626 (GE/GEA) Leistungssteigerung beim 626 GE ?

Diskutiere Leistungssteigerung beim 626 GE ? im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo liebe Community! Ich bekomme anfang 2013 den 626 GE meiner Mutter. Finde das Auto soweit schon super, ziehen tut er auch recht gut....

  1. #1 Cold_88, 24.10.2012
    Cold_88

    Cold_88 Neuling

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GE 2.0
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo liebe Community!
    Ich bekomme anfang 2013 den 626 GE meiner Mutter.
    Finde das Auto soweit schon super, ziehen tut er auch recht gut.
    Sportauspuff wird auf alle Fälle drunter kommen.
    Nun meine Frage: Gibt es eine möglichkeit der Leistungssteigerung ?

    Desweiteren möchte ich wissen ob es möglich ist einen Sportluftfilter zu verbauen da im Luftfilterkasten ein Sensor verbaut ist ?
    Meine letzte Frage ist ob ich 18Zoll Alus mit niederquerschnittsreifen eingetragen bekomme ?
    Gruß
     
  2. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo Cold_88,

    zunächst möchte ich dich bitten, mal dein Profil auszufüllen, welches Auto du denn genau fährst.
    Dazu wäre auch wichtig, zu wissen, was für nen Motor du hast ;)

    Kurz gesagt: Ja, man kann den GE tunen, aber es kostet. Und zwar 100 Euro pro 1 PS. Genaueres findest du über die Suche.

    Zum Thema Luftfilter kannst dir ja mal diesen Link durchlesen. In den meisten Fällen kostet ein Sportluftfilter eher Leistung als dass er bringt!

    18Zöller sind möglich - kosten aber auch wieder ne Menge Leistung!
     
  3. #3 -->Christoph<--, 24.10.2012
    -->Christoph<--

    -->Christoph<-- Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 626 GE V6 2,5l
    sportluftfilter kann man einbauen musst halt nur den luftmassenmesser aus dem luftfilterkasten rausholen
     
  4. #4 Cold_88, 24.10.2012
    Cold_88

    Cold_88 Neuling

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GE 2.0
    KFZ-Kennzeichen:
    Doch so teuer ?
    Bekomme den 2.0 Benziner..
    Baujahr 1992.
    Passt der Fächer vom Probe nicht ?
     
  5. #5 Gogstradamus, 25.10.2012
    Gogstradamus

    Gogstradamus Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.06.2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Renault Clio 1,4 16v
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hat das nicht negative Auswirkungen, wenn das tut???
     
  6. #6 lilinator, 25.10.2012
    lilinator

    lilinator Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.06.2009
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 GF Schrägheck 2.0 85kw/115ps BJ2001
    KFZ-Kennzeichen:
    Eines sollte dir klar sein: Den Wagen inklusive Motor haben erfahrene Ingenieure entwickelt und gebaut. D.h., der Motor ist für seine Konstruktionsweise vermutlich optimal konfiguriert. Wenn du jetzt her gehst und den Ansaugtrakt änderst, glaubst du, das Maschinchen wird dadurch noch optimaler in der Funktionsweise?
    Richtig-eher das Gegenteil ist der Fall ;-)

    Also entweder du nimmst richtig Geld in die Hand zum Tunen, oder du sparst es dir gleich für nen stärkeren Wagen ;-)
     
  7. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ja, doch so teuer.

    Trag das doch bitte gleich in deinem Profil ein!

    Doch, aber kuck erstmal nach, ob du nicht schon einen Fächerkrümmer drin hast.


    Und zum Thema "Sport"-Luftfilter: Bitte mal meinen Link lesen - es bringt keine Mehrleistung! Hol dir ne K&N Luftfiltermatte, da haben du und dein Motor am meisten davon!
     
  8. #8 R_A_V_E_N, 25.10.2012
    R_A_V_E_N

    R_A_V_E_N Stammgast

    Dabei seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323F BJ FL 1.6 16V
    Zweitwagen:
    323P BA 1.3 16V LPG
    Sportluftfilter bringt was, wenn man ihn nicht nach ATU-Tuning-Methode verbaut. Sprich - ein offener Filterpilz bringt nur Leistungsverlust, macht Lärm und du kriegst ihn wahrscheinlich nicht eingetragen.

    Wenn man ein geschlossenes Filtersystem mit vernünftiger Kaltluftansaugung und geglättetem Ansaugweg verbaut, sieht die Sache schon anders aus.

    Die Mehrleistung wird man wahscheinlich nicht messen können oder es wirkt sich nur in Verbindung mit anderen Sachen messbar aus.

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass bei meinem Renault der Green Twister mit Kaltluftausaugung einen spürbar besseren und ruckelfreieren Durchzug aus niedrigen Drehzahlen bewirkt hat.
     
  9. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    @R_A_V_E_N: auch für dich - lies doch bitte mal den Link von oben. Ein MIT LEISTUNGSPRÜFSTAND durchgeführter Test von verschiedenen Luftfiltersystemen.

    NACHGEWIESEN UND GEMESSEN!!!! Wie deutlich soll ich es denn noch schreiben??????
     
  10. #10 Realgod, 25.10.2012
    Realgod

    Realgod Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    91er 626 GV 2.2i
    Ums mal ganz Klar zu Sagen (und ich bin grad mit sowas beschäftigt -Allerdings an einem anderem Auto) :

    Eine Wirklich ernsthafte Leistungssteigerung verlangt nach WESENTLICH mehr als nur nen Fächer + nen Sportluftfilter reinzuwerfen!
    Das Fängt bei ner verbesserten Kühlung für den Motor an, zieht sich über das Gesamte Ansaugsystem, den Zylinderkopf (inklusive Nocke), Kolben+ Pleul,
    Das gesamte Abgasystem und Natürlich auch die Zündung + Einspritzung ( Also wers wirklich Ernst meint kommt eigentlich um eine Freiprogrammierbare Motorsteuerung nicht Rum!).

    Das sowas Nicht Billig ist Sollte jedem Klar sein!

    mfg

    PS: in deinem fall wäre das Billigste sicherlich ein umbau auf den KLDE - Hat mehr leistung und Hält solang die Kühlung ausreicht auch!
     
  11. #11 SeppSpieler, 25.10.2012
    SeppSpieler

    SeppSpieler Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.03.2010
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323 f 2.0i GT 2002er
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich rate einfach die Finger davon zu lassen, erst recht wenn man keine Ahnung hat.
    Der 626 ist kein Sport/Rennwagen, sondern ein gemütliches Alltagsauto mit viel Platz.
     
  12. #12 R_A_V_E_N, 25.10.2012
    R_A_V_E_N

    R_A_V_E_N Stammgast

    Dabei seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323F BJ FL 1.6 16V
    Zweitwagen:
    323P BA 1.3 16V LPG

    Jup, bei Mazda ja, für Renault kenn ich ähnliche Diagramme mit anderem Fazit ;-)

    Allerdings auch da - nur ne vernünftige Kaltluftversorgung bringt was - Offen ist für die Tonne.
     
  13. #13 ollotec, 25.10.2012
    ollotec

    ollotec Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    323 BF2 4x4 Turbo und 323 BF1 Autocross
    KFZ-Kennzeichen:
    Nun mal langsam, Kolben und Pleuel lassen wir dann doch lieber in Ruhe..... Eine Leistungssteigerung von 10 - 15% läßt sich sicherlich erzielen, auch ohne freiprogrammierbare Einspritz- und Zündanlage.
    Sportnockenwelle, bzw. die Originale umschleifen kann man bei dbilas beziehen. Sportluftfiltereinsatz und 200er Metallträgerkat gibt´s praktisch überall und einen durflussfreundlichen Absoptionsschalldämpfer sicher auch (es sollte ja sowieso einer montiert werden...). Wenn man dabei noch die Zylindekopfdichtung erneuert und den eh schon demontierten Kopf entsprechend planen lässt (Verdichtung erhöhen), bei der Gelegenheit die Ein- und Auslaßkanäle an entsprechenden Stellen bearbeitet, hat man schon ein ganzes Stück geschafft. Die Zündung bei Max Drehzahl auf 35 grad vorstellen (Danach nur noch Super Plus fahren!) Mit einem Universal Kraftstoffdruckregler den Kraftstoffdruck um 0,4 bar gegenüber der Serie erhöhen. Mit den Maßnahmen sollte man die 15 Prozent Leistungssteigerung eigentlich gut hinbekommen. Wenn man die Demontage und Montage selbst machen kann, könnte es sogar sein, das Material und Fremdleistung unter 1200 Euro bleiben. Aber man sollte schon wissen, was man da macht und mit einem 150000km Motor würde ich dann auch keine langen Vollgas-Autobahnfahrten mehr machen.... Da müßte man dann doch an den Motorblock, bzw. die Lager gehen......
    Aber machbar isses!!! Kost halt nur Geld!!!
     
  14. #14 Realgod, 26.10.2012
    Realgod

    Realgod Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    91er 626 GV 2.2i
    Sag ich doch Is halt nicht umsonst!

    Ich steh auf dem Standpunkt entweder Gscheid oder gar net, und ne zylinderkopfbearbeitung inklusive 5-Angle cut selbst machen, sollte man schon sehr genau wissen was man tut und wenigstens nen Flowbench zur verfügung haben (kann man ja auch selbst bauen is dann zwar auch nur ein besseres Schätzeisen aber besser als nix) .....
    Wirklich ordentlich abstimmen kannst das dann trotzdem nur mit nem Freiprogrammierbaren... brauchst halt mal ein paar Stunden am Prüfstand!
    Is zumindest meine meinung...
    Vor allen dingen die Ganze Arbeit den Kopf zu Bearbeiten, Die Ansaugwege Glätten und Übergangslos Machen usw. usw. und dann mit dem Wissen rumfahren das mit ner Guten ECU Mehr drin Wäre?
    Da wäre mir (zumindest auf dauer -man kann ja in Etappen Arbeiten -- is ja wie wir schon festgestellt haben auch nicht ganz Billig) die Arbeit zu schade!

    In seinem Fall ist allerdings die Billigste Option ( ich weiss -- ich wiederhole mich) Trotzdem ein Swap auf nen 2,5 Liter V6!
    Und haltbar wäre das auch, gabs ja immerhin Serie im GE!

    mfg
     
  15. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Mir ist grad sogar ne noch bessere/billigere/einfachere Variante eingefallen:

    - Erstmal auffe Autobahn und ordentllich freiblasen, vielleicht net grad jetzt (Herbstferien), aber danach halt. Richtig Gas geben über >200km.
    - Wenn das nicht bzw. nicht viel hilft ==> Flexrohr anschauen!

    Ich hab selbst ja aktuell auch zwei Autos mit dem Motor (davor hatte ich aber auch schon 4x den Motor) und etliche weitere im Freundeskreis, die ich mehr oder weniger häufig bewege. Die Streuung ist enorm und wahnsinnig vom Fahrer abhängig. Ich selbst hab auf jeden Fall einen der "leistungsstärksten" von allen mir bekannten. Ich fahre zwar viel Kurzstrecke (täglich 2x6km Bahnhof), aber wenn ich längere Strecken fahr, dann geb ich auch mal gut Gas. Der "Leistungsschwächste" von allen wird immer ganz vorsichtig und "liebevoll" von ner Frau bewegt - die immer staunt, wie viel "Mehrleistung" meiner denn gegenüber ihrem hätte.

    Tja, (auch) auf die Fahrweise kommts drauf an! ;)
     
  16. #16 Gogstradamus, 26.10.2012
    Gogstradamus

    Gogstradamus Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.06.2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Renault Clio 1,4 16v
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Klingt Interessant... Ist das denn machbar? Wir hatten das mal bei einem B Omega geplant, aber der Aufwand war zu groß. Gerade was die Elektrik betraf, war es viel zu viel Teile zu besorgen.

    Ist das bei einem GE einfacher?
     
  17. #17 ollotec, 26.10.2012
    ollotec

    ollotec Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    323 BF2 4x4 Turbo und 323 BF1 Autocross
    KFZ-Kennzeichen:
    Wenn das den GE mit dem Motor gab, ist das denn nicht besser, man kauft sich so ne Karre? Sonst ist so ein Umbau doch echt unnötig.....
     
  18. MaturE

    MaturE Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    RX-8 192PS Revolution
    KFZ-Kennzeichen:
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Und wenn man solch einen Umbau startet fängt immer bei den Bremsen an ;)
     
  19. #19 ollotec, 26.10.2012
    ollotec

    ollotec Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    323 BF2 4x4 Turbo und 323 BF1 Autocross
    KFZ-Kennzeichen:
    @Realgold: Ich glaube, das der Preis für so einen Rennmotor außerhalb des Verhältnisses steht, welches der Threadstarter angestrebt hat. Wenn man den Motor Kolbenmäßig und Lagermäßig auf Rennen trimmt, ist er nicht mehr alltagstauglich, allein was den Erhöhten Verschleiß durch höhere Spiele an den Kolben und Lagern betrifft. Jeder Kaltstart ist bei einem solchen Motor ein absolutes Verschleißdesaster. Auch eine Freiprogrammierbare Einspritzanlage lohnt sich nur, wenn die Ansaugwege entsprechend entdrosselt werden, d. h. größere Drosselklappe, Auspuff usw. Wer soll das eintragen? Eine vernünftige Kopfbearbeitung ist immer noch die Basis aller Leistungssteigerung an einem Saugmotor. ich selbst habe an meinem 1,6 8V Motor eine Leistungssteigerung von über 45 Prozent trotz original Ansaugbrücke und Drosselklappe. Nix frei programmiert, nix Flowbench, nix 5-angle-cut, all oldschool handmade. Und das läuft seit 6 Jahren im härtesten Einsatz bis zu 8500 upm mit original Steuergerät am Saugmotor. Es geht also.
     
  20. #20 ollotec, 26.10.2012
    ollotec

    ollotec Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    323 BF2 4x4 Turbo und 323 BF1 Autocross
    KFZ-Kennzeichen:
    @Matur E: Wer sagt das denn? Wenn man anfängt ein Auto für Rennen vorzubereiten, egal, welcher Art, dann fängt man IMMER bei dem Fahrwerk an! Denn das ist die größte Leistungssteigerung, welche man einem Fahrzeug effektiv zuführen kann. Nachlesbar in allen Fachbüchern.
     
Thema: Leistungssteigerung beim 626 GE ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 626 mehr leistung

Die Seite wird geladen...

Leistungssteigerung beim 626 GE ? - Ähnliche Themen

  1. Mazda3 (BL) Notlauf beim Beschleunigen

    Notlauf beim Beschleunigen: Hallo, ich habe das seit einer Weile das Problem, dass mein Mazda 3 BL von 2011 mit 108.000 km (1.6 MZR-CD Schaltgetriebe) auf der Autobahn in den...
  2. Ausfahrende Antenne beim MX-5

    Ausfahrende Antenne beim MX-5: Hallo, hab hier mal eine Frage: Hatte der MX-5 eine elektrisch ausfahrende Antenn? Wenn ja, welche Generationen? Lg Miatafreak
  3. Vergaser-Probleme beim Beschleunigen / Gangwechsel

    Vergaser-Probleme beim Beschleunigen / Gangwechsel: Liebe Fan-Gemeinde, an meinem 626 GLX 2.0 Vergaser (EZ 07/1985, 64'000 km, 1984 ccm, 74kW / nachgerüsteter HJS-KAT) habe ich immer wieder mal das...
  4. Mazda6 (GJ) Fernlichtassistent beim FL nach gefrorener scheibe außer Betrieb.

    Fernlichtassistent beim FL nach gefrorener scheibe außer Betrieb.: Moin Leute, ich bin seit kurzem hier im Forum angemeldet und bin so schon zu vielen Lösungen gekommen. Beim Fernlichtassistenten wurde ich aber...
  5. Nebelschlussleuchte geht beim Rückwärtsgang an

    Nebelschlussleuchte geht beim Rückwärtsgang an: Hallo, ich habe vor kurzem gesehen das bei meinem BT50 Bj. 2008 die NSL im Rückwärtsgang an geht, über die reguläre Steuerung am Lenkrad aber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden