Hilfe zu Alufelgen

Diskutiere Hilfe zu Alufelgen im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Benötige eure Hilfe zum Thema Alufelgen...! Das Thema Einpresstiefe, Breite der Alufelgen und Bördeln wurde ja schon ziemlich ausgiebig...

  1. #1 martin1150m, 15.12.2009
    martin1150m

    martin1150m Neuling

    Dabei seit:
    29.03.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Benötige eure Hilfe zum Thema Alufelgen...!

    Das Thema Einpresstiefe, Breite der Alufelgen und Bördeln wurde ja schon ziemlich ausgiebig diskutiert, habe aber jetzt eine spezielle Frage zu 17 Zoll Alu´s für den Mazda 5.
    Fährt von euch jemand die Borbet Alu´s 7,5*17 ET50? Laut ABE sollen die ja ohne Probleme passen! Kann das jemand bestätigen?
    Und dann habe ich noch eine Felge gefunden von CMS Design C16 7,5*17 ET48, und die soll lauft ABE mit nem 215er Reifen auch möglich sein ohne Umbauarbeiten. Komisch nur das laut ABE bei 205er und 225er Reifen das Bördeln notwendig wird...!
    Vielleicht kann mich ja jemand aufklären was das für einen Sinn macht.:?:
    Für Vorschläge von Alufelgen in 17 Zoll bin ich sehr dankbar
    Grüße an die M5 fahrer
     
  2. Ringo

    Ringo Stammgast

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323S 1,5 BJ98 (7118 208)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    History: Colt C50///Lancer CA0///Carisma DA1
    Scan mal die ABEs ein. AUflagen sind immer so eine Sache. Solange die Freigängigkeit bei voller Belastung gegeben ist musst du gar nix machen.
     
  3. #3 martin1150m, 15.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2009
    martin1150m

    martin1150m Neuling

    Dabei seit:
    29.03.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hier mal die ABE zu den Borbet Felgen!
    Laut Einpresstiefenrechner würden die Felgen 15mm weiter raus stehen als die Serien-Alu´s...

    Radtyp: X10 75735
    Art des Sonderrades: einteiliges Leichtmetallsonderrad
    Radausführung: Lk 114,3
    Radgröße: 7½Jx 17H2
    Einpreßtiefe: 50 mm
    Lochkreisdurchmesser: 114.3 mm
    Lochzahl: 5
    Mittenlochdurchmesser: 72.5 mm
    Zentrierart: Mittenzentrierung
    Zentrierring: BOØ72,5/Ø67,1
    geprüfte Radlast: 720 kg
    bei Reifenabrollumfang: 2200 mm
    alternative Radlast: 706 kg
    bei Reifenabrollumfang: 2251 mm

    Typ: CR1
    ABE / EG-Genehmigung: e13*2001/116*0156*..
    Motorleistung
    (kW)
    Handelsbezeichnungen zulässige Reifengrößen
    vorne und hinten, ggf. Auflagen
    Auflagen und Hinweise
    205/50R17 A02) bis A10)
    215/45R17 A02) bis A10)
    225/45R17 A02) bis A10)

    A02) Wird eine in diesem Gutachten aufgeführte Reifengröße verwendet, die nicht bereits in
    den Fahrzeugpapieren genannt ist, so sind die Angaben über die Reifengröße in den
    Fahrzeugpapieren durch die Zulassungsstelle berichtigen zu lassen. Diese Berichtigung
    ist dann nicht erforderlich, wenn die ABE des Sonderrades eine Freistellung von der
    Pflicht zur Berichtigung der Fahrzeugpapiere enthält.
    A03) Die mindestens erforderlichen Geschwindigkeitsbereiche und Tragfähigkeiten der zu verwendenden
    Reifen sind, unter Zugrundelegung der fahrzeugspezifischen Daten, aus der
    in Anlage 0 befindlichen Tabelle „Tragfähigkeitskennzahl und Geschwindigkeitssymbol“ zu
    entnehmen. Gibt es die Reifengrößen mit den ermittelten Mindestwerten nicht, so sind sie
    nicht zulässig.
    Bei der Verwendung von Serienreifen kann alternativ auch die zugehörige Tragfähigkeitskennzahl
    und das Geschwindigkeitssymbol gewählt werden.
    A04) Das Fahrwerk sowie die Brems- und Lenkungsaggregate müssen, sofern diese durch
    keine weiteren Auflagen berührt werden, dem Serienstand entsprechen. Wird gleichzeitig
    mit dem Anbau der Sonderräder eine Fahrwerksänderung vorgenommen, so ist diese und
    ihre Auswirkung auf den Anbau der Sonderräder gesondert zu beurteilen.
    A05) Es sind nur schlauchlose Reifen mit Gummi -oder Metallventilen zulässig. Die Ventile
    müssen den Normen DIN, E.T.R.T.O. oder TRA entsprechen, sollen möglichst kurz sein
    und dürfen nicht über die Radkontur hinausragen.
    A06) Zur Befestigung der Sonderräder dürfen nur die mitzuliefernden Befestigungsteile verwendet
    werden.
    A07) Die Bezieher der Sonderräder sind darauf hinzuweisen, dass der vom Reifenhersteller
    vorgeschriebene Reifenfülldruck bzw. Mindestluftdruck zu beachten ist.
    A08) Wird das serienmäßige Ersatzrad verwendet, soll mit mäßiger Geschwindigkeit und nicht
    länger als erforderlich gefahren werden. Bei Fahrzeugen mit permanentem Allradantrieb
    ist bei Verwendung des Ersatzreifens darauf zu achten, dass nur Reifen mit gleich großem
    Abrollumfang zulässig sind. Es müssen die serienmäßigen Befestigungsteile verwendet
    werden.
    A09) Die Bezieher sind darauf hinzuweisen, dass Schneekettenbetrieb nicht geprüft wurde, es
    sei denn, dass die Verwendung von Schneeketten durch eine weitere Auflage im Gutachten
    erlaubt wird.
    A10) Die Sonderräder dürfen nur mit Klebegewichten ausgewuchtet werden.
     
  4. Ringo

    Ringo Stammgast

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323S 1,5 BJ98 (7118 208)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    History: Colt C50///Lancer CA0///Carisma DA1
    Sind die Standartauflagen. Also alles halb so wild. Solange die Räder freigängig und die Laufflächen abgedeckt sind klappt das. Hast du die Möglichkeit, Räder mit den Dimensionen probeweise bei dir drauf zu machen?

    Bei den BORBET sind die Auflagen für alle drei Reifengrößen gleich. Kann mir nich vorstellen, dass das bei den CMS anders sein soll. Vielleicht nur ein Druckfehler :D
     
  5. #5 martin1150m, 16.12.2009
    martin1150m

    martin1150m Neuling

    Dabei seit:
    29.03.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Also die Borbet´s sind momentan mein Favorit. Und laut Einpresstiefenrechner würden sie 15mm weiter raus stehen als die Serien-Alu´s 6,5*16".
    Eigentlich müßte man doch davon ausgehen, wenn keine Auflagen in der ABE stehen das dann nichts schleifen darf, oder? Aber was ist wenn´s doch schleift...! Habe leider keine Möglichkeit das auszuprobieren...!
    Einzige möglichkeit wäre die Serien-Alu´s mit Distanzscheiben 15mm weiter raus zu holen und dann mal schaun. Aber nur deswegen Distanzscheiben kaufen sehe ich momentan auch nicht ein.
    Vielleicht hat ja jemand schon Erfahrung mit der 7,5*17 Felge ET50!
    Wäre sehr dankbar
     
  6. Ringo

    Ringo Stammgast

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323S 1,5 BJ98 (7118 208)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    History: Colt C50///Lancer CA0///Carisma DA1
    Hast du die Möglichkeit die Online zu bestellen? Dann hättest du 14 Tage Rückgaberecht. In den zwei Wochen sollte es klappen die Räder vorsichtig drauf zu machen und zu schauen, ob die ohne bördeln passen oder nicht.
     
  7. #7 martin1150m, 16.12.2009
    martin1150m

    martin1150m Neuling

    Dabei seit:
    29.03.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Keine schlechte Idee mit dem Online-Bestellen, aber wenn man sie mit Reifen bestellt kann man sie glaube ich nicht mehr zurück geben...!
    Die frage ist wirklich, kann man sich auf die ABE verlassen?:?:
     
  8. Ringo

    Ringo Stammgast

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323S 1,5 BJ98 (7118 208)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    History: Colt C50///Lancer CA0///Carisma DA1
    Laut BGB kannst du alle per Fernabsatz erworbenen Güter innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen zurückgeben.

    Die Auflagen der ABE sehen schon mal gut aus. Ohne Tieferlegung solltest weder börderln noch ziehen müssen. Falls es doch schleifen sollte versteht sich von selbst, dass dies aus Sicherheitsgründen nachzuholen ist.
     
  9. #9 patrickll79, 16.12.2009
    patrickll79

    patrickll79 Stammgast

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 top 2.0 / 147PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Firmenwagen Renault Kangoo 1.5dci (no comment)
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    hallo, jetzt mal ne blöde Frage, meine Serien 17" Alus für den 5er haben 205er Reifen und eine ET52, meine 16" ET50 Winteralus musste ich nicht mal beim TÜV vorführen. wo also sollte das Problem sein 17" mit ET50 zu montieren.
    Gruß Patrick
     
  10. Ringo

    Ringo Stammgast

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323S 1,5 BJ98 (7118 208)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    History: Colt C50///Lancer CA0///Carisma DA1
    Wenn Maulweite und Verhältnis Flanke-Reifenbreite passen dann sollte es keins geben. Aber ohne die genauen Daten der Rad-Reifen-Kombi schwer zu raten.
     
  11. #11 Locke7010, 16.12.2009
    Locke7010

    Locke7010 Neuling

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Allso, ich habe 17"Borbetalu`s Typ FS drauf. Die hat mir mein freundlicher Händler mit Reifen der Größe 215/45-17 bestückt. Da ist nichts geweitet worden oder so. Haben so in die Radhäuser reingepasst. Ich weiß jetzt natürlich nicht was für eine Einpresstiefe die Felgen haben. Wenn ich Zeit habe will ich mal nachschauen und das Nachreichen. Die Felgen hab ich im Werk gekauft, das befindet sich im Nachbarort. Die haben mir auch gesagt, das der TÜV keine Probleme macht.


    mfg Locke7010
     
  12. Ringo

    Ringo Stammgast

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323S 1,5 BJ98 (7118 208)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    History: Colt C50///Lancer CA0///Carisma DA1
    Da wird sich der Threadersteller sicher freuen. Bestätigt die Vermutungen nix machen zu müssen.
     
  13. #13 martin1150m, 17.12.2009
    martin1150m

    martin1150m Neuling

    Dabei seit:
    29.03.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Insgesamt hört sich das ganze ganz gut an!
    Wollte nur nachreichen, das die gewünschte Felge 1 Zoll Breiter ist und deswegen 15mm weiter raus stehen...!
     
  14. #14 martin1150m, 17.12.2009
    martin1150m

    martin1150m Neuling

    Dabei seit:
    29.03.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hab mich mal schlau gemacht, den typ gibts offiziell nicht mehr bei borbet, über Google habe ich rausgefunden das die Felgen 7" breit sein müßten, also ein halbes Zoll schmaler als meine Favoriten...! Danke trotzdem für deinen Tip.
     
Thema:

Hilfe zu Alufelgen

Die Seite wird geladen...

Hilfe zu Alufelgen - Ähnliche Themen

  1. MX-5 (NB) Erbitte eure Hilfe bei der Wahl eines Frontsystems für meinen NB

    Erbitte eure Hilfe bei der Wahl eines Frontsystems für meinen NB: Hallo zusammen, ich würde gerne das werkseitig eingebaute Soundsystem ersetzen. Ich kenne mich im Bereich HiFi nur bedingt aus, daher bin ich...
  2. Mazda Neuling braucht Hilfe

    Mazda Neuling braucht Hilfe: Moin, ich 24 Jahre alt habe mir vor 3 Wochen einen Mazda Mx5 nb gekauft. Das Auto hat 180.000 Kilometer runter, Motor wurde vor 10.000 Kilometer...
  3. Mazda2 (DJ) HILFE!! neue Winterkompletträder!!

    HILFE!! neue Winterkompletträder!!: Hallo liebe Mazda Gemeinde! Ich (w/27) habe mir dieses Jahr einen neuen Mazda 2 Skyaktive G90 angeschafft! Jetzt steht der kauf von...
  4. Mazda3 (BM) Seltsames Injektorgeräusch ? - Hilfe beim Injektoreneinbau - 2.2 Skyactiv 150 PS

    Seltsames Injektorgeräusch ? - Hilfe beim Injektoreneinbau - 2.2 Skyactiv 150 PS: Hallo zum ersten Mal, ich bin neu hier und dies ist mein erster Beitrag. Meine Frau hat sich einen gebrauchten Mazda 3, Bj. 2014, 2,2 Liter...
  5. Hilfe beim Mazda-Kauf

    Hilfe beim Mazda-Kauf: Hallo zusammen, Ich würde mich wahnsinnig über eure Hilfe freuen, ich bin nämlich gerade etwas ratlos und könnte Meinungen von Mazda 2 Fahrern...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden