Inspektion - was zählt: Zeit oder km ???

Diskutiere Inspektion - was zählt: Zeit oder km ??? im Allgemeine KFZ-Technik Forum im Bereich Technik und Tuning; Hallo, da ich die letzten zwei Jahre nicht viel gefahren bin, habe ich die benötige Kilometerleistung für eine Inspektion nie vor Ablauf des...

  1. #1 rippchen_, 09.02.2010
    rippchen_

    rippchen_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ehemals M5 2.0 MZR-CD TOP
    Hallo,
    da ich die letzten zwei Jahre nicht viel gefahren bin, habe ich die benötige Kilometerleistung für eine Inspektion nie vor Ablauf des Jahres geschafft.
    Somit war die 40.000er Inspektion bei 29.000 km und jetzt ist wieder ein Jahr um und es soll die 60.000er bei 38.000 km gemacht werden.
    Ist das normal? Ein Jahr ist um, ok, aber warum schon die 60.000er? Das Material wurde doch nicht beansprucht etc. ???
    Garantie hin und her, ich empfinde das als Abzocke.
    Würde eine weitere 40.000er nicht ausreichen (ohne Motorölwechsel).
    Oder sichert sich der Hersteller gegen eventuelle Kilometerzählerfälscher ab?
    Grüße
    Henrik
     
  2. #2 garfield06, 09.02.2010
    garfield06

    garfield06 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    18.01.2010
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Premacy 1,8 100 PS
    KFZ-Kennzeichen:
    :fluester: fahr ganz einfach mehr 8)

    ne, scherz beiseite: normalerweise steht in den bedingungen drinnen, dass entweder je nach kilometerleistung oder mindestens einmal jährlich - je nachdem was früher eintritt - das service gemacht werden muss. erreichst du die kilometerleistung nicht in einem jahr, musst trotzdem das service machen lassen.

    und sei mal ehrlich: schaut doch im serviceheft auch ganz gut aus, wenn jedes service eingetragen ist und das nicht nur nach kilometer!
     
  3. ergo1

    ergo1 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    03.06.2006
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 2.0 MZR Top 2006 gehabt
    KFZ-Kennzeichen:
    Hi,
    das Öl wird durchs Rumstehen nicht besser. Da kann man eher auf die anderen Sachen, die im Rahmen des Service gemacht werden verzichten, aber Ölwechsel 1x jährlich muss schon sein.
    Du weißt ja, wer gut schmiert, fährt besser! ;)
     
  4. #4 ollotec, 10.02.2010
    ollotec

    ollotec Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    323 BF2 4x4 Turbo und 323 BF1 Autocross
    KFZ-Kennzeichen:
    ...Allerdings wird die ganze sache ein wenig paradox, wenn man Longlife-Öl fährt.
    Wechselinterwall nach kM: 30000. Nach Zeit: ein Jahr...! Schon bescheuert.
    Ach ja: das Öl wird doch auch in der Dose nicht schlechter.......!
    In Sachen Klimaanlage wird die Geschichte schon gefährlicher.
    Die aktuellen Klimasysteme sind in die Komfortanlage des Fahrzeugs integriert und die Klimakompressoren laufen mittlerweile permanent mit dem Motor mit. Bei einem Kältemittelverlust von 50% ist der Schmiermitteltransport im System schon nicht mehr gewährleistet und der Klimakompressor könnte Schaden nehmen. Und bei den Aktuellen Klimaanlagen mit z.T unter 450g Kältemittel sind Verluste von 300g pro Jahr keine Seltenheit und durchaus normal. Auch bei wenig kM.
    Worauf Du bei der Inspektion achten solltest, ist der korrekte Wechsel der Filter. Also Luftfilter, Innenraumfilter, Kraftstoffilter, bzw. Gasfilter bei LPG. Wenn Du im Jahr nur 10000kM fährst, dann braucht nicht jedes Jahr bei der Inspektion der Luftfilter, bzw. der Innenraumfilter gewechselt zu werden. Auch nicht nach Herstellervorschrift!
     
  5. #5 Richard, 10.02.2010
    Richard

    Richard Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M2 Independence 1.3 55KW/75PS 3T Bj.2009
    Es ist genau geregelt welche dinge bei einer Jahresinspektion und welche bei einer gewissen km Leistung gewechselt werden. Bei geringer Kilometerleistung hat man halt meistens nur die kleine und erst wenn z.B. 40.000km erreicht sind, wird auch erst die große Inspektion fällig.

    Das mit dem Öl finde ich auch reine abzoge. Habe schon mehrere Tests gesehen bei welchen Fahrzeuge mit 500.000km und 20Jahre alt ohne Ölwechsel keine Probleme hatten. Longlifeöl ist nach Expertenmeinungen über 10Jahre haltbar. Wichtig wäre hier nur gelegentlich mal den Ölfilter zu wechseln. Dafür muß man normal keinen Ölwechsel machen. Und dieser ist dann Kilometerabhänging und nicht auf Zeit.

    Aber was will man machen. Solange ich Garantie habe und das Auto auch noch einen merklichen mehrwert beim Verkauf durch die Inspektionen hat, mache ich diese auf alle Fälle. Auch wenn ich mich jedesmal über die Kosten ärgere. Mein alten Primercy Benzin hab ich bei 220tkm weg. Hier wurden die letzten 5 Jahre nur bei Reperaturen Ölwechsel gemacht und der Motor war immernoch 1a. OK den Zahnriemensatz hab ich sicherheithalber machen lassen, denn das war mir dann doch zu gefährlich. Sonst aber keine Inspektion oder Ölwechsel.

    Ist halt ne Philosophiefrage welche oft hitzige Diskusionen auslöst. Soll einfach jeder machen wie er meint und seine Erfahrung berichten.

    Interesannt wären mal Erfahrungsberichte von Leuten welche keine Inspektionen machen.
     
  6. #6 ollotec, 10.02.2010
    ollotec

    ollotec Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    323 BF2 4x4 Turbo und 323 BF1 Autocross
    KFZ-Kennzeichen:
    Totaler Quatsch! Hatte tatsächlich heute Nachmittag einen Kunden, bei dem die Ölkontrolle ca. 20 min. nach dem Kaltstart bei mittlerer bis unterer Drehzahl Brannte. Der Ölzettel im Motorraum zeigte einen letzten Ölwechsel 10.2007 vor 31500 km. Das Fahrzeug wird überwiegend im Kurzstreckenbetrieb genutzt und ist ein 1,6 liter Golf mit 75 ps und 140tkm.
    Öldruckschalter und Verkabelung geprüft, Armaturen sind auch i.O., Also Öldruck geprüft. Was soll ich sagen: Öldruck bei warmen Motor total im Arsch.
    Im Leerlauf nicht mehr messbar, bei 3000 upm 1,5 Bar.
    Fazit: Ölverdünnung durch die beim Kurzstreckenbetrieb verursachte Kraftstoffkondensation an den Zylinderwandungen. Zeitgleich hat der Motor genau den Ölverbrauch, den die Kondensation in Form von Sprit in den Motor wäscht.
    Ölwechsel gemacht, Öldruck wieder im soll. Und jetzt erzähl mir einer, Ölwechsel alle 100.000kein Problem, oder was?
    Was ist denn mit den durch Scherkräfte zerstörten Aditiven? Oder mit Rußpartikeln bei Dieselmotoren? Alles im Öl! Wenn der Filter das alles rausfiltert, warum ist denn das Öl schon nach 5.000km Kohlrabenschwarz?
    Es gibt besimmt genügend Abzocke im KFZ-bereich, da stimme ich wohl zu. Aber wer seinem Auto nicht mindestens alle 20.000km einen Ölwechsel mit Filter gönnt, ist ein ignoranter Narr der eine Verstopfte Ölversorgung am Turbolader, oder Lagerverschleiß verdient.
    An alle Autobild - Schlaumeier: Nehmt das nicht alles für bare Münze, was da steht. Es wurde auch schon getestet, wie lange ein Motor ohne Wasser und Öl läuft. Demnächst wird sich auch darauf berufen und gesagt: Öl und Wasser braucht mann nicht. Alles Abzocke.............................!

    Gruß: Der Werkstattcheff!!!!!!!!!!

    PS.: Ich mache an meinem privaten Diesel alle 10.000km Ölwechsel mit 10W40 teilsynth... An Mausi´s Benziner alle15.000km
     
  7. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Endlich mal einer, der Ahnung hat! Danke!!!!!
     
  8. #8 G-Punkt, 11.02.2010
    G-Punkt

    G-Punkt Neuling

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MAZDA6 Sport 5T 2.0 MZR-CD HP SV ACT Perlgrau
    KFZ-Kennzeichen:
    Vergesst aber nicht die Teile, die altern.
    Zum Beispiel Bremsflüssigkeit.
    Die sollte spätestens alle 2 Jahre gewechselt werden -
    sonst hat die soviel Wasser aufgenommen, das sie nicht mehr sicher funktioniert.
     
  9. #9 Richard, 11.02.2010
    Richard

    Richard Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M2 Independence 1.3 55KW/75PS 3T Bj.2009
    Jeder hat seine Meinung.
    Ich lese Beiträge und Berichte und bilde daraus meine eigene. Man darf doch anderer Meinung sein, oder?:|

    Bin ja auch für Ölwechsel... aber nicht im festen Jahreszyklus. Bei Bremsflüssigkeit hab ich mich auch schon überzeugen lassen wegen dem Wassergehalt, dies ist mir auch zu gefährlich.

    Was sagen die Spezialisten zur Servolenkung? Muß da auch was gewechselt werden? Hab da keine Angaben gefunden.
     
  10. #10 ollotec, 14.02.2010
    ollotec

    ollotec Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    323 BF2 4x4 Turbo und 323 BF1 Autocross
    KFZ-Kennzeichen:
    Sorry, ich will niemandes Meinung in Frage stellen. Ich habe den Beruf aber nunmal gelernt und übe ihn bis heute mit großem Interesse aus. Dazu betreibe ich seit mehreren Jahren aktiven Motorsport und habe bereits mehrere Fahrzeuge aufgebaut. (Auch die Motoren) Das durch mein Interesse erlangte Wissen und ein kleines bischen Erfahrung läßt mich immer erschaudern, wenn zu solchen Themen die Tests und Berichte der einschlägigen Autozeitungen herangezogen werden. Es gibt bestimmt tolle Erfindungen und Innovationen, dier zeigen sollen, was im Prinzip alles möglich ist. Aber glaube mir: Das Rad hat noch keiner neu erfunden.
    Nochmal zum Thema:
    Warum wird in keiner Motorsportart altes Öl gefahren, sondern extrem häfig gewechselt? Man könnt ja auch filtern, wenn´s gleichwertig wäre.........
     
  11. #11 ollotec, 14.02.2010
    ollotec

    ollotec Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    323 BF2 4x4 Turbo und 323 BF1 Autocross
    KFZ-Kennzeichen:
    Zur Servolenkung gißt´s die verschiedensten Herstellervorgaben. Von 100.000 bis 160.000 Wechselintervall, alle 4-6 Jahre Wechselzyklus.
    Irgendwas dazwischen sollte reichen, um die Servopumpe und das Lenkgetriebe vor Verschleiß zu schützen. Die Servolenkung ist eigentlich ein einfaches hydraulisches System und deshalb meist ziemlich anspruchslos.
    Auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel.........
     
  12. #12 Richard, 14.02.2010
    Richard

    Richard Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M2 Independence 1.3 55KW/75PS 3T Bj.2009
    Danke für deine Antwort. Mir war nur deine ton etwas zu aggresiv.

    Mit dem Motoröl bin ich immernoch der Meinung es sollte eigentlich länger halten. Aber in der Praxis stimmt deine Erfahrung bestimmt. Meiner Meinung nach könnte ein öl wesentlich länger im Motor bleiben, wenn die Filter besser wären und diese regelmäßig getauscht werden. Möglicherweiße liegen hier aber die Kosten/Nutzen zu weit auseinander. (Meine Meinung und nicht auf eigene Erfahrungen gestützt)

    Aber genug hiervon. Möchte ruhige und friedliche Diskusionen und konstruktive Kritiken. Also lassen wirs jetzt gut sein.

    Weiter im Text:
    Ist das mit dem Servoöl ein Erfahrungswert oder gibt Mazda irgendwo eine Empfehlung welche ich nicht gehen habe?
    War mal mit meinem alten in einer freien Werkstatt und fragte hiernach. Diese meinte, es müsse quasi nie gewechselt werden.... ein Jahr später (bei 190tkm) lies der Servodruck nach. Die Pumpe aber doch lieber wieder von Mazda tauschen lassen. Ist dies nun alterbedingt oder durch fehlenden Ölwechsel? Hätte durch einen Wechsel die Lebensdauer erheblich verlängert werden können?
     
  13. #13 Anti-Held, 17.02.2010
    Anti-Held

    Anti-Held Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX-6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 323 (Winterauto)
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Bei vielen Fahrzeugen ist die Servoflüssigkeit Bremsflüssigkeit... Also alle zwei Jahre Wechseln und gut ist ;)
     
  14. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Stopp! Verwechselst du da nicht was?
    Die KUPPLUNG wird mit Bremsflüssigkeit betrieben, die Servolenkung hingegen wird mit Automatik-Getriebeöl (z.B. ATF 2 oder ATF 3) betrieben!
     
  15. #15 Anti-Held, 17.02.2010
    Anti-Held

    Anti-Held Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX-6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 323 (Winterauto)
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    oh verdammt du hast recht... naja da war es wohl etwas zu früh für mich...
    also nix servo sondern kupplung xD
     
Thema: Inspektion - was zählt: Zeit oder km ???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. inspektion nach zeit oder kilometer

    ,
  2. inspektion km oder datum

    ,
  3. auto service nach km oder zeit

    ,
  4. inspektion kilometer zeit,
  5. http:www.mazda-forum.infoallgemeine-kfz-technik31204-inspektion-zaehlt-zeit-oder-km.html,
  6. wieso km stand bei auto inspektion,
  7. Inspektionen nach km oder Datum,
  8. inspektion auto km oder datum auf was kommt es an?,
  9. ölwechsel datum oder km,
  10. bmw die grosse abzocke beim ölwechsel,
  11. mazda 6 ölwechsel fällig www.mazda-forum.info,
  12. service nach 10000 km,
  13. Inspektion mazda nach km oder zeit,
  14. Inspektion Zeit oder km,
  15. zählt der bordcomputer oder serviceheft,
  16. bmw inspektion zeit oder km ,
  17. inspektion nach jahre oder km,
  18. ölwechselanzeige laufleistung zeit,
  19. auto service nur nach km,
  20. autoservice kilometer oder jahr,
  21. inspektion nach 300000km dauer,
  22. Kundendienst nach km oder Zeitraum,
  23. inspektion Auto kilometer oder zeit,
  24. inspektion nach 10000 km,
  25. wann Inspektion nach datum oderkm
Die Seite wird geladen...

Inspektion - was zählt: Zeit oder km ??? - Ähnliche Themen

  1. Inspektion

    Inspektion: Hallo Wahrscheinlich ist es schwierig, mit der Schweiz zu vergleichen, aber hat jemand beim 9er TB schon die 130k Inspektion durch? Ich steige da...
  2. Inspektion

    Inspektion: Hallo Möchte mich anlässlich der aktuellen 10 Jahresinspektion auch mal wieder melden.Seit dem bekannten Problem mit den Flammschutzdichtungen...
  3. Mazda 6 (145 G Limousine 2016) Inspektion

    Mazda 6 (145 G Limousine 2016) Inspektion: Hallo zusammen, ich war letzte Woche bei der 36 Monate/ 60 K Kilometer Inspektion und habe ne Frage zu meiner Rechnung, die ich mir erst später...
  4. Tank Reichweite nach 0 KM Anzeigen

    Tank Reichweite nach 0 KM Anzeigen: Hallo ist mir aufgefallen, das beim meiner mazda cx5 Tank Reichweite nach 0 anzeigen 10 bis 15 KM in Stadt gefahren danach fängt an zum Hüpfen,...
  5. MX-5 (NC) Ölwechsel nötig nach 2000 km/1 Jahr?

    Ölwechsel nötig nach 2000 km/1 Jahr?: Hallo zusammen, nach einer sehr langen Pause habe ich doch mal wieder eine Frage. Hintergrund: Normalerweise habe ich bis jetzt immer zum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden