Hilfe, ich verliere Öl (kein neuwagen)

Diskutiere Hilfe, ich verliere Öl (kein neuwagen) im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo, ich bin ganz neu hier und grüße alle gleichgesinnten. Mein mazda 5( Diesel), den ich seit 3,5 Jahren fahre verliert bei einem Km-Stand von...

  1. Edgar

    Edgar Einsteiger

    Dabei seit:
    15.09.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin ganz neu hier und grüße alle gleichgesinnten. Mein mazda 5( Diesel), den ich seit 3,5 Jahren fahre verliert bei einem Km-Stand von 95.000 alle 4000 km 2l öl.
    Die Garantie ist zwar abgelaufen( halbes Jahr) aber die 100000 km habe ich ja noch nicht voll. Meine Werkstatt (mein Wagen ist checkheftgepflegt) weiss nicht so recht was es sein könnte. Man vermutet der Turbolader ist zu 90% defekt und will mir einen neuen für 2.500€ einbauen. Mazda würde die Hälfte zubezahlen. Also bliebe ich auf 1250€ sitzen. Was für mich viel Geld ist. Außerdem hatte ich bisher viel Ärger mit dem Wagen, der sonst super ist. Waren zwar alles nur kleinigkeiten ABER TROTZDEM.

    :?:Hat vielleicht irgendeiner auch schon so ein Problem gehabt, oder weiss was ich machen könnte. Oder muss ich in den sauren Apfel beissen.:(:(:( Allerdings finde ich 90% nicht gerade viel bei 1250€. Was, wenn es doch was anderes ist.

    Gruß und Dank an alle Edgar
     
  2. Vinni

    Vinni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ex Mazda 3 Kintaro 2,0 MZR, jetzt Ford Mondeo MK4
    Zweitwagen:
    Citroen Berlingo II MS + 1,6 16 V Benziner
    Hallo Edgar,
    bei dem Ölverbrauch, der zwar noch im Rahmen des vom Hersteller möglichen normalen liegt, können viele Ursachen vorliegen:
    defekte Zylinderkopfdichtung
    verschlissene Ventilschaftdichtungen oder Ölabstreifringe
    eine Undichdichkeit mit Ölverlust.
    Oder eben der Turbolader, der sich bald verabschiedet. Meistens ist das Lager des Laders die Ursache, erst wird dort Öl mitangesaugt und dann in die Brennräume gedrückt, mit zunehmenden Verschleiss nimmt die Ölmenge zu. Dann irgendwann ist das Lager total hin, passiert das, dann ist es fast immer so, dass das Motoröl in die Brennräume gedrückt wird, bis die Ölwanne fast leer ist. Folge, der Motor läuft trocken und exitus.
    Sollte es am Lader liegen, kann er ggf. überholt werden, da gibt es Firmen, die das machen, wenn der Verschleiss nicht zu weit fortgeschritten ist.
    Wenn nicht, ist es von Mazda doch recht kulant, 50% der Kosten zu übernehmen, finde ich.
    Ach so, ein beginnender Lagerschaden deutet sich oft mit stärker heulendem Turbo an.
    Gruß
    Vinni
    Gruß
    Vinni
     
  3. Edgar

    Edgar Einsteiger

    Dabei seit:
    15.09.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hey vinni, danke für die sehr kompente Antwort, mensch du scheinst ja echt Ahnung zu haben, oder du bist vielleicht vom Fach. Was ich nicht verstehe ist folgendes, 2l ölverlust auf 4000 km ist echt noch im Toleranzbereich? das hätte ich nie gedacht.
    Dann heult mein Turbolader nicht. Wenn ich dich richtig verstanden habe kann das bedeuten, dass man ihn vielleicht günstiger überholen lassen könnte. Alles andere was du geschrieben hast, kann ich nicht eindeutig ausschliessen, dass meine Werkstatt das gemacht hat. Im Rahmen der Inspektion haben sie mir mitgeteilt( nachdem ich den Ölverlust beschrieben habe) dass das wohl am Lader liegt. Ob sie die Dichtungen kontrolliert haben weiß ich nicht. Auf jeden Fall werde ich sie Freitag auf die Möglichen Ursachen hin ausfragen. 8)Mal sehen ob sie deine möglichen Gründe benennen. Ansonsten hole ich mir bei einer anderen Werkstatt einen Termin.
    Hast du zufällig einen tip wie ich ne Werkstatt in meiner Nähe finde die Turbolader überholen? Oder sind das nur Spezialisten?

    Gruß Edgar
     
  4. Vinni

    Vinni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ex Mazda 3 Kintaro 2,0 MZR, jetzt Ford Mondeo MK4
    Zweitwagen:
    Citroen Berlingo II MS + 1,6 16 V Benziner
    Hallo Edgar,
    die mir bekannteste Firma ist
    Turbo Mot GmbH | Turbolader.
    Bis zu einem Liter/1000km Ölverbrauch soll lt. Handbuch ok sein, allerdings ist so ein Verbrauch für Mazda Motoren mit Ausnahme des Wankelmotors und des 2,3 Liter Benziners (vereinzelt) nicht normal. Die übrigen verbrauchen so gut wie kein Öl, 2 Liter auf 4000 km ist nicht normal. Der Turbo ist die Schwachstelle beim Diesel, die Lager halten nicht ewig. Auch bei korrekter Behandlung und regelmäßigen Ölwechseln mit gutem Öl kann es zu Schäden kommen. Zylinderkopfdichtung kann die Werkstatt recht einfach prüfen, aber bei Ventilschaftdichtungen oder Ölabstreifringe ist das schwierig und aufwändig, weil eine Kompressionsprüfung nicht zwangsläufig aussagekräftig ist. Andere Ölundichtigkeiten hätte die Werkstatt sehen müssen.
    Gruß
    Vinni
     
  5. #5 TVJunky, 17.09.2009
    TVJunky

    TVJunky Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 Kombi 143PS Diesel leider mit DPF
    Das finde ich nicht!!!
    Ich habe auch zu hohen Ölverbrauch/verlust.
    Ich habe bereits vor 30.000 km die Ölverdünnung und schlechte Schmierwirkung bei Mazda bemängelt. Außerdem habe ich immer auf fehlende Leistung usw. hingewiesen.
    Das war alles noch in der Garantiezeit, und natürlich hat man nichts wirklich ernsthaft untersucht, man wird nur vertröstet.
    Und jetzt hab ich keine Ölvermehrung mehr, sondern Ölverlust:x

    Jetzt ist die Garantie vorbei und Schäden kommen gewaltig:
    Dieses Auto ist einfach eine Fehlkonstruktion, aber es reicht meistens bis zum Ablauf der Garantie - aber viel weiter nicht.
    Und jetzt soll man auch noch "danke" sagen, dass man nur 50% Prozent bezahlen muß? Andersrum bedeutet das doch, dass Mazda an seinen Fehlern nicht 100% sondern nur 50% verdient!
    Und das ist immer noch sehr viel; wenn andere Leute Fehler machen, müssen die normalerweise dafür bezahlen...
     
  6. Edgar

    Edgar Einsteiger

    Dabei seit:
    15.09.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Vinni, die Seite die du verlinkt hast sieht ja ganz gut aus. Ich habe auch mal gegooglt und diese seite gefunden Fehlerdiagnose

    Auf dieser seite findet man noch mehr Symptome die auf den Turbolader hinweisen. Ich bin ganz gespannt was die Werkstatt morgen sagen wird.

    Ganz soschlecht finde ich den Wagen allerdings nicht. Momentan bin ich über den Service und die Betreuung verärgert. Wenn es Werkstätten gibt die Lader überholen, finde ich es eine Bodenlose frechheit einfach einen neuen Turbolader einbauen zu wollen, ohne eine evtl.günstigere Variante zu wählen.

    Eigentlich hätte der Service sagen müssen. "Wir bauen den Turbolader aus und schicken den ein. Das kostet sie ca. x €. Wenn sie glück haben kann er repariert oder überholt werden. Mit ganz viel pech muss ein neuer eingabaut werden. da bezahlen wir aus kulanzgründen 50 % der kosten."

    Wie finde ich denn sowas. "Ja, ist zu 90 % der Turbolader. Kostet 2500 €. Garantie ist abgelaufen". Hätte ich nicht selbst in der Zentrale mit so nem doofen sesselpupser telefoniert hätte ich die vollen kostentraGEN MÜSSEN. Oder was meinst du TV Junkie

    Gruß Edgar
     
  7. #7 ZZHansen, 03.10.2009
    ZZHansen

    ZZHansen Einsteiger

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Moinsen allerseits,

    ich bin auf der Suche nach 'nem anderen Auto für meine bessere Hälfte. Was ich hier so lese, sind ja eher ein Gründe, vom M5 Abstand zu nehmen ... Ölverdünnung bei DPF, Ölverlust durch defekte Turbolader (in einem anderen Thread wurde von 2 Fällen berichtet, bei denen mehrere Fahrzeuge im 30tkm-Abstand neue Lader brauchten) ... Wo ist die alte Mercedes-Dieselmaschine hin, die locker 500tkm ohne Probleme weggesteckt hat?

    Zurück zum Thema: Mich würde mal interessieren, ob für 2500 € ein neuer Turbolader oder ein genralüberholter eingebaut wird. Denn dann könnten die Kosten von 50% immer noch ein gutes Geschäft für Mazda bzw. deren Vertragswerkstätten sein ...

    Ein Schelm, der Böses dabei denkt ... aber bei unzureichender Kundenaufklärung und gegebener Annahme könnte das unter dem Stichwort Betrug ein Thema für den Anwalt meines Vertrauens sein ...

    Gruß,
    ich.
     
  8. #8 amadeus, 21.10.2009
    amadeus

    amadeus Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 Top, 143PS Diesel
    Hallo Edgar,

    meinen (2-Liter Diesel, 143 PS) hat´s auch erwischt.
    Alter: ebenfalls gute 3,5 Jahre
    KM: erst 73000
    Ölverbraucht bis 68000: nix (eher immer zuviel wegen der Verdünnung)
    dann auf 3000 Km einen guten Liter,
    die lezten 2000 Km wieder einen Liter.
    Tendenz scheinbar steigend.
    War auch schon beim FMH deswegen. Der hat gesagt (wie könnt´s auch ander sein) sowas hatte er noch nie, er würde aber mal bei Mazda fragen.
    Er hat dann auch prompt zurückgerufen und gemeint, ich solle den Verbrauch jetzt erst mal protokollieren.
    Ich trau mich aber schon gar nicht mehr richtig mit dem Auto zu fahren, weil ich immer Angst habe, dass der Verbrauch schlagartig ansteigt und sich mein Motor verabschiedet. Ich schau mittlerweile täglich nach dem Ölstand und füll fast wöchentlich nach.
    Wäre schön, wenn sich noch mehr betroffene finden, die das gleiche Problem haben/hatten. Vielleicht kristallisiert sich ja eine einheitliche Ursache heraus. Dann kann man besser handeln, bevor´s zu spät ist.

    Schöne Grüße
    Wolfgang
     
  9. #9 Prison39, 21.10.2009
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Das die Dieselmotoren anfällig sind muss jeder Werkstatt klar sein. Wir hatten bis jetzt ausschließlich 121CD und den 136CD.Den 143CD hatten wir noch nie,aber es geht wohl langsam los. Wird der Wagen auf Kurzstrecke gefahren oder nur Langstrecke? Man relativ leicht kontrollieren ob der Turbo defekt,Schlauch zur Ansaugbrücke abziehen und das Laderrad verschieben. Wenn der Turbo defekt, ist kann man nämlich die Laderwelle axia verschieben,was normal nicht möglich ist. Ventilschaftdichtung ist unwahrscheinlich.
     
  10. Oldie

    Oldie Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.07.2009
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Hallo amadeus,
    bitte beachten, dass die Ölstandskontrolle bei diesen Motoren nicht immer einfach und korrekt ist. Die Prüfung immer mehrmals wiederholen.

    Man sollte folgende Umstände beachten:
    Fahrzeug sollte auf einer ebenen Fläche geparkt sein.
    Am besten morgens vor dem ersten Start den Ölstand prüfen.
    Oder beim Tankstopp mind. 10 Minuten warten.

    In diesem Fall würde ich alle 1000 Km den Ölstand vom fMH prüfen lassen.
    Dann gibt es keine Diskussionen.

    Nach dem aktuellen Update des Motorsteuergerätes hat sich auch die Neigung zur Ölverdünnung verringert, natürlich je nach Einsatzbedingungen.

    mfG
    Oldie
     
  11. #11 amadeus, 22.10.2009
    amadeus

    amadeus Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 Top, 143PS Diesel
    Hallo Oldie,

    ich messe sogar täglich und zwar nach der Arbeit. Da steht das Auto nämlich auf einem ebenen Parkplatz.
    10 Minuten warten reichen bei 2.0 Diesel scheinbar bei Weitem nicht aus.
    Ich hab mal nach guten 15 Minuten gemessen. Da war der Ölstand knapp unter Minimum. Nach 8 Stunden in der Arbeit war er dann wieder zwischen Min. und Max.
    Ganz abgesehen davon, dass man den Ölstand bei diesem Modell eh nicht sauber ablesen kann. Nach den 15 Minuten war noch der ganze Stab verschmiert. Auch nach mehrmaligem Messen.
    Das wird erst nach ein paar Stunden besser.

    Schöne Grüße
    Wolfgang
     
  12. #12 TVJunky, 22.10.2009
    TVJunky

    TVJunky Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 Kombi 143PS Diesel leider mit DPF
    Anleitung zum Mazda-konformen Ölstand messen:
    - warmen Motor abstellen
    - Ölstab rausziehen
    - ca. 30 min Kaffee trinken
    - Ölstab rein- und sofort wieder raus, ohne verdrehen
    - Ölstand ablesen auf der Stab-Seite, die den geringeren Ölstand anzeigt
    (auch bei dieser Methode ist immer eine Seite des Stabes verschmiert)

    Wenn die Messung nicht gelingt, muss man beim ersten Punkt wieder anfangen.


    Ich hab' mal irgendwo gehört, man sollte bei jedem Tanken den Ölstand kontrollieren....:)

    Danke Mazda:!:
     
  13. #13 twofingers, 22.10.2009
    twofingers

    twofingers Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 143PS Diesel Top/FL
    Vielleicht könnte der Themenstarter mal berichten, was der derzeitige Stand ist...(repariert oder noch nicht usw).

    Gruß
     
Thema: Hilfe, ich verliere Öl (kein neuwagen)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ölabstreifringe berlingo

    ,
  2. mazda 6 oilverlust aber keins auf dem boden

    ,
  3. tyota verliert 1 Liter öl auf 4000 km

    ,
  4. mazda mpv verliert sehr viel Öl,
  5. ventilschaftdichtung mazda 5
Die Seite wird geladen...

Hilfe, ich verliere Öl (kein neuwagen) - Ähnliche Themen

  1. Hilfe beim Mazda-Kauf

    Hilfe beim Mazda-Kauf: Hallo zusammen, Ich würde mich wahnsinnig über eure Hilfe freuen, ich bin nämlich gerade etwas ratlos und könnte Meinungen von Mazda 2 Fahrern...
  2. Mazda6 (GH) Hilfe bei Fehlersuche

    Hilfe bei Fehlersuche: Hallo liebes Mazda Team und zwar such ich hilfe bei einer fehlersuche bei einen 2011 Mazda 6 GH es lässt sich blöd beschreiben aber ich versuch es...
  3. Hilfe, suche B-Säulenverkleidung oben vom NC

    Hilfe, suche B-Säulenverkleidung oben vom NC: Hallo an Alle, ich habe dem Käufer meines Hardtops das Installations-Kit mit gegeben. Jetzt ist ist mir aufgefallen, dass ich die rechte...
  4. Hilfe bei Airbag-leuchte

    Hilfe bei Airbag-leuchte: Moin Ich habe den Fehlercode B1934 Und die airbag Leute blinkt wie folgt 1x, 9x dann Pause und von vorne Das wird ganze 5 mal gemacht bis diese...
  5. Brauche Hilfe, suche Diagnosegerät in Hamburg

    Brauche Hilfe, suche Diagnosegerät in Hamburg: Hallo zusammen, wir sind momentan in Hamburg und unser mazda 6 hat eine Fehlermeldung. Wir müssen noch 700km fahren und im notlauf macht es kein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden