Mazda 3 (BK) 2.0 Diesel durchzug ab 3000 RPM

Diskutiere Mazda 3 (BK) 2.0 Diesel durchzug ab 3000 RPM im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Hey Leute, wollte euch mal zu euren Erfahrungen mit dem Mazda 3 BK 2.0 (143 PS) Diesel ausfragen. Erstmal, die Karre geht ja wie Gift bis 2500...

  1. #1 Spieler22, 09.04.2014
    Spieler22

    Spieler22 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    06.02.2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute, wollte euch mal zu euren Erfahrungen mit dem Mazda 3 BK 2.0 (143 PS) Diesel ausfragen. Erstmal, die Karre geht ja wie Gift bis 2500 Umdrehungen und fällt dann aber im Durchzug bei mir sehr sehr deutlich ab. Ich habe das Gefühl, als wenn er einfach nur noch iwie Diesel reinschiebt und die Motorsteuerung überfordert ist.

    Kleines Beispiel:

    Bei 130/140 km/h beschleunigen geht im 6. Gang schneller als im 5.
    Gleiches spiel bei der Autobahnauffahrt man kommt gemütlich mit 40 auf den Beschleunigungsstreifen. Das entspricht im 2. Gang etwa 2100 RPM im 3. Gang eher so 1500. Wenn man dann voll drauflatscht ist der 3. Gang wesentlich schneller, selbst wenn man zügig durchschaltet sobald er im 2. die 4000 RPM sieht.

    Ich hab das Gefühl wenn ich n 7. Gang hätte würde er schneller fahren als im 6. wo bei 3500-3700 RPM Feierabend ist. Ist das Drehzahlband da echt schon komplett am Ende? Maximal laut Tacho hab ich 220Km/h geschafft ( Bergab, Sonne aufm Tank, Bullen im Nacken, Kneipe in Sicht ;-) )

    Der Vergleich hinkt vllt, aber der Lexus IS 220d wurde ab 3000 RPM erst richtig warm und zog bis 4500 richtig durch. Da lohnte selbst bei 180 noch das Runterschalten aus dem 6. in 5. Gang wenn man schneller beschleunigen wollte. Aber auch bei niedrigeren Geschwindigkeiten, habe ich das Gefühl das man den Mazda besser unter 2200 Umdrehungen bewegt. Allein vom Sound hab ich schon ein schlechtes Gewissen, wenn er im 1. und 2. Gang mal die 3000 Umdrehungen sieht. Da klingt der Lexus noch schön geschmeidig.

    Danke fürs lesen und noch besser für Antworten
    Grüße :-D
     
  2. #2 guest_jo, 10.04.2014
    guest_jo

    guest_jo Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    14.10.2009
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda 3 2.0 MZR-CD Active+ ;BK 2008
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 2 Kizoku G90 6/2018
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Das ist bei mir nicht so.
    Drauf-latschen im 3. Gang bei 1500RPM, da passiert bei mir DEUTLICH weniger als drauf-latschen bei 2100RPM was vom Drehmomentverlauf her auch logisch ist.
    Am Wochenende is lange Tour angesagt da teste ich dein Beispiel bei 130/140 km/h nochmal.
     
  3. #3 Manuela, 10.04.2014
    Manuela

    Manuela Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.01.2009
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mazda 3 BM D-150 Sportsline Soulred
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich kann das auch nicht nachvollziehen. Wenn ich mal Kraft brauche, drehe ich bis 4000, dann wirds aber langsam zäh. Ich finde auch den Sound richtig gut, so ab 3000 hat das nichts mehr mit Diesel zu tun, das klingt gut. Zum Vergleich das Auto meiner Fahrgemeinschaft, ein Seat Leon Diesel, der nagelt laut, der ist brummig und knurrig in unteren Drehzahlen, der ist nur laut und nervig in oberen Drehzahlen, die Karre hat den Charme eines Traktors.
    Vielleicht ist bei Dir was nicht in Ordnung. Es gab mal vor ein paar jahren ein Softwareupdate, ist das bei Dir schon drauf?
     
  4. #4 Spieler22, 10.04.2014
    Spieler22

    Spieler22 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    06.02.2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Danke fuer die Antworten.

    Software Update ist das neuste laut Mazda drauf.

    zu dem 2. und 3. Gang Beispiel

    im 2. Gang ist Übersetzungsbedingt ein Rpm viel weniger Geschwindigkeit als im 3. Gang und ab 1500/1600 kommt bei mir der Turbo. Die Drehzahl steigt im 2. wie im 3. ähnlich schnell an, nur hab ich a) im 3. 2500Rpm nach oben Luft und b) bedeutet 4000 Umdrehungen im 3. noch eine viel höhere Geschwindigkeit.
    Beim Auffahren auf die Autobahn:
    3. Gang 45-105
    4. Gang 105- 130/140 weiß grad nicht so genau
    5. Gang wird übersprungen
    6. Gang 140-ende

    Zum Sound, dann haben wir hier komplett subjektive Auffassungen. Der Lexus 220d klingt meiner Meinung nach nicht wie ein Diesel ab 2000 Umdrehungen. Das ding läuft glatt wie Öl, wohingegen mein Mazda richtig brummt und kränkelt vom Sound her. Auch finde ich die Turbosounds vom Lexus einfach nur episch. Der pfeift so fröhlich vor sich hin :D
    Richtig wahrnehme ich den akkustisch nur, wenn ich im 2. Gang bei etwa 2100 Umdrehungen vom Gas gehe im Mazda.
     
  5. #5 guest_jo, 10.04.2014
    guest_jo

    guest_jo Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    14.10.2009
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda 3 2.0 MZR-CD Active+ ;BK 2008
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 2 Kizoku G90 6/2018
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Irgendwas passt da nicht. Wenn dein Motor bei 1500RPM nennenswerten Schub erzeugt dann haben wir unterschiedliche Motoren.
    [​IMG]
    Meiner fühlt sich etwa so an wie die orange Kurve vorgibt aber vielleicht ist deiner ja auch gechippt.
     
  6. #6 Spieler22, 10.04.2014
    Spieler22

    Spieler22 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    06.02.2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Gechipt ist er leider nicht :D ich denke aber immer wieder drüber nach :o nur ist das nicht günstig und verbrauchstechnisch reißt man damit wohl auch nicht so viel raus. :(
    Inwieweit haben moderne Turbomotoren eigentlich eine Serienstreuung, was Drehmoment und Leistung angeht?

    Ich glaube ich habe mich ungünstig ausgedrückt.
    Betrachte mal den Beschleunigungsvorgang auf die Autobahn als Ganzes, eine Einheit:
    3.Gang:
    Komme ich also um die Kurve gefahren mit etwa 40-50km/h und gehe kurz vor Kurvenende leicht aufs Gas und steigere das dann mit erreichen der Geraden(da hab ich dann vllt schon 55km/h) zu nem Kickdown. Da ziehts einem bald die Schuhe aus so geht die Post ab und das locker bis 105-115 km/h.

    2. Gang:
    Ich komme mit 40-50km/h um die Kurve, kann kurz vor Kurvenende noch nicht aufs Gas gehen weil mir sonst womöglich die Karre wegrutscht. Trete dann voll drauf mit erreichen der Geraden und merke so " oh scheisse, Drezahlband zu ende obwohl rein optisch noch 1500 Umdrehungen bis zum Begrenzer drin sind " 3. Gang wieder Vollgas.
    Die Zeit die ich zum Schalten brauche, braucht der Motor bei mir niemals, wenn ich gleich mit dem 3. Gang auffahre um aus dem Pott zu kommen.

    Das Drehzahlband ist bei 3500 Umdrehungen einfach schon komplett vorbei, so wie der rote Strich in dem Diagramm fühlt sich das an, da ist das Drehmoment genauso wie bei 1500 Umdrehungen( ungeachtet der Werte im Diagramm nur der Verlauf) .

    Ich gebe dir Recht wenn du sagst bei 40 km/h im 2. geht mehr die Post ab als im 3.
    Betrachte ich das aber über die komplette Vorgangslänge des Auffahrens auf die Autobahn komm ich mit dem 3. von Beginn an günstiger bzw. schneller auf 130 km/h und ich schalte nicht wie die letzte Mutti ;) 8) .

    Insgesamt kann ich mich auch recht gut mit dem Diagramm identifizieren, kenne es aber auch anders vom oben erwähnten Lexus IS 220d der auch über 3500 Umdrehungen noch richtig gut durchzieht und das weit über die 4000 hinaus. Gut die Karre hat auch mehr Leistung.

    Mich wundert halt bei 150-160km/h im 6. Gang aufs Gas gehen. Man bekommt noch merklich Schub vermittelt der aufeinmal ab ca 180 komplett weg ist.
    Das Gefühl, wenn ich n 7. Gang hätte der die Drehzahl runter bringt, wäre mehr drin bleibt. Aber gut das ist ja auch kein Rennauto sondern ein Traktor :p
     
  7. #7 guest_jo, 14.04.2014
    guest_jo

    guest_jo Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    14.10.2009
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda 3 2.0 MZR-CD Active+ ;BK 2008
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 2 Kizoku G90 6/2018
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ich vermute ich verstehe was du meinst. Daß ab 3500 nicht mehr viel kommt kommt mir bekannt vor, ich fahre aber fast nie solche Drehzahlen. Wenn dann habe ich aber manchmal schon gedacht daß 6-Gang eben aufgrund der Dauer der vielen Schaltvorgänge suboptimal ist.
    Was mich eher interessiert sind die Gangabstufungen beim NICHT-sportlichen fahren.
    Da geht es mir oft so, daß mir der Drehzahlabfall von Gang 2 nach Gang 3 zu hoch ist. Gerade bei kaltem Motor stört es mich, daß man den 2. eigentlich bis über 2500 drehen muß, damit im 3. überhaupt noch was kommt und ich rede jetzt wirklich von gemächlichem warmfahren. So weit ich mich entsinne kuppelt man nach diesem Schaltvorgang bei 2500 RPM mit 1500 RPM wieder ein, was mir als Sprung halt sehr viel vorkommt.
    P.S. Ich habs noch getestet am WE.
    130km/h tempomat 6.Gang ->Vollgas->140km/h
    130km/h tempomat 5.Gang ->Vollgas->140km/h
    Ich hätte eine Stoppuhr gebraucht. Gefühlt ist der Anzug sehr ähnlich, eventuell leichter Vorteil im 5. Gang. Müsste man mal messen weil das Motorengeräusch da auch die Wahrnehmung verzerrt.
     
  8. #8 Spieler22, 14.04.2014
    Spieler22

    Spieler22 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    06.02.2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Der Drehzahlabfall beim Schalten ist meiner Meinung nach gut gewählt. Fürs Mitschwimmen im Stadtverkehr kann man bequem einen Schaltpunkt von 2000-2200 Rpm wählen.
    Der Abfall beträgt bei mir in etwa:
    1.->2. Gang 2000---> 1200
    2.->3. Gang 2000---> 1350
    3.->4. Gang 2000---> 1430

    Damit kann ich im Stadtverkehr gut mitfahren. Ich habe nicht das gefühl das der 3. Gang bei 1350 RPM sonderlich lahm wäre.

    Da hat der Lexus IS 220d aber ein ganz anderes Kaliber von Turboloch. Den musst du zwingend im ersten Gang bis 3000 RPM fahren weil der 2. Gang wirklich 1100 RPM niedriger übersetzt ist und der Turbo beim Lexus erst um 2000+ überhaupt etwas macht. Man fährt den Lexus bei 1600 RPM mit 60km/h im 3. Gang o.O
    Aber das fühlt sich beim Lexus alles garnicht so schlimm an, weil er einfach viel viel geschmeidiger klingt bei 3000 RPM auch mit kalten Motor. Das schlechte Gewissen will sich nicht einstellen.
    Dennoch glaube ich nicht, dass du dem Motor deines Mazdas sonderlich viel schadest. Wenn du ihn nach ca 10-20 Sek. Standgas ( hat man ja meistens beim Ausparken ) auch mal bis 2500-3000 drehst. Die "neueren" Turbodieselmotoren sehen das laut dem Mazdatechniker nicht so kritisch. Ich persönlich fahre immer mit Standgas vom Parkplatz. Fahre dann die Wohngebietsstraße mit 1400RPM im 3. Gang und das ca 1,5 min und danach habe ich nicht das Gefühl, dass er noch sonderlich Kaltstartprobleme macht. Im Winter lass ich ihn auch mal 30-50 Sek im Stand an bevor ich dann vom Hof rolle( Aber "psssst" darf man ja in Deutschland eigentlich nicht :p ).
     
  9. #9 michael060392, 07.05.2015
    michael060392

    michael060392 Stammgast

    Dabei seit:
    30.04.2015
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mazda 3 BK MZR-CD Kintaro Edition
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass der Motor im unteren Mittelfeld besser zieht, als im oberen Drehzahlbereich. Das ist aber auch dem Kennfeld geschuldet. Wenn ich mir die Drehmoment-Kurve anschaue, hat der Motor die meiste Kraft (nicht Leistung) zwischen 2.000 RPM und 2.500 RPM. Darüber fällt das Drehmoment wieder.

    Gleichzeitig muss bei höheren RPM immer mehr Kraft aufgewendet werden, um die beweglichen Teile noch weiter zu beschleunigen (Eigenwiderstand nimmt überproportional zu), sodass er bei 3.000 RPM schon fast die maximale Leistung (139 PS) hat. Deswegen ist bei Standard-Bedingungen auch bei 203 km/h Schluss. Das entspricht 3.500 RPM, wo der Motor die maximale Leistung (143 PS) hat. Darüber wird der Eigenwiderstand so groß und das Drehmoment so viel kleiner, dass die Leistung wieder abnimmt. Und wenn die Leistung kleiner wird, wird das Auto auch nicht mehr schneller.

    Ich kann mir durchaus vorstellen, dass der Mazda 3 mit einem etwas länger übersetzten 6. Gang noch ein bisschen schneller fahren könnte. Das ginge dann allerdings auf Kosten der Kraftstoffverbrauchs, da der Punkt des geringsten spezifischen Verbrauchs auf eine höhere Geschwindigkeit verlagert würde, wo der Gesamtwiderstand aber wieder höher wäre.
     
  10. #10 MFseries, 07.05.2015
    MFseries

    MFseries Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    116
    Auto:
    Mazda 3 MPS BL
    KFZ-Kennzeichen:
    Bedenkt auch bitte, warum das Drehzahlband bei 3500 wieder einbricht.... Ihr habt nen kleinen Turbodiesel, dazu nichtmal nen Biturbo wie im BM.

    ISt ganz normal, der Lader ist klein gewählt, dass er mit wenig Abgasmenge schnell auf Touren kommt und schon ab 1500-2000 Druck anliegt.


    Beim MPS zum Beispiel gehts auch erst bei 3000 los, der zieht dann bis 5500, danach kommt nimmer viel, da der Lader nich mehr kann.


    Man kann zwar minimal mit der Software und dem Haltedruck nachhelfen, aber nicht viel, denn obenrum produzieren die Lader nur noch heisse Luft, die nix bringt.
     
  11. #11 Bauer_Knolle, 30.05.2015
    Bauer_Knolle

    Bauer_Knolle Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    29.05.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 BK 2.0 MZR-CD143 GTA Kintaro
    Habe den BK mit 143 PS Diesel in Werkszustand gekauft und vor einiger Zeit aufgrund der Probleme mit de DPF ein wenig modifizieren lassen... Jetzt hat er keinen DPF mehr und 175 PS mit 415 Nm :-) Aber so oder so ist es normal dass der Motor ordentlich zwischen 2000 bis 3000 Umdrehungen anzieht - dann fällt die Kurve ab... Wie schon erwähnt ist der Turbo dann an der leistbaren Grenze angelangt. Ich denke einen größeren Turbo würde der Motor aber auch dauerhaft nicht aushalten. Mit der Leistungssteigerung ist jetzt die Power im Turbo-Bereich halt schon merklich mehr und der Motor zieht halt bis 4000 halbwegs kräftig durch, aber ein Benziner der Drehzahl braucht ist es eben nicht sondern ein Diesel. Man muss halt ein Gefühl für den Motor entwickeln und dann ist es kein Problem so zu schalten dass man immer im richtigen Drehzahlbereich ist ;-)
     
Thema: Mazda 3 (BK) 2.0 Diesel durchzug ab 3000 RPM
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda gg diesel motorleistung erst ab ca 2500 upm

    ,
  2. motor drehmoment mazda 6 diesel

    ,
  3. Mazda 3 bk Diesel zieht ab 3000 Umdrehungen nicht

    ,
  4. Drehmomentkurve mazda 5,
  5. mazda 6 zieht erst ab 2500,
  6. mazda cd143 nimmt erst ab 2000 gas an,
  7. auto motor diesel druckabfall bei 2000 upm,
  8. mazda 6 turbo erst bei 2500 umdrehungen,
  9. mazda 6 diesel 2.0 turbo bei wieviel umdrehungen kommt der turbo,
  10. zwischen 2000 und 3000 umdrehungen loch,
  11. leistungsdiagramm mazda 2.0,
  12. Mazda 3 2.0 2005 leistungsdiagramm,
  13. mazda 3 turbo ab 2500,
  14. leistungsdiagramm Mazda 6 GG 2.0 diesel,
  15. mazda 6 leistungsdiagramm,
  16. mazda 3 stellt bei vollgas ab,
  17. mazda 6 unter 2500 umdrehungen ist ein loch,
  18. mazda 6 gg drehmomentDiagramm,
  19. mazda diesel brummt von 2500 - 3000 umdrehungen,
  20. Diesel zieht erst ab 3000 Umdrehung,
  21. mazda 3 bk zieht erst ab 3000 umdrehungen,
  22. mazda 2.0 cd motor,
  23. leistungsdiagramm mazda 3 185 ps motor
Die Seite wird geladen...

Mazda 3 (BK) 2.0 Diesel durchzug ab 3000 RPM - Ähnliche Themen

  1. Mazda3 (BK) Ladeluftkühler Mazda 3 BK 2.0l Diesel

    Ladeluftkühler Mazda 3 BK 2.0l Diesel: Hallo, bei meinem Mazda 3 BK 2.0l-Dieselmotor ist der Ladeluftkühler undicht, sodass der Motor keine Leistung mehr bringt und immer öfter in den...
  2. Kaufberatung Mazda 3 2.2l Diesel

    Kaufberatung Mazda 3 2.2l Diesel: Hallo zusammen, ich bräuchte mal euer Schwarmwissen, ich bin am überlegen, mir einen Mazda 3 Diesel 2.2 150ps automatik von 08/2015 mit 150000km...
  3. DPF DIESEL-PARTIKEL-FILTER MAZDA 5

    DPF DIESEL-PARTIKEL-FILTER MAZDA 5: Ich habe Mazda 5 der blinkt DPF ich habe auf you tube gesehene wie sie mit eine Kabel entfernt haben, sollte man versuchen und gibt es in hier aus...
  4. Mazda5 (CW) Mazda 5 1.6 MZR-CD - plötzlich träge & Leistungsloch nach Schaltvorgang

    Mazda 5 1.6 MZR-CD - plötzlich träge & Leistungsloch nach Schaltvorgang: Hallo Forum, seit heute habe ich das subjektive Gefühl, dass unser 5er ein wenig träge geworden ist. Es hat jetzt knappe 11.000 km auf dem Buckel...
  5. Mazda Premacy Diesel / Kein Durchzug

    Mazda Premacy Diesel / Kein Durchzug: Hi an alle. Folgendes Problem. Unser Familienwagen Mazda Premacy (leider kein Baujahr zur Hand) Diesel 2.0 l Der Durchzug...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden