Mazda 2 DJ SkyActiv-G90 2019 Chiptuning

Diskutiere Mazda 2 DJ SkyActiv-G90 2019 Chiptuning im Mazda2 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Mit meinem g90 (5,6 Liter Langzeitschnitt lt Boardcomputer) bin ich doch öfter Mal in der Gegend (4k plus) unterwegs: Bergstraßen, Beschleunigen...
Thomas_m2dj

Thomas_m2dj

Nobody
Dabei seit
31.05.2021
Beiträge
12
Zustimmungen
11
Ort
Klagenfurt am Wörthersee
Auto
Mazda 2 G90 DJ
Mit meinem g90 (5,6 Liter Langzeitschnitt lt Boardcomputer) bin ich doch öfter Mal in der Gegend (4k plus) unterwegs: Bergstraßen, Beschleunigen auf der Autobahn und Überholvorgang. Bin jedenfalls auch neugierig auf dein Ergebnis!
 

Shoursted63

Dabei seit
19.08.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
3
Hallo miteinander,

da ich als Pendler täglich 100km Autobahn fahre, überlege ich, meinen 2019er Mazda 2 DJ mit 90 PS zu chiptunen. Das Thema wurde ja bereits mehrfach diskutiert, dennoch habe ich eine technische Frage, weswegen ich hier diesen neuen Thread eröffne.

Undzwar hat mir ein Arbeitskollege einen Tuner in der Nähe empfohlen, wo er seinen 430d hat tunen lassen. Er war sehr zufrieden und daraufhin hab auch ich dort mal angefragt. Nun bekam ich aber von da die Aussage, dass man einen Mazda 2 generell nicht chippen kann, weil der ja ein Denso-Steuergerät besäße. Wie andere Tuner das überhaupt anbieten können, konnte er sich nicht erschließen. Normalerweise würde ich so eine Aussage von einem einzelnen eher nicht glauben, aber da der Tuner hier oben für Chiptuning doch sehr bekannt ist und auch gute Referenzen hat, hat mich die Aussage schon stutzig gemacht. Daher wollte ich mal ganz konkret fragen, ob da was dran ist, oder nicht.

Andere Anbieter hier in SH bieten beim 2019er 2er ein Upgrade auf 128 PS an. Die Angebote und die Auswahlmenüs auf den Seiten verschiedener Tuner sehen auch alle gleich aus, von daher denke ich mal, die haben das aus irgendeiner Datenbank. Gibt es hier jemanden, der konkret seinen 2er von 90 PS hochgechippt hat?

Im fünften Gang ist der 90er ja bei 4000 U/min begrenzt, diese Begrenzung wird ja beim Chiptuning aufgehoben, selbst wenn man die "originale" Software des G-115 nutzen würde. Aber passiert darunter auch schon was, also merkt man auch vorher schon, dass er mehr Kraft hat? In den bisherigen Threads klang es eher so, dass man das am oberen Ende merken würde. Ab wann fängt das "obere Ende" denn grob an?

Vielen Dank für Antworten, Tipps, Meinungen und co!
Hallo maxda2,

spannendes Thema! Ich interessiere mich ebenso dafür und nutze die Chance, hier ein paar Gedanken/Fragen aufzuwerfen, die sich eventuell klären und diskutieren lassen. Ich fahre auch den 2er in der 90 PS Variante, allerdings als Automatik-Version (von 2015).

  • Zunächst einmal kann ich mir schon gut vorstellen, dass sich die Änderungen bemerkbar machen. Man muss das Ganze relativ betrachten. Beim offiziellen SkyActiv-X Upgrade des CX-30 und 3ers gab es ja auch nur eine Steigerung um 6 PS von 180 PS auf 186 PS (~ +3,3 %) und eine Drehmomenterhöhung um 16 Nm von 224 Nm auf 240 Nm (~ +7,1 %). Zusammen mit dem geänderten Leistungs- und Drehmomentverlauf führt das ja dazu, dass sich die Fahrweise merklich verbessert hat - so zumindest habe ich die verschiedenen Testberichte aufgenommen. Auf unseren leichteren 2er zurückgespielt, sieht es relativ betrachtet wie folgt aus (sofern die Tuner-Versprechungen gehalten werden):
    • 90 PS --> 128 PS: +38 PS entspricht ca. +42,2 %
    • 148 Nm --> 158 Nm: +10 Nm entspricht ca. +6,8 %
  • Angst davor, dass die Bremsleistung nicht mehr ausreicht o. ä. habe ich nicht. Viel wichtiger ist m. E.: Ich bin von den mittelprächtigen Toyos z. B. auf 195er Bridgestone gewechselt. Zusätzliche fahre ich Otto Zimmermann Sportbremsen, welche vorschriftsmäßig eingebremst wurden. Subjektiv ist meine Bremsleistung hervorragend.
  • Andererseits: In einem anderen Forum (ich meine, es war auf motor-talk), habe ich vor längerer Zeit mal einen Beitrag eines BMW-Ingenieurs gelesen, der sich etwas über die Tuning-Denkweise "echauffiert" hat. Es ist ja eher selten, dass sich Entwicklungsingenieure an Foren-Diskussionen beteiligen. Er meinte sinngemäß, dass es doch sehr sehr einfach gedacht sei, dass man per Software schlicht die Leistungsbegrenzung aufhebt, ohne dass dies Folgen haben könne. Er sprach dann von Fertigungstoleranzen bei Kleinstbauteilen und auch Materialqualitäten, die bei entsprechend höher motorisierten Fabrikaten ab Werk einfach besser ausfallen. Da müsse man sich nicht wundern, wenn dann irgendwann ein Tag X kommt, bei dem bei einer Fahrt das Auto seinen Dienst quittiert. Das alles in einem ewig langen Post dargelegt. Auch nicht mit erhobenem Zeigefinger, so wie es jetzt bei mir klingen mag, sondern sachlich vorgetragen. Ob das allerdings bei unserem 2er in dem Preissegment der Fall ist, wage (oder ehrlicher: hoffe) ich zu bezweifeln.
  • Hat das Tuning Auswirkungen auf die Garantie? Gut, meiner ist ohnehin zu alt, aber Mazda zeigt sich oft auch kulant, wenn bekannte Fehler auftreten. Gibt es da Erfahrungswerte? Ich wundere mich auch, denn:
    • Das Autohaus Kappes bewirbt die D-Luft ganz offen auf seiner Homepage.
    • Der "Urheber" der D-Luft scheint mir hingegen nur über ein Forum kontaktierbar zu sein!?!?
  • Wie Du schon schriebst (und auch andere hier verlinkt haben), gibt es viele ähnliche Angebote für den 2er, z. B. auch von BR-Performance, die auf ihrer Seite auch ein Tüv-Siegel haben (wofür auch immer). Kennt jemand die Unterschiede oder ist die Quelle des Chipping-Files tatsächlich identisch?
  • Die Änderung beim Spritverbrauch interessiert mich auch, scheint aber ja wirklich unkritisch zu sein.
  • Noch mal zurück zum Thema Leistung beim 2er: Auch ohne Tuning ist mein 2er Automatik flotter als die Werksangabe! 0-100 habe ich dem Auto einmal angetan und habe - sehr laienhaft allerdings - eine Zeit von 10,5 - 11 s gemessen (Werksangabe: 12,0 s). Die Höchstgeschwindigkeit ist mit 177 km/h angegeben, ich fuhr echte 186 km/h. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
  • Wie groß ist die Chance, dass das Chiptuning entdeckt wird? Muss ich vor jedem Tüv-Besuch das Originalfile aufspielen (lassen)?
  • Was passiert durch das Chiptuning mit dem Sport-Modus des Automatikgetriebes? Ich finde den Modus bspw. richtig gut. Bin damit einmal hinter einem A4 durch Eifeler Landstraßen hinterhergeheizt und er konnte nicht flüchten. :dance: Großartig finde ich z. B., dass beim starken Bremsen automatisch runtergeschaltet wird, um die Motorbremskraft mitzunutzen. Also: Gibt es Erfahrungswerte, ob dieses Verhalten auch mit modifiziert wird?
Das ist alles, was mir ad hoc einfällt. Falls ich etwas vergessen habe, ergänze ich das noch.

Gruß

Shoursted63
 
guest_jo

guest_jo

Stammgast
Dabei seit
14.10.2009
Beiträge
1.137
Zustimmungen
17
Auto
Mazda 3 2.0 MZR-CD Active+ ;BK 2008
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda 2 Kizoku G90 6/2018
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Ich wundere mich schon etwas das du die Leistung als flott bezeichnest.
Meine Gedanken dazu:
Die Höchsgeschwindigkeit ist mir egal, fahr ich nicht.
Ich vergleiche also direkt im Bereich 40-120 km/h mit einem Corsa B Dreizylinder Ecotec 1.0 50PS.
Und ganz ehrlich: Der DJ fühlt sich genauso lahmarschig an eventuell sogar noch schwächer als der Corsa.
Das liegt natürlich am Gewicht, is klar, aber im Endergebnis ist das schon ganz schön ernüchternd.
Ausserdem fühlt sich hohe Drehzahl beim Corsa sehr natürlich an weil es ja nur ein 1 Liter Motörchen ist.
Dass man den "großvolumigen" DJ auf über 4000 drehen muss damit überhaupt etwas passiert... damit tue ich mich echt schwer.
Ein Tuning was nur hohe Drehzahlen begünstigt würde mir z.B. garnichts bringen.
Ich bin nur froh dass das der Wagen meiner Frau ist. Ich mag das Go-cart-artige Fahrgefühl und die Lenkung und das Fahrverhalten sehr, aber die Leistung zwischen 2000 und 3000RPM ist für mein Gefühl eine Katastrophe.
 
Fischbrezel

Fischbrezel

Neuling
Dabei seit
27.01.2016
Beiträge
116
Zustimmungen
36
Ich wundere mich schon etwas das du die Leistung als flott bezeichnest.
Meine Gedanken dazu:
Die Höchsgeschwindigkeit ist mir egal, fahr ich nicht.
Ich vergleiche also direkt im Bereich 40-120 km/h mit einem Corsa B Dreizylinder Ecotec 1.0 50PS.
Und ganz ehrlich: Der DJ fühlt sich genauso lahmarschig an eventuell sogar noch schwächer als der Corsa.
Das liegt natürlich am Gewicht, is klar, aber im Endergebnis ist das schon ganz schön ernüchternd.
Ausserdem fühlt sich hohe Drehzahl beim Corsa sehr natürlich an weil es ja nur ein 1 Liter Motörchen ist.
Dass man den "großvolumigen" DJ auf über 4000 drehen muss damit überhaupt etwas passiert... damit tue ich mich echt schwer.
Ein Tuning was nur hohe Drehzahlen begünstigt würde mir z.B. garnichts bringen.
Ich bin nur froh dass das der Wagen meiner Frau ist. Ich mag das Go-cart-artige Fahrgefühl und die Lenkung und das Fahrverhalten sehr, aber die Leistung zwischen 2000 und 3000RPM ist für mein Gefühl eine Katastrophe.
Ja aber wieviel schluckt der Corsa B im Vergleich zum Mazda?
Ich fuhr vor dem Mazda 2 einen Mord Fiesta (2005) mit 8V und 69PS. Da ging kaum was. Der Verbrauch lag bei ca. 7-8 Litern. Mit dem Mazda fahre ich zwischen 5,2 und 5,8 Liter.
 

Shoursted63

Dabei seit
19.08.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
3
Ich wundere mich schon etwas das du die Leistung als flott bezeichnest.
Meine Gedanken dazu:
Die Höchsgeschwindigkeit ist mir egal, fahr ich nicht.
Ich vergleiche also direkt im Bereich 40-120 km/h mit einem Corsa B Dreizylinder Ecotec 1.0 50PS.
Und ganz ehrlich: Der DJ fühlt sich genauso lahmarschig an eventuell sogar noch schwächer als der Corsa.
Das liegt natürlich am Gewicht, is klar, aber im Endergebnis ist das schon ganz schön ernüchternd.
Ausserdem fühlt sich hohe Drehzahl beim Corsa sehr natürlich an weil es ja nur ein 1 Liter Motörchen ist.
Dass man den "großvolumigen" DJ auf über 4000 drehen muss damit überhaupt etwas passiert... damit tue ich mich echt schwer.
Ein Tuning was nur hohe Drehzahlen begünstigt würde mir z.B. garnichts bringen.
Ich bin nur froh dass das der Wagen meiner Frau ist. Ich mag das Go-cart-artige Fahrgefühl und die Lenkung und das Fahrverhalten sehr, aber die Leistung zwischen 2000 und 3000RPM ist für mein Gefühl eine Katastrophe.
Und schon sind wir mitten in der Diskussion Sauger vs. Turbo, um die es in diesem Thread überhaupt nicht geht. Aber ganz kurz: Vieles ist am Ende des Tages doch Geschmackssache und lohnt keiner Debatte. Ich mag das Sauger-Verhalten. Ich liebe das entspannte Dahingleiten mit dem 2er im Spargang no. 6. Nach den vielen Facelifts wurde das sogar noch komfortabler, ruhiger und verbrauchsärmer. Aber selbst ich fahre mit dem 2015er-Modell aktuell mit Automatikgetriebe einen Durchschnitt von 5,0 l/100 km (plus/minus 0,2) ein. Beim 2022er Facelift wurde das Verdichtungsverhältnis nochmal auf 15:1 erhöht und man kann da realistisch Verbräuche um weitere 0,3 - 0,5 l/100 km weniger erwarten. "Lahmarschig" fühle ich mich zu keiner Sekunde, bis 150 km/h zieht er super durch. Wer einen Sauger fährt und nicht bereit ist, zu schalten, der sollte keinen Sauger fahren. Genauso: Wer einen Turbo fährt und sich über ein Turboloch beschwert, der sollte besser keinen Turbo fahren. Die Charakteristiken sind einfach unterschiedlich und für meinen Geschmack ist das lineare Ansprechverhalten absolut top und entspannt, wohingegen Turbo fahren kurzzeitig Spaß machen kann, auf Dauer aber mir zu unruhig, ja zu unnatürlich ist.

Und ein subjektives Gefühl ist oftmals ein schlechter Ratgeber. Nackte Zahlen helfen bei einem Vergleich mehr. Ich habe es heute also nochmal getan und diesmal per Handy-App zumindest etwas genauer gemessen. Im normalen Automatik-Modus hat er ne 11,4 von 0 auf 100 km/h eingefahren. Leider habe ich das nicht gespeichert. Anschließend habe ich dasselbe mit aktiviertem Sportmodus und danach mit manueller Schaltweise durchgeführt. Jeweils gab es beim Start wegen feuchter Fahrbahn einigermaßen Schlupf und die Werksangabe wurde dennoch deutlich unterboten. 60 - 100 km/h habe ich gleich mitgemessen. Da hatte der ADAC beim Handschalter 6,6 s aus dem zweiten Gang gemessen. Auch der Wert wurde also unterboten. Finde ich schon erstaunlich. Und was sagt uns das? Nun, es bestätigt lediglich die Aussage, dass "mein 2er Automatik flotter als die Werksangabe" ist. Merkst Du was guest_jo? Genau: Ich habe nie gesagt, dass er flott ist! Wenn Du aber Lust hast Dein "Gefühl" auf die Probe zu stellen, dann lade doch mal die App "Race Timer" herunter und vergleiche die Zeiten 0 - 100 und 60 - 100, dann hast Du etwas "handfestes" für Deinen Vergleich.

Andernfalls freue ich mich, wenn es hier dann weiter um das Chiptuning geht.

7f501534-ed01-40fd-8275-f67fd4d6b76d.png

63bea77f-709a-4d12-96ec-7882600cdda7.png
 

mahengel

Einsteiger
Dabei seit
13.08.2020
Beiträge
28
Zustimmungen
0
Ich häng mich mal an..gibt es für den G75 auch eine chiptuning Möglichkeit? Und kann jemand wen in Wien empfehlen?
 

malajo

Mazda-Forum User
Dabei seit
17.03.2010
Beiträge
442
Zustimmungen
71
Ort
Moritzburg

Wobei mich das etwas wundert, da meines Wissens, der G75 nicht baugleich mit den G90 und 115 ist (keine variable Auslassnockenwelle und niedrigere Verdichtung)
 
Max9000

Max9000

Neuling
Dabei seit
28.08.2018
Beiträge
57
Zustimmungen
6
Hallo,
Ich beschäftige mich auch seit einiger Zeit mit dem Thema.
Es gibt ja aber schon Unterschiede, ob nur eine Standartsoftware aufgespielt wird oder wirklich eine Kennfeldabstimmung am Auto selbst vorgenommen wird. Also eine individuelle Abstimmung.
Hatte da jetzt einen Tuner in Frankfurt im Auge, die letzteres für 600€ anbieten. (Bortec-Tuning)
Vielleicht kennt die ja jemand?
 
M2-Driver

M2-Driver

Neuling
Dabei seit
24.01.2021
Beiträge
80
Zustimmungen
62
Ort
Solingen
Auto
Mazda 2 Skyactiv G115 Kizoku Intense Matrixgrau
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Motorrad
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Autohaus Kappes wo ich hinfahre macht das ebenfalls mit der Kennfeldoptimierung so wie er mir das am Telefon sagte. Und der nimmt nur 350€. Mal schauen was rauskommt, ich werde berichten.
 

Shoursted63

Dabei seit
19.08.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
3
Hallo,
Ich beschäftige mich auch seit einiger Zeit mit dem Thema.
Es gibt ja aber schon Unterschiede, ob nur eine Standartsoftware aufgespielt wird oder wirklich eine Kennfeldabstimmung am Auto selbst vorgenommen wird. Also eine individuelle Abstimmung.
Hatte da jetzt einen Tuner in Frankfurt im Auge, die letzteres für 600€ anbieten. (Bortec-Tuning)
Vielleicht kennt die ja jemand?
Wenn man das als Laie so liest, dann hat man echt ein schlechtes Gefühl, wenn man's nicht bei denen machen lässt. :wink:
Autohaus Kappes wo ich hinfahre macht das ebenfalls mit der Kennfeldoptimierung so wie er mir das am Telefon sagte. Und der nimmt nur 350€. Mal schauen was rauskommt, ich werde berichten.
Ist diese Kennfeldoptimierung denn tatsächlich Auto-spezifisch oder "nur" Modell-/Facelift-/Motorisierungsspezifisch? Die Original-D-Luft wird ja mittlerweile auch für "zu Hause" angeboten, dann entfiele die Optimierung im ersten Fall (Auto-spezifisch) ja zwangsläufig?! Ich frage blöd, kenne mich nicht aus.

Überhaupt ist die Resonanz auf das Thema bisher überschaubar. Halt kein Tuning-Klassiker unser 2er. :cheesy: Ist der Urheber der D-Luft denn auch hier im Forum, weiß das jemand? Der könnte sicherlich am meisten Licht ins Dunkel bringen. Könntest Du @M2-Driver eventuell folgende Dinge bei/mit Kappes an- bzw. besprechen (ich zitiere mich selbst)?


Hat das Tuning Auswirkungen auf die Garantie? Gut, meiner ist ohnehin zu alt, aber Mazda zeigt sich oft auch kulant, wenn bekannte Fehler auftreten. Gibt es da Erfahrungswerte? Ich wundere mich auch, denn:
  • Das Autohaus Kappes bewirbt die D-Luft ganz offen auf seiner Homepage.
  • Der "Urheber" der D-Luft scheint mir hingegen nur über ein Forum kontaktierbar zu sein!?!?
  • Wie groß ist die Chance, dass das Chiptuning entdeckt wird? Muss ich vor jedem Tüv-Besuch das Originalfile aufspielen (lassen)?
  • Was passiert durch das Chiptuning mit dem Sport-Modus des Automatikgetriebes? Ich finde den Modus bspw. richtig gut. Bin damit einmal hinter einem A4 durch Eifeler Landstraßen hinterhergeheizt und er konnte nicht flüchten. :dance: Großartig finde ich z. B., dass beim starken Bremsen automatisch runtergeschaltet wird, um die Motorbremskraft mitzunutzen. Also: Gibt es Erfahrungswerte, ob dieses Verhalten auch mit modifiziert wird?


Und eventuell finden sich noch Leute, die sich zu folgenden Dingen äußern können:

Wie Du schon schriebst (und auch andere hier verlinkt haben), gibt es viele ähnliche Angebote für den 2er, z. B. auch von BR-Performance, die auf ihrer Seite auch ein Tüv-Siegel haben (wofür auch immer). Kennt jemand die Unterschiede oder ist die Quelle des Chipping-Files tatsächlich identisch?
Die Änderung beim Spritverbrauch interessiert mich auch, scheint aber ja wirklich unkritisch zu sein.
 
M2-Driver

M2-Driver

Neuling
Dabei seit
24.01.2021
Beiträge
80
Zustimmungen
62
Ort
Solingen
Auto
Mazda 2 Skyactiv G115 Kizoku Intense Matrixgrau
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Motorrad
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Ich halte nichts von optimierung für zu hause.....bei sowas lasse ich die profi´s ran bzw eine werkstatt. Normal wird chiptuning nicht entdeckt es sei denn es wird gezielt danach gesucht. Und der aufwand dafür macht man nur bei begründeten verdacht. Bei mir im Motorradkreis fahren viele die ein "gechiptes" Motorrad seid jahren und bisher nichts von gehört das danach gesucht wurde, noch nicht mal gefragt.
 

malajo

Mazda-Forum User
Dabei seit
17.03.2010
Beiträge
442
Zustimmungen
71
Ort
Moritzburg
Das läuft so von zu Hause mit GP Tuning, du bekommst ein Flashtool zugeschickt, welches deine bleibt. Du steckst es am OBD2 an und liest die org. Software aus, dauert ca. 30min für knapp 2MB. Das Flashtool wird anschließend an Rechner angeschlossen und die SW heruntergeladen und per Mail zu GP Tuning geschickt. Nach max. 24h bekommst du ein Modfile, also deine eigene Software inkl. Fzg nummer und so wird modifiziert, behält aber die SW Revision und alles. Diese spielst du per USB auf das Flashtool und mit diesem per OBD aufs Auto(10 min.) . Es bleiben beide SW auf dem Flasher. Nachweisbar ist das extrem schwer, dazu muß die SW decodiert werden und das Auto auf den Prüfstand.
 
M2-Driver

M2-Driver

Neuling
Dabei seit
24.01.2021
Beiträge
80
Zustimmungen
62
Ort
Solingen
Auto
Mazda 2 Skyactiv G115 Kizoku Intense Matrixgrau
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Motorrad
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Meine erfahrungen jetzt nach ein paar tagen: ich bin voll zufrieden. Ein tritt auf´s gaspedal und der Wagen spurtet echt gut los, keine Gedenksekunde mehr, nichts. Der an-und durchzug sind super und gegenüber vorher gut spürbar. Wieviel leistung jetzt anliegen kann ich nicht sagen war bisher noch nicht auf einem Prüfstand, wird aber sobald ich ein Termin wahrnehmen kann gemacht.
 
black6

black6

Stammgast
Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
2.249
Zustimmungen
387
Ort
SüdWestDeutschland
Auto
seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
An alle Zweifler hier. Stellt doch einfach mal eine Anfrage ein wer einen zufrieden oder unzufrieden mit einem Optimierten G-Motor ist.
Ich vermute das sind nicht wenige hier im Forum. Und wenn dann noch unterschieden würde welchen Typ man optimiert hat ...
Aber es bleibt immer das Gleiche. Ein Risiko muss man selbst eingehen und tragen. Das nimmt keinem eine Gemeinschaft ab.
 

Shoursted63

Dabei seit
19.08.2021
Beiträge
4
Zustimmungen
3
Meine erfahrungen jetzt nach ein paar tagen: ich bin voll zufrieden. Ein tritt auf´s gaspedal und der Wagen spurtet echt gut los, keine Gedenksekunde mehr, nichts. Der an-und durchzug sind super und gegenüber vorher gut spürbar. Wieviel leistung jetzt anliegen kann ich nicht sagen war bisher noch nicht auf einem Prüfstand, wird aber sobald ich ein Termin wahrnehmen kann gemacht.

Das klingt doch prima! Wie viel Unterschied spürst Du denn unterhalb von 4000 Umdrehungen? Und hat Kappes auch Gaspedaltuning betrieben? Das könnte dann natürlich den Eindruck verfälschen. Konntest Du etwas bzgl. Sportmodus beim Automatikgetriebe in Erfahrung bringen?

An alle Zweifler hier. Stellt doch einfach mal eine Anfrage ein wer einen zufrieden oder unzufrieden mit einem Optimierten G-Motor ist.
Ich vermute das sind nicht wenige hier im Forum. Und wenn dann noch unterschieden würde welchen Typ man optimiert hat ...
Aber es bleibt immer das Gleiche. Ein Risiko muss man selbst eingehen und tragen. Das nimmt keinem eine Gemeinschaft ab.

Das stimmt schon mit dem Risiko. Es geht ja auch nur um Erfahrungswerte. Ob sich an der Umfrage aber dann aber mehr Leute beteiligen und sie dadurch repräsentativer ist...? 🤷‍♂️
 
M2-Driver

M2-Driver

Neuling
Dabei seit
24.01.2021
Beiträge
80
Zustimmungen
62
Ort
Solingen
Auto
Mazda 2 Skyactiv G115 Kizoku Intense Matrixgrau
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Motorrad
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Keine ahnung ob Gaspedaltuning betrieben wurde. Er sagte dass das Kennfeld optimiert wurde. Laptop dran daten auslesen zum Progammierer geschickt neue daten aufgespielt fertig.
Der Unterschied ist auf jeden fall spürbar.
Zum Sportmodus konnte ich nichts in erfahrung bringen, vlt rufst du mal da an?!
 
Thema:

Mazda 2 DJ SkyActiv-G90 2019 Chiptuning

Mazda 2 DJ SkyActiv-G90 2019 Chiptuning - Ähnliche Themen

Produkte der Technikpakete nachträglich nachrüsten (2 DJ Bj 2019): Hallo miteinander, anbei mal eine Grundsatzfrage. Ich besitze einen Mazda 2 DJ Sportsline Bj 12/2019 (kurz vor dem Facelift) mit 90 PS. Dieser...
Oben