Kaufberatung M3 Facelift 2017

Diskutiere Kaufberatung M3 Facelift 2017 im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Guten Abend, da ich selbst beim besten Willen kein Autokenner bin, möchte ich euch um eure Meinung/Ratschläge bitten. Kurz zu mir: Der Mazda...

  1. #1 m3_2017, 25.01.2017
    m3_2017

    m3_2017 Neuling

    Dabei seit:
    25.01.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,

    da ich selbst beim besten Willen kein Autokenner bin, möchte ich euch um eure Meinung/Ratschläge bitten.

    Kurz zu mir:
    Der Mazda wird hauptsächlich für längere Strecken benötigt (> 40 km), mit einer Laufleistung von ~ 15k km/Jahr. Auf Grund der aktuellen (politschen) Lage soll es auf jeden Fall ein Beziner werden.
    Da ich eine niedertourige Fahrweise habe und i.d.R. nicht schneller 140 km/h fahre sollte der 120 PS Motor wohl ausreichen?!

    Per E-Mail habe ich mir bereits von einigen Händlern ein Angebot für die Exclusive-Line machen lassen bei folgender Konfiguration:
    - 120 PS
    - Metallic Lackierung
    - iActive-Sense Paket
    - Anhängerkupplung (für Fahrradhalterung)
    - Lackschutzfolie Einstieg/Kofferraum

    Der Listenpreis (ohne Anhängerkupplung, Lackschutz) liegt damit bei 24200 €.

    Auf Grund der M3 2017 Premiere gibt es derzeit die teuerste Ausstattungsoption "gratis", was in diesem Fall das iActive-Sense Paket ist (650 €).

    Das günstigste Angebot hierbei waren 21700 € inkl. Überführung, die Rabattspanne wird hier als 3380 € angegeben. Der niedrigste Rabatt lag bei ca. 2600 €.
    (Hinweis: Das Altfahrzeug wird nicht in Zahlung gegeben!)

    Handelt es sich hier um ein gutes Angebot? Kann ich bei vor Ort Verhandlungen ggf. noch etwas rauschlagen? Ein Dorn im Auge ist mir die Bereifung der Exclusive Line, R18 halte ich persönlich für deutlich besser.

    Danke euch schonmal für eure Antworten!

    Grüße
     
  2. Xen2k

    Xen2k Stammgast

    Dabei seit:
    23.07.2014
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Mazda 3 BM G165 Sportsline
    Bzgl. Vergleichspreise würde ich dir empfehlen, mal den Rabatt über meinauto.de oder apl.de zu ermitteln.
    Den rabattierten Preis, den ein Online-Vermittler kann, sollte auch ein Autohaus hinkriegen - bei größerer Differenz gönnt sich der Händler m.E. eine (zu) hohe Marge. (Die oben genannten Vermittler würden lediglich das Geschäft anbahnen. Der eigentliche Vertrag liefe ebenfalls mit einem Mazda Autohaus.)

    Bzgl. Benziner vs Diesel;
    Grundsätzlich machst du mit dem Benziner nichts verkehrt. Dein Streckenprofil & Jahreskilometer ließen auch Diesel zu, aber rein wirtschaftlich würde es sich wohl nicht rechnen.
    Ich empfehle auf jeden Fall eine Probefahrt! Der 120 PS-Benziner kriegt das Auto gut bewegt. Wenn du eher gelassen und spritsparend fahren möchtest, wäre er bestimmt der Motor deiner Wahl.
    Falls du mehr Durchzug brauchst, den 165 PS-Benziner testen. Falls du mehr Druck bei niedrigen Drehzahlen willst, dann den 150 PS-Diesel vielleicht doch in Erwägung ziehen.

    (Die aktuellen Diskussionen um Dieselmotoren sind aus meiner Sicht irreführend. Es kann gut sein, dass in naher Zukunft Benziner ebenfalls eine Partikelfilter-Pflicht bekommen. Denn zumindest die turbo-geladenen stoßen teilweise mehr Feinstaub aus als ein Diesel mit Filter.)
     
  3. #3 m3_2017, 25.01.2017
    m3_2017

    m3_2017 Neuling

    Dabei seit:
    25.01.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Okay, danke dir schonmal.
    Beim ersten Blick / schnellen Konfiguration bekomme ich deutlich höhere Rabatte (~ 6000 €). Sind die denn wirklich realistisch? Kann ich praktisch mit einem Ausdruck davon zum Händler laufen (zumindest als Referenzwert) ?

