Kosten usw.

Diskutiere Kosten usw. im Mazda CX-7 Forum im Bereich Mazda CX-30, CX-3, CX-5, CX-7 und CX-9; Moin Moin ich wollte mir jetzt einen cx 7 Benziener mit 260 PS kaufen der ist 15.000 gefahren für 22.000euro. In die ganze zeit bin ich aber ein...

  1. #1 MacBookPro, 28.08.2009
    MacBookPro

    MacBookPro Neuling

    Dabei seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Fiat Sedici 130PS :-(
    Moin Moin ich wollte mir jetzt einen cx 7 Benziener mit 260 PS kaufen der ist 15.000 gefahren für 22.000euro.
    In die ganze zeit bin ich aber ein Diesel auto gefahren mit 130 PS auch ein SUV meine frage ist jetzt was kostet euch das Auto in der Versicherung Vollkasko und steuern im Jahr und bei welcher Versicherung ihr seid das wäre der einzige Grund warum ich noch zögere ihn mir zu holen.
    hab ein bisschen angst das die kosten derbe hoch sind.
    Ich bin dankbar für jede antwort:p
     
  2. #2 kersten25, 28.08.2009
    kersten25

    kersten25 Neuling

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX-7
    Steuern kostet er 155 Euro/Jahr.

    Bei der Versicherung kommts doch darauf an auf welcher Schadensfreiheitsklasse du bist. Wieviel Selbstbehalt du nimmst etc.

    Ich bin hier: HUK-COBURG Versicherungen Bausparen Bin seit 15 Jahren bei der HUK und immer zufrieden gewesen. Fürs Auto sicher eine der günstigsten Versicherungen.

    Links im Menu auf "Fahrzeuge" klicken. Dann Tarif-Info und dem Link "Beitragsberechnung bei der HUK-COBURG" folgen.

    Da kannst es dir ausrechnen lassen.

    Es gibts aber auch genug Seiten im Netz wo man Versicherungen vergleichen kann.

    Grüsse,
     
  3. #3 MacBookPro, 28.08.2009
    MacBookPro

    MacBookPro Neuling

    Dabei seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Fiat Sedici 130PS :-(
    Vielen Dank!
     
  4. #4 Jonni, 29.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2009
    Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Steuern und Versicherungsbeiträge sind Peanuts im Vergleich zu den Beträgen, die du für die Betankung und den Wertverlust des Wagens aufzuwenden hast. Mein dringender Rat an dich als Dieselfahrer: lass es, du wirst mit dem CX-7 nicht glücklich. Und bendenke auch, den Wagen wieder zu verkaufen, ist sehr problematisch. Bei mir hat es 9 Monate gedauert, bis ich einen erntshaften Interessenten aus dem Ausland gefunden hatte. Einen deutschen Interessenten zu finden, war so gut wie unmöglich, da SUVs mausetot sind. Es will sie hier keiner mehr haben. Der Trend geht zum kleinen Motor. Neustes Beispiel: BMW 316 Diesel. Versuchs lieber mit einem solchen Fahrzeug oder einem Mazda 6 mit Dieselmotor.

    CU
    Jonni

    p.s.. Noch etwas zum Preis des dir angeboten CX-7. Der ist überzogen. Über 20.000,-- geht in Deutschland per se nichts. Ich musste letztlich für ein 1,5 Jahres altes Fahrzeug auf € 19.000,-- heruntergehen, um den Wagen verkaufen zu können. Und der Käufer hat nur deshalb gekauft, weil er nicht aus der EU kam und sich die im Verkaufspreis enthaltenen MwSt. (€ 3.033,61) noch erstatten lässt. Tatsächlich lag der Verkaufspreis unseres CX-7 also bei ca. € 16.000,--. Mit diesem Betrag wollten die Mazda-Händler den Wagen übrigens auch ankaufen. Also 50% Wertverlust in 1,5 Jahren. Toll, nicht?
     
  5. #5 MacBookPro, 30.08.2009
    MacBookPro

    MacBookPro Neuling

    Dabei seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Fiat Sedici 130PS :-(
    ich bekomme die mwst. auch wieder der preis ist für ein cx 7 mit allen Extras und wegen den Sprit kosten das ist mir Bewusst ist aber auch sehr stark 260 PS ich fahre ungefähr 20000km im Jahr davon 13000 mit einem 1,7 Tonnen Hänger und brauch deswegen ein starkes Auto der Händler nimmt mein Auto das finanziert ist für 11000 zurück es sind noch 10000 offen es ist ein Fiat Sedici mit 130 PS und weil das Auto (cx 7) im vergleich zu anderen seiner klasse (ich brauche ein starkes grosses Auto) billige und hochwertig ist hatte ich sehr Interesse daran aber wenn du etwas besseres weist dann schiess los ich bin für alles offen ???????
     
  6. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Ich halte den CX-7 als Zugfahrzeug für ungeeignet. Grund: Frontantrieb. Der Antrieb der hinteren Räder wird nur zugeschaltet, wenn die Vorderräder durchdrehen. Als Zugfahrzeug brauchst du aber ein Fahrzeug, das entweder einen permanenten Allradantrieb oder aber Heckantrieb hat. Gerade als Zugfahrzeug ist auch ein Diesel von wesentlicher Bedeutung, da dort das höchste Drehmoment viel früher anliegt.

    Hier meine Vorschläge für dich:

    1. wenn unbedningt SUV, dann Suzuki Grand Vitara, VW Touareg oder BMW X3, alle mit Dieselmotor.

    2. wenn ein Kombi reicht, dann gibts als Zugwagen praktisch nur einen Pkw: BMW 5er Touring Diesel. Gerade die 5er bekommst du als Gebrauchtwagen sehr günstig.

    CU
    Jonni
     
  7. #7 kersten25, 30.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.2009
    kersten25

    kersten25 Neuling

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX-7
    Wenn du den Wagen nach 1-3 Jahren wieder verkaufen willst musst du sicher mit einem grossen Wertverlust rechnen. Aber sicher nicht mit so einem grossen wie Jonni. Er hatte in den ersten 1,5 Jahren natürlich nen riesigen Wertverlust. (Man kauft ja auch kein Neuwagen und verkauft ihn nach 1,5 Jahren wieder. Ausser man hat Kohle ohne Ende. Da ist der Wertverlust immer am heftigsten.)
    Falls du den Wagen laange behalten oder evt sogar totfahren willst kann dir der Wertverlust ja egal sein. Anschaffungskosten von 19-22tsd Euro finde ich sehr günstig für so ein geiles Auto.
    Benzin schluckt meiner bisher zwischen 12-14 liter auf 100km. Je nach Fahrweise. Dessen muss man sich bewusst sein. Juckt mich aber nicht. Ich fahre unter 10000km pro Jahr. Also ein Wenigfahrer.

    Für mich ist mein CX-7 ein FUN-Auto, welches gleichzeitig noch praktische Eigenschaften (Grösse,Platz) hat.
     
  8. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Da hast du natürlich recht, dass der Wertverlust in den ersten Jahren am höchsten ist. Ich hab den Verlust aber nicht hingenommen, da ich zu viel Kohle habe. Schön wärs. Ich habe den CX-7 verkauft, da ich jetzt einen nagelneuen BMW mit 25% Nachlass bekommen konnte. Auf den CX-7 gabs damals nur 17%.

    CU
    Jonni
     
  9. #9 RedRider, 30.08.2009
    RedRider

    RedRider Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX7 - ehemals RX8, Mx5 NB FL 1,6
    Zweitwagen:
    Audi 90 Quattro
    @MacBookPro

    es wäre nicht schlecht wenn du entweder dein profil vollständig ausfüllen würdest, oder zumindest im text reinschreiben würdest von wo du kommst
    ich gehe jetzt einfach mal davon aus das du ein deutscher bist....
    aber es gibt hier auch noch genug leute hier aus österreich, schweiz, lichtenstein,....
    und da in jedem land die versicherungen anders sind, ist das eine info die nicht ganz unerheblich ist ;-)

    ich z.B: (bin aus österreich) zahle für steuer+vollkasko+rechtschutz in der versicherungsklasse doppel 0 176€ / monat

    servicekosten waren ~ 1/3 weniger als bei meiner freundin die einen scoda felicia mit der selben laufleistung fährt

    verbrauch siehe signatur
    nur wennst einen hänger damit herumziehen willst braucht er sicher 2l mehr
    (ich fahre auch 2-3x / jahr mit autohänger herum)
    du must nur darauf achten das die anhängelast beim cx sehr gering ist :!:


    @Jonni

    sorry, aber jemanden der sich für einen cx7 interessiert einen 316er als alternative vorzuschlagen....?!?! kann ja wohl nicht dein ernst sein

    und ausserdem auch wenn du die 25% bekommen hast kann sich das kostenmäßig NIE ausgegangen sein
    ich weis jetzt nicht genau was der cx in D bei euch netto kostet aber ich denke mal das du ca. 15000€ in 1,5 J abgelegt hast
    da musst du schon einen neuen 7ner mit -25% auf den tisch legen damit ich bei so einen deal mitmache

    bezüglich SUV markt tot: ist mir egal ich kaufe mir ein auto das MIR gefällt
    und nicht weil es gerade in oder out ist (egal ob das jetzt ein SUV, kombi, cabrio,.... ist)
    und wenn ich schon weis das ich mir ein fahrzeug gekauft habe das sich später nicht so leicht verkaufen lässt - muss auch wissen das der wiederverkaufswert nicht der sein wird den man gerne hätte...
    frag mal ein Audi Q7 fahrer der hat in dem selben zeitraum mehr wertverlust als du für deinen cx bezahlt hast :)

    davon abgesehen hast mit dem cx einen gewissen "seltenheitsbonus" was man ja von den anderen fahrzeugen nicht gerade behaupten kann 8)

    ich werde auf jeden fall mit meinem noch eine gute zeit lang fahren und mit jeden tag aufs neue über mein baby freuen dass: günstig in der anschaffung war, super ausstattung serienmäßig hat, die versicherung nicht zu teuer ist, sich der verbrauch in grenzen hält, wirkliche allround qualitäten besitzt, gutes aussehen und seltenheitswert besitzt, günstig in der erhaltung ist,.....

    da pfeiff ich auf den wiederverkaufswert in ein paar jahren :p

    lg
     
  10. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Dass ich zu 316 D geraten habe, steht da nicht. Einfach nur lesen. Meine Empfehlung war ganz klar eine andere. Ebenfalls nur lesen. Und wenn ein Dieselfahrer nach einem Zugfahrzeug fragt, dann ist der CX-7 ganz klar der falsche Wagen. Wer dennoch zum CX-7 rät, der ist nicht objektiv. Schön wenn man beim CX-7 seinen Fahrspaß hat. Schön aber auch, wenn ein Interessent von vorherein weiß, welche Kosten ihn beim CX-7 erwarten. Und die sind in Anbetracht des exorbitanten Wertverfalls aller SUVs nicht mit den Kosten einen klassischen Kombis vergleichbar. Wer dennoch einen CX-7 kauft, kann sich jedenfalls nicht beklagen, er sei hier nicht von vornherein objektiv informiert worden.

    CU
    Jonni
     
  11. #11 streethawk, 30.08.2009
    streethawk

    streethawk Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    1.833
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 BK 14 2.0 Top Bj. 2004
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 3 Bk 1,6 Bj. 04; MZ TS 125; Simson S51
    da sich meine schwiegermutter sehr für einen cx 7 intressiert haben wir auch mal bischen hin und her überlegt und festgestellt das es am besten ist noch bis herbst zu warten bis der 2,2.l diesel kommt der hat leistung drehmoment und dürfte nicht ganz so durstig sein wie der benziner. hatte mal so zum spaß einen audi Q5 mit ähnlicher ausstattung gerechnet wie die top version vom cx un bin da auf stattliche 10000 euro mehr gekommen. denke das sollte doch ein argument für den mazda sein.
     
  12. #12 kersten25, 30.08.2009
    kersten25

    kersten25 Neuling

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX-7
    Das mit dem Wertverlust als grossen Kostenfaktor hinzustellen find ich aber dennoch irgendwie irrelevant.

    Ich weiss nicht was du neu für den CX gezahlt hast. Aber wenn man nen Neuwagen zwischen 34-36tsd Euro kauft und diesen nach 1,5 Jahren wieder verscherbelt hat man bei sehr sehr sehr vielen Autos (egal welche Marke oder Typ) fast 30-40% Wertverlust eingebüsst. Kombis vielleicht etwas weniger als andere.
    Aber einen Neuwagen kaufen und nach 1-2 Jahren wieder verkaufen ist immer ein riesen Wertverlust, den ich nicht begreife warum Leute das machen und nicht warten bis es den Wagen als 1-2 jähriges Auto mit wenig km gebraucht zu kaufen gibt. Ausser sie haben eben Geld ohne Ende und es spielt ihnen keine Rolle :)

    Und da der Threadersteller nicht an einem Neuwagen interessiert zu sein scheint ist der Wertverlust, finde ich, irrelevant.
     
  13. #13 letschnbase, 04.09.2009
    letschnbase

    letschnbase Stammgast

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mazda 3 Diesel 150 PS 219500 km 11/2014
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda CX 7 2.3 Expression Schwarz Akt. 406 200 km
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallöchen,,

    ich sage nur kauf dir das Auto ich habe seit 2 Monaten einen.
    Ich habe ihn für 23000 Euro bekommen mit 11000 KM.
    Ich hatte davor einen Mazda 6 Sport Kombi 136 PS Diesel der aber nach 400000 KM einen Motorschaden hatte.Das einzigste wo du dich daran gewöhnen musst das die Tanknadel schneller wandert als beim Diesel grins..
    Und mir ist das eigentlich so wurst ob ein Auto an Wert verliert, entweder man nutzt es oder man lässt es.Hatte heute meine 20000 KM Wartung und habe dafür 197 Euro bezahlt und Steuern 155 Euro.Ich bin selber auch bei der HUK 24 und glaube fast das das die günstigste ist.Heute hatte ich von meinem Meister erfahren das sie massive Probleme haben bei dem neuen Mazda 6 Modell spez. bei den Dieseln.Und ich bin echt froh wieder einen Benziner zu fahren die sind meistens mit weniger Problemen behangen..
    Aber wie gesagt das musst du testen, ich sage nur mit dem CX 7 fällt man mehr auf, weil so oft sieht man ihn nicht ist eben ein Exot..Oder du nimmst das Facelift mit dem neuen Diesel...

    Hoffe du hast Erfolg mit deiner Entscheidung..
    Sag Bescheid..

    Lg Letschnbase
     
  14. #14 KFX 700, 17.10.2009
    KFX 700

    KFX 700 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    30.04.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX-7 Expression 2,3 L
    KFZ-Kennzeichen:
    Da meine Frau die linke Hüfte defekt hat und sie kaum noch die Kupplung treten kann, demnächst eine neue Hüfte bekommt, der Arzt Ihr schon gesagt hat das nach der Operation ein Schaltwagen nicht so gut wäre, habe ich mich mal nach einem Mazda 6 MZR Kombi mit Automatikgetriebe bei meinem Händler umgesehen Preis 26 500 €.
    Dann kam die Frage von mir was ich denn noch für meinen bekommen würde, Baujahr 02. 2008, 15000 km gelaufen, mit Anhängerkupplung (abnehmbar) und Original Winterreifensatz (2500 km gelaufen), nach einiger Zeit des recherchieren im Internet und seinen Unterlagen gab er mir den Preis bekannt, Leute ich wär fast in Ohnmacht gefallen, 15800 €.
    Da hab ich ihn gefragt ob er noch alle Tassen im Schrank hätte, für einen gebrauchten CX7 der bei denen auf dem Platz steht Baujahr 06.2008. 19300 km gelaufen wollen die noch 24800 € haben, wie die den auf diesen Preis kommen würden, keine Antwort, da war für mich das Gespräch und die Zusammenarbeit mit dem Autohaus beendet.
    Bin dann nach Ford gefahren (mein Sohn arbeitet dort) die haben eine Mondeo Kombi (neu Vollausstattung) mit 170 PS Automatikgetriebe für 29500 € dort stehen. Bei einem Kauf würde er noch 2000€ (wegen Sohn) runter gehen, dann kam die Frage vom Verkäufer ob in der Familie Schwerbehinderte sind, da ich eine zu 100% Schwerbehinderte Schwiegermutter habe bekommen ich nochmals 20% Herstellerrabatte für Behinderte von Ford, das macht dann 22000 € für den Mondeo, da kommt jetzt noch ein Abnehmbare Anhängerkupplung und 19“schwarze Alufelgen alles zu Einkaufpreis für 1500 € das sind dann zusammen 23500 €.
    Dann die spannende Frage „was bekomme ich für den CX7“ nach kurzem rechnen sagte er mir ob ich mit 20000 € einverstanden wäre, damit bin ich sehr zufrieden, das heißt ich bekomme für 3500 € einen nagelneuen Ford Mondeo in der Farbe Weis mit schwarzen Alufelgen.
    Wenn das mit meiner Frau nicht wäre, würde ich niemals den CX7 abgeben, das ist einfach ein klasse SUV mit einer starken Motor- und Preisleistung.
     
  15. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Bestätigt unsere Erfahrung. Gerade Mazda-Händler haben wenig Interesse, einen gebrauchten CX-7 anzukaufen. Grund: die wissen genau, wie sich ein CX-7 verkauft. Nämlich so gut wie gar nicht. Und das nicht einmal als Neuwagen.

    CU
    Jonni
     
  16. #16 Probmaker, 24.01.2010
    Probmaker

    Probmaker Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda3 MPS
    KFZ-Kennzeichen:
    absolut korrekt - wir (haben ein mazda autohaus in der familie) schämen uns deswegen auch, aber daran ist nichts zu machen. wer einen CX7 kauft sollte (gerade in österreich wo so ein monster unter 200€ pro monat praktisch nicht zu versichern ist... vollkasko versteht sich) sich über verbundenen kosten im klaren sein, natürlich auch was den wiederverkaufswert angeht.

    schlimmer ist es noch mit der CX9 kleinserie - wir haben einen kunden der einen neuen cx9 mit sonderausstattung um insg 55.000€ gekauft hat -> wenn der in 2 jahren kommt und das auto zurückgeben will wird ihn der schlag treffen.

    ich kann jedem der sowas kaufen will (eigentlich alle 2.3 Turbo Modelle von mazda) nur sagen: überlegt euch das gut ;)

    bin im sommer vor der wahl gestanden: cx7, mps3 oder mps6 --> völlig egal welcher, alle sind schweine teuer. es ist dann der günstigste, der MPS3, geworden (tageszulassung - 2KM, LP 33.000, KP 22.000). ich fahre nur 1500km pro monat und gehe fast 6 mal pro monat tanken. das sind für sprit und versicherung alleine fast 600,00€ im MONAT!!!! und da sind noch keine reifen (ich brauche vorne JEDE saison neue), service, öl, bremsen (hab einen relativ hohen verschleiss:D) und strafen (...) dabei.

    also, wer sowas haben will: billig ists auf keinen fall... der CX7 ist noch ein wenig teurer als meiner.
     
  17. #17 garfield67, 25.01.2010
    garfield67

    garfield67 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    ex 2010er CX-7 Centerline 2.2 CarminaRot
    KFZ-Kennzeichen:
    Deswegen least man so ne Kiste auch und gibt ihn dann wieder zurück!

    PS: Wegen der Kosten kauft man sich keinen CX-7. Punkt!
     
  18. #18 Probmaker, 25.01.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.01.2010
    Probmaker

    Probmaker Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda3 MPS
    KFZ-Kennzeichen:
    leasing oder nicht - das ist in der heutigen zeit vollkommen egal. wenn dir der händler am ende der laufzeit mehr zahlt als du beim restwert ausgemacht hast dann bekommst dus, wenn er dir weniger zahlt dann musst du drauf zahlen -> verhält sich genauso wie beim barkauf oder bei einer kreditfinanzierung.
     
  19. #19 garfield67, 25.01.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.01.2010
    garfield67

    garfield67 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    ex 2010er CX-7 Centerline 2.2 CarminaRot
    KFZ-Kennzeichen:
    Sorry, aber da hast Du unrecht!
    Beim Kilometerleasing ist der Restwert garantiert. Punkt. Und wenn das im Vertag steht, dann ist MIR als Kunden der tatsächliche Restwert völlig egal. Der sollte allerdings seitens der Bank vernünftig kalkuliert sein.

    Genau das ist der Witz vom Kilometerleasing. Beim Restwertleasing ist es so, wie Du sagst. Das sollte sich auch jeder genau überlegen!!!

    Einige Banken garantieren den Restwert - selbst beim Kilometerleasing - nicht (zB Renault).
     
  20. #20 kersten25, 26.01.2010
    kersten25

    kersten25 Neuling

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX-7
    Also ich hab meinen CX7 03/08 mit 17tsd km für 19'800 Euro gekauft. Barkauf.

    Wo bekommt man für sowenig Geld so ein geiles Auto mit der Ausstattung, dem Alter und den wenigen Kilometer? Einen Brilliantschwarzen CX7 mit Expression-Austattung mit Leder und BOSE etc hab ich. 2.3l Turbobenziner mit 258PS.

    Ich fahr mit der Kiste ca. 5000km im Jahr. Ich fahre viel Fahrrad und nehme nicht für jeden Furz das Auto. Das heisst ich brauche maximal 1-2 Tankfüllungen im Monat. Da jucken mich die 12 Liter / 100km wirklich nicht.

    Versicherung kostet mich das Auto mit Teilkasko (300Euro Selbstbehalt) knappe 300 Euro im Jahr. Ich bin auf 35% mit der Versicherung. Das sind keine 30 Euro im Monat. Da zahlen andre für ihr Handy schon einiges mehr..

    Steuern sind es 150 Euro / Jahr.

    Bei meiner Fahrweise und Fahrleistung brauche ich wahrscheinlich alle 2-3Jahre mal neue Reifen welche wie ich finde auch nicht sooviel kosten. Ca. 160 Euro pro Reifen 235/60 18Zoll.

    Also ich finde kein anderes Auto welches sooo geil ist, soviel Spass macht und man gebraucht sooo günstig kaufen kann.

    Der Wertverlust ist mir schnuppe, da ich das Auto eh nicht verkaufen werde. Wieso sollte ich? Die Kiste macht einfach nur Spass und sieht einfach nur geil aus. :p 8) Noch dazu hat sie genug Platz, ist also praktisch und hat nen echt starken Motor drin.

    Und den Unterhalt.. den find ich alles in allem echt nich viel.

    Also ich bereue nichts. Ein echt cooles Auto.

    Und ja.. ich brauch die Kiste eigentlich nicht. Weder brauch ich die Grösse, noch den Platz, noch die 258PS. Ich hab mir die Kiste zum Spass gekauft. Schon als ich den CX7 zum ersten Mal gesehen habe wars passiert. Genau mein Ding! :-)
     
Thema: Kosten usw.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda cx 7 vhuk

    ,
  2. mazda 2 3l benziener probleme

    ,
  3. huk coburg kfz mx5 nb versichern

Die Seite wird geladen...

Kosten usw. - Ähnliche Themen

  1. Kosten für Deaktivierung des Transponders

    Kosten für Deaktivierung des Transponders: Hallo ! Ich fahre nun schon seit 3 Jahren auch einen Mazda 626 mit einem extra Transponder und wieviele hab ich nun ein Problem, mein Transponder...
  2. Kosten Ölwechsel

    Kosten Ölwechsel: Hallo, bin grade am Preise vergleichen. Für meinen BM G120 - Original Mazda Ultra Öl 5W-30 (ohne DPF, da Benziner) veranschlagt mein Händler...
  3. Mazda3 (BM) Original MAP Sensor - Kosten?

    Original MAP Sensor - Kosten?: Habe den MAP Sensor meines Mazda 3 BM 2.2 (80.000km mit D-Luft) mittlerweile zweimal gereinigt. Leider habe ich immer noch so ein leichtes Bocken...
  4. Wo ist ZV-Relais beim 626 GD usw. ?

    Wo ist ZV-Relais beim 626 GD usw. ?: Kamm mir jemand kurz beschreiben (evtl mit Foto) wo das Relais der ZV sitzt - und wie man ggf. da rankommt, falls das ein Problem sein sollte ?...
  5. Mazda3 (BK) Kosten für Wechsel Traggelenke rechts links 1. Achse

    Kosten für Wechsel Traggelenke rechts links 1. Achse: Hallo, hinsichtlich des Tüvs wurden bei Mazda 3 BK 2006 Bj. 2 Mängel festgestellt. Daraufhin wurden diese durch Werkstatt behoben. 1. Linke...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden