Hilfe Bremssattel hinten

Diskutiere Hilfe Bremssattel hinten im Mazda6 und Mazda6 MPS Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Ich verstehe es einfach nicht ich habe 2 neue Bremssättel für hinten bestellt und bekommen.Nun passen die aber nicht. Andere Bremssättel finde ich...

  1. Vodun

    Vodun Einsteiger

    Dabei seit:
    11.11.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich verstehe es einfach nicht ich habe 2 neue Bremssättel für hinten bestellt und bekommen.Nun passen die aber nicht. Andere Bremssättel finde ich leider nicht. Fahre einen Mazda 6 Kombi 2.2D Typ GH,GJ Baujahr 2013 129KW. Einmal das Bild des neuen Bremssattels und einmal der eingebaute alte...die Aufnahme fürs Handbremsseil ist ganz anders auch das Entlüftungsventil sitzt woanders. Weiss jemand Rat?
     

    Anhänge:

  2. #2 streetrayzer, 11.11.2017
    streetrayzer

    streetrayzer Neuling

    Dabei seit:
    23.05.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    lass mal bei deiner suche das GH weg, das sollte das Vorgängermodell von deinem sein. Allerdings ist es im Zubehör, also nicht original SEHR schwierig, Bremssättel hinten für den GJ zu finden.

    Sry
     
  3. #3 Vodun, 11.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2017
    Vodun

    Vodun Einsteiger

    Dabei seit:
    11.11.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Weisst du warum es so schwierig ist für den GJ ? Finden tu ich garnix werd noch narrisch es kann doch ned sein das es dem Bremssattel im Zubehör nicht gibt? Hast du zufällig eine Adresse?

    Was ich auch ned versteh ist das es definitiv ein Bj 2013 ist aber im Schein steht GH.Laut Wikipedia gibt es einen GJ und GL wenn ich ned ganz blöd bin ist der GJ die Limo und der GL der Kombi oder?
     
  4. #4 driver626, 11.11.2017
    driver626

    driver626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.661
    Zustimmungen:
    165
    Auto:
    Mazda 6 Sport 2.2 Sportline + Eibach, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZR7-S mit Wilbers+ Bos, Bj.02
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Das hat zulassungstechnische Gründe, die im zusammenhang mit dem verwendeten Kältemittel stehen.
    Bis 2012 lief der echte GH.
    Ab 2013 gabs den GJ (egal was im Schein steht).
    Die richtige Bezeichnung steht auch in der FIN :fluester: (=Fahrzeug-Identifikationsnummer oder Fahrgestellnummer) mit aufgeführt.
     
  5. #5 streetrayzer, 12.11.2017
    streetrayzer

    streetrayzer Neuling

    Dabei seit:
    23.05.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also der GJ ist der "Vorgänger" vom GL, ab der Baureihe GH gab es keine Unterscheidung mehr zwischen Kombi und Limo.
    Hier ein Hinweis zur FIN:
    JMZGL... dein Typ ist GL, also die beiden Buchstaben nach den JMZ oder auch 3MZ (Mazda3 Mexiko-Produktion) und 3MD (Mazda2)...

    Ich habe leider keine Ahnung, warum es aktuell nur originale Bremssättel gibt, haben selber auch noch keine anderen gefunden...
     
  6. black6

    black6 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    1.707
    Zustimmungen:
    162
    Auto:
    seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
    Hallo, schick mir bitte mal deine VIN, dann such ich Dir die Original-Teilenummern raus. Damit suchst Du dann in den INternetläden. OK ?
     
  7. Vodun

    Vodun Einsteiger

    Dabei seit:
    11.11.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ne Option hier die VIN

    JMZGJ692621122042
     
  8. black6

    black6 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    1.707
    Zustimmungen:
    162
    Auto:
    seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
    Bremssattel links
    GHY92699ZA
    Bremssattel rechts
    GHY92698ZA
    upload_2017-11-13_10-48-14.png
     
  9. CDI

    CDI Einsteiger

    Dabei seit:
    04.11.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GJ Kombi
    @Vodun
    Wie ich sehe bin ich nicht der einzige mit Problemen an der hinteren Bremse. Lass mich raten... Fußbremse funktioniert top, aber Handbremse ist einseitig (meistens links) ohne Funktion.
    Hatte deshalb schon viele Gespräche mit meinem Händler, wurde kurz vorm TÜV vor 2 Jahren vertröstet, es sei alles i.O.
    Inzwischen natürlich keine Garantie mehr (meiner ist aus 12/2012 TYP GJ Kombi).

    Nun habe ich festgestellt, das Mazda eine Rückrufaktion wegen dieser Bremssättel in Arbeit hat, was mir in einem Telefonat mit Leverkusen bestätigt wurde. Wann der Rückruf jedoch gestartet wird, ist noch nicht bekannt.
    Die Sättel sollen bei den betroffenen Fahrzeugen wohl komplett ausgetauscht werden. Fehler ist eine mangelhafte Manschette, durch die Wasser in den Bremssattel eindringen kann und den Sattel von innen zum Rosten bringt.

    Goggle mal nach "Mazda Rückruf Bremsen".

    Betroffen sind u.a. Mazda 3, Mazda 6, Mada CX-3, Mazda CX-5
    alle von Herstellung 07/2012 bis ??/ 2014

    Stelle mir auch gerade die Frage, die Sättel selbst zu erneuern, aber bei einem Stückpreis von €478,- ist das schon heftig.
    Jetzt habe ich im Dezember TÜV, welchen ich wohl mindestens um 1-2 Monate überziehen werde, in der Hoffnung, das bis dahin die Rückrufaktion läuft, denn mit der momentanen Bremsleistung der Handbremse brauch ich da garnicht erst vorfahren.

    Diesbezüglich stellen sich mir da auch ein paar Fragen, wenn es offiziell zur Rückrufaktion kommt:

    1: Bekommen alle, die Ihren Sattel vor der RA auf eigene Kosten ersetzt haben, Ihr Geld rückwirkend zurück?
    2: Wenn ich einen Kulanzantrag stellen lasse, habe ich dann auch Chancen meine Kosten rückwirkend erstattet zu bekommen?
    3: Betrifft es nur Fahrzeuge mit elekt. Parkbremse oder auch alle mit Handbremsseilen?

    So recherchiere ich nun schon seit Monaten und warte auf eine Entscheidung von Mazda, aber offensichtlich wird hier wohl auf Zeit gespielt.
     
  10. meitho

    meitho Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GJ
    Zweitwagen:
    Ducati Multistrada 1200
    Unverständlich,warum das KBA nicht einschreitet.Schließlich handelt es sich um ein sicherheitsrelevantes Teil.Ich fahre jetzt seit einen Jahr ohne Handbremse,da einseitig fest und ohne Wirkung.Bis zum TÜV habe ich noch 11Monate.Bis dahin wird sich hoffentlich was tun!
     
  11. #11 CDI, 09.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 09.12.2017
    CDI

    CDI Einsteiger

    Dabei seit:
    04.11.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GJ Kombi
    Tja...
    gerade Heute habe ich mich der Sache mal selbst angenommen. Konnte das Problem lokalisieren und erst mal beseitigen.

    Meine Handbremse zieht jetzt wieder beidseitig gleich (naja, mit der Hand gedreht und ungefähr verglichen)
    Bei 6 Klicks kann ich die Räder nun nicht mehr mit der Hand drehen, wenns dem TÜV zu lasch ist, stell ich das vor Ort schnell selber nach, dauert nur 1 Minute inkl. Getränkehalter Ausbau. Da hab ich ja nun schon Übung drin.;-)
    Und wenn ich die HB wieder löse, geht sie beidseitig wieder schön auf NULL zurück


    Das Problem:

    Hinter dem Bremssattel ist der Bügel, der das Bremsseil hält. Dieser bleibt bei angezogener HB in Bremsstellung und fährt nicht mehr zurück.


    ACHTUNG !! Arbeiten an der Bremse sind nur von Fachpersonal durchzuführen.
    Bei unsachgemäßer Durchführung besteht Gefahr für Leib und Leben !!




    Ursache 1:
    • Die Rückholfeder ist viel zu Schwach

    Lösung 1 (Funktioniert nicht bei elektronischen Parkbremsen!!!):

    • Eine neue Feder besorgen. Etwas stärkerer Federstahl als die originale, aber Abmessungen gleich.


    Ursache 2:
    • Die Manschette zwischen dem Bügel fürs Seil und dem Bremssattel ist nicht ganz Dicht.
    • Deshalb kann da Wasser eindringen und dann fängt die HB-Mechanik an zu rosten

    Lösung 2 (Funktioniert nicht bei elektronischen Parkbremsen!!!):

    Das Fahrzeug muss hinten komplett mit beiden Rädern in der Luft sein. Also Hebebühne oder sichere Unterstellböcke verwenden!

    • Handbremsseil komplett lösen (unter Getränkehalter)
    • Handbremsseil (für die jeweilige Seite li oder re) vorne aus dem Anker lösen
    • Handbremsseil hinten (an der jeweilige Seite li oder re) aushängen ohne den Bügel zu bewegen
      dazu nur das Seil vom Bügel wegziehen. Mit der dünneren Stelle vom Seil dann aushängen.

      Jetzt der etwas Knifflige Teil:
    • Hinter dem Bügel die 12er Mutter vorsichtig aufdrehen (Die mittige Schlitzschraube darf nicht abbrechen)
    • Der Bügel verutscht dabei nicht, da beim aufdrehen der Schraube der Bügel an den NULL-Anschlag gedrückt wird
    • Wenn die Mutter ab ist, den Bügel zusammen mit dem Gewinde Markieren, damit er später wieder die exate Stellung hat.
      (Verrutschen um nur 1 Zahn hat immense ungleiche Bremswirkung zur Folge (ich habs 3x gemacht, bis ich gemerkt habe,
      das ich den Bügel leicht versetzt wieder montiert habe.)
    • Nun den Bügel mit leichten Hin- und Herbewegungen vom Gewindebolzen lösen
      Kann schon etwas Dauern, bis er locker wird, sitzt sehr stramm auf einem Zahnrad (quasi das Ende des Gewindebolzen)
    • Wenn der Bügel ab ist, Manschette vorsichtig abnehmen
    • Zahnradbereich gut reinigen
    • In dem Zahnradring (der direkt in den Sattel reingeht) etwas WD40 o.Ä Öl einsprühen
    • Dann den Bügel provisorisch drauf machen (egal welche Stellung) und dann das Zahnrad Hin- und Herbewegen
    • Dann Bügel wieder ab, alles reinigen, Öl drauf, Bügel dran und wieder bewegen. Das ganze, bis sich der Bügel
      (auf dem Zahnrad steckend) wieder locker und leicht bewegt
    • Wenn die Gängigkeit wieder passt (schön leicht) dann Bügel wieder runter, alles nochmals sauber machen, nochmal paar Tropfen Öl.
    • Anschliessend den ganzen Zahnradbereich gut einfetten damit es wenigstens etwas Wassergeschützt ist
    • Manschette (nach dem saubermachen) wieder auf das Zahnrad aufstecken und vorsichtig in die Nut (ergibt sich von selbst) einhängen
    • Bügel wieder so auf das Zahnrad stecken, das die Markierung vom Anfang exakt passt
      Wenn´s nicht passt, Bügel nicht danz drauf auf Zahnrad und mit einem Schlitzschraubendreher die Zahnradschraube nur leicht so
      drehen, das die Markierung von Schraube und Bügel passen. Dann Bügel ganz draufstecken.
    • 12er Haltemutter vom Bügel aufschrauben
    • Beim Festziehen wird wahrscheinlich gleichzeitig die Komplette Handbremse betätigt (verstellt). Macht nix, da auf beiden Seiten
      die Sattelkolben auf NULL gebracht werden müssen.
    • Handbremseil wieder im Haltebügel einfädeln
    • Handbremsseil vorne am Handbremshebel wieder einfädeln
    • Stellmutter vom Seil nur Handfest anziehen, ohne Werkzeug, nicht das gleich wieder volle Spannung auf das Seil kommt.

      Hintere Bremsen zurückstellen (Bremsenrücksteller oder gute Spitzzange erforderlich):
    • Mit nem 14er die untere Schraube vom Sattel lösen
    • Sattel nach oben klappen
    • Den Kolben vorsichtig zurückstellen (rechts drehen und gleichzeitig drücken) bis er ganz drin ist
      Dabei langsam vorgehen, das sich die mitdrehende Manschette wieder entspannen kann
    • Die Kerben müssen für die NULL-Stellung senkrecht im Sattel stehen (eine oben, eine unten)
    • Wenn´s etwas darüber hinaus war, einfach nochmal ne halbe Umdrehung weiter. Der Kolben wird bei NULL-Stellung nicht fest,
      sondern ist in der NULL-Stellung immer noch drehbar, geht aber nicht mehr weiter in den Sattel rein.
    • Sattel wieder runterklappen und mit 14er Mutter sichern (mit 39Nm anziehen).
    • Wenn der Kolben wieder drin ist, gleiches Spiel auf der anderen Seite
    • Dann beide Räder montieren (je 2 Radmuttern zum einstellen reichen erstmal)
    • Fußbremse leicht betätigen (nicht bis zum Anschlag durchtreten !)
      Das so oft, bis sich wieder spürbarer Bremsdruck aufgebaut hat
    • Räder drehen (sollten frei laufen, ganz minimales schleifen ist ok)

      Handbremse einstellen:
    • Handbremse mit gedrücktem Knopf 3-4 mal hochziehen (so als würdet ihr Sie zum Parken anziehen) und dann wieder lösen
    • Handbremshebel nur bis zum ersten Klick anziehen
    • Stellmutter soweit anziehen, bis das Seil nur noch wenig locker ist
    • Zwischendurch den Freilauf der Räder immerwieder kontrolilieren (2ter Mann)
    • Dann nur noch in kurzen Schritten die Mutter so anziehen, bis sich am Bremssattel der HB-Seilbügel
      vom Anschlagsblech (NULL-Stellung) wegbewegen will.
    • Sobald nur ein Blatt Papier dazwischen passt, die Mutter um 1/6 zurückdrehen (1 Ecke der Mutter)
    • Laut Mazda müssen die Räder beim ersten Klick noch Frei laufen (also bei 1 Klick soll nur Warnleuchte angehen)
    • dann die Handbremse immer um 1 Klick mehr anziehen und dabei sofort die Bremswirkung auf beiden Rädern kontrollieren.
      Sollten beide immer gleich bremsen
    • das nach jedem Klick wiederholen
    • beim 6ten max. 7ten Klick sollten beide Räder nicht mehr drehbar sein.
    Passt. Also alle Radmuttern wieder anschrauben, Fahren und Freude haben.

    Denkt aber daran:
    Wenn Ihr Zweifel habt, das zu machen, fangt garnicht erst an. Holt Euch jemanden der das kann, oder fahrt zu Eurem FMH.



    Mal sehen was der TÜV am Montag sagt.
    Wenn´s passt, hab ich wieder 2 Jahre Zeit um auf eine Entscheidung von Mazda zu warten :frown:
     
  12. CDI

    CDI Einsteiger

    Dabei seit:
    04.11.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GJ Kombi

    Vielleicht kauft Mazda alle Sattel auf, um sich für die Rückrufaktion zu rüsten :cheesy:
     
  13. CDI

    CDI Einsteiger

    Dabei seit:
    04.11.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GJ Kombi
    Die Sättel wurden inzwischen schon 3 x überarbeitet.

    GHY92699ZD Bremssattel links

    GHY92698ZD Bremssattel rechts
     
  14. meitho

    meitho Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GJ
    Zweitwagen:
    Ducati Multistrada 1200
    Beide Bremssattel wurden gestern auf Garantie getauscht.Dauer 2Std.Heute lag ein offizielle Rückruf vom KBA im Briefkasten ...Wenigstens klappt das :D
     
  15. didiho

    didiho Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    03.12.2007
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    9
    wie sehen bei euch die Bremsscheiben aus....
    bei mir war "Vorne" alles Normal wie ein überdrehter Pfannenboden
    aber Hinten konnte man glauben das die Scheiben überhaupt nicht abgenutzt wurden.
     
  16. meitho

    meitho Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GJ
    Zweitwagen:
    Ducati Multistrada 1200
    Meine Vorderen habe ich nach 40000km komplett getauscht.Sämtliche Bremsscheiben waren/sind stark angerostet und voller Riefen,die hinteren Scheiben sind im Frühjahr fällig.
     
  17. didiho

    didiho Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    03.12.2007
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    9
    angerostete Bremsscheiben lassen ja dann auch auf defekte Bremssättel schließen.
    bei mir waren Neue Sommer und Winterreifen...die Bremsscheiben vorne und Hinten...die Bremssättel Hinten und der Kundendienst fällig....
    (100.000km/145Ps Diesel)
    Hab mir gleich nen Neuen gekauft...
     
Thema: Hilfe Bremssattel hinten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 6 gj hinten bremsattel in Service Stellung bringen

    ,
  2. rückruf feststellbremse mazda 6 Mazda Forum

    ,
  3. bremssattel komplett vertröstet gefahr

    ,
  4. mazda 6 gh Handbremse zieht schlecht www.mazda-forum.info,
  5. mazda 626 bj 1987 bremse hi re zieht schlecht,
  6. mazda 6 gl fedtstellbremse service stellung,
  7. bremssattel rückholfeder montieren,
  8. rueckruf feststellbremse mazda 6 ,
  9. mazda rückrufaktion feststellbremse,
  10. bremssattel mazda 6 Rückruf ,
  11. mazda 626gd scheibenbremse hinten zieht einseitig
Die Seite wird geladen...

Hilfe Bremssattel hinten - Ähnliche Themen

  1. Mazda2 (DE) Hinterer linker Schwingungsdämpfer bereits nach 54.000 km undicht?

    Hinterer linker Schwingungsdämpfer bereits nach 54.000 km undicht?: Moin Moin liebe Mazda-Freunde, Ich bin heute bei der zweijährlichen HU/AU (TÜV) gewesen und es ist ein undichter öliger Schwingungsdämpfer als...
  2. Mazda6 (GG/GY) Bremssattelhalter hinten gesucht

    Bremssattelhalter hinten gesucht: Hallo ihr Lieben, ich suche die hinteren beiden Bremssattelträger für meinen Mazda 6 GG 2.0l Baujahr 07 mit dem Akebono Bremssattel. Im Netz...
  3. Mazda3 (BL) Bremse hinten

    Bremse hinten: Hallo! Zur Information: mein Auto Mazda 3 BL 1.6 MZR 2010 GT Edition mit ca. 130.000km war am 31.10.2019 wegen Pickerl und Winterreifenwechsel in...
  4. Radlager Mazda CX7 hinten

    Radlager Mazda CX7 hinten: Hallo zusammen! Habe letztes Jahr nen Mazda CX7 erworben.Baujahr 2009. Kurz nach Kauf,bei ca 123000,kam das Radlager hinten Rechts!Wurde dann...
  5. Türverkleidung hinten rechts beim Mazda 2DY ausabuen

    Türverkleidung hinten rechts beim Mazda 2DY ausabuen: Hallo zusammen, wie kann ich die Türverkleidung beim Mazda 2 Dy an der hinteren Tür rechts ausbauen ? Habe die schraube in der Griffschale schon...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden