Ich brauche euern Rat.. ;)

Diskutiere Ich brauche euern Rat.. ;) im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Hey Jungs, da ich neu bin wollte ich erstmal ein freundliches Hallo in den Raum werfen ;) So ich habe nun schon ein wenig hin und her gelesen...

  1. timmay

    timmay Guest

    Hey Jungs, da ich neu bin wollte ich erstmal ein freundliches Hallo in den Raum werfen ;)

    So ich habe nun schon ein wenig hin und her gelesen hier, ich selber stehe nämlich auch vor der Frage: Diesel oder Benziner?!
    Das wurde hier auch schon des öfteren besprochen.. Ich schaue mich seit Monaten schon nach Autos um, Typklassen, Verbrauch, Ersatzteile und und und..
    Die Typklassen sind bei Mazda ja bekanntlicher Weise nicht die günstigsten, aber da ich Mazda-Fan bin, selber einen fahre und der Mazda 3 mal wieder gut abgeschnitten hat, nehme ich das evtl. in Kauf.
    Ich stand auch schon kurz davor mich auf einen Opel Astra einzuschießen, aber darauf gehen wir mal nicht weiter ein... ;)

    Naja nun schildere ich euch mal meine Gedankengänge:
    Ich fahre zurzeit täglich zur Arbeit, ein Weg = 25km, das macht 50km/Tag, das sind dann 250 in der Woche und 1000 im Monat Pflichtkilometer. Ab Sommer kommt dann für die nächsten 4 Jahre noch die Abendschule hinzu, d.h. ein Weg wieder 25km... :/ das ganze dann 3x die Woche macht nochmal ein Plus von 150km. Am Monatsende habe ich dann eine Summe von 1600km die ich fahren muss. Dann kommt noch das Football Training dazu, 2x die Woche, ein Weg ebenfalls 25km (meine Glückszahl, ich sollte Lotto spielen.. ;p ) Das Training findet aber für mich nicht jede Woche statt, aufgrund von Schichtarbeit. Aber gut, dann fährt man ja auch noch so ab und zu mal rum! Mein Arbeitsweg besteht zu 40% aus Autobahn, 40% Landstraße und 20% Stadtverkehr. Der Schulweg wäre dann 50% Land und 50% Stadt.

    Die Pflichtkilometer betragen hochgerechnet auf's Jahr dann ca. 18000km (Ferien, Urlaub und so berücksichtigt) Ich rechne dann nochmal für Privatfahrten ca. 8000km darauf, meint ihr das das reicht? Kann sowas schlecht schätzen.

    Aber zusammen wären das dann 26000km im Jahr.

    Früher sagte man: Hol dir einen Diesel...
    Aber bei den Preisen heutzutage kann man sich das nochmal gut und gerne überlegen.

    Ich habe den 1.6er Benziner probe gefahren, der Motor ist so bestimmt Top in Ordnung, aber ich persönlich möchte auch einfach mal nen Lkw adhoc überholen können ;) Dadurch habe ich mir mal den 2.0 zur Brust genommen, konnte diesen aber leider noch nicht fahren. Aber in Bezug auf Versicherung und Steuern tuen sich die beiden nicht viel, was mich positiv überraschte.
    Und ich stelle mir das so vor, dass wenn ich mit einem 2.0 behutsam fahre, den Verbrauch auf ca. 8 Liter runterschrauben kann. Können mir das die 2.0 Fahrer bestätigen, oder wird das schwierig? Und was mir noch durch den Kopf geht, wenn ich mit dem 1.6er auf 130km/h beschleunigen möchte, fahre ich eher und länger mit höheren Drehzahlen, als mit dem 2.0 der von Grund auf mehr Dampf hat - seh ich das richtig? ;)

    Naja dann kommt halt noch ein Diesel in Frage, aber da hat man gleich die Typklasse eine ganze Ecke höher, die Steuern eine ganze Ecke höher, die Inspektionspreise und auch die Ersatzteile.. Die bei dem Benziner widerrum "bezahlbar" sind.. Und stattdessen sind die Benzinmotoren von Mazda ja schon was feines und vorallem - zuverlässiges.

    Also könntet ihr mir evtl. bei meiner Entscheidung unter die Arme greifen und vorallem sagen wie das mit dem Verbrauch vom 2.0 Benziner aussieht und ob man das Schätzchen auch sparsam fahren kann - sofern man denn will.. ;)

    Habe auch schon das Forum durchsucht und nicht wirklich das gefunden was ich gesucht habe, deswegen wende ich mich an euch! Ich hoffe ihr könnt mir helfen ;)

    Gruß der Tim
     
  2. Vinni

    Vinni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ex Mazda 3 Kintaro 2,0 MZR, jetzt Ford Mondeo MK4
    Zweitwagen:
    Citroen Berlingo II MS + 1,6 16 V Benziner
    Hallo Tim,
    8 Liter sind machbar, wenn Du vorausschauend und spritsparend fährst. Stadtverkehr ist so eine Sache, viel Stop and Go treibt den Verbrauch in die Höhe, geht es dank grüner Welle aber gleichmäßig vorwärts, ist der Verbrauch ok. Schnelle Autobahnfahrten sind dann tabu, aber 130 km/h sind doch auch schnell genug.
    Der 2 Liter macht schon Spaß, der Kick kommt aber erst ab 3500-4000 U/min.
    Im fünften Gang kannst Du problemlos 50 km/h fahren, der sechste Gang ab 60 km/h eingelegt werden, allerdings alles nur zum Gleiten, viel Beschleunigung darfst Du nicht erwarten.
    Liege momentan bei 8,3-8,9 Liter, aber ab und an lasse ich es auch mal krachen und etwas Kurzstrecke ist auch dabei.
    Der 1,6 Diesel ist auch ok, aber von PSA und kein Mazda Motor. Sehr sparsames Teil, aber wie Du selbst schon festgestellt hast, Folgekosten können hoch sein, wenn was kaputt geht. Da könnte die Anschlussgarantie für das 4.+5. Jahr beruhigen, auch wenn Du bei der angepeilten Laufleistung schon Eigenanteile zahlen müsstest.
    Gruß
    Vinni
     
  3. Palim

    Palim
    Mod-Team

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    5.826
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Ford Mondeo Turnier 1,6 Eco; AD M3 1.6 BK Active
    KFZ-Kennzeichen:
    Erstmal willkommen hier im Forum und viel Spaß beim lesen und posten.

    Was man denke ich bei einem Diesel auch noch berücksichtigen sollte sind die andauernden Probleme mit der Rußpartikefiltern und allgemeine Probleme mit den Dieseln bei Mazda. Ist schon einiges hier an Problemchen gerade in dem Bereich aufgetaucht. Was genau, kann ich dir nicht sagen, hab nicht so genau gelesen fahre ja einen Benziner ;).

    Ich stand auch vor der Wahl, hatte aber im Endefekkt noch weniger Kilometer wie du zu fahren. Ob sich der Diesel bei deinen gefahrenden Kilometer genau rechnet, kann ich dir auch nicht sagen, denke da werden die Diesel Fahrer mehr wissen.

    Wenn Benziner dann würde ich dir auch zu dem 2.0er raten. Fahre selbst den 1.6er und der ist von unten raus ein bischen lahm, kann zwar damit leben aber wenn ich mir nochmal einen kaufen würde, dann den 2.0er :!:
     
  4. #4 Matze316, 18.01.2008
    Matze316

    Matze316 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Honda Civic 2.2. CTDI Executive
    KFZ-Kennzeichen:
    ...hallo, jetzt mal ne Antwort aus dem Diesel Lager,

    bei den km würd ich auf jeden Fall zum Diesel raten. Wenn du soviel fährst, dann dürfte der Filter keine Probleme bereiten, schließlich spinnen die doch nur bei vielen Kurzstrecken, sprich die obligatorischen 150m zum Sonntagsbäcker. Wie das genau ist, weiß ich leider nicht, habe keinen Filter drin und werd ihn auch nicht nachrüsten.

    Verbrauch laut Mazda 4,8 liter auf 100km, das ist ein sehr realistischer Wert, ich habe meistens so um die 4,6 liter/100km. bei 1600 km im Monat ist es daher schon ein Unterschied ob du:

    Benziner: 55 Liter Tank, Reichweite sagen wir 650 km = 2,5 TF
    Liter Preis Super Bleifrei: 1,359€ (??) = 186,86 €
    Diese: 55 Liter Tank, Reichweite ca. 1170 km = 1,4 TF
    Liter Preis Diesel: 1,229€ (heute) = 94,63 €

    Ersparnis über den Daumen: knapp 100 € im Monat, was dann 1200€ im jahr sind, wenn du da die bißchen Mehrsteuer und evtl. Mehrversicherung etc abziehst, hast du immer noch was gespart. Wieviel hängt natürlich von der eigenen Einstellung, Versicherungseinstufung und anderen Faktoren ab.

    Den 1,6ér Benziner bin cih schon mal gefahren (Werkstattersatz), hat mich net vom Hocker gerissen, nur beim Verbrauch hab ich geschluckt. Also wenn Benziner dann 2 Liter/150 PS...nur ganz im Ernst, du willst allen Ernstes immer schön soft fahren nur um dein Budget nicht überzustrapazieren?

    Von Diesel Problemen ist mir nichts bekannt, ich hatte noch nichts...gar nichts...nicht ein kleiner Garantiefall, außer am CD Wechsler.

    Im Endeffekt mußt du es selbst wissen.

    Achja im Internet gibts ne Seite wo du Benziner und Diesel gegenrechnen kannst, mit deinen persönlichen Daten...google doch einfach mal.
     
  5. #5 Seancher, 18.01.2008
    Seancher

    Seancher Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    bin zwar nicht aus der fraktion der m3 fahrer, aber wollte gerne was posten.

    also ich persönlich tendiere zum benziner. wie man gesehen hat, gleicht sich der diesel dem super-bleifrei preislich an. natürlich spart man bei 13 cent derzeit pro liter kräftig, aber erinnern wir uns mal zurück, wo letztes jahr der diesel so teuer war wie benzin. was rechnet sich da noch und die preise werden wohl zwangsläufig steigen oder der staat lässt sich wieder was anderes einfallen.

    klar hat ein diesel weniger verbrauch, zieht richtig schön durch.. aber ich hab mir letztes jahr trotzdem nen benziner gekauft (und das bei 22-24tkm). ich sage mir, ich hab spass mit dem auto und sage mir, dass 2-500 euro im jahr mehr für den benziner egal sind. auf den monat gerechnet nicht die welt.

    wenn du aber nur aufs geld schaust, dann kannste dir auch nen 1,6 l kaufen!!!!
     
  6. timmay

    timmay Guest

    Vielen Dank schonmal für den Empfang und für die fixen Antworten ;)

    Also bei mir kommt der Autowechsel etwas ungewollt, da ich mich ja wiegesagt ab Sommer weiterbilden möchte. Mein jetziger Mazda, ein 323F BA mit 1.5L und 88 PS, verbraucht zur Zeit 12 Liter auf 100km und das finde ich ein wenig happig.. ;/ Luftfilter und Kerze getauscht, Fehler auslesen lassen -> verdacht auf defekte Lambdasonde. Klar kommt man jetzt an eine gebrauchte, aber da das auto so hier und da noch seine Zicken macht, was ich eigentlich nicht gewohnt bin von Mazda, und das Auto auch schon 170.000km jetzt gefahren hat, werde ich mir einen neuen gebrauchten zulegen, da das Geld für einen neuen einfach nicht reicht. Und ich somit nicht viel von der Anschlussgarantie haben werde :/ Für mich heißt das nun ich werde mir ein etwas älteres Modell aussuchen, so etwa in Richtung 2004-2006. Und so wie ich das mitbekommen habe, gibt es bei dem 2.0 Benziner den 6. Gang erst seit kurzem, oder vertue ich mich da nun?

    Gruß Tim
     
  7. Vinni

    Vinni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ex Mazda 3 Kintaro 2,0 MZR, jetzt Ford Mondeo MK4
    Zweitwagen:
    Citroen Berlingo II MS + 1,6 16 V Benziner
    Hallo,
    wenn die Knete reicht, würde ich zum Facelift Modell (ab Mitte 2006) greifen. Neben der Optik wurde das Fahrwerk (was eigentlich schon sehr gut war) und die Geräuschdämmung verbessert.
    Wann das 6. Gang Getriebe rauskam, weiß ich nicht, es senkt den Verbrauch und das Drehzahlniveau deutlich.
    Beim älteren Modell wäre obligatorisch, dass die Rostvorsorgemaßnahmen von Mazda durchgeführt wurden.
    Leider oder zum Glück sind gebrauchte Mazda 3 nicht billig, der 1. Platz beim TÜV Report wird weiter dazu beitragen.
    Bin froh, einen günstig neu bekommen zu haben.
    Gruß
    Vinni
     
  8. Lucky

    Lucky Stammgast

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda3 2.0 MZR-CD Active Sport
    Hallo Timmay,

    also von den Fahrleistungen her kann ich Dir absolut den 2,0l Diesel empfehlen.

    Seitdem ich das Auto habe (ca. 1/2 Jahr), fahre ich fast nur Autobahn Langstrecke, das nicht immer wirklich langsam und mit ca. 6,5l.

    Zu den Inspektionskosten usw. kann ich dir nicht viel sagen, da das Auto wie gesagt erst 1/2 Jahr alt ist.

    Dadurch, dass ich fast nur AB fahre, hatte ich auch noch keine Probleme mit dem Partikelfilter. Wie es bei deinem "Streckenprofil" aussehen würde, man weiss es nicht.

    Grüße
     
  9. #9 vtr1000, 18.01.2008
    vtr1000

    vtr1000 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    13.03.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 Sport MZ CD
    ich kann nur den 1.6er diesel empfehlen. Was sind schon 240 eur Steuern ? Ich fahre meinen mit viel Stadt auf 4,8l , letztens 150km Autobahn 200 , 6liter Verbrauch. Selbst beim 1.6er Benziner wirst du in der Stadt schnell mal an die neun liter brauchen, dh. 4 liter mehr als der Diesel und dann noch 12 Cent weniger pro liter. Meine erste Insp. bei 15500km 150 Eur und der 1.6er Diesel hat null Probleme mit Rußpartikelfilter, da er Additive einspritzt. Ich will keine Werbung für den Diesel machen , aber fahr ihn mal Probe , der hat echt Dampf..+Gruß Frank
     
  10. #10 driver 3er, 18.01.2008
    driver 3er

    driver 3er Stammgast

    Dabei seit:
    21.03.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Subaru Impreza WRX
    KFZ-Kennzeichen:
    Also wir haben zu Hause auch ein 1.6er Diesel, aber mit rund 4.8 Liter kommen
    wir nicht aus. Eher so um die 6 Liter (Alles eher kurzstrecken).
    Sind das selbst errechnete Werte oder vom Board PC?
     
  11. #11 vtr1000, 19.01.2008
    vtr1000

    vtr1000 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    13.03.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 Sport MZ CD
    Ist vom board pc , aber 6 liter habe ich bis jetzt nur bei Vollgas auf der Bahn , auch errechnet gebraucht, habe allerdings das 07 Modell..
     
  12. #12 driver 3er, 19.01.2008
    driver 3er

    driver 3er Stammgast

    Dabei seit:
    21.03.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Subaru Impreza WRX
    KFZ-Kennzeichen:
    ja, 2007 ist auch das Baujahr von unserem.
    Naja, hat erst 4000km auf der Uhr und wird schon viel auf Kurzstrecken bewegt.

    Wo fahrt ihr eigentlich? Eher Autobahn?
     
  13. #13 BigBoymann, 19.01.2008
    BigBoymann

    BigBoymann Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    19.09.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hab den 2 Liter Diesel in Active Plus Ausstattung und bin immer wieder überwältigt, was man für den Preis alles bekommt. Leder, Xenon, Bose, 6-fach CD, mobiles Navi, Parkassistent und 17er Alus. Habe auch lange gesucht und habe deutlich weniger Kilometer im Jahr als du, ich bin so bei 15' im Jahr. Trotzdem rechnet sich der Diesel meiner Meinung nach voll. In der Anschaffung ist er nicht so viel teurer und dafür im Verkaufswert auch wieder höher. 308€ Steuern sind natürlcih ein Batzen, aber ich denke der 2 Liter ist auch bei knapp 150€ und beim Diesel hast du einfach viel weniger Verbrauch bei 11Cent Preisersparniss pro Liter. Dann hast du das alles sehr schnell wieder drin, auch wenn die Inspketionen vieleicht etwas teurer sind, das ist auch nicht soviel.

    Der Diesel hat also knapp 300€ mehr fixe Kosten pro Jahr, aber alleine durch den Diesel Preis sparst du schon bei 24' km im Jahr und 8 Liter Verbrauch. Sind ca. 1900Liter Diesel x 10 Cent 190€. Dabei ist ja noch nichtmal gerrechnet, dass der Benziner mehr verbraucht, denn mit 8 Litern fährt man den Benziner nicht, da sind eher 9,5Liter an der Tagesordnung. Dann hast du alles im Griff und sparst letztendlich eine Menge Geld.

    Bei einer etwas größeren Berechnung zwischen den beiden Modellen kam ich mal auf eine Kilometerleistung von 11800km die du fahren musst um im neutralen Bereich zu sein. Also läuft bei dir alles auf einen Diesel raus. Ob jetzt 1.6Liter oder 2Liter ist eine Geschmackssache, ich habe die Sache aber so gesehen wie du. Der 2 Liter hat natürlich auch den Vorteil einer 6Gang Schaltung was sich gerade auf der Autobahn bemerkbar macht.

    Ich würde dir zum Diesel raten, damit wirst du rundum glücklich.
     
  14. Piper

    Piper Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    0
    Mein 1.6 Diesel verbraucht knapp 8-9 Liter.... ich bin nun nicht der, der hochzieht und im Roten bereich schaltet, ich schalte eig alle 20 Kmh...fahre nur öfters 150...aber kp scheint normal zu sein ;)
     
  15. #15 vtr1000, 21.01.2008
    vtr1000

    vtr1000 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    13.03.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 Sport MZ CD
    Wooww. , also ich habe noch nie mehr als 6 liter gebraucht, dass braucht ja nicht mehr der 2.0 Diesel. Bei dem Verbrauch würde ich MPS fahren !!!!!!!!!!!!!
     
  16. #16 BigBoymann, 21.01.2008
    BigBoymann

    BigBoymann Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    19.09.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Das ist allerdings eine Angabe des Board Computers die nicht annähernd stimmt, leider.

    Meiner steht bei normaler Fahrweise auf 6,2 Liter. Wenn ich sportlich fahre eher bei 7Liter, allerdings brauche ich an der Tankstelle berechnete 8Liter im Minimum, bei sportlicher Fahrweise eher 9Liter. Also stimmt die Angabe des Bordcomputers nicht so wirklich.

    Wird hier auch viel drüber geschrieben im Forum, dass man lieber 10-15% draufrechnen sollte, wobei man das wohl auch einstellen lassen kann.
     
  17. #17 timmay, 21.01.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.01.2008
    timmay

    timmay Guest

    also ich habe nun auch schon des öftereren gehört das man den 1.6er diesel mit um die 6liter faehrt. und das er halt bei längeren strecken, was ja bei mir der fall ist, da der motor eine chance hat warm zu werden, der fall ist. werde den 1.6 diesel am mittwoch mal probe fahren. bin mal gespannt wie der ist. den 2.0 habe ich vorhin probe gefahren, war auch ganz gut, aber ich glaube der verbrauch liegt doch eher mal bei 9 liter als bei 7-8 :/
     
  18. #18 Firebird, 22.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2008
    Firebird

    Firebird Neuling

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 2.0 Active
    Zweitwagen:
    Mercedes SL R230
    Hallo timmay,

    Zitat ADAC Zeitung "Im Kostenvergleich mit dem deutlich durchzugsschwächeren 1,6 Liter Benziner rechnet sich der 1.6 Liter Diesel schon bei 10.000 km im Jahr".

    Ich persönlich habe den 2.0 Benziner seit über einem Jahr und bin sehr zufrieden, bis auf die knudeligen Fußmatten hatte ich noch keine Probleme:).
    Allerdings bin ich auch kein Diesel Fan und kam für mich nicht in Frage. Die Diesel die ich bisher gefahren bin (beruflich) nagelten beim Kaltstart, hatten eine unharmonische Leistungsentfalltung und ein kurzes nutzbares Drehzahlband.

    Mein Durchschnittsverbrauch auf bisher ca. 13.000 km liegt bei etwa 8 Liter Super, allerdings eine disziplinierte Fahrweise vorrausgesetzt (ab 2500 U/min hochschalten und ab 50km/h 6. Gang). Mein min. Verbrauch war bei 7,5 Liter, allerdings bei flotterer Fahrweise sind 9 L und mehr kein Problem.

    Fazit:
    Wenn für Dich die Wirtschaftlichkeit ausschlaggebend ist und Dich die Diesel typischen Eigenschaften nicht stören, solte es auch der Diesel werden.
    Ansonsten kann ich Dir den 2.0 L Benziner nur empfehlen, angenehme Leistungentfaltung, gute Durchzugskraft bei angemessenem Verbrach.
    Was für mich noch gegen den Diesel spricht ist, dass er von Mazda nur zugekauft wird (Japaner zählen nicht zu den Diesel Spezialisten).
    Die Zuverlässigkeit ist bei den Benzinern ist höher, wenn es Probleme gibt dann eher beim Diesel.

    Hoffe Dir geholfen zu haben.
     
  19. #19 mystery, 13.01.2009
    mystery

    mystery Einsteiger

    Dabei seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Erst mal ein Hallo an alle... habe dieses Forum erst gestern gefunden als ich mich ma schlau machte was eine brennende Motorenwarnleuchte bedeutet :-)

    Na ihr habt wohl teilweise recht mit den Rußpartikelfiltern... einen Bekannten hat es erwischt mit ne Mazda 6, der hat mitlerweile die Nase voll.

    Ich kann nicht klagen, fahre den Mazda 3 Diesel 1,6 mit 109 Ps und bin soweit voll zufrieden. Jetzt hatte es mich erwischt, wußte nur nicht das man dieses Verbrennungsmittel nachfüllen lassen muss :-D. Verließ mich da auf meinen Händler da ich erst vor 5 Wochen zur 1. Jahresinspektion musste.
    Aber wurde bei meinem Händler gut betreut , wobei die erst mal kräftig auf Fehlersuche gingen, bekam sofort ein Erstzfahrzeug und konnte heute mein Auto wieder abholen.
    Also der Service stimmt jedenfalls bei Mazda

    Ja und der Verbrauch liegt bei mir bei knapp 6 Litern bei sportlicher Fahrweise und einem guten Mix aus Kurz- und Langstrecken.

    Würde mir auch jederzeit wieder nen Mazda kaufen
    Lg Mystery
     
  20. #20 streethawk, 13.01.2009
    streethawk

    streethawk Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    1.833
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 BK 14 2.0 Top Bj. 2004
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 3 Bk 1,6 Bj. 04; MZ TS 125; Simson S51
    also kann da firebird nur zustimmen fahre auch den 2.0er aber 04er bj also ohne 6. gang un fahre ihn auch so zwischen 7,5 un 9 liter aber meist un die 8 lter eher leicht darunter.

    kurzstrecke ist wohl für jeden motor net so gut egal ob benzin oder diesel beim benziner steigt der verbrauch und beim diesle spinnt der dpf von daher...


    also wenn die frage zwischen 1.6er und 2.0er benziner steht dann würde ich immer den 2.0er nehmen ist im kraft durst verhältnis einfah mal wesentlich besser wenn ich den 1.6er ähnlich schnell bzw zügig wie den 2.0er bewegen will ist der verbrauch sehr ähnlich (beide schon mehrfach gefahren 1.6er als vor- und facelift)


    steuern sind im übrigen 135euro im jahr
     
Thema:

Ich brauche euern Rat.. ;)

Die Seite wird geladen...

Ich brauche euern Rat.. ;) - Ähnliche Themen

  1. Brauche Hilfe, suche Diagnosegerät in Hamburg

    Brauche Hilfe, suche Diagnosegerät in Hamburg: Hallo zusammen, wir sind momentan in Hamburg und unser mazda 6 hat eine Fehlermeldung. Wir müssen noch 700km fahren und im notlauf macht es kein...
  2. Brauche mal Rat zum Verkaufspreis

    Brauche mal Rat zum Verkaufspreis: Hallo Leute, mein Mazda 6 ist im Eimer. Membranfeder der Kupplung abgebrochen und Loch ins Getriebe geschlagen. Da sich der Wagen inzwischen als...
  3. Brauche Hilfe beim Kauf einer neuen Batterie

    Brauche Hilfe beim Kauf einer neuen Batterie: Hallo Nach nunmehr 8 Jahren hat meine alte ( ich spreche von meiner Autobatterie :lol: ) schön langsam ausgedient. Ab und zu leistet sich meine...
  4. MX-5 (NA) Eintragung 9x16 ET30 (Borbet) - Was brauche ich

    Eintragung 9x16 ET30 (Borbet) - Was brauche ich: Moin zusammen, so ich hab schon das ganze Internet durchleuchtet hab aber nie die Antworten gefunden die ich brauche, daher hoffe ich mal auf...
  5. Öl Verlust bzw Undichtigkeit brauch mal hilfe!

    Öl Verlust bzw Undichtigkeit brauch mal hilfe!: Hallo Mazdafan's ich hab da ein kleines Problem und bin mir nicht sicher wie ich es angehen soll bzw. wo ich die Teile herbekomme. Also: ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden