Mazda 3 2.0 - Motorleistung

Diskutiere Mazda 3 2.0 - Motorleistung im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Hallo zusammen, habe nun mit meinem M3 2.0 Benziner (Facelift) in 8 Monaten gut 8500 Km runter. Und habe, nachdem das Auto nun eingefahren sein...

  1. #1 Rainer63, 26.08.2008
    Rainer63

    Rainer63 Neuling

    Dabei seit:
    27.02.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 2.0 GTA Plus
    Hallo zusammen,

    habe nun mit meinem M3 2.0 Benziner (Facelift) in 8 Monaten gut 8500 Km runter. Und habe, nachdem das Auto nun eingefahren sein sollte eine Frage bezüglich der Motorleistung/Charakteristik:
    Habe vorher einen 323 F V6 Bj.97 mit 144 PS gefahren. Im Vergleich zu meinem alten 323 fällt mir auf, dass der M3 im unteren Drehzahlbereich, so bis 3500 U/min deutlich besser zieht und auch spontaner aufs Gas anspricht.
    Was mich allerdings etwas verwundert: Im höheren Drehzahlbereich war der 323 V6 deutlich agiler. Dem M3 geht so bei 5.500 U/min doch etwas die Luft aus, beim 323 V6 kam da noch ein richtiger Schub.
    Was denkt ihr, verändert/verbessert sich das noch mit höherer Laufleistung?
    Oder sollte ich mal den Spritverbrauch für ein paar hundert Km vergessen und das Auto mal in höheren Drehzahlen etwas "jagen"?
    Was sind eure Erfahrungen.

    Gruß Rainer63
     
  2. Vinni

    Vinni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ex Mazda 3 Kintaro 2,0 MZR, jetzt Ford Mondeo MK4
    Zweitwagen:
    Citroen Berlingo II MS + 1,6 16 V Benziner
    Hallo,
    das max. Drehmoment liegt zwar erst bei 4000 U/min an, aber unter der Drehzahl liegt aufgrund der Modifikationen am Ventiltrieb auch schon einiges an, daher dürfte der Durchzug untenrum besser sein. Nicht bestätigen kann ich eine nachlassende Drehwilligkeit und Leistung ab 5500 U/min. Meiner zieht bis 6500 U/min sauber durch, notfalls geht es in den ersten 4 Gängen bis knapp 7000 U/min. Der Unterschied wird wohl an der weniger spitzen Leistungscharakteristik liegen.
    Eine Autobahnetappe mit langsam steigender Geschwindigkeit und Drehzahl könnte nicht schaden, um ev. Verkokungen an den Ventilsitzen zu verbrennen.
    Liege jetzt auch bei knapp 9 tkm und auch ich merke (Einbildung??), wenn ich nur Land/Stadt fahre und im Schongang, dass der Wagen nach einer längeren Autobahnetappe wieder etwas besser geht.
    Gruß
    Vinni
     
  3. #3 Kintaro, 26.08.2008
    Kintaro

    Kintaro Guest

    Auch bei meinem kann ich eine nachlassende Drehfreude nicht feststellen, im Gegenteil. Vor dem Mazda hatte ich einen Ford C-Max und einen Focus II jeweils mit dem 2 Liter Benziner und 145 PS. Beide Fahrzeuge waren von der Leistungsentfaltung und den Fahrleistungen her deutlich träger als der Mazda. Und meiner hat nen Kilometerstand von gerade mal 5000 km.
     
  4. #4 wirthensohn, 26.08.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    7
    Du kannst einen klassischen Vierzylinder nicht mit einem K-Serie V6 vergleichen, der eine variable Saugrohrsteuerung und einen turbinenartigen, linear ansteigenden Drehmoment- und Leistungsverlauf hat.

    Bei dem Zweiliter-Vierzylinder hast Du die ganz normale, bauchige Drehmomentkurve, die bis etwa 3.500 Umdrehungen steil ansteigt und dann wieder abfällt. Klar, dass jenseits von 4.000 Umdrehungen die Kraft stetig nachlässt.

    Beim V6 ist das ganz anders. Durch die enorm kurzhubige Auslegung und die dreistufige Saugrohrlängensteuerung steigen Drehmoment und Leistung praktisch linear an, bis (erst) bei 5.000 Umdrehungen das maximale Drehmoment und erst bei 6.000 Umdrehungen die maximale Leistung erreicht ist.

    Das sind absolut nicht vergleichbare Verhaltensweisen. Der V6 braucht und will halt entsprechende Drehzahlen, bevor er die gewünschte Leistung abgibt. Dadurch fühlt sich der V6 auf Autobahnen am Wohlsten und fühlt sich dort stärker an, während ein gleich großer, klassischer Vierzylinder eher für Stadt und Landstraße prädestiniert ist.

    Gruß,
    Christian
     
  5. #5 StefanM3, 26.08.2008
    StefanM3

    StefanM3 Stammgast

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 Active 1.6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZX-10R 2005 :-)
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    bei den 2.0ern hat mazda aber wenigstens eine variable ventilsteuerung der einlaßnockenwelle. das sollte den drehmomentverlauf von einem klassischen sauger unterscheiden und das drehmoment auch bei höheren drehzahlen verbessern. kurzhubige motoren sind eigentlich eher grade schlecht beim max drehmoment, daher kann ich das nicht ganz nachvollziehen. generell hat der 2.0er aber eh ein recht geringes drehmoment im vergleich zu anderen 2.0ern.
     
  6. #6 wirthensohn, 26.08.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    7
    Das stimmt so nicht. Der Zweiliter-V6 aus dem Jahr 1992 bringt es auf 172 Nm maximales Drehmoment und 144 PS. Die direkt vergleichbaren Zweiliter-Vierzylinder aus 626 GE und GF mit 136 PS brachten es zuletzt (2002) auf marktübliche 178 Nm.

    Wobei die Vierzylinder das bereits bei rund 3.500 Umdrehungen bewerkstelligten, während der Sechszylinder sich dafür bis 5.000 Umdrehungen Zeit ließ.

    Der Mazda3 2.0 bringt es auf immerhin 187 Nm bei 4.000 U/min. Ok, VW's 2.0 FSI kommt auf 200 Nm, aber das ist ein Direkteinspritzer der neuesten Generation und stellt derzeit das Maximum für Zweiliter-Sauger dar. Mit den 187 Nm steht Mazdas Zweiliter-Vierzylinder gut da unter den Konkurrenten mit vergleichbaren Motoren.

    Gruß,
    Christian


    P.S.: beim Zweiliter-V6 sehen Drehmoment- und Leistungskurve wie folgt aus. Gerade die Leistungskurve dürfte für einen Hubkolbenmotor höchst ungewöhnlich bis einzigartig sein:

    [​IMG]
     
  7. #7 StefanM3, 26.08.2008
    StefanM3

    StefanM3 Stammgast

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 Active 1.6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZX-10R 2005 :-)
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    naja, leistungstechnisch liegt beim 2.0 honda vorn mit 208nm/7000 und 200nm/2500 vtec sei dank, das macht auch der v6 nicht, selbst mein alter 2.0er 306 bj 97 hatte 193nm/5500.
    daher finde ich das für nen aktuellen motor nicht unbedingt besonders. naja, ist aber auch kein sportwagen, dafür gibts ja den mps:D
     
  8. #8 Biertrinker888, 27.08.2008
    Biertrinker888

    Biertrinker888 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    26.05.2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 2.0 Top Sport
    ich fahre auch einen Mazda 3 mit der 2l Maschine, mit mittlerweile 55tkm auf der Uhr. Für die 150PS die er hat, ist er wirklich lahm! Von unten heraus hat er kaum Drehmoment und wirklich viel kommt im oberen Drehzahlbereich auch nicht. Bei Tacho 200 will er in der Ebene auch nur widerwillig weiter Beschleunigen.
    Nen Bekannter mit seinem 1,6er A3 mit knappen 100PS kann mir beim Beschleunigen locker folgen. Es sei denn, ich drehe meinen bis ans absolute Limit aus...
     
  9. #9 Rainer63, 27.08.2008
    Rainer63

    Rainer63 Neuling

    Dabei seit:
    27.02.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 2.0 GTA Plus
    Das kann ich aber nun auch wieder nicht nachvollziehen. Meiner marschiert laut Tacho schon ganz locker über 200er Marke. Und dass du mit nem 1,6er A3 Probleme hast, kann ich mir auch nur schwer vorstellen. Da ist nach Werksangaben und Tests doch ein mehr als deutlicher Unterschied. 0-100 Km/h 9,0s WA, Test 8,5s, beim M3 zu 11,8s beim 1,6er Audi.
    Drehmoment 187 Nm zu 148 Nm.
    Vielleicht stimmt da was nicht mit deinem :?:

    Was mich einfach etwas stört, im Vergleich zu meinem 323 V6, dass er noch oben hinaus nicht so bereitwillig durchzieht. Beim 323 habe ich beim Überholen bei 90 Km/h einfach den 3. Gang eingelegt und ab gings. Beim M3 (mit 6-Gang) passierts mir doch manchmal, dass ich zu weit runterschalte und der Motor dann nicht mehr die nötige Leistung für den Überholvorgang bringt.
    Von unten heraus geht er, wie gesagt besser als der V6 Motor.

    Gruß
    Rainer63
     
  10. #10 Matthias2.0L, 27.08.2008
    Matthias2.0L

    Matthias2.0L Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    21.04.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 TOP 2.0L
    Zweitwagen:
    Yamaha DT-R 125
    Hi,

    Also kann ich mir kaum vorstellen. Ich weis zwar nicht wie sich das 6-Gang Getribe so verhält da ich noch den 2.0L 5-Gang hab. Aber bei mir geht unter 3000 1/min weniger und ab 3500 1/min kommt er dann richtig schön. Zieht dann auch durch also bis 6500 1/min. kein problem. Und mit meinem 5 Gang komm ich auch bis 225 km/h (weiter bin ich ihn noch nicht ausgefahren, weil sichs nie ergeben hat ;) )

    Vieleicht liegt es auch noch an der geringen km leistung. 8500 sind ja noch nicht sehr viel Km. (meiner hat schon ca. 35000 km)

    Evtl. öfters Autobahn fahren und nicht immer untertourig fahren so mach ich es zumindest. Schön hochbeschleunigen und dann kann mann auch mal untertourig fahren (durchschnittsverbrauch liegt bei mir so bei 8,5 L zur zeit)

    Mfg
    Matthias
     
  11. #11 Biertrinker888, 27.08.2008
    Biertrinker888

    Biertrinker888 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    26.05.2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 2.0 Top Sport
    Meiner wird eigentlich immer recht ordentlich gefahren. D.h. er wird i.d.R. nicht getreten wenn er kalt ist. Außerdem fahre ich täglich knappe 100km, davon 70km Autobahn, meist zwischen 130-160km/h. Der Verbrauch mit 8,0-8,5l ist fürn Benziner absulut in Ordung.
    Laut Tacho geht er wenn ich ihn lange genug laufen lasse auch laut Tacho bis knappe 220km/h. Mein Navi sagt dann etwa 202-205km/h.
    Im direkten Vergleich den Oktavia (1,8t mit 150PS) meines Vaters, den ich auch hin und wieder fahre geht laut Navi gemütlich seine 220. Kann auch gut sein, dass die Aerodynamik vom Oktavia besser ist, auch der Turbo macht noch ein wenig aus.

    Werde ich evtl. beim nächsten Service mal ansprechen. Ansonsten bin ich mit dem 3er völlig zufrieden!!!
     
  12. #12 Eggemonna, 27.08.2008
    Eggemonna

    Eggemonna Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 mps
    Hallo!

    Tja ich habe auch den 2.0 mit 5-Gangschaltgetriebe, meiner zieht auch bei 3500 Umdrehungen gut und ich habe nur 18000 km! Ich lass den Motor auch öfters mal hochdrehen (4500-5000 Umdrehungen), macht sich allerdings beim Verbrauch bemerkbar 9,5l sind schon etwas viel!
     
  13. #13 bAsTi-M3, 28.08.2008
    bAsTi-M3

    bAsTi-M3 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 Sport 2.0
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Ford Mondeo Kombi Titanium 2.0 TDCi
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Für seine 150PS geht der Wagen jetzt nicht soooo schlecht. Von vorheriger Almera mit 143PS ging eigtl. genauso gut, nur im Spurt von 0-100 war er defintiv nen Zacken schneller, obwohl der Wagen rein über Drehzahl ohne ein System wie VIS, VRIS oder VTEC arbeitet :)

    Habe meinen dreier nun auch schon auf der Bahn mal ein kurzes Stück unbegrenzt gejagt.. Laut Tacho -> Anschlag bei 230 km/h, laut Navi waren es 212 km/h. War auf der geraden, der Almera schaffte da auch nicht merklich mehr.. 219 km/h laut Navi, also kein allzugroßer Verlust vom alten auf den neuen aus meiner Hinsicht :)

    Bin mit der Leistung vom 3er 2.0 recht zufrieden, der Verbrauch ist auch um ca. 1 Liter auf 100km im Vergleich zum alten weniger, das ist OK.

    Grüsse
    basti
     
  14. Drake

    Drake Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.04.2008
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda 6 GH 2.5i GTA
    Ganz ehrlich?

    Als ich mich zum ersten Mal in den M3 setzte, (Hatte vorher nen MX3 mit 90PS) dachte ich, naja für 150 PS könnte er schon noch einen Tick besser gehen.

    Aber weil beim MX3 alles laut und rumpelig war und beim 3er alles leise ist, bildet man sich viel ein.
    Es gibt Situationen da denke ich mir, boah net schlecht.
    Aber meistens wenn ich überholen will, kommt mir vor er will net richtig ;)
    Nach einiger Zeit gewöhnt man sich an die PS und will sowieso wieder mehr
     
  15. #15 Maltemiata, 02.09.2008
    Maltemiata

    Maltemiata Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.07.2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 Kintaro 2.0 MZR
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda Mx5 NA
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    "Der Mazda3 2.0 bringt es auf immerhin 187 Nm bei 4.000 U/min. Ok, VW's 2.0 FSI kommt auf 200 Nm, aber das ist ein Direkteinspritzer der neuesten Generation und stellt derzeit das Maximum für Zweiliter-Sauger dar. Mit den 187 Nm steht Mazdas Zweiliter-Vierzylinder gut da unter den Konkurrenten mit vergleichbaren Motoren."

    das stimmt so schon, nur bei VW ist selbst der Motor schon wieder ein alter Hut und wird ja durch die neuen 1.4 tsi Motoren ersetzt.
    Selbst der Kleine mit 122 ps (noch Golf 5) hat mittlerweile knapp über Leerlaufdrehzahl etwas über 200 nm. Trotzdem zieht er auch obenraus noch verdammt gut. Und das alles ohne Turboloch bei einem Verbrauch der min. 1,5 L unter dem des Mazda 3 liegt. Zudem ist er auch noch genauso schnell.
    (Praxiswert von meiner Fahrgemeinschaft).
    Aber meinen Mazda 3 würde ich trotzdem nicht tauschen..für mich ist Golf fahren gepflegte Langeweile.
    Aber Mazda muß langsam mal was tun, denn ein DSG gibt es auch nicht, nur die alte Wandlerautomatik. ;)
     
  16. #16 StefanM3, 02.09.2008
    StefanM3

    StefanM3 Stammgast

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 Active 1.6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZX-10R 2005 :-)
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    aber du kannst nen turbo nie mit nem sauger vergleichen. wenn du das willst mußt du n passendes gegenstück bei vw zum mps suchen. das dürfte schwer werden. der 2.0 ist nicht auf höhe der zeit, das ist klar (veraltete sauger technik). er soll ja auch kein sportmotor sein, sondern der mps ist dafür da.
     
  17. #17 Maltemiata, 02.09.2008
    Maltemiata

    Maltemiata Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.07.2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 Kintaro 2.0 MZR
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda Mx5 NA
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ich wollte ja auch nichts schlecht machen, aber das Gegenstück zum 2,0 bei Mazda ist nunmal der TSI. (Auch beim Preis)..
     
  18. #18 StefanM3, 02.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 02.09.2008
    StefanM3

    StefanM3 Stammgast

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 Active 1.6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZX-10R 2005 :-)
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    du meinst den 122ps? der sieht gegen den 2.0 auch keinen stich. drehmoment hin oder her. das geprahle mit dem drehmoment ist eh nur was für fahrer deren wagen keine leistung haben. leistung ist nun mal kw!
    beispiel: mind. die letzten 15 jahre wurden bei den motorrädern 1000er gebaut. drehmoment ist fast identisch geblieben, aber ne aktuelle 1000er ist ganz was anderes wie z.b. ne crb1000f.
    also: drehmoment ist erst interessant wenn auch eine drehzahl mit in die rechnung kommt. aber was hat man dann? na? genau, kw.
    daraus ließe sich schließen: drehmoment in niedrigen drehzahlen ist uninteressant, da die leistung trotzdem gering bleibt weil der faktor drehzahl fehlt.

    dein beispiel: 200nm bei sagen wir 2000u/min macht grade mal 41kw. dummerweise sackt das drehmoment mit steigender drehzahl irgendwann ab.
     
  19. Drake

    Drake Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.04.2008
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda 6 GH 2.5i GTA
    Da hat StefanM3 schon irgendwie recht.
    Ein Freund von mir hat nen 6er, hat ihn chippen lassen auf ungefähr 150 PS.
    Trotz Turbo hat kommt er irgendwie nicht mit.
    Zuerst schon, aber wenn er schalten muss, dreht meiner noch ;)
    Dann hol ich ihn ein.

    Aber wenn man mit ihm mitfährt kommt einem die Beschleunigung schon ziemlich gut vor.
    Aber es geht trotzdem nichts über Benziner 8)
     
  20. #20 Maltemiata, 02.09.2008
    Maltemiata

    Maltemiata Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.07.2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 Kintaro 2.0 MZR
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda Mx5 NA
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    der Tsi ist ein Benziner...und in 9,4 sek auf 100 und fährt echte 197, der Mazda 3 mit 28 PS mehr 202. Aber in einem Forum wird sowas natürlich nicht so gerne gehört..verstehe ich auch. Ich mag meinen m3 ja auch.:;-)
     
Thema: Mazda 3 2.0 - Motorleistung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 3 122 ps

    ,
  2. rx7 mazda motorleistung

    ,
  3. leistungskurve skyactiv

    ,
  4. leistungsdiagramm mazda 3 bk,
  5. drehzahl drehmoment kennlinie skyactive,
  6. beschleunigung mazda 3 122ps,
  7. mazda motorleistung,
  8. mazda 3 leistungen,
  9. mazda 3 leistungsdiagramm,
  10. mazda2 leistungskurve,
  11. mazda 6 2 0 benziner leistung erst bei 4800u/min,
  12. mazda 3 M3 2 0 l,
  13. mazda 2 leistungskurve,
  14. mazda rx7 motorleistung,
  15. Mondeo mkiv beschleunigung nicht linear tutboschub,
  16. mazda 3 kintaro variable nockenwellen,
  17. 2.0 fsi drehmoment
Die Seite wird geladen...

Mazda 3 2.0 - Motorleistung - Ähnliche Themen

  1. Mazda 2 Radio setzt sich auf Werkseinstellung zurück

    Mazda 2 Radio setzt sich auf Werkseinstellung zurück: Hallo ihr Lieben, wir haben einen Mazda 2 G75 Challenge (DJ1), BJ 2016. Seit einiger Zeit hab ich das Problem. dass sich das Autoradio hin und...
  2. LED Blinker & DAB+ in Mazda 6 GL

    LED Blinker & DAB+ in Mazda 6 GL: Hallo, ich habe mir für meinen Mazda 6 Kombi GL 2.0 (Bj 2016) LED Leuchtmittel WY21W mit integriertem Widerstand für die Blinker gekauft, um die...
  3. MazDa 3 BM Schalter Innenraum

    MazDa 3 BM Schalter Innenraum: Guten Morgen zusammen, Weist einer wo man zusätzlich Innenraum schalter bekommt ? Sie sollten als Led Tagfahrlicht oder wie Renn Hupe verwendet...
  4. Mazda3 (BK) Mazda nimmt kein Gas bei Kälte an

    Mazda nimmt kein Gas bei Kälte an: Hallo, Mein mazda 3 bk bj. 2006 150 PS 2.0l benzin, hat folgendes Problem : Wenn ich den Motor starte bei 1 Grad oder kälter startet er ganz...
  5. 323 (BG) Mazda 323 BG 1993 Randbremszylinder austauschen

    Mazda 323 BG 1993 Randbremszylinder austauschen: Hier ein kurzes Video zum Wechsel des hinteren Randbremszylinder. [MEDIA]
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden