MX-5 (ND) Hohe Bremsbeanspruchung

Diskutiere Hohe Bremsbeanspruchung im Mazda MX-5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Danke für den Hinweis. Für eine weitere Diskussion hab ich diesen Thread erstellt. Bin in zwei Wochen auf Tour durchs Sauerland und werde...
J_a_n

J_a_n

Mazda-Forum User
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
349
Zustimmungen
0
Ort
Hannover
Auto
ND 2.0 EL mit KW V3
Für die Fahrer, die den ND am Limit bewegen, folgender Hinweis. Nach 4-5 Mal hartem Anbremsen kurz hintereinander fällt die Bremse fast aus und fängt an zu stinken. Nach kurzer Abkühlung ist die Bremsleistung wieder da. Heute in der Eifel wurde es mal wieder knapp. Mein heutiger Mitfahrer kann das bestätigen. Ist mir heute zum 2. Mal passiert. Die Bremse im NC war wesentlich standfester. Da werde ich etwas dran ändern müssen.

Also, passt auf !!

Danke für den Hinweis. Für eine weitere Diskussion hab ich diesen Thread erstellt.

Bin in zwei Wochen auf Tour durchs Sauerland und werde zwischendurch die Scheibentemperatur messen. Vielleicht sind lediglich die Beläge ungeeignet. Wäre gut, wenn von der Bremse schnell die Temperatur wegtransportiert wird, so dass standfeste Beläge nicht die Scheiben auf zu hohe Temperatur bringen. Falls nicht, müsste man mal über Luftleitbleche nachdenken. Ein paar GT86-Fahrer haben sich solche vom Porsche GT3 montiert.
 
#
schau mal hier: Hohe Bremsbeanspruchung. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Sebastian S.

Sebastian S.

Stammgast
Dabei seit
26.06.2012
Beiträge
1.300
Zustimmungen
5
Ort
Ludwigsburg
Auto
Mazda MX5 ND 2.0 SL SP
KFZ-Kennzeichen
Vielleicht geben wir mal eine Sammelbestellung bei flyin miata auf ;)
Da gibts nämlich für gutes Geld für Vorder und Hinterachse eine komplette 4-Kolben-Bremsanlage: https://www.flyinmiata.com/fm-nd-four-wheel-little-big-brake-kit.html

Ich weiß leider nur nicht, wies mit dem Tüv ausschaut, aber da man keine Änderungen vornehmen muss und alles auf die Originale Befestigung passt (zumindest bei den 17" Rädern) dürfte das kein Problem darstellen.
 

Yafu ND

Neuling
Dabei seit
16.09.2015
Beiträge
124
Zustimmungen
0
Also Bremenversagen brauche ich auch nicht wirklich. Das hatte ich schon zur Genüge mit den unterdimensionierten Bremssätteln beim Delta Integrale. Ins Leere treten ist wirklich kein Spass.
Hat jemand Erfahrung mit Wilwood, würden allein die Sättel mit ordentlicher Bremsbelägen das Problem lösen und wie sieht es mit TÜV aus?
Die Gewichtsersparnis ist auch nicht von schlechten Eltern.:-)
 
J_a_n

J_a_n

Mazda-Forum User
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
349
Zustimmungen
0
Ort
Hannover
Auto
ND 2.0 EL mit KW V3
Ich bin ein Freund davon, erstmal die Beläge zu wechseln und zu testen, was passiert. Dann ggfs. Luftleitbleche dranfummeln und erneut testen. Wenn man partout die Temperatur nicht in den Griff bekommt, d.h. die Scheiben über 400° erreichen im Extremfall, dann neue Bremsanlage. Insbesondere bei einem leichten Auto sollte ein Wechsel der Bremsanlage als Allerletztes erfolgen.
 
OpDraht

OpDraht

Neuling
Dabei seit
05.05.2015
Beiträge
88
Zustimmungen
1
Vielleicht kann man die Unterschiede der Anlage zum NC lokalisieren wenn das Problem dort nicht vorhanden ist.
 
Sebastian S.

Sebastian S.

Stammgast
Dabei seit
26.06.2012
Beiträge
1.300
Zustimmungen
5
Ort
Ludwigsburg
Auto
Mazda MX5 ND 2.0 SL SP
KFZ-Kennzeichen
Ich bin ein Freund davon, erstmal die Beläge zu wechseln und zu testen, was passiert. Dann ggfs. Luftleitbleche dranfummeln und erneut testen. Wenn man partout die Temperatur nicht in den Griff bekommt, d.h. die Scheiben über 400° erreichen im Extremfall, dann neue Bremsanlage. Insbesondere bei einem leichten Auto sollte ein Wechsel der Bremsanlage als Allerletztes erfolgen.

Der nette Nebeneffekt der Wilwood-Anlage wären die knapp 10kg Gewichtsersparnis der ungefederten Masse, was sich ungemein auf den Fahrkomfort und die Fahrdynamik auswirkt. Wieos sollte man bei einem leichten auto zulestzt an die Bremsanlage gehen? Klar, vom Kostenpunkt aus gesehen macht es durchaus Sinn erstmal wo anders zu suchen, aber selbst der Ersatz von OEM Belägen ist schon an der Anlage hantiert.
 

mxman2012

Mazda-Forum User
Dabei seit
18.04.2012
Beiträge
375
Zustimmungen
16
Ort
Odenwald
Auto
MX5 NCFL 2,0 Sportsline
Zweitwagen
Ford Fiesta ST MK8, Mini Cooper R56
Die Bremsscheiben waren auf jeden Fall beim NC größer.
 
J_a_n

J_a_n

Mazda-Forum User
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
349
Zustimmungen
0
Ort
Hannover
Auto
ND 2.0 EL mit KW V3
Der nette Nebeneffekt der Wilwood-Anlage wären die knapp 10kg Gewichtsersparnis der ungefederten Masse, was sich ungemein auf den Fahrkomfort und die Fahrdynamik auswirkt. Wieos sollte man bei einem leichten auto zulestzt an die Bremsanlage gehen? Klar, vom Kostenpunkt aus gesehen macht es durchaus Sinn erstmal wo anders zu suchen, aber selbst der Ersatz von OEM Belägen ist schon an der Anlage hantiert.

Klar, natürlich aus Kostengründen, aber bei einem so niedrigen Grundgewicht, sollte auch eine "einfache" Bremsanlage mit Belägen, Kühlung und optional Scheiben recht einfach zu Standfestigkeit zu überreden sein.

Oder anders gesagt: weniger Gewicht, weniger abzubauende Energie, weniger Wärmeentwicklung. Natürlich darf dabei der Rest nicht schwächeln. Bin ein Freund vom Abwarten und Testen.
 
Ricky_P

Ricky_P

Mazda-Forum User
Dabei seit
26.03.2013
Beiträge
985
Zustimmungen
34
Ort
Rheinland Pfalz
Auto
Mazda MX5 NCFL 2.0
Ich würde es evtl. erst mal mit anderen Bremsbelägen, -scheiben und Stahlflexleitungen versuchen. Die Kosten sind recht überschaubar und die Wirkung u.U. groß.
Fahre im NC mit Tarox F2000 Scheiben, Cosworth Streetmaster Belägen und Evolity Stahlflexleitungen...dazu noch ATE Racing DOT 4 Bremsflüssigkeit. Ich denke, dass diese Hersteller in Kürze ihre Produktpalette auch auf den ND ausweiten. Ist natürlich nur ein Beispiel, es gibt mit Sicherheit auch bald Produkte anderer guter Hersteller. Momentan sieht's auf dem Markt für den ND noch etwas dünn aus.
 
Harkpabst

Harkpabst

Mazda-Forum User
Dabei seit
04.04.2015
Beiträge
617
Zustimmungen
18
Auto
MX-5 Skyactiv-G 160 Sports-Line
Die Bremsscheiben waren auf jeden Fall beim NC größer.
Naja, beim Vergleich der 2,0-Liter-Modelle sind das 290mm/280mm zu 280mm/280mm. Und der ND ist leichter. Das sollte den Kohl nicht fett machen.
 
Ricky_P

Ricky_P

Mazda-Forum User
Dabei seit
26.03.2013
Beiträge
985
Zustimmungen
34
Ort
Rheinland Pfalz
Auto
Mazda MX5 NCFL 2.0
Sehe ich genauso.
Evt. sind die Bremsen einfach nur schlecht belüftet. Ich würde das bei einem Neufahrzeug reklamieren...nur durch solche Rückmeldungen wächst die Wahrscheinlichkeit dass Mazda nachbessert.
 
J_a_n

J_a_n

Mazda-Forum User
Dabei seit
11.08.2015
Beiträge
349
Zustimmungen
0
Ort
Hannover
Auto
ND 2.0 EL mit KW V3
Sehe ich genauso.
Evt. sind die Bremsen einfach nur schlecht belüftet. Ich würde das bei einem Neufahrzeug reklamieren...nur durch solche Rückmeldungen wächst die Wahrscheinlichkeit dass Mazda nachbessert.

Naja, mein Nutzungsprofil wird ab Frühjahr/Sommer die Rennstrecke sein und da kann ich Mazda nichts vorwerfen, wenn die Bremse schwächelt.
Aber Belüftung muss stimmen, egal ob Serie oder Bremsenupgrade.
Wenn Scheiben, dann werden eh immer die üblichen Verdächtigen genannt, sprich Tarox, Stoptech ...

Bremsflüssigkeit: Aus meiner Sicht reicht der Siedepunkt einer normalen Flüssigkeit aus, wenn die Belüftung stimmt und der Wassergehalt sehr niedrig ist (d.h. jährlich wechseln bei hoher Beanspruchung). Hatte bei meinem Megane den Renault-Standard drin. Renault hat in den Werkstätten nur eine einzige, weil sich mehrere nicht lohnen, also wird nur das gute DOT4+ verkauft. Meine freie Werkstatt des Vertrauens macht genau das gleiche. Der Kunde merkt doch nicht, ob er 2-5 € mehr bezahlt. Da sind die Lagerkosten wichtiger. Mag aber bei Mazda anders sein, muss man erfragen.
 
Ricky_P

Ricky_P

Mazda-Forum User
Dabei seit
26.03.2013
Beiträge
985
Zustimmungen
34
Ort
Rheinland Pfalz
Auto
Mazda MX5 NCFL 2.0
Wolli, der hier zur Vorsicht aufgerufen hat, ist keine Rennstrecke gefahren. Ich würde das definitiv ansprechen, normal ist das nicht. Die NC Bremse hat bei Pässe- und Track heizen auch geschwächelt, aber das hier klingt etwas bedrohlicher. Man muss ja nicht den Händler überfallen und einen riesen Aufstand proben...aber auf die Fehlfunktion hinweisen sollte man schon.

DOT 4 schadet nicht...würde ich verwenden, wenn es werkseitig nicht bereits schon eingefüllt ist. Gerade in Verbindung mit diversen kleinen Upgrades an der Bremsanlage.
 

Wolli_Cologne

Mazda-Forum User
Dabei seit
05.09.2014
Beiträge
558
Zustimmungen
1
Ort
Köln
Auto
MX-5 ND (EZ: 09/15)
Ich habe mir die Scheiben angeschaut. Sie haben einen ca. 3 cm breiten tiefblauen Streifen in der Mitte, nach außen hin wird das blau immer heller. Ein Bremsrubbeln ist nicht spürbar. Nach ein paar Sekunden ist die Bremse wieder voll da. Aus meiner laienhaften Sicht wird die Bremse bei kurz hintereinander folgenden harten Bremsmanövern einfach zu heiß. Auffällig ist es, dass recht wenig Bremsstaub auf den Felgen ist und das gewohnte "Beißgeräusch" beim harten anbremsen fehlt (ich hoffe, ihr wisst, was ich damit meine). Beläge zu hart?
 
Ricky_P

Ricky_P

Mazda-Forum User
Dabei seit
26.03.2013
Beiträge
985
Zustimmungen
34
Ort
Rheinland Pfalz
Auto
Mazda MX5 NCFL 2.0
Die Bremse wurde definitiv zu heiß, Wolli. Die blaue Verfärbung zeigt, dass die Scheibe überhitzt wurde...aber solange keine feinen Risse zu sehen sind, sehe ich da nicht das Problem. Das schwächere Glied in der Kette ist der Belag, der ist nun durch die Überhitzung anscheinend verhärtet bzw. "verglast". Daher stimmen nun die Reibwerte nicht mehr zueinander. Vielleicht bleibt daher auch der Bremsstaub aus. Somit müssten eigentlich Beläge (und evtl. auch die Scheiben) getauscht werden.

Fahr doch mal bei Mazda vorbei, das sollten die sich wirklich mal anschauen. Ich gehe mal davon aus, dass das eben dein Fahrstil ist und du dir mit Sicherheit nicht alle 3000km neue Bremsen zulegen möchtest. Das muss ein Fahrzeug aushalten.
 

Der C.E.

Ich denke mal, der Händler wird etwas in Richtung "nicht richtig eingebremst" sagen.
Kann aber wirklich durchaus sein, dass die Beläge einfach zu schnell viel zu sehr beansprucht wurden. Denn scheint tatsächlich so, dass sie, wie Ricky P sagte, nun verglast sind. Und sowas kann halt passieren, wenn die Beläge sehr neu sind, und direkt voll beansprcht werden. Sollte das der Fall sein, wirst du sie tauschen lassen müssen.
 

Wolli_Cologne

Mazda-Forum User
Dabei seit
05.09.2014
Beiträge
558
Zustimmungen
1
Ort
Köln
Auto
MX-5 ND (EZ: 09/15)
Die ersten 1.000 km wurde die Bremse ordentlich eingebremst, da war kein harter Bremsvorgang dabei. Die ersten harten Bremsvorgänge gab es im Allgäu. Da waren die Scheiben noch nicht verfärbt. Zum ersten Mal blau geworden, sind sie bei der Eifel-Tour vor zwei Wochen. Die blaue Schicht hatte sich nach ca. 100 km weitestgehend abgefahren (war also nur oberflächlich). Gestern sind die vorderen Scheiben dann wieder angelaufen. Es gibt keine Risse, keine Vibrationen und die Bremswirkung ist voll da.

Laut der Anlauftabelle ... https://de.wikipedia.org/wiki/Anlauffarbe ... haben sich die Scheiben auf etwa 300 Grad erhitzt.

Der Pedalweg hat sich nicht verändert, das Pedal blieb hart. Aber die Bremsleistung war fast komplett weg und die Beläge waren gut am stinken. Es deutet in der Tat einiges darauf hin, dass die Reibwerte nicht (mehr) zueinander passen.

Ich warte jetzt erst mal ab, was Jan herausfindet und werde dann gezielt Verbesserungen an der Bremsanlage durchführen. So lange lasse ich etwas gemächlicher angehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolli_Cologne

Mazda-Forum User
Dabei seit
05.09.2014
Beiträge
558
Zustimmungen
1
Ort
Köln
Auto
MX-5 ND (EZ: 09/15)
Hier mal ein Nahbereichs-Foto einer Bremsscheibe in sehr großer Auflösung.

Bremsscheibe_MX-5_ND.JPG

Wolfram
 

Der C.E.

Hmm...also spontan erkenne ich da ein ziemlich ungleichmäßiges Tragbild, und auch ungleichmäßigen Abrieb. Während stellenweise noch der Kreuzschliff zu sehen ist, ist die Scheibe an anderen Stelle gut eingebremst. :think:
 
Nihonsha

Nihonsha

Mazda-Forum User
Dabei seit
12.05.2014
Beiträge
620
Zustimmungen
124
Ort
OWL
Auto
MX-5 NC 2.0 Coupe Sendo
KFZ-Kennzeichen
Hmm...also spontan erkenne ich da ein ziemlich ungleichmäßiges Tragbild, und auch ungleichmäßigen Abrieb. Während stellenweise noch der Kreuzschliff zu sehen ist, ist die Scheibe an anderen Stelle gut eingebremst. :think:
Das heißt, dass die Bremswirkung primär nur in den äußeren Bereichen und nicht homogen stattfindet? Das würde erklären, warum die Scheibe hier partiell überhitzt :?:
Jetzt müsste man am besten auch den Belag dazu sehen. Ich persönlich würde damit tatsächlich zum Händler zum Nachschauen fahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Hohe Bremsbeanspruchung

Sucheingaben

querstreifen auf bremsscheibe

,

bremsscheibe blau angelaufen

,

bremsscheibe angelaufen

,
streifen auf bremsscheibe beidseitig
, blaue bremsscheibe, bremsscheibe blauer streifen, stoptech bremsanlage mx-5, streifen auf der bremsscheibe, bremsscheibe streifen, wie kriegt man streifen von bremsscheibe weg, stoptech mx 5 nd
Oben