Kaufentscheidung Benziner (Automatik, 2.0 vs. 2.5er)

Diskutiere Kaufentscheidung Benziner (Automatik, 2.0 vs. 2.5er) im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Ich verschiebe mein "Entscheidungstagebuch" mal aus der Newbie Ecke hier rein. Vielleicht steht der ein oder andere auch vor der Entscheidung....

  1. #1 BaluBär, 29.08.2014
    BaluBär

    BaluBär Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ich verschiebe mein "Entscheidungstagebuch" mal aus der Newbie Ecke hier rein. Vielleicht steht der ein oder andere auch vor der Entscheidung. Kommentare, Diskussion und Ratschläge sind natürlich erwünscht:

    Ausgangssituation aus meinem Vorstellungsthread:
    Eindruck 2.0er nach der Probefahrt:
    Zwischenzeitlich laufen einem natürlich auch noch andere Kandidaten vor "die Flinte". BMW 523i bzw. 528i Touring aus 2011 zum Beispiel. Gebraucht für´s gleiche Geld zu haben. Scheue aber die hohen (Verschleiß-)Teilekosten bzw. Servicekosten. Zudem nur Gebrauchtwagengarantie. Außerdem der Mondeo 2.0 Ecoboost. Ja, da war er wieder der Turbo. Aber beeindruckend viel Platz...sicher eher eine suboptimale Plattform um das zu diskutieren, aber da der "Lustfaktor" eindeutig in Richtung Mazda tendieren lässt, tummle ich mich trotzdem mal hier. Außerdem sollte "über den Tellerrand" schauen nicht schaden.
     
  2. Zoomik

    Zoomik Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    25.02.2013
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 6 III GJ Kombi 2.2 D 175 PS Automatik SL Alu
    Hallo,

    Was ist mit Diesel?

    Der Skyactiv faucht beim Gastgeben fast wie ein großer Benziner vom Geräusch her und lässt sich wirklich angenehm mit Automatik fahren

    Gesendet von meinem C6833 mit Tapatalk 2
     
  3. spec2k

    spec2k Stammgast

    Dabei seit:
    24.08.2011
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GH FL 2.0 DISI Kombi
    Aus deinen Angaben entnehme ich, dass Du zu einem Sports-line tendierst und ein Automatikgetriebe haben möchtest.
    Da bleibt nur noch der 2.5l Motor übrig. Den 2.0 gibt es in der Sports-line Ausstattung nicht mit einem Automatikgetriebe.
     
  4. #4 BaluBär, 29.08.2014
    BaluBär

    BaluBär Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    @Zoomik: Diesel kommt für mich nicht in Frage. Gerade mal 15 Kilometer fahre ich auf Arbeit. Da wird der Diesel nicht warm. Im Sinne der Langlebigkeit dann doch lieber Benziner. Das hat allerdings wenig mit Sound oder Charakteristik von Dieselmotoren zu tun. Gegen die habe ich nichts.

    @spec2k: Danke für den Hinweis. Habe mich gerade nochmal durch den Konfigurator geklickt. Letztlich geht es dabei nur um das Leder. Das wäre zwar schade, aber bei dem Preisunterschied zu verschmerzen.
     
  5. Zoomik

    Zoomik Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    25.02.2013
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 6 III GJ Kombi 2.2 D 175 PS Automatik SL Alu
    Ich fahre überwiegend in der Stadt mit dem Diesel seit Mai 2013 und jetzt bei 14000 km fehlt gar nix und wir auch so bleiben,klar er regeneriert öfter in der Stadt aber der Fahrspaß ist es Wert.

    Mit Sound habe ich gemeint der klingt wie ein Benziner fahr mal einen Probe dann vergeht dir der Benziner

    Gesendet von meinem C6833 mit Tapatalk 2
     
  6. #6 BaluBär, 29.08.2014
    BaluBär

    BaluBär Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Klar, die Drehmomentzahlen sprechen für sich! Aber überall liest man doch vom Dieselfeind Kurzstrecke?!
     
  7. #7 M3RedGT, 29.08.2014
    M3RedGT

    M3RedGT Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    3.152
    Zustimmungen:
    22
    Auto:
    Mazda 2 DE 1.5L GTA Facelift +BiXenon
    So tragisch isses nicht.. meine Mutter fährt jetzt seit 3 Jahren glaub ich... den 95PS Diesel im Mazda2 DE .. nahezu ausschliesslich Kurzstrecke.. also 5km zur Arbeit und wieder zurück bzw 5km zum Einkaufen und zurück.. ab und zu mal ne Autobahnfahrt. Aber nur alle paar Monate.
    Dem Ding fehlt gar nix. Keine Ölstandsveränderung keine Zicken.. NICHTS
     
  8. Zoomik

    Zoomik Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    25.02.2013
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 6 III GJ Kombi 2.2 D 175 PS Automatik SL Alu
    Wobei beim 2.5 die Automatik geschenkt wird im Vergleich zu einem 2.2 D

    Im Prinzip ist der 2.5 mit der beste 4 Zylinder heutzutage,wenn ein Benziner sein muss,ich
    zur meinen Zeit habe mich schwer getan ob es ein 2.5 oder 2.2D sein muss.

    Entschieden trotz 15000 km Fahrleistung im Jahr und überwiegend Fahrten vor Ort 10-15 km habe mir ich mich für ein Diesel, weil diese Kombination von Drehmoment 420Nm und dieser geilen AT einfach Perfekt ist.

    Der Rest vom.Auto.passt sowieso einfach anders als alle anderen neuen Autos da draußen einfach mit Style die Formen Verarbeitung sehr gut besseres Cockpit als beim neuen BMW 3 er sogar ( sehr weich aufgeschäumter Kunststoff einfach mit dem Finger drücken und testen)

    Technisch auf der Höhe der Zeit in manchen Sachen sogar Vorreiter.

    Ich bereue den Kauf nicht und schreibe hier nicht mehr so viel seit längerem,weil ich einfach zufrieden bin.

    Grüße


    Gesendet von meinem C6833 mit Tapatalk 2
     
  9. #9 BaluBär, 29.08.2014
    BaluBär

    BaluBär Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Das sind ziemlich genau meine Fahranforderungen Zoomik. Wie weit kommst du so mit einer Tankfüllung?
     
  10. spec2k

    spec2k Stammgast

    Dabei seit:
    24.08.2011
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GH FL 2.0 DISI Kombi
    Wenn man hier im Forum so liest, könnte man meinen, die Benzinfahrer sind ne aussterbende Rasse ;-)
    Da ich dieses Jahr überlegt hatte mir den GJ zu holen, bin ich sowohl den Diesel (150PS Handschaltung) als auch den 2.5l Benziner probegefahren.
    Nach der Probefahrt mit dem Diesel, habe ich vom GJ erstmal Abstand genommen. Irgendwie ist da der Funke nicht übergesprungen.
    Zwei Monate später bin ich den 2.5l Benziner probegefahren. Und was soll ich sagen, mir war das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht zu nehmen. Ich fand den Motor super.

    Dem Threadstarter möchte ich noch mit auf den Weg geben, dass es die Schaltpaddies am Lenkrad nur in der Sports-line Ausstattung gibt. Ich fand die Paddies wirklich sehr angenehm, man kann nämlich auch in der D-Stellung mit den Paddies die Gangwahl überschreiben, sehr praktisch falls man die Motorbremse nutzen möchte.
     
  11. Zoomik

    Zoomik Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    25.02.2013
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 6 III GJ Kombi 2.2 D 175 PS Automatik SL Alu
    Bei reinen Stadtfahrt mit einem vollen Tank schafft meiner ca. 650-700 km mehr habe ich noch nie Geschäft aber ich muss sagen ich fahre auch sportlich nutze oft dir Kraft von unten raus.

    Für mich ist der Verbrauch ok,wenn man bedenkt, dass es ein Kombi mit Automatik ist.

    Wenn man es aber drauf ankommen lässt, dann Schaft der 6 über er 1000 km locker

    Gesendet von meinem C6833 mit Tapatalk 2
     
  12. #12 FedEggs, 29.08.2014
    FedEggs

    FedEggs Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GH 2.2
    Der F10 aus 2011 ist klar ein ganz anderes Kaliber als ein M6 GJ, insbesondere auch vom Raumangebot und natürlich auch von den Motoren.
    Ein Reihensechszylinder mit 258 PS entwickelt eine andere Wucht, als der R4 mit lediglich 192 PS im Mazda.

    Im Prinzip geht es hier nur um die übliche Frage, ob lieber "Neu", dafür aber etwas weniger oder "Gebraucht" aber dafür noch etwas dicker.

    Diese Frage wird dir selbst hier jeder anders beantworten.

    Ich bevorzuge möglichst neue Fahrzeuge, wo man recht viel für wenig Geld bekommt und bin deswegen mal bei Mazda gelandet.
     
  13. #13 BaluBär, 29.08.2014
    BaluBär

    BaluBär Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ja, der F10/F11 kam auch nur in die Lotterie wegen dem Platzangebot der 523iA (gedrosselter 3L R6 Motor) soll sehr pomadig gehen. Er ist halt auch sehr schwer. Was Mazda da geleistet hat geht leider viel zu oft unter. Der 6er ist ein großes Auto mit dem Gewicht einer Golfklasse.

    Ich fahre am Samstag erst mal den 2.5er. Dann denke ich über die Dieselfrage nach.
     
  14. #14 FedEggs, 29.08.2014
    FedEggs

    FedEggs Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GH 2.2
    Pomadig wären diese beiden dann in etwa gleich

    F10 523i :
    0-100 km/h : 7,9s : vmax 238 km/h

    GJ 2.5:
    0-100 km/h : 7,8s : vmax 223 km/h


    Spürbar abheben kann sich bei dem Vergleich nur der 528i:

    0-100 km/h : 6,6s : vmax 250 km/h


    Der 2.0 im Mazda rundet dann eher nach unten ab:

    0-100 km/h : 9,1s : vmax 216 km/h


    Setz Dich im GJ auf jeden Fall auch mal hinten rein und dann in den 5er zum Vergleich.
    Gerade der Mazda Kombi ist schon deutlich kleiner hinten.
     
  15. #15 BaluBär, 29.08.2014
    BaluBär

    BaluBär Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Das Wort "pomadig" war auch aus einem Test geklaut. Sicher hat der Tester Erfahrungen mit höher motorisierten Exemplaren. Die habe ich nicht.

    Warum der 5er aktuell etwas im Abseits steht bei mir ist vor allem die Tatsache, dass ich beim Neuwagenkauf mindestens 3, bei Bedarf gegen Zuzahlung mehr Jahre Garantie habe. Das möchte ich bei so einer Investition nicht missen.

    Im GJ saß ich übrigens hinten drin. Ja, es ist eine Einbuße in Sachen Platz im Gegensatz zum Superb. Fokus liegt bei diesem Autokauf aber auf der Motorisierung. zu 80% bewege ich das Fahrzeug schließlich allein auf Arbeit und zurück.
     
  16. #16 Faritan, 31.08.2014
    Faritan

    Faritan Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.01.2013
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda 6 GJ
    ...ich hatte vorher auch einen Superb...im Vergleich dazu ist der 6er sicher deutlich kleiner, was das Platzangebot auf der Rückbank angeht....aber im Vergleich zum 5er würde ich diese Beschreibung so nicht anwenden wollen...ok, ich hab auch die Limousine, die ja mehr Radstand hat...trotzdem, würde sich das für mich eher auf Augenhöhe bewegen...
     
  17. #17 FedEggs, 01.09.2014
    FedEggs

    FedEggs Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GH 2.2
    Der Superb ist wohl auch das absolute Maß der Dinge, was das Raumangebot in der Mittelklasse angeht, gerade auch im Fondbereich.
    Das bewegt sich quasi auf dem Level mit der E-Klasse von MB. Und die Kofferraumklappe ist technisch auch gut gelöst.
    Dafür sind beim Skoda erhebliche Kompromisse beim Design eingegangen worden, um es mal vorsichtig auszudrücken. :)
    Das Facelift rockt dann richtig durch.

    Im Vergleich kommt der GJ als Limousine wahrlich wie ein Schönling daher.
    Aber schon ein altes Sprichwort besagt: "Wer schön sein will, muss leiden" ...und im Fond auf Beinfreiheit beim Kombi oder Kopffreiheit bei der Limo verzichten. :(
     
  18. #18 BaluBär, 01.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2014
    BaluBär

    BaluBär Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Letzten Samstag stand also die 2.5er Probefahrt an. Da gibt es nicht viel zu schreiben. Absolut souveräner Motor der für mich einwandfrei mit der Automatik harmoniert. Fährt sich fast wie ein 6 Zylinder-Auto. Das Angebot das mir der fMH dann gemacht hat passte auch.

    Also? Hat Papa Bär zugeschlagen? Nein. Leider nicht. Ich hatte den Wagen nochmal mit zu Hause. Wir haben mit unserem Buggy schon arg mit dem Platz zu kämpfen. K.O. Kriterium ist das aber alles nicht. Wie gesagt: das wir in Punkto Platz Einbußen hinnehmen müssen war klar. Das Zünglein an der Wage, dass mich dazu bewogen hat den Neuwagenkauf zumindest zu verschieben, war schlicht die finanzielle Rationalität. Mein Superb steht in der Schwackeliste mit nicht mal mehr 9.000€ (4 Jahre, keine 60.000 km!!). Selbst bei den angebotenen 12.500€ Ankaufpreis blutet mir das Herz zu sehr. Die Differenz rechtfertigen den Umstieg derzeit einfach nicht (so schwer es mir fällt das einzugestehen). Sobald keine "Fahrzeuge" für die Kids mehr gebraucht werden, also in 2-3 Jahren, orientiere ich mich aber sicher wieder beim 6er. Lese bis dahin sicher weiter mit bei euch. Danke für eure Tipps und Ratschläge einstweilen!!! :)

    Ach eins noch, weil es in die Diskussion passt: Fahre wie gesagt 15 km einfach auf Arbeit. Der Werkstattmeister bei Mazda riet mir vom Diesel ab. Der DPF sei nicht das Problem, der wird ja regeneriert. Aber bei diesen kurzen Strecken findet der Regenerationsvorgang viel öfter statt. Auch das ist an sich kein Problem. Problem ist aber das dabei immer etwas Diesel ins Öl kommt und man in der Folge öfter als eigentlich notwendig zum Ölwechsel muss, was wieder auf den Geldbeutel geht. So zumindest seine Argumentation. Klingt schon schlüssig für mich.
     
  19. Elric

    Elric Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    M6 III 2.2 (175 PS) Sport-Line Kombi
    Zweitwagen:
    MX-5 2.0 NC
    Um es kurz zu machen: Der hat Unsinn erzählt!
    Ich habe als Weg zur Arbeit je nach Strecke 18-20km einfach und fahre den Diesel. Wenn ich auf der Autobahn 130km/h fahre ist die Regeneration häufiger als bei den Fahrten von und zur Arbeit. Ja, einen ganz minimalen Ölanstieg durch Dieselverdünnung kann ich feststellen. Das ist aber so wenig, dass ich locker meine 20.000km zwischen dem Wartungsintervall fahren kann. Ich bin seit dem letzten Service jetzt wieder rd. 12.000km gefahren. Unmittelbar nach dem Service war der Ölstand knapp unter Max. Jetzt ist er knapp drüber, aber noch ewig weit von der X-Markierung entfernt. Ich würde schätzen, dass ich mit meinem Fahrprofil noch 20.000km fahren könnte bevor der Ölanstieg kritisch würde.
    Noch mal kurz zu den Regenerationsintervallen:
    Auf der Autobahn je nach Fahrweise und Fahrgeschwindigkeit alle 160-220km eine Regeneration.
    Bei meinen Fahrten von und zur Arbeit je nach Fahrweise und Fahrgeschwindigkeit alle 230-300km eine Regeneration.
     
  20. #20 FedEggs, 01.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2014
    FedEggs

    FedEggs Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GH 2.2
    Für einfache 15 Kilometer zur Arbeit und das bei 80% aller Fahrten ist ein Diesel ziemlicher quatsch, das rechnet sich nie!
    Da muss man die Diesel-Charakteristik schon sehr, sehr mögen.
    Ein gebrauchter F11 528i ist für diesen Zweck aber auch nicht besonders rational und eher verschwenderisch. Da muss man seinen Arbeitgeber schon sehr mögen oder viel Geld übrig haben, um ihm soviel Geld für das eigene Pendlerfahrzeug hinterher zu werfen.
    Das ist sinnlos verbranntes Geld, das würde ich so auch nie machen und ich kenne aktuell auch niemanden, der das so macht.
    Mein Chef hat einen 5er Diesel, aber der hat auch 50 Kilometer einfache Strecke zu fahren jeden Tag.
     
Thema: Kaufentscheidung Benziner (Automatik, 2.0 vs. 2.5er)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 6 gj 2.5

    ,
  2. mazda 6 gj

    ,
  3. mazda 6 gj 2.5 verbrauch

    ,
  4. mazda 6 gj vmax,
  5. mazda 6 2.2 vs 2.5,
  6. mazda 6 gj 2.5 erfahrung,
  7. mazda 6 gj benziner,
  8. mazda 6 gj benziner oder diesel,
  9. Mazda 6 2.0 oder 2.5 Benziner,
  10. mazda6 gh kombi kaufentscheidung,
  11. mazda6 benziner erfahrung inspektionskosten forum 2013,
  12. mazda 2.5 gj ausstattung,
  13. mazda 6 gj automatik,
  14. mazda 6 2.5 gj,
  15. 2.5 benziner mazda,
  16. mazda gj 2.5 vs 2.0,
  17. mazda 6 gj 2.5 leistung,
  18. mazda 6 GJ 75.000,
  19. http:www.mazda-forum.infomazda6-und-mazda6-mps64670-kaufentscheidung-benziner-automatik-2-0-vs-2-5er-2.html,
  20. mazda 6 gj benziner erfahrungen,
  21. mazda 6 diesel oder Benziner,
  22. mazda 6 gj vs gj 1,
  23. mazda 6 gj 2.5 sport,
  24. mazda 6 2.5 l benziner oder 2.2 l diesel,
  25. mazda 6 gj 2.5l
Die Seite wird geladen...

Kaufentscheidung Benziner (Automatik, 2.0 vs. 2.5er) - Ähnliche Themen

  1. Mazda 3 BK BJ.2008 Automatik in P Stellung startet nicht.

    Mazda 3 BK BJ.2008 Automatik in P Stellung startet nicht.: Hallo Freunde, in letzte Zeit manchmal mein Mazda3, BK Automatik, Bj. 2008 in der P (Parkstellung) reagiert nicht. Ich muss den Schalthebel auf...
  2. Motorlager links Mazda 3 BL 2013 105 PS Schrägheck Benzin 5Gang

    Motorlager links Mazda 3 BL 2013 105 PS Schrägheck Benzin 5Gang: Bin am verzweifeln. Suche nach oben genannten Teil. War bei Mazda habe diese Bezeichnung bekommen : BBP3-39-070 206€. Ist mir leider zu teuer....
  3. Mazda 6 AGR ausbauen - GG1 2.0 Diesel 143PS

    Mazda 6 AGR ausbauen - GG1 2.0 Diesel 143PS: Hallo, Habe mich heute daran gemacht, mein AGR auszubauen, um es zu reinigen. Das Auto beschleunigt ganz schlecht und stottert. Nachdem ich eine...
  4. Welche Sommerreifen für Benzin 160PS AT AWD?

    Welche Sommerreifen für Benzin 160PS AT AWD?: Hallo liebe CX5 Freunde! Es ist so weit, ich brauche neue Sommerreifen 225/65 R17 102V. Mit welchen seid ihr gut gefahren? Ich fahre hauptsächlich...
  5. Kaufentscheidung Mazda 6 in weiß oder diamant silber

    Kaufentscheidung Mazda 6 in weiß oder diamant silber: Hallo, ich würde gerne eure Meinungen zum Mazda 6 in weiß hören. - Findet Ihr Weiß steht dem Auto? - Hat jemand Erfahrungen hinsichtlich der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden