Kauf Mazda 6 Sport Kombi mit DPF -EZ 03/2007

Diskutiere Kauf Mazda 6 Sport Kombi mit DPF -EZ 03/2007 im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Ich suche einen Mazda 6 Kombi. Hier ein Angebot: Diesel mit 105 KW/ 143 PS 33000 km gelaufen, EZ 03/2007 ABS, El. Fensterheber, El...
fliiege

fliiege

Einsteiger
Dabei seit
17.09.2008
Beiträge
48
Zustimmungen
0
Ort
Hamburg
Auto
Mazda 6 Kombi Active Plus 2.3 EZ 2007 - 166 PS
KFZ-Kennzeichen
Ich suche einen Mazda 6 Kombi.

Hier ein Angebot:
Diesel mit 105 KW/ 143 PS 33000 km gelaufen, EZ 03/2007
ABS, El. Fensterheber, El. Wegfahrsperre, ESP, Garantie, Leichtmetallfelgen, Partikelfilter, Scheckheftgepflegt, Servolenkung, Sitzheizung, Tempomat, Xenonscheinwerfer, Zentralverriegelung
Tempomat, Beleuchtung mit Xenonscheinwerfer + Nebelscheinwerfer + Reinigungsanlage + Lichtautomatik, Regensensor, BOSE-Sound-System: 6-fach CD-Wechsler + 6 Lautsprecher + Subwoofer im Reserverad - Top Klang, orig. Mazda Sportgrill, titangraue Hochglanzeinlagen Vorne + Konsole + Türen, Sitzheizung Fahrer + Beifahrer, Klimaautomatik, 6-Gang Schaltgetriebe, Bordcomputer, Außentemperaturanzeige, je Seite 3 Airbags: Kopf (Lenkrad) + Seite (Fenster) + Schulter (Sitz), Fenster elektrisch vorn + hinten - Beifahrerseite und hinten abschaltbar, Sitzbelegungserkennung für Sicherheitsgurte, Zentralverriegelung + Funkfernbedienung, Aussenspiegel elektr. verstellbar + beheizbar, 16-Zoll Alufelgen 205/55 Bereifung, ABS, DSC, TCS, Deutsches Neufahrzeug (kein Reimport), inkl. 4 Wintereifen, Gummimatten und Kofferraumwanne

für 16500,- €
Ist der Preis ok?

Welche Mängel sind bisher typisch für diesen Mazda? Worauf sollte ich beim Kauf achten?
Ich fahre häufig Kurzstrecke d.h. morgens und abends max. 15 - 20 Minuten ca. 7 Km. Ist das für den Diesel ok?
 

Probmaker

Mazda-Forum User
Dabei seit
07.11.2006
Beiträge
305
Zustimmungen
0
Auto
Mazda3 MPS
KFZ-Kennzeichen
der preis ist absolut iO mMn... ist der vom händler?

naja, kurzstrecke ist eher suboptimal - aber natürlich machbar. da kommen wir auch gleich zu den mängeln: der m6 diesel mit dpf hat das problem dass er den DPF nur reinigen (durch verbrennung) kann wenn du langstrecke fährst -> ich kenn die genauen bedingungen nicht, aber kurzstrecke ist schlecht... wie viele KM fährst du denn im jahr? ich würde ja eher zum benziner tendieren - kommt halt drauf an wie viel du fährst...
 

h.wei

Hallo,

Spar dir das Geld, und kaufe dir ein Auto ohne diese gravierenden DPF Probleme, also eigentlich alle außer Mazda, denn nur bei Mazda wird das Motoröl wegen der Dpf regenerierung mehr, habe ich noch von keinem anderen Auto gehört, nichteinmal von den Koreanern....

Oder Benziner - die sind OK, von Mazda.

Ich habe die Erfahrung hinter mir, hatte einen neuen M6 DPF - das mit dem Ölwechseln hat mich so genervt, das ich ihn gegen einen Benziner eingetauscht habe, und jetzt bin ich sehr zufrieden!
Zur Info:
Mein "alter M6 CD 120 TE mit DPF" steht auch beim Händler - sieht aus wie neu, hat keinen Kratzer oder sonstiges, hat nur 29000km - kostet aber 18000€, aber den kauft denen eh keiner ab.....
Aber das erklärt von selbst warum Autos mit so wenig Kilometern beim Händler stehen, denn ich hätte ihn nie hergegeben, wenn er keine Probleme gemacht hätte!


mfg
h.wei
 
Muerte

Muerte

Neuling
Dabei seit
14.08.2006
Beiträge
126
Zustimmungen
0
Ort
Berlin
Auto
Mazda 6 Kombi Active 2.0l Diesel 143 PS
KFZ-Kennzeichen
also ich find das Angebot ok. Ich fahr einen Mazda von 09/2006 der die identische Ausstattung hat und ich hab keine Probleme. Weder mit DPF noch mit anderen Dinigen. Also ich würd ihn mir kaufen.

Lies Dir einfach den oben verlinkten Thread durch. Der erklärt einiges. Aber vergiss nicht, dass die am lautesten schreien, die Probleme haben.
 

Nickel.m6

Die strecke die du da fährst ist recht kurz für die verbrennung..
Ich bin am anfang auch immer 11 km jeden tag zur arbeit gefahren und musste nach 9tkm zum ölwechsel. Jetz fahr ich 800km in der woche jeweils hin und zurück 400km autobahn und das problem mit dem partikelfilter ist weg..

Gruss Nico
 

Thomas456

Neuling
Dabei seit
12.11.2007
Beiträge
73
Zustimmungen
0
Auto
Mazda 6 Sportcombi Activplus 2.0 D 143PS
Wenn du nur die 7KM zu der Arbeit fährst hin und zurück laß es! Wenn du am Wochenende noch längere Strecke fährst ist es ok.Der Preis ist in Ordnung da kann man nicht meckern.
Frag den Händler doch mal warum der Wagen schon in Zahlung gegeben wurde, ob es DPF Probleme gibt.
 

Prosecutor

Hallo,

Spar dir das Geld, und kaufe dir ein Auto ohne diese gravierenden DPF Probleme, also eigentlich alle außer Mazda, denn nur bei Mazda wird das Motoröl wegen der Dpf regenerierung mehr, habe ich noch von keinem anderen Auto gehört, nichteinmal von den Koreanern....

Oder Benziner - die sind OK, von Mazda.

Ich habe die Erfahrung hinter mir, hatte einen neuen M6 DPF - das mit dem Ölwechseln hat mich so genervt, das ich ihn gegen einen Benziner eingetauscht habe, und jetzt bin ich sehr zufrieden!
Zur Info:
Mein "alter M6 CD 120 TE mit DPF" steht auch beim Händler - sieht aus wie neu, hat keinen Kratzer oder sonstiges, hat nur 29000km - kostet aber 18000€, aber den kauft denen eh keiner ab.....
Aber das erklärt von selbst warum Autos mit so wenig Kilometern beim Händler stehen, denn ich hätte ihn nie hergegeben, wenn er keine Probleme gemacht hätte!


mfg
h.wei


Pah! In dem an anderer Stelle erwähnten Urteil des OLG Stuttgart wird ausgeführt, daß gemäß Sachverständigengutachten auch VW und Audi dieselben Probleme beim Kurzstreckenbetrieb haben.

Ich empfehle: Generell Finger weg von Dieseln, da diese sich heutzutage nicht mehr rechnen, da
- höherer Anschaffungspreis
- Diesel in Zukunft eher teurer werden wird
- höhere Reparaturanfälligkeit (in jedem modernen Diesel ist zB ein Turbolader)
- höhere Wartungskosten (vergleiche zB Dexelia-Öl für DPF und für Benziner)
- in aller Regel höhere Versicherungskosten
- höhere Kfz-Steuer
- künftig zu erwartender schlechterer Wiederverkaufswert (jedenfalls bei Mazda-Dieseln)
- Scheißsound :p
 
fliiege

fliiege

Einsteiger
Dabei seit
17.09.2008
Beiträge
48
Zustimmungen
0
Ort
Hamburg
Auto
Mazda 6 Kombi Active Plus 2.3 EZ 2007 - 166 PS
KFZ-Kennzeichen
Also ich fahre ca. 15 000 km im Jahr

Meistens täglich ca. 14 km alle 2 Wochen mal 200 - 300 km
und dann alle 4 Wochen 300 km hin und 300 km zurück.
Ist es ok dann alle 4 Wochen das Fahrzeug mal für 10 / 20 min auf Vollast zu fahren um den DPF "freizublasen"

Die folgenden Vorteile habe ich mir überlegt: ca. 2 l weniger auf 100 km als Benziner
günster in der Anschaffung => alle Benziner in der Ausstattung kosten mindestens 2000 Euro mehr
Diesel => robust?
 
fliiege

fliiege

Einsteiger
Dabei seit
17.09.2008
Beiträge
48
Zustimmungen
0
Ort
Hamburg
Auto
Mazda 6 Kombi Active Plus 2.3 EZ 2007 - 166 PS
KFZ-Kennzeichen
Wenn du nur die 7KM zu der Arbeit fährst hin und zurück laß es! Wenn du am Wochenende noch längere Strecke fährst ist es ok.Der Preis ist in Ordnung da kann man nicht meckern.
Frag den Händler doch mal warum der Wagen schon in Zahlung gegeben wurde, ob es DPF Probleme gibt.

Ist von Privat, der fährt nur Langstrecke. 400 km hin und zurück
 

Nickel.m6

Also, ich will dir jetz ichts ausreden, aber ich denke für deine Fahrstrecken würde ich mir nen Benziner holen. Kannst ja auch auf Autogas gehen wenn du noch ein bißchen sparen willst. Mit dem 6er Diesel wirst bei den den Fahrsrecken wohl eher nich glücklich. Ich persönlich fahre 4tkm im Monat, da lohnt es auch vom geld her. Aber bei deinen Kurzstrecken wirst wohl mit der Ölverdünnung deine Probleme bekommen.. Ist zumindest meine Meinung

Gruss Nickel
 

Carmignac

@fliiege,

der Preis scheint ok, is auch an sich nen schöner Wagen

aber LASS bitte -inbesondere bei Deinem Fahrprofil- DIE FINGER vom Mazda DIESEL mit DPF !!!!

Keiner von denen, die hier das Problem schön reden wollen, wird Dir Deine vorprogrammierten Probleme mit der Kiste abnehmen.

wärs nen 2 Liter Benziner, wär es ok.
 

Gast

Also ich fahre ca. 15 000 km im Jahr

Meistens täglich ca. 14 km alle 2 Wochen mal 200 - 300 km
und dann alle 4 Wochen 300 km hin und 300 km zurück.
Ist es ok dann alle 4 Wochen das Fahrzeug mal für 10 / 20 min auf Vollast zu fahren um den DPF "freizublasen"

Die folgenden Vorteile habe ich mir überlegt: ca. 2 l weniger auf 100 km als Benziner
günster in der Anschaffung => alle Benziner in der Ausstattung kosten mindestens 2000 Euro mehr
Diesel => robust?

2 Liter weniger??? :?::?:

Wieviele braucht DPF Diesel variante? um die 7,5 liter. ;)

Das schaff ich auch mit meinem 1.8i. 8)

Soviel zu verbrauch.
andere ansichten sind bereits diskutiert geworden.

lies bitte die ganze forum sorgfälltig durch.:!::!::!:

Mfg Jambeejoe
 
6_Biker

6_Biker

Mazda-Forum User
Dabei seit
25.08.2007
Beiträge
500
Zustimmungen
1
Ort
CH-Winterthur
Auto
Mazda 6 Exclusive
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda 3 Exclusive
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Die folgenden Vorteile habe ich mir überlegt: ca. 2 l weniger auf 100 km als Benziner
günster in der Anschaffung => alle Benziner in der Ausstattung kosten mindestens 2000 Euro mehr
Diesel => robust?

Bei der Anschaffung gehst Du wohl vom Preis für Gebrauchtwagen aus? Neu kostet der Diesel doch eher mehr. Nun stell Dir mal die Frage, warum der Diesel anscheinend einen grösseren Abschreiber hat.

Der Diesel macht eigentlich höchstens bei viel Autobahn mit hohem Tempo Sinn. Durch die niedrigere Tourenzahl ist ein Diesel da oft sogar angenehmer als ein Benziner - wenn das Geräusch beim Start nicht stört. Auf Langstrecken braucht jedoch ein Benziner weniger als in der Stadt und auf Kurzstrecken -> siehe meinen Verbrauch.

Vielleicht solltest Du neben der Streckenlänge noch etwas über die Art schreiben. Sind die 7km im Stadtverkehr oder eher auf Landstrassen?

Letztlich ist der Diesel eben meist auch "Geschmacksache". Einerseits im wahrsten Sinne des Wortes und andererseits sind die meisten Diesel heute Turbo-Motoren. Wäre dies Dein erster Diesel?

Hat man Freude am zusätzlichen Schub kann ein Diesel viel Freude bereiten. Bei Konstantfahrt bzw. absolut gesehen in der Beschleunigung ist der Diesel aber nicht wirklich schneller als ein Benziner.
 
andimaze

andimaze

Neuling
Dabei seit
22.09.2007
Beiträge
110
Zustimmungen
0
Ort
Flonheim
Auto
MAZDA 6 Sport Kombi 2.0 CD Active
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Hyundai i30 1.4
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Ich finde hier wird vieles, gerade von der "Benziner-Fraktion " hochthematisiert (obwohl sie gar keinen M6-Diesel fahren!?!), da ziele ich auf den Verbrauch: kannst Du ja unten ablesen ;-)

Denoch finde ich das in Deinem Fall für kein günstiges Angebot.

Du zahlst mehr als 300 EUR Steuern und bist von der Versicherung höher eingestuft.

Außerdem wird im Forum viel von Problemen mit DPF bei Kurzstrecken berichtet (hast Du ja schon gehört). Ich habe das Problem zwar nicht, fahre aber täglich Autobahn, bei Kurzstrecken ist das wieder ein anderes Thema!

Fazit: Lass es, kauf Dir lieber einen Benziner....
 
fliiege

fliiege

Einsteiger
Dabei seit
17.09.2008
Beiträge
48
Zustimmungen
0
Ort
Hamburg
Auto
Mazda 6 Kombi Active Plus 2.3 EZ 2007 - 166 PS
KFZ-Kennzeichen
Was haltet Ihjr den von dem Mazda M 6 2,3 i mit 122 kW?
Kann man ihn unter 8 Liter fahren?
 
Wickie

Wickie

Mazda-Forum User
Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
418
Zustimmungen
0
Auto
Mazda 5 2.0 MZR Sport FL
Hallo fliege.

Ich hatte einen Mazda 2.3 Sport Kombi und der Verbrauch war bei mir 8,9L pro 100 km. Einmal hatte ich im Durchschnitt 8,4L.
8 oder sogar unter 8 Liter ist meiner Meinung nicht möglich.
Aber dafür ist es ein tolles Auto. :lachen:
Nimm aber den Mazda 6 FL! :fluester:
Den Diesel Motor rate ich dir auch ab.
 

Prosecutor

Nimm den hier:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/s...ng=&categories=EstateCar&lang=de&pageNumber=1

6743_14.JPG
6742_14.JPG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
fliiege

fliiege

Einsteiger
Dabei seit
17.09.2008
Beiträge
48
Zustimmungen
0
Ort
Hamburg
Auto
Mazda 6 Kombi Active Plus 2.3 EZ 2007 - 166 PS
KFZ-Kennzeichen
Wie hoch wäre eigentlich für den 2.3 die jährliche Steuer?
Wie häufig fallen Wartungen an?
Was kosten diese?

Was muß man tanken? Super oder Super Plus?
 
Wickie

Wickie

Mazda-Forum User
Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
418
Zustimmungen
0
Auto
Mazda 5 2.0 MZR Sport FL
Also mit der Steuer in Deutschland kenn ich mich ncht aus und die Wartungskosten sind auch nich die selben wie in der Schweiz.
Aber ich musste alle 20'000km zur Wartung.
Die Wartung vom Diesler ist aber sicher teurer als der 2,3 Benziner.
Ausserdem hat der Benziner eine Kette und kein Zahnriemen.:p
 
Thema:

Kauf Mazda 6 Sport Kombi mit DPF -EZ 03/2007

Kauf Mazda 6 Sport Kombi mit DPF -EZ 03/2007 - Ähnliche Themen

Mazda 6 Sport 2.0 Automatik LPG: Hallo liebe Mazda Community. Ich bin neu hier und wollte mal eure Meinung zu meinem bevorstehenden Kauf eines Mazda 6 Sport 2.0 Automatik mit LPG...
Hilfe zum kauf eines Mazda 6 Sport 2.3 Bj 2007 mit 100.00 Km: Schönen Guten morgen, Ich bräuchte dringend ein paar Tipps zu einem Mazda 6 Sport 2.3 Benziner Baujahr 2007 mit 101067 Km auf dem Tacho...
Mazda MX-5 2.0 MZR Roadster Coupe Expression: http://suchen.mobile.de/auto-inserat/mazda-mx-5-2-0-mzr-roadster-coupe-expression-h-r-bbk-haar-bei-münchen/180513910.html?&lang=de&pageNumber=2&__l...
Brauche HILFE zum KAUF Mazda CX-7 ,viele Fragen :-)): Hallo Mazda Gemeinde Wollte den Wagen kaufen ,kann aber nicht so viel zu der Motor Variante finden weil fast alle die ich im Netz gefunden habe...
Mazda 6 GY Sport Kombi Diesel, Xenon, H&R Fahrwerk, RX-8 Felgen: Hallo, Verkaufe hier schweren Herzens meinen liebevoll aufgebauten Mazda 6 GY Kombi Sport! :( Bei Fragen oder weitere Bilderwünsche, einfach...
Oben