Mazda3 (BM) Klimaanlage selbst desinfizieren - geht das?

Diskutiere Klimaanlage selbst desinfizieren - geht das? im Mazda3 und Mazda3 MPS Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Moin zusammen, leider müffelt meine Klimaanlage recht stark nach Schimmel wenn ich die AC einschalte. Ich gehe davon aus, dass sich im Bereich...
dario959

dario959

Einsteiger
Dabei seit
16.09.2015
Beiträge
26
Zustimmungen
7
Auto
Mazda 3 (BM) Centerline Skyactive G-120 (EZ 2015)
Moin zusammen,

leider müffelt meine Klimaanlage recht stark nach Schimmel wenn ich die AC einschalte.
Ich gehe davon aus, dass sich im Bereich des Verdampfers ein kleines Biotop gebildet hat.

Mein Vertragshändler möchte für die notwendigen Arbeiten eine saftige Summe haben und ATU werde ich zu 100% nicht aufsuchen.
Daher bleibt ja quasi nur die Option selbst Hand anzulegen.

Hat hier vielleicht jemand Erfahrungen und weiß was zu tun ist bzw. kennt jemand eine gute Beschreibung?
Ich habe leider keine passenden oder guten Beiträge im WWW gefunden.

Viele Grüße
 
tuerlich

tuerlich

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
07.12.2014
Beiträge
3.338
Zustimmungen
690
Ort
Hagen-Hohenlimburg
Auto
Mazda 3 BM 07/2015 2,2D Challenge
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
BMW E88 Cabrio
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Klimawartung macht quasi jede Werkstatt, da braucht es sicherlich keinen Vertragshändler!

Grundsätzlich kannst Du einfach nen neuen Filter holen und ne Dose Desinfektion mit einem Duft Deiner Wahl!

Alten Filter raus, alles sauber machen, ohne Filter verschließen, Lüftung auf Umluft, volle Pulle und die Dose in den Fußraum stellen und abschießen!

5 Minuten juckeln lassen!

Steht aber auch alles auf der Dose drauf!
 
dario959

dario959

Einsteiger
Dabei seit
16.09.2015
Beiträge
26
Zustimmungen
7
Auto
Mazda 3 (BM) Centerline Skyactive G-120 (EZ 2015)
Ich denke das reicht nicht um die Ursache zu beseitigen. Hierdurch wird mutmaßlich nur der Geruch überdeckt. Wenn dann das "Deo" verflogen ist, stinkt es wieder wie vorher und die Pilze und Bakterien bleiben wo sie sind.
 
Gladbacher

Gladbacher

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
24.08.2013
Beiträge
7.379
Zustimmungen
1.379
Ort
Mönchengladbach
Auto
CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Es gibt auch überall auf Klimaanlagen-Wartung- und Reparatur spezialisierte Betriebe. Oft in Einheit mit Felgenreparatur o. Ä.
Einfach mal Google fragen...oder die Gelben Seiten! Dann kannst du noch immer die Preise vergleichen...
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.357
Zustimmungen
2.210
Ort
Lahn-Dill-Kreis
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Da findet sich nicht im Web?


Tipp: meine-auto.info/auto-tipps/232-klimaanlagen-desinfektion bei Geruchsbildung

Interressant die dort im Artikel beschriebene Eigen-Methode des "Bakterien-Abbrennens" - die kannte ich auch noch nicht ? Sie dürfte wahrscheinlich nur bei "leichtem Müffeln" Abhilfe bringen? Ansonsten muss die "Chemie-Keule" benutzt werden.

Das abtöten der Bakterien durch Hitze
Damit die unangenehmen Pilze und Bakterien durch Hitze absterben, ist es erforderlich eine Temperatur von mehr als 50 Grad Celsius zu erreichen. Die hohe Temperatur sollte über einen längeren Zeitraum bestand haben, damit auch alle Bakterien am Verdampfer der Klimaanlage, im Heizsystem und in den Lüftungsrohren getötet werden. Bei dieser Vorgehensweise ist eine Außentemperatur von mindestens 20 - 25 Grad Celsius und Sonnenschein erforderlich, um das Fahrzeug von außen warm zu halten.
Vorgehensweise:

  • Wenn das Fahrzeug mit dieser Art und Weise seinen unangenehmen Geruch und die Bakterien verlieren soll, sind einige Dinge zu beachten die im Vorfeld erledigt werden müssen. Zuallererst sind aus dem Fahrzeuginnenraum alle nicht hitzebeständigen Gegenstände zu entfernen. Denn es wird ein sehr hoher Anstieg der Rauminnentemperatur geben. Nicht, dass man sich hinterher ärgert, weil z.B. die Lieblings CD etwas verformt wurde.
  • Nun sollte noch das Fahrzeug richtig warm gefahren werde, erkennbar an der Kühlwasseranzeige (der Zeiger steht ungefähr mittig).
  • Das Fahrzeug auf einen sonnigen Parkplatz parken und das Auto mit eingeschalteter Heizung 45 - 60 Minuten laufen lassen
  • Den Heizungsregler auf den höchsten Wert drehen oder einzustellen, bei einer Klimatronik ist die Auswahl "HI" zu treffen. Die Belüftung auf vollste stärke drehen und den Umluftschalter aktivieren.
  • Die Klimaanlage ausschalten
Nach der verstrichenen Zeit sollte das Fahrzeug wegen der Hitze kurz gelüftet werden. Damit ist das "verbrennen der Bakterien" abgeschlossen. Da Millionen verschiedene Arten von Bakterien existieren, kann es vorkommen dass bei dieser Methode der Geruchsbekämpfung nicht alle Keime getötet werden und es daher erneut zu einer Geruchsbildung kommt. Ist dies der Fall hilft nur noch chemische Lösung zu Desinfektion der Klimaanlage.
 

Incanus

Das Fahrzeug auf einen sonnigen Parkplatz parken und das Auto mit eingeschalteter Heizung 45 - 60 Minuten laufen lassen

45 - 60 Minuten aufm Parkplatz den Motor laufen lassen? Geile Idee. :wall:

Meine Auffüllung und Desinfektion der Klima hat 60€ in einer freien Werkstatt gekostet. Danach war sämtlicher Geruch weg, und das Ding hat wieder ordentlich gekühlt. Kann ich nur empfehlen - besser als der verlinkte Kappes, meiner Meinung nach.
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.357
Zustimmungen
2.210
Ort
Lahn-Dill-Kreis
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Motor laufen lassen ... und dann noch vielleicht ein Diesel? :rolleyes:
Mir ging es um die Beantwortung der Frage nach "Do-it-yourself"
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.357
Zustimmungen
2.210
Ort
Lahn-Dill-Kreis
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
@tuerlich
Dies bezog sich auf den (berechtigten) Hinweis von Incanus : "45-60 Min den Motor im Leerlauf tuckern lassen"
Da könnte man leicht zum Mobbing-Opfer werden :shock:

 
tuerlich

tuerlich

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
07.12.2014
Beiträge
3.338
Zustimmungen
690
Ort
Hagen-Hohenlimburg
Auto
Mazda 3 BM 07/2015 2,2D Challenge
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
BMW E88 Cabrio
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Ja ja, was Propaganda und Lobbyismus alles so bewirken kann...:|
 
NeuerDreier

NeuerDreier

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
05.07.2009
Beiträge
3.471
Zustimmungen
1.115
Ort
Lennestadt
Auto
CX5 G194 AWD AT Matrixgrau Metallic
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Altes Bobbycar
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Für mich ist die SELBSTREINIGUN rausgeworfenes Geld. Hab ich vor Jahren auch mal gemacht. Hielt dann ca. 1 Monat.
Danach müffelte es wieder und der fMH hat dann eine komplette Klimainspektion gemacht. Ergebnis: wieder gute Luft im Auto.
 
dario959

dario959

Einsteiger
Dabei seit
16.09.2015
Beiträge
26
Zustimmungen
7
Auto
Mazda 3 (BM) Centerline Skyactive G-120 (EZ 2015)
Bei den meisten DIY Lösungen wird nur eine Art "Deo" in den Fußraum gestellt und man soll das Zeug dann bei eingeschalteter Lüftung im Innenraum versprühen lassen.
Das ist für mich aber keine Lösung. Wenn ich nach der Arbeit ungesund rieche, gehe ich ja auch duschen und sprühe mich nicht mit Deo ein :D

Ich will so dicht wie möglich an den Verdampfer der Klimaanlage ran. Und ich will es aus vielerlei Gründen selbst machen:
> Es spart ein wenig Geld (Liqui Moly Klimaanlagen Reiniger kostet ca 15€)
> Ich weiß dann wie ich es gemacht habe und das ich es im Zweifelsfall auch ordentlich gemacht habe
> Ich bin technisch interessiert und sehr neugierig

Daher habe ich gestern Abend schon mal etwas Ausgekundschaftet und geschaut.
Hier ist die Anleitung zum älteren MX5 in Verbindung mit dem Liqui Moly Reiniger.
Von der Aufmachung passt diese ganz gut.
Ich habe einen neuen Pollenfilter und das Mittel bestellt und warte nun. Dann baue ich den Lüfter aus (den ich in dem Zuge auch direkt reinigen werde, ich habe gesehen das hier diverse kleine Blätter drauf liegen) und werde das Mittel entsprechend anwenden.

Ich denke zum Wochenende werde ich hier tätig. Wenn ich fertig bin werde ich meine Erfahrungen schildern.

Habt ihr Interesse das ich mein Vorgehen etwas genauer Schildere und eine Art Anleitung schreibe?

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Gast76595

Kurioserweise hatte ich müffelnde Klimas bisher nur bei den manuellen Anlagen, wo ich wie empfohlen kurz vor Fahrtende den Kompressor abgeschalten habe. Bei den Klimaautomatiken habe ich noch nie was an der Einstellung verändert, die läuft also bis Fahrtende durch. Gestunken hat aber noch nie was, auch nicht bei den Vorgänger-Autos. Weiß einer ob die, von den Temperatursensoren abgesehen, grundsätzlich anders konstruiert sind?
 
UKEFDU

UKEFDU

Neuling
Dabei seit
21.01.2017
Beiträge
91
Zustimmungen
14
Ort
Duisburg
Auto
Mazda 3 BM Sports-Line 165PS
KFZ-Kennzeichen
@dario959

Lass die Klima einfach mal mehrere Tage an. Danach müßte der Geruch auch weg sein.
Meine hatte ich jetzt auch längere Zeit aus und da hat`s auch ganz schön gemuffelt :cheesy: als ich die mal wieder angemacht habe. Jetzt läuft sie seit mehreren Tagen und es riecht absolut nix mehr. Ich lass die jetzt einfach an.

Gruß Uwe
 
dario959

dario959

Einsteiger
Dabei seit
16.09.2015
Beiträge
26
Zustimmungen
7
Auto
Mazda 3 (BM) Centerline Skyactive G-120 (EZ 2015)
Das habe ich schon probiert.
Habe auch von meinem freundlichen den Tipp bekommen, ich soll das Auto wenn es richtig warm ist mal in die Sonne Stellen für eine Stunde ca und dann die Klima auf Maximal und Umluft.
Kondenswasser kam auf jeden Fall eine Menge raus. Hat aber nichts gebracht.

Ich habe das Zeug von Liqui Moly jetzt mal angewendet.
Um an den Klima Verdampfer ran zu kommen habe ich die Zierleiste inkl. Lüftungsschlitze vorne abgebaut. Wenn man die Lüftung auf die kleinste Temperatur stellt klappt die Automatik den Zugang zum Wärmetauscher komplett zu und den Zugang zum Verdampfer voll auf. Durch das rechte Lüftungsloch kann man dann relativ simpel an den Verdampfer. Die Klappe geht auch auf, wenn man die A/C aus hat. Sollte man sowieso aus lassen, da der Verdampfer erst mal getrocknet werden sollte.

Darüber hinaus habe ich dann noch den Lüfter ausgebaut und gereinigt. Der Wahnsinn was sich da an Dreck sammelt.

Der erste Eindruck nach dem durch lüften (nach ca 20 Minuten Einwirkzeit) ist gut.

Ich lasse das jetzt noch mal über Nacht trocknen und hoffe das ich morgen gut Sonne habe, damit ich die Klima wieder testen kann :)

Und noch zwei Bildchen:

IMG-20190510-WA0012.jpg
IMG-20190510-WA0010.jpg
 

Ricer

Mazda-Forum User
Dabei seit
16.01.2018
Beiträge
656
Zustimmungen
122
Auto
Mazda 2 DJ G90 Nakama Voll-LED
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.357
Zustimmungen
2.210
Ort
Lahn-Dill-Kreis
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Na ja, ein in die Sonne gestelltes Auto erreicht im Hochsommer mit geschlossenen Fenster schon Temperaturen von 60-70°. Eine sehr hohe Wärmeentwicklung vollzog sich im Golf III mit 68,7 Grad. ----> kfztech.de/sommerhitze-im-auto.htm
Vielleicht haben die bei ihrem Kalkül die beiden Temperaturen (Wärmestau+Heizung) addiert :mrgreen:
 
dario959

dario959

Einsteiger
Dabei seit
16.09.2015
Beiträge
26
Zustimmungen
7
Auto
Mazda 3 (BM) Centerline Skyactive G-120 (EZ 2015)
Es geht beim "Auto in die Sonne Stellen und Klima an werfen" eher nicht darum die Pilze und Bakterien zu verbrennen. Sondern darum ordentlich Kondenswasser entstehen zu lassen um den Verdampfer mal etwas zu spülen.
Ich kann mir vorstellen, dass es bei leichtem Befall oder nach einem Winter schon gut helfen kann.
Allerdings wage ich zu bezweifeln, dass das bei einem etwas schwereren Befall etwas bringt.

Aber nach meiner Behandlung am Freitag kann ich sagen - es hat geklappt.
Die Klimaanlage riecht überhaupt nicht mehr (so wie es sein soll).
Nun bin ich gespannt wie lange es so bleibt.
 

Derri

Dabei seit
16.05.2015
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Vielleicht kann mir jemand hier helfen. Die Klimaanlage meines Mazda 3 BL riecht nach dem Ausschalten sehr unangenehm, obwohl sie schon zwei Mal von der Werkstatt mit einem Spray im Fußraum behandelt wurde. Da nach dem Abstellen des Autos kein Kondenswasser auf die Straße tropft, würde ich gerne einmal nachsehen ob der Kondenswasserschlauch evtl. verstopft ist. Wo finde ich diesen und wie könnte ich das am besten nachprüfen?

Vielen Dank
 
dario959

dario959

Einsteiger
Dabei seit
16.09.2015
Beiträge
26
Zustimmungen
7
Auto
Mazda 3 (BM) Centerline Skyactive G-120 (EZ 2015)
@Derri
Wie man die Klimaanlage selbst desinfiziert, habe ich in Post #15 erläutert. Das gilt zwar für den BM, sollte aber so ähnlich auf mit dem BL funktionieren.
Die Sprays, die man in den Fußraum stellt, taugen idr. nichts und überdecken den Geruch meist nur für eine gewisse Zeit.

Um zu checken, ob das Kondenswasser den Weg aus deinem Wagen findet, solltest du deinen Wagen auf eine trockene und befestigte (Asphalt, Pflaster) Stelle stellen.
Gleichzeitig sollte kräftig die Sonne auf dein Auto scheinen.
Dann die Klimaanlage auf "Lo" und Umluft stellen und ca 10-20 Minuten laufen lassen. Im Bereich des Armaturenträgers, mittig sollte dann unterhalb des Fahrzeuges ein feuchter Fleck entstehen.
Solltest du dein Auto wie oben beschrieben selbst desinfizieren, entsteht dort eine entsprechende Pfütze, denn dort tritt auch das Mittel zum desinfizieren wieder aus.

Viel Erfolg!
 
Thema:

Klimaanlage selbst desinfizieren - geht das?

Sucheingaben

mazda 3 bm klimaanlage reinigen

,

mazda BM klima verdampfer wo

,

mazda 3 bm klima verdampfer

,
neue mazda 3 klimaverdampfer
, mazda 3 bm klimaanlage desinfizieren, mazda 3 klimanlagen reimigung, mazda 3 2006 klima stinkt, mazda 3 klima stinkt, mazda 3 klimaanlage desinfizieren, mazda 3 verdampfer desinfizieren, klimaanlage Reinigung mazda 3, ansaugkanal Umluft mazda 3, wo befindet sich der Verdampfer bei Mazda 3 Bl, Mazda verdampfer, mazda 6gj Verdampfer reinigen
Oben