    Lassen sich eventuell auch Sachwerte heraushandeln (also beispielsweise R18 Bereifung oder AHK) ?


    Bzgl. Motor:
    Ich denke ein Benziner wird es auf jeden Fall werden, der Diesel wird sich bei mir wohl nicht amortisieren. Die 120 PS vs 165 PS Motorisierung werde ich mir bei einer Probefahrt überlegen, aber auch hier denke ich es bleibt beim 120 PS Modell.
     
  4. #4 Xen2k, 25.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2017
    Xen2k

    Xen2k Stammgast

    Dabei seit:
    23.07.2014
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Mazda 3 BM G165 Sportsline
    Ja, die Rabatte sind realistisch. Zu den Kursen würdest du den Wagen dann auch von denen kriegen (wohl bemerkt; der Vermittler kriegt vom Autohaus in dem Fall auch noch eine Provision, die aber schon im Preis mit inbegriffen ist).

    Hintergrundinfo; es gibt auch für Autohäuser verschiedene Rabattstaffeln. Ein Autohaus, dass pro Jahr 1000 Neuwagen vom Autohersteller erwirbt, bekommt höhere Rabatte/Boni auf den Einkaufspreis als ein Autohaus, das nur 10 kauft. Daher verfolgen manche Autohäuser eine aggressivere Preispolitik als andere.

    Es ist nur fair, mit dem Händler offen über den Marktpreis zu reden. Er hat ja dann die Chance, das durch zu kalkulieren. Wenn er mit dir ins Geschäft kommen will, sollte er sich nicht schlechter als die Konkurrenz machen!
    AHK und Reifen kannst du ja dann separat auf den Preis draufrechnen. Da der Händler dort ebenfalls eine Marge drin hat, sollte es ihn freuen.
     
  5. #5 ferengi, 26.01.2017
    ferengi

    ferengi Neuling

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    3er (BN,165ps,Sportsline,rot)
    KFZ-Kennzeichen:
    auf jedenfall bringt es etwas mit einem der Internetangebote beim Händler deines Vertrauens vorstellig zu werden. Mein kleiner Händler vor Ort ist mir dann nochmal sehr entgegen gekommen. Zwar nicht ganz auf den Onlinevermittlerpreis, dafür hat er aber auch anstandslos meinen Gebrauchten (der einige Mängel hat) drangenommen. (Bei den Onlinevermittlern darf man sich um den Verkauf des alten normal selber kümmern wenn ich mich richtig informiert hab) => fast 2000€ gespart durch ausdrucken eines Angebots aus dem Internet, schade das man nicht überall so schnell zu Geld kommt.
     
  6. #6 m3_2017, 26.01.2017
    m3_2017

    m3_2017 Neuling

    Dabei seit:
    25.01.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Super, danke euch für den Tipp und auch die Hintergrundinfos!
    Dann werde ich das auch so tun, mal schauen was dabei rauskommt.
     
  7. #7 Bärenmarke, 27.01.2017
    Bärenmarke

    Bärenmarke Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    95
    Ich hab damals mein Auto über Autohaus24 gekauft, hatte alles super geklappt. =) Ich hatte einen guten Preis bekommen, den mir der lokale Händler so nicht geben wollte (da hat man die gier richtig gemerkt) und ich hatte dazu beim abholen noch ein schönes Wochenende in Dresden.
    Aktuell würde ich aber eher bei 12neuwagen schaun, da autohaus24 einen mittlerweile auch an die lokalen Händler vermittelt und die sind bei mir unverschämt teuer. (Gut man könnte noch lange suchen, mit welcher plz es am günstigsten ist, aber da kann man dann auch gleich 12neuwagen nutzen und sich die Arbeit sparen)
     
  8. #8 m3_2017, 29.01.2017
    m3_2017

    m3_2017 Neuling

    Dabei seit:
    25.01.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Gut, je mehr Referenzen ich habe desto besser für persönliche Verkaufsbespräche.
    Sollten diese deutlich den Online-Rabatten unterliegen werde ich ggf. auch Online Käufe in Betracht ziehen, aber erst einmal werden ich mit den lokalen Händlern in Kontakt treten.



    Eine weitere Frage habe ich jedoch trotzdem noch allgemein worauf ich speziell beim Mazda 3 noch zu beachten habe. Im folgenden Threat wurde beispielweise die Rostproblematik angesprochen:
    Facelift Mazda 3 2017 , Tel Mazda Deutschland, Limo,Rost, Bauort

    Gibt es noch ähnlich Problemchen?
     
  9. #9 Tomcio, 30.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2017
    Tomcio

    Tomcio Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.08.2014
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    M3 (BM) G 120, CenterLine, Licht, Touring
    Zum Rostschutz gibt es hier gesonderte Threads.
    Ich habe das wohlweislich auch machen lassen - beim Händler. Man ist dann etwas beruhigter.
    Sonstige Problemchen sehe ich nicht.
    Als Zubehör sollten dann aber auch Fußmatten drin sein.

    Bei den Winterreifen greift man meist ohnehin auf 16" zurück. 18" im Sommer sind auf glatter und trockener Strasse auch hinsichtlich des Bremswegs etwas besser. Verschlechtern aber auch etwas den Federweg. Da Du offensichtlich kein Raser bist, reichen die 16" auf Exclusive völlig aus.
     
  10. #10 m3_2017, 31.01.2017
    m3_2017

    m3_2017 Neuling

    Dabei seit:
    25.01.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Alles klaro, dank dir.
     
  11. #11 Dreamer, 01.02.2017
    Dreamer

    Dreamer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.03.2014
    Beiträge:
    1.106
    Zustimmungen:
    36
    Auto:
    Mazda3 5-türer, Centerline, Skyactive G-120
    KFZ-Kennzeichen:
    Mein Tipp und so mache ich es beim nächsten Neuwagenkauf.
    Im Internet beim besten Angebot zuschlagen und das Fahrzeug dann beim Händler Deiner Wahl abholen.
    Welchen Vorteil hast Du schon beim Händler...
     
  12. #12 ferengi, 01.02.2017
    ferengi

    ferengi Neuling

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    3er (BN,165ps,Sportsline,rot)
    KFZ-Kennzeichen:
    Wenn man nur ein neues Auto braucht sicher die günstigste Lösung, für mich war der Vorteil beim örtlichen Händler:
    - Hat mein altes Auto zu einem anständigen Preis (troz mehrere Mängel) drangenommen
    - Ich muss nicht durch halb Deutschland fahren um das Auto zu holen

    Mir waren es die paar 100€ Aufpreis wert, kein Ärger mit Privatverkauf, und wenn ich die Zeit und Kosten für die Abholung rechne ...
     
  13. #13 Bärenmarke, 01.02.2017
    Bärenmarke

    Bärenmarke Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    95
    Ich kann da nur für mich sprechen, bei mir hatte der Händler ein ziemlich unverschämtes Angebot abgegeben und wollte mir 2000€ weniger für meinen 1er BMW geben, wie ich letztendlich über autoscout24 bekommen habe. Klar ich hatte ihn noch ein paar Wochen danach bei uns auf dem Hof stehen, aber für den Preis nimmt man das doch gerne in Kauf.
    Und bei mir war damals der Onlinerabatt deutlich höher als der Händlerrabatt, der Händler hatte nur seine Dollarzeichen in den Augen...
    Hatte Online 5k Rabatt bekommen und der Händler wollte mir nur 1,5k geben und keinen cent mehr. Nur wenn ich mein Auto zum schlechten Preis ihm überlassen hätte, wollte er nochmal 2k mehr geben. (Hätte mir aber nichts gebracht)


    Ich weiß nicht was du für nen Händler hast, aber ein paar 100€ sind es in der Regel nicht und du kannst dir das Auto auch nach Hause liefern lassen, kostet auch nicht wirklich mehr ;-)

    Für mich kommt ein Kauf beim lokalen Händler nicht mehr in Frage :)
     
  14. #14 ferengi, 01.02.2017
    ferengi

    ferengi Neuling

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    3er (BN,165ps,Sportsline,rot)
    KFZ-Kennzeichen:
    unter den Bedingungen hätte ich denke ich auch online gekauft.

    Hab halt "nur" einen Citroen, mit defekter Klimaanlage, defekter Scheinwerferreinigungsanlage usw., den bekommt man so schnell nicht zu einem halbwegs vernünftigen Preis los. Denke da hat mans mit einem BWM um einiges einfacher.

    Das erste Angebot war auch ca 3000€ teurer als das eines Onlinehändlers, aber also ich Ihm dann das Angebot hingelegt hab ist er ohne zögern runter gegangen, waren jetzt noch ca 800€ teurer, - ca 300€ die der Onlinehändler für die Lieferung wollte bleibt eine Differenz von ca 500€ und das alte Auto zu einem meiner Meinung nach vernünftigen Preis losbekommen.

    Kommt aber wahrscheinlich auf den Händler an, war von meinem positiv Überrascht, sehr nett, hat sich Zeit genommen und wollte nicht auf Zwang verkaufen. Habe mich in meiner Entscheidung bestätigt gefühlt als ich letzte Woche eine Mail von Ihm bekam ob ich nicht Lust hätte vorbei zu kommen, er hat jetzt ein paar Facelifts hier dann könnte ich nochmal ne runde Fahren usw., über nen Monat nach Vertragsunterzeichnung macht denke ich auch nicht jeder.

    Das wichtigste ist egal wo man kauft das man Sich vorher gut Informiert, verschiedene Angebote einholt und sich soweit möglich über den Händler erkundigt, dann hat man eine gute Grundlage auf der man eine Entscheidung treffen kann.
     
  15. Mahsda

    Mahsda Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    6
    Auto:
    Mazda 3 G120
    KFZ-Kennzeichen:
    Bei meinem örtlichen Händler hat die Tageszulassung mit Centerline und Touring + Lichtpaket gepasst. Hier wäre der Vorteil tatsächlich nur bei wenigen 100€ für eine mindestens 100Km entfernte Beschaffung gewesen.
     
  16. #16 Bärenmarke, 03.02.2017
    Bärenmarke

    Bärenmarke Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    95
    @ferengi
    Da hast du ja einen super Händler! Aus welcher Region kommst du denn wenn man fragen darf bzw. kannst du auch gerne deinen Händler nennen :)
    Bei mir im direkten Umfeld gibt es komischerweise recht wenig Mazdahändler und die zwei nächsten ist einer der raffgierige wie oben beschrieben und der andere hat auch lauter schlechte Bewertungen im Internet....

    Mit deinem Citroen hast du denke ich das beste rausgeschlagen so und hattest wenig Streß :) Aber als Verhandlungsbasis ist denke ich ein Internetangebot nicht das schlechteste. Man sollte immer im Hinterkopf haben, die Globalisierung ist keine Einbahnstraße, wo nur Unternehmen/Händler sich die Tasche vollstopfen :)
     
  17. #17 Mugiwara, 03.02.2017
    Mugiwara

    Mugiwara Einsteiger

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag

    Ich würde den Thread gerne auch gleich mal nutzen, dann muss ich keinen neuen aufmachen :)

    Ich bin derzeit auch am überlegen mir den Mazda3 zu besorgen. Allerdings würde ich ihn gerne über 4 Jahre finanzieren wollen und dann wieder zurückgeben, bzw wieder ein neues Auto nehmen.

    Ich bin mir da leider immer noch nicht sicher, ob sich für mich ein Diesel lohnen würde. Ich habe zwar eine Laufleistung von etwas über 20000km im Jahr, allerdings weiß ich nicht, ob sich der höhere Anschaffungspreis in den 4 Jahren wieder amortisiert.

    Und noch eine kurze Frage zu den Internetpreisen, ist es auch bei einer Finanzierung möglich, den lokalen Händler damit etwas im Preis zu drücken?

    Liebe Grüße und vielen Dank
     
  18. #18 Skyhessen, 03.02.2017
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.597
    Zustimmungen:
    462
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Hi Mugiwara - willkommen :winke:

    Finanzierungsangebote --> da wirst Du nichts am Preis großartig verhandeln können, denn es sind i.d.R. "Paketangebote mit Lockvogelpreisen", manches Mal fast so günstig wie bar bezahlt (wobei Du als Barzahler natürlich immer Verhandlungsoptionen hast).

    Ein etwas teurerer Diesel wird sich in den 4 Jahren bei der Fahrleistung sicherlich amortisieren. Es gibt ja auch entsprechende Rechner im Internet.
    z.B. Diesel oder Benziner - Rechner (Preis-Angaben hierzu findest du im 3er Inspektions- und Versicherungsthread).
    Zu überlegen ist lediglich hinsichtlich der Diesel-Diskussion, ob sich da in den nächsten Jahren nicht etwa Nachteiliges verändert (weniger KM, Einfahrverbot in Innenstädten, sonstige "Gemeinheiten"). Aber dies vermag im Moment niemand zu sagen.
     
  19. #19 Bärenmarke, 03.02.2017
    Bärenmarke

    Bärenmarke Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    95
    Erstmal die Frage interessierst du dich für den G120 oder G165 als Benziner?

    Ich habe gerade gesehen, dass man den G165 auf der Homepage gar nicht mehr konfigurieren kann für dem 3er? Wenn du dann vor der Entscheidung stehst, den G120 oder den 150 PS Diesel zu nehmen, wirst du die Differenz von ca. 4100€ niemals bei dem Fahrprofil hereinfahren.

    Und auch wenn du den G165 nehmen kannst, muss ich skyhessen da klar widersprechen. Bei einer Preisdifferenz von 2000€ und einem Mehrverbrauch von ca. 1,5 Liter fährst du ca. 64000 km bis du allein die Anschaffungskosten wieder drin hast. Dann kommt noch 4 mal Steuer hinzu für die restlichen 16000 km und eventuell höhere Wartungskosten in der Werkstatt.
    Ist die Versicherung auch unterschiedlich? Da habe ich jetzt keine Vergleichswerte.

    Sprich du bist im Endeffekt bei 0 auf 0. Fährst du dann öfter noch kurzstrecken hast du mit dem Benziner eig klar die bessere Wahl getroffen.

    Ein Diesel lohnt sich nur wirklich, wenn du im Jahr mehr wie 30000 km fährst und auch wirklich viele Langstrecken dabei sind und du das Auto bar kaufst und nicht nach ein paar Jahren wieder abgibst :)
     
  20. #20 Mugiwara, 03.02.2017
    Mugiwara

    Mugiwara Einsteiger

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten,

    So wie es Bärenmarke dargestellt hat, habe ich es mir bisher eigtl auch gedacht. Allerdings höre ich auch immer wieder die beiden verschiedenen Ansichten, deshalb fällt einem die Entscheidung immer etwas schwer :D

    Ich denke der G120 würde für meine Verhältnisse ausreichen, fahre zur Arbeit 3/4 Bundestraße, allerdings auch durch einige Dörfer. Der Rest bewegt sich dann in der Innenstadt von Hannover.

    Ich fahre in der Woche auch des öfteren mal Kurzstrecke zum Sport und so weiter.

    Versicherungstechnisch wäre der G120 nach ersten überschlägigen Rechnungen allerdings der teuerste. Aber nicht so viel, dass das ausschlaggebend wäre :)
     
Thema: Kaufberatung M3 Facelift 2017
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda forum mazda 3 2017

    ,
  2. mazda 3 facelift bn rost www.mazda-forum.info

    ,
  3. mazda 3 2017 kaufen

    ,
  4. mazda 3 2017 test,
  5. mazda3 test,
  6. benziner partikelfilter,
  7. mazda 3 facelift 2017 test
Die Seite wird geladen...

Kaufberatung M3 Facelift 2017 - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Diesel oder Benziner

    Kaufberatung Diesel oder Benziner: Hey Mazdafans Habe vor mir einen neuen 3er BP zu kaufen. Nur kann ich mich nicht entscheiden ob es ein Diesel oder Benziner (122 PS) werden soll....
  2. Mazda6 (GJ) Facelift 2018 Getriebe hakelt

    Facelift 2018 Getriebe hakelt: Hallo an euch alle. Habe seit März einen neuen 6er GL Facelift 2018 Benziner 165PS Schaltgetriebe. Ich habe große Probleme beim Hochschalten in...
  3. Kaufberatung Mazda 6 BJ 2011

    Kaufberatung Mazda 6 BJ 2011: Hallo, ich hätte da mal eine Frage da ich mir mit Zwillingen jetzt einen Kombi zulegen möchte, bin ich auf Mazda gestoßen. Ich möchte mir einen...
  4. Frequenzweichen verkabeln M3 BM?

    Frequenzweichen verkabeln M3 BM?: Hiho Nach dem mir @SaxnPaule schon einen guten Tip mit dem isotec Verstärker gegeben hat, habe ich nun das nächste Problem :( Ich habe Hochtöner...
  5. Kaufberatung

    Kaufberatung: hallo zusammen, Hätte eine paar Fragen. Fahre jetzt länger einen 6er(Benzin)von 2004 und finde ihn gut. Jetzt möchte ich mir einen anderen kaufen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden