Kupplung und Lenkung schwergängig?

Diskutiere Kupplung und Lenkung schwergängig? im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Mazda 6 GY Bj2003, 2L Diesel mit 100kW Hallo zusammen, entschuldigt dass ich euch schon wieder mit einer Frage belästigen muss...im Parallelthema...

Jan Bertrang

Neuling
Dabei seit
17.07.2019
Beiträge
52
Zustimmungen
6
Ort
Nähe Aarau (Schweiz)
Auto
Mazda 6 GY Bj2003, 2L Diesel 100kW
Mazda 6 GY Bj2003, 2L Diesel mit 100kW

Hallo zusammen,
entschuldigt dass ich euch schon wieder mit einer Frage belästigen muss...im Parallelthema hatte ich ja beschrieben wie ich Probleme mit meinem alten Mazda 6 hatte "[...]ging beim Fahren einfach aus und springt nicht mehr an...[...]".

Es brauchte zum Glück kein neues Motorsteuergerät, der Mazda Händler hat das bestehende Motorsteuergerät nur neu programmiert, danach funktionierte wieder alles.

Ich als Fahranfänger war beim Mietwagen zunächst echt erschrocken wie leicht Kupplung und Lenkung geht, fühlte sich sehr wie ein Joystick an, sehr elektronisch geregelt alles. Nach etwas Übung hatte ich mich aber daran gewöhnt.

Hatte den moderneren Mietwagen jetzt 11 Tage gefahren und habe heute meinen alten Mazda wieder abgeholt.

Jetzt fühlt sich beim Mazda die Kupplung und die Lenkung aber wirklich sehr schwergängig an, so als ob Servolenkung und Kupplungsunterstützung nicht oder nur eingeschränkt funktionieren.

Kurzer Zwischenhalt beim Einkaufen und dann ging sogar noch die gelbe Getriebewarnleuchte an...habe meinen Mazda aus gemacht und bin gefrustet erstmal einkaufen gegangen. 20 Minuten später leuchtet da nach dem Start keine Warnleuchte mehr, auch eine Stunde später blieb die Warnleuchte aus, lediglich das Gefühl der merklichen Schwergängigkeit ist aus meiner Sicht eindeutig da.

Ist das die subjektive Wahrnehmung eines Fahranfängers oder gibt es zwischen Neuprogrammierung vom Motorsteuergerät und Lenk- und Kupplungsunterstützung eine technische Verbindung wie z.B. in der Konfiguration/Setting des Steuergerätes mit anderen Komponenten?

Vom Bauchgefühl her würde ich morgenfrüh glatt noch mal zum Händler fahren um das zu klären, aber wenn ihr das technisch klar verneinen könnt, dann kann ich mir das schon sparen und müsste mich ggf nur daran gewöhnen.

Gruss Jan
 
Zuletzt bearbeitet:

Phil Hill

Dabei seit
20.07.2019
Beiträge
3
Zustimmungen
1
Hallo, also ich würde sagen zwischen Lenkung (eigenes hydraulisches System per Keilriemen angetrieben) und Kupplung (nicht angetriebenes System) und von der Bremsflüssigkeit gespeist, gibt es keine Verbindung. Auch nicht zum Motorsteuergerät.
Da liegen dann wahrscheinlich noch 2 eigenständige Fehler vor, oder der subjektive Unterschied ist dem Fahrzeughalter geschuldet ?

Phil
 

Jan Bertrang

Neuling
Dabei seit
17.07.2019
Beiträge
52
Zustimmungen
6
Ort
Nähe Aarau (Schweiz)
Auto
Mazda 6 GY Bj2003, 2L Diesel 100kW
Hallo, also ich würde sagen zwischen Lenkung (eigenes hydraulisches System per Keilriemen angetrieben) und Kupplung (nicht angetriebenes System) und von der Bremsflüssigkeit gespeist, gibt es keine Verbindung. Auch nicht zum Motorsteuergerät.
Da liegen dann wahrscheinlich noch 2 eigenständige Fehler vor, oder der subjektive Unterschied ist dem Fahrzeughalter geschuldet ?
Phil

Hallo,
danke für deine Rückmeldung, klingt für mich Laien echt plausibel was du schreibst. Ich war heute nochmal beim Mazda Händler, der hat den Fehlerspeicher nochmal bezüglich der gelben Motorwarnleuchte (hatte irrtümlich Getriebeleuchte geschrieben) ausgelesen, ein Problem an der Glühkerze wird dort gemeldet. Also nichts dringendes, kann ich zu Hause machen lassen.

Der Händler hat sich das Kupplung- und Lenkverhalten angeschaut, er sagt ihm sei die Schwergängigkeit auch aufgefallen, die Lenkung sei fast normal bei so einem alten Auto, ich müsste demnächst aber mal die Kupplung machen lassen, die sollte aber noch bis zu Hause halten...ein Wekstattaufenthalt in den Ferien langt mir eigentlich...mein Mazda soll jetzt auf der Rückfahrt erstmal mit seiner bekannten Zuverlässigkeit punkten.

Der Kupplungstausch bei Mazda Süditalien wäre hier wohl recht günstig zu dem was man sonst im Netz selbst bei günstigeren freien Werkstätten liest, wären mit Material, Arbeit und Steuer "nur" 800€ direkt bei Mazda, aber zeitlich passts eigentlich vor meine Abreise nicht mehr...mal drüber schlafen ggf die Abreise 2-3 Tage zu schieben, denn im Netz stehen da Preise die 3x so hoch sind. Lohnkosten sind in Süditalien halt nicht hoch und der Tausch ist bei meinem Modell wohl dehr aufwändig.

Die Schwungscheibe scheint mir gemäss der hier im Forum genannten Testbeschreibung ob die noch gut ist oder mit getauscht werden müssten aber in Ordnung zu sein.

Ich denke primär hast du damit Recht das der subjektive Unterschied wohl hauptsächlich mir als dem Fahrzeughalter geschuldet ist und die Kupplung selber auch nicht mehr die fitteste ist.

So langsam ist aber ne echt nervige Liste an bald zu behebenden Defekten zusammen gekommen, aber bei einem 15 Jahre alten Auto mit über 230'000km darf mich das vermutlich nicht wundern...möchte meinem Mazda schon noch mal eine Verjüngungskur zukommen lassen, z.B. ist in 10'000km die komplette Zahnriemeneinheit noch fällig, nebst der Kupplung aber wohl der einzige "Brocken", der Rest ist wohl eher überschaubarer.

Gruss Jan
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Kupplung und Lenkung schwergängig?

Kupplung und Lenkung schwergängig? - Ähnliche Themen

Lenkung schwergängig: Hallo zusammen, ich habe leider nichts konkreteres zu meiner Problematik gefunden, obwohl es schon ein Thema zur Lenkung gibt. kurze...
[Anleitung] Hyundai i30 Steuerketten wechseln & Einstellungen: Hallo Community, zwar geht es hier nicht um einen Mazda, dennoch denke ich, dass die Anleitung für eine von Interesse sein kann. Habe im...
Oben