M6 weg und Audi kaufen?

Diskutiere M6 weg und Audi kaufen? im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo, hätte ein Angebot: Audi A6 Avant 180 PS, 56.000 km Automatik gute Ausstattung für 15900 € Würde ihn gerne gegen meinen M6 Kombi BJ...

  1. #1 andyH79, 29.01.2007
    andyH79

    andyH79 Guest

    Hallo,
    hätte ein Angebot:

    Audi A6 Avant 180 PS, 56.000 km Automatik
    gute Ausstattung für 15900 €

    Würde ihn gerne gegen meinen M6 Kombi BJ 10/06 eintauschen.
    Was meint Ihr?

    Gruß
    Andy
     
  2. #2 andi626, 29.01.2007
    andi626

    andi626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626GF 1,9i
    Zweitwagen:
    626GE 2,0D-CX
    Meine Meinung:

    A6:
    - teurer (auch im Unterhalt)
    - höheres Image
    - mehr PS

    M6:
    - viel schöner
    - weniger reparaturanfällig
    - billiger (auch im Unterhalt)
    - zuverlässiger
    - Garantie
    - etc.

    Platzmäßig dürften beide ca. gleich sein (vielleicht im M6 ein klein wenig mehr Platz?!)

    Welches BJ hat der Audi?
    Warum willst den M6 verkaufen/eintauschen?

    Musst halt wissen, was dir wichtiger ist...
     
  3. Yellow

    Yellow Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    CX-5 FL Sportsline im Anmarsch
    Zweitwagen:
    Mazda MX-5 "Hamaki"-Opfer des Nachwuchses
    Also ich hab meinen Audi A6 verkauft um nen M6 zu kaufen....ich mein gut ok, ich hat ne recht innige Beziehung zur Audi-Werkstatt und man kannte sich gut... aber auf sowas kann ich gerne verzichten ;)
     
  4. Dom

    Dom Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.357
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX5 / Audi A4

    Ich hab ja selbst noch nen A4 und bin damit auch 100% zufrieden. Interessant wären allerdings die Details des Wagen. Welches BJ ist er denn? Welcher Motor? V6?? Allrad??

    Prinzipiell kann ich über Audi wirklich nur gutes sagen. Aber bei den älteren Modellen, musst du damit rechnen das du bei nem kilometerstand von 90 - 120 tkm bissl Geld los wirst, da brauchst neue Brmesscheiben und mit der "lenkstange" gibts teilweise Probleme. Je nach Motor muss eben zwischen 90 - 120 tkm auch noch die Steuerkette gewechselt werden. Und die Ersatzteile sind nicht ganz so billig.


    Einen Vorteil hat der A6 bei mir vom Innenraum, nicht nur das er einfach "hübscher" gemacht ist, sondern man merkt einen Untersschied in der Verarbeitung.

    Sag doch mal ein paar Daten zu beiden Autos, dann kann ich es besser abschätzen

    gruß dom
     
  5. #5 baseracer, 29.01.2007
    baseracer

    baseracer Guest

    genau

    genau aus diesen genannten gründen, würde ich den mazda nicht eintauschen. hatte auch die wahl audi oder den mazda 6.
    habe mich dann letztes jahr für den mazda entschieden und bisher nichts bereut.sicher ist der audi von innen etwas wertiger als der mazda aber warum soll ich dafür viel mehr geld bezahlen. ich kenne viele die den audi fahren. auf der bahn gucken die immer dumm wenn ich bei 220 immer noch erster bin, oder die nicht vorbei kommen:saufen:
    das macht spass:p
     
  6. Gast

    Gast Guest

    also da ich absolut ned der freund von deutschen autos bin, wär für mich die entscheidung einfach. beim kostenfaktor (erhaltung, verbrauch, steuer) bis beim audi sicher 2.!
     
  7. #7 andyH79, 30.01.2007
    andyH79

    andyH79 Guest

    Hallo zusammen,
    der Audi ist Baujahr 2000 und hat 51.000 km.
    Es ist ein A6 mit 180 PS Maschine.
    Interessanterweise habe ich mir, weil mein M6 gerade mal in der Werkstadt steht einen 530d Touring BJ 2002 ausgeliehen. Der hat Automatikgetriebe!
    Der Schock: Das Ding braucht bei gleicher Fahrweise nur 0,8l mehr Sprit wie mein M6! Und das bei 1.0 l mehr Hubraum und fast 60 PS mehr!!

    Warum ich auf einen anderen Wagen zurück greifen möchte ist, das ich das Problem mit der Ölverdünnung habe. Außerdem Probleme mit den Einspritzdüsen ( wobei Mazda sich da noch nicht so sicher ist das es die Einspritzdüsen sind)

    Gruß
    Andy
     
  8. #8 Lavender Cheetah, 30.01.2007
    Lavender Cheetah

    Lavender Cheetah Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.07.2006
    Beiträge:
    3.663
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda RX-8 Challenge
    ich gebe meinem kollegen aus wien vollkommen recht!!!
    außerdem: schau dir den m6 doch mal an: der sieht doch viel besser aus und hat mehr stil (bitte dom, schlag mich jetzt nicht)!

    würde mich auf jeden fall für den mazda entscheiden...

    viel glück,
    Lavender Cheetah
     
  9. #9 Schurik29a, 30.01.2007
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Hallo Andy,

    Du musst natürlich selber wissen, was Du fahren möchtest. Auch kann ich Deinen Ärger über den M6 verstehen - wer wäre da nicht gefrustet.

    Dennoch ist es wirklich zu überlegen, ob Du ein fast sechs Jahre älteres Auto haben möchtest. Zudem sind knapp 10.000 km im Jahr recht wenig, was aus meiner Sicht auf Kurzstreckenverkehr schließen lässt....

    Wenn Du den M6 nicht um jeden Preis loswerden willst (es kann ja nicht mehr lange dauern bis zur Problemlösung mit der Ölverdünnung), würde ich von dem Tausch abraten.

    Gruß Schurik
     
  10. #10 Yellow, 30.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2007
    Yellow

    Yellow Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    CX-5 FL Sportsline im Anmarsch
    Zweitwagen:
    Mazda MX-5 "Hamaki"-Opfer des Nachwuchses
    Also ich hatte nen Audi A6 Avant, 2.5 TDi, 180 PS Baujahr 2000..

    Verarbeitung klasse, Innenraum supi, Platz risieg. Jetzt hatte ich schon einiges drin..über Leder, Klimaautomatik, Automatikgetriebe, Navi, Bose...

    bis Kilometer 150.000 bekam ich Bremsleitungen ausgetauscht (undicht!), neue Spurstangen/Querlenker vorne, neuen Turbolader, neue Antriebswellen, neue elektr. Fensterheber und und und....

    Übrigens ist die M6 Klimaautomatik viel intelligenter und umfangreicher als die vom Audi..war ganz überrascht was der M6 da kann ;)

    Sicher klingen die Türen beim Audi satter, wenn sie ins Schloss fallen und auch insgesamt "fühlt" sich der Audi robuster und stabiler an...was das hilft hab ich bei meinen zig Werkstattaufenthalten gesehen... Testfahrer bei Audi.

    Nachdem ich beruflich auch den A6 fahre, kann ich sagen, dass meine Karre kein Einzelfall war.

    Achja: das Automatikgetriebe soll bei dem Jahrgang auch ein Schwachpunkt sein ...ich hatte wohl glück (Nachbar weniger...) oder hab ihn rechtzeitig abgestossen :D

    Und der Unterschied , bei gleicher Fahrweise, beim Spritverbrauch ist ja logisch. Es ist einfach einen Unterschied einen zB 2 Liter Motor zu fahren und einen 2,5 V6 zu bewegen.....
     
  11. jim88

    jim88 Guest

    @andy

    diesen tausch würde ich nicht machen,dein m6 ist ja fast neu.wenn dann neu gegen neu sonst nicht!audi ist recht teuer und nicht problemlos.
    diesen schritt wie du jetzt machen willst habe ich vor 1 monat schon gemacht-mein 4 mo. alter m6(120ps dpf) wurde gg. toyota rav4(136ps ohne dpf),neuwagen eingetauscht.für den m6 habe ich einen sehr guten eintauschpreis bekommen und jetzt verdünnt sich das motoröl nicht mit diesel.ausserdem kennt man die qualität von toyota:)
    jedoch hat man grosse probs ein so neueres auto in eintausch zu nehmen,man will fast 30-35% abschlag auf den neupreis machen:x
    es war schwer aber schliesslich konnte ich bei car4you den händler finden(20% abschlag) und bin jetzt ein zufriedener rav4-fahrer.:)
     
  12. Dom

    Dom Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.357
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX5 / Audi A4
    Ich bin auch der Meinung das man ein neues auto nie gegen ein älteres eintauschen sollte. Allerdings bin ich von audi wirklich ebenso überzeugt wie von den mazda modellen. Mir persönlich gefällt der A6 vom optischen her besser aber du darfst nicht vergessen das dein M6 das neuere Fahrzeug ist. Ich kann zum M6 wenig sagen da ich ihn noch nicht selbst gefahren bin, ich würde mich an deiner stelle einfach mal reinsetzen und dann schau welcher dir besser vom fahren gefällt. wenn du dann auch noch garantie auf den audi bekommst musst du wirklich einfach nur danach handeln was dir besser gefällt.

    Mazda M6 = Vernunftsentscheidung und auch sicher im unterhalt günstiger

    Audi A6 = Spaßfaktor - aber wahrscheinlich teurer.
     
  13. #13 Tha Rob, 30.01.2007
    Tha Rob

    Tha Rob Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    '91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    '02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
    Von all den technischen - und generell SachAspekten mal abgesehen, die hier genannt wurden und zweifelsfrei eine gewisse Bedeutung haben - aber ist die Frage Audi - Mazda nicht auch eine ziemlich tiefgehende Überzeugungsfrage? Ich kann mir nicht vorstellen, daß Du die Überlegung ausschließlich in Hinblick auf den Einsatz eines "Gebrauchsgegenstandes" machst...
     
  14. #14 andyH79, 30.01.2007
    andyH79

    andyH79 Guest

    Mir persönlich war einfach wichtig ein zuverlässiges Fahrzeug zu bekommen, mit dem ich auf meinen Langstreckenfahrten nicht im Stich gelassen werde.
    Im Moment bin ich wahnsinnig enttäuscht und hatte mir einfach wieder ein hochwertigeres Auto gewünscht.
    Ich fuhr jahrelang BMW, hatte auch von den Werkstadtaufenthalten div. Probleme. Darum habe ich mich für Mazda entschieden um mit einem Neuwagen den Problemen aus dem Weg zu gehen. Das es jedoch so kommt ärgert mich sehr.

    Was ist Car4you und wie funktioniert das denn? Machen die mir ein Angebot und falls ja, muss ich dann dort einen Wagen kaufen?

    Gruß
    Andy
     
  15. #15 andi626, 30.01.2007
    andi626

    andi626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626GF 1,9i
    Zweitwagen:
    626GE 2,0D-CX
    Auch wenn du im Moment Probleme mit der Ölverdünnung hast, ich glaube trotzdem der M6 ist eines der zuverlässigsten Fahrzeuge derzeit am Markt.

    lg :)
     
  16. K3-VET

    K3-VET Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    der Audi macht sicher einen höherwertigen Eindruck als der Mazda. Aber die Zuverlässigkeit ist eben nicht die gleiche.
    Bei den deutschen Autoherstellern ist immer etwas mehr Schein als Sein - verkauft sich schließlich besser.
    Zwar kann man immer Pech oder auch Glück haben - aber die Statistik lässt sich spricht ihre eigene Sprache (ADAC, TÜV, DEKRA)

    Einen Mazda Diesel mit DPF würde ich übrigens momentan nicht kaufen. Es ist doch egal, ob mein Auto alle paar Wochen wegen Öl ausfällt, oder ob was anderes kaputt ist. Mist ist beides.

    In deinem speziellen Fall solltest du natürlich (wie auch schon erwähnt) an das Alter des Audis denken. Der Mazda hat Garantie - der Audi wohl eher nicht.
    Schaue dich doch mal in diversen Audi-Foren um. Übereilt würde ich das Auto jetzt nicht kaufen - unter Umständen ärgerst du dich dann später wegen dem Auto. Wenn es jetzt ein solches Angebot gibt, gibts das später auch nochmal. Und bis dahin weißt du über den A6 besser bescheid, als jetzt.


    Bis denne

    Daniel
     
  17. K3-VET

    K3-VET Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    woher weißt du das mit der gleichen Fahrweise?
    Ich bin über Weihnachten etwas Mercedes C320T CDI 7-Gang-Automatik gefahren. Der hat immerhin 510 Nm und 224 PS. Angegeben ist er mit 7,? l/100 km. Aber unter 10 l geht da gar nix. Und das nicht nur bei mir (schließlich musste ich den ja ein bisschen treten), sondern auch bei meinem Schwiegervater, der damit immer umherfährt.


    Bis denne

    Daniel
     
  18. h.wei

    h.wei Guest

    nicht umtauschen....vorerst

    Hallo Andy!

    Wie Du ja schon gelesen hast bin ich auch mehr als unzufrieden bezüglich der von mir erwarteten Qualität.

    Am liebsten würde Ich meinen M6 auch sofort verkaufen, aber die VERNUNFT sagt NEIN!

    Du kannst doch kein neues Auto gegen ein altes eintauschen, wo womöglich die Reparatur aller Möglichen - wenn auch "nur" Verschleißteile ansteht......

    Angeblich - habe ich von einem Update des Motorsteuergerätes Im Februar gehört.

    Bin zwar skeptisch, aber es bleibt aus Vernunftgründen nur übrig zu warten......
    Ich war auch so zornig - bei einem Ölwechsel nach 4700km, dass ich am liebsten das Auto sofort dort gelassen hätte.
    Freude habe ich damit auch überhaupt keine, aber wenn ich das Auto jetzt hergebe mache ich den Verlust meines Lebens!

    Schön ist er ja, mein Mazda 6 Kombi - das ist aber schon alles......

    mfg
    h.wei
     
  19. Dom

    Dom Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.357
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX5 / Audi A4
    also wenn du wirklich unzufrieden bist, dann machts keinen sinn den noch zu behalten, ein auto das dir keine freude bereitet wird über kurz oder lang sowieso ersetzt.

    Und die allgemeine aussage das deutsche autos so schlecht sind etc. kann ich nicht bestätigen. Ich hab bei meinem früheren 323f innerhalb von einem jahr bestimmt 6000 € reingerichtet weil jeder scheiss kaputt war, das war bei ca. 130tkm... Daraufhin hab ich beim mazdahändler per zufall einen gebrauchten Audi A4 gesehen und ich hab noch nie ein auto gehabt das so anfallsfrei ist wie der.

    ich bin garantiert nicht pro audi, aber das man es so verallgemeinert das alle deutschen fahrzeuge nur ärger machen kann ich nicht bestätigen.
     
  20. #20 andyH79, 30.01.2007
    andyH79

    andyH79 Guest

    Servas,
    ich habe meinen Mazda mit über 20% Rabatt gekauft. Daher wäre der Verlust nicht vorhanden. Der Audi hat 1 Jahr Garantie weil ich Ihn bei meinem MAzda Händler kaufen würde.
    Zum Thema Ölverdünnung hat mein Händler gesagt sei das Update bereits da.
    Es wird heute installiert. Schaun wir mal ob es besser wird.
    Außerdem wollen die aus dem Auto des Chefs die Einspritzdüsen raus bauen und bei mir einbauen. Angeblich hat er die Probleme mit dem Ruckeln bei 100 km/h nicht. Er möchte sich dann meine Düsen einbauen lassen und dann testen ob das ruckeln dann bei IHm kommt.
    Mal sehen.
    Am Donnerstag hoffe ich habe ich mein Auto wieder.
    Sollte sich aber an der Ölverdünnung und am Rückeln nichts ändern, kommt die Karre weg!!
    Andy
     
Thema:

M6 weg und Audi kaufen?

Die Seite wird geladen...

M6 weg und Audi kaufen? - Ähnliche Themen

  1. Brauche neue Reifen für meinen alten Audi A3 Bj 96. Ist6 es ok wen man die Online bes

    Brauche neue Reifen für meinen alten Audi A3 Bj 96. Ist6 es ok wen man die Online bes: Hallo, ich stehe davor mir neue Reifen für meinen alten Audi A3 Bj 96 zu kaufen. Kann man sowas bedenkenlos auch tun? Oder sollte man doch lieber...
  2. Audi auf Mazda umstellen

    Audi auf Mazda umstellen: Hallo alle zusammen, ich will mir jetzt gerne ein rx8 kaufen und surfe seit tagen im netz herum um mich besser zu informieren, also ich habe...
  3. CX5 gegen Audi R8 V10

    CX5 gegen Audi R8 V10: Quelle (Bild-Zeitung) Fahrer auf der Flucht: Goldener Luxus-Flitzer baut Massen-Crash - Hamburg - Bild.de -> Bild Nr. 3 Ich glaube das tut...
  4. Audi A4 B5 V6

    Audi A4 B5 V6: Hallo ich bin am überlegen ob ich mein Mazda verkauf un dmir ein Audi A4 V6 hol,kann mir jemand irgednwas über da Auto sagen evtl Schwachstellen...
  5. Von Audi zu Mazda...

    Von Audi zu Mazda...: Von Audi zu Mazda... (Update Seite 7) Hi 8) Da ich mit dem Gedanken spiele mir einen Mazda zu kaufen möchte ich mich mal vorstellen im Forum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden