Kaufhilfe - war es der "Richtige" für uns?

Diskutiere Kaufhilfe - war es der "Richtige" für uns? im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Haben ihn gekauft: Mazda 2.0, der große Diesel - gebraucht, EZ 2005. Erst im Nachhinein habe ich das Forum quergelesen. Wir fahren ca. 12000km...

  1. #1 tuecher, 10.01.2010
    tuecher

    tuecher Neuling

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Haben ihn gekauft: Mazda 2.0, der große Diesel - gebraucht, EZ 2005.
    Erst im Nachhinein habe ich das Forum quergelesen.
    Wir fahren ca. 12000km im Jahr, davon allerdings an vielen Tagen nur kurze Kindergarten und Einkaufstouren von 1-5 km. Nun habe ich natürlich Sorge, das uns das DPF Problem uns auch ereilen wird.

    Wäre ein solcher Schaden durch die Händler-Gebrauchtwagengarantie abgedeckt?

    Hätte uns der Händler von dem Diesel abraten müssen, denn wir erzählten von unserem Fahrverhalten?

    Könnten wir, trotz Unterschrift, den Kauf widerrufen, denn der Wagen wird frühstens in einer Woche in unseren Besitz übergehen.

    Vielen Dank für Eure Tipps, Meinung & Erfahrung!
     
  2. Palim

    Palim
    Mod-Team

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    5.818
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Ford Mondeo Turnier 1,6 Eco; AD M3 1.6 BK Active
    KFZ-Kennzeichen:
    Zur DPF Problematik kann ich nicht viel sagen, da ich selbst keinen M5 Diesel fahre. Was man aus den ganzen Schilderungen dazu rauslesen kann ist, das es aufgrund deiner Kurzstrecken schon zu Problemen führen kann.
    Aber das werden bestimmt die M5 Diesel Besitzer besser beurteilen können ;)

    Was ich mich allerdings gerade frage ist, ob sich ein Diesel bei 12.000 Kilometern im Jahr eigentlich finanziell lohnt? Von der Fahrleistung her etwas zu wenig für eine Diesel in meinen Augen.
     
  3. #3 BenWish, 11.01.2010
    BenWish

    BenWish Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 (BL) MPS 2.3 DISI
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 6 GG1 2.0
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    IANAL, aber ich denke mal widerrufen wirst du den Vertrag nicht einfach können. Zu klären wäre, ob du den Kaufvertrag anfechten kannst, da du eine Willenserklärung abgegeben hast, einen Wagen zu kaufen, den du mit deinem dem Händler beschriebenen Fahrverhalten problemlos nutzen kannst. Das müsste dann notfalls vor Gericht entschieden werden, wobei du dann wahrscheinlich über einen Gutachter oder eine entsprechende Aussage des Herstellers beweisen müsstest, dass der Wagen für dich nicht in Frage kommt, aufgrund deines Fahrverhaltens.
    Ein Anwalt wird dich da sicherlich beraten können. Vielleicht wäre vorher ein Gespräch beim Händler sinnvoll, ob man die Bestellung nicht noch ändern könnte, wenn du ein anderes Auto nimmst..
     
  4. #4 tuecher, 11.01.2010
    tuecher

    tuecher Neuling

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Was meinst Du mit IANAL?

    Diesel deshalb, weil er eine super Austattung hat, hoffentlich weniger verbraucht und wir keinen gleichwertigen Benziner gefunden haben mit den gleich Austattungsmerkmalen.
     
  5. #5 BenWish, 11.01.2010
    BenWish

    BenWish Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 (BL) MPS 2.3 DISI
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 6 GG1 2.0
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    IANAL = I am not a lawyer. Ist nix versautes ;)
     
  6. #6 tuecher, 11.01.2010
    tuecher

    tuecher Neuling

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ....da bin ich ja mal beruhigt;)

    Heutzutage gibt es ja so derartig viele Abkürzungen, das kann man ja nicht alles wissen.
     
  7. Saban

    Saban Guest

    Diesel ist auf jeden Fall die bessere Motorisierung...

    Weil... Günstig im Verbrauch, Haltbarer, Supi Ausstattung...

    Bekannte Probleme mit DPF sind nicht nur bei MAZDA vorhanden..Eigentlich bei allen Herstellern...
     
  8. #8 BenWish, 12.01.2010
    BenWish

    BenWish Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 (BL) MPS 2.3 DISI
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 6 GG1 2.0
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ok, aber auch wenn alle Hersteller damit Probleme haben, so möchte man selber doch nicht so gerne hinterher 3000 Euro für nen neuen DPF latzen müssen ;) Daher ist die Frage schon berechtigt, ob es das richtige Auto war oder nicht.
     
  9. #9 das-acid, 12.01.2010
    das-acid

    das-acid Stammgast

    Dabei seit:
    14.04.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 Active Plus (TOP)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 3 MPS BL
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    ...was meint ihr immer mit suppi Ausstattung??? Meint ihr ein Diesel hat eine "andere" Ausstattung als n benziner??????
    Als wir unseren M5 Bestellt haben, war die Motorisierung völlig unabhängig von der Ausstattung...
    Erklärt mir das mal bitte...
     
  10. ergo1

    ergo1 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    03.06.2006
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 2.0 MZR Top 2006 gehabt
    KFZ-Kennzeichen:
    Hi,
    ja, ist Quatsch, Ausstattung ist motorisierungsunabhängig.
    Und das ein Diesel "haltbarer" sein soll als ein Benziner, halt ich auch eher für ein Gerücht. Hab noch nicht gehört, das ein M5 Benziner verreckt ist, sondern nur Diesel.
     
  11. Palim

    Palim
    Mod-Team

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    5.818
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Ford Mondeo Turnier 1,6 Eco; AD M3 1.6 BK Active
    KFZ-Kennzeichen:
    Bin ich eigentlich der Einzige der die Komponente Kilometerleisung<->Finanzen sieht?
    Bei 12.000 Kilometer im Jahr lohnt sich doch echt kein Diesel....

    Das mit der "besseren" oder super Ausstattung kann ich aber auch nicht nachvollziehen. Den Unterschied in der Hinsicht zwischen Benziner und Diesel soll mir mal einer erklären :)
     
  12. #12 das-acid, 12.01.2010
    das-acid

    das-acid Stammgast

    Dabei seit:
    14.04.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 Active Plus (TOP)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 3 MPS BL
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    dann is ja gut...dachte, ich hätt was verpasst ^^
     
  13. #13 stephanb, 12.01.2010
    stephanb

    stephanb Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.05.2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 2.0 DE 105 kW VFL
    Falls es nun zum Kauf kommt, folgende Tips:

    Die elektrische Motorsteuerung auf dem aktuellen Stand halten, also alle eventuellen "Updates" durchführen lassen.

    Fahrstil etwas anpassen, insbesondere nicht untertourig fahren, zB bis 50 km/h im dritten Gang (erst bei 55 km/h oder mehr in den vierten hochschalten). Motordrehzahlen höher als etwa 1800 U/min scheinen DPF-freundlicher zu sein, unabhängig davon, ob nun gerade eine Regenerierung des DPF stattfindet oder nicht (allerdings kenne ich keine Belege für diese Aussage). Bei leuchtender DPF Lampe werden laut Handbuch 2000 U/min oder mehr empfohlen, dann ist das sicher auch angebracht während DPF Regenerationen ohne leuchtende Lampe, die man an Hand des erhöhten Verbrauchs laut Bordcomputer und unruhigem Motorleerlauf erkennt. Andrerseits sind ständig sehr hohe Motordrehzahlen vermutlich wieder weniger DPF-freundlich. Also durch entsprechend häufiges Schalten die Motordrehzahl im Bereich 1800-2500 U/min halten.

    Falls der Wagen über Nacht nicht in einer warmen Garage steht: Ich habe gute Erfahrungen mit einer elektrischen Motorheizung gemacht, die in Schweden sehr gebräuchlich ist. Diese erfordert ein 230 V Steckdose in der Nähe des üblichen Abstellplatzes (eine deutschsprachige Webseite dazu ist Elektrische Motorheizung). In Deutschland üblicher ist der Einsatz einer dieselgetriebenen Standheizung. Deren Nachrüstung ist aber um ein vielfaches teurer als eine elektrische Motorheizung, und ich vernute, dass sie weniger für die MOTORvorwärmung bringt.
     
  14. #14 eddi.ptr, 12.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2010
    eddi.ptr

    eddi.ptr Neuling

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 Exclusive 2.0 l MZR-CD 105 KW
    hi, habe mein m5 seit 03.2006 105 kw bin damals auch benziner probegefahren habe mich für den diesel entschieden auch wenn ich im jahr "nur" so 15000 fahre und der diesel in der anschaffung mehr gekostet
    habe bis heute den kauf nicht bereut, habe gute 53000 schon drauf, gut im momment habe probleme mit der ZV , das problem haben aber leider viele m5 auch benziner.
    fahre im sommer so ab 5,4l und im witter bis 7,0l diesel auf 100km, strecken aber schön gemischt autobahn, land, stadt. mit PDF gehabt ich zum glück nie probleme gehabt.
     
  15. #15 mellissengeist, 12.01.2010
    mellissengeist

    mellissengeist Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    04.08.2008
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 2.0 BL DISI SPORTS-LINE
    Zweitwagen:
    Mazda 2 DY
    @ tuecher,;)

    also wenn du wirklich an einigen Tagen nur 1-5km zurücklegst und im ganzen Jahr nur 12.000km fährst, ist ein Diesel definitiv die falsche Entscheidung.

    Ein Diesel muss raus in die Welt und nicht in die Fußgängerzone....

    Dass der DPF bald aufgibt, darauf kannst du dich verlassen, da der ja selten seine Betriebstemparatur erreicht.

    Langlebig sind Diesel schon lange nicht mehr, im Gegenteil. Die letzten Motorschäden hier sind fast alle von Dieselfahrzeugen. Die brauchen mitlerweile mehr Wartung und Pflege wie jeder Benziner!

    Also mein Tip: Gib bloß den Diesel zurück und nimm einen Benziner.
    Selbst der ist bei 1-5km tagelang unglücklich aber ein Diesel, wird das nicht lange sorgenfrei überleben. 8)

    G.Roman
     
  16. stroti

    stroti Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    30.10.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 Exclusive 2.0 Diesel (LP) inkl. TrendPaket
    Zweitwagen:
    Ford Fiesta (MK7) Trend
    Hallo zusammen,

    nun macht mal den Thread Steller nicht verrückt.

    @tuecher

    Ich fahre einen M5 Diesel mit 110PS. Ich habe mich für den Diesel entschieden, da das Drehmoment umwerfend ist. Der Diesel zieht aus dem Stand die 1,5 Tonnen mit Leichtigkeit nach vorne. Das schafft ein Beziner nur mit Drehzahl und entsprechendem Verbrauch.

    Der DPF benötigt seine Regenerationsphasen, wie bei fast jedem anderen Hersteller auch. Wenn neben dem Kurzstreckenbetrieb auch regelmäßig Langstrecken zum Tragen kommen, wird es keine Probleme geben.
    Wir haben auch keine und unsere Tochter wird sein 6 Monaten in den Kindergarten gefahren (2km / Im Winter will doch keiner Morgens mit dem Fahrrad fahren :-) ).

    Wenn die Regeneration nicht erreicht wird, dann muss eventuell mit einem Oel-Anstieg gerechnet werden, bzw. mit einem vorzeitigen Oelwechsel.
    Ein Schaden am DPF und 3000 Euro werden wohl sehr selten bleiben.

    Wir haben nun 48tkm auf dem Tacho und würden immer wieder den Diesel kaufen. Bis heute keine Probleme oder Oelvermehrung.

    Gruß
    Stroti
     
  17. #17 tuecher, 12.01.2010
    tuecher

    tuecher Neuling

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wi ahbe ja wohlgemerkt einen GEBRAUCHTWAGEN gekauft. Der Preis war nahezu identisch mit den gleichwertigen Benzinern, aber darüber hinaus bot uns der Diesel Austattungsmerkmale, die wir uns bei einem Neuwagen nicht ermöglicht hätten, z.B. tempomat, Navi, Sitzheizung un vieles mehr. Da wir auch 1x pro Jahr einen Wohnwagen ziehen durfte es gerne ein Diesel sein. Nun hoffe ich, dass der "Kelch an uns vorüber geht", bin aber auch aufgrund der aufmunternden Worte wieder zuversichtlicher. Das soll Euch aber nicht daran hindern hier weiter zu posten, ich profitiere sehr davon, Danke!
     
  18. #18 Maidenaustria, 26.01.2010
    Maidenaustria

    Maidenaustria Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    23.03.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 - 110CD/TX
    Kann mich dem nur anschließen.
    Hatte damals (2007) auch die Befürchtungen in verdünntem Öl unterzugehen.
    Hab daraufhin in meiner Werkstatt bzgl. "update" nachgefragt - siehe:
    http://www.mazda-forum.info/mazda5/8579-ich-hab-jetzt-auch-einen-2.html#post87161

    das wurde damals in Werksgarantie gemacht...
    Bisher keine Probleme mit dem DPF gehabt *holzklopf*, fahre 20 min zur Arbeit u. retour und versuche auf längeren Fahrten immer etwas knackiger zu fahren.

    Hoffe geholfen zu haben,
    Gruß MA
     
  19. Clexi

    Clexi Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    2.013
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 BL 1.6 MZR 77 kW Exclusive-Line
    Zweitwagen:
    Opel Corsa D 1.3 CDTi 55kW Comfort-Enjoy
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Also mal abgesehen von DPF, Ölvermehrung, Motorschaden usw. hier mal die Rechnung zum Diesel/Benziner:

    15000 km im Jahr bei 6 Liter Diesel macht 900 Liter Diesel für ca. 1000 € + die Steuer mit, glaube ich 324 € also in Summe 1324 € im Jahr.

    15000 km im Jahr bei 8 Liter Benzin macht 1.200 Liter Benzin für ca. 1670 € + ca. 120 € Steuer also in Summe 1790 € im Jahr.

    Das Delta also ca. 450 € im Jahr.

    Ob es vom Diesel zum Benziner jetzt noch einen Unterschied in der Versicherung gibt ist mir unbekannt......, was jetzt noch mit einfließen müsste sind die Wartungskosten die beim Diesel meiner Meinung nach höher sein müssten, nicht nur wegen des bei 120.000 km zu wechselnden Zahnriemens.
     
  20. JackD7

    JackD7 Neuling

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 Top 2.0 HP DPF
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Renault Kangoo 1.2 16V
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    und ich hab mit dem diesel mehr spass beim drauflatschen und muss nicht gleich nen tankwagen dabeihaben wenn ich das mache ;)
     
Thema:

Kaufhilfe - war es der "Richtige" für uns?

Die Seite wird geladen...

Kaufhilfe - war es der "Richtige" für uns? - Ähnliche Themen

  1. Mazda6 (GG/GY) eFH-Schalter Fahrertüre - welches Ersatzteil ist richtig?

    eFH-Schalter Fahrertüre - welches Ersatzteil ist richtig?: Hallo! An meinem GY ist der Fensterheber-Schalterblock in der Fahrertüre defekt, und ich will ihn tauschen. Jetzt gibt es offenbar zwei Versionen...
  2. Mazda6 (GJ) Aussenspiegel klappt nicht mehr richtig an

    Aussenspiegel klappt nicht mehr richtig an: Guten Morgen allerseits, ich hab seit Samstag das Problem, das der Aussenspiegel auf der Fahrerseite nicht mehr richtig anklappt. Meist nur noch...
  3. Mazda3 (BN) Original Mazda 3 BN - LED Kofferraumbeleuchtung, richtige Position?

    Original Mazda 3 BN - LED Kofferraumbeleuchtung, richtige Position?: Hallo, Ich habe letzten Freitag meinen neuen Mazda3 BN abgeholt und hatte da auch die Originalen LED Sports für den Kofferraum mitbestellt. Ich...
  4. Der richtige Reifen für mich?

    Der richtige Reifen für mich?: Hallo zusammen, da meine Reifen so ziemlich am Ende sind, bin ich zurzeit auf der Suche nach neuen! Zum jetzigen Zeitpunkt bin ich noch mit den...
  5. Klimaanlage kühlt nicht mehr richtig

    Klimaanlage kühlt nicht mehr richtig: Vorab, es geht um einen 2007'er Mazda 6 GY1. War vor ca. 1 Woche beim Klimaservice, da einfach keine kühle Luft mehr aus den Düsen kam. Haben das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden