Mazda 3 BP anniversary edition - Stand der Dinge Tag 79, 2.800km

Diskutiere Mazda 3 BP anniversary edition - Stand der Dinge Tag 79, 2.800km im Mazda3 und Mazda3 MPS Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Grüß euch, ich habe ne kurze Frage -> kann mir bitte jemand sagen, wie ich das Handschuhfach beim BP aushängen kann. Ich trau mich da bis jetzt...

RedM3Samurai

Mazda-Forum User
Dabei seit
03.05.2019
Beiträge
320
Zustimmungen
350
Ort
Graz Umgebung
Auto
Mazda 3 BP anniversary edition / Skyactiv X
Grüß euch,

ich habe ne kurze Frage -> kann mir bitte jemand sagen, wie ich das Handschuhfach beim BP aushängen kann. Ich trau mich da bis jetzt nicht drüber, weil ich Angst habe, dass ich was kaputt mache. Deswegen wäre eine Schritt für Schritt Anleitung super (am Besten mit Bildern....)
Aufgrund der Infos, die ich so gefunden habe, hätte ich versucht zuerst den Dämpfer von dem Handschuhfach auszuhängen (in welche Richtung ziehen?) und dann irgendwie probiert oben das Handschuhfach zusammen zu drücken und rauszuziehen? Aber funktioniert das so bzw. kann man das vielleicht irgendwie besser für "Autoschraub Anfänger" erklären? Und was kann im schlimmsten Fall kaputt gehen?
Wäre super, wenn mir da wer helfen kann....
 

RedM3Samurai

Mazda-Forum User
Dabei seit
03.05.2019
Beiträge
320
Zustimmungen
350
Ort
Graz Umgebung
Auto
Mazda 3 BP anniversary edition / Skyactiv X
Danke für eure zahlreichen Hilfestellungen zum Thema Handschuhkasten:haha::haha::haha:
;-) ;-)

Wollte das nur wissen, weil ich mir das dahinter einmal ganz genau anschauen wollte und ich irgendwie das Bedürfnis verspüre dort noch was nachzubessern. Selten, aber hin und wieder doch kommt noch was an Geräuschen (eher 1 Geräusch) durch. Jetzt wo es wieder kälter war, ist mir das aufgefallen. Empfinde ich jetzt auch nicht als schlimm, aber ich bin halt perfektionistisch veranlagt und alleine beim Reinschauen in den hinteren Bereich würde ich da noch 1,2 Stellen nacharbeiten. Selbst wenn es nur für das bessere Gefühl ist.

B-Säulen Geräusch ist leider, wie eh schon erwähnt, wieder da. Bin sehr gespannt, was die anderen, die die genieteten Leisten bekommen haben, berichten werden. Bei mir funktioniert das so leider auch nicht. Nächste Woche kriegt er die Sommerschuhe rauf, dann werden wir das eh nochmal besprechen. Jetzt wo es kälter war, war es zwischendrin wieder richtig nervig:wall:

Das Geräusch aus Richtung Kombiinstrument und Lenksäule ist logischerweise auch noch da. Da hätte ich eben die Idee unter der Lenkradverkleidung die gleichen Dämmmaßnahmen durchzuführen, wie hinter dem Handschuhkasten. Das Geräusch muss ich nächste Woche bei der kurzen Testrunde mit dem Werkstattleiter reproduzieren, hoffe das gelingt mir. Dann sollen sie Rücksprache mit Mazda halten und vielleicht halten sie meine Idee ja auch für gut und setzen das dann um. Sollte kein großer Aufwand sein, wenn man weiss, wie man die Lenkradverkleidung abbekommt. Sollte das nichts bringen, wäre mein letzter Ansatz noch die Lederverkleidungen links und rechts vom Kombiinstrument abzunehmen und dort zu dämmen (darunter kommt nämlich Plastik auf Plastik. Vielleicht überträgt sich da ja auch was an Vibrationen. Habe im US Forum jemanden gefunden, der ein "rattle" aus Richtung Kombiinstrument beschrieben hat, welches er mit der Maßnahme beheben konnte.) Diese 2, relativ einfach umzusetzenden Ideen, hätte ich zu dem Thema.
Das tritt nicht so oft auf, deswegen kann ich damit leben (daweil), aber gelöst gehört es irgendwann.

Ansonsten alles gut. Ich freu mich auf die Sommerschuhe und die Felgen, die ich an ihm auch noch nicht gesehen habe und dann hoffe ich, dass wir den Durchschnittsverbrauch runter kriegen. Stehe seit längerem bei 7,8L. War zwischenzeitlich 2mal in den letzten 3 Monaten auf 7,7L, hat sich dann aber mit den unzähligen Testfahrten wieder auf 7,8L erhöht und da stehe ich jetzt schon relativ lange.
Wie gesagt meine 12,5km Kurzstrecke zur Arbeit sind sicher nicht das optimale Einsatzgebiet für den X, aber unter 7,5L muss er kommen. Sonst würde er schlechter abschneiden als der G165, das wäre dann doch ernüchternd (auch wenn ich ihn nicht wegen der Spritersparnis gekauft habe).
 

RedM3Samurai

Mazda-Forum User
Dabei seit
03.05.2019
Beiträge
320
Zustimmungen
350
Ort
Graz Umgebung
Auto
Mazda 3 BP anniversary edition / Skyactiv X
So wieder Zeit für ein kleines Update. Gestern war ich beim Händler zwecks Reifenwechseln. Mittlerweile hat sich die Lage ja entspannt, meine große Wut und Verzweiflung ist verflogen und das hat sich gestern irgendwie in dem ganzen Aufenthalt beim Händler widergespiegelt. Der Verkäufer hat sich sogar getraut mich wieder anzusprechen, die letzten male sind wir uns immer aus dem Weg gegangen....

Zuerst wurden die Sommerschuhe aufgezogen, danach haben wir uns diese besagten Leisten außen angeschaut. Überraschendes Ergebnis: Die genietete Leiste vorne hält und ist genau in der gleichen Position, wie sie sie vor 1 Monat befestigt haben. Interessanterweise ist nicht die vordere Leiste nach innen gerückt, sondern die hintere (Fondtür) ist ein bisschen rausgesprungen. Die hinteren sind ja auch nicht genietet, sondern noch in dem Werkszustand.
Wir haben also die hintere Leiste reingedrückt. Das B - Säulen Geräusch ist dadurch nicht ganz verschwunden, aber es ist wieder leiser und nicht ganz so häufig, wie davor. Ich werde das jetzt beobachten, wenn die Leiste wieder rausgeht und das Geräusch lauter wird, dann wissen wir ziemlich sicher, dass es daher kommt. Ich würde dann auch hinten neue Leisten bekommen (ebenfalls genietet). Ich kann mir kaum vorstellen, dass es da an dieser Stelle wirklich noch ein zweites Thema gibt und habe wirklich große Hoffnung, dass das Geräusch vom Verrutschen der Leisten kommt und das mit einem Austausch der hinteren endgültig erledigt wäre.

Das 2. Thema war dieses schlagende Geräusch aus Richtung Kombiinstrument bzw. das Knacken in der Lenkung. Wir sind also auf die schon bekannte "Teststrecke" vom letzten mal. Am Weg vom Händler zum Ende der Teststrecke war da natürlich gar nichts zu hören. Ich hab dann nur gesagt, dass das wieder mal typisch ist und das ich nur wieder anbieten kann ein Video davon zu machen. Überraschend war dann die Aussage des Werkstattleiters: "Mach dir keine Sorgen, auch wenn wir jetzt nichts hören, wir werden uns das Cockpit mal vornehmen (HUD, Tachoscheibe, eventuell die Lederverkleidungen links und rechts vom Kombiinstrument). Wenn du sagst, dass da was ist, dann ist das so". Das war eigentlich komplett konträr zu den Monaten davor: Da hieß es immer: "was wir nicht hören können, ist nicht da und da können wir dann auch nichts machen". Das war sehr positiv diesmal. Als wir dann umgedreht haben und retour zum Händler sind, war das schlagende Geräusch dann auch deutlich zu hören. Warum das am gleichen Weg hin nicht zu hören war und dann so eklatant am Rückweg auftrat, ist eines der Sachen, die mir völlig schleierhaft sind....
Das Knacken in der Lenkung trat die ganze Zeit über nicht auf (wobei ich nach wie vor glaube, dass das irgendwie mit diesem schlagenden Geräusch zusammenhängt).
Jedenfalls hat es logischerweise auch der Werkstattleiter gehört und wir sind jetzt wie folgt verblieben: Ich beobachte das mit dem B-Säulen Geräusch noch ein bisschen. Wie oben schon beschrieben, wenn ich das Gefühl habe, dass es wirklich von der verrutschenden Leiste kommt, bekomme ich auch hinten noch Neue. Er wird sich derweil mit Mazda Austria abstimmen, was das Geräusch aus Richtung Kombiinstrument / HUD anbelangt und zusammen festlegen, was sie da für Maßnahmen versuchen um das Geräusch zu beseitigen. Dann werden wir einen Termin ausmachen (ca. halber Tag), wo dann die Leisten getauscht werden und es dem Cockpit ein bisschen an den Kragen geht.
War wirklich sehr angenehm gestern, weil eben sehr harmonisch. Lustig fand ich auch, dass der Werkstattleiter meinte, er hört jetzt bei allen M3 Testfahrten viel genauer hin, nachdem ich all diese ganzen Themen hatte. Finde ich sehr positiv, wenn ich da in die Richtung alle ein bisschen sensibilisiert habe.

Ich finde es generell wirklich wichtig, dass ihr alle eure Probleme meldet. Ich hatte da am Anfang auch irgendwie Hemmungen, aber ohne die Rückmeldung der Kunden kann sich auch nichts verbessern. Wenn man als Hersteller nicht weiß, welche Fehler man einbaut, kann man die ja auch nicht abstellen....

Ich habe mich seit 1 Monat nicht mehr damit beschäftigt, welches Auto als Alternative für meinen in Frage kommt bzw. wie ich meinen am Besten loswerde. Das ist also ein Quantensprung, wodurch es mir persönlich auch viel besser geht. Wunschlos glücklich bin ich noch nicht, aber nach dem Termin gestern schon sehr zuversichtlich, dass der Tag X (wie treffend ;-)) kommen wird, an dem alle Themen behoben sind.
 

Bigteddy

Mazda-Forum User
Dabei seit
02.07.2018
Beiträge
697
Zustimmungen
740
Auto
Mazda 3 (2020) Skyactiv-X Automatik
Ende Mai / Anfang Juni kommt meiner zur 1. Inspektion. Und in JEDER Kurve klappert was aus der Beifahrertür-Verkleidung, als ob da ein Plastikteil umherfliegt.... Das gehört dringend abgestellt, und wenn sie die ganze Verkleidung runterschrauben müssen, ist mir völlig egal.

Außerdem werde ich das Lenkradzittern beim Bremsen aus hohen Geschwindigkeiten ebenso monieren wie die Windgeräusche ab 100 KMH aus der hinteren rechten Türe.

Und eins ist sicher: das lasse ich alles schriftlich auf dem Auftrag notieren. Ich halte euch auf dem Laufenden.....und ja: die Autos kosten viel Geld und man muss nicht alles hinnehmen. Wenn diese 3 Punkte bei mir zu meiner Zufriedenheit erledigt werden bin auch ich wieder etwas glücklicher. Ansonsten weiß ich nicht ob das zwischen dem 3er und mir ewige Liebe sein wird......ich habe schon einmal wegen brutalen Verarbeitungsmängeln ein Auto abgeschossen....

Verarbeitungstechnisch würde ich meinem 3er aktuell die Schulnote 3- bis 4+ geben....da hatte ich mir echt mehr erhofft. Und das üble Klappern aus der Beifahrer-Türe fing erst vor 4-6 Wochen an....da ist irgendwas kaputt oder abgebrochen...100%ig...

VG, Marco
 
Zuletzt bearbeitet:

RedM3Samurai

Mazda-Forum User
Dabei seit
03.05.2019
Beiträge
320
Zustimmungen
350
Ort
Graz Umgebung
Auto
Mazda 3 BP anniversary edition / Skyactiv X
Ende Mai / Anfang Juni kommt meiner zur 1. Inspektion. Und in JEDER Kurve klappert was aus der Beifahrertür-Verkleidung, als ob da ein Plastikteil umherfliegt.... Das gehört dringend abgestellt, und wenn sie die ganze Verkleidung runterschrauben müssen, ist mir völlig egal.

Außerdem werde ich das Lenkradzittern beim Bremsen aus hohen Geschwindigkeiten ebenso monieren wie die Windgeräusche ab 100 KMH aus der hinteren rechten Türe.

Und eins ist sicher: das lasse ich alles schriftlich auf dem Auftrag notieren. Ich halte euch auf dem Laufenden.....und ja: die Autos kosten viel Geld und man muss nicht alles hinnehmen. Wenn diese 3 Punkte bei mir zu meiner Zufriedenheit erledigt werden bin auch ich wieder etwas glücklicher. Ansonsten weiß ich nicht ob das zwischen dem 3er und mir ewige Liebe sein wird......ich habe schon einmal wegen brutalen Verarbeitungsmängeln ein Auto abgeschossen....

Verarbeitungstechnisch würde ich meinem 3er aktuell die Schulnote 3- bis 4+ geben....da hatte ich mir echt mehr erhofft. Und das üble Klappern aus der Beifahrer-Türe fing erst vor 4-6 Wochen an....da ist irgendwas kaputt oder abgebrochen...100%ig...

VG, Marco
Du bist ja richtig aufgebracht Marco. Du hast da tatsächlich 3 Dinge, die ich nicht kenne. Was das bei der Beifahrertür auf einmal ist, vorallem nicht bei Unebenheiten, sondern in Kurven? Glaube auch, dass sich da irgendwas gelöst hat? Das wäre dann wahrscheinlich tatsächlich ein Montagefehler....
Dass mit dem Lenkradzittern beim Bremsen habe ich schon des öfteren bei Facebook gelesen. Da würde mich sehr interessieren, wodurch das verursacht wird.
Und Windgeräusche aus der hinteren rechten Tür klingt auch strange....

Bin gespannt, wie das weitergeht. Dein Gemütszustand hat sich aber leider die letzten Wochen ja ziemlich geändert...... Ich bin, wie schon beschrieben, nach wie vor nicht 100% zufrieden, aber zumindest wieder soweit, dass ich "meine" Marke nach wie vor super finde und jetzt auch nicht sage, ich würde nie mehr Mazda kaufen. Das war vor 1-2 Monaten noch anders. Ob ich meinen dann am Ende aber rauskaufe, wird davon abhängen ob am Ende der Geschichte ALLES abgestellt werden kann oder eben nicht.

Halte uns bitte auf dem Laufenden
 

Bigteddy

Mazda-Forum User
Dabei seit
02.07.2018
Beiträge
697
Zustimmungen
740
Auto
Mazda 3 (2020) Skyactiv-X Automatik
Was ich halt bei einem Auto absolut nicht abhaben kann sind Störgeräusche. Und ja, ich habe immer gesagt dass MEIN Mazda 3 ruhig ist. Aber das ist inzwischen nicht mehr so. :neeee:

Ok, die Windgeräusche aus Richtung hinterer rechter Türe ab 100 KMH sind nicht immer da, je nach Windeinfall. Aber es nervt leicht. Was aber inzwischen dramatisch ist, das ist das scheinbar lose Plastikteil, entweder in der Beifahrertürverkleidung oder Beifahrer-B-Säule, Das klappert wirklich inzwischen in jeder Kurve. Der Wagen ist gerademal 10 Monate alt. Wenn das der Händler nicht abstellen kann bei der 1. Inspektion dann wird das sicher keine Endlos-Liebe. Und Lenkradzittern bei gerade mal 17.000 KM ist ein absolutes NOGO. Von der Verarbeitung bin ich absolut nicht angetan zum jetzigen Zeitpunkt !

Ich halte euch auf dem Laufenden.
 

RedM3Samurai

Mazda-Forum User
Dabei seit
03.05.2019
Beiträge
320
Zustimmungen
350
Ort
Graz Umgebung
Auto
Mazda 3 BP anniversary edition / Skyactiv X
Nachdem das B-Säulen Geräusch nach wie vor da ist (wie schon erwähnt, ich bilde mir ein etwas leiser und nicht ganz so häufig wie vor dem Werkstattbesuch, wo die Leiste im vorderen Bereich ja wieder hineingedrückt wurde), habe ich gestern nochmals versucht sie auf Verdacht reinzudrücken. Diesmal aber nicht nur am vorderen Ende, sondern die ganze Länge entlang. Im hinteren Drittel hats dann auf einmal "klack klack" gemacht.... Bin zwar jetzt noch nicht viel gefahren, aber das Geräusch ist jetzt zu 99%weg. Ich habe vorher auch immer so leichte Windgeräusche vernommen, das ist jetzt auch weg. So als ob wo etwas offen war, was jetzt geschlossen ist. 2,3 mal war das Geräusch noch minimal zu hören, aber es hat sich definitiv was geändert.
Werde heute gleich mit dem Werkstattleiter sprechen, dass sie mir die Fondtürleisten auch neu bestellen und die genietet werden. Ich bin sehr zuversichtlich, dass es wirklich das ist und es dann endgültig weg ist.
Bliebe dann nur mehr das schlagende Geräusch aus Richtung Kombiinstrument bzw. das Lenkradknacken. Da hoffe ich einfach, dass sie beim Auseinanderbauen etwas finden, bzw. im Zuge dessen alles was irgendwie Sinn ergibt mit Schaumstoff dämmen und das Geräusch dann halt einfach weg ist.
Ich hoffe auf einen Termin irgendwann im Mai, dann geht es sich vielleicht sogar aus, dass ich meinem 40iger im Juni tatsächlich ein mangelfreies Auto habe. Das wäre wirklich großartig.
 

RedM3Samurai

Mazda-Forum User
Dabei seit
03.05.2019
Beiträge
320
Zustimmungen
350
Ort
Graz Umgebung
Auto
Mazda 3 BP anniversary edition / Skyactiv X
B-Säulen Geräusch ist in gewohnter Lautstärke wieder da, die Leiste bei der hinteren Tür scheint aber nach wie vor in der richtigen Position zu sein. Das Geräusch ist nicht nur weg, wenn man das vordere Fenster einen Spalt öffnet, es ist auch weg, wenn das hintere geöffnet wird. Ich bin wirklich ratlos, woher das genau kommt bzw. wie man das beheben kann (und Mazda anscheinend auch). Bin jetzt nächsten Dienstag wieder in der Werkstatt. Mazda Austria kommt wahrscheinlich auch wieder vorbei. Dann wollen sie wieder eine Testfahrt machen, die Geräusche reproduzieren und gemeinsam überlegen, was man machen kann (auch in Bezug auf das Geräusch aus Richtung Kombiinstrument bzw. HUD). Aber es scheint für das B-Säulen Thema wohl immer noch keine Lösung zu geben. An den Leisten aussen scheint es ja leider nicht zu liegen...
Und auch was das andere Geräusch angeht, scheinen sie etwas ratlos zu sein. Ich bin mittlerweile echt müde und ausgelaugt von dem ganzen Thema. Es ist sehr positiv, dass mein Händler nach wie vor motiviert ist alle Fehler zu beheben und ich auch immer schnell einen Termin bekomme, aber anstrengend ist es trotzdem.

27.10.20 Mazda 3 BP in Empfang genommen
14.12.20 1. Werkstattaufenthalt
01.02.21 2. Werkstattaufenthalt
25.03.21 3. Werkstattaufenthalt
22.04.21 Reifenwechsel
11.05.21 4. Werkstattaufenthalt

Und es ist jedes mal für mich ein Kampf, das so zu organisieren, dass ich nicht meinen kompletten Urlaub für die ganzen Werkstattbesuche hergeben muss. Mit dem Schwierigkeitsgrad, dass ich ja nicht mal ein Leihauto zur Verfügung gestellt bekomme. bzw. ich nach wie vor nicht bereit 25,- / Tag für einen Mazda 2 als Leihauto zu zahlen.

Habe mittlerweile das Gefühl (nachdem Mazda Austria wohl auch wieder kommen wird), dass ich mittlerweile so eine Art Feldversuchkunde geworden bin. Meiner vereint halt sehr, sehr viele der bekannten Fehler und sie nutzen das jetzt anscheinend ein bisschen um genau festzustellen, wo die Fehler herkommen und wie man die werkseitig abstellen kann. Weiss das natürlich nicht, aber vorkommen tuts mir so. Ist ja prinzipiell positiv zu werten.... Ich hoffe nur sie finden den / die Fehler endlich mal
 

T0niM0ntana

Neuling
Dabei seit
18.03.2020
Beiträge
81
Zustimmungen
78
Ort
Wuppertal
Auto
Mazda 3 Skyactiv-X Automatik
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
VW Sharan
Moin,

seih doch froh das du bei einer Werkstatt bist, die sich kümmert und du ein "Feldversuchskunde" bist.
Wenn dem wirklich so sein sollte, wird wahrscheinlich irgendwann alles zu deiner Zufriedenheit sein.

Ich hatte nach 3 Besuchen in der Werkstatt des Händlers wo ich den Mazda gekauft habe genug von den faulen Schw*** dort.
Die Universalausrede zu egal welchem Problem war "kann man jetzt nichts machen, müssen Sie weiter beobachten".

Also musste ich mir eine neue Werkstatt suchen, welche sich zwar auch kümmert, aber doch vieles sehr sehr lange dauert.
Die letzte Fehlerdiagnose 10 Tage, Ersatzteilbeschaffung (AT-Getriebe) mit Sicherheit 6-8Wochen, dann nochmals 2-3Wochen warten müssen bis ich den Termin zum Austausch hatte, dann eine Woche Werkstatt und am Ende war das Problem noch immer da (Geräusche).

Da "meine" Probleme im Auto auch noch nicht alle abgestellt sind und ich immer und immer wieder in der Werkstatt bin, kann ich deinen Frust gut nachempfinden....es geht mir nicht anders.
Dennoch werde ich so oft die Karre dahin stellen, bis alles erledigt ist.

Bei einem jungen Gebrauchten (3-4Jahre, 60tkm oder so) akzeptiert man viel eher mal ein knarzen und klappern irgendwo und versucht es selbst abzustellen.
Bei einem Neuwagen aber kann und will ich das nicht akzeptieren und werde nen Teufel tun da selbst Fehler zu beheben.....

Ich habe für mich entschieden niemals wieder einen Neuwagen zu kaufen....so ein Theater mach ich nicht nochmal mit.....
 

RedM3Samurai

Mazda-Forum User
Dabei seit
03.05.2019
Beiträge
320
Zustimmungen
350
Ort
Graz Umgebung
Auto
Mazda 3 BP anniversary edition / Skyactiv X
Hi ToniMontana,
ja wie gesagt, ich bin eh sehr froh, dass vorallem der Werkstattleiter sehr bemüht ist, alles abzustellen. Aber so wie du schreibst: Einen Neuwagen holt man sich ja auch, damit man Ruhe hat und nichtt dauernd in der Werkstatt ist. Da ist es dann mit der Zeit einfach zermürbend, vorallem auch weil es bis dato bei manchen Dingen immer noch keine Idee gibt, wo das herkommt oder wie man es behebt. Nach über 2 Jahren Produktionszeit macht das wirklich kein gutes Bild. Ich bin aber zu sehr Mazda Fan, als dass ich jetzt untreu werden würde. Es war zwar schon kurz davor, aber nachdem in der Zwischenzeit wirklich schon einiges behoben wurde und sie sich wirklich bemüht haben, ist meine Fanseele wieder zufriedener. Und ich hoffe inständig, dass eines Tages wirklich alles behoben ist. Dann gäbe es für mich auch keinen Grund die Marke zu wechseln.

Ich finde es halt bitter, wenn Leute wie du, aufgrund Ihrer Erfahrungen mit dem BP, nie mehr einen Mazda oder nie mehr einen Neuwagen kaufen wollen. Ich kanns nachvollziehen, aber glaube mir, so läuft das normalerweise nicht ab. Ich hatte eigentlich noch nie irgendwelche Probleme mit Neuwagen. Der BP ist jetzt der Erste, der solche Zicken macht. Da sind leider ein paar Dinge beim Wechsel auf die neue Plattform daneben gegangen... Finde es sehr schade, dass Mazda dadurch Kunden verlieren wird. Wenn die Werkstätten etwas entgegenkommender und hilfsbereiter wären, wäre der Frust bei manchen wahrscheinlich auch kleiner. Aber gerade was die Geräuschthemen angeht, endet das fast für jeden immer in Diskussionen mit der Werkstatt. Mittlerweile sollten diese Probleme eigentlich jedem Händler bekannt sein, deswegen kann ich das Verhalten mancher fMH´S gar nicht verstehen.
 

Mr. Mazda

Stammgast
Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
1.701
Zustimmungen
1.468
Ort
Karlsruhe
Auto
Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Das NVH scheint echt problematisch beim 3BP zu sein...

Ist nur der 3BP Hatchback betroffen? Beim Fastback sowie dem CX-30 hört man wenig/nix in unserem Forum zu diesem Thema?

Drücke euch natürlich die Daumen damit die Zoom-Zoom Freude weiterhin bleibt 👍
 

Andre-San

Neuling
Dabei seit
15.09.2020
Beiträge
182
Zustimmungen
139
Ort
Dresden-Cotta
Auto
Mazda 3, G122, Selection, Bj. 2019, weiß
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda 2, Bj '15, mit Standheizung :)
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Was bitte ist noch mal NVH?
Ich steh grad' auf'm Schlauch.
 

Bigteddy

Mazda-Forum User
Dabei seit
02.07.2018
Beiträge
697
Zustimmungen
740
Auto
Mazda 3 (2020) Skyactiv-X Automatik
Also wenn mein Klappern im Juni bei der 1. Inspektion nicht zu meiner Zufriedenheit abgestellt wird.....dann will ich gar nicht weiter denken.....aber hinnehmen werde ich das definitiv nicht !

Auch wenn ich vorhin auf der Heimfahrt als vor mir direkt auch ein weißer 3er BP gefahren ist gedacht habe: das ist schon ein verdammt geiles Auto.....also wenn man die Heckansicht direkt vor Augen hat wie vorhin.....sieht schon mega aus !
 

Mr. Mazda

Stammgast
Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
1.701
Zustimmungen
1.468
Ort
Karlsruhe
Auto
Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
@Andre-San
NVH = Noise Vibration Harshness

Also alle ungewollten Nebengeräusche die beim Fahren auftreten können.
 

Skyactiv Ox

Mazda-Forum User
Dabei seit
25.12.2019
Beiträge
428
Zustimmungen
539
Auto
Mazda 3 Fastback Skyactiv X Selection
Zweitwagen
vorher: Mazda 3 G165 Sportsline
O
Das NVH scheint echt problematisch beim 3BP zu sein...

Ist nur der 3BP Hatchback betroffen? Beim Fastback sowie dem CX-30 hört man wenig/nix in unserem Forum zu diesem Thema?

Drücke euch natürlich die Daumen damit die Zoom-Zoom Freude weiterhin bleibt 👍
Weiss nicht ob die Probleme nur beim Hatchback auftreten...

Mein Fastback macht tatsächlich (Klopf auf Holz...) überhaupt keine Faxen...
 

RedM3Samurai

Mazda-Forum User
Dabei seit
03.05.2019
Beiträge
320
Zustimmungen
350
Ort
Graz Umgebung
Auto
Mazda 3 BP anniversary edition / Skyactiv X
Schönen guten Tag liebes Forum,

6 Tage nach meinem Hochzeitstag und Werkstattaufenthalt Nr. 4, gibt´s hier jetzt wieder den gewohnten Bericht.

War letzten Dienstag also zum 4. mal beim Freundlichen. Der zuständige Mazda Austria Mann war auch wieder da. Er hat mir dann zwar gesagt, dass er nicht extra wegen mir gekommen ist, aber er hatte dieses Monat noch einen Termin mit dem Händler offen und hat das dann gleich mit meinem Termin verbunden. Das war schon das Erste sehr positive an diesem Tag (dass er wirklich wieder da war). Nach einer kurzen Fachsimpelei, hauptsächlich über die Assistenzsysteme (war auch sehr interessant), übergab ich das Auto und machte mich per "Eltern Taxi" wieder auf den Heimweg. Werkstattleiter und Mazda Austria waren sich zu dem Zeitpunkt noch nicht sicher, ob sie das alles innerhalb dieses 1 Tages erledigen können. War also offen, ob ich das Auto an diesem Tag wieder bekomme. Die Aufgabe für die Werkstatt war, dass B-Säulen Geräusch und das Klappern / Schlagen aus Richtung Kombiinstrument / HUD zu beheben. Um ca. 13:30 kam der Anruf des Werkstattleiters, dass sie die Arbeiten jetzt beendet haben und ich bitte vorbeikommen möge, um zu testen, obs jetzt behoben ist. War dann um 15:00 wieder dort und war sehr gespannt auf die Testfahrt. Der Mazda Austria Mann war immer noch da (TOP) und wir sind dann zu zweit auf die mittlerweile alt bekannte Teststrecke gefahren. Nicht nur 1mal, wir sind die Strecke 4mal abgefahren. Bei der Einfahrt zu diesem holprigen "Feldweg" stand die Polizei, die dort Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt hat. Wir sind dort, weils halt die "Einfahrt zur Teststrecke" war ein paar mal vorbeigefahren. Hin- und zurück, wieder hin- und zurück. Es war am Ende wirklich richtig lustig, weil die Polizisten schon so blöd geschaut haben. Da wir beide auch keine Masken auf hatten, bin ich fix davon ausgegangen, dass sie uns auch noch aufhalten. Aber ausser eigenartigen Blicken, kam da sonst gottseidank nichts mehr....

Und das Beste an dem Ganzen: Es war still im Auto. Kein Geräusch mehr aus Richtung Kombiinstrument / HUD, kein B-Säulen Geräusch mehr. Er hat mir dann erklärt, was sie gemacht haben: Das Kombiinstrument wurde ausgebaut und der dahinter liegende Kabelbaum unterfüttert. Da meinte man, dass der etwas Spiel hatte und das durchaus sein könnte, dass der bei Unebenheiten wo dagegen schlägt und das das Geräusch verursacht. Gleichzeitig wurde beim HUD auf Verdacht hin etwas Dämmungstape angebracht. Bei der B-Säule hat man die Verkleidung abgenommen und da dahinter nochmal gedämmt und unterfüttert.
Ich konnte es beim Verabschieden nicht richtig glauben. Sollte es das jetzt wirklich gewesen sein? Muss ich wirklich erst im Herbst wieder in die Werkstatt zum Reifen wechseln? Ich war noch etwas ungläubig....

Also ab nach Hause und gleich bei uns im Ort die Rumpelstrassen abgefahren. Fantastisch. Es war endlich so, wie ich mir das immer vorgestellt habe. Das Geräusch aus Richtung Kombiinstrument / HUD ist in ganz seltenen Fällen noch zu hören (zB bei einem Bahnübergang bei mir in der Nähe), aber das ist wirklich so selten, dass ich glaube, dass mich das nicht weiter stören wird. Sie haben da auf alle Fälle beim richtigen Teil angegriffen. Nachdem ich aber nicht sehe, wie es jetzt hinter dem Kombiinstrument ausschaut, kann ich nicht beurteilen ob da vielleicht noch irgendwo Schaumstoff hingehört, dass es zu 100% weg ist. Aber wenn es so bleibt wie jetzt, würde ich deswegen ziemlich sicher auch nicht mehr auf eine neuerliche Nachbesserung bestehen. Es ist wirklich sehr gut jetzt.

Aus lauter Freude bin ich dann am Freitag ca. 100km unter Tags gefahren und am Samstag nochmal 100km um ca. 23:00. Weil die Lust einfach da war mit dem Auto zu fahren. Das was eigentlich schon vor 6 Monaten hätte sein sollen ;-). Das war richtig, richtig fett. Gerade die Samstag Nacht Fahrt über Landstrassen war genial. Der X macht mir richtig, richtig Spass und er geht wirklich gut. Und endlich war es innen ruhig. Die Strassen waren KFZ frei und ich bin ihn wirklich sportlich gefahren. 140, 150 waren zwischendrin immer mal am Tacho. Vor den Kurven stark anbremsen, und danach zB mit der 2. bei 70 wieder voll auf die Tube, 100 in die 3. und in die 4. kam ich dann öfters schon gar nicht mehr ;-). Unglaublich geil. Er liegt richtig gut auf der Strasse, die Sitze bieten ausreichend Seitenhalt, ohne dass man zu sehr hineingequetscht ist, der X geht richtig gut, das automatisierte Matrix LED Licht funktioniert auf der Landstrasse super und und und. War wirklich eine tolle Ausfahrt.

Sonntag früh bin ich dann zum Bäcker gefahren. 8 bis 9 Stunden nach der letzten Fahrt. 8 bis 9 Stunden davor war nichts und jetzt auf einmal war das B-Säulen Geräusch wieder da. Die ganze Strecke zum Bäcker und wieder retour. Ich war fassungslos. Das kann doch gar nicht sein... Da ist tagelang Ruhe und dann fängts wieder an...
Ich dachte wirklich, dass jetzt alles beseitigt ist, aber das Geräusch was als Erstes da war, ist anscheinend auch das Hartnäckigste und lässt sich nicht so einfach loswerden. Als ich mich dann selbst nochmal auf die Suche nach einem Fehler gemacht habe, habe ich tatsächlich etwas entdeckt (siehe Fotos).
Innen bei der Türe dieses Plastikding. Das ist auf der Beifahrerseite bombenfest mit der Pianoblack Leiste verbunden (von innen). Auf der Fahrerseite hält das Ding dort aber nicht. Ich kann es mit viel Mühe zwar in die richtige Position bringen, es springt aber sofort wieder raus. Ich will es noch nicht ganz glauben, dass das das Geräusch verursacht, es spricht aber sehr vieles dafür.

Ich habe die Bilder heute meiner Werkstatt geschickt. Ich kann sofort vorbeikommen, der Meister schaut sich das an und wird das Ding irgendwie so befestigen, dass es hält. Ich hoffe sehr, dass das Geräusch wirklich daher kommt. Vielleicht könnten alle, die das Geräusch ebenfalls haben, mal schauen ob dieses Plastikding auf der Seite wo das Geräusch auftritt, auch nicht mehr richtig befestigt ist. Wenn das bei allen so ist, muss es ja daher kommen.

Es klingt auf alle Fälle plausibel. Das Einzige, was ich nicht nachvollziehen kann: Warum ist das Geräusch weg, wenn man das hintere oder vordere Fenster 1mm öffnet. Vorne verstehe ich ja noch, aber hinten???
Und warum war das Geräusch nach jedem Werkstattbesuch ein paar Tage weg und kommt dann wieder, wenn bei diesem fotografierten Teil nie etwas gemacht wurde? Ganz plausibel ist es nicht, vieles ist aber erklärbar: Das Geräusch ist bei Kälte viel eklatanter, auch bei trockenem Wetter viel schlimmer, als wenns regnet. Macht alles Sinn, denn wenn dieser harte Kunststoff irgendwo reibt, macht das bei Kälte und trockenem Wetter sicher mehr Geräusche. Bei Regen zB ist es dort immer ein bisschen feucht, deswegen wird das Geräusch wahrscheinlich auch gedämmt. Die Hoffnung ist groß, dass es wirklich davon kommt.
Nachdem ichs heute nicht in die Werkstatt schaffe, werde ich das morgen machen. Dann wissen wir mehr.

Und wenn es das nicht ist, werden wir weitersuchen. Garantie läuft noch 2,5 Jahre, bis dorthin werden wir das schon in den Griff bekommen;-). Das ist auch der Anspruch meiner Werkstatt. Und da möchte ich jetzt noch kurz ein wirklich großes Lob aussprechen: Es war wirklich ein langer Weg, bis meine Probleme von allen Seiten wirklich Ernst genommen wurden. Der Werkstattleiter meines Händlers war aber wirklich von Anfang an bemüht mir zu helfen und seitdem Mazda Austria auf den Zug aufgesprungen ist, ist das eine sensationelle Aufarbeitung bzw. Zusammenarbeit. Wir probieren wirklich gemeinsam die Dinge zu lösen.

Und bis auf dieses B-Säulen Thema haben sie es wirklich geschafft alles zu beheben bzw. soweit zu verbessern, dass es nicht mehr störend ist (MZD Display vibriert manchmal nach wie vor leicht -> vielleicht bitte ich sie da nochmal das Display abzuschrauben und noch ein bisschen zusätzlichen Filz aufzubringen; das Kombiinstrument / Hud Geräusch ist ganz selten noch hörbar). Und das war in Summe wirklich, wirklich viel.

Wenn ich hier oder auf FB Berichte von anderen Leidtragenden mit denen Ihren Werkstätten lese, bin ich gleich noch viel erleichterter, dass ich meinen Händler habe. Der Bericht von ToniMontana im anderen thread von letzten Dienstag ist sowieso der Gipfel. Wie kann es sein, dass Kunden so behandelt werden? Und dass diese ganzen Geräuschthemen nicht längst schon hinlänglich bekannt sind, verstehe ich auch nicht. Das sind ja schon lange keine Einzelfälle mehr. Ich will nicht wissen, wieviel Kunden Mazda dadurch in Zukunft nicht mehr sehen wird. Es werden einige sein. Es ist schon ärgerlich genug, wenn das neu angeschaffte KFZ so viele Fehler aufweist. Wenn man dann aber als Kunde auch noch im Regen stehen gelassen wird, ist alles zu spät.

So wie sie sich bei mir verhalten haben, haben Sie einen Kunden nur noch enger an die Marke gebunden. Ja ich war stinksauer, enttäuscht und wütend. Aber so wie das die letzten 2 Monate alles abgelaufen ist, würde ich weder der Marke, noch meinem Händler jemals den Rücken kehren. Irgendwie habe ich jetzt auch das Vertrauen, dass ich weiss, dass mir hier immer geholfen werden wird. Der Händler (und ich denke auch, der zuständige Mazda Austria Mann) wissen durch die ganzen Themen, dass ich keinen Bullshit verzapfe und die Dinge wirklich da sind. Das hilft halt ungemein.

Ich möchte daher diesmal auch wirklich Werbung für meinen Händler machen. Es ist ein eher kleiner, ländlicher Händler, wo es total familiär zu geht. Dort arbeiten seit langer Zeit die gleichen Mitarbeiter (auch das sagt einiges aus) und so schwierig das im Herbst / Winter war, so gefestigt scheint unsere "Beziehung" jetzt zu sein. Vielen Dank vorallem an den Werkstattleiter Hr. Helmut Habit. Danke Heli!!!

Also alle aus der Steiermark, Slowenien oder den angrenzenden Bundesländern:
Mazda Marko
Marburgerstrasse 25
8430 Leibnitz

Hier wird euch definitiv auch bei Problemen geholfen!

B-Säulen Geräusch dich kriegen wir auch noch ;-)
 

Anhänge

  • Fahrerseite bearbeitet.PNG
    Fahrerseite bearbeitet.PNG
    809,4 KB · Aufrufe: 48
  • Beifahrerseite bearbeitet.PNG
    Beifahrerseite bearbeitet.PNG
    1,2 MB · Aufrufe: 47

Bigteddy

Mazda-Forum User
Dabei seit
02.07.2018
Beiträge
697
Zustimmungen
740
Auto
Mazda 3 (2020) Skyactiv-X Automatik
Danke wiedermal für Deinen Bericht. Nachdem ich nun leider auch zu den Leidtragenden gehöre (und ja, die ersten 9 Monate war er still) bin ich sehr interessiert an Deinen Erfahrungen.

Anders wie Du werde ich mir das aber nur eine Zeit lang mit anschauen. Behebt die Werkstatt meine Probleme zu meiner Zufriedenheit ist alles ok und ich fahre den Mazda mindestens bis 2025 oder länger, behebt Sie die Probleme allerdings wiederholt nicht oder klappert es alle paar Monate erneut wird er nach 2-3 Jahren ausgetauscht (was ich aber eigentlich gar nicht möchte).
Aber dann defakt kein Neuwagen mehr !

Aber täglich mit einem Klapperfahrzeug rumzufahren werde ich mir nicht lange geben. Ist eigentlich schade nach meinem Toyota-Desaster, ich dachte Mazda wäre von der Verarbeitung um Längen besser. Nun habe ich meinen 3er BP fast ein Jahr und muss sagen: Nein, zumindest der 3er BP ist nicht das gelbe vom Ei. Schade, aber das Thema Japaner wäre dann bis Lebensende bei mir durch.

Nach meiner 1. Inspektion am 10.06. werde ich weiter berichten. Und nein, ich bin nicht überpingelich oder sonstwas, aber ein Neuwagen hat defakt nicht zu klappern ! Und es sind ja gleich mehrere Baustellen, nicht nur eine, das darf man auch nie vergessen.
 
Zuletzt bearbeitet:

RedM3Samurai

Mazda-Forum User
Dabei seit
03.05.2019
Beiträge
320
Zustimmungen
350
Ort
Graz Umgebung
Auto
Mazda 3 BP anniversary edition / Skyactiv X
Mein heutiges mail an den Händler und Mazda Austria. Ich stell das jetzt einfach 1:1 rein, dann spare ich mir ausufernde Berichte ;-) War gestern abend wieder 1 Stunde unterwegs. Eigentlich nur um das mit dem B-Säulen Geräusch endgültig für mich zu klären. Das habe ich auch geschafft, leider kamen da aber bei der Testfahrt erneut Dinge auf, die mir nicht gefallen haben. Aber lest selbst:


Guten Morgen,

ich fass mich kurz und bringe nur die Fakten.

B-Säulen Geräusch: Es kommt fix von dem gestern fotografierten Teil. Ich habe es geschafft das Teil wieder in die richtige Position zu bringen -> Geräusch weg. Das Teil wieder rausgeholt -> Geräusch da. Diese Plastiklippe ist nicht mit der Karosserie verbunden, deswegen hält das auch nicht. Ich kann das Geräusch jetzt nach Lust und Laune wegmachen oder wieder „ertönen“ lassen. Ich weiss nicht, wieviele Leute dieses Thema haben. Es sind unzählige. Bis heute konnte mir keiner sagen, woher das Problem kommt und wie es behoben werden kann. Nicht mal Mazda selbst. Ich habs jetzt gefunden. Bekomme ich dafür was? 😉

MZD Display: Es vibriert wieder relativ stark. Kann man das nochmal abschrauben und mit noch mehr Filz unterlegen?

HUD: Es tscheppert nach wie vor bei stärkeren Unebenheiten. Bei Geschwindigkeitshupferl geht’s beim Rauffahren „Klack“ und beim Runterfahren „Klack Klack“. Es ist tendentiell in weniger Situationen da und es braucht a bissi Geschwindigkeit und Hupferl (im Ort Leibnitz sind, soweit ichs im Kopf habe, ähnliche Gegebenheiten), aber es ist nach wie vor da. Hab dann mit einem flauschigen Mikrofasertuch von oben leicht Druck auf das HUD ausgeübt und bin die Hupferl nochmal gefahren (rechte Hand vorne beim HUD, linke am Lenkrad). Geräusch weg.


NEU:


  • Ein ganz tiefes Vibrieren / Brummen im 2. Gang bei 2.500 bis 3.000 Umdrehungen. Beim Halten der Drehzahl ist das Geräusch permanent da. Das habe ich vor letzten Dienstag nie gehört, das erste mal trat es auf, als ich mit Philipp bei der Abnahmefahrt war. Das tritt jetzt nach Lust und Laune auf. Gestern abend ständig, heute früh gar nicht. Ich hab davon ein Video gemacht (kanns auf ein paar Sekunden zusammenschneiden), nur damit ihr wisst, was ich meine. Schick ich euch dann. (meine Frau hat es, als ichs ihr heute früh gezeigt habe, gleich gehört….). Ich hoffe nur nicht, dass das irgendein Motorproblem ist und wieder „nur“ Vibrationen…
  • Ein ganz hochfrequentes „klingeln“ aus Richtung Lautsprecher Fahrertür. Das habe ich am Samstag das erste mal gehört und gestern wieder die ganze Zeit bei unebenen Strassen. Was ist das jetzt wieder?


Die 2 neuen Sachen muss ich weiter beobachten, da weiss ich im Moment zu wenig. Aber das sind beides Dinge, die vorher nicht da waren…..

Ich komme heute daher nicht vorbei, wir werden nochmal einen „richtigen“ Termin brauchen. Ich mag nur momentan nimma. Da reden wir uns einfach zusammen. Das Video von dem Tiefen Brummen / Vibrieren schick ich dann per WhatsApp.
ENDE


Wir sind also noch nicht fertig. Leider.... Ich hoffe aber, dass die Kooperationsbereitschaft so hoch bleibt, wie die letzten 2 Monate, dann werden wir das schon irgendwann schaffen... Kann zufällig jemand zu meinen 2 neuen Punkten etwas sagen? Kennt das jemand?
 

RedM3Samurai

Mazda-Forum User
Dabei seit
03.05.2019
Beiträge
320
Zustimmungen
350
Ort
Graz Umgebung
Auto
Mazda 3 BP anniversary edition / Skyactiv X
Danke wiedermal für Deinen Bericht. Nachdem ich nun leider auch zu den Leidtragenden gehöre (und ja, die ersten 9 Monate war er still) bin ich sehr interessiert an Deinen Erfahrungen.

Anders wie Du werde ich mir das aber nur eine Zeit lang mit anschauen. Behebt die Werkstatt meine Probleme zu meiner Zufriedenheit ist alles ok und ich fahre den Mazda mindestens bis 2025 oder länger, behebt Sie die Probleme allerdings wiederholt nicht oder klappert es alle paar Monate erneut wird er nach 2-3 Jahren ausgetauscht (was ich aber eigentlich gar nicht möchte).
Aber dann defakt kein Neuwagen mehr !

Aber täglich mit einem Klapperfahrzeug rumzufahren werde ich mir nicht lange geben. Ist eigentlich schade nach meinem Toyota-Desaster, ich dachte Mazda wäre von der Verarbeitung um Längen besser. Nun habe ich meinen 3er BP fast ein Jahr und muss sagen: Nein, zumindest der 3er BP ist nicht das gelbe vom Ei. Schade, aber das Thema Japaner wäre dann bis Lebensende bei mir durch.

Nach meiner 1. Inspektion am 10.06. werde ich weiter berichten. Und nein, ich bin nicht überpingelich oder sonstwas, aber ein Neuwagen hat defakt nicht zu klappern ! Und es sind ja gleich mehrere Baustellen, nicht nur eine, das darf man auch nie vergessen.
Das mit dem Beheben der Probleme wird am 10.06. nicht erledigt sein, das kann ich dir gleich sagen. 1. müssen sie deine Probleme mal anerkennen (bis jetzt hat die Werkstatt ja noch keine Ahnung, was auf sie zukommt) und dann werden sie es sicher nicht beim 1. mal schaffen. Dieser Illusion brauchst du dich nicht hingeben. Das wird mit einmal nicht getan sein.

Sehr schade, dass du jetzt so eine schlechte Meinung von der Marke hast. Ich habs am BN erlebt, welch tolle Autos sie bauen können. Mit dem BP allerdings werden sie einige Kunden verlieren. Da ist wirklich viel schief gegangen, vieles scheint auch werkseitig noch nicht behoben zu sein und die Werkstätten sind größtenteils auch nicht sehr kooperativ. Das ist traurig, denn ich bin nach wie vor überzeugt von Mazda, auch wenn mein BP dazu eigentlich keinen Anlass bietet.
 
Thema:

Mazda 3 BP anniversary edition - Stand der Dinge Tag 79, 2.800km

Mazda 3 BP anniversary edition - Stand der Dinge Tag 79, 2.800km - Ähnliche Themen

Verarbeitungsqualität Mazda (3) (BP und andere Modelle): Hallo Männers (und Frauen), da es glaube ich kein ähnliches Thema derzeit gibt habe ich mal gerade einen Thread zur Verarbeitungsqualität des...
Mazda 3 (BP) Kaufentscheidung Mazda 3 G122: Liebe Forumsmitglieder und Mazda 3 Fahrer, Ich bin aktuell dabei mir ein neues Fahrzeug zuzulegen und der Mazda 3 mit 122ps als Hatchback ist...
Diverse Probleme - Mazda 3 Fastback 2020: Hallo liebe Mazda-Freunde, ich bin seit fast 2 Wochen Besitzer eines Mazda 3 Fastback (Neuwagen) Der Wagen hat nun knapp 400 km aufm Tacho und...
Mazda 3 (BP)

Rost am BP?

Mazda 3 (BP) Rost am BP?: Hallo liebe Forengemeinde! ich bin seit Ende November Besitzer eines neuen Mazda 3 Skyactiv G. (EZ11/2019) Das Auto ist wirklich der Hammer! Ich...
Mazda 3 (BP)

Probleme und Fehler

Mazda 3 (BP) Probleme und Fehler: Moin ich bin stolzer Besitzer eines Mazda 3 BP (Fastback) von März 2020 und ich habe schon so ein paar Sachen aufgeschrieben die ich über die...
Oben