jetzt sind die checker gefragt. hilfe!!!

Diskutiere jetzt sind die checker gefragt. hilfe!!! im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; hi leute! ich fahre nen mazda 323f ba (BJ95) 1,5l seit vier wochen dab ich das problem, das mein auto beim kaltstart einfach nicht anspringen...

  1. Ghost

    Ghost Guest

    hi leute!
    ich fahre nen mazda 323f ba (BJ95) 1,5l
    seit vier wochen dab ich das problem, das mein auto beim kaltstart einfach nicht anspringen will. also nur wenn es draussen etwas kälter is bzw mein auto genau so kalt is...
    wenn er dann mal anspringt hat er erstmal ganz wenig power, wie wenn er nur auf drei hax'n laufen würde. dieser zustand is aber nach ner minute wieda vorbei. zudem sind drehzahllöcher unter last im bereich von 2000-3000 umdrehungen plötzlich da. was kann das nur sein? evtl lambdasonde, zündkabel, zündverteiler/spule, oder ganz was anderes???

    HELP ME PLZ!

    kerzen hab ich gewechselt! 2mal sogar. erst hab ich welche von bosch rein gemacht. war 2 tage wieda gut, dann das selbe wieda. dann holte ich mir die orginalen kerzen, selbes spiel...!


    dann plötzlich:

    wollt eben die zündkabel testen, dabei hab ich nochmal die zündkerzen rausgeschraubt. was sehe ich?! die erste u vierte waren total voll ruß! nochmal andere zündkerzen rein und plötzlich springt er garnimma an, egal was ich versuche! auch wenn der beim X-ten versuch dann endlich mal kurz vorm anspringen is, würgt sich der motor selber ab...
    die zündkerzen werden feucht. <---benzinpumpe funzt schonmal

    was kann das nur sein?

    gruß, da mardl
     
  2. #2 starbucks, 01.12.2006
    starbucks

    starbucks Guest

    Er wird vermutlich im kaltstart zu fett laufen!

    Also mal die Kaltstartautomatik? überprüfen!

    Wenn er warm ist wirds weg sein bis auf das Loch oder?


    Schönen Tag noch :)
     
  3. Ghost

    Ghost Guest

    richtig, so verhielt sich das problem bisher...

    nun hat sich die sachlage verändert. hab ihn wieder zum laufen gebracht. doch leider nur bedingt. bei wenig gas funzt alles recht normal. trete ich fester/tiefer/stärker wie auch immer in die pedale dann ist der motor ohne kraft. die drehzahl steigt kaum un d es kommt weisser qualm hinten aus dem auspuff.

    wie ist das jetzt wieder zu deuten???
     
  4. ED7

    ED7 Neuling

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323F 2.0 V6
    Weißer Qualm heißt Kopfdichtung defekt, Kühlmittel läuft in den Brennraum und wird mit verdampft.
    Wahrscheinlich waren deshalb auch die beiden Kerzen vorher schon feucht, das von Dir beschriebene Kaltstartverhalten spricht ebenfalls dafür, hab gerade darüber mit nem Werkstattmeister diskutiert....
     
  5. Ghost

    Ghost Guest

    ach du schande!
    hab schon fast jeden mist erfolgreich hinter mir was das schrauben angeht... doch beim zkd wechsel bin ich jungfräulich! naja, der ölwechsel is eh fällig :|
    hmmm, würd sich eigentlich anbieten den zahnriemen gleich mitzuwechseln. sonst noch etwas was sich im gleichen zuge mit anbieten würde?

    hat wer ne genauere anleitung bzw ernst gemeinte tipps für den zkd wechsel??
     
  6. ED7

    ED7 Neuling

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323F 2.0 V6
    Also es gibt ja Motoren, wo der Zahnriemen über die Wasserpumpe läuft, bzw. sogar über die Wapu gespannt wird. Besonders in letzterem Fall wird empfolen die Wapu mit zu wechseln. (Ich mach das für gewönlich nicht.....vor allem wenn noch das japanische Original Dienst tut)

    Ansonsten:
    + Kühlmittel vorher ablassen, arbeitet sich sauberer
    + Motor auf OT
    + Dichtflächen penibel säubern (am besten mit nem Flachschaber, gibt auch Leute die ne elektrische Drahtbürste oder nen Negerkeks nehmen, was bei Stahl durchaus akzeptabel ist, bei Alu macht man damit aber alle scharfen Kanten rund und sowas dichtet dann eher schlecht)
    + Kopf auf Verzug prüfen und ggf. planen lassen (ich lass eigentlich immer planen....privat für mich so....)
    + Dichtung richtig herrum auflegen und darauf achten, dass sie wirklich 100%ig passt (gibt manchmal ähnliche Dichtungen die dann Ölbohrungen verengen oder verschließen)
    + Anziehdrehmoment und Reihenfolge beachten

    Hinterher bei aller Begeisterung über die gelungene Arbeit nicht vergessen Öl und Kühlmittel einzufüllen, lach nicht.....Erfahrungswerte

    Na gut,.....,hab sicher noch dies und das vergessen, wird auch immer verschiedene Meinungen geben, aber Du bekommst das schon hin, viel Erfolg wünsch ich....

    MfG
     
  7. #7 starbucks, 03.12.2006
    starbucks

    starbucks Guest


    Also bis hier her ganz okay....aber ich würde dir vielleicht noch empfehlen die Ventilschaftdichtungen zu erneuern.

    also ab 170.000 km würd ich es machen ...hast ja eh den Kopf runter.....
     
  8. Ghost

    Ghost Guest

    thx für die ganzen tipps!

    am mittwoch geht's vorraussichtlich los...
    wär cool wenn ich bis dahin noch die mazda software irgendwo finden würde... zwengs hilfestellung und so :D
     
Thema:

jetzt sind die checker gefragt. hilfe!!!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden