Mazda 3 G122 - Kaufentscheidung

Diskutiere Mazda 3 G122 - Kaufentscheidung im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Liebe Community, ich bin ein ehemaliger Nissan Mini-Van Fahrer und möchte mir nun (nach der Probefahrt) ein G122 kaufen und wollte, bevor ich mich...

Kartofelmus

Dabei seit
22.12.2021
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Liebe Community,
ich bin ein ehemaliger Nissan Mini-Van Fahrer und möchte mir nun (nach der Probefahrt) ein G122 kaufen und wollte, bevor ich mich konkret entscheide, ein paar Fragen hier stellen.
Die Probefahrt habe ich mit einen Automatik, 122 PS gemacht und was soll ich sagen.
Es hat mir auf jeden Fall gereicht - ich komme von einem Auto mit 88PS, da war der Mazda schon deutlich knackiger und schneller unterwegs.

Die Frage die ich mir stelle ...
1.) Wäre ein Schaltgetriebe in der Wartung günstiger, als ein Automatik beim Mazda? Das wäre dann ein zweites Pro neben der Sache die ich gelesen habe, dass wenn man ein Mazda nimmt, man eher einen Schalter nehmen sollte, da es die "beste Schaltung auf dem Markt" ist.
2.) Ist ein G122 mit Comfort+ (in AT) generell eine gute Wahl? (ich weiß - ich frage im Mazda Forum :mrgreen:) - will ungern mehr als 20.000€ für einen Jungwagen ausgeben.. und der G122 kostet in Österreich so "wenig/viel" (je nach Ansicht)
3.) Hat das Auto irgendwelche bekannten Mängel, außer dass die Verkehrszeichen-Anzeige fehlerhaft ist und ab und an wohl auch die Elektronik bisschen troubles macht?

Muss direkt auch sagen, dass ich vor habe hier weiterhin aktiv zu bleiben, da ich auch ein paar Fotos von meinen Mazda hier veröffentlich möchte und ich hier nach stöbern einige Punkte gefunden habe, die durchaus interessant sein könnten.

Freue mich auf Rückmeldungen!
LG
 

gerald123

Neuling
Dabei seit
06.11.2016
Beiträge
116
Zustimmungen
35
Auto
Mazda 3 BN 2017 Exclusive 120PS == 6.7L / 100km
Moin,

ich fahre zwar einen Schalter aber habe noch von keinen Problemen mit dem Automatikgetriebe gelesen. Wenn ich du wäre würde ich mich mit der Technologie auseinandersetzen, Foren durchforsten und dann entscheiden. Das Schaltgetriebe von Mazda ist schon sehr gut, nach 10 Jahren hat man z.b. bei VW eine Rührschüssel während bei Mazda alles knackig und fest wie am ersten Tag ist.

Mängel: Der Rostschutz ist nicht immer gut oder komplett. Da würde ich verstärkt drauf achten wenn man den Wagen länger als 10 Jahre fahren will und evtl konservieren. Ansonsten sind mir noch gammelnde Bremsscheiben hinten bekannt, war bei meinem beim Kauf auch so und da ich frischen TÜV wollte wurden Scheiben + Beläge gemacht. Seit ich den Wagen fahre gammelt da allerdings nichts mehr weil ich die Bremse richtig benutze, d.h. nicht immer sanft bremsen sondern ruhig beherzt.

Noch ein Tipp (was aber für alle Autos gilt): Alle 2-3 Jahre die Radhauskästen abmontieren und die feuchte Erde, welche sich im Schweller sammelt, entfernen.
 
MSC

MSC

Neuling
Dabei seit
01.05.2019
Beiträge
97
Zustimmungen
49
Gerne klinke ich mich hier mit ein, da ich momentan auch den G122 mit Handschaltung habe.

Da du in Österreich lebst ist der G122 sicherlich eine wirtschaftlich sinnvolle Wahl. Mir persönlich hat er bei der Probefahrt auch gereicht. Im Alltag ist er aber besonders wenn man häufiger Landstraße/Autobahn fähet doch etwas schlapp. In Kombinatioin mit dem meiner Meinung nach sehr ungünstig übersetzten Getriebe nicht immer eine Freude. Getriebe ist auch so ein Punkt, wie gesagt die ersten Beiden Gänge sind zu Tode übersetzt und der letzte eigentlich widerum zu kurz. Ich weiß nicht was die sich dabei gedacht haben. Automatik kaschiert diesen Umstand natürlich, von daher --> Automatik = Gute Wahl.

Auf Mängel einzugehen wäre meiner Meinung nach etwas unfair da meinen Montagsmazda allerlei Kinderkrankheiten plagten die im Rahmen der Quality of Life Entwicklung abgestellt sein dürften. Das ging über Klappern und Knistern bis hin zu Totalausfällen der Elektronik und unzähligen Rückrufen. Aber ja, dürfte Geschichte sein. Grundsätzlich genießen Mazda-Fahrzeuge ja einen sehr guten Ruf was die Haltbarkeit und Zuverlässigkeit angeht. Was auch der Grund ist warum ich mit wieder einen 3er BP zulege. Diesen dann aber mit Automatik und etwas mehr Leistung.

Hoffe ich konnte helfen. Einen ausführlichen Erfahrungsbericht nach 2 Jahren findest du hier:
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.700
Zustimmungen
2.429
Ort
Lahn-Dill-Kreis
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
@Kartofelmus
Ich habe dir mal 3 passende Themen mit weiteren Infos rausgesucht:

speziell noch die Automatik betreffend


Ich habe mir im Sommer einen CX30 G150 mit Automatik gegönnt. Vorher gab es eine Probefahrt mit dem G122, mit Automatik und mit Handschalter. Generell ist der "Antritt" bei der Automatik träger, daher ich mich dann für den G150 Motor entschieden habe.
Wartungskosten wegen Getriebe? Generell empfiehlt es sich nach rd. 120k (oder 7-8 Jahren) einen Getriebeölwechsel vor zu nehmen. Egal, welche Getriebeart. Warum sollten da höhere Wartungskosten anfallen? Die Automatiken von Mazda funktionieren eigentlich problemlos. Mir ist da nichts Außergewöhnliches bekannt.
Ich bin nun mit der Automatik hoch zufrieden, obwohl ich jahrelang nur Handschalter gefahren habe. Wenn es ins bergige geht, benutze ich die "Sport-Einstellung", dadurch wird der Motor schaltfreudiger und dreht auch die Gänge etwas höher aus. Ansonsten funktioniert die "Normal-Einstellung" bestens. Sie schaltet eigentlich genau an dem Punkt, wo ich als "gewohnter Schaltwagenfahrer" auch geschaltet hätte.
 

Lukee94

Einsteiger
Dabei seit
27.02.2020
Beiträge
21
Zustimmungen
32
Ort
Düsseldorf
Auto
Mazda 3 BP Skyactiv-G
Moin,
ich würde ein möglichst spätes Modell wählen, wenn du noch warten kannst, vielleicht eins aus 2022.

Meiner ist von 07/2020, technisch alles super, auch der G122 reicht vollkommen, leider gibt es hier und dort noch ein paar Kinderkrankheiten. Die beschränken sich eigentlich nur auf Klappern und Knarzen im Innenraum bei 3-4 Stellen, kratzempfindliches Tachoglas und einige Rückrufaktionen.

Wenn ich noch mal wählen könnte dann wäre der X186 als Automatik und ohne Leder aus 2022 meine Wahl.

VG
 

Kartofelmus

Dabei seit
22.12.2021
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Hallo,
erstmal vielen Dank für eure Rückmeldungen.
Ich hatte auch nun meine Probefahrt im Mazda und habe insgesamt 2-3 Kritikpunkte, die ich gerne mit euch teilen wollen würde bzw. ich fragen wollte, ob ihr das auch so gesehen habt bzw. noch immer so seht?
  1. Es kann mir vor, dass im Auto nicht sehr viel Wert auf Sicht bzw. Übersicht gelegt worden ist. Hinten (aufgrund der Form, schon klar) kann man sich nahezu fast nur auf die Kamera/Sensoren verlassen, aber generell auch die Sicht seitlich ist etwas eingeschränkter - vorne ist es aber ok.
  2. Meine Mitfahrer meinten, dass hinten zwar genug Platz sei, aber dass die Sicht raus auf den Straßenverkehr kaum möglich ist.
Meine Frage nun:
Lohnt sich der Aufpreis zum Sedan, um diese zwei "Kritikpunkte" auszumisten?

Welche Lackfarbe würdet ihr wählen? Reine Geschmackssache?

@MSC
Puh, habs mir mal durchgelesen, liest sich sehr teilweise sehr krass. Darf ich fragen, warum du noch beim Mazda bist?
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.700
Zustimmungen
2.429
Ort
Lahn-Dill-Kreis
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Bei der Karosserieform des BP hat sich die Seitensicht und die nach Hinten nochmals verschlechtert, gegenüber der Vorgängerbaureihe BN oder gar BM. Da wird sich beim Sedan auch nicht sehr viel ändern, schätze ich?
Statt Aufpreis dafür, würde ich schauen die "360° Rundum Kamera" zu bekommen. Die habe ich bei meinem CX30 und ist für´s Rangieren, Einparken und durch enge Altstadtgassen fahren genial.

Farbe? Ich glaube immer noch entscheiden sich fast 70% für die magmarote Metallic Lackierung. Die ist auch etwas dunkler geworden bei den Modellen ab 2020.
 
W-BP

W-BP

Nobody
Dabei seit
14.11.2020
Beiträge
13
Zustimmungen
6
Ort
Wien
Auto
Mazda 3 BP G122 Comfort+ SO/ST
Die Rundumsicht ist beim 3er definitiv nicht gut, das stimmt. Schon der BM (hatte ich vor dem BP) war gerade nach hinten ziemlich zum vergessen. Beim BP wurde es definitv nicht besser. In einem Testbericht für den BM stand vor vielen Jahren "Nehmen sie unbedingt eine Ausstattung mit mindestens den Parksensoren hinten, sonst wird das Einparken zur Herausvorderung." Beim BP würde ich das fast noch um die Rückfahrkamera erweitern. Auch die Motorhaube ist, für die Fahrzeuggröße, sehr lang, was besonders in Parkhäusern auffällt.
Bzgl. dem Platzangebot bzw. der Rundumsicht von der Rückbank. Stimmt der 3er ist nicht unbedingt das optimale Auto wenn regelmäßig mehr als 2 Leute damit fahren sollen. Kinder sind denke ich lange Zeit zu klein um über die hohe Türkante schauen zu können. Erwachsene je nach Einstellung der vorderen Sitze relativ bald zu groß um bequem sitzen zu können.
Ob diese Punkte beim Sedan anders sind bezweifle ich. Eventuell ist die hintere Fahrzeugkante etwas klarer erkennbar, müsste man bei einer Probefahrt ausprobieren. Das Platzangebot auf der Rückbank dürfte, denke ich, ziemlich gleich sein. Glaube nicht, dass es da bis zur Rückbank viel Unterschied gibt zwischen den beiden Versionen.

Das Ganze ändert aber aus meiner Sicht nichts daran, dass es ein sehr gutes Auto ist, was absolut Langstreckentauglich ist.
Sind halt Punkte die man bedenken sollte.
 
MSC

MSC

Neuling
Dabei seit
01.05.2019
Beiträge
97
Zustimmungen
49
Sedan hatte ich auch schon als Ersatzwagen, ist genauso eng drinnen.
Übersicht auch nicht besser plus den Nachteil des schlecht zugänglichen Kofferraums.

Außerdem ne ganze Ecke teurer.
Lohnt meiner Meinung nach nicht es sei denn man ist jetzt vielleicht der absolute Limousinenfan.

Und was die mazda-Treue angeht sagte ich bereits, meiner ist nicht unbedingt der Maßstab für eine ganze Modellreihe.
Wir sind hier nicht bei VW.
Pech kann man immer mal haben egal welcher Hersteller/Modell.
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.700
Zustimmungen
2.429
Ort
Lahn-Dill-Kreis
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Die Rundumsicht ... Schon der BM (hatte ich vor dem BP) war gerade nach hinten ziemlich zum vergessen. In einem Testbericht für den BM stand vor vielen Jahren "Nehmen sie unbedingt eine Ausstattung mit mindestens den Parksensoren hinten, sonst wird das Einparken zur Herausvorderung." Beim BP würde ich das fast noch um die Rückfahrkamera erweitern.
Bei meinem 2014er BM gab es noch keine serienmässige Rückfahrkamera, die habe ich dann 1 1/2 Jahre später nachrüsten lassen. Was für ne Erleichterung.
Ist die beim BP mittlerweile nicht sogar serienmässig dabei? Heißt: wenn PDC, dann auch incl. Kamera für Hinten?
 
W-BP

W-BP

Nobody
Dabei seit
14.11.2020
Beiträge
13
Zustimmungen
6
Ort
Wien
Auto
Mazda 3 BP G122 Comfort+ SO/ST
Bei meinem 2014er BM gab es noch keine serienmässige Rückfahrkamera, die habe ich dann 1 1/2 Jahre später nachrüsten lassen. Was für ne Erleichterung.
Ist die beim BP mittlerweile nicht sogar serienmässig dabei? Heißt: wenn PDC, dann auch incl. Kamera für Hinten?
Das hatte ich bei meinem BM auch überlegt. Habs dann aber doch gelassen. Ging für mich beim BM, jetzt beim BP will ich nicht mehr ohne Rückfahrkamera einparken.
In Österreich gibts die Basisausstattung "Comfort", die hat nur Parksensoren hinten. Erst ab "Comfort +" gibts Sensoren vorne und die Rückfahrkamera. "Comfort +" ist auch die Basis für alle weiteren Pakete.
 
hm schmitz

hm schmitz

Dabei seit
08.01.2020
Beiträge
4
Zustimmungen
2
Ort
Köln
Auto
Mazda 3 G150
Zweitwagen
Alfa Romeo GT Junior 105.30
Dachte auch beim BP ist die Kamera serienmäßig in Deutschland, scheint aber laut Konfigurator tatsächlich nur bei Selection Serie zu sein. Möchte ich inklusive dem manchmal nervigen aber hilfreichen Querverkehrwarner nicht mehr missen. Man sieht sonst nach hinten einfach nix.
 
Michi-Bay

Michi-Bay

Einsteiger
Dabei seit
19.05.2021
Beiträge
22
Zustimmungen
10
Die Entscheidung zwischen dem Mazda3 und dem Fastback ist natürlich eine Geschmacksfrage, aber ich finde eine Limousine ist einfach das "erwachsenere" Auto - Schrägheck ist halt ehemals Golfklasse und eher das günstigere Auto, was man sich in der Jugend zulegt.
Eine Limousine hat die ausgewogenere Form und beim Mazda3 auch ein wenig mehr Fensterfläche hinten.

"Übersicht auch nicht besser plus den Nachteil des schlecht zugänglichen Kofferraums."
Dafür hat er halt einen echten Kofferraum :cheesy:
Hab mal die Bilder aus dem Prospekt rausgeklaut und zum Vergleich übereinander gelegt.
Mazda3_S_C.jpg

Der Fastback ist teurer, aber Du bekommst auch "mehr" Auto.
 
Skyactiv Ox

Skyactiv Ox

Mazda-Forum User
Dabei seit
25.12.2019
Beiträge
457
Zustimmungen
581
Auto
Mazda 3 Fastback Skyactiv X Selection
Zweitwagen
vorher: Mazda 3 G165 Sportsline
Ich kann Michi-Bay hier voll zustimmen.

Ob Fastback bzw. Sedan oder Hatchback ist immer Geschmackssache.

Aber auch ich empfinde die Limo als erwachsener, noch etwas eleganter und definitiv beim Blick nach hinten übersichtlicher.

Das Auto ist 20cm (!) länger und der Kofferraum fasst 100l mehr.

Den Vorteil der angeblich so wichtigen großen Heckklappe habe ich in den letzten 2 Jahren exakt NULLMAL vermisst.

Schöne Autos sind beide. Das steht auch fest.
 
Skyactiv Ox

Skyactiv Ox

Mazda-Forum User
Dabei seit
25.12.2019
Beiträge
457
Zustimmungen
581
Auto
Mazda 3 Fastback Skyactiv X Selection
Zweitwagen
vorher: Mazda 3 G165 Sportsline
Dann hast du auch noch nie was sperriges transportieren müssen. Jede wette ein Fahrrad bekommst du in deine Limo so ohne weiteres nicht rein.
Richtig. Habe eben keinen Bedarf, ein Fahrrad zu transportieren. :-)

Und mein nicht grade kleiner Hund hat seinen Platz auf der Rückbank, mit Schutzdecke und Gurt.
 
Skyactiv Ox

Skyactiv Ox

Mazda-Forum User
Dabei seit
25.12.2019
Beiträge
457
Zustimmungen
581
Auto
Mazda 3 Fastback Skyactiv X Selection
Zweitwagen
vorher: Mazda 3 G165 Sportsline
An den Threadstarter: bist Du denn inzwischen weiter mit Deinen Überlegungen?
 
Thema:

Mazda 3 G122 - Kaufentscheidung

Mazda 3 G122 - Kaufentscheidung - Ähnliche Themen

Mazda 3 (BP) Kaufentscheidung Mazda 3 G122: Liebe Forumsmitglieder und Mazda 3 Fahrer, Ich bin aktuell dabei mir ein neues Fahrzeug zuzulegen und der Mazda 3 mit 122ps als Hatchback ist...
Mazda 3 Gebrauchtkauf - Worauf achten?: Hallo Leute, ich hoffe hier etwas Hilfe zu finden, da meine Kumpels mich leider doch etwas im Stich lassen. Ich möchte mir einen Mazda 3 kaufen...
Diverse Probleme - Mazda 3 Fastback 2020: Hallo liebe Mazda-Freunde, ich bin seit fast 2 Wochen Besitzer eines Mazda 3 Fastback (Neuwagen) Der Wagen hat nun knapp 400 km aufm Tacho und...
Mazda 3 BP anniversary edition - Stand der Dinge Tag 79, 2.800km: Liebes Forum, Aus mir spricht nach 79 Tagen mit dem BP ganz viel Enttäuschung, Frust und Ärger, den ich einfach mit euch teilen will und immer...
LED Blinker & DAB+ in Mazda 6 GL: Hallo, ich habe mir für meinen Mazda 6 Kombi GL 2.0 (Bj 2016) LED Leuchtmittel WY21W mit integriertem Widerstand für die Blinker gekauft, um die...
Oben