hakelnde Schaltung beim 6-Gang Diesel

Diskutiere hakelnde Schaltung beim 6-Gang Diesel im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo, will mal nach Euren Erfahrungen zur Schaltung fragen. Seit ich meinen Diesel vor einem Jahr neu erworben habe, macht mir die hakelige...

  1. #1 securityfan, 15.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2008
    securityfan

    securityfan Neuling

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    will mal nach Euren Erfahrungen zur Schaltung fragen.

    Seit ich meinen Diesel vor einem Jahr neu erworben habe, macht mir die hakelige Schaltung zu schaffen. Der 1. und 2. Gang geht sehr schwer einzulegen, an kalten Tagen ist diese Schaltgasse nach meinem Gefühl besonders schwergängig. Man muss besonders lange Zwischenkuppeln.

    Nach 25 tkm Laufleistung trat die vom Händler versprochene Verbesserung durch das Einfahren nicht ein. Auch ein anfänglicher Getriebeölwechsel auf ein Renault-Produkt (wurde von Mazda freigegeben) brachte keine Veränderung.

    Zum Service wurde nun das Schaltgestänge ausgewechselt. Dies hat aber auch keine Verbesserung gebracht. Letzter Ausweg wäre nach meinem Händler ein Getriebewechsel. Einen solchen Eingriff will ich aber eigentlich nicht vornehmen lassen.

    Wer hat das gleiche Problem und ggf. eine nennenswerte Verbesserung erzielen bzw. das Problem beheben können?

    Gruß

    Sven
     
  2. #2 Golem74, 15.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2008
    Golem74

    Golem74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 2.0 MZR-CD (105kw) EXLCUSIVE
    Mein Getriebe ist im kalten Zustand auch etwas "stramm"... ist halt so.

    Stört mich jetzt nicht so arg, dafür ist es im warmen Zustand ziemlich knackig, hat auch was.

    Schon mal mit anderen Getriebeölen experimentiert? Das wäre eigentlich mein allererster Gedanke gewesen.... Ich habe damit mal bei einem Motorrad (BMW R1100RS.. Die Dinger haben ein separates Getriebe mit Getriebeöl) bei einem Wechsel auf ein Mehrbereichs-Getriebeöl eine sehr merkbare Verbesserung erzielen können.

    EDIT: Ups, das mit den Getrieböl wurde ja schon geschrieben..
     
  3. #3 rippchen_, 15.05.2008
    rippchen_

    rippchen_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ehemals M5 2.0 MZR-CD TOP
    meiner auch

    Hallo,
    meiner hakelt auch sehr stark, wenn er kalt ist. Mich nervt das besonders im 1. und 2. Gang, wenn man versucht, an einer Kreuzung die Gänge zu wechseln etc. Diese Ruppigkeit mag ich überhaupt nicht. Man hat immer den Eindruck, dass man dem Getriebe ein Leid antut.
    Ich verstehe nicht, wieso man so etwas seitens Mazda nicht in den Griff bekommt. Beim Premacy war das schon so...
    Wenn Dir der Händler ein neues Getriebe anbietet, würde ich es nehmen. Besser als weiter rumärgern.
    Grüße
    Henrik
     
  4. #4 Golem74, 15.05.2008
    Golem74

    Golem74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 2.0 MZR-CD (105kw) EXLCUSIVE
    Warum sollte das neue Getriebe besser sein als das alte?

    Da würde ja nur Hoffnung bestehen, wenn bekannt wäre ob das neue Getriebe von einem anderen Typ oder eine Überarbeitung erfahren hätte... da wurde ja nix von gesagt..

    Das würde wahrscheinlich so enden, dass er ein neues Getriebe einbauen lässt, das hakelt dann, dann sagt der Händler "Ist ja auch neu, da müssen wir noch ein paar tausend km warten" und dann geht das Spielchen wieder von vorne los.

    Ist natürlich schwer zu sagen hier aus der Ferne wie schwer sein Exemplar da wirklich zu betätigen geht.. kann ja sein, dass wir da mit unseren Exemplaren im Vergleich sagen "Oha.. Meins hakelt ja schon kalt.. aber das hier schlägt dem Fass den Boden aus" und deswegen beim Wechsel durchaus eine Verbesserung möglich wäre.. einfach aufgrund von Toleranzen bei den verschiedenen Getrieben.
     
  5. #5 rippchen_, 15.05.2008
    rippchen_

    rippchen_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ehemals M5 2.0 MZR-CD TOP
    auch

    Hallo,
    diese Überlegungen habe ich mir auch schon gemacht und ich bin der Meinung, dass die Fertigungstoleranzen eine solche enorme Abweichung, dass sich ein Getriebe nicht richtig schalten läßt, nicht zulassen dürften.
    Wenn der Händler aber nicht weiter helfen kann (und ein anderer auch nicht - wurde das überhaupt schon in Erwägung gezogen?), dann sollte er das neue Getriebe nehmen. Ein Versuch ist es wert - und dieser Versuch kostet ihm ja nichts.
    Grüße
    Henrik
     
  6. h.wei

    h.wei Guest

    Ist halt so...

    Ich habe diesbezüglich den Gebietsleiter von Mazda kommen lassen!
    Bei mir geht es beim Schalten vom 1. auf den 2. Gang nicht ohne ein "kratz"....
    Er ist eine Runde gefahren und hat gesagt: Er wisse was ich meine mit dem hakeln, aber selbst wenn er das Getriebe komplett zerlegt und Teile austauscht, ist es nachher genauso wie es war.
    Zitat meiner Werkstatt: Die schalten alle so.

    Na bravo, habe ich mir gedacht, das ist also Stand der Technik 2006.
    Gelobt wurde das super Getriebe ja in jedem Test, aber auf die Tests pfeife ich schon langsam, denn da spielen ander Dinge mit die das Testurteil beeinflussen.:|

    Übrigens, die Schaltung hat kein Gestänge, sondern 2 Seilzüge......

    Na hoffentlich wurde es beim neuen 6er überarbeitet......

    mfg
    h.wei
     
  7. #7 rippchen_, 15.05.2008
    rippchen_

    rippchen_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ehemals M5 2.0 MZR-CD TOP
    Hallo,
    das kling wohl genau so wie bei mir :-(
    Hoffen wir mal, dass das nicht die Langlebigkeit des Getriebes beeiflußt... will ja den 5er noch einige Jahre fahren.
    Grüße
    Henrik
     
  8. Vinni

    Vinni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ex Mazda 3 Kintaro 2,0 MZR, jetzt Ford Mondeo MK4
    Zweitwagen:
    Citroen Berlingo II MS + 1,6 16 V Benziner
    Vielleicht als kleiner Trost:
    Mein ex 626 Coupe der Baureihe GC war bei kaltem Getriebeöl (besonders im Winter) auch schlecht in den 1. und 2. Gang schaltbar.
    Dito bei meinem ex 626 2,2 der Baureihe GD.
    Der Meister meines Vertrauens damals: Ist normal, nur durch das Wechsel auf Vollsynthetikgetriebeöl wird es besser, aber nie ganz weg sein.
    Also wechseln lassen und bei beiden Autos trat eine deutliche Verbesserung ein.
    Der 2 Liter Kintaro mit dem 6. Gang Getriebe hat das bei Kälte auch, wenn nicht so extrem wie die anderen. Daher wird wohl auch bei der Inspektion gewechselt.
    Gruß
    Vinni
     
  9. #9 Golem74, 15.05.2008
    Golem74

    Golem74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 2.0 MZR-CD (105kw) EXLCUSIVE
    Na ja.. also.. reden wir hier wirklich alle vom selben Maß an Hakeln/Kratzen?

    Ich hab mir nur gedacht: "Hmm, im kalten Zustand geht das etwas stramm im 1. und 2., aber warm ist das Getriebe sehr schön knackig!!" Und das war's dann für mich.

    Ich fand das nicht weiter bemerkenswert...
     
  10. #10 rippchen_, 15.05.2008
    rippchen_

    rippchen_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ehemals M5 2.0 MZR-CD TOP
    Stramm

    Hallo,
    wenn es "stramm weich" wäre , würde man sich wohl auch keine Sorgen machen. Aber "stramm hart und knirschend" ist schon irgend wie besorgniserregend.
    Aber vielleicht ist es bei allen auch gleich und nur unsere subjektive Wahrnehmung ergibt diese Unterschiede.
    Grüße
    Henrik
     
  11. Vinni

    Vinni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ex Mazda 3 Kintaro 2,0 MZR, jetzt Ford Mondeo MK4
    Zweitwagen:
    Citroen Berlingo II MS + 1,6 16 V Benziner
    Ok, ich konkretisiere es:
    Ist das Getriebeöl kalt bzw. die Außentemperatur niedrig, so unter 10°, lässt sich der 1. Gang nicht oder nur mit erhöhtem Kraftaufwand oder nach erneutem Auskuppeln einlegen. Der 2. Gang geht oft nur mit hohem Kraftaufwand rein und es kratzt manchmal leicht, als ob die Synchronringe verschlissen wären. Bei warmen Motor/getriebeöl oder hohen Außentemperaturen tritt das sehr selten bis garnicht auf.
    Mit zunehmend kälteren Außentemperaturen (Frost) wird es schlimmer.
    Daher kann ein Vollsynthetikgetriebeöl ev. auch mit einer anderen zugelassenen Viskosität Abhilfe bringen, da es bei Kälte weniger dickflüssig ist.
    Trifft es das?
    Gruß
    Vinni
     
  12. #12 Golem74, 15.05.2008
    Golem74

    Golem74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 2.0 MZR-CD (105kw) EXLCUSIVE
    Vermutlich ;-)

    Ich bleibe da Pessimist: Getriebewechsel bringt nur das gleiche in grün.
    Die Mazda - Getriebe sind "ab Werk" so, da kannst Du nur Öl versuchen
    zu wechseln und das war's.

    Aber ich möchte da keinen von den Experimenten abhalten, wenn es was bringt immer hier rein mit dem Feedback..
     
  13. #13 frank-knut, 15.05.2008
    frank-knut

    frank-knut Guest

    Getriebewechsel

    Na, das mit dem "neuen" Getriebe würde ich mir aber 3x überlegen.
    Bekämmst du denn dann wirklich ein neues?
    Glaub ich nicht, wird ein AT Getriebe sein, also Austausch.
    Mag sein, dass es nicht so "ruppig" ist, aber nur deshalb, weil die Toleranzen grösser sind wie in der Werksfertigung.

    Also Getriebewechsel nur im Schadenfall, denke ich.
     
  14. #14 BlueEagle, 16.05.2008
    BlueEagle

    BlueEagle Stammgast

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda Xedos9 Miller
    Moin Moin,

    Tip von mir. Fahrt mal zum Fordhändler.

    Ich kenn dass Problem aus dem Ford Mondeo (BJ2004). Es ist ja das gleiche Getriebe.

    Getriebeölwechsel und die Verbindungspunkte Kupplung / Getriebe neu justieren (Lösen und neu Anziehen) und weg war das Problem!
     
  15. #15 rippchen_, 19.05.2008
    rippchen_

    rippchen_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ehemals M5 2.0 MZR-CD TOP
    Hallo,
    da sieht man mal wieder, wie man vorn und hinten besch... wird! Eigentlich dürften die Autos doch nur die Hälfte kosten. :-(
    Grüße
    Henrik
     
  16. #16 Golem74, 19.05.2008
    Golem74

    Golem74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 2.0 MZR-CD (105kw) EXLCUSIVE
    Sorry.. aber... HÄH? (Konnte ich mir jetzt nicht verkneifen.. :-) )

    Vorausgesetzt es ist das gleiche Getriebe.. (Kenn mich jetzt bei den Getrieben
    Ford/Mazda noch nicht aus, bin froh, dass ich das mit den Motoren halbwegs auf die Reihe kriege...), warum sollten Ford und Mazda als jahrzehntelange Partner nicht ihre Getriebeentwicklungen teilen dürfen??

    Was glaubst du, wieviele baugleiche Getriebe in diversen Autos unterwegs
    sind, wo die Hersteller nicht mal zusammengehören.. weil sie teileweise ihre Getriebe von Aisin, Borg-Warner, ZF oder sonstwem beziehen?

    Das ist ja wohl absoluter Standard... Renault-Nissan (nur ein Beispiel) tauschen auch fleissig Motoren und Getriebe gegenseitig aus, und die Partnerschaft ist noch vergleichsweise jung.
     
  17. #17 rippchen_, 19.05.2008
    rippchen_

    rippchen_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ehemals M5 2.0 MZR-CD TOP
    nichts neues

    Hallo,
    da erzählst Du nichts neues...!
    Ich wollte einfach nur einmal meinen Frust verdeutlichen. Die Autos werden von Jahr zu Jahr teurer, die Produktionskosten gehen aber durch die herstellerübergreifende Massenproduktion nach unten.
    Grüße
    Henrik
     
  18. h.wei

    h.wei Guest

    @rippchen
    gerade ich kann deinen Frust verstehen, aber eines muß man schon bedenken:
    Die Autos werden wirklich immer teurer, aber es ist auch immer mehr Technik drinnen.
    Z.B Der neue M6 kostet 3000€ mehr als mein nichteinmal 2 Jahre alter Diesel M6 aber:
    Da ist TSC drinnen, verzinkte Karosserie und 215er Reifen auf Alu 17''
    MP3 6 Fach CD Wechsler,Crash - Kopfstützen,CF Network, 2 Zonen Klimaanlage.......
    All das hatte ich nicht bei meinem "alten 6er"
    Ich habe nachgeschaut - Alleine die Bridgestone Gummis kosten im günstigsten Fall 155€ das Stück!, von den Felgen brauchen wiir gar nicht zu sprechen.....
    TSC ist auch nicht gerade billig......

    OB MAN DAS ALLES WIRKLICH BRAUCHT IST EINE ANDERE GESCHICHTE....aber es ist halt mehr drinnen in den Autos...
    Und wehe da geht etwas kaputt......

    mfg
    h.wei
     
  19. #19 rippchen_, 19.05.2008
    rippchen_

    rippchen_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ehemals M5 2.0 MZR-CD TOP
    Vergleich

    Hallo,
    vergleiche aber bitte mal den aktuellen 6er mit einem 626 von vor 10 Jahren. Selbst wenn mehr drin ist, darf sich dieses "mehr" in der Serienproduktion nicht mit 10000 Euro zu Buche schlagen.
    Man darf nicht die Preise von Einzelelementen vergleichen, wenn man sie selbst kaufen müßte. In Serie kostet alles nur noch ein Bruchteil!!! Wenn Du z.B. für ein Bauteil 100 Euro zahlen mußt, bekommst Du es bei einer Abahme von 10000 Stück für 25 Euro, bei 20000 Stück für 10 Euro usw. (mal ein Beispiel und irgend wann ist ja auch nach unten Schluss).
    Grüße
    Henrik
     
  20. #20 Golem74, 19.05.2008
    Golem74

    Golem74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 2.0 MZR-CD (105kw) EXLCUSIVE
    Von deiner Logik her müssten dann auch die Hersteller auch immer mehr verdienen, und zwar überproportional, und das bezweifle ich mal.

    Selbst "Erzfeinde" wie Mercedes und BMW fangen an, Teile zusammen im großen Stil einzukaufen, wie wiederholt in den letzten Auto,Motor & Sport Ausgaben berichtet, im Zeitungs-Blätterwald rauscht es schon aufgeregt, ob die beiden nicht sogar Teile der Entwicklung zusammenlegen... Es wird noch hektisch dementiert, aber wohl eher, damit man die markenbewussten Kunden nicht verschreckt und weil die eigenen Ingenieure nicht begeistert sind...

    Fachleute beklagen schon länger, dass die Margen zu gering sind, obwohl gespart wird, wie es nur geht.. verkauft sich nur ein Massenmodell im Programm schlecht, klingen die Alarmglocken.. alle paar Jahre bei VW wird die Sau durchs Dorf getrieben, dass man mit einem Volumenmodell (je nach Jahr mal Golf oder Passat) trotz "selbstbewussten" Verkaufspreises praktisch keinen Gewinn mehr macht, weil die Produktion zu teuer ist.. dann wird hektisch optimiert, wenn man Glück hat, feiert man dann bei anziehender Kauflust wieder 2 Jahre Rekordgewinne, dann geht das ganze wieder von vorne los.

    Die Produktionskosten dürften auch heute nicht zu unterschätzen sein... es sind ja nicht nur die Materialkosten, die verbaut werden, der ganze Kram muss erstmal entwickelt werden und muss nachher noch in der Qualitätssicherung und in anderen Bereichen berücksichtigt werden, dass kostet.

    Gerade die Entwicklungskosten dürften mittlerweile horrend sein, die Sicherheits/Umweltansprüche steigen ins astronomische, wer da am Ball bleiben will, versenkt mit Sicherheit beträchtliche Teile des Gewinns wieder in die Entwicklung.
     
Thema: hakelnde Schaltung beim 6-Gang Diesel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

hakelnde Schaltung beim 6-Gang Diesel - Ähnliche Themen

  1. Mazda 6 GL 2018/2019 - Tieferlegung ?

    Mazda 6 GL 2018/2019 - Tieferlegung ?: Hallo, hat hier schon jemand das neuste Mazda 6 Modell mittels Federn (Eibach/H&R) tiefer gelegt und gibt es Bilder dazu? Vorzugweise als 2,5l...
  2. Mein 626 GV Comprex Diesel

    Mein 626 GV Comprex Diesel: Mein Vater hat sich bis heute nur einen Neuwagen gegönnt (er fährt seine Autos auch immer recht lange). Einen 626 GV Comprex Diesel Kombi hat er...
  3. Mazda6 (GG/GY) Mazda 6 Kombi Bj 2006 88KW Benziner Keilriemen

    Mazda 6 Kombi Bj 2006 88KW Benziner Keilriemen: Hallo zusammen ich bin neu im Mazda-Forum.info Ich bin der Markus ich hätte eine frage ich kenne mich leider nicht so gut aus bezüglich Motor und...
  4. Mazda6 (GG/GY) Mazda 6 Motor säuft ab beim auskuppeln

    Mazda 6 Motor säuft ab beim auskuppeln: Hallo Liebe Gemeinde, erstmal an freundliches Hallo an Alle hier im Forum. Ich bin neu hier und freue mich schon auf nette Diskussionen und...
  5. ZV lässt sich nicht anlernen Mazda 6 GG1

    ZV lässt sich nicht anlernen Mazda 6 GG1: Hallo zusammen, nach einem Batteriewechsel der FB (Zündschlüssel) lässt sich diese nicht mehr anlernen. Das Thema gab es hier zwar schon öfter,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden