Klassisches GUTES Sauger Tuning !

Diskutiere Klassisches GUTES Sauger Tuning ! im Performance Tuning Forum im Bereich Technik und Tuning; Na einen wunderschönen guten Abend an alle interessierten ! Ich dachte mir, es würde auch in diesem Forum mal Zeit, um über gutes Sauger Tuning...

  1. #1 Gast, 21.02.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.04.2014
    Gast

    Gast Guest

    Na einen wunderschönen guten Abend an alle interessierten !

    Ich dachte mir, es würde auch in diesem Forum mal Zeit, um über gutes Sauger Tuning zu reden.

    Da mein MX 5 diesen Sommer eh nen ganz neuen Motor bekommt, da ein Rotrex Kopressor ihn aufladen soll, habe ich mir (aber auch schon seit längere Zeit) zur Aufgabe gemacht, den BP Motor mal saugertechnisch auf Höchstleistung zu bringen.

    Ich würde gerne hier mal festhalten, wer was so an seinem Motor gemacht hat, und was das gebracht hat.... also objektives und subjektives Empfinden.

    Zu meinem MX 5 :

    1,9 er BP Motor.

    -Fächerkrümmer
    -200 Zellen Kat
    -2,5 " Anlage ab Kat
    -Magnaflow ESD

    -Zündzeitpunktpunkt bei 15° vOT
    -Schrick Nockenwellen 264°
    -zylinderkopf 0,5 mm geplant
    -Motorblock 1 mm geplant (musste mir aufgrund von nicht genügend Spannweg eine Spannrolle für den Zahnriemen selber drehen)
    -RX8 Einspritzdüsen
    -(hab die Anreicherung mal rausgenommen, damits nicht zur verwirrung führt)
    -Ansaugbrücke nur geglättet (vergrößern bringt nichts, da man sonst die Strömungsgeschwindigkeit zu sehr reduzieren würde.. )
    - Einzelzündanlage ( Zündspülen vom Toyota MR2)
    -Drehzahlbegrenzer bei 7800

    -Coolant Reroute und Ölkühler (selbstverständlich, wenn man den Mx sportlich bewegt)

    (zum Thema Coolant Reroute, ist echt nicht kompliziert, und ist ein Muss, wenn man etwas mehr Leistung will.... bis 30% mehr sind dann auf jeden Fall mit den serien Kolben und Pleuel drin, ohne dass Kolben NR. 4 "schmilzt" ;) )

    geplant : Dreitoffpleuellager ( da ich mit der Drehzahl bis 9000 gehen will)

    und sonst halt so Kleinigkeiten, wie Zündkabel etc.....halt alles was irgendwie sowieso "normal" erscheint....


    auf dem Prüfstand hatte ich zuletzt ca. 163 PS am Hinterrad, und das klingt für mich auch echt realistisch. Als Motorbauer bin ich natürlich immer bestrebt alles auch genau auszurechenen und kam bisher auch zu guten Ergebnissen.

    Zu meinen Erfahrungen..... ab 3000 merke ich wirklich sehr viel mehr Drehmoment als im Serienzustand.... bis 4000.... dann bleibt es so.... ab 5200 ein Sound, den er im Serienzustand nicht machte (liegt an der Verdichtungssteigerung) und schiebt bis in den Begrenzer !!! (ich habe Programmiert, dass ab 6000 nochmal 3,5% mehr Sprit zur Verfügung steht)
    Vmax liegt jetzt bei 235 (Tacho) , dann ist auch wieder der Drehzahlbegrenzer da....

    Alles in allem habe ich ca. 2000 Euro für alles bezahlt, was daran liegt, dass ich nur Material bezahlen muss, und Samstags und Sonntags die Maschinen in meiner Firma nutzen kann ( jegliche Metallverarbeitung) ..... also teure Ein- und Ausbau- oder Bearbeitungskosten hatte ich nie !

    Wie ist es mit euch ? Würde mich freuen, wenn es noch andere Motorbegeisterte in diesem Forum gäbe !

    Grüße, Chris
     
  2. #2 M3RedGT, 22.02.2014
    M3RedGT

    M3RedGT Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    3.152
    Zustimmungen:
    23
    Auto:
    Mazda 2 DE 1.5L GTA Facelift +BiXenon
    Ich hab leider welten zu wenig ahnung von motoren um da mitreden zu können und halte mich da auch komplett raus.

    Trotzdem will ich mal zum Ausdruck bringen dass ich froh bin dass es zumindest einen in diesem Forum gibt der WIRKLICH Ahnung hat von was er redet.

    Deine Umbauten am mx5 klingen sehr geil. Bis 9000rpm ..nice ^^

    Ich werd mir den Thread hier zukünftig aufmerksam durchlesen.
    Vlt lern ich ja was.

    Danke :)

    Gesendet mit meinem Samsung Note 3 via Tapatalk
     
  3. #3 Gladbacher, 22.02.2014
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    6.464
    Zustimmungen:
    547
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Moin!

    Ich schließe mich M3RedGT an: selber habe ich kaum Ahnung von Motoren, bin aber fasziniert von derlei Umbauten und von guten Tuningmaßnahmen! Ohne Chrisengel Honig ums Maul schmieren zu wollen muss ich sagen, dass seine Beiträge immer von Sachverstand zeugen, da merkt man, wer tatsächlich etwas vom Fach versteht!:)
    Weiter so, ich lese oft mit ohne mich zu äußern und habe auch schon einige gute Ratschläge hier gefunden, ohne wirklich danach gesucht zu haben.

    Schönes Wochenende wünsche ich euch allen hier...und fahre nun gleich zum Dienst...;)
     
  4. #4 skylite, 22.02.2014
    skylite

    skylite Stammgast

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323F BA
    Zweitwagen:
    Fiesta VI
    das ist womöglich der interessanteste Thread den ich hier je gelesen habe. Zumal es noch dazu ein BP Motor ist.
    Ich befasse mich selbst immer mehr mit dieser Thematik, da ich selbst mit solchen Gedanken bei meinem BP geliebäugelt habe (ist allerdings der BP05 aus dem 323F).
    Aber was du da alles gemacht hast, davon kann ich nur träumen... einem "normal Sterblichen" kostet sowas ein Vermögen.

    Das frei programmierte ECU, ist das ein Megasquirt? Hast du die komplette Abstimmung auch selbst vorgenommen?
     
  5. Gast

    Gast Guest

    @alle: Danke erstmal für die Blumen ;) freut mich riesig, dass ihr so denkt :thumbs:


    @skylite, ja ist ne megasquirt. Hab das Gerät sehr günstig über ebay aus den USA bekommen. Sonst wäre mir es auch wirklich zu teuer gewesen. Nun, man hätte auch mit der umprogramierung des Eprom im Originalgerät arbeiten können, aber das ist eher sone halbherzige Sache. Zumal ich das Megasquirt sowieso brauche, wenn ich den Kompressorumbau mache.
     
  6. #6 gernot91, 23.02.2014
    gernot91

    gernot91 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 BL 1,6i TX
    KFZ-Kennzeichen:
    ist wirklich sehr interessant hier. ich aber verstehe unter klassischem saugertuning alles was man ohne computer machen kann. nockenwelle, einspritzventile, kolben, pleuel, schwungrad usw. das man mit einem frei programmierbaren steuergerät VIIIIEEEL mehr erreicht als nur mit teile hin- und herbauen ist ja heutzutage selbstverständlich. ausserdem würde ich so einen umbau liebend gerne mal durchführen weil ich sowieso selber gerne schraube.

    erreicht man mit dem 200 zellen kat auch die einzuhaltenden abgasnormen (wer braucht die überhaupt?)
    der sound muss ja göttlich sein :-D
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Zum Thema 200Zellen, ja, hält die Norm natürlich und gibt auch keine Probleme bei der AU.
    zu dem anderen Thema, naja, wie schon geschrieben, ist nicht mal ein freiprogrammierbares Gerät notwenig. Nur anders lässt sich eben mehr Einpritzmenge nicht realisieren. Bzw. eine vernünftige Kontrolle der Einspritzung. Und das angleichen der Einsprizung an die gegenben Umstände ist nunmal notwenig, und bei weitem unter klassischem Tuning zu führen. Alte Autos haben vielleicht auch noch einen Vergaser, da ist das eben nicht elektronisch geregelt. Da könnte man jetzt ebenso anfangen, ob die Verlegung des Zündzeitpunktes noch klassisch ist etc ;)

    Achja...zum Sound, ja der ist schon grandios.... aber garnicht mal so laut wie man vielleicht vermuten würde. Am deutlichsten hat sich der Sound durch die Block und Zylinderkopfbarbeitung verändert, seitdem gibt es halt ab 5200 Umdrehungen ein super geiles "Röhren" :D
     
  8. #8 jimmyhendrix, 23.02.2014
    jimmyhendrix

    jimmyhendrix Stammgast

    Dabei seit:
    24.07.2012
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX5 NC 2.0L
    Saugertuning finde ich auch sehr geil.
    Naja bei meinem NC kann man da bisher nur die Flyin Miata Abgasanlage mit Fächerkrümmer zu zählen. Außerdem ist das Steuergerät etwas angepasst worden. Das merkt man beim direkten Vergleich ab dem mittleren Drehzahlbereich, dort geht es merkbar besser vorwärts.. Von der Soundkullise der Abgasanlage unter Last mal ganz zu schweigen :D
    Würde auch gerne mehr machen, nur leider fehlt mir da fundierteres Wissen und die Möglichkeiten es selber zu machen. Klassisches Saugertuning machen lassen, ist ja doch mit recht hohen Kosten verbunden .. leider :(
     
  9. #9 gernot91, 23.02.2014
    gernot91

    gernot91 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 BL 1,6i TX
    KFZ-Kennzeichen:
    was anderes zum thema ansaugkrümmer.
    manche lassen den innendurchmesser der ansaugkrümmer vergrößern. hat das nicht nur einen nachteil? ist das mit dem effekt einer haifischhaut vergleichen? durch die leichten unebenheiten entsteht ja im wasser in bewegung weniger widerstand, genauso wie bei einem durch die luft fliegenden golfball, ich glaub ich habe mich verständlich ausgedrückt. funktioniert ja auch bei profischwimmern in dieser spezialkleidung. dieser wasweißichwiederheißteffekt geht nach der bearbeitung verloren wenn ich mich nicht täusche. baut denn nicht auch irgendeine firma ansaugkrümmer die schön größer sind als die serienmäßig verbauten?
    man kann auch das ansprechverhalten des motors durch einen leichteren schwung, antriebswellen, leichtere pleuel und kolben verbessern. in wie fern wird man das spüren??

    JETZT GEHTS INS DETAIL :-D
     
  10. #10 HMT01, 23.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2014
    HMT01

    HMT01 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    19.02.2014
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323F BA 1,8 BP05 Swap (Ex-Z5)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    MX5 NA 1,8 BP4W Einzeldrossel
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hi,

    danke für den Thread, sehr interessant!
    Du fährst ja aber nun ne Mords-Verdichtung bei nem 2000er Block mit insgesamt 1,5mm weggenommen!
    Was mich u.a. erstaunt hat, war die Notwendigkeit für größere Einspritzdüsen. Ich fahr selber die blasslila NBFL Düsen auf meinem BP mit Exhintake Nockenwellen und Einzeldrosseln an ner MS2E und laste die Düsen selbst bei Vollast jenseits der 7000 rpm nicht ansatzweise aus.
    Bin gespannt auf ausführlichere Diskussionen, habe nur gerade keine Zeit, ins Detail zu gehen. Cooles Projekt jedenfalls!

    gruß,
    Chris

    PS: Hast Du ein paar Bilder vom Reroute?
     
  11. #11 gernot91, 24.02.2014
    gernot91

    gernot91 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 BL 1,6i TX
    KFZ-Kennzeichen:
  12. #12 Gast, 25.02.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.02.2014
    Gast

    Gast Guest

    garnichts..... wurde hier im Forum auch schon oft diskutiert. Die versprechen 15Ps + ....woher ? wo sollen die herkommen wenn man nur das Steuergerät eines 1,6er Saugers "manipuliert" ? Da kommt nichts bei rum ;) garnichts....


    Ach zum Thema Einspritzdüsen noch....ja, prinzipiel ist es garnicht nötig, so große einzubauen, wenn keinen Ladedruck hat etc. Aber zb dass ich die Zufuhr nun mal erhört habe, ist auch mehr experimentell. Hab das auch nicht groß ausgerechnet... Nur das Steuergerät zb. werde ich so oder so brauchen, wenns an den anderen Motor mit Kompressor geht. Und deswegen ist das halt drin. Außerdem kann man dann das Gemisch perfekt auf jede Drehzahl abstimmen, sodass der Motor nicht ganz wie ne schwangere Kuh läuft, aufgrund der Nockenwellen ;) ....außerdem sind die Düsen vorrausschauend deswegen verbaut worden, weil es einfach besser ist, Düsen zu fahren, die einen größeren Durchlass haben, wenn man die Drehzahl anhebt. Denn dann muss die Einspritzmenge eben eher über das Volumen als über die Dauer realisiert werden.


    zum Thema Coolant Rerout, ja ich mach diese Woche Fotos. Werde eh Getriebe und Motoröl wechseln, da passt das ganz gut rein ;) ....
     
  13. #13 Timme Tiger, 25.02.2014
    Timme Tiger

    Timme Tiger Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    31.01.2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 2 1.3MZR (86PS) FIT FOR FUN
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda Miata ´90 (115PS)
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Habe auch Interesse an Fotos vom Coolant-Reroute und der Verkabelung der Zündspulen an die MS. Hast du da nen Schaltplan zu gemacht? Denke schon länger drüber nach COPs mit meiner MS anzusteuern.
     
  14. Gast

    Gast Guest

    Also mit der verkabelung vom MX5 vier einzelne Spulen anzusteuern war recht einfach. Prinzipiell haben die original Zündspulen 4 Leitungen : + , - , und Trigger für Zylinder 1,4 und Trigger für 2,3. Hab die Leitungen dann einfach auf die 4 Zündspulen aufgesplittet. Das war eher ein Nebenprojekt, weil die original Zündspulen ja etwas verlegt werden müssen für den Reroute. Der Rerout an sich war dann ziemlich einfach....quasi vorne und hinten vertauscht, Leitungen und Rohre verlängert. Fertig. Eigentlich ne echt easy Sache. Müsste sogar bei eingebautem Zylinderkopf gehen. Einige Leute basteln sich auch einen Adapter, sodass die Anschlüsse vorne am Kopf gänzlich wegfallen und alles nach hinten verlegt wird. Hab ich aber nicht gemacht, da es auch eher ne recht spontane Aktion war.

    Hier mal was zum Thema Schaltplan ;)
    http://www.miataturbo.net/attachmen...ears-cop-writeup-1-8l_newer_cop_schematic-jpg
     
  15. #15 Tonicalibra, 25.02.2014
    Tonicalibra

    Tonicalibra Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    13.09.2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323-C BA 1.9 16V 160 PS
    Zweitwagen:
    Mazda 323-S BA 1.9 16V 114 PS
    Ich habe lange überlegt ob ich etwas schreibe oder nicht. Aber ich versuch es einfach mal.

    Grundlegend wäre es ja schön, wenn jemand auf der Suche nach Erfahrungswerten ist, dass ihm dann auch Leute mit Erfahrungen weiterhelfen und nicht unwissende sich ins Thema einklinken um mal was gepostet zu haben oder mit völlig Themenfremden Zeug (Chiptuning Mazda3) den Thread zerlabern. Und auf alles wird geantwortet ohne eine nutzbare Begründung abzuliefern... Aber das nur mal vorneweg.

    Schön zu hören, dass du deinen BP mit einem Rotrex versehen willst. Das wird aber nicht der selbe BP sein, der vorher dein Saugertuning erhält, oder? Denn da wirst du arge Probleme mit deiner nun sehr hohen Verdichtung bekommen. Bei Aufladung und unserem hier üblichen Sprit sollte man bei 9,0:1 bleiben. Thema Klopfgrenze. Zum Rotrex: Selbiges habe ich - wenn ich es finanziell mal gebacken bekomme - ebenfalls vor. Ist aber etwas more tricky am 323 als am MX mit der Position des Laders. Bei mir wird ein C30-94. Bei dir?

    Auch schön zu hören, dass du ins Saugertuning ab BP investieren willst. Das habe ich bereits auch hinter mir. Verwechselt "Saugertuning" bitte nicht mit Leistungsteigerungen wie man durch Mittel aus dem Baumarkt als 18jähriger mit einem Löffel selber bewerkstelligen kann. Saugertuning bedeutet die Leistungsteigerung eines Saugmotors ohne ihn durch Zusatzgeräte mehr Luft zuzuführen. Und dies ist sehr oft teurer und weitaus komplizierter als eine Aufladung. Daher ist es mir schleierhaft wie man auf die Idee kommt, dass man unter Saugertuning ein einfaches Tuning für jedermann versteht... Aber wie dem auch sei. Zurück zu dem was ich schreiben wollte:

    Ich fahre auch einen BP, allerdings im 323-C BA. Habe Dbilas Nockenwellen 272/280° mit 10mm Hub, 84mm Schmiedekolben 11:1 drin und den Zylinderkopf 3/10 geplant. Habe damit auf dem Dyno 158 PS am Motor erzielt. Ein gutes Resultat, wenn man bedenkt, dass der BP im 323 nur 114 statt der 131 PS wie im MX5 hat. Gesteuert wird das mit einer Greddy eManage Ultimate um das Spritkennfeld auf die Nockenwellen anzupassen.

    Und da kommen wir schon zu meiner Frage. Warum hast du RX8 Düsen drin (die kommen bei mir dann mit dem Rotrex auch rein) und zusätzlich die Spritzufuhr um 10% gesteigert? Wozu ab 6000rpm nochmal 3.5% mehr? Hast du mal Anhand von Lambdawerten überhaupt geschaut in welchem Bereich sich dein Motor unter Vollast befindet? Denn Lambda1 ist etwas SEHR mager für Volllast bzw hohe Drehzahlen. Lambda 0,8-0,9 sollte es bei einem Sauger BP schon sein. Unter Ladedruck noch fetter. Ich verstehe auch nicht warum du eine MS nutzt, und dann Einspritzungstechnisch solchen Käse verzapfst. Kannst doch mit dem Autotune deine AFR-Werte festlegen und die MS regelt das mit der Breitbandlambda dann und fertig. Da musste nicht so rummurksen mit größeren Düsen und auf gut Glück bissl mehr Sprit einlassen... Oder ich versteh deine Aussagen einfach falsch.

    9000rpm im BP? Wozu? Das ist alles andere als Standfest und Leistung verschenkst du dabei auch. Mit meinen Nockenwellen (s.o.) habe ich mein Leistungmaximum bei 7650rpm, der Motor dreht bis 8000rpm (hab noch Hydros... ändert sich bald^^). Du kannst natürlich noch krassere Nockenwellen fahren, die das Leistungsmaximum noch weiter nach oben verschieben - verschenkst dafür aber sehr viel untenrum. Was hast du davon, wenn du mit Nockenwellen AA bei 7500rpm saftige 180 Pferde zur Verfügung hast (und darüber ist dann die Luft raus) oder du mit Nockenwellen BB bei 8500rpm 170 Pferde zur Verfügung hast (und darunter die Luft raus is). Da hast du verschenkt. Denke dran, dass die Mazda Zylinderköpfe trotz aller Bearbeitung nie solch guten Flow wie zB ein Honda oder Motorrad Zylinderkopf erreichen wird. Deshalb ist alles über 8500rpm am BP wirklich sinnfrei. Spaß macht sicherlich, aber Sinn nicht.

    Wenn du alles aus deinem Sauger BP rausholen willst, wirst du an ITBs nicht vorbei kommen. Alleine die ITBs werden dir 10-20 PS mehr bringen. Das ist nicht die Welt. Aber das Schönste: Du kannst dann richtig richtig krasse Nockenwellen fahren, ohne das er dir im Leerlauf rumkackt wie zB meiner :D Meine Nockenwellen sind auch eigentlich für den BP Turbo gedacht und funktionieren mit der BP Turbo Ansaugbrücke auch viel besser. Hält super Leerlauf, hat mangels Resonanzaufladung aber untenrum NULL Drehmoment und obenrum sogar 10PS weniger. Daher die OEM VICS Ansaugbrücke drauf und mit dem Leerlauf leben ;)


    Good Luck!
     
  16. #16 gernot91, 25.02.2014
    gernot91

    gernot91 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 BL 1,6i TX
    KFZ-Kennzeichen:
    ich weiß dass ICH mit dem zerlabern des threads gemeint bin. außerdem war es nur eine frage die an den threadstarter und offensichtlich auch kleinen spezialisten gestellt war. aber egal, ich nehme es nicht ernst.

    ich finde schaltsaugrohre auch eine gute idee, obwohl die größer und auch schwerer sind als eine normale ansaugbrücke.

    @ tonicalibra: wie kommst du auf die 11:1 verdichtung, hast du die ausgerechnet? das drehzahllimit auf 9000 1/min anzuheben finde ich zu krass, macht das noch sinn wenn der motor so weit hochorgeln muss? sollte man bei so einer leistungssteigerung nicht auch auf eine kolbenbodenkühlung achten?

    die steigerung des kraftstoffdruckes dürfte auch schon reichen um ein besseres ansprechverhalten des motors zu gewährleisten. mehr druck ergibt doch ein besseres kraftstoffluftgemisch im verbrennungsraum.
     
  17. #17 Tonicalibra, 26.02.2014
    Tonicalibra

    Tonicalibra Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    13.09.2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323-C BA 1.9 16V 160 PS
    Zweitwagen:
    Mazda 323-S BA 1.9 16V 114 PS
    Da haettest du dem Threadstarter aber auch eine PN schicken koennen, oder? Weil mit diesem Thread hat deine Frage ja nicht viel zu tun. Ist ja auch nicht boese gemeint.

    Ich habe nichts ausgerechnet. Die Schmiedekolben gibt es so zu kaufen um auf eine 11:1er Verdichtung zu kommen. Da hat der Hersteller schon gerechnet.

    Das Benzin Luft Gemisch muss ein bestimmtes Mischungsverhaeltnis (Lambdawert) haben um optimale Leistung zu erzielen. Es bringt dir nichts wenn du den Kraftstoffdruck anhebst, dazu aber nicht ebenso mehr Luft in den Brennraum bekommst. So wird er nur ueberfetten und damit weniger Leistug haben wie vorher. Auch macht es nicht viel Sinn bei Leistungssteigerungen das komplette Drehzahlband mehr anzufetten. Denn zb schaerfere Nockenwellen sorgen nur in einem bestimmten Drehzahlbereich fuer Mehrleistung (mehr Luft die angesaugt wird) wo dann auch das Mehr an Benzin notwendig ist. In den anderen Bereichen ist kein Mehr an Benzin notwendig.

    Beispiel: Die BP Serien ECU laeuft bei hohen Drehzahlen so fett, dass man am Serienmotor bei 7000rpm einen AFR von 10,9 hat. Das ist extrem fett und von Leistung kann da keine Rede mehr sein. Meine Greddy ECU muss jetzt bei meinem getunten BP bei Volllast und 8000rpm nur 5-10% mehr einspritzen als es die Serien ECU eh schon tut! Im mittleren Drehzahlbereich hingegen muss sie bis zu 40% anfetten und untenrum sogar deutlich abmagern. Da sieht man, dass ein anfetten des gesamten Drehzahlbereiches um Wert X nicht praktikabel ist...

    Die 5kg was eine Stauklappen Ansaugbruecke mehr wiegt merkst du doch gar nicht?! Dein BK arbeitet auch mit Resonanzaufladung. Kannst das Ding ja gerne rauswerfen und dir die 5kg sparen... Und die 10-15 PS gleich dazu.... :)
     
  18. #18 gernot91, 26.02.2014
    gernot91

    gernot91 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 BL 1,6i TX
    KFZ-Kennzeichen:
    ich hab keinen bk...
    das bedeutet im endeffekt, dass man ohne die passenden komponenten und einer entsprechenden einstellung eigentlich nichts erreicht. einmal ordentlich kohle in die hand nehmen und dann macht das ganze sinn
     
  19. #19 Tonicalibra, 26.02.2014
    Tonicalibra

    Tonicalibra Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    13.09.2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323-C BA 1.9 16V 160 PS
    Zweitwagen:
    Mazda 323-S BA 1.9 16V 114 PS
    Ja, stimmt. Du hast ja einen BL - Denkfehler. Sorry...

    Genau. Ohne gescheiter Komponenten und einer brauchbaren Abstimmung des Spritkennfeldes erreichst du kaum etwas. Mit Anpassen der Zuendung erreicht man noch etwas mehr, aber das sollte man nur aufm Pruefstand machen....
     
  20. #20 Timme Tiger, 26.02.2014
    Timme Tiger

    Timme Tiger Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    31.01.2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 2 1.3MZR (86PS) FIT FOR FUN
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda Miata ´90 (115PS)
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ok also ich geh mal davon aus, wenn du die Tach-Signale wie auf dem Bild weggelassen hast, dass du die Zündspulen direkt mit der MS verkabelt und den Kleinleistungsausgang der MS für den Drehzahlmesser genommen hast?

    Hier übrigens noch ein interessanter Thread zum Thema Saugertuning. Der Jung zieht das alles etwas professioneller auf, ohne irgendwelche zusammengesuchten Teile zusammen zu werfen. Stellenweise ist es recht kompliziert. Aber wer, wie ich, kurz vor dem Abschluss des Fahrzeugtechnikstudiums steht versteht das schon recht gut. ;)
    Link: Building the Beast (Extrem 1ZZ-FE Sauger Umbau)

    P.S.: Leider wird der Thread auch durch sinnlose Fragen und Kommentare etwas vom Niveau reduziert. Schade, aber kann man ja drüber hinweg lesen
     
Thema: Klassisches GUTES Sauger Tuning !
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. saugertuning

    ,
  2. sauger tuning

    ,
  3. mazda sauger

    ,
  4. klassisches saugertuning ,
  5. mx5 na vergaser,
  6. mx5 einzeldrossel,
  7. sauger motor tuning,
  8. mx5 na saugertuning,
  9. mazda mx 5 einzeldrossel,
  10. mazda mx 5 na vergaser umbau,
  11. ansaugtrakt MAZDA MX 5 NA 1 6 116ps,
  12. mazda mx 5 saugertuning,
  13. klassisches motortuning,
  14. mazda sauger tuning,
  15. 1.6 sauger tuning,
  16. mx5 einzeldrosselklappen,
  17. ecumaster mazda mx5 ,
  18. mazda mx5 na saugertuning,
  19. saugertuning mx5 ,
  20. Sauger anfetten,
  21. sauger tunen,
  22. einzeldrossel eintragen mx 5,
  23. ansaugbrücke eigenbau saugertuning,
  24. mx-5 einzeldrossel,
  25. mazda mx5 na 1 6l 115 ps grössere einspritzdüsen
Die Seite wird geladen...

Klassisches GUTES Sauger Tuning ! - Ähnliche Themen

  1. 323 (BA) Ich suche tuning teile

    Ich suche tuning teile: Hallo ich habe ein Mazda 323 ba s von 1996 ich suche tuning teile dafür weiß jemand nach was ich schauen muss oder ob das Auto unter was anderem...
  2. 323 (BJ/BJD) Optisches Tuning

    Optisches Tuning: Moin moin, Ich möchte meinen 323f bj Baujahr 2002 (Facelift) etwas optisch verfeinern. Jetzt habe ich die Stoßstangen vom Protegé gesehen und...
  3. Gute Reifen für den Mazda 6 (GJ), Auswahl begrenzt?

    Gute Reifen für den Mazda 6 (GJ), Auswahl begrenzt?: Sooo, nachdem ich mit meinem 6er in neun Monaten fast 30.000 Km runtergerissen habe, brauche ich jetzt demnächst einen Satz neue Sommerreifen....
  4. 2,2 diesel 110kw 2019 tuning

    2,2 diesel 110kw 2019 tuning: hallo allseits gibt es für die neueste Version dieses Motors (2,2 Diesel, 110kw 2019!!! mit Adblue) die Möglichkeit von OBT?
  5. Gute Werkstatt in der Region Gifhorn/Wolfsburg/Braunschweig gesucht

    Gute Werkstatt in der Region Gifhorn/Wolfsburg/Braunschweig gesucht: Hi @All, nach einigen, vorsichtig ausgedrückt weniger guten Erfahrungen mit der Mazda-Werkstatt in Gifhorn (Die Details erspare ich euch.) suche...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden