 2 DY Bj.2007: Hallo zusammen ! Haben uns erstmals einen gebrauchten Japaner zugelegt als Zweitwagen . Sind bisher echt begeistert . Leider fehlt zum Wagen die...
  4. Kaufberatung Diesel oder Benziner

    Kaufberatung Diesel oder Benziner: Hey Mazdafans Habe vor mir einen neuen 3er BP zu kaufen. Nur kann ich mich nicht entscheiden ob es ein Diesel oder Benziner (122 PS) werden soll....
  5. Mazda 3 2.2 MZR CD 185 PS stottert bei kaltem Motor

    Mazda 3 2.2 MZR CD 185 PS stottert bei kaltem Motor: Hallo zusammen, ich bin neu in diesem Forum und hoffe Ihr könnt mir mit meinem Mazda weiterhelfen. Autodaten: Mazda 3 2.2 MZR CD Baujahr: 2010...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden