Kleine Frage zur Unfallversicherung

Diskutiere Kleine Frage zur Unfallversicherung im Mazda allgemein Forum im Bereich Allgemeine Diskussionen; Liebe Leser. Es geht darum, dass ich mir ein neues Auto gekauft habe. Alles schön und gut aber ich habe dazu eine kleine Frage, ist es sinnvoll...

  1. #1 Bemet, 23.11.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.11.2016
    Bemet

    Bemet Neuling

    Dabei seit:
    25.07.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Leser.

    Es geht darum, dass ich mir ein neues Auto gekauft habe. Alles schön und gut aber ich habe dazu eine kleine Frage, ist es sinnvoll dass ich mir jetzt auch eine Unfallversicherung abschließe ? Ich meine, mit einem Auto was deutlich mehr PS hat als das alte, kann auch einiges schief gehen :/

    Da ich gerne immer auf Nummer sicher gehe, möchte ich deswegen auch mal hier nachfragen.
    Habe mich selber versucht schlau zu machen und um Zusammenhang finden können.
    Würdet ihr denn durch einen Vergleich nach einer Versicherung suchen ?

    Selbstverständlich wäre es nett, wenn jeman hier einige Ratschläge hat. Weil ich selber habe mich noch nicht so recht mit der Versicherung beschäftigt.
     
  2. #2 Gladbacher, 24.11.2015
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    6.620
    Zustimmungen:
    635
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo Bemet,

    eine private Unfallversicherung ist grundsätzlich nicht von Nachteil. Du siehst in deinem Link ja selbst wofür diese gut ist. Sicher spielt es dabei eine Rolle welchen Aktivitäten (risikoreicher Sport, Gefahren bei der Arbeit usw.) du nachgehst.
    Natürlich solltest du dich dabei am besten von einem Versicherungsagenten beraten lassen, damit du auch sichergehen kannst, dass gerade deine Risiken abgedeckt sind und nicht im Kleingedruckten ausgeschlossen werden!
    Zum Thema Risiko im Beruf werden nun viele Leute sagen, dass es mit der gesetzlichen Unfallversicherung über den Arbeitgeber abgedeckt wäre. Das stimmt nach meiner Erfahrung allerdings nur zum Teil, denn du bekommst nach einem Arbeitsunfall lediglich einen gewissen Prozentsatz deines bisherigen Einkommens vor dem Unfall - und das ist eben erheblich weniger. Außerdem bist du dabei von der jeweiligen Berufsgenossenschaft abhängig, was die Unterstützungsmaßnahmen wie Kuren oder Reha anbelangt, von der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt mal ganz zu schweigen...
    Eine Unfallversicherung wegen des Gebrauchs eines Autos abzuschließen ist m. M. etwas an den Haaren herbeigezogen. Das wäre eben ein Teil der Möglichkeiten, den du abdeckst. Außerdem hast du dein Fahrzeug evtl. versichert, Fremdschäden MUSST du mit der Haftpflicht sogar sichern.
    Eine private Haftpflicht zahlst du im besten Fall viele Jahre ohne auch nur einen einzigen Cent Leistungen zu bekommen - weil dir ja hoffentlich nichts passiert. Andererseits bist du froh eine solche Versicherung zu haben, wenn du einen Unfall mit vielleicht dauerhaften Schäden/Behinderungen davonträgst. So ist es mir ergangen, ich hätte nach einem Arbeitsunfall alt ausgesehen ohne Unfallversicherung...
    Hier verhält es sich wie mit einer Rechtsschutzversicherung - du musst sie bezahlen, um sie im Fall der Fälle in Anspruch nehmen zu können! Brauchst du sie niemals, dann könnte man sagen du hast sie "umsonst" bezahlt...wir haben auch diese Versicherung schon viele Jahre und erst einmal haben wir sie gebraucht um den ehemaligen Chef meiner Frau auf Zahlung ausstehenden Lohnes zu verklagen bis zur Kontopfändung.
    Wie gesagt, hier gibt es User die sich mit solchen Dingen auskennen, das hier ist nur meine persönliche Meinung + Erfahrung!
     
  3. #3 Skyhessen, 25.11.2015
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    529
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Um etwaige Missverständnisse vorzubeugen ...

    Eine Insassen-Unfallversicherung im KFZ-Versicherungsvertrag ist so überflüssig wie ein Kropf !!!
    Denn ...
    a) sind nur die mitfahrenden Personen versichert ... aber, bei Personenschäden zahlt doch die Haftpflicht !
    b) bist Du selber als Fahrer gar nicht mitversichert

    Deswegen, dies hast Du richtig erkannt, wäre für dich eine priv. Unfallversicherung ratsam.
    Es gibt die reinen "Risikoversicherungen" , da zahlst Du einen rel. geringen Beitrag für den Fall, dass etwas passiert.
    Es gibt dort Varianten mit Einmalzahlung einer Invaliditätssumme und/oder einer lebenslangen Unfallrente. Es gibt auch Anbieter
    welche diese Varianten als Einzelversicherung anbieten (z.B. nur Unfallrente).

    Auch gibt es Unfallversicherungen mit "Prämienrückgewähr". Sie versprechen Dir, dass Du nach Ablauf deine Beiträge+Minizins zurückbekommst, sind aber weitaus teurer im monatlichen Beitrag/Jahresbeitrag. Im Grunde sind dies aber 2 Verträge: Unfall + Sparvertrag. Dann ist es besser, Du machst eine günstigere Unfallrisikoversicherung und legst die Mehrkostendifferenz in einem vernünftigen Sparprodukt deiner Hausbank an ;-)


    Ganz wichtig sind die Bedingungen ... erfahrungsgemäß haben die Billigstanbieter da schlechtere Konditionen. Sie zahlen z.B. nur ab 50% Invalidität, hat man weniger, bekommt man gar kein Geld. Andere zahlen zumindest anteilig schon ab 10% Invalidität (z.B. den Daumen od. Zeigefinger bei einem Unfall verloren)
     
Thema:

Kleine Frage zur Unfallversicherung

Die Seite wird geladen...

Kleine Frage zur Unfallversicherung - Ähnliche Themen

  1. Mazda3 (BL) Eonon GA9363 Radio Fragen zur Bedienung

    Eonon GA9363 Radio Fragen zur Bedienung: Guten Abend zusammen, mir wurde hier schon mal das Eonon GA9363 empfohlen:...
  2. Mazda 3 (BP) Frage zu Anzeige im Headup- und Mulifunktionsdisplay

    Frage zu Anzeige im Headup- und Mulifunktionsdisplay: Hallo. Ich hab da mal ne Frage da mein Mazda Händler mich mit Schulterzucken abgewimmelt hat. Es geht am den neuen Mazda 3 BP Skyactive X AWD als...
  3. Fragen zum Mazda 2 DE

    Fragen zum Mazda 2 DE: Hallo, bin seit kurzem Besitzer eines Mazda 2 DE (EZ 2012, 102 PS Benziner). Ein paar Fragen habe ich zu dem Auto. Die Sitzheizung geht nach...
  4. Mazda3 (BL) Fragen zu Keyless Go

    Fragen zu Keyless Go: Guten Abend zusammen, da ich leider kein Handbuch zum Runterladen finde und das Auto nächste Woche abhole, ein paar Verständnisfragen zum...
  5. Fragen zum 3er (M3/BM)

    Fragen zum 3er (M3/BM): Stöbere gelentlich nach Tuningteilen für meine 2015er 3er BM. Stoße dabei hin und wieder auf die Bezeichnung Mazda 3 M3 und bin unsicher, was das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden