Laienfragen bezüglich Bereifung und Felgen:

Diskutiere Laienfragen bezüglich Bereifung und Felgen: im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Hallo zusammen, ich erwarte mein erstes eigenes Auto, den Mazda 3 BM 4-Türer in der Sportsline ausführung zum 30.11.2014. Also mitten im Winter....

  1. #1 Ulathar, 02.08.2014
    Ulathar

    Ulathar Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.07.2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 BM (2014) Sportsline 4-Türer, 120 PS Benziner
    Hallo zusammen,

    ich erwarte mein erstes eigenes Auto, den Mazda 3 BM 4-Türer in der Sportsline ausführung zum 30.11.2014. Also mitten im Winter. Etwas "schockiert" war ich, als mein Händler mir mitteilte, dass dieser dennoch mit SOMMERbereifung geliefert wird und es nicht möglich sei statt Sommerreifen ab Werk Winterreifen oder All Season Tires zu erhalten.

    Heißt also im Umkehrschluss (neben einer weiteren ungeplanten Geldausgabe -.-), dass ich mich aktuell nach nem 2ten Satz Felgen und Reifen umsehen muss. Da ist es wenig hilfreich ein totaler "Auto-Laie" wie ich zu sein ;-).
    Hab schon etwas gebraucht um zu verstehen was die einzelnen Angaben bei den Reifen bedeuten (z.B. 215/45 R18). Bei den Felgen allerdings bin ich total ratlos und hoffe da auf eure Hilfe ;).

    Was bedeutet bei einer R18 Felge z.B. "8 x 18"? Und was benötige ich für den M3? Bzw. was passt überhaupt?
    Ich weiß nur, dass ich auch für die Winterreifen wohl 18" Bereifung anpeilen werde, da die Sommerreifen der Sportsline ebenfalls 18" sind.
    Was bedeutet die Angabe ET (Einbautiefe oder so?) und was ist der Lochkreis?

    Ich würd für die Winterbereifung die gleichen "Maße" bevorzugen wie bei den mitgelieferten Sommerreifen der Sportsline zwecks möglichst ähnlichem Fahrgefühl.
    Das alles lässt sich also zusammenfassen als: "was passt auf den M3" und auf was muss ich besonders achten bei Felgen und Reifen?
     
  2. #2 benutzer-sama, 02.08.2014
    benutzer-sama

    benutzer-sama Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    20.02.2014
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mazda MX-5 Skyactiv-G 160 Sports-Line
    - 8x18 bedeutet 8 Zoll Breite und 18 Zoll im Durchmesser. Passt mit der richtigen ET.
    - ET ist die Einpresstiefe. Je niedriger die ET desto weiter Aussen im Radkasten sitzt die Felge
    - am wenigsten Aufwand macht eine Eintragungsfreie Felge (mit ABE)
    - Die Auswahl an 215er Winterreifen ist deutlich geringer wie bei den 225er. Teurer sind sie deshalb auch.

    Auf "felgenoutlet" z.B. kannst du dir die passenden Felgen herausfiltern. Für den 4 Türer gibts aber noch ganz so viele Felgen mit ABE wie für den 5 Türer.
     
  3. #3 Ulathar, 02.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2014
    Ulathar

    Ulathar Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.07.2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 BM (2014) Sportsline 4-Türer, 120 PS Benziner
    Vielen Dank für die Erklärungen.
    Hmm ich kann auf dem 4er NICHT die gleichen Felgen verbauen wie auf dem 5er? Hat das einen bestimmten Grund? Fand es eh schon etwas ungünstig von Mazda gelöst, dass es im 4er nur den 120 PS Motor gibt, aber das ist ein anderes Thema....
    Hatte bis jetzt nur auf "reifencom" nach Kompletträdern geschaut. Dort gibbet aber nur den 5 Türer als Auswahl. Daher dachte ich das wäre egal mit Blick auf den 4-Türer.


    Also sehe ich das richtig, dass die "Werksfelge" bei der Sprotsline eine 7Jx18 und somit mit Reifenbreiten von 195 bis max 225 kompatibel wäre? Die Standardbereifung ist laut Mazda 215/45 R18.
    Dann würde mit Blick auf 225er Winterreifen also eine Felge mit 7,5 oder 8,0 Zoll besser geeignet sein als eine 7er oder? Jedenfalls ist die empfohlene Reifenbreite bei 7,5er Felgen scheinbar 215 und/oder 225.

    Was genau meinst du mit ABE? Ist das ein Prüfsiegel oder ähnliches einer Felge, so dass ich nicht extra zum TÜV damit muss?
    Und kann ich Problemlos 225er oder 235er verwenden oder wirds dann eng (Wagen nicht tiefergelegt)?
     
  4. stheel

    stheel Neuling

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 G120 Sports Line NAVI, Tech-P., Rubinrot
    Hallo,ich werde mir auch Winterreifen holen und gebe mal meinen Senf dazu :-)
    Ich habe für den Sommer auch 215er aber für den Winter reichen mir voll und ganz 205er auf 16 Zoll Stahlfelgen. Denn im Winter mit Alus geht für mich gar nicht. Durch das Salz auf den Straßen werden Alus wohl nicht lange schön bleiben sondern "aufblühen" aber auf eine unangenehme weise.

    So eine ABE ist die allgemeine Betriebserlaubnis, hier nachzulesen: http://de.m.wikipedia.org/wiki/Betriebserlaubnis

    Mein vorgehen zum Kauf der Reifen und Felgen: ich laufe mit meiner Zulassungsbescheinigung Teil 1 zum Reifenhändler und dann kann der mir gefälligst ein paar Angebote machen. Mit der Zulassungsbescheinigung kann man natürlich auch online auf einschlägingen Reifenhändlerseiten fündig werden.

    Vielleicht konnte ich dir etwas weiter helfen.
     
  5. bino71

    bino71 Guest

    Das Ganze hängt davon ab, wieviel Geld Du ausgeben willst.

    Willst Du es einfach haben und viel zahlen: Gehst auf die ZubehörSeite von Mazda, suchst Dir eine Falge aus und dort findest gleich welcher REifen verwendet werden muß.
    Willst sparen und es komplizierter haben: Felgen suchen im Internet, die zu Deinem Fahrzeug passen. Im ABE findest die erlaubten Felgengrößen. Mit den Felgen gehst dann zum TÜV und läßt die Reifen abnehmen.
    Dritte Möglichkeit: Es gibt im Herbst immer Aktionen von Mazda für Reifen+Felgen.

    Bei 4türer wird es schwieriger werden.
    Hilfreich: http://www.mazda-forum.info/mazda3-und-mazda3-mps/38778-user-felgen-galerie-18.html
     
  6. stheel

    stheel Neuling

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 G120 Sports Line NAVI, Tech-P., Rubinrot
    Achso, beitere Reifen als die 215er gehen ohne Verbreiterung der Radkästen (Bördeln) meines Wissens nicht. Ich lasse mich aber gerne korrigieren.
    Mazda hat außerdem ein Verzeichnis in dem die zulässigen Reifen aufgeführt sind (mir fällt grade der richtge Name des Verzeichnisses nicht ein)
     
  7. #7 Ulathar, 02.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2014
    Ulathar

    Ulathar Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.07.2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 BM (2014) Sportsline 4-Türer, 120 PS Benziner
    Sowenig wie möglich will ich ausgeben, da der extra Satz Räder NICHT im Budget einkalkuliert war (war davon ausgegangen, dass bei einer so späten Auslieferung das Fahrzeug mit Winterreifen oder wenigstens Ganzjahresreifen käme, aber Pustekuchen :( ).

    €dit:
    bezüglich der Stahl vs Alu im Winter Sache:
    Auf beispielsweise "felgenoutlet" gibt es ja speziell als "Wintergeeignet" und sogar "Schneekettentauglich" markierte Alus. Da wäre ich jetzt von ausgegangen, dass die mir nicht im ersten Winter gleich "aufblühen"...

    bezüglich der Breitreifen:
    stimmt das, dass nur 215 passen und ab 225 gbördelt werden muss?
     
  8. stheel

    stheel Neuling

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 G120 Sports Line NAVI, Tech-P., Rubinrot
  9. #9 Ulathar, 02.08.2014
    Ulathar

    Ulathar Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.07.2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 BM (2014) Sportsline 4-Türer, 120 PS Benziner
    Hm nicht so wirklich. Ich verstehe da nur "Problem!".
    Also sollte ich doch besser bei 215/45/R18 bleiben und nicht auf 225/40 oder 45(?) R18 gehen auch wenn es da mehr und billigere Reifen zu geben scheint wenn ich Probleme vermeiden möchte?
     
  10. stheel

    stheel Neuling

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 G120 Sports Line NAVI, Tech-P., Rubinrot
    Ich würde dir da empfehlen dich mit deinem Autohändler oder Reifenhändler direkt vor Ort in Verbindung zu setzen um zu klären was geht und was nicht. Wenns die 225er werden sollen halt vorher mit dem Tüv quatschen.
    Ich weiß nicht ob andere Reifen passen oder ob es Probleme gibt.

    Meine Meinung und nicht mehr:
    Ich persönlich würde nur vom Hersteller erlaubte Größen kaufen und damit Tüv und anderen Sorgen aus dem Weg gehen.
    Außerdem bleibe ich, wie schon beschrieben, im Winter auf jedenfall bei Stahlfelgen, die sind einfach unempfindlicher.
    Schönen Abend noch ich bin jetzt offline.
     
  11. #11 Ulathar, 02.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2014
    Ulathar

    Ulathar Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.07.2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 BM (2014) Sportsline 4-Türer, 120 PS Benziner
    Ja sehe ich auch so. Tendiere zu ner Felge mit ABE und dann eben besagte "exotische" Bereifung mit 215/45/R18.
    Macht preislich jetzt nicht so den derben Unterschied und spart wohl ne menge "Ärger"/Aufwand...

    Die Felge von Mazda hat ne Einpresstiefe von 50. Die Felgen die ich jetzt gefunden habe haben meist 43-45. Ist das ein Problem? (da durch ABE ja geprüft gehe ich davon aus das es keins ist?).
     
  12. #12 benutzer-sama, 02.08.2014
    benutzer-sama

    benutzer-sama Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    20.02.2014
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mazda MX-5 Skyactiv-G 160 Sports-Line
    ich kann auf dem 4er NICHT die gleichen Felgen verbauen wie auf dem 5er? Hat das einen bestimmten Grund?
    - den 4-Türer gibts erst seit Februar. Da werden schon noch weitere Felgen eine ABE bekommen

    Also sehe ich das richtig, dass die "Werksfelge" bei der Sprotsline eine 7Jx18 und somit mit Reifenbreiten von 195 bis max 225 kompatibel wäre?
    - kompatibel schon aber ohne Freigabe. Wenn du auf die Orignalfelgen von Mazda 225/40/18 Reifen ziehen willst mußt du mit den montierten Rädern zum TÜV und sie dann eintragen lassen. Hat vor 5 Jahren glaub so ca. 60 € gekostet.

    kann ich Problemlos 225er oder 235er verwenden oder wirds dann eng
    - 225er schon, wenn deine Wunschfelge eine ABE für den Mazda hat, brauchst du nicht zum TÜV und mußt auch nichts eintragen lassen. Einfach ABE im Auto mitführen.

    stimmt das, dass nur 215 passen und ab 225 gebördelt werden muss?
    - Ob gebördelt werden muss steht in der ABE. Bei 225/40/18 ET 50 muss nicht gebördelt werden. Bei ET 35 schon.

    Durch das Salz auf den Straßen werden Alus wohl nicht lange schön bleiben sondern "aufblühen" aber auf eine unangenehme weise.
    - Wintergeeignet sind eigentlich alle lackierten Alufelgen.

    Die Felgen die ich jetzt gefunden habe haben meist 43-45. Ist das ein Problem? (da durch ABE ja geprüft gehe ich davon aus das es keins ist?).
    - Bei Felgenoutlet kannst du die ABE runterladen. Da steht dann genau drin was erlaubt ist. Wichtig sind die Reifenbezogenen Hinweise.
     
  13. #13 Ulathar, 02.08.2014
    Ulathar

    Ulathar Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.07.2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 BM (2014) Sportsline 4-Türer, 120 PS Benziner
    Besten dank für die Erläuterungen! Jau die erwähnten Felgen wären direkt via felgenoutlet gewesen inklusive dazu passende 215/45/R18 Bereifung. Dann müsste das passen oder?
     
  14. #14 dave0506, 02.08.2014
    dave0506

    dave0506 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    06.11.2012
    Beiträge:
    1.120
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    erstmal Gw zum neuen. was ich jedoch immer bemängel. Warum kauft ihr euch nen Neuwagen wenn ihr nicht mal Geld für nen 2. Satz Felgen und Reifen habt?
    Das muss man mit einplanen oder wolltest den nur im Sommer fahren? Das die Auto auf Sommerreifen ausgeliefert werden ist bei vielen Herstellern so.

    Ich rate dir den Gang zum örtlihen Reifenhändler. Auch rate ich dir persönlich von den 215/45 R18 Rifen ab. die sind viel zu selten und damit unnötig teuer. Desweiteren braucht kein Mnsch 18 Zoll Räder im Winter.
     
  15. #16 benutzer-sama, 03.08.2014
    benutzer-sama

    benutzer-sama Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    20.02.2014
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mazda MX-5 Skyactiv-G 160 Sports-Line
    Man kauft sich doch kein Auto für 20.000 - 30.000 € und fährt dann das halbe Jahr auf hässlichen 16 Zoll Felgen herum, vermutlich noch Stahlfelgen mit Radkappen vom Baumarkt. Ausserdem ist das Fahrverhalten bei 18 Zöllern deutlich sicherer - kürzerer Bremsweg, besserer Grip, direktere Lenkung. Das gilt selbstverständlich auch für Regen, Schnee und Eis.
     
  16. #17 Mx5öffner, 03.08.2014
    Mx5öffner

    Mx5öffner Stammgast

    Dabei seit:
    28.01.2014
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 BM 2.2 D
    Wieso soll man mit 18 Zoll Felgen einen kürzeren Bremsweg und einen besseren Grip haben? Meine Erfahrungen mit größeren Felgen, die dann ja in der Regel auch breitere Reifen haben: Erhöhter Verbrauch, verminderte Endgeschwindigkeit und natürlich höhe Reifenkosten. Von irgendwelchem Fahrverhaltensverbesserungsschnickschnack habe ich nie was gemerkt.
     
  17. #18 stephan-jutta, 03.08.2014
    stephan-jutta

    stephan-jutta Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    30.05.2010
    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    136
    Auto:
    Mazda 3 MPS (BL)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    CX3+Mazda 2
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ich fahre auf einem 3er MPS BL im Sommer Zubehörfelgen 19 Zoll mit 235/35 Reifen ohne etwas am Wagen gemacht zu haben. Im Winter fahre ich die original Mazda Felgen 18 Zoll mit 225/40 Reifen. Die Org. Felgen habe ich wohl Pulverbeschichten lassen damit das Alu nicht über die Jahre vom Salz zerfressen wird und die Felgen dann eklig aussehen.
    Wenn du eine grosse Auswahl an Design, Grössen und Preise haben willst gehe doch auf Felgenoutlet im Internet, gebe da dein Model mit Motor und Baujahr ein. Dann bekommst du meist über 100 Felgen in allen Grössen zu Auswahl. Wenn du die Felge gefunden hast die vom Preis und von der Optik passt wählst du sie aus und kannst sie dann auf der nächsten Seite zu Komplettrad machen- heisst du hast die Auswahl zwischen Sommer und Winterreifen und allen Reifenherstellern. So hast du schon mal einen guten Preis.
    Du kannst dann überlegen ob d da oder wo anders kaufst. Vielleicht ist es auch eine Option sie bei einem einem Händler vor Ort zu kaufen, dann ergibt sich noch die Möglichkeit das du wählen kannst welche Felge du im Sommer bzw. Winter fahren willst. Solltest du lieber die Org. Mazda Felge im Winter fahren wollen weil du eine schönere für den Sommer gefunden hast, und kaufst die Zubehörfelge mit Reifen über einen Händler vor Ort, wird dieser dir die Sommerreifen von den Org. Felgen bestimmt gegen Winterreifen kostenlos tauschen.
    Bei meinem Händler war es so das ich mit dem Neuwagen direkt von Mazda zum Reifenhändler gefahren bin. Die Zubehörfelgen hatte ich schön gekauft.
    Der Reifenhändler hat dann kostenlos die org.Sommerreifen gegen Winterreifen getauscht und mir für die Zubehörfelgen Sommerreifen verkauft.
    Die 4 Sommerreifen waren bei Ihm insgesamt 80 Euro teurer wie beim billigsten Internetanbieter, was für mich ok war.
    Dannach habe ich die org.Felgen zum Pulverbeschichten gebracht. Falls du interesse am beschichten hast kannst du sie aber auch erst mal fahren bis sie vom Salz schlecht aussehen und dann beschichten lassen. Vor dem Beschichten werden sie in ein "Elektrobad" gelegt und die komplette Farbe abgelöst. Sollte die Farbe bzw. der Lack also vom Salz zerfressen sein kommt er eh runter.
     
  18. #19 benutzer-sama, 03.08.2014
    benutzer-sama

    benutzer-sama Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    20.02.2014
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mazda MX-5 Skyactiv-G 160 Sports-Line
    @ Mx5öffner
    Die 18 Zoll Felge macht alleine natürlich noch keinen kürzeren Bremsweg. Wie du aber richtig erkannt hast, sind auf größeren Felgen meistens auch breitere Reifen, mit gleichzeitig niedrigerer Reifenflanke.

    breitere Reifen = höherer Grip und kürzerer Bremsweg
    niedrigere Reifenflanke = steiferer Reifen und dadurch besseres Handling

    Nachteile haben breitere Reifen natürlich auch, da sind wir teilweise geicher Meinung
    - anfälliger für Aquaplaning
    - höherer Verbrauch
    - teurer (aber nur bei gängigen Reifengrößen)
    - lauter
    - härter
    - schlechtere Beschleunigung

    Hier sieht man wie hoch die Unterschiede sind.
    Effects of Upsized Wheels and Tires Tested - Tech Dept. - Car and Driver

    http://www.adac.de/_mmm/pdf/Breit_oder_schmal_23603.pdf

    Von irgendwelchem Fahrverhaltensverbesserungsschnickschnack habe ich nie was gemerkt
    Wenn man zwischen 16 und 18 Zoll keinen Unterschied merkt, sollte man mal einen Fahrtauglichkeits-Test machen. :wall:
     
  19. #20 stephan-jutta, 03.08.2014
    stephan-jutta

    stephan-jutta Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    30.05.2010
    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    136
    Auto:
    Mazda 3 MPS (BL)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    CX3+Mazda 2
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Die angeblich schlechtere Beschleunigung stimmt nicht da du beim anfahren mehr Grip hast und damit mehr Leistung auf die Strasse bringst. Lauter und härter stimmt "bedingt", wenn man die gleiche Reifenmarke fährt hört man z.B. zwischen 215er und 235er keinen Unterschied. Das Härter ist minimal.
     
Thema: Laienfragen bezüglich Bereifung und Felgen:
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 3 bm reifengröße

    ,
  2. Welche Reifen passen auf Mazda 18 Zoll felge

    ,
  3. reifen aussen minimal beschädigt mazda

    ,
  4. zugelassene Felgen Mazda 3 bl 18 zoll,
  5. mazda 3 2017 einpresstiefe 45,
  6. mögliche einpresstiefen bei mazda 3 bk,
  7. mazda-forum.info winter stahl vs alu mazda,
  8. Mazda 3 g120 maximale Reifenbreite für Nakama Felgen,
  9. kompletträder mazda 3 forum,
  10. mazda 3 bk bereifung,
  11. paßt Felge von mazda3 bk für mazda 3 bl,
  12. mazda 3 bm klrine reifen,
  13. mazda 3 bm g120 mit 17 zoll felgen,
  14. mazda 3 mps bk bereifung,
  15. Mazda 3 bk wieviel Zoll ist den zugelassen ,
  16. allgemeine betriebserlaubnis für Mazda 3 BM,
  17. mazda 3 mps winterräder 15 zoll zulässig,
  18. mazda 3 bm reifen,
  19. http:www.mazda-forum.infomazda3-und-mazda3-mps64268-laienfragen-bezueglich-bereifung-und-felgen.html,
  20. mazda 3 bm18 zoll felgen,
  21. passen die reifen von Mazda 3 bl auf mazda 3 bm,
  22. welche reifen passen auf 8x18 zoll felgen mazda 3,
  23. mazda 3 bm felgen zulassung,
  24. mazda 3 bm 18 zoll felgen reifengröße 22540 ,
  25. 18 zoll felgen rubinrot
Die Seite wird geladen...

Laienfragen bezüglich Bereifung und Felgen: - Ähnliche Themen

  1. Felgen 2018 auf 2020?

    Felgen 2018 auf 2020?: Hi, ich bin schon seit längerem auf der Suche nach neuen Felgen für meinen M3 BP-X, habe hierzu allerdings noch kaum Hersteller gefunden die ein...
  2. Mazda 3 (BL/BM) Passende Felgen

    Mazda 3 (BL/BM) Passende Felgen: Hallo zusammen, bin seit 2 Monaten Besitzer eines Mazda 3 G-120 Center-Line (Baujahr 2014 / 4-Türer) und benötige nun Winterreifen mit...
  3. Mazda3 (BK) Zentrierring bei Original Kintaro-Felgen ?

    Zentrierring bei Original Kintaro-Felgen ?: Hallo Leute, beim Wechsel auf die Winterreifen ist mir aufgefallen das die Originalen Kintaro-Felgen (siehe Bild) keine Zentrierringe haben. Da...
  4. Mazda 3 (BP) Maximale Felgen-/Reifengröße ohne Umbauten?

    Maximale Felgen-/Reifengröße ohne Umbauten?: Hallo, ich krieg meinen Fastback erst im März, hab aber gedacht ich fang bis dahin schonmal an mich nach Felgen und anderem umzusehen. Was sind...
  5. [Mazda 3 BM/BN] CMS-Felgen 16 Zoll mit Winterreifen

    [Mazda 3 BM/BN] CMS-Felgen 16 Zoll mit Winterreifen: CMS Felgen mit Reifen 205/60 R 16 für Mazda 3 Fragen gerne auch an mich! Liebe Grüße, Stefan
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden